#201

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 07:13
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #198
Palast der Republik , war das der Bau in dem früher immer die Sechstage Rennen ausgetragen wurden , mit dem berühmten Pfeifer und wo der Göbbels diese schreckliche Rede gehalten hat ?

B208


Du hast meine Befürchtungen noch weit übertroffen !

Geschichte 6 , setzen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Alfred, Ebro, der alte Grenzgänger, bürger der ddr, DoreHolm, Rostocker, Heckenhaus, Wahlhausener und B208 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#202

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 09:23
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #198
Palast der Republik , war das der Bau in dem früher immer die Sechstage Rennen ausgetragen wurden , mit dem berühmten Pfeifer und wo der Göbbels diese schreckliche Rede gehalten hat ?

B208


In dem obigen Text siegt Boshaftigkeit über Intellekt!



Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 09:36
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Über welchen Intellekt?

In der Nacht ist es den üblichen Verdächtigen mal wieder gelungen ein Thema mittels ihrer geisthaltigen Beiträge etwas zu schreddern .....
Weiter so Jungs, enttäuscht uns in dieser Beziehung auch in der Zukunft nicht .....

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 09:46
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Der Palast hatte einen Symbolcharakter und darum mußte er weg....
Klar, es ist heute schwer so ein Bauwerk zu sanieren und es ist auch schwer eine vernünftige Nutzung zu finden, doch es hätte Möglichkeiten gegeben. Das Asbest war nur ein Vorwand....
Und auch die Errichtung einer Stadtschloßatrappe (mehr ist das nicht) ist mit ebenso viel Symbolcharakter besetzt.



Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#205

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 10:11
von sentry | 1.077 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #203

In der Nacht ist es den üblichen Verdächtigen mal wieder gelungen ein Thema mittels ihrer geisthaltigen Beiträge etwas zu schreddern .....


Ja, ich hatte am Wochenende diesen Thread entdeckt, war aber auf den mobilen Endgeräten nicht so richtig willig, etwas dazu beizutragen. Ich dachte ein paar Geschichten "aus dem wirklichen Leben", haben wir doch damals als "Halbstarke" sehr viel Zeit im PdR verbracht. Er war sozusagen unser bevorzugtes Revier.
Aber irgendwie ist der Thread in sehr kurzer Zeit dermaßen zerwichst, dass keine richtige Lust mehr aufkommen will, so viel Text für so wenig nutzen zu verfassen.


nach oben springen

#206

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 13:58
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Zitat
Das Asbest war nur ein Vorwand....



Dann lass das nur nicht die Leute hören, die den dort entfernt haben!

Bereits zu seiner Bauzeit war davor gewarnt worden, die Stahlkonstruktion mit Spritzasbest gegen Feuer zu isolieren.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#207

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 16:07
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Wieviele Schulen in der BRD waren mit Asbest belastet und wurden die abgerissen?
Die Sanierung war bestimmt nötig (Asbest), aber nicht der Abriß! Übrigens, der Asbest fällt bei der Sannierung an und beim Abriß....



nach oben springen

#208

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 26.04.2016 18:57
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #207
Wieviele Schulen in der BRD waren mit Asbest belastet und wurden die abgerissen?
Die Sanierung war bestimmt nötig (Asbest), aber nicht der Abriß! Übrigens, der Asbest fällt bei der Sannierung an und beim Abriß....

Eine Asbestsanierung mit anschliessender Weiternutzung ist natürlich wesentlich günstiger als eine Asbestsanierung mit anschliessendem Abriss und Neubau.
Den PdR hätte man als Sitz des des Bundestages nutzen können. Das war aber (aus verständlichen Gründen) nicht möglich

Aber Theater, Konzerte, Kino, Museen, Gastronomie wäre sicher ohne grosse Umbauten möglich gewesen..
Theo


Fritze, Damals87 und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#209

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 07:25
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Zitat
der Asbest fällt bei der Sannierung an und beim Abriß....



Deshalb wurde ja vor dem Abriss der Asbest zur Sicherheit entfernt.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#210

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 08:15
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Moin....

Ich äußere mich jetzt mal als "Wessi".

Ich fand den Abriss von Erich´s Lampenladen unnötig. Wie schon die Vorschreiber angeführt haben, eine weitere Nutzung wäre möglich gewesen, vermutlich sogar sinnvoll und letztendlich sogar kostenneutral, denn über Einnahmen (Vermietung, Verpachtung) hätte man Einnahmen erzielt.

Zum 2. wurde ein Stück Geschichte von Deutschland abgerissen. M.E. nach ist zwar auch das Stadtschloss ein Stück Geschichte, aber der Lampenladen genau so.

Aber auch hier: Die Baulobby hat sich durchgesetzt.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Heckenhaus, Fritze und Josef haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#211

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 13:46
von der alte Grenzgänger | 997 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #208
...
Den PdR hätte man als Sitz des des Bundestages nutzen können. Das war aber (aus verständlichen Gründen) nicht möglich
..
Theo


Warum "verständliche Gründe" ?
Hier hätte sich doch der "Sieger der Geschichte" so richtig schön symbolisch breitmachen können..
so wie der erfolgreiche Nebenbuhler sich im Haus des verstoßenen früheren Ehemannes einistet.. ein Symbol des Triumphes..

Aus welcher Zeit ein Zweckbau stammt, sollte eigentlich nebensächlich sein- er muss geeignet und kostengünstig sein (das sagen die Politiker jedenfalls gern- gemacht wird es anders).
Aber wie schon mal geschrieben- ein Gutachter rechnet alles hin..

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#212

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 19:33
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #210
Moin....

Ich äußere mich jetzt mal als "Wessi".

......Aber auch hier: Die Baulobby hat sich durchgesetzt.

MfG Berlin


Ich glaube, die Baulobby hat ausnahmsweise nichts damit zu tun. Der "Palast" war ein Symbol der DDR und mußte deshalb verschwinden.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#213

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 20:02
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #211
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #208
...
Den PdR hätte man als Sitz des des Bundestages nutzen können. Das war aber (aus verständlichen Gründen) nicht möglich
..
Theo


Warum "verständliche Gründe" ?
Hier hätte sich doch der "Sieger der Geschichte" so richtig schön symbolisch breitmachen können..
so wie der erfolgreiche Nebenbuhler sich im Haus des verstoßenen früheren Ehemannes einistet.. ein Symbol des Triumphes..

Aus welcher Zeit ein Zweckbau stammt, sollte eigentlich nebensächlich sein- er muss geeignet und kostengünstig sein (das sagen die Politiker jedenfalls gern- gemacht wird es anders).
Aber wie schon mal geschrieben- ein Gutachter rechnet alles hin..

Siggi


Wenn die "Gefahr" bestanden hätte, dass der PdR zum Sitz des Bundestages hätte werden sollen, wäre der Bundestag in Bonn geblieben und die Baulobby hätte nichts verdient (weder Reichstag noch Abriss PdR und Neubau Schloss).
Man kann diese Aktion durchaus als Profitaktion der Baulobby sehen, denn eigentlich braucht man das Schloss nicht.
Theo


nach oben springen

#214

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 20:07
von Marder | 1.413 Beiträge

By the Way,
Man hat auch in Braunschweig das Schloss wieder aufgebaut und nutzt es als Einkaufzentrum und dies ist gut gelungen.
Die Fassade steht und passt gut ins Stadtbild.
Ob es sich finanziell rentiert kann ich nicht sagen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#215

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 20:58
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Als alternativer Parallelfall wohl topic:

Heute wird vermeldet, daß das Leipziger (ehemalige) SED-Gästehaus (ich hab darüber berichtet) nach Jahrzehnten Verfall nun saniert werden soll. Man will dort Wohnungen schaffen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#216

RE: Der Palast der Republik

in Leben in der DDR 27.04.2016 21:14
von Zange | 391 Beiträge

@eisenringtheo

natürlich braucht man das Schloss nicht. Lobbyisten sind natürlich im Boot.

Für mich ist es jedoch reizvoll, wenn man das Schloss in seiner Fassade wieder erstellt wird und man im Innern etwas Modernes schafft.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 21:25 | nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen