#801

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 04.10.2016 20:23
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

Bald haben wir ein "Gesinnungsstrafrecht", hier zeigt sich was diese "Demokratie" wert ist....



IM Kressin, suentaler und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#802

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 04.10.2016 21:17
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #801
Bald haben wir ein "Gesinnungsstrafrecht", hier zeigt sich was diese "Demokratie" wert ist....


Hallo,
wieviel "Rotlichtbestrahlung" musste mit Wirkungsnachweis in der DDR ein Physikstudent mit Delegation zum Studium In Moskau absolvieren, wieviel ein Theologiestudent für staatliche Bestätigung des Studienplatz auf dem Weg zum Pfarrer?

Historisch, war und ist es in nicht so daß in vielen Deutschen Kirchenprovinzen ev. oder katholisch nach Recht aus der Feudalzeit vom "Landesherren" bestätigt werden mußten. Und war das in der DDR wenn wirklich nur reine Formasche?


Oder anders Bundes-K und Bundes-P, gelernt ist gelernt.....



zuletzt bearbeitet 04.10.2016 21:17 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#803

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 04.10.2016 22:46
von Ehli | 341 Beiträge

Hubert Königstein, Diplom-Finanzwirt

4 Frauen, 23 Kinder
Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, dem mit 4 Frauen und 23 Kindern eine Familienzusammenführung zuteil wurde.
Unabhängig davon, wie man Tatbestände moralisch bewertet, ist es nie falsch, die nüchternen Zahlen zu kennen. Es ist jedem unbenommen nach Kenntnis zu befinden, es sei gut angelegtes Geld.
Ich habe der Bewertung zum einen die Regelungen zur Sozialhilfe zu Grunde gelegt und zum anderen aus der Liste der 20 am niedrigsten bezahlten Berufe in Deutschland den Platz 20: Handwerker, als Vergleichsmaßstab herangezogen.

Falls es Abweichungen geben sollte zu den Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz dürften diese marginal sein, zumal es nur darum geht, sich ein grobes Bild über die finanziellen Auswirkungen zu machen. Und spätestens nach Asyl-Anerkennung, was bei Syrern reine Formsache ist, greift das Sozialhilfegesetz.
Die Mütterrente von Nahles wurde hier nicht mitbedacht, obwohl bei 23 Kinder einiges zusammen kommen wird.

Interessant übrigens ist, dass man in Syrien eine so große Familie haben kann, ohne dass der Staat irgendetwas dazugibt - während man in Deutschland mit dem Modell 4 Frauen und 23 Kinder 30.030 € = (im Jahr 360.360 €) Geld- und Sachleistungen leistungslos erhalten kann.
Für diesen Betrag arbeiten bei einem durchschnittlichen Bruttolohn von 2.461 Euro immerhin 12,2 Handwerksgesellen. Auf den Nettolohn bezogen, der 1.596 € bei einem Handwerksgesellen in Steuerklasse 1 beträgt – denn die 30.030 € sind ja ein Nettobetrag – arbeiten 18,8 Handwerksgesellen.
Noch eine andere Betrachtung: bei 314,33 € Lohnsteuer zahlen 95,5 Handwerksgesellen ihre gesamte Lohnsteuer nur für die Kosten dieser syrischen Großfamilie.
Wieviel Arbeitszeit steckt in diesen Beträgen? Den Nettolohn gibt es für 146 Arbeitsstunden monatlich.
(Berechnung: 1.596 € plus 314,33 € Lohnsteuer = 1.910,33 € ergeben für 220 Arbeitstage p.a. : 12 = 18,33 Arbeitstage/mtl. à 8 Std. = 146 Arbeitsstunden/mtl)
Für die Lohnsteuer werden (314,33 : 1910,33 x 314,33 =) 24 Stunden mtl. = 3 Arbeitstage gearbeitet.
Die 95,5 Handwerksgesellen "schenken" der syrischen Großfamilie Monat für Monat den Gegenwert von 2.292 Arbeitsstunden bzw. 458 Arbeitstagen.

Wie mit einer Lupe legt der Fall die Fehlsteuerungen des deutschen Sozialstaats, der zu einem Wohlfahrtsstaat verkommen ist, offen. Er zeigt die organisierte Verantwortungslosigkeit, den Verstoß gegen das Leistungsprinzip (Privatisierung des Gewinns und Sozialisierung der Kosten). Und er zeigt durch eben dieses Brennglas, dass sich maßlos fortzupflanzen 18,8fach besser lohnen kann, als zu arbeiten.

Bisher waren es nur nüchterne Zahlen. Dazu kommt, dass die 95,5 unbekannten Spender morgens aufstehen, zu ihrer Arbeitsstelle fahren, die Stechuhr bedienen, sich ihre bei Wind, Regen, Kälte, Hitze erbrachten Leistungen beurteilen lassen müssen, die abends von der Arbeit zurückkommen, ihre eigenen Familien unterhalten, ihren Lohn zur Hälfte, durch den Arbeitgeber vom Staat erzwungen, gekürzt erhalten und aus dem Rest nebenbei etwas für die "kleinen Freuden des Lebens" mühsam zusammensparen.

Es kann meines Erachtens nicht richtig sein, dass jemand voraussetzungslos Verhältnisse schaffen kann, die von anderen erzwungen und ungefragt zu finanzieren sind. Es hat niemand das Recht, auf Kosten anderer seine Lebensgestaltung zu betreiben. Das Vorgenannte ist kein Plädoyer für die Abschaffung von Hilfe, – es ist aber Wissengrundlage, um entscheiden zu können, welche Form von Lebensentwürfen wir künftig finanzieren wollen und finanzieren können.
http://www.deutscherarbeitgeberverband.d...uen-kinder.html
Mir fehlen einfach die Worte
Ehli



bürger der ddr, LO-Wahnsinn, IM Kressin, LO-Fahrer, der Anderdenkende, esek67 und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2016 23:16 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#804

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 04.10.2016 23:08
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Und gewiss kein Einzelfall.
Die armen "Flücht"linge....


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#805

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 04.10.2016 23:17
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Ehli im Beitrag #803

Hubert Königstein, Diplom-Finanzwirt

4 Frauen, 23 Kinder
Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, dem mit 4 Frauen und 23 Kindern eine Familienzusammenführung zuteil wurde.
Unabhängig davon, wie man Tatbestände moralisch bewertet, ist es nie falsch, die nüchternen Zahlen zu kennen. Es ist jedem unbenommen nach Kenntnis zu befinden, es sei gut angelegtes Geld.
Ich habe der Bewertung zum einen die Regelungen zur Sozialhilfe zu Grunde gelegt und zum anderen aus der Liste der 20 am niedrigsten bezahlten Berufe in Deutschland den Platz 20: Handwerker, als Vergleichsmaßstab herangezogen.

Falls es Abweichungen geben sollte zu den Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz dürften diese marginal sein, zumal es nur darum geht, sich ein grobes Bild über die finanziellen Auswirkungen zu machen. Und spätestens nach Asyl-Anerkennung, was bei Syrern reine Formsache ist, greift das Sozialhilfegesetz.
Die Mütterrente von Nahles wurde hier nicht mitbedacht, obwohl bei 23 Kinder einiges zusammen kommen wird.

Interessant übrigens ist, dass man in Syrien eine so große Familie haben kann, ohne dass der Staat irgendetwas dazugibt - während man in Deutschland mit dem Modell 4 Frauen und 23 Kinder 30.030 € = (im Jahr 360.360 €) Geld- und Sachleistungen leistungslos erhalten kann.
Für diesen Betrag arbeiten bei einem durchschnittlichen Bruttolohn von 2.461 Euro immerhin 12,2 Handwerksgesellen. Auf den Nettolohn bezogen, der 1.596 € bei einem Handwerksgesellen in Steuerklasse 1 beträgt – denn die 30.030 € sind ja ein Nettobetrag – arbeiten 18,8 Handwerksgesellen.
Noch eine andere Betrachtung: bei 314,33 € Lohnsteuer zahlen 95,5 Handwerksgesellen ihre gesamte Lohnsteuer nur für die Kosten dieser syrischen Großfamilie.
Wieviel Arbeitszeit steckt in diesen Beträgen? Den Nettolohn gibt es für 146 Arbeitsstunden monatlich.
(Berechnung: 1.596 € plus 314,33 € Lohnsteuer = 1.910,33 € ergeben für 220 Arbeitstage p.a. : 12 = 18,33 Arbeitstage/mtl. à 8 Std. = 146 Arbeitsstunden/mtl)
Für die Lohnsteuer werden (314,33 : 1910,33 x 314,33 =) 24 Stunden mtl. = 3 Arbeitstage gearbeitet.
Die 95,5 Handwerksgesellen "schenken" der syrischen Großfamilie Monat für Monat den Gegenwert von 2.292 Arbeitsstunden bzw. 458 Arbeitstagen.

Wie mit einer Lupe legt der Fall die Fehlsteuerungen des deutschen Sozialstaats, der zu einem Wohlfahrtsstaat verkommen ist, offen. Er zeigt die organisierte Verantwortungslosigkeit, den Verstoß gegen das Leistungsprinzip (Privatisierung des Gewinns und Sozialisierung der Kosten). Und er zeigt durch eben dieses Brennglas, dass sich maßlos fortzupflanzen 18,8fach besser lohnen kann, als zu arbeiten.

Bisher waren es nur nüchterne Zahlen. Dazu kommt, dass die 95,5 unbekannten Spender morgens aufstehen, zu ihrer Arbeitsstelle fahren, die Stechuhr bedienen, sich ihre bei Wind, Regen, Kälte, Hitze erbrachten Leistungen beurteilen lassen müssen, die abends von der Arbeit zurückkommen, ihre eigenen Familien unterhalten, ihren Lohn zur Hälfte, durch den Arbeitgeber vom Staat erzwungen, gekürzt erhalten und aus dem Rest nebenbei etwas für die "kleinen Freuden des Lebens" mühsam zusammensparen.

Es kann meines Erachtens nicht richtig sein, dass jemand voraussetzungslos Verhältnisse schaffen kann, die von anderen erzwungen und ungefragt zu finanzieren sind. Es hat niemand das Recht, auf Kosten anderer seine Lebensgestaltung zu betreiben. Das Vorgenannte ist kein Plädoyer für die Abschaffung von Hilfe, – es ist aber Wissengrundlage, um entscheiden zu können, welche Form von Lebensentwürfen wir künftig finanzieren wollen und finanzieren können.
http://www.deutscherarbeitgeberverband.d...uen-kinder.html
Mir fehlen einfach die Worte
Ehli




Du weißt aber schon, dass dieser Hubert ein echter Demagoge ist? Vorsicht mit solchen Zitaten!!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#806

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 00:00
von Ehli | 341 Beiträge

Danke für den Hinweiß,habe es nicht gewußt.
Es gibt auch noch andere Medien,die diese Aufstellung eingestellt haben,ohne Hubert zu nennen.
Lassen wir es sein
Ehli



zuletzt bearbeitet 05.10.2016 00:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#807

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 00:11
von Ehli | 341 Beiträge

doppelt



zuletzt bearbeitet 05.10.2016 00:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#808

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 00:18
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #802
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #801
Bald haben wir ein "Gesinnungsstrafrecht", hier zeigt sich was diese "Demokratie" wert ist....


Hallo,
wieviel "Rotlichtbestrahlung" musste mit Wirkungsnachweis in der DDR ein Physikstudent mit Delegation zum Studium In Moskau absolvieren, wieviel ein Theologiestudent für staatliche Bestätigung des Studienplatz auf dem Weg zum Pfarrer?

Historisch, war und ist es in nicht so daß in vielen Deutschen Kirchenprovinzen ev. oder katholisch nach Recht aus der Feudalzeit vom "Landesherren" bestätigt werden mußten. Und war das in der DDR wenn wirklich nur reine Formasche?


Oder anders Bundes-K und Bundes-P, gelernt ist gelernt.....



Auf die Vergabe von Theologie-Studienplätze in der DDR hatten auch die Kirchen Einfluß. Darüber hinaus hatten die Kirchen eigene Ausbildungmöglichkeiten. Z.B. hatte der Pfarrer Brüsewitz (auch kirchenintern umstritten) kein Theologiestudium, sondern ein evangelisches Predigerseminar besucht. Auch die islamischen Gemeinden und Verbände kann keiner daran hindern, Imane in internen Kursen auszubilden.
Das einzige land, in welchem eine staatliche Religionsbehörde Geistlichen eine Berufserlaubniss erteilt bzw. vorenthält, ist die Türkei.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#809

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 00:23
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Ehli im Beitrag #803

Hubert Königstein, Diplom-Finanzwirt

4 Frauen, 23 Kinder
Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, dem mit 4 Frauen und 23 Kindern eine Familienzusammenführung zuteil wurde.
Unabhängig davon, wie man Tatbestände moralisch bewertet, ist es nie falsch, die nüchternen Zahlen zu kennen. Es ist jedem unbenommen nach Kenntnis zu befinden, es sei gut angelegtes Geld.
Ich habe der Bewertung zum einen die Regelungen zur Sozialhilfe zu Grunde gelegt und zum anderen aus der Liste der 20 am niedrigsten bezahlten Berufe in Deutschland den Platz 20: Handwerker, als Vergleichsmaßstab herangezogen.

Falls es Abweichungen geben sollte zu den Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz dürften diese marginal sein, zumal es nur darum geht, sich ein grobes Bild über die finanziellen Auswirkungen zu machen. Und spätestens nach Asyl-Anerkennung, was bei Syrern reine Formsache ist, greift das Sozialhilfegesetz.
Die Mütterrente von Nahles wurde hier nicht mitbedacht, obwohl bei 23 Kinder einiges zusammen kommen wird.

Interessant übrigens ist, dass man in Syrien eine so große Familie haben kann, ohne dass der Staat irgendetwas dazugibt - während man in Deutschland mit dem Modell 4 Frauen und 23 Kinder 30.030 € = (im Jahr 360.360 €) Geld- und Sachleistungen leistungslos erhalten kann.
Für diesen Betrag arbeiten bei einem durchschnittlichen Bruttolohn von 2.461 Euro immerhin 12,2 Handwerksgesellen. Auf den Nettolohn bezogen, der 1.596 € bei einem Handwerksgesellen in Steuerklasse 1 beträgt – denn die 30.030 € sind ja ein Nettobetrag – arbeiten 18,8 Handwerksgesellen.
Noch eine andere Betrachtung: bei 314,33 € Lohnsteuer zahlen 95,5 Handwerksgesellen ihre gesamte Lohnsteuer nur für die Kosten dieser syrischen Großfamilie.
Wieviel Arbeitszeit steckt in diesen Beträgen? Den Nettolohn gibt es für 146 Arbeitsstunden monatlich.
(Berechnung: 1.596 € plus 314,33 € Lohnsteuer = 1.910,33 € ergeben für 220 Arbeitstage p.a. : 12 = 18,33 Arbeitstage/mtl. à 8 Std. = 146 Arbeitsstunden/mtl)
Für die Lohnsteuer werden (314,33 : 1910,33 x 314,33 =) 24 Stunden mtl. = 3 Arbeitstage gearbeitet.
Die 95,5 Handwerksgesellen "schenken" der syrischen Großfamilie Monat für Monat den Gegenwert von 2.292 Arbeitsstunden bzw. 458 Arbeitstagen.

Wie mit einer Lupe legt der Fall die Fehlsteuerungen des deutschen Sozialstaats, der zu einem Wohlfahrtsstaat verkommen ist, offen. Er zeigt die organisierte Verantwortungslosigkeit, den Verstoß gegen das Leistungsprinzip (Privatisierung des Gewinns und Sozialisierung der Kosten). Und er zeigt durch eben dieses Brennglas, dass sich maßlos fortzupflanzen 18,8fach besser lohnen kann, als zu arbeiten.

Bisher waren es nur nüchterne Zahlen. Dazu kommt, dass die 95,5 unbekannten Spender morgens aufstehen, zu ihrer Arbeitsstelle fahren, die Stechuhr bedienen, sich ihre bei Wind, Regen, Kälte, Hitze erbrachten Leistungen beurteilen lassen müssen, die abends von der Arbeit zurückkommen, ihre eigenen Familien unterhalten, ihren Lohn zur Hälfte, durch den Arbeitgeber vom Staat erzwungen, gekürzt erhalten und aus dem Rest nebenbei etwas für die "kleinen Freuden des Lebens" mühsam zusammensparen.

Es kann meines Erachtens nicht richtig sein, dass jemand voraussetzungslos Verhältnisse schaffen kann, die von anderen erzwungen und ungefragt zu finanzieren sind. Es hat niemand das Recht, auf Kosten anderer seine Lebensgestaltung zu betreiben. Das Vorgenannte ist kein Plädoyer für die Abschaffung von Hilfe, – es ist aber Wissengrundlage, um entscheiden zu können, welche Form von Lebensentwürfen wir künftig finanzieren wollen und finanzieren können.
http://www.deutscherarbeitgeberverband.d...uen-kinder.html
Mir fehlen einfach die Worte
Ehli




In dieser Rechnung wird mißachtet, daß die Ehefrauen ebenfalls arbeiten gehen könnten. Dann würde es keine oder eine wesentlich geringere Ergänzung durch Sozialleistungen gebe müssen, wobei die Höhe der Leistungen von den Löhnen (Tariflöhne oder Mindestlohn) aller arbeitenden Familienmitglieder bestimmt wird. Bei 23 Kindern ist darüber hinaus davon auszugehen, daß die ältesten Kinder bereits erwachsen sind und ebenfalls arbeiten.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#810

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 02:16
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat
In dieser Rechnung wird mißachtet, daß die Ehefrauen ebenfalls arbeiten gehen könnten.



Gewagte These. Könnten ja, vielleicht, kommt aufs Alter der Kinder an und ob es der erlauchte Herrscher erlaubt.


Zitat
Bei 23 Kindern ist darüber hinaus davon auszugehen, daß die ältesten Kinder bereits erwachsen sind und ebenfalls arbeiten.




Tatsächlich?
Nicht vergessen, es handelt sich hier nicht um Christen, Atheisten usw., sondern um Muslime mit einer anderen Kultur.
Verbot der Verhütung, Kinderehe usw.

23 Kinder, sagen wir 24, rechnet sich leichter durch 4.
Macht pro Frau 6 Kinder.
Wie das mit den Geburtenraten funktioniert, wissen wir.
Nehmen wir man an, alle 2 Jahre ein Kind und das ist sicher nicht so falsch gegriffen.
Macht, wenn das Jüngste Neugeboren ist, das Älteste 12.
Wir sind also mutmasslich vom Arbeiten noch ein Stück entfernt.
Sind Mädchen unter den Kindern, könnten wir mit der Arbeit später auch Nullnummern landen.

Und ob der Ersteller dieser Rechnung, der Königstein, nun ein Demagoge ist oder nicht und ihm die Hose dabei feucht wurde als er diesen Text verfasst hat, Zahlen lügen nicht und sind nachprüfbar und es bleibt ein Fakt, dass unser Sozialsystem für solche Familien nicht gedacht ist.
Für 4 Frauen pro Mann sowieso nicht, das hebelt auch noch unsere Kultur aus.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
suentaler, IM Kressin, DoreHolm, bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#811

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 06:54
von damals wars | 12.205 Beiträge

Ein Teil der deutschen Kulturnation ist ganz stolz auf ihn: Er machte Dresden zur barocken Metropole, er war ein Kraft- und Machtmensch. Und hat angeblich mehr als 300 Kinder gezeugt: Legende oder Wahrheit über das Leben des sächsischen Kurfürsten August II., genannt der Starke? „Er unterhielt eine Art Harem der schönsten Frauen seines Landes. Als er starb, berechnete man, dass er von seinen Mätressen 354 Kindern gehabt habe“, notierte die Bayreuther Markgräfin Wilhelmine, eine Schwester Friedrichs des Großen, wenig freundlich über ihren Taufpaten.
http://www.focus.de/politik/ausland/tid-...aid_405586.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#812

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 10:24
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

@damals wars , na nette Geschichte, nur der "August" war ein wirklicher Einzelfall und hier geht es um eine verträglichkeit für unser Sozialsystem....

Ich kann nur für Dich hoffen, das Du den Beitrag als Scherz gemeint hast, ansonsten müssen wir uns ernstlich Sorgen um Dich machen.....



schulzi, der Anderdenkende und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#813

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 11:32
von coff | 710 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #811
Ein Teil der deutschen Kulturnation ist ganz stolz auf ihn: Er machte Dresden zur barocken Metropole, er war ein Kraft- und Machtmensch. Und hat angeblich mehr als 300 Kinder gezeugt: Legende oder Wahrheit über das Leben des sächsischen Kurfürsten August II., genannt der Starke? „Er unterhielt eine Art Harem der schönsten Frauen seines Landes. Als er starb, berechnete man, dass er von seinen Mätressen 354 Kindern gehabt habe“, notierte die Bayreuther Markgräfin Wilhelmine, eine Schwester Friedrichs des Großen, wenig freundlich über ihren Taufpaten.
http://www.focus.de/politik/ausland/tid-...aid_405586.html




bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#814

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 05.10.2016 12:07
von schulzi | 1.764 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #811
Ein Teil der deutschen Kulturnation ist ganz stolz auf ihn: Er machte Dresden zur barocken Metropole, er war ein Kraft- und Machtmensch. Und hat angeblich mehr als 300 Kinder gezeugt: Legende oder Wahrheit über das Leben des sächsischen Kurfürsten August II., genannt der Starke? „Er unterhielt eine Art Harem der schönsten Frauen seines Landes. Als er starb, berechnete man, dass er von seinen Mätressen 354 Kindern gehabt habe“, notierte die Bayreuther Markgräfin Wilhelmine, eine Schwester Friedrichs des Großen, wenig freundlich über ihren Taufpaten.
http://www.focus.de/politik/ausland/tid-...aid_405586.html


Wieso er hat aber nur 6 Kinder anerkannt.Das bekannteste war Moritz von Sachsen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#815

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 06.10.2016 01:41
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #810

Zitat
In dieser Rechnung wird mißachtet, daß die Ehefrauen ebenfalls arbeiten gehen könnten.


Gewagte These. Könnten ja, vielleicht, kommt aufs Alter der Kinder an und ob es der erlauchte Herrscher erlaubt.


Zitat
Bei 23 Kindern ist darüber hinaus davon auszugehen, daß die ältesten Kinder bereits erwachsen sind und ebenfalls arbeiten.




Tatsächlich?
Nicht vergessen, es handelt sich hier nicht um Christen, Atheisten usw., sondern um Muslime mit einer anderen Kultur.
Verbot der Verhütung, Kinderehe usw.

23 Kinder, sagen wir 24, rechnet sich leichter durch 4.
Macht pro Frau 6 Kinder.
Wie das mit den Geburtenraten funktioniert, wissen wir.
Nehmen wir man an, alle 2 Jahre ein Kind und das ist sicher nicht so falsch gegriffen.
Macht, wenn das Jüngste Neugeboren ist, das Älteste 12.
Wir sind also mutmasslich vom Arbeiten noch ein Stück entfernt.
Sind Mädchen unter den Kindern, könnten wir mit der Arbeit später auch Nullnummern landen.

Und ob der Ersteller dieser Rechnung, der Königstein, nun ein Demagoge ist oder nicht und ihm die Hose dabei feucht wurde als er diesen Text verfasst hat, Zahlen lügen nicht und sind nachprüfbar und es bleibt ein Fakt, dass unser Sozialsystem für solche Familien nicht gedacht ist.
Für 4 Frauen pro Mann sowieso nicht, das hebelt auch noch unsere Kultur aus.




Wenn ein deutscher Mann (unverheiratet, H.IV) seinen Samen großzügig spendet (4-8 unverheiratete Frauen, Kurzzeit-Beziehungen), könnte er auch über 20 Kinder zeugen, ohne auch nur einen einzigen Euro Unterhalt zu zahlen. Kostet übrigens dem Sozialsystem noch mehr, denn sowohl ein alleinstehender Mann, als auch die alleinerziehenden Mütter bekommen 100% H.IV. Der Moslem und seine 4 Frauen würden als bedarfsgemeinschaft nur jeweils 90% des Regelsatzes erhalten.Würd aber amtlicherseits nur eine Ehe anerkannt, würde die Versorgung auf 2x 90% und 3x 100% steigen.
Rechnung gilt übrigens auch für Aufstocker,



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#816

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 06.10.2016 04:45
von Major Tom | 855 Beiträge

Zitat von Ehli im Beitrag #803

Hubert Königstein, Diplom-Finanzwirt

4 Frauen, 23 Kinder
Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, dem mit 4 Frauen und 23 Kindern eine Familienzusammenführung zuteil wurde.
Unabhängig davon, wie man Tatbestände moralisch bewertet, ist es nie falsch, die nüchternen Zahlen zu kennen. Es ist jedem unbenommen nach Kenntnis zu befinden, es sei gut angelegtes Geld.
Ich habe der Bewertung zum einen die Regelungen zur Sozialhilfe zu Grunde gelegt und zum anderen aus der Liste der 20 am niedrigsten bezahlten Berufe in Deutschland den Platz 20: Handwerker, als Vergleichsmaßstab herangezogen.

Falls es Abweichungen geben sollte zu den Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz dürften diese marginal sein, zumal es nur darum geht, sich ein grobes Bild über die finanziellen Auswirkungen zu machen. Und spätestens nach Asyl-Anerkennung, was bei Syrern reine Formsache ist, greift das Sozialhilfegesetz.
Die Mütterrente von Nahles wurde hier nicht mitbedacht, obwohl bei 23 Kinder einiges zusammen kommen wird.

Interessant übrigens ist, dass man in Syrien eine so große Familie haben kann, ohne dass der Staat irgendetwas dazugibt - während man in Deutschland mit dem Modell 4 Frauen und 23 Kinder 30.030 € = (im Jahr 360.360 €) Geld- und Sachleistungen leistungslos erhalten kann.
Für diesen Betrag arbeiten bei einem durchschnittlichen Bruttolohn von 2.461 Euro immerhin 12,2 Handwerksgesellen. Auf den Nettolohn bezogen, der 1.596 € bei einem Handwerksgesellen in Steuerklasse 1 beträgt – denn die 30.030 € sind ja ein Nettobetrag – arbeiten 18,8 Handwerksgesellen.
Noch eine andere Betrachtung: bei 314,33 € Lohnsteuer zahlen 95,5 Handwerksgesellen ihre gesamte Lohnsteuer nur für die Kosten dieser syrischen Großfamilie.
Wieviel Arbeitszeit steckt in diesen Beträgen? Den Nettolohn gibt es für 146 Arbeitsstunden monatlich.
(Berechnung: 1.596 € plus 314,33 € Lohnsteuer = 1.910,33 € ergeben für 220 Arbeitstage p.a. : 12 = 18,33 Arbeitstage/mtl. à 8 Std. = 146 Arbeitsstunden/mtl)
Für die Lohnsteuer werden (314,33 : 1910,33 x 314,33 =) 24 Stunden mtl. = 3 Arbeitstage gearbeitet.
Die 95,5 Handwerksgesellen "schenken" der syrischen Großfamilie Monat für Monat den Gegenwert von 2.292 Arbeitsstunden bzw. 458 Arbeitstagen.

Wie mit einer Lupe legt der Fall die Fehlsteuerungen des deutschen Sozialstaats, der zu einem Wohlfahrtsstaat verkommen ist, offen. Er zeigt die organisierte Verantwortungslosigkeit, den Verstoß gegen das Leistungsprinzip (Privatisierung des Gewinns und Sozialisierung der Kosten). Und er zeigt durch eben dieses Brennglas, dass sich maßlos fortzupflanzen 18,8fach besser lohnen kann, als zu arbeiten.

Bisher waren es nur nüchterne Zahlen. Dazu kommt, dass die 95,5 unbekannten Spender morgens aufstehen, zu ihrer Arbeitsstelle fahren, die Stechuhr bedienen, sich ihre bei Wind, Regen, Kälte, Hitze erbrachten Leistungen beurteilen lassen müssen, die abends von der Arbeit zurückkommen, ihre eigenen Familien unterhalten, ihren Lohn zur Hälfte, durch den Arbeitgeber vom Staat erzwungen, gekürzt erhalten und aus dem Rest nebenbei etwas für die "kleinen Freuden des Lebens" mühsam zusammensparen.

Es kann meines Erachtens nicht richtig sein, dass jemand voraussetzungslos Verhältnisse schaffen kann, die von anderen erzwungen und ungefragt zu finanzieren sind. Es hat niemand das Recht, auf Kosten anderer seine Lebensgestaltung zu betreiben. Das Vorgenannte ist kein Plädoyer für die Abschaffung von Hilfe, – es ist aber Wissengrundlage, um entscheiden zu können, welche Form von Lebensentwürfen wir künftig finanzieren wollen und finanzieren können.
http://www.deutscherarbeitgeberverband.d...uen-kinder.html
Mir fehlen einfach die Worte
Ehli





Hier wird von linken Tagedieben in der Politik das Wort Familienzusammenführung regelrecht vergewaltigt. Was hat das mit Familienzusammenführung zu tun wenn ein einzelner Syrer in Deutschland die komplette Großfamilie nachholt? Was wird hierbei zusammengeführt???


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
IM Kressin, bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#817

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 06.10.2016 04:52
von Major Tom | 855 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #809


In dieser Rechnung wird mißachtet, daß die Ehefrauen ebenfalls arbeiten gehen könnten. Dann würde es keine oder eine wesentlich geringere Ergänzung durch Sozialleistungen gebe müssen, wobei die Höhe der Leistungen von den Löhnen (Tariflöhne oder Mindestlohn) aller arbeitenden Familienmitglieder bestimmt wird. Bei 23 Kindern ist darüber hinaus davon auszugehen, daß die ältesten Kinder bereits erwachsen sind und ebenfalls arbeiten.



In Deiner Traumwelt vielleicht. Erzähle doch mal als was jemand in Deutschland arbeitet der gerade nach Deutschland gekommen ist? Und bei 30.000 Euro monatlich auf dem Konto fehlt es wahrscheinlich auch ein wenig an Motivation jeden Morgen um 5 Uhr aufzustehen und in irgendwelchen Büros zu putzen. Und bei bis zu 70% Leistungsempfänger unter den Arabern in Deutschland ist es sehr wahrscheinlich, dass sich diese Großfamilie ihr Leben lang in der sozialen Hängematte bequem machen wird.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
IM Kressin, bürger der ddr, Hapedi und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 04:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#818

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 06.10.2016 08:23
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #817
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #809


In dieser Rechnung wird mißachtet, daß die Ehefrauen ebenfalls arbeiten gehen könnten. Dann würde es keine oder eine wesentlich geringere Ergänzung durch Sozialleistungen gebe müssen, wobei die Höhe der Leistungen von den Löhnen (Tariflöhne oder Mindestlohn) aller arbeitenden Familienmitglieder bestimmt wird. Bei 23 Kindern ist darüber hinaus davon auszugehen, daß die ältesten Kinder bereits erwachsen sind und ebenfalls arbeiten.



In Deiner Traumwelt vielleicht. Erzähle doch mal als was jemand in Deutschland arbeitet der gerade nach Deutschland gekommen ist? Und bei 30.000 Euro monatlich auf dem Konto fehlt es wahrscheinlich auch ein wenig an Motivation jeden Morgen um 5 Uhr aufzustehen und in irgendwelchen Büros zu putzen. Und bei bis zu 70% Leistungsempfänger unter den Arabern in Deutschland ist es sehr wahrscheinlich, dass sich diese Großfamilie ihr Leben lang in der sozialen Hängematte bequem machen wird.


Und die fahren manchmal sogar im 7er BMW rum, da guckt der deutsche gut durchkontrollierte abgekoppelte dumm aus der Wäsche wenn die vorbeirauschen und er vor der Suppenausgabe steht, zu den BMW-Lenkern getraut sich ja kein Amtskontroller je größer die zusammengeführte Bedarfsgemeinschaft, oder halt Familienbande, ist


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin, bürger der ddr und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 08:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#819

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 06.10.2016 11:25
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zudem dürfen konservativ islamische Frauen allein gar nicht außer Haus.

Die sind wie früher im konservativen Deutschland auch nur Hausfrau.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#820

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 06.10.2016 21:50
von Ehli | 341 Beiträge

NRWSchläger umzingeln Polizisten: CDU fordert Rückeroberung von No-Go-Areas

Mehrfach sind in den vergangenen Wochen in NRW Polizisten von aggressiven Menschenmengen umzingelt und bedroht worden. Laut SPD-Innenminister Ralf Jäger gebe es in NRW keine No-Go-Areas für die Polizei. Die CDU sieht das anders. Und forderte jetzt eine deutlich massivere Präsenz der Beamten in den Problemzonen.
Kriminelle Banden reklamieren Plätze und ganze Straßen für sich, schüchtern Anwohner und Geschäftsleute nach Mafia-Manier ein und umzingeln Polizeistreifen mit einem Trupp von 100 Leuten: In Nordrhein-Westfalen häufen sich derartige Vorfälle. Mehrere Städte wie Duisburg, Dortmund oder Gelsenkirchen berichteten schon im vorigen Jahr von der Zunahme solcher „rechtsfreier Räume“. Das Polizeipräsidium Duisburg kommt in einer Lageeinschätzung sogar zu dem Schluss, dass die Aufrechterhaltung der Sicherheit durch „physische und psychische Gewalt und Widerstandshandlungen gegen die Polizei akut gefährdet“ ist.
„Die rot-grüne Landesregierung hat auf dem Gebiet der inneren Sicherheit kläglich versagt“, klagte der CDU-Abgeordnete Gregor Golland am Donnerstag während einer Aktuellen Stunde zu den No-Go-Areas im Düsseldorfer Landtag. Während sich in NRW „kriminelle Strukturen verfestigen, verfassungsfeindliche Bestrebungen ausbreiten und rechtsfreie Räume entstehen“, setze Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Polizei vor allen für Präventions-Programme und zur Verkehrsüberwachung ein. „Das ist aus unser Sicht der falsche Weg“, so Golland.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_6037780.html
https://www.welt.de/regionales/nrw/artic...le-von-NRW.html
Gibt es nun No-Go -Areas: Ja oder Nein?
So lange man sich nicht einig wird,ob es sie gibt,wird es auch keine Lösung geben.
In den neuen Bundesländern wehrt man sich gegen so eine Entwicklung,denn die Ossis wollen nicht solche Zustände.
Gruß Ehli



Sperrbrecher, bürger der ddr, IM Kressin und Marienborn89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 23:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
14 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen