#2081

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 04.10.2016 23:36
von TOMMI | 1.988 Beiträge

@Ehli , ohne Entmerkelung der CDU wird da nichts gehen. Diese Person hat einer Anakonda gleich die Partei umschlungen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2082

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 05.10.2016 01:58
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #2080
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2079
Oh, da lehnt sich aber einer weit raus, ob er nicht demnächst einen Unfall hat, oder plötzlich schwer krank ist, man weiss ja nie......


Du warst schon besser



Gewiss, eine Überspitzung meinerseits, dann nenne ich es mal ein plötzliches Karriereende, er wäre nicht der Erste und ist gewiss nicht der Letzte Querulant den man kalt stellt, in Brüssel brauch man doch auch aufstrebende Politiker.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2083

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 05.10.2016 06:11
von damals wars | 12.183 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2082
Zitat von Pitti53 im Beitrag #2080
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2079
Oh, da lehnt sich aber einer weit raus, ob er nicht demnächst einen Unfall hat, oder plötzlich schwer krank ist, man weiss ja nie......


Du warst schon besser



Gewiss, eine Überspitzung meinerseits, dann nenne ich es mal ein plötzliches Karriereende, er wäre nicht der Erste und ist gewiss nicht der Letzte Querulant den man kalt stellt, in Brüssel brauch man doch auch aufstrebende Politiker.


Karriereende ist doch, wen man nach Europa abgeschoben wird!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2084

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 08:47
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Die Glücksseeligen Weltretter die sich bei uns ganz oben auf dem Berg des Erfolges sonnen haben hoffentlich schon mal Notfallpläne für den E(uro)-Fall in der Schublade, denn ob wir wirklich alles schaffen werden ist eher zweifelhaft.
http://web.de/magazine/wirtschaft/star-o...rozone-31941948
Lange dauert es wirklich nicht mehr, der momentane Niedrigzins ist ein Zeichen das die Gelddruck-Maschine der EZB auf Hochtouren läuft um den Crash künstlich hinauszuzögern und die clever konstruierte alles beherrschende "Flüchtlingsproblematik" soll die Leute von den wirklichen Gefahren ablenken, bisher mit durchschlagendem Erfolg, der Finanzminister ist verstummt und der Innenminister hat übernommen.
Binnen 10 Jahren werden wir alle zu spüren bekommen wohin wir uns von Frau Merkel haben führen lassen, dann wird die Suppenküche in Deutschland tatsächlich ein unabdingbares Element der Volksernährung sein.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 09:15 | nach oben springen

#2085

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 10:19
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Bei all dem Trubel um den 3.Oktober in Dresden ging eine interessante Meldung unter, die ich gestern in unserer TA fand:
Die FAZ (oder war es die FAS?) machte ein Doppelinterview mit Sarah Wagenknecht und Frauke Petry. Erstere wurde
von ihren eigenen Genossen dafür verprügelt. Schade, dass vom Inhalt nichts mitzubekommen war.
Ich könnte mir vorstellen, dass das Gespräch mit diesen beiden intelligenten und sympathischen Frauen trotz aller Gegensätze
fair und sachlich verlief, ohne einseitiges Bashing. Vielleicht erfahren wir deshalb so wenig davon ?


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#2086

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 11:08
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Weiß zwar nicht mehr den Namen, aber in der CDU wird inzwischen schon laut nachgedacht über eine mögliche Koalition mit der AfD. Es war ein CDU-Europapolitiker. Als Grund wurde genannt, daß es eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung zu verhindern gilt. Wenn´s nicht für eine Koalition reicht, traue ich der CDU/CSU noch ganz andere Dinge zu, wenn ihr Machterhalt und damit die macht ihrer Klientel in Gefahr ist, deutlich eingeschränkt und/oder kontrolliert zu werden.



Rostocker, TOMMI, der Anderdenkende, Ährenkranz und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2087

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 12:00
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #2086
Weiß zwar nicht mehr den Namen, aber in der CDU wird inzwischen schon laut nachgedacht über eine mögliche Koalition mit der AfD. Es war ein CDU-Europapolitiker. Als Grund wurde genannt, daß es eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung zu verhindern gilt. Wenn´s nicht für eine Koalition reicht, traue ich der CDU/CSU noch ganz andere Dinge zu, wenn ihr Machterhalt und damit die macht ihrer Klientel in Gefahr ist, deutlich eingeschränkt und/oder kontrolliert zu werden.


Rot-rot-grün hätte jetzt keine Mehrheit und bis 2017 sehr wahrscheinlich noch weniger. Ich glaube, dass sich die massiven Probleme der SPD noch verschärfen und davon profitiert die Linkspartei vielleicht in einem gewissen Rahmen. Unterm Strich wird es aber nicht reichen, denn Profiteure werden andere sein.

Ja, bei der CDU tut sich was (außer in der Betonkopfriege, aber die können nicht verhindern, dass ihnen der Unterbau wegbricht)


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:06 | nach oben springen

#2088

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 12:10
von TOMMI | 1.988 Beiträge

@Marienborn89, vielleicht wird in dem Fall die Nationale Front wieder gegründet?
Jedenfalls könnte ich wetten, dass man bis zur BTW noch so einiges gucken lässt,
an was wir bisher noch nicht denken.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


Sperrbrecher, bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2089

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 12:19
von Bastler100 | 41 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #2085
Bei all dem Trubel um den 3.Oktober in Dresden ging eine interessante Meldung unter, die ich gestern in unserer TA fand:
Die FAZ (oder war es die FAS?) machte ein Doppelinterview mit Sarah Wagenknecht und Frauke Petry. Erstere wurde
von ihren eigenen Genossen dafür verprügelt. Schade, dass vom Inhalt nichts mitzubekommen war.
Ich könnte mir vorstellen, dass das Gespräch mit diesen beiden intelligenten und sympathischen Frauen trotz aller Gegensätze
fair und sachlich verlief, ohne einseitiges Bashing. Vielleicht erfahren wir deshalb so wenig davon ?

Genau, es verlief fast ohne Bashing und man entdeckte Gemeinsamkeiten. Das muss natürlich verhindert werden, das sowas publik wird. :(
Es ist bei der Tube zu finden. Und bei Facebook)
Google hilft.
Für Paranoiker die es genau ohne Verfolgung gesucht haben wollen.
duckduckgo



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:20 | nach oben springen

#2090

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 12:22
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #2088
@Marienborn89, vielleicht wird in dem Fall die Nationale Front wieder gegründet?
Jedenfalls könnte ich wetten, dass man bis zur BTW noch so einiges gucken lässt,
an was wir bisher noch nicht denken.


Da könntest Du Recht haben. Eine 4er-Koalition würde den in ihr vertretenen Parteien bereits mittelfristig massiv schaden, sodass sich diese damit keinen Gefallen tun.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
nach oben springen

#2091

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 18:38
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #2086
Weiß zwar nicht mehr den Namen, aber in der CDU wird inzwischen schon laut nachgedacht über eine mögliche Koalition mit der AfD. Es war ein CDU-Europapolitiker. Als Grund wurde genannt, daß es eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung zu verhindern gilt. Wenn´s nicht für eine Koalition reicht, traue ich der CDU/CSU noch ganz andere Dinge zu, wenn ihr Machterhalt und damit die macht ihrer Klientel in Gefahr ist, deutlich eingeschränkt und/oder kontrolliert zu werden.


Es war der sächsische CDU- Europa- Abgeordnete Winkler, der gleichzeitig Sprecher der ostdeutschen christlich- demokratischen Belange ist und ein paar Wölfe heulen auch schon mit.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...alition-cdu-afd
Das Europaparlament ist ja bekanntlich der Gnadenhof für unangepaßte und schlecht integrierbare Parteifundamentalisten, aber trotz hoher Schweigegelder hängen die sich in manche Diskussion hinein, was zuweilen die Erstligafunktionäre daheim mächtig nervt.
Die Erforschung von Frau Merkels " Wir- Schaffen- Das- Ansage" ist meinerseits ehrlich gesagt noch nicht abgeschlossen, da es ein Unterschied wäre, ob sie uns Deutsche oder uns Europäer damit meinte.
Wenn sie die Europäer meinte wäre es etwas erträglicher und falls wir es dann doch nicht schaffen, kann man es ja den Ungarn und Polen in die Schuhe schieben, weil sie alles blockiert haben und uns vom selbst gewählten Elend ausgesperrt haben.
Die Sache mit den möglichen Allianzen und Ansagen der AfD im Falle einer Regierungsbeteiligung im Bundesmaßstab wird unnötig kompliziert gemacht und das liegt hauptsächlich daran, daß es keine klaren Bekenntnisse gibt.
Wenn sowohl Linke als auch AfD wirklich regieren möchten, kann man diese Liaison zum Machterwerb durchaus gemeinsam voran treiben, ein wenig Pragmatismus wäre allerdings vonnöten und vor allem die Courage, ohne feuchten Arm Verantwortung zu übernehmen, da hapert es bei beiden, in Talkshows sich gegenseitig zu piesacken ist viel unterhaltsamer und vor allem nicht abrechenbar, mithin brotlose Kunst.
Wenn man im Vorfeld die möglichen Bundesministerien aufteilen würde, meinetwegen hinter verschlossenen Türen und mit weiteren Beteiligten ( FDP?) , und genau dort die angebotene Sachpolitik an die Wähler verkaufen würde, hätte man schon einen großen Schritt getan zumal weitere Nichtwähler aktiviert werden würden, aber dazu reichts eben nicht.
Wenn wir alle in unseren Firmen so an unsere Aufgaben und Krisenbewältigung herangehen würden, gäbe es bald gar keine Steuereinnahmen mehr, um dieses ganze Affentheater zu bezahlen.
Wäre vielleicht gar nicht mal so schlecht.
Sollte die AfD tatsächlich bei der schwarzen Glucke unterkriechen wäre meinerseits der Beweis erbracht, daß der ganze AfD- Rummel nur von Anfang an eine einzige Versorgungskampagne pseudodemokratisch motivierter Glücksritter war.



zuletzt bearbeitet 06.10.2016 19:02 | nach oben springen

#2092

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 06.10.2016 20:46
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #2091


Wenn sowohl Linke als auch AfD wirklich regieren möchten, kann man diese Liaison zum Machterwerb durchaus gemeinsam voran treiben, ein wenig Pragmatismus wäre allerdings vonnöten und vor allem die Courage, ohne feuchten Arm Verantwortung zu übernehmen, da hapert es bei beiden, in Talkshows sich gegenseitig zu piesacken ist viel unterhaltsamer und vor allem nicht abrechenbar, mithin brotlose Kunst.
Wenn man im Vorfeld die möglichen Bundesministerien aufteilen würde, meinetwegen hinter verschlossenen Türen und mit weiteren Beteiligten ( FDP?) , und genau dort die angebotene Sachpolitik an die Wähler verkaufen würde, hätte man schon einen großen Schritt getan zumal weitere Nichtwähler aktiviert werden würden, aber dazu reichts eben nicht.
Wenn wir alle in unseren Firmen so an unsere Aufgaben und Krisenbewältigung herangehen würden, gäbe es bald gar keine Steuereinnahmen mehr, um dieses ganze Affentheater zu bezahlen.
Wäre vielleicht gar nicht mal so schlecht.
Sollte die AfD tatsächlich bei der schwarzen Glucke unterkriechen wäre meinerseits der Beweis erbracht, daß der ganze AfD- Rummel nur von Anfang an eine einzige Versorgungskampagne pseudodemokratisch motivierter Glücksritter war.




Rot: Das ist jetzt nicht komplett undenkbar. Es gibt da aber ein sehr großes Problem: die Linkspartei ist extrem heterogen, was ihre Mitglieder- und Wählerschaft betrifft. Da ziehen sich so manche ideologische Gräben innerhalb der Partei unter der Oberfläche hindurch.
Von dem ideologischen Graben zwischen der AfD und der offiziellen Linie der Linkspartei alleine in der momentan relevantesten Frage der Asylpolitik ganz zu schweigen.
Ich merke das hier auch im Forum:
Hier gibt es Sympathisanten der Linken, deren Aussagen ich zu 90% zustimmen kann. Ich finde auch, dass Wagenknecht und Gysi nicht nur Unsinn erzählen, sondern einiges durchaus Hand und Fuß hat. Es wundert mich also nicht im Geringsten, wenn Petry und Wagenknecht in einigen Punkten Konsens erreichen.
Andererseits gibt es da Repräsentanten der Partei, auch ein ganz prominentes Forenmitglied, mit denen ich niemals einen Konsens erreichen werde und deren Politikvorstellungen ich nur komplett ablehnen kann.


Sollte sich die AfD der jetzigen CDU als Juniorpartner anbiedern, dann wäre das in der Tat eine riesen Katastrophe. Mich freut es aber, dass Mitglieder der CDU, die ihren Verstand noch nicht völlig über Bord geworfen haben, auch mal reagieren, denn das schadet schließlich auch der CDU.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
Heckenhaus, bürger der ddr, TOMMI, Ährenkranz, LO-Wahnsinn und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 20:53 | nach oben springen

#2093

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 09.10.2016 13:10
von GKUS64 | 1.610 Beiträge

Was soll das? (3)


Ich bringe diesen Link hier absichtlich, passt wahrscheinlich besser. An einigen Meinungen von euch wäre ich schon interessiert! Danke.

MfG

GKUS64


zuletzt bearbeitet 09.10.2016 13:11 | nach oben springen

#2094

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 09.10.2016 13:44
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von GKUS64 im Beitrag #2093
http://www.forum-ddr-grenze.de/t15432f107-Was-soll-das-2.html#msg570205


Ich bringe diesen Link hier absichtlich, passt wahrscheinlich besser. An einigen Meinungen von euch wäre ich schon interessiert! Danke.

MfG

GKUS64


Ich hatte ja schon in dem Thread paar Zeilen geschrieben.
Ich nehme mal an, dass dir die Frage, warum trotz der AfD - Stimmen Frau Merkel immer fester im Sattel sitzt...?wichtig ist.

Meine persönliche Meinung dazu: Die AfD bekommt hauptsächlich im Osten Zulauf, weil eben hier doch viele sind, denen mit der Wende einfach zu vieles innerhalb kurzer Zeit genommen wurde, sei es Betriebe, die abgerissen werden mußten, sei es Verkaufsstellen oder sei es die Schulen - ganz gleich nun, aus welchen Gründen auch immer und diese Wut und der Schmerz sitzt noch immer sehr tief.
Und gerade hier nutzt das auch die AfD doch geschickt aus, in dem sie die Probleme der Menschen zumindest mal aufgreift - ob es ihnen damit ernst ist, steht auf einem anderen Blatt, um Stimmen bei Landtagswahlen einzufahren, hat es gereicht.
Im Westen Deutschland sind die Menschen eher zufriedener, es gibt auch viele Menschen, die auch tagtäglich zu kämpfen haben, um über die Runden zu kommen, aber es wird eben vieles so hingenommen, weil es eben mal so ist - so war es ja auch in der DDR.

Von daher kann man die eingefahrenen Prozente der AfD bei den Landtagswahlen nicht sehr in Verbindung auf Bundesebene setzen, der kleine Osten kann da nichts ausrichten und die Mehrheit sind eben CDU - Wähler, deshalb kann auch Frau Merkel mit ihrer Politik weiter machen und wird nicht verbannt, außerdem glaubt ja doch die große Masse, dass die CDU schon alles richtig im Griff hat .., was aber durchaus schon ein großer Fehler sein kann, aber nicht muß.
Für mich ist es eine total falsche Politik im Punkt Flüchtlinge und schadet dem Land und ich stimme da durchaus der AfD zu, eben auch Frau Wagenknecht.

Und die Mehrheit möchte absolut keine Veränderungen, hauptsächlich die Bürger im westlichen Teil, warum auch? - Arbeitsplätze gibt es viel mehr, Bezahlung ist deutlich besser, Renten sind sehr gut ....
Selbst wenn die Mehrheit im Osten kommendes Jahr die AfD wählt, bekommt die CDU oder SPD die meisten %, so dass sich diese ihre Koalitionspartner dann aussuchen können - wie das aussehen wird, sollte jedem einleuchten.

Wenn tatsächlich die Mehrheit bundesweit gegen die Politik von Frau Merkel wäre, würde das ganz anders schon aussehen.., aber so, wie es eben ist, hat Frau Merkel ihren Sitz sicher - ob sie sie sich nochmal zur Wahl aufstellen läßt, glaube ich eher weniger, aber wer weiß.
Und Frau Merkel ist wohl auch überzeugt, dass sie genug Rückendeckung von den Bürgern aus dem Westteil bekommt und denkt gar nicht daran, ihre jetzige Politik zu ändern.

Um Frau Merkel mal zum Aufwachen zubringen, da gibt es nur eine Möglichkeit, wurde schon im Kommunistischem Manifest erwähnt (ich schreibe es jetzt bewußt nicht, leite es nur mal ab:) - Nur vereint macht stark und können Veränderungen verwirklicht werden, und dazu fehlt ganz einfach im Land die Grundlage und die verschiedenen Mentalitäten der Bürger verhindert das und die Politik tut ihr übriges dazu, damit das nicht geschehen kann / darf...

Nur mal meine Gedanken dazu.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
GKUS64, Lutze und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.10.2016 15:32 | nach oben springen

#2095

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 09.10.2016 15:35
von Lutze | 8.039 Beiträge

Deine Gedanken sind ehrlich @Ährenkranz,
bei einem Punkt musste ich etwas überlegen,
ob Frau Merkel so viel Rückendeckung aus dem Westteil hat?
um es kurz zu machen,von meinen Arbeitskollegen kaum einer,
und es sind über 12 000
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Ährenkranz, bürger der ddr, Ehli und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2096

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 09.10.2016 15:47
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #2095
Deine Gedanken sind ehrlich @Ährenkranz,
bei einem Punkt musste ich etwas überlegen,
ob Frau Merkel so viel Rückendeckung aus dem Westteil hat?
um es kurz zu machen,von meinen Arbeitskollegen kaum einer,
und es sind über 12 000
Lutze


Ja, danke erstmal, wäre schon gut, wenn eben der Westteil sich gegen diese merkelsche Politik auch wenden würde - ich möchte absolut nicht die Bürger ins schlechte Licht rücken, mittlerweile habe ich auch Bekannte im Weststeil, die CDU ist eben immer noch hoch im Kurs.
Hauptsächlich habe ich mich darauf beschränkt, wie die Wahlergebnisse der letzten 20 Jahre so waren, ganz gleich, obs die CDU oder SPD war, die konnten noch so beschissene (Entschuldigung) Politik für Bürger machen, sie wurden eben immer wieder gewählt.

Aber die Wahl nächstes Jahr wird für mich trotz alledem die interessanteste und spannendste werden.
Hoffen wir, dass für alle Bürger im Land mal eine Partei gewählt wird, denen eigener Reichtum und Korruptionen nicht das Wichtigste sind - unser Land hätte das schon mal verdient.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr, Lutze und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2097

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 09.10.2016 19:29
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
um es kurz zu machen,von meinen Arbeitskollegen kaum einer,



Auch wenn die deutsche Speditionsbranche, bzw. die Fahrer, wegen des harten Wettbewerbs und der Verdrängung die seit Jahren statt findet, sowieso die Nase von der Politik voll haben, trotz offener bequemer Grenzen sehr viele auch EU Gegner sind, auch schon länger Merkel Gegner sind, so kenne ich in meinem Arbeitsumfeld, also in meiner Firma, rund 200 Fahrer, davon rund 100 Westdeutsche, keinen mehr der Pro Merkel ist, zumindest kann ich auf Anhieb keinen benennen.
Im Rahmen der Asylantenkiste hat sich die Stimmung noch verschärft und radikale Worte sind auch kein Tabu mehr, bei uns hat es sich absolut ausgemerkelt.
Ob dann alle AfD wählen würden, dass weiss ich nicht, Symphatisanten gibts aber reichlich, auch bei den Freunden von Freunden, bekannte Fahrer anderer Firmen usw.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Sperrbrecher, Ährenkranz, Lutze, bürger der ddr, Rainer-Maria Rohloff und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2098

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 09.10.2016 22:59
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2097

Zitat
um es kurz zu machen,von meinen Arbeitskollegen kaum einer,


Auch wenn die deutsche Speditionsbranche, bzw. die Fahrer, wegen des harten Wettbewerbs und der Verdrängung die seit Jahren statt findet, sowieso die Nase von der Politik voll haben, trotz offener bequemer Grenzen sehr viele auch EU Gegner sind, auch schon länger Merkel Gegner sind, so kenne ich in meinem Arbeitsumfeld, also in meiner Firma, rund 200 Fahrer, davon rund 100 Westdeutsche, keinen mehr der Pro Merkel ist, zumindest kann ich auf Anhieb keinen benennen.
Im Rahmen der Asylantenkiste hat sich die Stimmung noch verschärft und radikale Worte sind auch kein Tabu mehr, bei uns hat es sich absolut ausgemerkelt.
Ob dann alle AfD wählen würden, dass weiss ich nicht, Symphatisanten gibts aber reichlich, auch bei den Freunden von Freunden, bekannte Fahrer anderer Firmen usw.




Nicht jeder Merkel- bzw. CDU-Gegner ist ein AfD-Wähler bzw. Sympatisant. man kann das "System Merkel" auch von Links kritisieren, bloß wird derzeit eine solche Kritik totgeschwiegen. Ein Teil des Wählerpotentials der Partei "Die Linke" steht weiter links, als das Parteiprogramm.



LO-Wahnsinn und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2099

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 10.10.2016 17:35
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2096

[ ... ]
Aber die Wahl nächstes Jahr wird für mich trotz alledem die interessanteste und spannendste werden.
Hoffen wir, dass für alle Bürger im Land mal eine Partei gewählt wird, denen eigener Reichtum und Korruptionen nicht das Wichtigste sind - unser Land hätte das schon mal verdient.


Da stimme ich dir zu.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob es eine Kraft in Deutschland gibt, die den Korruptionssumpf im Lande trocken legen kann und verhindern kann, dass die Schere zwischen arm und reich in Deutschland weiter auseinandergeht. Haben wir so eine Partei in D ?

Mir gefällt, dass die AfD Probleme anspricht, die vielen auf den Nägeln brennen. Mich ärgert, wie arrogant in den Massenmedien mit den Argumenten der AfD umgegangen wird.
Aber die AfD als Regierungspartei? Kann oder will sie überhaupt die Probleme im Lande lösen? Einfach nur Spekulation - aber schafft sie das nicht, wäre dann vielleicht auch ein echter "Rechtsrutsch" möglich? Gäbe es dann überhaupt noch Wahlen?
Vergleiche hinken - aber es erinnert mich so ein wenig an die Verhältnisse am Ende der Weimarer Republik.

Oder die SPD?
Eigentlich ein Trauerspiel, was aus dieser Partei Bebels und Liebknechts geworden ist. Mit ihr wird sich nichts ändern, egal mit wem sie koaliert.

Die Linke?
Für mich immer noch wählbar, solange sie gegen Kriege und Kriegseinsätze stimmt.
Aber ob sie Korruption beseitigen kann und mehr soziale Gerechtigkeit ermöglicht - ich habe da so meine Zweifel. Zu viele Leute ohne Wirtschaftserfahrung, zu wenig programmatische Klarheit - und die Bosse von Banken und der Wirtschaft würden sich einer solchen Regierung gegenüber kaum loyal verhalten.

So wird wohl auch nach der nächsten Wahl weiter "herumkoaliert" werden - Hauptsache regieren, egal, ob was dabei herauskommt oder nicht...

Gruß Klaus


Ährenkranz, Rostocker, 1941ziger, LO-Wahnsinn und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2100

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 10.10.2016 17:52
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #2099
und die Bosse von Banken und der Wirtschaft würden sich einer solchen Regierung gegenüber kaum loyal verhalten.
So wird wohl auch nach der nächsten Wahl weiter "herumkoaliert" werden - Hauptsache regieren, egal, ob was dabei herauskommt oder nicht...
Gruß Klaus


Ja, stimme dir in allem zu, was du geschrieben hast.

Das ist eben das kapitalistische System, wo Bosse von Banken und Wirtschaft das Sagen haben - ich kanns mir auch nicht vorstellen, das es überhaupt eine Partei gibt, die sich hier nicht "beeinflussen" läßt, das ist gar nicht möglich.
Und früher oder später beugt sich jede regierende Partei dieser Gewalt, da zählt eben nur noch, Hauptsache regieren und das eigene Konto ist jeden Monat gut gefüllt...

Aber trotzdem, etwas sozialere Gerechtigkeit wäre schon machbar.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 10.10.2016 17:54 | nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 102 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2930 Gäste und 160 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 160 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen