#221

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.07.2016 21:23
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #219
Zitat von Hanum83 im Beitrag #218
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #217
https://deutsch.rt.com/nordamerika/39637-ist-wieder-putin-schuld-skandal/
Gastkommentator Rainer Rupp...
Von "Topas" erwarte ich jetzt nicht unbedingt Objektives...

Von dem ganzen RT erwarte ich eigentlich nichts Objektives


Von dem gelenkten Mainstream erwarte ich eigentlich auch nichts Objektives


passport

Ob nun der gelenkte Mainstream oder Putins Haussender, bleibt sich wohl gleich.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.07.2016 21:23 | nach oben springen

#222

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 12:53
von rasselbock | 455 Beiträge

Von dem ganzen RT erwarte ich eigentlich nichts Objektives
Aber vom Staatsfernsehen. Oder?
https://deutsch.rt.com/meinung/39364-off...an-mdr-schluss/



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 13:00 | nach oben springen

#223

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 13:21
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Der Name sagt doch fast immer etwas über den zu erwartenden Inhalt
ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“).
Und für die Mitarbeiter gilt doch:
Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!
Willst du Negatives über dein Land erfahren, musst du ausländische Zeitungen/Internet lesen.

Die Begeisterung für Trump in den USA, Putin in Russland und Merkel in Deutschland erkläre ich mir so, dass viele Menschen bevorzugt einheimische Zeitungen lesen und einheimisches Fernsehen gucken. Eine von den Medien abweichende Meinung sollte man nicht zu laut äussern, sonst ist man sofort Rassist, Putinfreund usw. und trinkt seinen Kaffee in der Frühstückspause mutterseelen alleine..
Theo


rasselbock, furry, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 13:21 | nach oben springen

#224

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 13:47
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #222
Von dem ganzen RT erwarte ich eigentlich nichts Objektives
Aber vom Staatsfernsehen. Oder?
https://deutsch.rt.com/meinung/39364-off...an-mdr-schluss/


RT ist auch nichts anderes als ein Staatsfernsehen und für mich ein lupenreines Propagandamedium, um das zu erkennen brauch ich nicht mal den MDR.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin und coldwarrior67 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 13:56 | nach oben springen

#225

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 13:51
von sentry | 1.108 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #223

Willst du Negatives über dein Land erfahren, musst du ausländische Zeitungen/Internet lesen.



Also wenn ich so lese, was allein in diesem Forum in den aktuellen threads so losgelassen wird, scheint diese These nicht zu stimmen. Wahr wäre, wenn man sagt: "Willst du Negatives über dein Land erfahren, schau' Dir die erste Seite 'Neue Themen' im Forum DDR Grenze an."
Abgesehen davon finde ich die These an sich schon bemerkenswert: "Willst du Negatives über dein Land erfahren..."

Soll das das Ziel der Informationsbeschaffung sein? Sollte man nicht nach wahren oder objektiven Nachrichten suchen?
Ich glaube nicht, dass man negative, wahre oder objektive Berichterstattung daran festmachen kann, ob das konsumierte Medium in- oder ausländisch ist.
Wenn man wahr bzw. objektiv informiert werden will, sollte man wahrscheinlich ganz pauschal verschiedene Medien konsumieren.


IM Kressin und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 13:52 | nach oben springen

#226

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 14:52
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Was ist eigentlich "RT"?



nach oben springen

#227

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 14:58
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #226
Was ist eigentlich "RT"?

https://de.wikipedia.org/wiki/RT_(Fernsehsender)


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Ostalgiker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 15:01 | nach oben springen

#228

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 15:05
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von sentry im Beitrag #225
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #223

Willst du Negatives über dein Land erfahren, musst du ausländische Zeitungen/Internet lesen.



Also wenn ich so lese, was allein in diesem Forum in den aktuellen threads so losgelassen wird, scheint diese These nicht zu stimmen. Wahr wäre, wenn man sagt: "Willst du Negatives über dein Land erfahren, schau' Dir die erste Seite 'Neue Themen' im Forum DDR Grenze an."
Abgesehen davon finde ich die These an sich schon bemerkenswert: "Willst du Negatives über dein Land erfahren..."

Soll das das Ziel der Informationsbeschaffung sein? Sollte man nicht nach wahren oder objektiven Nachrichten suchen?
Ich glaube nicht, dass man negative, wahre oder objektive Berichterstattung daran festmachen kann, ob das konsumierte Medium in- oder ausländisch ist.
Wenn man wahr bzw. objektiv informiert werden will, sollte man wahrscheinlich ganz pauschal verschiedene Medien konsumieren.



So ist es, so sollte es sein. Aber da geht man den Weg des geringsten Widerstandes und lasst sich stopfen.

Einfach nur noch krank – wie die Propaganda weiterhin unzerkaut verschluckt wird gegen Putin und Russland. Und sogar gegen westliche Laender, welche nicht mit den Oberen der EU, respektive des Deutschland Clans, uebereinstimmen, und Widerworte haben, wird Propaganda betrieben.

Auf RT zu kommen. TV-Kanäle gibt es in Russland mittlerweile fast so zahlreich, wie wir es von Mitteleuropa gewöhnt sind.

Wenn einer meint, RT wäre ein nicht objektives Medium, der sollte vergleichen ganz schnell mit BBC und CNN z.B., dann wird er feststellen, selbst bei wenigen Englischkenntnissen, dass lediglich nur die nicht objektive deutsche Presse staendig aus der Reihe tanzt, und diese sich sehr wohl von allen drei unterscheidet. Jeden Tag kommen englischsprachige Journalisten bei RT zu Wort. Und das sind nicht unbekannte Gesichter von CNN, BBC, ITV, Sky und vielen anderen Sendern.

Nicht gut zu sprechen ueber die Asylantenpolitik der Frau Merkel sind die Nachrichten von CNN und BBC ganz besonders zur Zeit.

Wir sitzen alle in einem Boot. Das haben einige immer noch nicht begriffen. Ohne Russland wird weder die augenblickliche Lage in Bezug auf Terrorismus nicht weltweit bekaempft werden, noch die Ursachen dieses Terrors in der Welt beendet werden konnen.

Es wird nicht gelingen, durch konstante Suggestion zu Tatsachen, oder staatsgelenkte Verlogenheit deutscher Nachrichten, die langsam schmerzhaft werden, die augenblickliche Situation zu verbessern. So dumm kann doch ein Volk nicht sein! Einige Politiker bereits rudern zurueck von der angewandten Politik. Jedoch wird weiterhin tagtaeglich die Wahrheit ‚verschluesselt‘ - werden Tatsachen verschoent, und wie ein Schnuller dem Volk verabreicht - weiterhin im Sinne einer zoegerlichen Regierung, die mit letzten Mitteln versucht, sich zu rechtfertigen, anstatt in der Asylantenpolitik reinen Wein einzuschenken.
Es gibt doch den besten Wein in Deutschland, warum bekommen wir den nicht.

PS: etwas OT aber interessant und der Wahrheit entsprechend. Der Moderator von Al Jazeera English hat als Einziger den Despoten Erdogan ins Stocken gebracht, waehrend Frau Merkel diesem noch die Fuesse kuesst. Das wurde sicher nicht in deutschen Landen berichtet.

RT heisst Russia Today. Und ist ein staatlich generierter TV Sender, der in vielen Sprachen ausserhalb der RF an Sendung ist. 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Wie BBC und CCN.
------------------------------


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
Ostalgiker, suentaler, bürger der ddr, Rostocker, SCORN, rasselbock und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 15:24 | nach oben springen

#229

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 15:15
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Danke. RT ist also russisches Staatsfernsehen. Da hab ich schon meine Vorbehalte. Was nicht heißen soll, daß ich gegen eine Kooperation mit Rußland in gewissen Bereichen wäre. Aber sich nur an Putin zu orientieren finde ich nicht das richtige für Deutschland. Putin ist Ex-KGB und Oilgarchenfreund, er träumt von einer wiedererstarkten russischen Großmacht. Ganz sicher ist er kein demokratischer Führer in unserer westlichen Vorstellung. Gestern Abend sprach im (deutschen) Fernsehen (regionalsender) ein baltischer Generalleutnant. Er konnte anführen, daß Rußland neue Panzerverbände aufgestellt und an seinen Westgrenzen stationiert hat. Auch führte er an, daß Rußland weiterhin auch auf atomare Waffen setzt. Das gibt einem schon zu denken.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#230

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 15:19
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #229
Danke. RT ist also russisches Staatsfernsehen. Da hab ich schon meine Vorbehalte. Was nicht heißen soll, daß ich gegen eine Kooperation mit Rußland in gewissen Bereichen wäre. Aber sich nur an Putin zu orientieren finde ich nicht das richtige für Deutschland. Putin ist Ex-KGB und Oilgarchenfreund, er träumt von einer wiedererstarkten russischen Großmacht. Ganz sicher ist er kein demokratischer Führer in unserer westlichen Vorstellung. Gestern Abend sprach im (deutschen) Fernsehen (regionalsender) ein baltischer Generalleutnant. Er konnte anführen, daß Rußland neue Panzerverbände aufgestellt und an seinen Westgrenzen stationiert hat. Auch führte er an, daß Rußland weiterhin auch auf atomare Waffen setzt. Das gibt einem schon zu denken.


Wenn die NATO Truppen in die östlichen Mitgliedsstaaten verlegt, ist es kein Wunder, wenn Rußland auch aufrüstet.



suentaler, Larissa, Ebro, bürger der ddr, Rostocker, SCORN und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 15:20
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #229
Danke. RT ist also russisches Staatsfernsehen. Da hab ich schon meine Vorbehalte. Was nicht heißen soll, daß ich gegen eine Kooperation mit Rußland in gewissen Bereichen wäre. Aber sich nur an Putin zu orientieren finde ich nicht das richtige für Deutschland. Putin ist Ex-KGB und Oilgarchenfreund, er träumt von einer wiedererstarkten russischen Großmacht. Ganz sicher ist er kein demokratischer Führer in unserer westlichen Vorstellung. Gestern Abend sprach im (deutschen) Fernsehen (regionalsender) ein baltischer Generalleutnant. Er konnte anführen, daß Rußland neue Panzerverbände aufgestellt und an seinen Westgrenzen stationiert hat. Auch führte er an, daß Rußland weiterhin auch auf atomare Waffen setzt. Das gibt einem schon zu denken.


Gut gestopft Ostaligiker!
Ein baltischer Generalleutnant wird sicher nicht ueber die Stationierungen westlicher, vor allem US Verbaende und sonstiges Kriegsmaterial, die an die russische Grenze gebracht werden, sprechen. Ueber diese Einseitigkeit der Nachrichten, d a r u e b e r reden wir in den letzten Aussagen.
Gruss, Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
suentaler, Ebro, bürger der ddr, Rostocker, SCORN und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 15:23 | nach oben springen

#232

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 15:31
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #229
Danke. RT ist also russisches Staatsfernsehen. Da hab ich schon meine Vorbehalte. Was nicht heißen soll, daß ich gegen eine Kooperation mit Rußland in gewissen Bereichen wäre. Aber sich nur an Putin zu orientieren finde ich nicht das richtige für Deutschland. Putin ist Ex-KGB und Oilgarchenfreund, er träumt von einer wiedererstarkten russischen Großmacht. Ganz sicher ist er kein demokratischer Führer in unserer westlichen Vorstellung. Gestern Abend sprach im (deutschen) Fernsehen (regionalsender) ein baltischer Generalleutnant. Er konnte anführen, daß Rußland neue Panzerverbände aufgestellt und an seinen Westgrenzen stationiert hat. Auch führte er an, daß Rußland weiterhin auch auf atomare Waffen setzt. Das gibt einem schon zu denken.

Wie die westlichen Vorstellungen von demokratischen Führern aussehen, konnten wir zur genüge nach den angezettelten bunten Revolutionen der letzten Jahre beobachten. Und wir brauchen nur ins eigene Land zu schauen, da sehen wir die "demokratischen Führer".
Da ist mir ein Putin tausend mal lieber.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr, Larissa, Rostocker, SCORN und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 15:32 | nach oben springen

#233

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 16:26
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Ich verstehe nicht, was Du, Larissa, mit "gut gestopft" meinst? -Ich denke, ein baltischer General weiß über Truppenbewegungen/-stationierungen mehr als wir hier im Forum, ist schließlich sein Beruf. Daß ein Balte vielleicht nicht ganz Rußland-freundlich ist, ergibt sich von selbst.

Ich weiß nicht, was mit "bunten Revolutionen der letzten Jahre" gemeint sein soll. Wo hat es denn bei uns eine Revolution gegeben?



nach oben springen

#234

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 16:31
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #229
Danke. RT ist also russisches Staatsfernsehen. Da hab ich schon meine Vorbehalte. Was nicht heißen soll, daß ich gegen eine Kooperation mit Rußland in gewissen Bereichen wäre. Aber sich nur an Putin zu orientieren finde ich nicht das richtige für Deutschland. Putin ist Ex-KGB und Oilgarchenfreund, er träumt von einer wiedererstarkten russischen Großmacht. Ganz sicher ist er kein demokratischer Führer in unserer westlichen Vorstellung. Gestern Abend sprach im (deutschen) Fernsehen (regionalsender) ein baltischer Generalleutnant. Er konnte anführen, daß Rußland neue Panzerverbände aufgestellt und an seinen Westgrenzen stationiert hat. Auch führte er an, daß Rußland weiterhin auch auf atomare Waffen setzt. Das gibt einem schon zu denken.


Ob der Putin nun Ex KGB Mitglied war oder nicht,das ist mir Jacke wie Hose. Gab es so was nicht auch mal in der Bundesrepublik--wo Ex BND Mitglieder in der Bundesregierung saßen?
Was die Aufstellung von Panzerverbänden von seitens Rußlands an seinen Aussengrenzen betrifft, ist doch ganz OK: Wenn die Nato damit beginnt,an diesen Grenzen Truppenverbände aufzustellen--dann müssen es diese Hansels von Politdemokraten aus den Westen ebend hinnehmen .Wenn Rußland das gleiche tut und zwar berechtigt.


Larissa, bürger der ddr, suentaler, SCORN und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#235

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 16:35
von Larissa | 834 Beiträge

Gut und einseitig gestopft @Ostalgiker, hat nichts mit einem baltischen Generalleutant zu tun, sondern mit grundsatzlicher Berieselung durch jahrelange einseitige Propaganda.

Ich moechte denen sagen, die weder die Sowjetunion kannten, die weder heut die Russische Foerderation kennen, schon gar nicht die Veraenderungen sich vorstellen koennen, tretet mal einfach etwas leiser. Ich tue das auch in Deutschland oder in den USA. Ich hatte das Glueck zu sehen, wie und warum es in anderen Staaten laeuft, ueber Jahre hinweg, deshalb und das tue ich auch nicht, muss ich keine Schlaege austeilen, wo es nicht gerechtfertigt ist. Und das wiederum wuensche ich mir fuer Russland auch nicht.

Zu den Nachrichten ist es doch so. Wir sind alle darauf angewiesen, und wollen wissen, was in der Welt los ist. Russland stets als boeses Imperium hinzustellen, hat noch nie etwas gebracht. Russland hat furchtbare Hungerjahre unter dem Zsaren und Lenin, Stalin, den 2. Weltkrieg und eine Alt-Herren-Form des Kommunismus ueberstanden, was mit einem Zusammenbruch einherging. Es gab kaum einen Menschen, der das nicht hautnah miterlebt hat.

Ganz klar hat Putina ‚Wladiwiromitsch‘ sehr viel dazu beigetragen, diese Zustaende seither zu verbessern. Aber, das sehe ich inzwischen, koennte ich jeden Tag schreiben, ohne das was haengen bleibt. Die kontinuierliches Propaganda gegen Russland laeuft immerhin ueber 70 Jahre und ist bei einigen Hieb und Stichfest. Tut nicht so, dass es keine Oppositionellen gibt in D.

Ich bin fuer Putin, weil ich weiss, wie die Russen ticken. Ich mache dort den Mund auf, was absolut kein Problem ist. Allerdings, weiss ich auch, dass es gibt starke Kraefte, die nicht mehr hinter ihm stehen. Diese Tatsache ist beangstigend fuer mich, und nicht Putina.

Es geht doch auch nicht darum, sich auf die eine oder andere Seite zu schlagen was Nachrichten angeht, so sollte es jedenfalls nicht sein, dass der oder die eine blind glaubt, was aus dem White House oder dem Kreml kommt. Letzten Endes gilt es, die Wahrheit selbst zu finden, ueber alle Propaganda aus den USA, Deutschland und Russland hinweg. Denn wir werden, egal wo wir sind, die Leidtragenden sein. Im anderen Fall, wir werden uns am Ende wieder sagen muessen, dass wir den falschen Propheten nachgelaufen sind. Wenn wir dazu kommen.
Ich habe fertig fuer heute! Schoenen Abend, Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
Rostocker, suentaler, rasselbock und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 16:56 | nach oben springen

#236

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 16:40
von Ostalgiker | 175 Beiträge

@Larissa, ich habe nicht Rußland als böses Imperium hingestellt. Wie Russen in ihrer Allgemeinheit ticken weiß ich nicht. Wenn sie Putin wählen, ist das ihr Bier. Aber daß Putin ein großer Darsteller ist, das kriegt man schon mit. Das ist dann noch lange keine antirussische Propaganda oder dgl.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#237

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 16:47
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Hier geht es nicht um Putin, hier geht es um wirtschaftliche Interessen. Im Rahmen der Globalisierung sieht sich die USA als "Meister des Universum" und da stehen solche Staaten wie Rußland und auch China im Weg.
Die Russen orientieren sich bisher stark an Putin. das hat meiner Meinung nach mit der traurigen Vergangenheit a´la Gorbatschov und Jelzin zu tun. Beide haben in meinen Augen ihr Vaterland verkauft. Und dann Putin als "strahlende" Figur, da hat doch die USA mit ihrem Klüngel ein starkes Feindbild und das wird bedient.
Man hoft Putin irgendwann zu "entfernen" und dann einen Kasper installieren zu können mit dem man Rußland in das Weltreich der USA integrieren kann.

Traurig ist nur das bei dieser Charade auch die BRD unter der Merkel ihr "bestes" gibt.



Larissa, suentaler, SCORN und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#238

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 16:49
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #236
@Larissa, ich habe nicht Rußland als böses Imperium hingestellt. Wie Russen in ihrer Allgemeinheit ticken weiß ich nicht. Wenn sie Putin wählen, ist das ihr Bier. Aber daß Putin ein großer Darsteller ist, das kriegt man schon mit. Das ist dann noch lange keine antirussische Propaganda oder dgl.


DAS habe ich auch nie behauptet lieber Ostalgiker, dass Du Russland als boeses Imperium hinstellst. Das ist, falls Du es nicht weisst, uebliches Jargon und kommt aus dem Westen. Ja, Du bekommst schon einiges mit durch die westlichen Medien zu Putina. Erinnere Dich an FJS, der wurde von hinten bis vorne und von oben bis unten auf die Schippe genommen und analysiert.
Falls Du noch nicht von antirussische Propaganda gehoert hast, dann bist Du wohl im Tal der Ahnungslosen. Genau diese anti-russische Propaganda seit Jahrzehnten - das ist der Kalte Krieg neu aufgewaermt, ohne wenn und aber.
Fasse nicht alles persönlich auf!
Einen ganz lieben Gruss, Larissa
nun hab ich aber wirklich fertig fuer heute!


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
rasselbock und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 17:00 | nach oben springen

#239

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 17:02
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Ins Tal der Ahnungslosen lasse ich mich nicht setzen. Sicher, ich lese nur westliche Zeitungen. Deutschland, Ö, Schweiz. Wieso gibst Du dem Putin die weibliche Namensform? er stellt sich doch immer besonders männlich hin, beim Fliegenfischen usw. Ganz große Show, die der abzieht. Böses Imperium erinnert mich an Ronald Regen, der hat so die SU genannt. Daß heute ein Obama Ähnliches sprechen würde ist mir nicht bekannt.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#240

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.07.2016 18:29
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #239
Ins Tal der Ahnungslosen lasse ich mich nicht setzen. Sicher, ich lese nur westliche Zeitungen. Deutschland, Ö, Schweiz. Wieso gibst Du dem Putin die weibliche Namensform? er stellt sich doch immer besonders männlich hin, beim Fliegenfischen usw. Ganz große Show, die der abzieht. Böses Imperium erinnert mich an Ronald Regen, der hat so die SU genannt. Daß heute ein Obama Ähnliches sprechen würde ist mir nicht bekannt.


Dann fehlt Dir ein Kapitel in der amerikanisch-russischen Beziehung.

http://de.sputniknews.com/politik/201601...zen-fehler.html Darueber gibt es viel zu lesen im Internet.

Ich glaube wir beide haben den Thread auf unbekannten Wegen verlassen und sind ploetzlich beim Fliegenfischen? So was aber auch, wie kann der nur? Machen Millionen von Menschen auf dieser Erde, mein Mann auch. Ich Fliegenfische nicht, ich reite durch die Gegend derweil.
Und ich nenne so ihn, weil ich es mag. Mein Mann hat auch so einen Namen von mir.
Also, ich leide unter Putinismus und andere wiederum haben российский фобия - es gibt fuer beides keine Genesung.
Spass muss sein. Gruesse, Larissa

PS Morgen zurueck zur Gegenwart - Kalter Krieg


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
rasselbock und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2845
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1496
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1816
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2027
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3715

Besucher
21 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1395 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen