#61

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 09:44
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #60
Hanum,

ich hatte damals mal DIENSTLICH mit Deutrans zu schaffen und war selbst erstaunt, wie viele Personen nicht verheiratet waren und bei Deutrans tätig waren.

Es gab eben immer gewisse Vorurteile.


Das glaube ich ja auch alles, bin halt nur erstaunt welche vertrauensvolle Atmosphäre damals vorgeherrscht hat, da muss man wohl einiges revidieren nur weil man aus dummen Zufall manchmal wo hingeraten war wo dies ein wenig, gefühlt, anders gehandhabt wurde.
Man lernt halt nie aus.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
seaman und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.05.2016 09:47 | nach oben springen

#62

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 09:54
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #61
Zitat von Alfred im Beitrag #60
Hanum,

ich hatte damals mal DIENSTLICH mit Deutrans zu schaffen und war selbst erstaunt, wie viele Personen nicht verheiratet waren und bei Deutrans tätig waren.

Es gab eben immer gewisse Vorurteile.


Das glaube ich ja auch alles, bin halt nur erstaunt welche vertrauensvolle Atmosphäre damals vorgeherrscht hat, da muss man wohl einiges revidieren nur weil man aus dummen Zufall manchmal wo hingeraten war wo dies ein wenig, gefühlt, anders gehandhabt wurde.
Man lernt halt nie aus.



Hanum,

es ist ganz einfach.

Wie viele Mitarbeiter von Deutrans kannte der "normale" Bürger. Dies dürfte sich immer im Rahmen gehalten haben. Man hatte da keinen Einblick und schon gar keinen Überblick. So ging es mir ja auch. Dann durfte ich mich mit Deutrans beschäftigen und bekam einen kleinen Einblick.

Dies könnte man auf auf andere Bereiche ausdehnen. Nimm z.B. nur den Leistungssport, da gab es ja auch viele junge Menschen, die nicht verheiratet waren und die Welt bereisten.


nach oben springen

#63

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:02
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #62
Zitat von Hanum83 im Beitrag #61
Zitat von Alfred im Beitrag #60
Hanum,

ich hatte damals mal DIENSTLICH mit Deutrans zu schaffen und war selbst erstaunt, wie viele Personen nicht verheiratet waren und bei Deutrans tätig waren.

Es gab eben immer gewisse Vorurteile.


Das glaube ich ja auch alles, bin halt nur erstaunt welche vertrauensvolle Atmosphäre damals vorgeherrscht hat, da muss man wohl einiges revidieren nur weil man aus dummen Zufall manchmal wo hingeraten war wo dies ein wenig, gefühlt, anders gehandhabt wurde.
Man lernt halt nie aus.



Hanum,

es ist ganz einfach.

Wie viele Mitarbeiter von Deutrans kannte der "normale" Bürger. Dies dürfte sich immer im Rahmen gehalten haben. Man hatte da keinen Einblick und schon gar keinen Überblick. So ging es mir ja auch. Dann durfte ich mich mit Deutrans beschäftigen und bekam einen kleinen Einblick.

Dies könnte man auf auf andere Bereiche ausdehnen. Nimm z.B. nur den Leistungssport, da gab es ja auch viele junge Menschen, die nicht verheiratet waren und die Welt bereisten.


Da ich auch immer ein wenig an die Quadratur des Kreises glaube habe ich damals 3 mal höflich einen Antrag zu einer Reise in die BRD zwecks Teilnahme an Familienfeierlichkeiten gestellt, ich glaubte wirklich das wäre unproblematisch möglich zumal nach ehrenvoller Ableistung meines Ehrendienstes an der Trennlinie der Systeme.
Es geisterten ja auch Gerüchte herum das Verwandtenbesuche nun auch vor Ereichung des 65 Lebensjahres möglich wären.
Meine Frau erhielt dann mal auf dem kurzen Dienstweg Besuch von ihren Führer-Genossen zwecks des Hinweises das diese ständigen Antragstellungen seitens ihres Ehemannes langsam als Provokation aufgefasst werden könnten.
Naja, war nicht meine Absicht als guter Sozialist der wirklich nicht beim Klassenfeind geblieben wäre, drum staune ich was in der anderen DDR so alles möglich war.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 29.05.2016 10:13 | nach oben springen

#64

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:08
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #59
Meine Vermutung das es mehr als nur eine DDR gegeben haben muss verhärtet sich immer mehr


Es gab nur eine DDR Nur man sollte sich schon selber ne Meinung bilden. Klar wiegt heute nur das Negative--was auch gewollt ist.


nach oben springen

#65

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:09
von Krepp | 533 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #56

Und im diplomatischen Dienst fuhren Ehepaare häufig gemeinsam ins Ausland (je nach Alter und Schulmöglichkeit sogar die Kinder).


Und das gab es auch bei beruflichen Reisekadern.
Unsere Baustellenleiter in z.B. Angola, Sambia, Irak waren
alle mit Frau und Kind(ern) monate- bzw. jahrelang vor Ort.

Und nur weil Du, @Hanum83
nicht alle ca. 18mill Einwohner persönlich
kanntest, gab es noch lange nicht keine 2.DDR.

Das wäre ja schlimm, besonders auch für Dich,
denn dann gäbe es ja noch eine.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
seaman, Hanum83, furry und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:12
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #63
Zitat von Alfred im Beitrag #62
Zitat von Hanum83 im Beitrag #61
Zitat von Alfred im Beitrag #60
Hanum,

ich hatte damals mal DIENSTLICH mit Deutrans zu schaffen und war selbst erstaunt, wie viele Personen nicht verheiratet waren und bei Deutrans tätig waren.

Es gab eben immer gewisse Vorurteile.


Das glaube ich ja auch alles, bin halt nur erstaunt welche vertrauensvolle Atmosphäre damals vorgeherrscht hat, da muss man wohl einiges revidieren nur weil man aus dummen Zufall manchmal wo hingeraten war wo dies ein wenig, gefühlt, anders gehandhabt wurde.
Man lernt halt nie aus.



Hanum,

es ist ganz einfach.

Wie viele Mitarbeiter von Deutrans kannte der "normale" Bürger. Dies dürfte sich immer im Rahmen gehalten haben. Man hatte da keinen Einblick und schon gar keinen Überblick. So ging es mir ja auch. Dann durfte ich mich mit Deutrans beschäftigen und bekam einen kleinen Einblick.

Dies könnte man auf auf andere Bereiche ausdehnen. Nimm z.B. nur den Leistungssport, da gab es ja auch viele junge Menschen, die nicht verheiratet waren und die Welt bereisten.


Da ich auch immer ein wenig an die Quadratur des Kreises glaube habe ich damals 3 mal höflich einen Antrag zu einer Reise in die BRD zwecks Teilnahme an Familienfeierlichkeiten gestellt, ich glaubte wirklich das wäre unproblematisch möglich zumal nach ehrenvoller Ableistung meines Ehrendienstes an der Trennlinie der Systeme.
Es geisterten ja auch Gerüchte herum das Verwandtenbesuche nun auch vor Ereichung des 65 Lebensjahres möglich wären.
Meine Frau erhielt dann mal auf dem kurzen Dienstweg Besuch von ihren Genossen zwecks des Hinweises das diese ständige Antragstellung seitens ihres Ehemannes langsam als Provokation aufgefasst werden könnten.
Naja, war nicht meine Absicht als guter Sozialist der wirklich nicht beim Klassenfeind geblieben wäre, drum staune ich was in der anderen DDR so alles möglich war.



War ja auch unterhalb von 65 möglich.

Auch hier habe ich schon die entsprechenden Zahlen geliefert. (Suchfunktion )


nach oben springen

#67

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:15
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #66
Zitat von Hanum83 im Beitrag #63
Zitat von Alfred im Beitrag #62
Zitat von Hanum83 im Beitrag #61
Zitat von Alfred im Beitrag #60
Hanum,

ich hatte damals mal DIENSTLICH mit Deutrans zu schaffen und war selbst erstaunt, wie viele Personen nicht verheiratet waren und bei Deutrans tätig waren.

Es gab eben immer gewisse Vorurteile.


Das glaube ich ja auch alles, bin halt nur erstaunt welche vertrauensvolle Atmosphäre damals vorgeherrscht hat, da muss man wohl einiges revidieren nur weil man aus dummen Zufall manchmal wo hingeraten war wo dies ein wenig, gefühlt, anders gehandhabt wurde.
Man lernt halt nie aus.



Hanum,

es ist ganz einfach.

Wie viele Mitarbeiter von Deutrans kannte der "normale" Bürger. Dies dürfte sich immer im Rahmen gehalten haben. Man hatte da keinen Einblick und schon gar keinen Überblick. So ging es mir ja auch. Dann durfte ich mich mit Deutrans beschäftigen und bekam einen kleinen Einblick.

Dies könnte man auf auf andere Bereiche ausdehnen. Nimm z.B. nur den Leistungssport, da gab es ja auch viele junge Menschen, die nicht verheiratet waren und die Welt bereisten.


Da ich auch immer ein wenig an die Quadratur des Kreises glaube habe ich damals 3 mal höflich einen Antrag zu einer Reise in die BRD zwecks Teilnahme an Familienfeierlichkeiten gestellt, ich glaubte wirklich das wäre unproblematisch möglich zumal nach ehrenvoller Ableistung meines Ehrendienstes an der Trennlinie der Systeme.
Es geisterten ja auch Gerüchte herum das Verwandtenbesuche nun auch vor Ereichung des 65 Lebensjahres möglich wären.
Meine Frau erhielt dann mal auf dem kurzen Dienstweg Besuch von ihren Genossen zwecks des Hinweises das diese ständige Antragstellung seitens ihres Ehemannes langsam als Provokation aufgefasst werden könnten.
Naja, war nicht meine Absicht als guter Sozialist der wirklich nicht beim Klassenfeind geblieben wäre, drum staune ich was in der anderen DDR so alles möglich war.



War ja auch unterhalb von 65 möglich.

Auch hier habe ich schon die entsprechenden Zahlen geliefert. (Suchfunktion )


Seht ihr, doch mehrere DDR's und ihr lacht mich aus


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 29.05.2016 10:17 | nach oben springen

#68

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:25
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #64
Zitat von Hanum83 im Beitrag #59
Meine Vermutung das es mehr als nur eine DDR gegeben haben muss verhärtet sich immer mehr


Es gab nur eine DDR Nur man sollte sich schon selber ne Meinung bilden. Klar wiegt heute nur das Negative--was auch gewollt ist.


Wirklich?
Es besteht also die Annahme das ich das bis heute noch nicht geschafft habe, okay.
Und dabei lese ich nicht mal BILD


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 29.05.2016 10:35 | nach oben springen

#69

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:34
von vs1400 | 2.389 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #58



Ich kannte einige Junggesellen, die bei Deutrans fuhren und zur Fischerei hast Du ja von Seaman eine Antwort bekommen.


zeitlich gesehen, hab ich von der ddr ja nur einen bruchteil kennengelernt, @Alfred,
doch bezüglich deiner aussage kommt mir ne frage auf.

fuhren diese deutrans- fahrer auch solo in den nsw?
mir ist nur bekannt, dass das nsw mit 2er teams befahren wurde und solo- fahrer die rote linie bedienten.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 29.05.2016 23:38 | nach oben springen

#70

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:40
von katze | 159 Beiträge

Ein Kumpel von mir fuhr für DEUTRANS, der war, abgesehen von den ersten Jahren nur solo unterwegs. Wobei er nicht nur die Ost-, nein auch die Westländer befuhr. Er war Jungeselle damals und nicht in der Partei.


nach oben springen

#71

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:55
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von Krepp im Beitrag #65
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #56

Und im diplomatischen Dienst fuhren Ehepaare häufig gemeinsam ins Ausland (je nach Alter und Schulmöglichkeit sogar die Kinder).


Und das gab es auch bei beruflichen Reisekadern.
Unsere Baustellenleiter in z.B. Angola, Sambia, Irak waren
alle mit Frau und Kind(ern) monate- bzw. jahrelang vor Ort.

Und nur weil Du, @Hanum83
nicht alle ca. 18mill Einwohner persönlich
kanntest, gab es noch lange nicht keine 2.DDR.

Das wäre ja schlimm, besonders auch für Dich,
denn dann gäbe es ja noch eine.



Nein wäre nicht schlimm für mich, so wie sie hier oft beschrieben wird wäre es doch eine richtig schöne DDR und das wäre ja dann schön.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Krepp hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.05.2016 10:57 | nach oben springen

#72

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 10:56
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Und dann gab es noch das, Stubenkamerad bei den GT--war fast jeden Tag im Westen oder man kann sagen,im Norden. Denn er arbeitete auf der Eisenbahnfähre--Saßnitz-Trelleborg. Muß aber dazu erwähnen, er war von der Bude.der einzige der verheiratet war und das Alter von 25 Jahren hatte.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 11:03
von vs1400 | 2.389 Beiträge

Zitat von katze im Beitrag #70
Ein Kumpel von mir fuhr für DEUTRANS, der war, abgesehen von den ersten Jahren nur solo unterwegs. Wobei er nicht nur die Ost-, nein auch die Westländer befuhr. Er war Jungeselle damals und nicht in der Partei.


dein kumpel war demnach um einiges älter wie du, @katze?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 29.05.2016 23:29 | nach oben springen

#74

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 11:05
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Sogar meine damalige Frau war mal in Westberlin, im weitestem Sinn auch dienstlich als Hauptamtliche, Besuch bei den Jusos und sogar auch noch Genosse Momper.
War eine Delegation mit so 8 Mitgliedern und 4 Bewachern, ok, Begleitern, ist sogar meiner damaligen Frau aufgefallen weil die 4 vom Altersdurchschnitt abwichen und auch vom Benehmen her irgendwie anders waren als der Rest der Delegation.
Die 12 Mann haben den Besucherschnitt auch ganz schön in die Höhe getrieben


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 29.05.2016 11:36 | nach oben springen

#75

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 11:51
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von Krepp im Beitrag #65

Und das gab es auch bei beruflichen Reisekadern.
Unsere Baustellenleiter in z.B. Angola, Sambia, Irak waren
alle mit Frau und Kind(ern) monate- bzw. jahrelang vor Ort.



So war es. Ich stand auch vor der Frage 3 Jahre "Außendienst". Finanziell wohl ganz angenehm, aber der Kinder wegen habe ich abgelehnt.
Das hörte sich damals und vielleicht auch im Moment gut an. Aber wenn die Kinder nicht in dem Land, das man bereisen sollte, die Schule besuchen konnten, wurden sie internatmäßig in der DDR betreut. Zum anderen wohnten die auswärts "Längerdienenden" z.T. ziemlich dicht beeineinander. Da konnte es schon mal untereinander zu Reibereien kommen, besonders auch unter den Frauen, die den lieben langen Tag im neuen Heim hockten und keiner beruflichen Beschäftigung nachgingen. Hat halt alles seine zwei Seiten.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#76

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 05.06.2016 00:02
von vs1400 | 2.389 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #73
Zitat von katze im Beitrag #70
Ein Kumpel von mir fuhr für DEUTRANS, der war, abgesehen von den ersten Jahren nur solo unterwegs. Wobei er nicht nur die Ost-, nein auch die Westländer befuhr. Er war Jungeselle damals und nicht in der Partei.


dein kumpel war demnach um einiges älter wie du, @katze?

gruß vs



... ob es hier noch ne antwort gibt? @katze ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#77

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 05.06.2016 12:20
von katze | 159 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #73
Zitat von katze im Beitrag #70
Ein Kumpel von mir fuhr für DEUTRANS, der war, abgesehen von den ersten Jahren nur solo unterwegs. Wobei er nicht nur die Ost-, nein auch die Westländer befuhr. Er war Jungeselle damals und nicht in der Partei.


dein kumpel war demnach um einiges älter wie du, @katze?

gruß vs



Nur an die 5 Jahre und ja, irgendwie hatte er es geschafft, als relativ junger Kraftfahrer bei denen einsteigen zu können und auch wie Westlinien bedienen zu dürfen.


nach oben springen

#78

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 05.06.2016 12:24
von katze | 159 Beiträge

... ob es hier noch ne antwort gibt? @katze ...

gruß vs [/quote]


Ich arbeite leider noch und das in Schichten. Hab auch regelmäßig Wochenende- und Feiertagsschichten. Kann also nicht "regelmäßig" bzw. täglich hier rein schauen, hab schließlich auch noch Frau und Engelkinder.
Also, mal bitte etwas mehr Geduld.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen