#81

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.04.2016 21:10
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #80
Über die Höhenlinie gefahren dass hätte I/S Ratzeburg sehr interessiert. ☺


Während meiner Zeit aufm Schaalsee hatt ich mal davon geträumt ,mit dem Boot im Seedorfer Hafen zu landen .


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#82

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.04.2016 21:43
von Rainman2 | 5.752 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #80
Über die Höhenlinie gefahren dass hätte I/S Ratzeburg sehr interessiert. ☺

Ach Jotteken, Grenzverletzungen dieser Art kamen wohl häufiger und auf beiden Seiten vor. Die beiden jungen BGS Hauptwachtmeister, die versuchten, mit uns Schritt zu halten und dazu an einem Grenzknick abkürzten ... Leider konnte unser Grenzaufklärer nicht schnell genug die Kamera in Position und sich gleichzeitig in Deckung bringen. Sie sahen ihn und korrigierten flugs ihren Laufweg. Oder bei einer meiner ersten "Feindwärtseinsätze" zur Kontrolle der Grenzmarkierung, als ich einem Pfad folgte und plötzlich ca. zehn Meter links von mir einer der mich begleitenden Grenzaufklärer fragte: "Polit kommste wieder zurück oder bleibste Drüben?". Nun ja, ich bin dann mal wieder zurück ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Fritze, S51, Kalubke, Winch und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.04.2016 21:44
von Ratze | 389 Beiträge

Dann hätten wir uns damals schon kennengelernt und sicher lange reden dürfen.☺


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.04.2016 21:47
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #83
Dann hätten wir uns damals schon kennengelernt und sicher lange reden dürfen.☺



Das können wir ja noch nachholen ! Das Reden !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#85

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.04.2016 21:51
von Ratze | 389 Beiträge

Dann hätten wir uns damals schon kennengelernt und sicher lange reden dürfen.☺
Ja irgendwann sollte man sich mal unterhalten,es gibt ja genug zu reden, muss ja nicht Politik sein.😀


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.04.2016 21:55
von Fritze | 3.474 Beiträge

muss ja nicht Politik sein.

Nöö , sonst haut uns der große Schlutup uffn Kopp !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#87

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 00:39
von B208 | 1.316 Beiträge

Wie wurde nach einem erfolgreichen Grenzdurchbruch juristisch weiter verfahren ? Wurde in Abwesenheit des Beschuldigten ein Verfahren eingeleitet , evtl. bis zu einer Gerichtsverhandlung . Gab es Urteile im Abwesenheit , oder blieb es bei einem laufenden Verfahren ?

Bei einem uniformierten Flüchtling , wurde da auch wegen Eigentumsdelikten ermittelt ?

B208


nach oben springen

#88

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 01:13
von vs1400 | 2.359 Beiträge

juristisch, BO alias B208,
... du warst doch 05/2012 auf nem treffen, gab es für grenzer nicht wirklich.
denn die juristerei begann erst nach der festnahme, übergabe und daher solltest du deine anfragen nicht allgemein stellen.


gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#89

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 06:17
von mibau83 | 819 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #87
Wie wurde nach einem erfolgreichen Grenzdurchbruch juristisch weiter verfahren ? Wurde in Abwesenheit des Beschuldigten ein Verfahren eingeleitet , evtl. bis zu einer Gerichtsverhandlung . Gab es Urteile im Abwesenheit , oder blieb es bei einem laufenden Verfahren ?



dazu nochmal die tafel vom 1. grenzdurchbruch den rainman2 und ich miterlebt haben.



vor allen dingen der letzte absatz ist zu diesen thema interessant.


Harsberg, Rainman2 und B208 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.04.2016 06:24 | nach oben springen

#90

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 10:33
von Ratze | 389 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #86
muss ja nicht Politik sein.

Nöö , sonst haut uns der große Schlutup uffn Kopp !


Moin
Du bist doch noch jung an Lebensjahren unterstützt von einem Oldie sollten wir Schlutup doch auf Abstand halten köönen, oder ist das so ein Brecher?
Unter www.schaalseetour.de, kannst Du, könnten wir uns ggf. zu einer "Bootsstreife" auf dem südlichen Teil des Schaalsees treffen und neben dem Seeadler und anderen "Fliegern" die Bojenlinie suchen.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 11:06
von Rainman2 | 5.752 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #89
Zitat von B208 im Beitrag #87
Wie wurde nach einem erfolgreichen Grenzdurchbruch juristisch weiter verfahren ? Wurde in Abwesenheit des Beschuldigten ein Verfahren eingeleitet , evtl. bis zu einer Gerichtsverhandlung . Gab es Urteile im Abwesenheit , oder blieb es bei einem laufenden Verfahren ?



dazu nochmal die tafel vom 1. grenzdurchbruch den rainman2 und ich miterlebt haben.



vor allen dingen der letzte absatz ist zu diesen thema interessant.

Ja, @mibau83 ,

das war der Durchbruch, bei dem ich als Diensthabender Stellvertreter kurz vor 6 Uhr geweckt wurde. Nachts hatte ich noch die Hundetrasse kontrolliert im Abschnitt, die anstelle des ca. 1 km breiten "Loches" im Grenzsignalzaun aufgebaut war. Der GSZ wurde damals ja gerade neu gebaut. Am Morgen, vor Beginn der Pionierbauarbeiten wurden die Hundetrassen versetzt und am Abend wieder an der Stelle des alten Grenzzaunes hingestellt. Beim letzten Hund war eine kleine Lücke zwischen Zaun und der Stelle, wo der Hund noch hinkam, vielleicht 2-3 Meter. Diese sollte mir bei der Untersuchung des Grenzdurchbruches fast zum Verhängnis werden. Die Untersuchenden gingen davon aus, dass die Grenzverletzer diese Lücke genutzt hatten. Ich hätte, nach deren Auffassung, die Umsetzung der Trasse anordnen müssen. Soviel die Theorie, und nun die Praxis. Erstens: Der Hundetrupp war schon auf dem Weg zum Bataillon, als ich an der Stelle ankam. Ich hätte Stunden im Abschnitt gestanden, um diese aus meiner Sicht Lappalie zu korrigieren (ich schätzte den Wert der Hundetrassen nicht besonders hoch ein). Zweitens: Die beiden Männer berichteten später in den Westmedien, an ihnen wäre eine Grenzstreife vorbeigelaufen (das dürfte dann ich gewesen sein) und sie hätten einen der Hunde aus der Trasse weggescheucht und wären direkt durch die Trasse durch (soviel zum Wert der Hundetrassen). Ich erhielt lediglich einen Rüffel wegen taktisch unzweckmäßigen Verhaltens, aber eine Bestrafung deswegen blieb aus. Die Bestrafung erfolgte wegen mangelhafter politisch-ideologischer Arbeit. Auch ein Parteiverfahren gegen den Kompaniechef und mich in der Grundorganisation der Kompanie folgte noch, bei dem wir beide eine Rüge erhielten (= 1 Jahr keine Beförderung und keine Orden oder Medaillen).

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


B208 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 12:32
von B208 | 1.316 Beiträge

Moin Moin ,
Diese Gedenktafeln sind für mich nicht immer stimmig .

So ist auch auf dieser Tafel der Hinweis auf die juristischen Folgen für den einen Flüchtling für mich nicht ganz nachzuvollziehen .
Er wurde wegen Beschädigung der Grenzanlagen verurteilt ?? Nicht wegen seiner Flucht ???

Was ich aber erlese , wenn es denn zutrifft , die Verfahren ruhten also und es wurde nicht in Abwesenheit geurteilt . Ist das so richtig ?
B208


nach oben springen

#93

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 14:46
von mibau83 | 819 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #91

Die beiden Männer berichteten später in den Westmedien, an ihnen wäre eine Grenzstreife vorbeigelaufen (das dürfte dann ich gewesen sein) und sie hätten einen der Hunde aus der Trasse weggescheucht und wären direkt durch die Trasse durch (soviel zum Wert der Hundetrassen).



mir ist noch in erinnerung das auf der kompanie das gerücht umging, der polit hat die posten im bauabschnitt am abend vor den grenzverletztern eingewiesen!
als du dann im oktober von der gk weg warst, war dieser fakt für mich der grund für deine versetzung.

von den mannschaftsdienstgraden hatte natürlich niemand eine ahnung von deinem frühstückswunsch im nördlichsten ort bayerns!!


damals wars und Rainman2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 17:36
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat
Auch ein Parteiverfahren gegen den Kompaniechef und mich in der Grundorganisation der Kompanie folgte noch, bei dem wir beide eine Rüge erhielten (= 1 Jahr keine Beförderung und keine Orden oder Medaillen).

ciao Rainman



@Rainman2

War das in der dienstl. Disziplinarvorschrift echt festgelegt, das wenn jemand eine Parteistrafe bekommt, er nicht befördert oder ausgezeichnet werden durfte?

(DV 010/0/006)

Konnte eine Parteistrafe auch eher gestrichen werden ( Amnes(t)ie )?


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.04.2016 17:50 | nach oben springen

#95

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 18:45
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die Hunde konnten einem Leid tun.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#96

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 18:49
von Lutze | 8.026 Beiträge

Ein Jahr keine Beförderung wegen einer Rüge,
konnte man da keine Gegendarstellung abgeben?
dann dürfte die Rüge wertlos sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#97

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 19:32
von TAO | 232 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #92

Er wurde wegen Beschädigung der Grenzanlagen verurteilt ?? Nicht wegen seiner Flucht ???

B208


Bin zwar kein DDR-Jurist, aber bei seiner Verurteilung war er jetzt schon Bundesdeutscher. Da konnten sie ihn ja schlecht wegen §213 nachträglich verurteilen. In der DDR war allerdings alles möglich...


nach oben springen

#98

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 19:34
von Krepp | 532 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #96
Ein Jahr keine Beförderung wegen einer Rüge,
konnte man da keine Gegendarstellung abgeben?
dann dürfte die Rüge wertlos sein
Lutze

Sag mal, haste schon mal versucht deinem privaten Hauptfeld zu Hause
eine Gegendarstellung zu geben und was dann immer passiert.
Siehste, und genauso war es bei GT und NVA



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#99

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 21:13
von Rainman2 | 5.752 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #93
Zitat von Rainman2 im Beitrag #91

Die beiden Männer berichteten später in den Westmedien, an ihnen wäre eine Grenzstreife vorbeigelaufen (das dürfte dann ich gewesen sein) und sie hätten einen der Hunde aus der Trasse weggescheucht und wären direkt durch die Trasse durch (soviel zum Wert der Hundetrassen).



mir ist noch in erinnerung das auf der kompanie das gerücht umging, der polit hat die posten im bauabschnitt am abend vor den grenzverletztern eingewiesen!
als du dann im oktober von der gk weg warst, war dieser fakt für mich der grund für deine versetzung.

von den mannschaftsdienstgraden hatte natürlich niemand eine ahnung von deinem frühstückswunsch im nördlichsten ort bayerns!!



Oh, danke für diese Erinnerung und dieses Bild. Es war Sonntag, der 13.09.2009 am Ortseingang von Weimarschmieden. Bis auf wenige Tage waren also fast genau 25 Jahre vergangen, seit ich in Stress und Wut gesagt hatte: "Wenn das hier so weitergeht, frühstücke ich in Weimarschmieden." Damals war es die bestrafungswürdige Androhung einer Fahnenflucht durch den Polit einer Grenzkompanie. 25 Jahre später war es eine Prophezeiung. Das Leben ist manchmal schon ein echter Schlingel ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#100

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 21:30
von Rainman2 | 5.752 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #94

Zitat
Auch ein Parteiverfahren gegen den Kompaniechef und mich in der Grundorganisation der Kompanie folgte noch, bei dem wir beide eine Rüge erhielten (= 1 Jahr keine Beförderung und keine Orden oder Medaillen).

ciao Rainman


@ Rainman2

War das in der dienstl. Disziplinarvorschrift echt festgelegt, das wenn jemand eine Parteistrafe bekommt, er nicht befördert oder ausgezeichnet werden durfte?

(DV 010/0/006)

Konnte eine Parteistrafe auch eher gestrichen werden ( Amnes(t)ie )?


Hallo @GZB1 ,

Erste Frage: Es galt in der Armee, wie in der ganzen Gesellschaft der DDR, das Prinzip der "Führenden Rolle der Partei". Im Falle, dass ein Armeeangehöriger zwar seinen Dienst ordentlich versah, er aber seinen Parteiauftrag nicht erfüllt, oder er das Ansehen der Partei schädigte, oder er eine Parteistrafen erhalten hatte, konnte die Partei in Form der Parteikontrollkommission (ab Grenzkommando), des Parteisekretärs der Grundorganisation (Kompanie) oder der Politorgane (Politstellvertreter, Politabteilung) Einspruch gegen eine Beförderung, Auszeichnung oder (seltener) Belobigung erheben. Das musste dann auch berücksichtigt werden. Wie lief damals das Parteiverfahren ab? Die Grundorganisation der Kompanie versammelte sich zu einer Parteiversammlung. Der Kompaniechef und ich hatten zu unseren Fehlern Stellung zu nehmen. Wir wurden befragt und es wurden Meinungen zu uns und unseren Fehlern geäußert. Da saßen also unsere eigene Unterstellten - Soldaten, Unteroffiziere, Fähnriche, Offiziere und Zivilbeschäftigte (etwa 20-25 Leute) und urteilten über die, denen gegenüber sie außerhalb der Parteiversammlung zu unbedingten Gehorsam verpflichtet waren. Das war auch Teil der führenden Rolle der Partei. Und diese Parteimitglieder stimmten über uns ab und verhängten über jeden von uns eine Rüge. Damit entzog die Partei auch ihre Zustimmung zu möglichen Medaillen und Beförderungen. Und das galt, solange die Strafe noch offen war.

Zweite Frage: Der Begriff "Amnestie" ist hier etwas sehr hoch gegriffen. Laut Parteirichtlinien wurde bei einer Rüge nach einem Jahr, bei einer strengen Rüge nach 1 1/2 Jahren überprüft, ob die Strafe ihre Wirkung getan hatte und als abgeschlossen betrachtet wurde. Dazu gab es eine erneute Versammlung. Man hatte darzulegen, wie man seine mit der Strafe verbundenen Parteiaufträge erfüllt hatte. Es konnten wieder Fragen gestellt und Meinungen geäußert werden. Zum Abschluss wurde abgestimmt, ob die Strafe als abgeschlossen, somit als gestrichen betrachtet werden konnte. War das der Fall, konnte es auch wieder Auszeichnungen und Beförderungen geben.

Also, nicht die Dienstvorschrift war hier das Entscheidende, sondern das Prinzip der führenden Rolle der Partei, das tatsächlich auch gelebt wurde.

@Lutze - Ich hoffe, ich habe Deine Frage bereits mit beantwortet. Eine vorzeitige Streichung einer Strafe ist mir aus der Praxis nicht bekannt. Es gehörte tatsächlich auch zum Selbstverständnis einer Mitglieds der Partei, eine Strafe zu akzeptieren und sich durch entsprechende Parteidisziplin im vorgegebenen Zeitraum zu rehabilitieren.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


GZB1, Lutze, Moskwitschka und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.04.2016 21:31 | nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen