#161

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:41
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #158
Das so was von eurer Seite kommt ist wieder klar.
Was nicht sein darf...........
" Von der Sowjetunion lernen, heißt eben siegen lernen"



Das ist nun absoluter Blödsinn


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:44
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #159
Zitat von Harra318 im Beitrag #158
Das so was von eurer Seite kommt ist wieder klar.
Was nicht sein darf...........
" Von der Sowjetunion lernen, heißt eben siegen lernen"



Danke, auch Du hast mit Deiner pauschalen Meinung keine Enttäuschung ausgelöst.



Das werden die User mit eurer Gesinnung nicht wissen!
Wenn es aber doch jemanden interessieren sollte, man könnte zum Beispiel nachschlagen unter dem Begriff

"Spätheimkehrer"

Interessiert euch aber garantiert nicht, es ist nur ausschlaggebend was die Russen Gutes getan haben.
Ja, was haben denn die Russen Gutes getan


nach oben springen

#163

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:44
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #155
Zitat von B208 im Beitrag #119
Den Opfern gedenken wir am Volkstrauertag , allen Opfern .

In stillem Gedenken , ohne Panzer , ohne Waffen , ohne Raketen .

B208


Dann hoffe ich das an diesen Tag auch an die Deutschen bedacht wird,die als Kriegsgefangene von 1941-1955 in der Sowjetunion ausharren mussten.
Es gibt auch heute noch Überlebende die in Russland noch zehn Jahre nach Kriegsende in dem Glauben leben mussten, dass der Krieg noch nicht vorbei ist.
Solche Kriegsveteranen verdienen meine größte Hochachtung.


Warum erwähnste nicht die Millionen russischen Kriegsgefangenen--die man verhungern ließ die in Deutschland abgeschlachtet wurden. Das sollen so um die 5 Mill. gewesen sein--die haben nicht ausgehart--die hat man ermordet.


bürger der ddr, Rainer-Maria Rohloff und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#164

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:48
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Harra --haste Dir schon mal die Frage gestellt--Wer Deutschland eigendlich eingeladen hat--als sie grinsend auszogen --die Welt zu erobern mit Waffengewalt.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:49
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Spätheimkehrer


lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#166

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:49
von bürger der ddr | 3.647 Beiträge

Jetzt last doch mal den @Harra318 in Ruhe, es ist doch so schön in einem einfachen Weltbild zu leben.....



Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#167

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 12.05.2016 23:58
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #165
Spätheimkehrer




Ja Harra--schau ruhig hin--dieses Glück--hatten sehr viele russische Kriegsgefangene nicht mehr--weil sie nicht mehr lebten in deutscher Kriegsgefangenschaft. Möchte aber auch erwähnen--das in russischer Kriegsgefangenschaft viele Deutsche zu tode kamen. Aber es gab einen Unterschied--in der Sowjetunion sind Deutsche zuerst einmarschiert und was sie dort angerichtet haben ist ja bekannt. Und ich habe es schon mal geschrieben--wenn die Russen so gehaust hätte, nur drei Monate lang in Deutschland --wie Deutschland über 3 Jahre in der Sowjetunion--dann wär so manche User heute nicht Online.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#168

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:01
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #156


Ich kann mich aber noch daran erinnern, daß unsere westdeutschen Bekannten (alte Kriegskameraden meines Vaters) von den "Besatzern" redeten, wenn sie die Briten meinten, die dort stationiert waren.



Ja das war auch so.

Hat sich aber nach dem Krieg sehr schnell gewandelt.

Das kommt wirklich sehr stark darauf an wenn man da fragt und wie alt die Leute sind.

Bewohner von Dortmund ( Briten ) oder Giessen ( Amerikaner ) haben sicher auch eine andere Meinung dazu wie Leute aus Kassel oder dem Emsland.

Ist aber sicher Jammern auf hohen Niveau wenn ich mir die Militärische Belastung in Gegenden wie Jüterbog / Kummersdorf / Wünsdorf , Colbitzer Heide oder Vogelsang / Grossdölln anschaue.


Gruss Andreas
nach oben springen

#169

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:04
von bürger der ddr | 3.647 Beiträge

Noch ein Denkanstoß zu den "Spätheimkehrern"...
Es gab schon einen Unterschied im Umgang mit den Kriegsgefangenen, doch der war an Ursachen geknöpft.

- Welche amerikanische Städte wurden durch dt. Kampfverbände in Schutt und Asche gelegt?
- Wie hoch waren die Zahlen der amerik. Opfer in der Zivielbevölkerung durch dt. Kampfhandlungen?
- Wie hoch waren die materiellen Verluste der USA durch den Krieg?

Und auf der anderen Seite
- Wie hoch war der Gewinn der Rüstungsindustrie der USA?
- Wie hoch waren die Gewinne durch eine Erweiterung der wirtschaftlichen Einflußsphäre der USA?

In diesem Kontext sollte man auch einmal den Umgang mit den Gefangenen betrachten. ich halte das nicht für richtig, aber wer Haß in die welt trägt der bekommt es auch mit gleicher Münze zurück.



Rostocker und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.05.2016 00:04 | nach oben springen

#170

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:05
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Gegenfrage.
Wie viele Kriege gab es in den USA


zuletzt bearbeitet 13.05.2016 00:07 | nach oben springen

#171

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:07
von bürger der ddr | 3.647 Beiträge

Die USA haben die Kriege "außer Haus" ausgetobt, 2. WK,Korea, Vietnam, Afghanistan, nur so ein paar Beispiele.



nach oben springen

#172

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:09
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #171
Die USA haben die Kriege "außer Haus" ausgetobt, 2. WK,Korea, Vietnam, Afghanistan, nur so ein paar Beispiele.

Bürger, das ist mir klar. Ich hatte auch Geschichtsunterricht.
Ich wollte eigentlich nur hören, keinen.


nach oben springen

#173

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:09
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #171
Die USA haben die Kriege "außer Haus" ausgetobt, 2. WK,Korea, Vietnam, Afghanistan, nur so ein paar Beispiele.


Und den Irak nicht vergessen--mit Vergewaltigung, Mord und Folter


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#174

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 00:11
von bürger der ddr | 3.647 Beiträge

So, nun befreie ich das Forum von meiner Anwesendheit, Gute Nacht!



nach oben springen

#175

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 01:24
von B208 | 1.354 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #73
Tag der Befreiung .

Warum ist es dem Befreier aus dem Osten in all den Jahrzehnten nicht gelungen einen positiven Eindruck bei den Nachbarn zu hinterlassen , die ja wirklich kurzzeitig " befreit " wurden .

Warum war es für die Befreier mit grössten Gefahren verbunden nach der Wende auf dem Landweg von der ehem. DDR in Richtung Russland zu fahren ?

und

warum haben die Bürger der oben angesprochenen Staaten heute diese grosse Angst vor einer erneuten " Befreiung " durch die Russen .

In dem Beitrag #2 wurde ja auch ganz offen der Wunsch der Russen nach einer neuen Sowjetunion angesprochen !

Aber es gibt niemand der befreit werden möchte !!!

B208


nach oben springen

#176

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 08:48
von Fritze | 3.474 Beiträge

@B208 was nimmst Du eigentlich nachts zu Dir ?

Hat Russland Truppen in Mexiko oder Kanada ?

Die Nato macht sich ringsum Russland breit unter dem scheinheiligen Vorwand diese Länder zu beschützen !

Eisenhower , Churchill und Adenauer wären stolz auf Dich ! Achso ich vergaß von Gehlen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#177

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 09:54
von coff | 710 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #167

Ja Harra--schau ruhig hin--dieses Glück--hatten sehr viele russische Kriegsgefangene nicht mehr--weil sie nicht mehr lebten in deutscher Kriegsgefangenschaft. Möchte aber auch erwähnen--das in russischer Kriegsgefangenschaft viele Deutsche zu tode kamen. Aber es gab einen Unterschied--in der Sowjetunion sind Deutsche zuerst einmarschiert und was sie dort angerichtet haben ist ja bekannt. Und ich habe es schon mal geschrieben--wenn die Russen so gehaust hätte, nur drei Monate lang in Deutschland --wie Deutschland über 3 Jahre in der Sowjetunion--dann wär so manche User heute nicht Online.


Wie viele User sind heute Online weil die "Russen" sich an deutschen Frauen vergangen haben ? Was hätten die "Russen" denn noch zerstören sollen was nicht schon durch fünf Jahre Luftkrieg stark in Mitleidenschaft gezogen war und was haben sie nicht alles demontiert und ins Sowjetreich verlagert...
Solche Aufrechnungsvergleiche zwischen Deutschen und Russen sind eigentlich sinnlos.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#178

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 09:56
von damals wars | 12.219 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #172
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #171
Die USA haben die Kriege "außer Haus" ausgetobt, 2. WK,Korea, Vietnam, Afghanistan, nur so ein paar Beispiele.

Bürger, das ist mir klar. Ich hatte auch Geschichtsunterricht.
Ich wollte eigentlich nur hören, keinen.


Stimmt nicht ganz.
https://de.wikipedia.org/wiki/Texas#Republik_Texas
https://de.wikipedia.org/wiki/Sezessionskrieg


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#179

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 10:38
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #141
Zitat von Freienhagener im Beitrag #135
Nochmals zu Uhrenraub (Fahrräder waren auch beliebt) und Vergewaltigung.

Die Deutschen haben bekanntlich größere Schandtaten industriell begangen- aber ganz diszipliniert (eine Sekundärtugend wie Geradlinigkeit und Treue bis zuletzt, worauf man ganz stolz war).
Persönlicher Raub und Vergewaltigung wurden nicht zugelassen. Man hatte ja "Anstand".

(Ins Fundbüro ist tatsächlich kein Landser gegangen, wie weiter oben schnoddrig bemerkt wurde, mit Pfunden und Lanzen).


Ja die Lager wurden ja auch diszipliniert und industriell geführt, der Kunstraub in Europa in den besetzten Gebieten wurde auch diszipliniert geführt,u.s.w. Alles Geradlinig und mit Treue.


Genauso meine ich es. Raub nur auf Befehl - dann aber richtig.
Mein Sarkasmus ist also erkennbar - nur für Larissa offensichtlich nicht (gleich)...


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#180

RE: "Tag der Befreiung" - oder etwa nicht?

in Themen vom Tage 13.05.2016 15:29
von lhsecurity | 161 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #153
Zitat von lhsecurity im Beitrag #152
Jetzt mal was für alle:

Danke USA für 71 Jahre Frieden in Deutschland!

Gilt das nicht auch für Briten, Franzosen, Russen? Waren ja reichlich bewaffnete Friedensstifter in D.
Theo


Das gilt in erster Linie für die USA mit den Verbündeten wie z. B. Kanada im Verteidigungsbündnis NATO.
Für mich waren das Partner und keine Besatzer für einen friedvollen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland in Freundschaft mit anderen die Menschenrechte einhaltenden Ländern Europas.
Hier wurde Frieden geschaffen und praktiziert. Wo anders sprach man beim Wort Frieden u. A. vom Feind und ständiger Gefechtsbereitschaft.


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1839 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen