#141

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 17:13
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #129
Zitat von vs1400 im Beitrag #89


ich möchte mal, für meine kv-zeit, mit einem nein antworten.
doch anbei mal ein beispiel des ÖPNV im Vogtland / KV - Greiz, bis 2014.
derartige umbauten gab es wohl eher in der nachkriegszeit oder im privaten bereich.

gruß vs



ein beispiel dafür dürfte zb. der abschlepp & bergewagen, aus 1957, als omnibus h6 b,l beim veb fahrzeugwerke ernst grube werdau sein,
es gab sie demnach und auch eigenbauten in der geschichte der ehemaligen kraftverkehre.

gruß vs





Das bringt mich zu einer Abteilung, die wir noch nicht im Thema hatten, die Strassenbahn.
Es gab auch bei der Strassenbahn Werkstatt- und Rüstwagen, die teils auch "gebastelt" waren.
Die Naumburger Strassenbahn war ja eh immer nur eine einzige Bastelei, denn die Wagen waren alle gebraucht und teils sehr alt.

Als alter Naumburger und Mitarbeiter des Kraftverkehrs, kenne ich natürlich auch die Strassenbahn Naumburg, sie war Teil des Kraftverkehrs dort.
Oft sind wir Schienenersatz gefahren, deswegen hießen die dafür genutzten Busse (3 Türer) auch Strassenbahn.

Wenn ich zur Zeit wo ich Stadtlinie fuhr auf Arbeit kam und mein Bus mal in der Werkstatt war, dann sagte der Einsatzleiter, du nimmst heute mal die Strassenbahn.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Commander und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 17:51
von Commander | 1.059 Beiträge

Hallo Rainer,
da hätte ich was für Dich,kommt Dir sicher bekannt vor,


Schönes WE,Gruß C.



LO-Wahnsinn, Lutze und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 18:13
von damals wars | 12.213 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #39
Einer der ersten neu zugeführten IK 280,um 1975.Der allererste 280ger kam 1974 und war Blau/Weiß.


Gruß C.



Ich habe mal ne Frage.
Wie wurde die Farbe bezeichnet?
War man da auch so kreativ wie beim Trabbi?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 18:26
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #143

Ich habe mal ne Frage.
Wie wurde die Farbe bezeichnet?

Maisgelb



damals wars und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#145

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 19:28
von damals wars | 12.213 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #142
Hallo Rainer,
da hätte ich was für Dich,kommt Dir sicher bekannt vor,


Schönes WE,Gruß C.

Weißt Du zufällig auch, aus welcher Stadt dieser Wagen kam?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#146

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 21:38
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #145
Weißt Du zufällig auch, aus welcher Stadt dieser Wagen kam?


Ja,der ET 50/54 wurde von 1950 bis 54 bei LOWA in Werdau,danach in Gotha produziert.Der abgebildete TW25 der Naumburger Strassenbahn kam Anfang der 80ger von Magdeburg(Betriebsnr.420) dahin.Es ist ein "Ein-Richtungswagen".Zufrieden?

Achso,wenn Du mich locken willst,mußt du aber zeitiger aufstehen!



LO-Wahnsinn, vs1400 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2016 22:30 | nach oben springen

#147

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 21:44
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Das ist ein Lowa, vorher glaube in Gera gelaufen, bin mir nicht sicher, die 25 lief mit Hänger, bin mir aber nicht sicher ob auch in Naumburg.
Die 25 ist heute in Stassfurt als Museumswagen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 21:48
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #142
Hallo Rainer,
da hätte ich was für Dich,kommt Dir sicher bekannt vor,


Schönes WE,Gruß C.


Die Rückleuchten haben verdammte Ähnlichkeit mit dem Wartburg 311/312
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 21:48
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #147
bin mir aber nicht sicher ob auch in Naumburg.


Doch Rainer,das Foto ist von Naumburg.



nach oben springen

#150

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 21:49
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #148
Die Rückleuchten haben verdammte Ähnlichkeit mit dem Wartburg 311/312
Lutze

Gut gesehen,stimmt.



nach oben springen

#151

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:00
von Mauerschädel | 30 Beiträge

Wisst ihr auch das mit einem Ikarus-Bus eines Verkehrsbetriebes, Mitte der 60'er, eine Republikflucht geglückt ist. Der Bus wurde dann zurück geführt, die Ausschußlöcher innen mehr schlecht als recht zugeklempnert und er durfte weiterhin seine Linien fahren.
Grüße vom Mauerschädel



nach oben springen

#152

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:07
von Lutze | 8.040 Beiträge

Mir ist nur eine gescheiterte Flucht mit einem H6-Bus bekannt
Lutze

Quelle:www.chronik-der-mauer.de/fluchten


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#153

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:08
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von Mauerschädel im Beitrag #151
Wisst ihr auch das mit einem Ikarus-Bus eines Verkehrsbetriebes, Mitte der 60'er, eine Republikflucht geglückt ist. Der Bus wurde dann zurück geführt, die Ausschußlöcher innen mehr schlecht als recht zugeklempnert und er durfte weiterhin seine Linien fahren.
Grüße vom Mauerschädel



Weißt Du mehr darüber?
Ich kenne nur diesen Fluchtversuch.


Gruß C.



nach oben springen

#154

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:49
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #142
Hallo Rainer,
da hätte ich was für Dich,kommt Dir sicher bekannt vor,


Schönes WE,Gruß C.


Das kommt mir mehr als bekannt vor, da geht die Kindheit und Jugend an mir vorbei, ja bis hin zur Wende.
Exakt auch mit dieser Strassenecke, sie gehörte auch zu meinem "Revier", sind viele Erinnerungen verbunden, die dann übertragen sogar hier ins Forum reichen.

Die Haltestelle ist unten am Moritzberg, hiess Moritzwiesen, welche links liegen, der Dom ist nichts weit nach rechts weg.
Blickrichtung ist Rossbacher Strasse hin zum Bahnhof.
Die Mauer links, dass sind Garagen und dahinter befand sich der Betriebsteil Moritzwiesen des Spezialbau Potsdam wo mein Robur-Bus seine Garage hatte als ich dort arbeitete, war morgends und abends mein Weg zur und von der Arbeit.
Meine Schule ist nicht weit weg, im Haus was zu sehen ist, wohnten Schulfreunde, wie auch in den Moritzwiesen wo wir als Kinder fast täglich im "Revier" waren.
Letzlich bin ich auch mit der 25 oft gefahren, als Naumburger Kind war man automatisch auch Strassenbahnkind.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Commander und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:51
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #149
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #147
bin mir aber nicht sicher ob auch in Naumburg.


Doch Rainer,das Foto ist von Naumburg.


Da meinte ich mit Anhänger.
Es fuhren welche mit Hänger, ich weiss nur nicht mehr ob die 25 auch.
Das ist zwar ein typischer Hängertriebwagen, aber die fuhren nicht alle mit Hänger.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#156

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:54
von Mauerschädel | 30 Beiträge

Es war ein Bus des Dessauer Verkehrsbetriebes, den Typ weiß ich nicht mehr. Er hatte hinten eine Plattform, vielleicht kann aus dieser Angabe jemand den Typ erkennen. Der Fahrer soll um sich herum bis zur Fensterunterkante Stahlplatten angebracht haben. Da die geflickten Löcher nur im hinteren Bereich zu sehen waren muss wohl die Flucht gelungen sein. Offiziell gab es keine Verlautbarungen darüber. Informationen bekam man nur über den Buschfunk.
Grüße vom Mauerschädel



nach oben springen

#157

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:57
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #143
Zitat von Commander im Beitrag #39
Einer der ersten neu zugeführten IK 280,um 1975.Der allererste 280ger kam 1974 und war Blau/Weiß.


Gruß C.



Ich habe mal ne Frage.
Wie wurde die Farbe bezeichnet?
War man da auch so kreativ wie beim Trabbi?


So einen Bus (3 Türer) hatte ich nach meinem IK66, als ich vom Spezialbau wieder zurück zum Kraftverkehr kam.
Der war fast neu und nur für die neu eröffnete Stadtlinie angeschafft, die ich dann auch fuhr.
Nach etwas einem Jahr reichten diese Busse nicht mehr, die Stadtlinie war gut ausgebucht und so bekam ich dann einen Schlenki 4 Türer, gebraucht aus Berlin in den typischen Berlin Farben.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 22:59
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #155
Da meinte ich mit Anhänger.
Es fuhren welche mit Hänger, ich weiss nur nicht mehr ob die 25 auch.
Das ist zwar ein typischer Hängertriebwagen, aber die fuhren nicht alle mit Hänger.


OK.,habe verstanden.Auf vielen Bildern der "Naumburger" sieht man auch meist TW26 mit Beiwagen.

Gruß C.



LO-Wahnsinn und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#159

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 23:06
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #157
So einen Bus (3 Türer) hatte ich nach meinem IK66,


Ja,ich auch.1987 nagelneu bekommen,keiner wollte ihn,also habe ich zugeschlagen.Bei uns hieß der "Container".Dank eines "Neuerervorschlages" stand er fortan vor meiner Haustüre u.der Dienst war erträglich.Unter der Woche "Geteilter Dienst",am WE jeweils Frühschicht.Mit dem bin ich Sonntags sogar die Eillinie Crimmitschau-K.-M.-St. gefahren.Trotz Höchstgeschwindigkeit von 75km/h.(Über Autobahn)War völlig ausreichend.Und er hat mich nie im Stich gelassen.
Es waren noch drei schöne Jahre.

Gruß C.



vs1400 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2016 23:09 | nach oben springen

#160

RE: Die Kraftverkehrsbetriebe der DDR und ...

in Leben in der DDR 03.09.2016 23:34
von Supercargo | 5 Beiträge

Ich war ja nur Bus-Mitfahrer aber den Ikarus 55/66 habe ich von einer Fahrt von Antonshöhe nach Johanngeorgenstadt in unguter Erinnerung. Ich hatte damals eine Lederhose an und durch das starke Gefälle zwischen Antonshöhe und Antonstal wirkte das Hosenleder mit dem Kunstleder der Sitzbank gepaart wie ein Schlitten auf Schnee.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen