#181

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.07.2016 18:34
von berlin3321 | 2.513 Beiträge

Nö.

Musste normalerweise aber vom Regimenter oder Batailloner genehmigt werden. Ich glaube, der KP Chef bzw. diensthabende Offz durfte das auch nicht so ohne weiteres befehlen.

Die User, die "auf dem Bock saßen" (würde 94 jetzt sagen) können da bestimmt mehr dazu sagen. Ich denke da an Rudi EK, Mike 59....oder eben 94....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#182

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.07.2016 18:38
von mibau83 | 819 Beiträge

das hat auf der kompanie niemand mitbekommen. die schaltschränke waren auf der füst, abgeschaltet durften die normalerweise nur mit zustimmung des diensthabenden im gb bzw. gr werden.

als rudi ek89 und 94 am kanten waren, gab es keine anlagen 501/701 mehr!


zuletzt bearbeitet 06.07.2016 18:42 | nach oben springen

#183

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 02:36
von B208 | 1.323 Beiträge

Moin @Ratze ,
noch ne Frage .

In vielen Themen werden Postenpunkte PP der GT angesprochen .

Hatten wir in unserem Ratzeburger Abschnitt Kenntnis über die Positionen der Postenpunkte und ihre Bezeichnung durch die Befragung erlangt ?

Kann mich nicht mehr erinnern ob PP in der Streifenakte vermerkt waren .

Grüsse B208

Frage natürlich auch an @Waldersee für den Lübecker Abschnitt .


IM Kressin und Waldersee haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 07:05
von Ratze | 389 Beiträge

Moin
Klar die waren z.T. bekannt. Am Nordrand Mechower See war an einer GMN Säule sogar die Nummer so angemalt, dass man sie erkennen konnte. 512 meine ich. Aber in den Streifenakten standen die nicht.
Tschüss Ratze


IM Kressin und Waldersee haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#185

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 08:48
von Waldersee | 82 Beiträge

......Hatten wir in unserem Ratzeburger Abschnitt Kenntnis über die Positionen der Postenpunkte und ihre Bezeichnung durch die Befragung erlangt ?

Frage natürlich auch an @Waldersee für den Lübecker Abschnitt ....


So weit ich mich erinnere waren einige PP bekannt, bei weitem aber nicht alle. Sie waren für unsere Grenzüberwachung auch nicht so von Wichtigkeit, da wir ja grundsätzlich nicht meldeten: " 15 GreSo mit Arbeitsgerät zwischen PP xy und xz, sondern NO Lübeck Eichholz o.ä." Wir bezogen unsere Meldungen auf Referenzpunkte wie z.B. B-Türme, Betonbeobachtungsbunker, Grenzübergänge, Geländeteile-/abschnitte, markante Geländestellen (wie das alte Wasserwerk ostw. Schlutup) o.ä.
Hatte den Hintergrund, das alle im Verteiler der tgl. Grenzlage beteiligten Dienststellen ja auch damit was anfangen konnten.
Ich habe es nie erlebt, dass ein uniformierter Flüchtling über PP befragt wurde, selbst wenn er z.B. gesagt hat, dass er bei PP XY die Sperranlagen überwunden hat, wurde von uns die gängige "West"-Bezeichnung genommen.
Gruß
Waldersee


nach oben springen

#186

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 09:01
von Ratze | 389 Beiträge

Moin
Danach habe ich auch nie gefragt. Wir haben uns nur für die Abschnitts grenzen interessiert


nach oben springen

#187

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 19:43
von zweedi04 | 373 Beiträge

Hallo @Ratze,
zu #174
Bei uns im GR8 wurden die eigenen Spuren auf dem K6 mittels Harke oder Zweigen verwischt und es wurde auf dem Kontrollstreifen unmittelbar am Kolonnenweg ein Kreis mit Kreuz in den Sand oder Schnee gemalt. Das war das Zeichen dafür, dass es sich um Spuren eines AGT handelte. Wer das wusste, konnte natürlich so seine Flucht verschleiern.

Zu #177 und #180
Bist du dir sicher, dass die Flucht des Ultn. Im GR6 war. Den gleichen Vorfall hatten wir in der 1. GK / GR8. Das geschah an der Füst Zweedor. Bei der Spurensicherung usw. war ich als Grenzaufklärer mit beteiligt.


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 20:07
von Ratze | 389 Beiträge

Ich meine es war beim 6. Rgt. aber ich werde es prüfen. Im Oktober plane ich die nächste Tour ins Landesarchiv, da werde ich nachsehen und das Ergebnis dann mitteilen. 2 ähnliche Fälle wird es wohl nicht geben. Ich hoffe, dass ich nicht falsch lag, aber bei @zweedis Aussage ist dies wohl zu befürchten.
Danke für die Info @zweedi zum Spurenstreifen.
Ratze


zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#189

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 20:54
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von zweedi04 im Beitrag #187
Hallo @Ratze,


Zu #177 und #180
Bist du dir sicher, dass die Flucht des Ultn. Im GR6 war. Den gleichen Vorfall hatten wir in der 1. GK / GR8. Das geschah an der Füst Zweedor. Bei der Spurensicherung usw. war ich als Grenzaufklärer mit beteiligt.




Die Flucht war in der Nacht vom 19.08. auf 20.08.1983, GA 6, PE 079 219, nw Zweedorf. Ohne Waffen.
1. GK des GR8.
Brachte einiges an Material mit.



Und Postenpunkte waren ein Befragungspunkt!
Ab 1988 war die GT dann so freundlich, die Numerierung am Kolonenweg und an den anderen GMN-Stellen durchzuführen. Auch dadurch konnte man die Abschnittsgrenzen aufklären.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 20:58 | nach oben springen

#190

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 21:05
von Ratze | 389 Beiträge

Woher ist Dir bekannt, dass die "Postenpunkte" ein Befragungspunkt war?. Sowohl in Lübeck (Waldersee) als auch in Ratzeburg war dies mindestens von 84 - 89 nicht vorgesehen. danke für die Info zum Fluchtort.


nach oben springen

#191

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2016 21:45
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #190
Woher ist Dir bekannt, dass die "Postenpunkte" ein Befragungspunkt war?. Sowohl in Lübeck (Waldersee) als auch in Ratzeburg war dies mindestens von 84 - 89 nicht vorgesehen. danke für die Info zum Fluchtort.


Tja, da hat man wohl gepennt.

Befragung unter: Einsatz Grenztruppe/FHG, etc und Grenzaufbau/Sperranlagen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 21:50 | nach oben springen

#192

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.08.2016 23:16
von vs1400 | 2.364 Beiträge

die kennzeichnung der gmn - säulen befand sich, zu meiner zeit, immer in richtung freundwärts.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#193

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.08.2016 08:48
von Ratze | 389 Beiträge



Wir haben auch nur an einer Stelle eine Zahl erkennen können, dachte ich bis eben, aber wir haben Bilder von der POP 513/514 gemacht.
Ich meine das war aber erst 88, als die Umgliederung zum GBK/GKK bereits druchgeführt wurde.


zuletzt bearbeitet 27.08.2016 11:43 | nach oben springen

#194

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.08.2016 11:53
von Ratze | 389 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #191
Zitat von Ratze im Beitrag #190
Woher ist Dir bekannt, dass die "Postenpunkte" ein Befragungspunkt war?. Sowohl in Lübeck (Waldersee) als auch in Ratzeburg war dies mindestens von 84 - 89 nicht vorgesehen. danke für die Info zum Fluchtort.


Tja, da hat man wohl gepennt.

Befragung unter: Einsatz Grenztruppe/FHG, etc und Grenzaufbau/Sperranlagen.



Leider konnte ich die von Dir angegebenen Themen hier nicht finden, sonst hätte ich gesucht und gelesen.
Ich werde am Montag den Keiler 34/3, also den Stellvertreter des Sachbearbeiters in Schwarzenbek befragen. Wenn der auch keine POP für Soldaten erfragt hat, hat es so was in Schleswig Holstein in der Zeit mindestens von 84 - 89 nicht gegeben. Meinen ehemaligen Vize treffe ich um 14:00 Uhr, auch den werde ich befragen, ob er vor 84 POP´s erfragt hat. Vor 1980 hat hier m.E. der Staatsschutz der Kripo aus Lübeck die Befragung durchgeführt, für die waren die POP´s völlig uninteressant. Was der BND gemacht hat, steht auf einem anderen Blatt. Die hatten ja auch Zeit. Aber auch aus den Rückläufern, die z.T. bei uns ankamen, sind mir Befragungen zu den POP´s nicht bekannt. Wäre schön, wenn Du deine Quelle nennen würdest.


nach oben springen

#195

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.08.2016 12:00
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #193


Wir haben auch nur an einer Stelle eine Zahl erkennen können, dachte ich bis eben, aber wir haben Bilder von der POP 513/514 gemacht.
Ich meine das war aber erst 88, als die Umgliederung zum GBK/GKK bereits druchgeführt wurde.


http://www.nva-forum.de/nva-board/index....ndpost&p=227308
Siehe Text.
Wie schon zuvor mal geschrieben, ab 1988.


Kleiner Hinweis:
Umgliederung zu GBK und GKK war ab Spätsommer 1989.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 27.08.2016 12:15 | nach oben springen

#196

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.08.2016 12:13
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #194
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #191
Zitat von Ratze im Beitrag #190
Woher ist Dir bekannt, dass die "Postenpunkte" ein Befragungspunkt war?. Sowohl in Lübeck (Waldersee) als auch in Ratzeburg war dies mindestens von 84 - 89 nicht vorgesehen. danke für die Info zum Fluchtort.


Tja, da hat man wohl gepennt.

Befragung unter: Einsatz Grenztruppe/FHG, etc und Grenzaufbau/Sperranlagen.



Leider konnte ich die von Dir angegebenen Themen hier nicht finden, sonst hätte ich gesucht und gelesen.

P.S.: Ob es die Themen hier gibt, keine Ahnung.

Ich werde am Montag den Keiler 34/3, also den Stellvertreter des Sachbearbeiters in Schwarzenbek befragen. Wenn der auch keine POP für Soldaten erfragt hat, hat es so was in Schleswig Holstein in der Zeit mindestens von 84 - 89 nicht gegeben. Meinen ehemaligen Vize treffe ich um 14:00 Uhr, auch den werde ich befragen, ob er vor 84 POP´s erfragt hat. Vor 1980 hat hier m.E. der Staatsschutz der Kripo aus Lübeck die Befragung durchgeführt, für die waren die POP´s völlig uninteressant. Was der BND gemacht hat, steht auf einem anderen Blatt. Die hatten ja auch Zeit. Aber auch aus den Rückläufern, die z.T. bei uns ankamen, sind mir Befragungen zu den POP´s nicht bekannt. Wäre schön, wenn Du deine Quelle nennen würdest.



Befragungsberichte BGS, BGP, BND, Alliierte:
In den 60er Jahren unter dem Oberbegriff; Postenbereiche, da wars mit Ziffern noch nicht so.
In den 80er Jahren, unter dem Oberbegriffen; Grenzsicherung, Trennungslininen, Postenpunkte, Sprechstellen, Schleusung, etc..

Auch der BGS und die BGP hatten Zeit für Befragungen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 27.08.2016 12:16 | nach oben springen

#197

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2016 00:03
von vs1400 | 2.364 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #195
Zitat von Ratze im Beitrag #193


Wir haben auch nur an einer Stelle eine Zahl erkennen können, dachte ich bis eben, aber wir haben Bilder von der POP 513/514 gemacht.
Ich meine das war aber erst 88, als die Umgliederung zum GBK/GKK bereits druchgeführt wurde.


http://www.nva-forum.de/nva-board/index....ndpost&p=227308
Siehe Text.
Wie schon zuvor mal geschrieben, ab 1988.



Kleiner Hinweis:
Umgliederung zu GBK und GKK war ab Spätsommer 1989.


" ... Ab 1988 kennzeichnete die GT das GMN innerhalb der Abschnitte der Grenzkompanien. ... ".
ist ne pauschalaussage.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#198

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2016 08:29
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

[/quote]

" ... Ab 1988 kennzeichnete die GT das GMN innerhalb der Abschnitte der Grenzkompanien. ... ".
ist ne pauschalaussage.

gruß vs

[/quote]


Tja, wen dies ein vs so sagt.
Aber im Harz war eh immer alles anders.

P.S.: Man hat Dokumentiert. Interessant die unterschiedlichen Ausführungen der Weisung.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#199

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2016 09:32
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Bei uns waren die Nummern ordentlich drauf gepinselt bei den Säulen, wie es sich gehörte in rot.
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber bei denen am Kolonnenweg standen sie, glaube ich, feindwärts drauf, haben so immer die Abriegelung gestellt, nach den Nummern die du im Vorbeifahren lesen konntest und die Säulen standen auf der freundwärtigen Seite vom K-Weg, wenn ich mich recht entsinne.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 09:44 | nach oben springen

#200

RE: Erste Stunden nach erfolgreichem Grenzdurchbruch (Flucht)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.08.2016 18:28
von Ratze | 389 Beiträge

Moin moin
leider muss ich mich über mich selbst ärgern und das ist besonders ärgerlich.
In 174, und 177 hatte ich eine Behauptung geschrieben, die von @zweedi04 und @thunderhorse schon widerlegt wurde, ich wollte es nicht glauben, n, aber heute hat mich Keiler 34/3 (so hieß der Knabe früher über Funk) berichtigt, dass der UTL aus der KP Zweedorf kam.
Ich bitte um Pardon für diese falsche Darstellung.
Allerdings hat er mir bestätigt, dass auch in Schwarzenbek bei Fluchtfällen nie nach den Postenpunkten gefragt wurde. (dort ab mindestens 1980)Hier liegt dann vermutlich (jetzt ganz vorsichtig) @thunderhorse falsch, der, so habe ich es verstanden, allgemein davon sprach, dass immer die POP´s erfragt wurden.
Aber das hilft mir auch nicht, der "Anschiss" geht an mich.
Ein geknickter Ratze


zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von B208
109 23.04.2016 17:32goto
von damals wars • Zugriffe: 6375
Aktivist der ersten Stunde
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Lutze
13 17.02.2014 18:55goto
von Hackel39 • Zugriffe: 1796
57 Jahre Freiheitsstrafen für Jugendliche wegen versuchten "Grenzdurchbruchs"
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von wosch
86 05.10.2011 17:01goto
von matloh • Zugriffe: 7259
Beschreibung einer Flucht / erfolgreicher Grenzdurchbruch
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Sachse
0 21.08.2010 22:44goto
von Sachse • Zugriffe: 4262
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3709
Flucht über die Innerdeutsche Grenze mit dem Heissluftballon
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
28 26.12.2011 10:16goto
von Gert • Zugriffe: 7310
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6659
Fluchtversuche aus der DDR: Erfolgreich und weniger erfolgreich
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
10 06.09.2015 18:07goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 6380

Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen