#1

(Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 29.03.2016 22:46
von ek40 | 376 Beiträge

Ein Satirebeitrag des NDR in der Sendung extra 3 hat den Recep Tayip mächtig erzürnt.
Hat er doch den deutschen Botschafter (2x) einbestellt und verlangt die Sendung zu verbieten......den Beitrag aus dem Netz zu tilgen.....
Ein Witz....oder nicht???
Und so etwas will nach Europa in die EU.
Na ja,die Kanzlerin wird es schon richten.
Braucht sie doch den "Europäer",warum, werd ich nicht anführen müssen.
Weil der Typ nun solch Welle um diese Angelegenheit macht,ist die "restliche Welt" erts mal darauf aufmerksam gemacht wurden und feiert im Netz ab.
Gleich wurde der Text ins türkische und englische übersetzt.

Und weil es so schön ist,will ich euch das Video und einige lustige Beiträge nicht vorenthalten.



Istanbul - Kritische oder gar ironische Berichterstattung nicht erwünscht.

"Wegen eines satirischen NDR-Beitrags (in der Sendung „Extra3“) hat das türkische Außenministerium nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den deutschen Botschafter Martin Erdmann geladen."

"Der Diplomat musste am vorigen Dienstag in Ankara zu Textpassagen über Staatspräsident Recep Tayip Erdogan Stellung beziehen. Im knapp zweiminütigen Beitrag der Sendung vom 17. März wurde unter anderem gereimt: „Er lebt auf großem Fuß, der Protz vom Bosporus“ oder: „Ein Journalist, der irgendwas verfasst, was Erdogan nicht passt, ist morgen schon im Knast.“

Quelle: https://www.mopo24.de/nachrichten/erdoga...xtra-drei-62814

Noch mehr: https://www.ndr.de/nachrichten/Erdogan-S...erdogan182.html

Hier wurde er Mitarbeiter der Woche ,einfach geil. http://www.n-tv.de/politik/Das-Netz-uebe...le17336671.html

Edit: Betreff geändert.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.03.2016 23:04 | nach oben springen

#2

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 01:21
von B208 | 1.323 Beiträge

Nicht außer Acht lassen!! Es ist Angela Merkel die die Anforderungen an die Türkei für einen möglichen Beitritt sehr hoch angesetzt hat und von dieser Meinung ist sie auch nicht abgewichen .

Und die Türkei ist auch nicht = Erdogan .

Für mich ist der Song auch ein Lacher , jeden Mist und jede Beleidigung aber mit Satiere zu entschuldigen ist sicherlich nicht der richtige Weg . Pressefreiheit und Meinungsfreiheit ein hohes Gut und es sollte immer in allen Situationen geschützt werden . Aber nicht jede Beleidigung und nicht jede überzogene Darstellung ist eine Satiere und kann durch das Recht auf Presse und Meinungsfreiheit gedeckt werden . Ich kann mich noch gut an die politischen Kabarett Stachelschweine und Münchner Lach und Schießgesellschft erinnern . Da ging es mit viel feinem Gespür zur Sache , dennoch extrem deutlich und bis hart an die Grenze des durch Satiere abgedeckten. In meinem Empfinden wird heute ersteinmal rausgedonnert und dann uneingeschränkt und undifferenziert das Recht auf Presse und Meinungsfreiheit mit der Kurzform Satiere eingefordert. Es gibt leider zu wenige Dieter Hildebrandts und zu viele die sich für einen halten .
B208


nach oben springen

#3

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 07:14
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Erdogan fühlt sich beleidigt
http://dejure.org/gesetze/StGB/103.html
und will, dass die Redakteure bestraft werden
http://dejure.org/gesetze/StGB/104a.html
Doch die Bundesregierung wird keine strafrechlichen Schritte einleiten.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-...auswaertige-amt
Dass Erdogan eine Demarche wegen des doch eher dümmlichen Videos beim Botschafter platziert hat, ist für mich ein Indiz, dass er und seine Regierung unter grossem innenpolitischen Druck steht. Dieser kommt vor allem vom kurdischen Bevölkerungsteil und neuerdings auch von Anhängern des "Islamischen Staates", die sich unter die zahlreichen syrischen Flüchtlinge gemischt haben.
Theo


IM Kressin und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2016 07:14 | nach oben springen

#4

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 07:35
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zur Zeit ist es ja so, das Europa in die Türkei strebt, um dort ganz demokratische Stacheldrahtzäune zu errichten.
Und das dem Sultan nach mehr dürstet, nachdem die europäischen Staatsoberhäupter vor ihm auf den Knien lagen, wen wundert es?
Das er in einer anderen Welt lebt, ist wohl unbestritten.
Sicher wird die Rache jetzt unbeteiligte Sandschmuggler treffen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#5

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 09:59
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #4
Zur Zeit ist es ja so, das Europa in die Türkei strebt, um dort ganz demokratische Stacheldrahtzäune zu errichten.
Und das dem Sultan nach mehr dürstet, nachdem die europäischen Staatsoberhäupter vor ihm auf den Knien lagen, wen wundert es?
Das er in einer anderen Welt lebt, ist wohl unbestritten.
Sicher wird die Rache jetzt unbeteiligte Sandschmuggler treffen.



Grün: Wen meinst Du damit ? Ich vermute, Touristen aus den von ihm kritisierten Ländern, die bei ihrer Ausreise noch irgend einen Krümel im Gepäck haben, den man mit viel Korkenzieherverdreherei als "schützenswertes Kulturgut" bezeichnen könnte. Gekaufte Wissenschaftler, die sowas bestätigen, lassen sich dort leicht finden. Ich habe es mir schon damals vor ca. 10 Jahren verkniffen, irgendein walnussgroßes Steinchen vom Strand oder von einem Felsen während eines Ausfluges mitzunehmen, auch wenn dieses sowieso durch Mutter Natur in der Brandung bald nur noch feiner Sand ist. Es wäre gut, wenn jedes Reisebüro seine Kunden bei Reisen in die Türkei eindringlich darauf hinweist, tunlichst sowas zu vermeiden und auch das Gepäck des Sprösslings genau zu durchsuchen, bevor eszum Flughafen geht. Andernfalls kann das mit türkischem Knast und sehr hoher Geldstrafe enden, von diplomatischen Verwicklungen ganz zu schweigen.

Was die Satire betrifft, wir, d.h. vor allem die Medien, sollten sich hier eher noch aktivieren als sich selbst zu zensieren. So ein Mensch wie Erdogan muß gegenwind bekommen. Dazu gehört auch eine materielle und politische Unterstützung der Kurden und der Opposition durch Deutschland. Erdogan muß klargemacht werden, daß auch ER nicht die Türkei ist und ER nicht der ewige Führer sein wird.



IM Kressin und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2016 10:00 | nach oben springen

#6

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 10:04
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

@damals wars bedient sich ja öfter der blumigen Sprache des Morgenlandes....



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 10:39
von Fritze | 3.474 Beiträge

Sandschmuggler ? ! Find ich lustig ! Dagegen nicht lustig ,finde ich die Kuschelpolitik mit der Regierung Erdogan !

Das fängt doch schon an , mit riesigen Wahlkampfveranstaltungen ,die eben jener Despot vom Bosporus hier in Deutschland abhält !

da fällt mir dazu auch gleich der passende Witz ein .

"Warum gibt es am Bosporus keine Samenbanken ? Weil die ganzen Schüttler hier sind !"


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 14:50
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #6
@damals wars bedient sich ja öfter der blumigen Sprache des Morgenlandes....

Und das am frühen Morgen!
Und durch die Blume versteht nicht jeder.... .


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#9

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 15:56
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Was die Empfindlichkeit Erdogans gegenüber persönlich gemeinter Satire betrifft, mal zur Erinnerung wie mit den Politikern beider Seiten des "Eisernen Vorhanges" zu Hochzeiten des Kalten Krieges umgegangen ist. Das waren mitunter noch ganz andere Kaliber. Ein führender Politiker muss sowas aushalten können, so lange es nicht in persönliche Beleidigungen unter die Gürtellinie geht. Beleidigte Leberwurst spielen ist für ihn ein Selbsttor.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 17:17
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Politiker müssen das nur aushalten, wenn sie nicht anders dürfen - sozusagen gute Miene zu bösem Spiel.

Ganz sicher beneiden unsere Politiker manchmal heimlich die Autokraten.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 17:29
von Commander | 1.037 Beiträge

So ähnlich gab es das schon einmal:
http://www1.wdr.de/stichtag/stichtag2608.html

Schönen Abend,Gruß C.



nach oben springen

#12

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 17:32
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Ja, der war damals noch naiv (wer nicht?) und war vor dem eigenen Übermut erschrocken, anders als im jetzigen Fall.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 30.03.2016 17:33 | nach oben springen

#13

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 18:02
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Dafür bekommt der Sultan sein Video zur Mitarbeiterehrung jetzt auch mit türkischen Untertiteln.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 18:34
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Mir gefallen Dennis und Jesko!!!
https://www.youtube.com/user/SehrWitzigComedy
Ihr beliebtestes Videoi ist derzeit noch (könnte sich bald ändern)

Theo


IM Kressin und zweedi04 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 20:05
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #11
So ähnlich gab es das schon einmal:
http://www1.wdr.de/stichtag/stichtag2608.html

Schönen Abend,Gruß C.


Das war schon mächtig schlüpfrig.
Und hätte ne Fatwa werden können.
Holland in Not, sozusagen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#16

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 30.03.2016 20:09
von TAO | 232 Beiträge

Jeder kriegt die Satire, die er verdient, bzw. Jeder schafft sich die Voraussetzungen für eine Satire selber.


IM Kressin, DoreHolm, bürger der ddr und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 31.03.2016 02:13
von B208 | 1.323 Beiträge

Wer kennt das Politikerderbelecken beim Starkbieranstich auf dem Nockerberg in München ?

Wer dort nicht derbleckt wird , der gehört nicht zur ersten Liga ! Da ist es schon fast eine Auszeichnung wenn man durch den Ring gezogen wird . In der ersten Reihe immer der bayrische MP . Die sich gerne dem Spott hingeben . Seit Jahrzehnten sehr verkrampf die bekannten oder unbekannten Gesichter der Oppositionsparteien .

Nur ist dies eine andere Kultur und wir können nicht von Menschen anderer Länder und Kulturen verlangen , unsere bewusst überzeichnete spielerische Kritik an der Obrigkeit in gleichem Maße zu verstehen .

Auch in unserem Land gab es Zeiten , da war ein einfaches Lied ein Politikum . Es ging in dem Lied um einen Staatsmann der heimlich Radio hörte . Nicht mehr und nicht weniger . Dem für die Kultur zuständige Politiker , Herr Hager , hat dieses Lied missfallen und es durfte nicht gesungen werden .



Und evtl. hatte der Herr Erdogan schon damals Interesse an der deutschen Politik gefunden und beobachtet wie zu der Zeit Kapital aus dem Umgang mit Flüchtlingen gezogen wurde .

Soo lange ist das nun auch noch nicht her , denn ich kann mich noch daran erinnern .

B208


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 31.03.2016 11:37
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Nur wurde nicht wegen diesem Lied die Ständige Vertretung der BRD in der DDR "bei Fuß" gerufen.
Es geht doch nicht nur um das Lied, wie wurde der Botschafter der BRD wegen seinem Besuch des Prozess gegen den Journalisten angegangen?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 31.03.2016 13:10
von B208 | 1.323 Beiträge

Es geht um Pressefreiheit , so laut Themenüberschrift .
Und in diesem speziellen Fall um Satire , aber du hast mit deiner Anmerkung recht , der StäverdBRD wurde wohl nicht einbestellt .
B208


nach oben springen

#20

RE: (Mitarbeiter der Woche) Erdogan und sein Verständnis von Pressefreiheit

in Themen vom Tage 31.03.2016 14:37
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Wenn ein Journalist für seine Tätigkeit in der Türkei vor Gericht steht, so hat das eindeutig auch mit Pressefreiheit zu tun und erst recht wenn man Beobachter dieser verhandlung fern halten will. Ich habe bewußt dieses Beispiel genommen.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen