#281

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 13:16
von Heckenhaus | 5.153 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #279

Nein, weil die Nato(damit meinst du offenbar "den Westen ") ein reines Verteidigungsbündnis ist ...[...]


Glaube nur ganz fest daran, und die Augen dabei geschlossen lassen.
Am Ende erleben wir alle das Gleiche, egal, ob heute dies oder jenes gedacht wird.

Und deshalb verteidigt die NATO auch in Afghanistan. Aber wen ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#282

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 13:37
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #281
Zitat von Gert im Beitrag #279

Nein, weil die Nato(damit meinst du offenbar "den Westen ") ein reines Verteidigungsbündnis ist ...[...]


Glaube nur ganz fest daran, und die Augen dabei geschlossen lassen.
Am Ende erleben wir alle das Gleiche, egal, ob heute dies oder jenes gedacht wird.

Und deshalb verteidigt die NATO auch in Afghanistan. Aber wen ?
.


@Heckenhaus
du solltest dich bevor du dich so aus dem Fenster hängst, erst einmal informieren, was Sache ist(z.B.Wiki). Die militärischen Auseinandersetzung sind aufgrund UN Beschlüsse unter dem Dach ISAF durchgeführt worden. Es waren bis zu 50 Nationen beteiligt, darunter auch Nationen, die der Nato angehören. Daraus einen Natoangriff zu formulieren ist schon ziemlich unintelligent. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 21.09.2016 13:37 | nach oben springen

#283

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 14:12
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #280
Nein, Freund Gert, damit machst Du es Dir viel zu einfach. Hast Du Dir den Artikel genauer durchgelesen??

Die Nato wird niemand angreifen; dieses Argument ist seit dem Kosovokrieg nicht mehr so gut. Die USA, Russland und wichtige Regionalmächte vertreten ihre Interessen und werden sie wenn nötig mililtärisch durchsetzen. Russland und die Vereinigten Staaten werden sich nicht gegenseitig angreifen, sondern ihre Auseinandersetzungen in Stellvertreterkriegen ausfechten. Momentan sind das die Ukraine und Syrien.


nach oben springen

#284

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 14:41
von Heckenhaus | 5.153 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #282

@Heckenhaus
du solltest dich bevor du dich so aus dem Fenster hängst, erst einmal informieren, was Sache ist(z.B.Wiki). Die militärischen Auseinandersetzung sind aufgrund UN Beschlüsse unter dem Dach ISAF durchgeführt worden. Es waren bis zu 50 Nationen beteiligt, darunter auch Nationen, die der Nato angehören. Daraus einen Natoangriff zu formulieren ist schon ziemlich unintelligent. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


Deine nette Art, den Schlaumeier zu präsentieren, ist einfach betörend.

Ja sicher war das ganze Spektakel von der UN als Verteidigungsfall deklariert, aber die ISAF arbeitete unter dem Kommando der NATO
Die Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe (aus englisch International Security Assistance Force, kurz ISAF) war eine Sicherheits- und Wiederaufbaumission unter NATO-Führung im Rahmen des Krieges in Afghanistan von 2001 bis 2014.
Quelle Wiki
Bis 2014 !
Was seitdem passiert, ist eine rein zwischenstaatliche Militäroperation, vermutlich auf bitten der Führung von Afg, und entwickelt sich zur unendlichen Geschichte.
Erfolge hat in Afghanisten lediglich der Opiumanbau.

Die wahren Ziele des Krieges am Arsch der Welt kennst du aber, oder sollte ich dich falsch einschätzen ?


.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#285

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 14:55
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #279
Zitat von 80er im Beitrag #278
Bereitet der Westen einen Krieg gegen Russland vor?

Textbeitrag von Wolfgang Bittner,
Journalist, für die Nachdenkseiten.

________________________________________________________________________
"Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet."
Platon


Nein, weil die Nato(damit meinst du offenbar "den Westen ") ein reines Verteidigungsbündnis ist und noch nie seit ihrer Gründung 1949 Russland angegriffen oder mit Krieg gedroht hat.
Hier wird offenbar wieder ideologisch der nächste Aggressionsakt der Putinregierung von RT vorbereitet, wo auch immer.
Im gleichen Moment begeht die Putinmilitärmaschine zusammen mit den Amerikanern und den islamistischen Verbrechern die schlimmsten Kriegsverbrechen seit dem WKII in Syrien. Ist ja ohne Risiko, Gegenwehr ist nicht zu befürchten, von wem auch , von Kindern, alten Männern und Frauen? Man kann das ganze nur mit Abscheu anschauen und nur weil dieser Wi..ser Assad sein komfortables Leben im Palast von Damaskus mit seinen Hofschranzen ungehindert weiterführen will ? Es ist einfach nicht mehr zu begreifen. Russland hat seinen WKII Bonus und die Sympathien daraus nach mehr als 70 Jahren längst verspielt, es ist ein imperialistische Macht wie die anderen auch und sie gehen über Leichen.
Mehr ist dazu nicht zu sagen

Ein reines Verteidigungsbündnis ist die NATO seit dem Sündenfall Kosovo leider nicht mehr. Dennoch sehe auch ich keine Vorbereitungen für einen Krieg gegen Russland. Vier Bataillone, etwa 4.000 Soldaten, werden nach Polen und ins Baltikum verlegt; wenn das die Angriffsvorbereitungen sein sollen, dann ist das ein schlechter Scherz. Solche Behauptungen zielen auf diejenigen, die nicht die geringsten Ahnungen aus dem militärischen Bereich haben, und auch die Zahlenverhältnisse nicht kennen. Russlands Streitkräfte haben 700.000 Soldaten, tausende Kampfpanzer und Kampfflugzeuge, und - noch viel entscheidender - Kernwaffen. Wie viele Soldaten für einen erfolgreichen konventionellen Angriff gegen eine solche Armee nötig wären, kann sich selbst ein militärischer Laie denken, wobei es im Zeitalter der Kernwaffen sowieso Irrsinn wäre, da ein solcher Krieg nicht zu gewinnen ist.

Die vier Bataillone erfüllen den gleichen Zweck wie die 12.000 westalliierten Soldaten in Westberlin. Eine Einnahme Westberlins hätten sie nicht verhindern können, aber sie wären der Grund gewesen, dass aus dem Konflikt der dritte Weltkrieg hätte entstehen können, wenn man sie angegriffen hätte. Sie waren also so etwas wie ein Stolperdraht und eine Rückversicherung für Westberlin.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.09.2016 15:11 | nach oben springen

#286

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 15:39
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von Tobeck im Beitrag #285
Zitat von Gert im Beitrag #279
Zitat von 80er im Beitrag #278
Bereitet der Westen einen Krieg gegen Russland vor?

Textbeitrag von Wolfgang Bittner,
Journalist, für die Nachdenkseiten.

________________________________________________________________________
"Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet."
Platon


Nein, weil die Nato(damit meinst du offenbar "den Westen ") ein reines Verteidigungsbündnis ist und noch nie seit ihrer Gründung 1949 Russland angegriffen oder mit Krieg gedroht hat.
Hier wird offenbar wieder ideologisch der nächste Aggressionsakt der Putinregierung von RT vorbereitet, wo auch immer.
Im gleichen Moment begeht die Putinmilitärmaschine zusammen mit den Amerikanern und den islamistischen Verbrechern die schlimmsten Kriegsverbrechen seit dem WKII in Syrien. Ist ja ohne Risiko, Gegenwehr ist nicht zu befürchten, von wem auch , von Kindern, alten Männern und Frauen? Man kann das ganze nur mit Abscheu anschauen und nur weil dieser Wi..ser Assad sein komfortables Leben im Palast von Damaskus mit seinen Hofschranzen ungehindert weiterführen will ? Es ist einfach nicht mehr zu begreifen. Russland hat seinen WKII Bonus und die Sympathien daraus nach mehr als 70 Jahren längst verspielt, es ist ein imperialistische Macht wie die anderen auch und sie gehen über Leichen.
Mehr ist dazu nicht zu sagen

Ein reines Verteidigungsbündnis ist die NATO seit dem Sündenfall Kosovo leider nicht mehr. Dennoch sehe auch ich keine Vorbereitungen für einen Krieg gegen Russland. Vier Bataillone, etwa 4.000 Soldaten, werden nach Polen und ins Baltikum verlegt; wenn das die Angriffsvorbereitungen sein sollen, dann ist das ein schlechter Scherz. Solche Behauptungen zielen auf diejenigen, die nicht die geringsten Ahnungen aus dem militärischen Bereich haben, und auch die Zahlenverhältnisse nicht kennen. Russlands Streitkräfte haben 700.000 Soldaten, tausende Kampfpanzer und Kampfflugzeuge, und - noch viel entscheidender - Kernwaffen. Wie viele Soldaten für einen erfolgreichen konventionellen Angriff gegen eine solche Armee nötig wären, kann sich selbst ein militärischer Laie denken, wobei es im Zeitalter der Kernwaffen sowieso Irrsinn wäre, da ein solcher Krieg nicht zu gewinnen ist.

Die vier Bataillone erfüllen den gleichen Zweck wie die 12.000 westalliierten Soldaten in Westberlin. Eine Einnahme Westberlins hätten sie nicht verhindern können, aber sie wären der Grund gewesen, dass aus dem Konflikt der dritte Weltkrieg hätte entstehen können, wenn man sie angegriffen hätte. Sie waren also so etwas wie ein Stolperdraht und eine Rückversicherung für Westberlin.


Rot: Ich kenne das so als grobe Faustformel: Der Angreifer muß mindestens um das Dreifache personell und technisch überlegen und moralisch ebenbütig sein, um die Chance auf einen Sieg bei einem konventionellen Angriff zu haben. Ausnahmen zeigt natürlich die Militärgeschichte, wenn geniale oder unfähige Generäle die Befehlsgewalt und Planung hatten. Klar, beim heutigen Stand der Bewaffnung mit Kernwaffen u.a. High Tech gilt diese Faustformel nur nich bedingt.



Gert, schulzi und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#287

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 16:27
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #286
[quote]rot]Rot:[/rot] Ich kenne das so als grobe Faustformel: Der Angreifer muß mindestens um das Dreifache personell und technisch überlegen und moralisch ebenbütig sein, um die Chance auf einen Sieg bei einem konventionellen Angriff zu haben. Ausnahmen zeigt natürlich die Militärgeschichte, wenn geniale oder unfähige Generäle die Befehlsgewalt und Planung hatten. Klar, beim heutigen Stand der Bewaffnung mit Kernwaffen u.a. High Tech gilt diese Faustformel nur nich bedingt.


ich sehe die begrenzte Militäraktion im Kosovo und wegen des Kosovo 1999 nicht als Krieg an. Es war eine militärische Aktion, dem Schlächter Milosevic Einhalt zu gebieten. Es wurde keine Kriegserklärung gegen die jugoslawische Föderation ausgesprochen und es rückten auch keine Bodentruppen oder grüne Männchen in das Land um es zu besetzen. Als das Ziel erreicht war,hörten die Luftschläge sofort auf.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#288

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 16:41
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Warum soll eigentlich jemand die militärische Konfrontation mit Russland suchen?
Ist doch vollkommener Quatsch.
Das Polen und die Balten in die Nato wollten war halt ihre Entscheidung, die durften sie auch einfach frei entscheiden wie das nun mal bei souveränen Staaten so ist.
Glaube die ganze Thematik wird irgendwie dramatisiert.
Das die Nato auf Nato-Gebiet Manöver durchführt und Soldaten stationiert ist doch auch vollkommen legitim.
Russland annektiert einen Teil eines souveränen Nachbarstaates in Europa ohne großartig mit der Wimper zu zucken und wegen den 4000 Soldaten auf Nato-Gebiet wird so ein Fass aufgemacht.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Freienhagener, coldwarrior67 und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.09.2016 16:44 | nach oben springen

#289

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 17:01
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Seht Ihr--ich sehe auch keine Bedrohung---durch Russland--und ich sehe auch keine Bedrohung für das Baltikum.


suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#290

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 17:04
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #287
Zitat von DoreHolm im Beitrag #286
[quote]rot]Rot:[/rot] Ich kenne das so als grobe Faustformel: Der Angreifer muß mindestens um das Dreifache personell und technisch überlegen und moralisch ebenbütig sein, um die Chance auf einen Sieg bei einem konventionellen Angriff zu haben. Ausnahmen zeigt natürlich die Militärgeschichte, wenn geniale oder unfähige Generäle die Befehlsgewalt und Planung hatten. Klar, beim heutigen Stand der Bewaffnung mit Kernwaffen u.a. High Tech gilt diese Faustformel nur nich bedingt.


ich sehe die begrenzte Militäraktion im Kosovo und wegen des Kosovo 1999 nicht als Krieg an. Es war eine militärische Aktion, dem Schlächter Milosevic Einhalt zu gebieten. Es wurde keine Kriegserklärung gegen die jugoslawische Föderation ausgesprochen und es rückten auch keine Bodentruppen oder grüne Männchen in das Land um es zu besetzen. Als das Ziel erreicht war,hörten die Luftschläge sofort auf.


Na dann wird es Zeit--das die Besatzungstruppen nach über 10 Jahren Besatzung --den Balkan wieder verlassen. Oder wie lange will man sich da einnisten.
Grün--Aber man bombardierte Belgrad--ohne Kriegserklärung


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.09.2016 17:06 | nach oben springen

#291

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 17:15
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #288
Warum soll eigentlich jemand die militärische Konfrontation mit Russland suchen?
Ist doch vollkommener Quatsch.
Das Polen und die Balten in die Nato wollten war halt ihre Entscheidung, die durften sie auch einfach frei entscheiden wie das nun mal bei souveränen Staaten so ist.
Glaube die ganze Thematik wird irgendwie dramatisiert.
Das die Nato auf Nato-Gebiet Manöver durchführt und Soldaten stationiert ist doch auch vollkommen legitim.
Russland annektiert einen Teil eines souveränen Nachbarstaates in Europa ohne großartig mit der Wimper zu zucken und wegen den 4000 Soldaten auf Nato-Gebiet wird so ein Fass aufgemacht.



Ich bin mir sicher--das man die Krim auch gerne als Natogebiet hätte. Aber der Zug ist vorläufig abgefahren.
Grün--Da geb ich Dir recht--und wo Russland seine Manöver im eigenen Land --abhält--ist sicher auch legetim.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#292

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 17:29
von Heckenhaus | 5.153 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #290


Na dann wird es Zeit--das die Besatzungstruppen nach über 10 Jahren Besatzung --den Balkan wieder verlassen. Oder wie lange will man sich da einnisten.
Grün--Aber man bombardierte Belgrad--ohne Kriegserklärung

Den Krieg, oder besser das Schlachten in Ex-Jugoslawien, sollte man hie rausklammern, die Angriffe auf Belgrad stoppten viel zu spät
den Krieg.
Was damals durch den Blätterwald deutscher Zeitungen rauschte war indirekt der Gram über den Verlust des einfacher zu händelnden
Jugoslawien. Um die Freiheit der Völker der einzelnen Teilrepubliken machte man sich kaum Sorgen.
Jugoslawien hatte nicht einmal eine einheitliche Schrift und Sprache, sondern mindestens fünf verschiedene, was soll da zusammenhalten ?

Zur Zeit befinden sich noch UNO-Truppen auf dem Balkan, mehr nicht.
Was die Zukunft bringt, das weiß keiner. In BIH kündigt sich ein neuer Konflikt an.
Die "Republika Srbska" (RS), der serbisch dominierte Teil dieses Landes, will sich mittels Referendum abspalten.
Das widerspricht der Verfassung von BIH und wäre ein klarer Verstoß gegen den Vertrag von Dayton.
Dieser wäre damit einseitig gebrochen, was nicht gerade zur Friedenserhaltung beiträgt.
Es kursieren schon Meinungen, daß die verbliebenen Serben binnen 10-12 Tagen rausgejagt werden könnten,
Serbien wiederum will seine "Volksgenossen" in der RS nicht allein lassen.

Hier kündigt sich anscheinend ein neuer Konfliktherd an, mal sehen, wie es weitergeht.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#293

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 17:55
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

[quote=Hanum83|p567387]Warum soll eigentlich jemand die militärische Konfrontation mit Russland suchen?


Immerhin stehen US-Truppen an Russlands Grenze und US-Jets kreisen über der Ostsee. Man stelle sich mal den Fall vor: Mexico schließt ein Militärbündnis mit Russland und russische Truppen, egal in welcher Stärke, stehen an der Grenze der USA, selbstverständlich nur um den Bündnispartner vor einer möglichen Aggression des Nachbarlandes zu schützen und dieses Abzuschrecken....

Wie das ausgehen würde, wissen wir seit der Kuba-Kriese. Und keiner komme mit der Bemerkung "das ist lange her" die Reaktion aus Washington wäre kein bischen anders.


rasselbock, Rostocker, Ebro und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#294

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 18:10
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #293
[quote=Hanum83|p567387]Warum soll eigentlich jemand die militärische Konfrontation mit Russland suchen?


Immerhin stehen US-Truppen an Russlands Grenze und US-Jets kreisen über der Ostsee. Man stelle sich mal den Fall vor: Mexico schließt ein Militärbündnis mit Russland und russische Truppen, egal in welcher Stärke, stehen an der Grenze der USA, selbstverständlich nur um den Bündnispartner vor einer möglichen Aggression des Nachbarlandes zu schützen und dieses Abzuschrecken....

Wie das ausgehen würde, wissen wir seit der Kuba-Kriese. Und keiner komme mit der Bemerkung "das ist lange her" die Reaktion aus Washington wäre kein bischen anders.


Ich stelle hier mal die Frage , warum denn dann die US/NATO Truppe in Ost Europa üben? Und warum US Jets über der Ostsee patrollieren(im Internationalen Luftraum). Es ist doch Russland, die provozieren.Das Putin seine Atom Raketen gegen Westen richtet und mit tausenden von Soldaten(und da meine ich nicht bloß 4000 Soldaten) agressive Übungen abhält. Ständig werden Scheinangriffe auf NATO Gebiet simuliert, fliegen Russische Kampfflugzeuge ohne Funkkennung auf die Nato Grenzen zu.Die Nato ist doch gar nicht in der Lage, einen Angriffskrieg zu führen, da fehlt es doch schon an Willen der Mitgliedsländer.Putin könnte dagegen innerhalb weniger Stunden die Grenzen überschreiten, die NATO hätte da wenig dagegen zu setzen.Das hat sogar der NATO Oberbefehlshaber zugegeben.Nur den besonnenen Handeln der NATO Generäle und der Piloten ist es zu verdanken, das es noch zu keinen schweren Zwischenfall gekommen ist.


Gert und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#295

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 18:15
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Ich stelle mal die Gegenfrage, was haben US-Truppen und US-Kampfjets überhaupt in (Ost)Europa zu suchen?


suentaler, rasselbock, Rostocker, Ebro und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#296

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 18:38
von rasselbock | 455 Beiträge

Es ist doch Russland, die provozieren.Das Putin seine Atom Raketen gegen Westen richtet und mit tausenden von Soldaten(und da meine ich nicht bloß 4000 Soldaten) agressive Übungen abhält. Ständig werden Scheinangriffe auf NATO Gebiet simuliert, fliegen Russische Kampfflugzeuge ohne Funkkennung auf die Nato Grenzen zu.Die Nato ist doch gar nicht in der Lage, einen Angriffskrieg zu führen, da fehlt es doch schon an Willen der Mitgliedsländer.Putin könnte dagegen innerhalb weniger Stunden die Grenzen überschreiten, die NATO hätte da wenig dagegen zu setzen.Das hat sogar der NATO Oberbefehlshaber zugegeben.Nur den besonnenen Handeln der NATO Generäle und der Piloten ist es zu verdanken, das es noch zu keinen schweren Zwischenfall gekommen ist
Die Raketen der Nato sind wohl Richtung Mond eingestellt? Was ist eine aggressive Übung? Ein besonnenes Handeln der Nato Generäle soll doch wohl ein Witz sein. Wenn die Säbelrassler im Pentacon zur Attacke rufen, wird nach dem Willen der Mitgliedsstaaten gar nicht gefragt. Wir sind dann einfach laut Vertrag mit von der Partie.



Rostocker, Ebro und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#297

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 18:57
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #294
... Ich stelle hier mal die Frage , warum denn dann die US/NATO Truppe in Ost Europa üben? Und warum US Jets über der Ostsee patrollieren(im Internationalen Luftraum). Es ist doch Russland, die provozieren.Das Putin seine Atom Raketen gegen Westen richtet und mit tausenden von Soldaten(und da meine ich nicht bloß 4000 Soldaten) agressive Übungen abhält. Ständig werden Scheinangriffe auf NATO Gebiet simuliert, fliegen Russische Kampfflugzeuge ohne Funkkennung auf die Nato Grenzen zu.Die Nato ist doch gar nicht in der Lage, einen Angriffskrieg zu führen, da fehlt es doch schon an Willen der Mitgliedsländer.Putin könnte dagegen innerhalb weniger Stunden die Grenzen überschreiten, die NATO hätte da wenig dagegen zu setzen.Das hat sogar der NATO Oberbefehlshaber zugegeben.Nur den besonnenen Handeln der NATO Generäle und der Piloten ist es zu verdanken, das es noch zu keinen schweren Zwischenfall gekommen ist.


... dieser Text kommt mir bekannt vor ... nur unter anderem Vorzeichen ... ich komme mir vor wie in: - der Politschulung, der gesellschaftswissenschaftlichen Weiterbildung, - im Staatsbürgerkundeunterricht, - der SED-Parteiversammlung ...

... ich dachte, das wäre vorbei ...


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
Rostocker, rasselbock und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#298

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 19:33
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #296
Es ist doch Russland, die provozieren.Das Putin seine Atom Raketen gegen Westen richtet und mit tausenden von Soldaten(und da meine ich nicht bloß 4000 Soldaten) agressive Übungen abhält. Ständig werden Scheinangriffe auf NATO Gebiet simuliert, fliegen Russische Kampfflugzeuge ohne Funkkennung auf die Nato Grenzen zu.Die Nato ist doch gar nicht in der Lage, einen Angriffskrieg zu führen, da fehlt es doch schon an Willen der Mitgliedsländer.Putin könnte dagegen innerhalb weniger Stunden die Grenzen überschreiten, die NATO hätte da wenig dagegen zu setzen.Das hat sogar der NATO Oberbefehlshaber zugegeben.Nur den besonnenen Handeln der NATO Generäle und der Piloten ist es zu verdanken, das es noch zu keinen schweren Zwischenfall gekommen ist
Die Raketen der Nato sind wohl Richtung Mond eingestellt? Was ist eine aggressive Übung? Ein besonnenes Handeln der Nato Generäle soll doch wohl ein Witz sein. Wenn die Säbelrassler im Pentacon zur Attacke rufen, wird nach dem Willen der Mitgliedsstaaten gar nicht gefragt. Wir sind dann einfach laut Vertrag mit von der Partie.

@rasselbock grün mark
Pentacon war meines Wissens ein Fotoapparat aus DDR Produktion. Wenn du das Gebäude des US Verteidigungsministeriums meinst, so handelt es sich um das Pentagon ( lat. für Fünfeck ) Also etwas mehr Faktenwissen wäre gut. Ja, du hast ein Recht auf eigene Meinung, aber ein Recht auf eigene Fakten gibt es nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#299

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 19:44
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #289
Seht Ihr--ich sehe auch keine Bedrohung---durch Russland--und ich sehe auch keine Bedrohung für das Baltikum.


dann frage mal Esten, Letten und Litauer. Ich war schon selbst in Riga und habe mit Leuten vor Ort gesprochen. Was ich dort über die Einstellung der Menschen gegenüber den Russen gehört habe, ist an Hass und Abneigung nicht zu toppen. Da ist deine gschätzte Lügenpresse ein Märchenbuch dagegen. Das wollen diese Menschen nie wieder, sie sind froh dass sie die Russen los sind. Was wiederum auch nicht ganz stimmt, denn Stalin hat durch Zwangsansiedlung von Russen in diesen Staaten eine 5.Kolonne für die Ewigkeit installiert. Na, wenn die mal alle um Hilfe schreien, ich weiss nicht......


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#300

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 21.09.2016 19:45
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #295
Ich stelle mal die Gegenfrage, was haben US-Truppen und US-Kampfjets überhaupt in (Ost)Europa zu suchen?

Weil das Nato-Gebiet ist. Die betreffenden Staaten haben die Aufnahme in die Nato beantragt und wurden aufgenommen.

http://www.atlas-europa.de/t01/staaten-b...B-1949-2009.htm
Von der geographischen Lage her sind die Ukraine und Syrien geeignete Aufnahmekandidaten.
Theo


Gert, Hanum83 und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2845
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1496
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1816
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2027
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3715

Besucher
16 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen