#1

Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:32
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Ich finde die Türkei hat weder vom Territorium noch von der Form der "Demokratie" etwas mit Europa zu tun. Das Gebiet der Türkei erstreckt sich zu 97% auf "asiatisches Gebiet" nur 3% erstrecken sich auf "europäisches Gebiet".
Für mich ist die Aufnahme dieses Staates in die EU ein weiterer Schritt zur Schwächung von Europa und eine Bankrotterklärung der EU.

Wie seht ihr das?



Sperrbrecher, hanseatin und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:38
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die Türkei ist strategisch EXTREM wichtig. Gerade jetzt mit IS und dem ganzen Chaos dort. Saudi Arabien wird vielleicht der nächste Krisenherd und kein kleiner.

Deshalb hat man die Türkei in die NATO gelotst (das war richtig) und ihr gleichzeitig versprochen, dass sie auch mal in die EU darf. Man hat nur nicht gesagt, wann. Inzwischen sehe ich den Eintritt auch immer kritischer. Mit der heutigen Türkei im politischen Rückwärtsgang wäre ich derzeit nicht dafür. Eine gemäßigte, deutlich liberalere Türkei könnte aber die EU durchaus bereichern. Hängt von den türkischen Wählern ab.

Man muss auch sehen, dass Istanbul mittelfristig eine absolut dominierende Metropole für Europa und den Mittelmeerraum wird. Schon kurz vor Konstantinopel 2.0. Die Türken als Handels- und Industrienation sind ein interessanter Partner. Nur nicht mit Betonköpfen an der Spitze.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2016 10:40 | nach oben springen

#3

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:42
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Ich sehe die Entwicklung der Türkei sehr kritisch, wer sagt uns denn das sich die Türkei nicht verstärkt in einen "muslemischen Staat" mit den entsprechenden Konsequenzen entwickeln wird? Könnte das nicht der nächste "Krisenherd" dann direkt in der EU sein?



nach oben springen

#4

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:43
von Feldwebel | 58 Beiträge

So schnell werden die nicht in die EU kommen .. lest mal 2015-2016 und Verhandlungen im Link ..

https://de.wikipedia.org/wiki/Beitrittsv...%A4ischen_Union

Auf einer Seite wäre es schon wichtig , aber auf der anderen ?
Der WEG in die EU wird wohl nicht einfach



nach oben springen

#5

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:43
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Der gemäßigte Islam ist kein Problem. Das funktioniert ja weltweit. Das Problem sind diese radikalen Spinner, die eine Religion als "unantastbare" logistische Basis missbrauchen. Da muss man viel härter kontrollieren und nachsetzen. IS bringt ja übrigens auch Moslems im großen Stil um.


zuletzt bearbeitet 17.04.2016 10:49 | nach oben springen

#6

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:52
von hanseatin | 145 Beiträge

Nein die Türkei soll nicht in die EU ,sie möchte in die EU. Mal abgesehen vom asiatischen größerem Teil der Türkei,erfüllt die Türkei bei langem nicht unserer Kriterien. Im Moment wird die Situation mit den Flüchtlingen dazu benutzt um Druck aus zu üben,das andere Druckmittel ist das die Türkei für die Nato in dieser Region wichtig ist. Die vielen Zugeständnisse in letzter Zeit für die Türkei und speziell für Erdogan findet nicht meine Zustimmung.



Moskwitschka, Lutze, Fritze, bürger der ddr, DoreHolm und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 10:57
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Ein kleiner Einwurf meinerseits: Es ist zwar richtig dass die Türkei im Verhältnis 3/97 europäisch/asiatisch ist. Allerdings, wie ist es mit Zypern? Dieses Land ist geografisch zu 100 % asiatisch, aber dennoch EU-Mitglied. Ich bin auch kein Befürworter einer Türkei in der EU. Die Situation dort gefällt mir auch nicht. Die EU hat sich in den letzten Jahren geradezu inflationär ausgedehnt. Jetzt sollten erst einmal alle Mitglieder auf ein Level kommen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 11:07
von hanseatin | 145 Beiträge

Interessanter Einwurf mit Cypern. Das würde doch auch bedeuten das der türkische Teil von Cypern auch zur EU gehört!



nach oben springen

#9

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 11:12
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

OT: Ich würde ja Israel in die EU aufnehmen. Danach können dann alle islamischen Staaten, die damit Leben können, auch gerne kommen, wenn es passt. Das wäre ein guter Test für deren gemäßigtes Denken und wie ernst sie es meinen.


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2016 11:12 | nach oben springen

#10

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 11:34
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von hanseatin im Beitrag #8
Interessanter Einwurf mit Cypern. Das würde doch auch bedeuten das der türkische Teil von Cypern auch zur EU gehört!

Das tut er de jure jetzt schon. Die türkische Republik Zypern (Nordzypern) ist ein Staat, der nur von der Türkei als souveräner Staat anerkannt wird. Der Rest der Welt und sämtliche Staaten der EU anerkennen ihn nicht und für sie ist sie ein Teil der Republik Zypern, welche zur EU gehört.
Damit die Türkei der EU beitreten kann, müssen alle EU Staaten zustimmen. Zypern, Griechenland, Grossbritannien und alle anderen EU Staaten werden einem Beitritt nur zustimmen, wenn die Türkei Zypern aufgibt und seine Truppen zurückzieht. Und das sehe ich noch nicht so.
http://www.euractiv.de/section/eu-aussen...uden-der-insel/
http://www.tt.com/home/11266835-91/wieso...a-blockiert.csp
Theo


Fritze, bürger der ddr, furry und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 12:22
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #1
... Wie seht ihr das?
Die Türkei hat in der Europäischen Union nichts, aber auch gar nichts, verloren und basta.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


bürger der ddr, Grenzfuchs und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 12:35
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zypern mag geografisch zu Asien gehören, kulturell ist der nicht besetzte Teil jedoch eher in Europa beheimatet.

Was dann Gebiete wie Französisch-Guyana, Martinique, die Kanaren, etc. anbetrifft, so gehören diese dem
Staatsgebiet europ. Staaten an.


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#13

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 12:38
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Da gibt es den Euro (die Landkarten sind auf jedem Euro-Schein als Nebenkarten drauf!) und im Urwald Edeka. Selbst gesehen.


zuletzt bearbeitet 17.04.2016 12:38 | nach oben springen

#14

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 13:56
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Wie Deutschland sich zur Aufnahme der Türkei stellt, das ist wohl jedem klar. Ich kann nur hoffen das es nicht zu einer Aufnahme der Türkei kommt. Sonst könnten wir ja auch bald Nord-Korea aufnehmen.....
Ach ich vergaß, die braucht die Merkel nicht.



Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 14:03
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Die Türkei kann nicht in die EU aufgenommen werden, da die EU nicht in der Lage ist
ihre Außengrenzen zu schützen. Der an die Außengrenze angrenzende Staat muß
daher dafür sorgen, daß keine Bürger in die EU ausreisen. Da hat sich der Herr
Erdogan aber in eine Zwickmühle geritten...

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#16

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 14:42
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Bei Zypern spielt die ethnisch-geschichtlich-kulturelle Verbindung zu Griechenland eine Rolle.

Der Fehler der EU war m. E. die zu weit gehende Expansion unter Einbeziehung von prekären Staaten.
Im Fall von Griechenland war für die Allgemeinheit die Misere anfangs weniger klar, schließlich wurde Europa dort kulturell begründet.
Bei Balkanstaaten wie Rumänien hat wohl jeder mit gesundem Menschenverstand den Kopf geschüttelt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Sperrbrecher und TOMMI haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2016 14:42 | nach oben springen

#17

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 20:43
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Die ganze EU wird so langsam zu einer Utopie, das Königreich Großbritanien überlegt (zu recht) sich von dieser Utopie zu verabschieden. Um so schlimmer wird es wenn solche Staaten wie die Türkei aus "niederen Gründen" aufgenommen werden.



Zange und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 20:54
von Zange | 395 Beiträge

Es gab schon einmal Bestrebungen, eine sog. Kernunion innerhalb der EU zu gründen. Zwischen Deutschland, Benelux und Frankreich. Will heißen, wenn ganz Europa in der EU ist, die Tendenz ist ja schon da, dass man alles nicht mehr unter einen Hut bekommt.

Frage: Was verbindet uns mit Rumänien.

Die EU ist für mich ein handlungsunfähiger Apparat, der in wichtigen Entscheidungen nicht zu Potte kommt.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 17.04.2016 21:59
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #17
Die ganze EU wird so langsam zu einer Utopie, das Königreich Großbritanien überlegt (zu recht) sich von dieser Utopie zu verabschieden. Um so schlimmer wird es wenn solche Staaten wie die Türkei aus "niederen Gründen" aufgenommen werden.


Rot: Daß die Tomis raus gehen wollen, nun gut, sollen sie. M.E. Haben sie sowieso immer eine extra Wurst verlangt, Ausnahmeregelungen und fungieren außerdem als Spaltpilz, um eine EU nicht allzu stark werden zu lassen, schön in Abstimmung mit den USA. Ausnahmeregelungen darf es m.E. nur in ganz seltenen, vorübergehenden Fällen (z.B. bei großen Katastrophen) geben. Wer das nicht akzeptiert, ist in der EU fehl am Platze und sollte erst mal seine Hausaufgaben machen. Insofern finde ich die Idee von einer abgespeckten EU, also einer Kern-EU nicht so verkehrt.



nach oben springen

#20

RE: Warum soll die Türkei in die EU?

in Themen vom Tage 18.04.2016 00:44
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Es gab mal Jahre, so vor 20-25 Jahren, da nahm die Türkei eine gute Entwicklung, ja, auch später unter Erdogan in seinen Anfangsjahren und ich befürwortete einen Beitritt, zumal sie auch kaum als Billiglöhner für den Westen herhalten können wie z.B. Rumänen oder Bulgarien und für uns arbeitendes Volk keine zu grosse Gefahr darstellen, dazu sind die Standarts dort schon zu hoch.
Mittlerweile sehe ich aber eine politische und religiöse Entwicklung die mit unseren Werten nichts mehr zutun hat, da nutzt es auch nichts wenn in Istanbul die Glaspaläste in den Himmel schiessen wie bei uns nun langsam der Spargel, die sind nur ein Zeichen kapitalistischer Grossmannssucht, was dem Sultan natürlich zusagt.
Und auch wenn man nicht ein ganzes Volk unter Sippenhaft ihrer Führer nehmen darf, leider mehren sich auch die Befürworter der Politik, die sich von Europa entfernt.
Viele Türken finden es ganz toll wie die Türkei wächst.
Auf den ersten Blick ist es das auch, sieht man es rein wirtschaftlich, doch das Ego wächst mit, jeder Türke, jeder Muslim, möchte ein kleiner Sultan sein, Stolz, Ehre, Trallala.
Denen schwillt die Brust dermassen, die heben dermassen ab, das liegt einfach in deren Genen und ist unmittelbar mit ihrer Religion verwurzelt.
Gerade die Sache Böhmermann-Erdogan zeigt deren Mentalität, und die passt eben nicht zu Europa, für Stolz und Ehre sind schon die Südländer zuständig.

Heute bin ich der Ansicht, ein muslimisches Land sollte niemals zu Europa gehören, nicht bevor sich der Islam umfassend reformiert.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3761 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen