#81

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 18.04.2016 23:11
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Es gab schon einen schleichenden Sozialabbau, doch gegen den sozialen kahlschlag durch H4 waren das "Kindergeburtstage". Es ist wohl schwer, wenn die geliebten "Sozialdemokraten" und "Grünen" solche Schandtaten verübt haben.....



1941ziger und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#82

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 18.04.2016 23:20
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

So richtig los mit dem Sozialabbau im breiten Maß und für alle spürbar ging es ab 1998 nachdem das Kabinett Schröder an die Macht kam.

Der Zug "Sozialabbau" nahm seine Fahrt so richtig auf, die Agenda 2010 wurde der Fahrplan und das Kabinett Merkel setzte in seinen bisherigen Legislaturperioden, besonders zwischen 2005 - 2009 und ab 2013 unter aktiver Mitwirkung der SPD, immer noch eins drauf.

Das die CDU/CSU so handelt als Vollstrecker des Kapitals ist nicht verwunderlich, aber die SPD hat alles was sie aus ihrer eigenen Geschichte hat verraten können verraten ....
Auch sie dient inzwischen dem internationalen Kapital und nicht dem Volk.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

bürger der ddr, Fritze, DoreHolm, 1941ziger, Heckenhaus und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#83

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 00:50
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

In Deiner Wahrnehmung vielleicht @Nostalgiker .

Begonnen hat die ganze Diskussion spätestens Mitte der 90-er als man den neuen Bundesländern mangelnde Kontrolle über die Verwendung öffentlicher Mittel vorwarf. Ob nun den Arbeitsämtern oder den Landesregierungen. Insbesondere geriet damals Regine Hildebrandt in den Fokus der Kritik. Und ehrlich gesagt - nicht unberechtigt. Ich möchte bestimmt die Erinnerung an sie nicht schmälern. Aber sie war schon reichlich naiv im Vertrauen in die neuen Strukturen und im Umgang mit ihren politischen Gegenern. Auch in den eigenen Reihen. Wie es in den anderen neuen Bundesländern ablief, entzieht sich meiner Kenntnis.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7897515.html

In meiner damaligen Wahrnehmung, ist diese wichtige Stimme, kalt gestelt worden. Aber nicht nur, weil sie unbequem war, sondern weil man auch eine breite Diskussion von Zweckentfremdung von öffentlichen Mitteln beim Aufbau Ost aus dem Weg gehen wollte. Und das nicht nur im Land Brandenburg. Die "Buschprämie" für bundesdeuteche Beamte war damals das kleinere Problem, was ja auch ordentlich ausgeweidet wurde und die Neiddiskussion ordentlich befeuerte.

Alles Schnee von gestern. Aber Grund genug das Ruder rum zu reißen. Und das nicht erst seit Schröder. Zumal der Euro und seine Bedingungen schon Realität waren. Anträge für Mittel aus dem Europäischen Sozialfond wurden z.B. 1993 in DM kalkuliert, aber schon damals in ECU umgerechnet und beantragt. Und schon da klaffte eine große Lücke zwischen öffentlicher Förderung in Deutschland und Förderbedingeungen der EU. Schon damals begann die Diskussion über Haustarifverträge, um an Fördermittel des ESF heranzukommen. Von befristeten Arbeitsvertägen und Werksverträgen ganz zu schweigen. Vorläufiger Höhepunkt war 2002 (?) in Berlin, als der Senat aus dem Arbeitgeberverband des öffentlichen Dienstes ausgestiegen ist. http://www.berliner-zeitung.de/andere-la...-offen-16716262

Und richtig, aufgewacht ist man nach der Jahrtausenwende. Erst der Euro und dann ALG II. Und das kam alles nicht über Nacht.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 19.04.2016 01:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#84

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 03:29
von Major Tom | 853 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #68
Die persönliche Bilanz der letzten zehn Jahre ist eine Verdoppelung von Einkommen und Besitz


Deine persönliche Bilanz hat aber leider nicht viel mit der Realität in diesem Land zu tun. Deutschland ist europäisches Schlusslicht in der Lohnentwicklung und Vorletzter in der Immobilien-Eigentumsquote im europäischen Vergleich. Wenn wir jetzt noch in die Zukunft schauen wo schon offiziell prognostiziert wird dass 50% der Rentner unter die Armutsgrenze fallen werden dann sieht es so richtig finster aus in diesem einst so reichen Deutschland.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#85

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 06:42
von damals wars | 12.171 Beiträge

Es gab immer Zuckerbrot und Peitsche.
Die Einführung der Pflegeversicherung war eine wichtige Sozialleistung, jeden morgen schwärmen die fleißigen Bienchen aus und helfen hundertausenden Pflegebedürftigen.
die Grundsicherung für Rentner ebenso, sehr wichtig für Ostrentnerinnen, die sich scheuten, Sozialhilfe zu beantragen,
und zum teil unter erbärmlichen Bedingungen lebten,
zuletzt der ach so verpönte Mindestlohn.
Darf gern ergänzt werden...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#86

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 06:54
von Fritze | 3.474 Beiträge

In Deiner Wahrnehmung vielleich

Was nehmen Madame denn war ? Nebel ?Dunst ?


Und richtig, aufgewacht ist man nach der Jahrtausenwende. Erst der Euro und dann ALG II. Und das kam alles nicht über Nacht.

nee, schwanger wird man auch nicht über Nacht ! Sondern in der Nacht ! Und das die lange genug dunkel ist ,da haben die Sozis reichlich mit geholfen und nicht nur die Gardinen bewacht ,sondern auch die Blechtrommel drauf gedrückt !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
bürger der ddr, 1941ziger, Heckenhaus und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#87

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 07:57
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Moskwitschka , du solltest in der Nacht nicht über meine Wahrnehmungen nachdenken ......

Außerdem bezog ich mich mit meiner Aussage auf die von dir eingestellte PDF.
Vielleicht solltest du sowas erst gründlich lesen bevor du es einstellst.

Und ja in der ersten Hälfte der Neunziger war genug Geld da um die Massen von Arbeitslosen in den neuen Bundesländern in dubiosen Weiter- und Fortbildungsprojekten zu parken. Damit verschwanden sie aus der offiziellen Arbeitslosenstatistik.

Eigentlich müßtest du es besser wissen, denn ALG II gab es schon immer, nur hieß es damals anders und es war auch 'inhaltlich' anders ......
Auch dies ist in der PDF nachzulesen.

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

bürger der ddr, Fritze, der 39. und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#88

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 09:13
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Na dann bemühe mal Deiner Erinnerung @Nostalgiker . Bis zur Reform hieß es Arbeitslosengeld. Danach gab es Arbeitslosenhilfe. Und wahrend einer Qualifizierungsmaßnahme Unterhaltsgeld. Und immer war die Berechnungsgrundlage das persönliche Einkommen der letzten 6 bis 12 Monate vor Beginn der Arbeitslosigkeit. Erspar mir die Details aufzudröseln. Es wurden nicht einfach Bezeichnungen geändert.

Und es wurde nicht nur Geld für Weiterbildung in de Hand genommen. Über Sinn und Unsinn vieler dieser Maßnahmn kann man streiten. Nicht wenige Fortbildungseinrichtungen haben sich damals die Taschen voll gemacht bzw. konnten davon gut leben. Auch die Dozenten, die freischaffend unterwegs waren. Studentische Hilfkräfte haben damals z.B. 15 bis 18 DM die Stunde fürs Kopiern von Schulungsunterlagen verdient. Das muss man sich man sich in der Zeit des Mindestlohnes mal auf der Zunge zergehen lassen.

Aber genauso viel Geld wurde in ABM Projekte gesteckt. Die Stellen waren damals großzügig nach BAT finanziert. Ich kann mich an kein Projekt erinnern, bei dem weniger als BAT VII für einfache Arbeiten gezahlt wurde. Mit allen Rechten des Tarifes. Und was ganz wichtig ist, man erwarb sich Ansprüche aus der Arbeitslosenversicherung - heute ALG I. Heute fällt man in ALG II zurück, wenn man als Langzeitarbeitsloser überhaupt ne geförderte Arbeitsgelegenheit bekommt.

Von den Sachmitteln, die an ABM- Projekten hingen ganz zu schweigen. Damit wurde zum Teil am meisten Schindluder getrieben. Und das waren nicht nur Wessis, in deren Taschen manche DM geflossen ist.

Hat das damals jemanden interessiert? Die einen sägten sich nicht den Ast ab, auf dem sie saßen. Die anderen sahen von oben herab auf die ABM-ler. Denn das hatte man auch schnell "importiert" - die Vorurteile gegenüber Menschen die in ABM ihr Geld verdienten bzw. gegen Arbeitslose allgemein.

Damals ist auch die Entsolidarisierung fortgeschritten. Wer ist damals auf die Straße gegangen, als die Agenda 2010 Form annahm - die Betroffenen. Die anderen waren froh, dass sie es nicht trifft. Und das sind die, die heute am lautsten schimpfen .

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.04.2016 09:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#89

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 09:38
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Moskwitschka , unterlass' bitte deine stümperhaften, im oberlehrerhaften Ton verfassten, Belehrungen über die Thematik ALG, Arbeitslosenhilfe und Unterhaltsgeld in meine Richtung.
Ebenso über die gesamte Problematik mit den Bildungsträgern, denn sonst könnte man meinen du selber hast längere Zeit an exponierter Stelle bei solch einem Bildungsträger gearbeitet.
Mir sind dort jedenfalls keine studentischen Hilfskräfte begegnet welche 15 bis 18 DM; du meinst wahrscheinlich pro Stunde, für Kopierarbeiten bekamen ....

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#90

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 09:48
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich weiß @Nostalgiker , Du hast Schwierigkeiten mit Erfahrungen und Erinnerungen anderer umzugehen, egal aus welcher Zeit, ob vor oder nach der Wende.

Und bevor ich Dir weitere Angriffsfläche biete und eine Eskalation in diesem thread zu dessen Schließung führen könnte, verabschiede ich mich hier.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#91

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 10:07
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Klar doch @Moskwitschka das ausgerechnet du Einschätzen kannst wie ich mit Erfahrungen und Erinnerungen von Anderen umgehe.
Besprich das doch am besten mit deinen besten "Freunden" .......*

Nostalgiker

*wenn bei bestimmten Dingen, mich betreffend, Unklarheiten bestehen; der Eine oder Andere weiß wie ich zu erreichen bin und ich helfe gerne bestehende "Wissens"lücken zu beseitigen ......


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#92

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 10:09
von Heckenhaus | 5.141 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #90
...verabschiede ich mich hier.

Moskwitschka


Besser ist es, denn von den negativen Veränderungen und deren Konsequenzen der Rot-Grün-Regierung
unter dem Nadelstreifen-Kanzler Schröder, einer Schande für die SPD und dem Totengräber der sozialen
Marktwirtschaft, scheinst du absolut nichts mitbekommen zu haben.
Htte etwas mehr erwartet.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
1941ziger, Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#93

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 16:59
von Major Tom | 853 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #88
Studentische Hilfkräfte haben damals z.B. 15 bis 18 DM die Stunde fürs Kopiern von Schulungsunterlagen verdient. Das muss man sich man sich in der Zeit des Mindestlohnes mal auf der Zunge zergehen lassen.



3168 DM Brutto für einen Hilfsjob? Wo bitte soll das gewesen sein?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#94

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 17:48
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Hier mal die Entwicklung der Vergütung von studenischen Hilfskräften in Einrichtungen der Länder aus einer Stellungnahme des Landtages BaWü:



http://www.landtag-bw.de/files/live/site...0/13_1996_D.pdf

Das war bei Drittmittelförderung von Projekten in Berlin nicht anders. Und diese Vergütung galt damals nicht nur für für Universitäten, Hoch- und Fachschulen, sondern auch für Bildungsträger.

Hinzugefügt muss werden, dass die Studenten maximal 20 Stunden pro Woche gearbeitet haben.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 19.04.2016 17:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#95

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 18:04
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #85

Die Einführung der Pflegeversicherung war eine wichtige Sozialleistung, jeden morgen schwärmen die fleißigen Bienchen aus und helfen hundertausenden Pflegebedürftigen.
...


Da mißt der soziale Dienst mit zweierlei Maß:

Einerseits werden die Leiden bei hier geborenen Deutschen auf Teufel komm raus kleingerechnet. Die Erfahrung hatte ich in der Familie und in den Medien wurde letztes Jahr diese Verhinderungstaktik gegeißelt.

Bei Immigranten aus der Ex-SU wird offensichtlich völlig anders verfahren, so daß Leistungen für quicklebendige Rentner gezahlt werden (auch den Medien entnommen)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 19.04.2016 18:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#96

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 18:14
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Und bei welchem Bildungsträger hast ab 1990 gearbeitet @Moskwitschka das du da so genau "Bescheid" weißt? Forschungseinrichtung einer Hoch- oder Fachschule oder im wissenschaftlichen Bereich des öffentlichen Dienstes käme da in Frage aber mitnichten sogenannte freie Bildungsträger

Außerdem werden HiWi's an oben genannten Einrichtungen nicht aus den Töpfen des Amtes für Arbeit bezahlt oder jetzt heißt es wohl Jobcenter, was aber egal ist.

Auch in der DDR, um mal weitläufigst hier irgendeinen Bezug zum Thema hinzubekommen, konnten Studenten bei entsprechenden Studienleistungen ab dem zweiten Studienjahr an ihrer Sektion an der sie studierten als sogenannter Hilfsassistent arbeiten. Die Stundenzahl pro Monat war nicht hoch, weiß ich nicht mehr aber über 20 Std./Monat lag sie auf keinen Fall denn das Studium in der DDR war ein Vollzeitjob. Vielleicht hast du mal davon gehört @Moskwitschka das es im Studium, wenn man es Ernst nahm, nicht viel Zeit für andere Tätigkeiten blieb.
Die Bezahlung der Hilfsassistenten lag damals bei 60 Mark/Monat .....

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#97

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 18:52
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Lass es @Nostalgiker Du verrennst Dich wieder mal, wenn Du krampfhaft versuchst ein Haar in der Suppe zu finden.

Nur soviel: 1.Ich werde den Teufel tun hier meinen ehemaligen Arbeitgeber zu nennen. 2.Gehörte die Vergütung von studentischen Hilfskräften, genauso wie alle anderen Overheadkosten zu den Sachmitteln und betrugen in den 90-ern insgesamt ca. 20% der Personalgesamtkosten der Arbeitslosen in ABM - Projekten, die von den Arbeitsämtern gefördert wurden. Und in gut laufenden Projekten dauerte die Förderung 2 Jahre. Bei Festeinstellung nach 2 Jahren konnte sogar ein drittes Jahr gefördert werden, wenn ich mich richtig erinnere. 1995 beschäftigte mein ehemaliger Arbeitgeber einschließlich Mutter (Berlin)- und Tochtergesellschaft (Brandenburg) ca. 300 ABM - Mitarbeiter. Und er war nicht der einzige in dieser Größenordnung.

Und jetzt kannst Du gerne von Deiner Studienzeit und Deinem Hilfsassistenten - Job in der DDR berichten.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 19.04.2016 18:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#98

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 19:15
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Was du mit dem Teufel machst oder auch nicht @Moskwitschka ist mir ehrlich gesagt völlig schnuppe.
Nicht ich verrenne mich sondern du! Wenn es dir nicht gelingt den Unterschied zwischen öffentlichen Dienst, Hoch-, Fachschulen und freien Bildungsträgern zu begreifen brauchen wir hier nicht weiter zu schreiben.

Noch was, eine ABM Maßnahme ist etwas völlig anderes als eine Umschulungsmaßnahme oder eine Weiterbildungsmaßnahme. Die Letzteren liefen damals Anfang der Neunziger maximal 363 Kalendertage und nicht eine Stunde länger.
Genauso erwarb man sich bei der Teilnahme an solcher Maßnahme keinen neuen Anspruch auf ALG I Jetzt kannst du gerne über die Unterschiede zwischen den Maßnahmen rätseln, warum und wieso bei letzteren garantiert keine studentischen Hilfskräfte beschäftigt waren. Viel Spass dabei.

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#99

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 19:30
von Fritze | 3.474 Beiträge

Wenn man hier die Phamphlete der Madame liest ,soll man wohl den Eindruck bekommen ,mit einer allseits informierten Überstudierten zu schaffen zu haben ! Welchen Abschluss haben Madame denn ?

Oder darf man eine ABM jetzt schon als Studium der Gepflogenheiten betiteln ?


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#100

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 19.04.2016 19:38
von Wim | 78 Beiträge

Bis auf den letzten proletenhaften Rülpser fand ich den Dialog bisher recht erquicklich.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
29 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2278 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen