#61

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 21.06.2016 23:18
von der Anderdenkende | 1.226 Beiträge

Das ist doch schon einmal eine gaaanz andere Aussage!
Wobei keiner von uns die Ermittlungsakten kennt.Deswegen ist immer Vorsicht mit schnellen Äusserungen geboten.
Techniche Mängel werden gerne unterschlagen wie das Einschlafen mit brennender Fluppe im Bett.Hauptursache aber immer wieder Vorsatz.Aus diversen Motiven!
Muss ich vorher immer erst piecken?


nach oben springen

#62

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 01:19
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #61
Das ist doch schon einmal eine gaaanz andere Aussage!
Wobei keiner von uns die Ermittlungsakten kennt.Deswegen ist immer Vorsicht mit schnellen Äusserungen geboten.
Techniche Mängel werden gerne unterschlagen wie das Einschlafen mit brennender Fluppe im Bett.Hauptursache aber immer wieder Vorsatz.Aus diversen Motiven!
Muss ich vorher immer erst piecken?



Bei angeblich tausenden von Brandstiftungen jährlich müssten uns doch tausende Täter präsentiert werden oder woher weiß die Regierungspresse so genau dass es immer “Nazis“ waren?

So ein böser Nazi zündet Asylbewerberheime auch nicht an wenn sie leer sind sondern wenn sie bewohnt werden. Gerade die Vielzahl der Brände auf leerstehende Gebäude sagt mir dass hier versucht wird den teuren “Kampf gegen Rechts“ zu rechtfertigen, die von linken Parteien finanzierte Terrorgruppe Namens Antifa lässt grüssen.

Und wenn wir schon bei false Flag-Aktionen sind, da wurden ja in der Vergangenheit schon mehrmals Grüne, Linke und Politiker von den Piraten dabei ertappt, wie sie Hakenkreuze an Wände schmierten. Wer Hakenkreuze malt der legt auch einen Brand.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
suentaler, der Anderdenkende, bürger der ddr und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 01:39
von suentaler | 1.923 Beiträge

Wir haben mal ein wenig recherchiert und insgesamt 75 vermeintliche Brandanschläge auf Asyl- bzw. Flüchtlingsheimen sowie Moschen unter die Lupe genommen, die man der Öffentlichkeit allesamt als rechtsmotivierte Straftaten präsentierte. In 11 von 75 Fällen konnte tatsächlich ein rechtsradikaler, fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt werden. Das sind zwar immer noch 11 zu viel, reicht aber bei weitem nicht an die Anzahl der Vorfälle heran, die man bewusst dazu nutzte um der deutschen Bevölkerung mal wieder die Taschen voll zu lügen. Denn in den übrigen 64 Fällen war die Brandursache eine andere. Demzufolge wurde der überwiegende Teil der Brände durch Politik und Medien bewusst instrumentalisiert und zu „rechtsterroristischen Brandanschlägen“ umetikettiert. Das Motiv hierfür ist eindeutig politischer Natur. Schließlich konnte man damit ganzen Landstrichen und seiner Bevölkerung das Stigmata „rechtsradikal“ aufdrücken und war nicht mehr verpflichtet, sich auch nur ansatzweise, mit der berechtigten Kritik der Bürger auseinanderzusetzen. Mit diesem „Pack“ spricht man schließlich nicht, das sperrt man ein, lies Vizekanzler Gabriel zu PR- und Image-Zwecken verlautbaren. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch, dass die meisten Brände in Asyl- und Flüchtlingsunterkünften, durch die Bewohner selbstverschuldet waren, teilweise geschah das sogar mit Vorsatz.
http://www.anonymousnews.ru/2016/06/18/b...ten-die-taeter/


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr, Heckenhaus und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 06:01
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge



Das Bundeskriminalamt hat 2015 mehr als 1000 Straftaten gegen Asylunterkünfte registriert, das sind fünf Mal so viele wie im Jahr zuvor. Da sind die Zahlen für dieses Jahr noch gar nicht dabei. Offensichtlich soll hier versucht werden, rechte Gewalttaten herunter zu spielen.


Intellektuelle spielen Telecaster
damals wars und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 08:43
von Rainer-Maria Rohloff | 1.374 Beiträge

Der HG hatte doch gestern hier den Klartext in #51 eingestellt, den, den der Kerl schon.mal irgendwo geschrieben hatte.Wo so aus jedem seiner Worte richtig der Bürger-Zorn rauskommt was ich so gut nachvollziehen kann, weil selber zornig auf Angela und Polit- Konsorten. Jedenfalls köstlich, das muss die Angela gestern Abend irgendwie gelesen haben, denn heute früh auf einem Regionalsender so die Aussage des Sprecher, das unsere Angela jetzt Afrika zum Brennpunkt erklärt, "wegen deren explosiver Vermehrung"(sinngemäß wohl so ausgedrückt worden) und da fiel mir sofort das im Text gestern ein..."Rammeln wie Karnickel und Brut machen wie die......"

Rainer-Maria also köstlich ne. Unsere Angela hat es doch jetzt geschnallt, die Frau ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht und merkt, das die Hecke an allen Ecken brennt...ich finds Klasse



der Anderdenkende hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 10:21
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #64
Offensichtlich soll hier versucht werden, rechte Gewalttaten herunter zu spielen.


Andere Interpretation, es soll die Stimmung verbreitet weden daß die weit überwiegende Mehrheit vollumfänglich über die Masseneinwanderung erfreut ist, auch um die Debatte darüber möglichst zu unterdrücken.



bürger der ddr, der Anderdenkende, Rainer-Maria Rohloff und Major Tom haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.06.2016 10:21 | nach oben springen

#67

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 10:24
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Ich finde die Bezeichnung "unsere Angela" mehr als unpassend. Diese Merkel ist schon lange nicht mehr "unsere Angela".... Selbst als Ironie ist diese Bezeichnung schon über der Schmerzgrenze.

Aber zurück zum Thema.
Solche Aktionen zeigen doch mit welchen erepresserischen Mitteln diese Typen arbeiten. ich denke es besteht keine Gefahr das hier die Regierung einknickt, der Schaden an Gesichtsverlust wäre einfach zu groß.



nach oben springen

#68

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 10:40
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
nicht erpressen lassen, auch nicht Tötung auf Verlangen durch Tiger.

Pragmatisch, jder der gefressen wird erspart Sozialgeld uund Unterkunftskosten.



nach oben springen

#69

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 10:41
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #64


Das Bundeskriminalamt hat 2015 mehr als 1000 Straftaten gegen Asylunterkünfte registriert, das sind fünf Mal so viele wie im Jahr zuvor. Da sind die Zahlen für dieses Jahr noch gar nicht dabei. Offensichtlich soll hier versucht werden, rechte Gewalttaten herunter zu spielen.


Dieses Jahr ist noch lange nicht zu Ende, deshalb keine Jahreszahl möglich, richtig ?

Wo ist übrigens die Grafik der selbst angezündeten Quartiere ?
Ein ppar Beispiele vorerst mal hier :

Es hat sich schon zu oft herausgestellt, dass Brände von den Bewohnern verursacht wurde oder eine sonstige Ursache gegeben war.

http://www.heise.de/forum/Telepolis/Komm...g-2256519/show/
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 10:44
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #68
Hallo,
nicht erpressen lassen, auch nicht Tötung auf Verlangen durch Tiger.

Pragmatisch, jder der gefressen wird erspart Sozialgeld uund Unterkunftskosten.


Richtig, wieder zurück zum Thema.

Das große Fressen fällt wohl aus, also wird nichts gespart.
Bin nur neugierig, ob "Joachim I " , dieses Schleuserprojekt, tatsächlich abhebt.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 22:35
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #64


Das Bundeskriminalamt hat 2015 mehr als 1000 Straftaten gegen Asylunterkünfte registriert, das sind fünf Mal so viele wie im Jahr zuvor. Da sind die Zahlen für dieses Jahr noch gar nicht dabei. Offensichtlich soll hier versucht werden, rechte Gewalttaten herunter zu spielen.


Dazu fände ich interessant die Zahl der Flüchtlingsheime gesamt in 2015 , im Vergleich zum Vorjahr 2014, in eine Relation zu bringen.
Also ich will Dir ja keine Prozentrechnung erklären, aber wie 'ne Statistik erstellt wird weisste schon oder???



zuletzt bearbeitet 22.06.2016 22:36 | nach oben springen

#72

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 22.06.2016 22:50
von Fritze | 3.474 Beiträge

aber wie 'ne Statistik erstellt wird weisste schon oder???

Glaube ich nicht nur nicht ,sondern weiss es ,daß Einige nicht in der Lage sind eine saubere Statistik zu erstellen !

Verlinken ist wohl einfacher !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#73

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 23.06.2016 02:17
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #67
Ich finde die Bezeichnung "unsere Angela" mehr als unpassend. Diese Merkel ist schon lange nicht mehr "unsere Angela".... Selbst als Ironie ist diese Bezeichnung schon über der Schmerzgrenze.

Aber zurück zum Thema.
Solche Aktionen zeigen doch mit welchen erepresserischen Mitteln diese Typen arbeiten. ich denke es besteht keine Gefahr das hier die Regierung einknickt, der Schaden an Gesichtsverlust wäre einfach zu groß.




Eine Frau welche sich zum Ziel gemacht hat Deutschland abzuschaffen und in einen Staat Namens Vereinigte Staaten von Europa zu vermengen kann nicht “unsere Angela“ sein. Für niemanden, auch nicht für einen Linken, Rechten oder sonstwas.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2016 02:23 | nach oben springen

#74

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 23.06.2016 09:09
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #73

Eine Frau welche sich zum Ziel gemacht hat Deutschland abzuschaffen und in einen Staat Namens Vereinigte Staaten von Europa zu vermengen kann nicht “unsere Angela“ sein.


Hallo,
etwas Widerspruch, die Vereinigten Staaten von EUROPA, E U R O P A, über die nachzudenken und auch anzustreben finde ich gut und wichtig.

Historisch, auf die Epoche und Zeit bezogen vor dem Nationalchauvinismus war ja Europa weitgehend verbunden, ob Handwerker auf der Walz, Kaufleute oder Fachleute sich in Diensten anderer Staaten begaben.

Und z.B. innerhalb der Donaumonarchie gab es Ungarn die moserten, aber gut leben konnte man von vom Rhein bei Bregenz bis an den Phrut.



nach oben springen

#75

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 30.06.2016 12:04
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Jetzt ist wohl diese Kunstaktion zu Ende gegangen, die Tiger haben keinen Appetit auf Flüchtlinge und dem Veranstalter.
Was im Land alles so abgeht, und die anderen Länder lachen sich kaputt über Deutschland.
Und so eine Truppe erhält noch Steuergelder.

Das nennt man wohl einen demokratischen Rechtsstaat, so langsam kapiert man das.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
der Anderdenkende und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 30.06.2016 18:24
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Die Hauptakteurin hatte dann wohl selbst zu wenig Arsch in der Hose.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?

in Themen vom Tage 30.06.2016 18:51
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #76
Die Hauptakteurin hatte dann wohl selbst zu wenig Arsch in der Hose.
.


Sie hat doch ihr Ziel erreicht, Auch Wochen später wird im Ausland noch darüber gesprochen...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3381 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558328 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen