#181

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 11:24
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Schnell angelesen @Nostalgiker Der Saalbau war übrigens in Friedrichshain, wie der Name schon verrät. Und ja man muss sich der wechselvollen Geschichte stellen. Was man zu DDR-Zeiten beim Saalbau nicht gemacht hat. Aber rate mal wohin unter anderem der Schutt des alten Saalbaus gekarrt wurde?

Aber erzähl das mal alles der Lütten und anderern http://www.deutsche-mugge.de/interviews/...elika-mann.html

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 25.04.2016 11:24 | nach oben springen

#182

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 11:26
von Hanum83 | 4.667 Beiträge

Endlich hat es mal einer auf dem Punkt gebracht, der Strang soll wohl bitte als interne Tränen-Veranstaltung zum Palast der Republik wahrgenommen werden ganz ohne störende andere Meinungen.
Ok, gut zu wissen und viel Spaß, oder halt Traurigkeit, so ganz in trauter Gemeinschaft.

Der Palast der Republik (9)


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.04.2016 11:33 | nach oben springen

#183

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 11:43
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #181
Schnell angelesen @Nostalgiker Der Saalbau war übrigens in Friedrichshain, wie der Name schon verrät. Und ja man muss sich der wechselvollen Geschichte stellen. Was man zu DDR-Zeiten beim Saalbau nicht gemacht hat. Aber rate mal wohin unter anderem der Schutt des alten Saalbaus gekarrt wurde?

Aber erzähl das mal alles der Lütten und anderern http://www.deutsche-mugge.de/interviews/...elika-mann.html

Moskwitschka




Du solltest als Zugewanderte doch ab und an zum Stadtplan von Berlin greifen!
Der Saalbau befand sich im Bötzow-Viertel, lag an der Strasse 'Am Friedrichshain'/'Bötzowstrasse' und damit im Prenzlauer Berg. Auf der anderen Strassenseite befindet sich der 'Volkspark Friedrichshain' und der ist tatsächlich im Stadtbezirk Friedrichshain.

Das sich ebenfalls an der Strassenecke befindliche Filmtheater heißt ja nicht Im sondern Am Friedrichshain .....*

Noch zu Deiner Information; das Volkshaus Leipzig steht in der Karl-Liebknecht-Strasse in der Leipziger Südstadt, war bis 1990 Sitz des FDGB und hieß damals Ernst-Thälmann Haus.
Um die Ecke in der Braustrasse befindet sich das Karl-Liebknecht Haus in dem er geboren wurde. Karl Marx weilte 1874 bei einem Besuch von Wilhelm Liebknecht in diesem Haus.

Woher ich das weiß?
Ich habe dort in der Gegend gewohnt .....

Nostalgiker

*Nachtrag


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Fritze und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.04.2016 11:47 | nach oben springen

#184

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 11:50
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #126
Ein DM-Schein dürfte auch eine gute Eintrittskarte gewesen sein
Lutze

Eine Heiermann-Münze (in früherer Zeit noch in Silber) tat es auch.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#185

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 11:50
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat
Der Saalbau befand sich im Bötzow-Viertel, lag an der Strasse 'Am Friedrichshain'/'Bötzowstrasse' und damit im Prenzlauer Berg



Absolut korrekt.

(ein gebürtiger Berliner)


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#186

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 12:19
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ihr habt ja recht Jungs. Es war damals wie heute sogar eine gefühlte Grenze zwischen Friedrichshain und Prenzlberg, die man auch an der Stimmung der Menschen festmachen konnte. Im Friedrichshain die meist zugereisten 100 - prozentigen in den Stalin - und anderen Neubauten und im Prenezlberg der Ur-Berliner in den alten Mietskaseren.

Jetzt hat sich das umgekehrt Genauso spannend.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#187

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 12:23
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

..... und in Pankoff damals die 150% .......


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#188

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 12:27
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #187
..... und in Pankoff damals die 150% .......


OT

Da sieht man wieder wie die reaktionäre Propaganda eines Adenauer bis heute wirkt.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 25.04.2016 12:28 | nach oben springen

#189

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 12:42
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

weiter im OT ......

da wurde aber ein Stöckchen sehr fein apportiert und das von Jemanden der hier genüßlich die alten Ressentiments darüber bringt das die "Zugezogenen, 100% Genossen", die schicken Neubauwohnungen aus den diversen Bau-Epochen bekamen wärend die Ur-Berliner weiterhin in den Mietskasernen aus der Kaiserzeit hausen mußten.

Was das jetzt alles mit dem PdR zu schaffen hat ist mir ein Rätsel ......

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 12:53
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Vielleicht um auf die Spur zu gehen, warum der Berliner dem Palast Namen wie "Palast de Protzo" oder "Ballast" gegeben hat?

Ich reiche Dir aber an dieser Stelle die gläseren Blume

Sie war der Besucher-Treff im Palast der Republik. Jetzt gibt es ernsthafte Überlegungen, die vom Verfall bedrohte Gläserne Blume zu sanieren und wieder zu zeigen.

Palast der Republik: Gläserne Blume soll neu erblühen | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/berlin/kie...76#plx680947876




Moskwitschka

PS Hoffentlich entbrennt jetzt kein Streit, wenn die "Gäserne Blume" ihren Ursprungsnamen zurück bekommt - "Weltumfassenheit"


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 25.04.2016 13:26 | nach oben springen

#191

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 13:09
von Fritze | 3.474 Beiträge

@Hanum83 es hat aber mehrfach Versuche gegeben ,den Nischel fortzu- esportieren !

Dubiose Anfragen diverser Städte (sogar aus Luxemburg ) zum Ausstellen wurden

zum Glück



Immer negativ beschieden. Die schlauen Sachsen wussten schon warum !




Der Versuch Münsters, das Karl-Marx-Monument für einen Sommer zu sich holen, scheiterte kläglich am Chemnitzer Veto. Auch für den Bau eines Faksimile erhielt Münster keinen Segen aus Chemnitz. „Der Kopf ist ein Unikat und soll auch ein Unikat bleiben" lautete die eindeutige Antwort aus dem Rathau
s


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
zuletzt bearbeitet 25.04.2016 13:09 | nach oben springen

#192

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 13:28
von Hanum83 | 4.667 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #191
@Hanum83 es hat aber mehrfach Versuche gegeben ,den Nischel fortzu- esportieren !

Dubiose Anfragen diverser Städte (sogar aus Luxemburg ) zum Ausstellen wurden

zum Glück



Immer negativ beschieden. Die schlauen Sachsen wussten schon warum !




Der Versuch Münsters, das Karl-Marx-Monument für einen Sommer zu sich holen, scheiterte kläglich am Chemnitzer Veto. Auch für den Bau eines Faksimile erhielt Münster keinen Segen aus Chemnitz. „Der Kopf ist ein Unikat und soll auch ein Unikat bleiben" lautete die eindeutige Antwort aus dem Rathau
s


Ok, wenns nicht den Ballast tangiert kann ich ja schreiben.
Ja, irgendwie sollte der mal zu einer Weltausstellung oder irgendwas ausgeborgt werden, gab aber da auch viel Pro, der Nischel geht in die Welt quasi, war aber wohl logistisch auch gar nicht zu schaffen, auseinandergebaut werden sollte er nicht und am Stück geht nicht.
Auch die Erben des Schöpfers Lew Kerbel hatten ihr Veto eingelegt.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 25.04.2016 13:28 | nach oben springen

#193

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 25.04.2016 13:32
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Die gläserne Blume ist zwar ganz nett aber ich habe mich da nie verabredet ....

Jedenfalls brachte mich der Thread hier darauf ein wenig zu schauen was man so hat von den Künstlern welche im PdR aufgetreten sind.
Nun ja, "man" hat .....

Beim nebenbei stöbern in diversen Online-Portalen fand ich doch tatsächlich eine kürzlich erschienene CD-Box mit dem kompletten Konzert welches Tangerine Dream am 31. Januar 1980 im PdR spielte .....
Ich bin gespannt.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#194

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 01:03
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Und ich warte auf den Tag, wo der Kaiser-Wilhelm-Bunker (diese mißlungene Schloßkopie) so im Boden versinkt, daß der Dom dadurch in die Höhe und anschließen in die Spree gedrückt wird. Wenn dann der Betonkoloß wie die sinkende Titanic schief steht und der Ein- und umstürzende Dom auch noch das jenseits der Spree stehende Luxushotel zertrümmert, wäre dies für mich eine Rache des Schicksals für die Vernichtung des Palastes. Dann kauf ich mir eine Flasche Rotkäppchen und trinke diese am Abend alleine aus.



nach oben springen

#195

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 01:24
von Wahlhausener | 269 Beiträge

Das hoffe ich nicht, denn der Schuldige ist dann schnell ausgemacht. Das Fundament vom PdR ist ja damals nur verfüllt worden und wird fürs Schloß wieder verwendet. Die Kommunisten haben sozusagen den Grundstein für das Schloß gelegt. Peinlich.


Signatur gelöscht...


nach oben springen

#196

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 01:35
von Hanum83 | 4.667 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #194
Und ich warte auf den Tag, wo der Kaiser-Wilhelm-Bunker (diese mißlungene Schloßkopie) so im Boden versinkt, daß der Dom dadurch in die Höhe und anschließen in die Spree gedrückt wird. Wenn dann der Betonkoloß wie die sinkende Titanic schief steht und der Ein- und umstürzende Dom auch noch das jenseits der Spree stehende Luxushotel zertrümmert, wäre dies für mich eine Rache des Schicksals für die Vernichtung des Palastes. Dann kauf ich mir eine Flasche Rotkäppchen und trinke diese am Abend alleine aus.

So ein klein wenig eine leichte Meise habt ihr ganz extremen DDR-Spinner aber vermutlich schon


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Sperrbrecher und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.04.2016 01:39 | nach oben springen

#197

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 03:46
von Wahlhausener | 269 Beiträge

Hanum, die DDR gibts aber nicht mehr.Hier wird sich nur über die Gegenwart lustig gemacht. Die Vergangenheit interessiert keine Sau mehr.
Mit dem Palast ist das wie bei den Löwen. Wenn der alte Rudelführer tot oder vertrieben ist, wird sein männlicher Nachwuchs gekillt.


Signatur gelöscht...


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 04:36
von B208 | 1.323 Beiträge

Palast der Republik , war das der Bau in dem früher immer die Sechstage Rennen ausgetragen wurden , mit dem berühmten Pfeifer und wo der Göbbels diese schreckliche Rede gehalten hat ?

B208


nach oben springen

#199

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 04:58
von Commander | 1.043 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #198
Palast der Republik , war das der Bau in dem früher immer die Sechstage Rennen ausgetragen wurden , mit dem berühmten Pfeifer und wo der Göbbels diese schreckliche Rede gehalten hat ?

B208

Eine ernsthafte Frage?
Wenn ja,nein.Was Du meinst war der Berliner Sportpalast.

Sonnigen Tag,Gruß C.



schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 07:05
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Dann kauf ich mir eine Flasche Rotkäppchen und trinke diese am Abend alleine aus.

Na wenn Dir das nicht mehr Wert ist als 2,50 dann gehts doch noch


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2366 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen