#21

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 12:00
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Tobeck im Beitrag #20
Zitat von GKUS64 im Beitrag #16
Zitat von boofinger im Beitrag #13
Zitat von GKUS64 im Beitrag #5
Was 70 Jahre gut funktionierte bleibt auch für die nächsten 70 Jahre ein stabiler Faktor!
Unkenrufer gab es schon immer!


Man kann auch vom Dach eines Hochhauses springen.
Im freien Fall wird man an jedem Stockwerk sagen können: Bis jetzt ist nichts passiert.

Deinen Optimismus... möchte ich den auch haben? ...oder bin ich froh, dass ich es anders sehe.

Boofinger


"Der Pessimismus (lat.: pessimus – schlechtester, Superlativ von malus = schlecht) ist eine Lebensauffassung mit einer Grundhaltung ohne positive Erwartungen und Hoffnungen. Er bezeichnet auch eine durch negative Erwartung bestimmte Haltung angesichts einer Sache hinsichtlich der Zukunft sowie eine philosophische Auffassung, nach der die bestehende Welt schlecht und eine Entwicklung zum Besseren nicht zu erwarten sei. Die dem Pessimismus entgegengesetzte Auffassung ist der Optimismus". Aus WIKI.

Willst du zu denen gehören? Ich nicht!

MfG

GKUS64



Vielleicht sind Pessimisten auch einfach nur die größeren Realisten? Ich gehe z.B. fest davon aus, dass es den Neu-Rentnern in den nächsten Jahrzehnten schlechter gehen wird als den Neu-Rentnern der vergangenen Jahrzehnte - wenn nicht irgend ein Wunder geschieht. Die Optimisten glauben vielleicht an so ein Wunder; ich nicht.

Da gebe ich dir recht . Ich bin froh das ich meine Rente heute noch genießen kann . Mir wird nur Angst und Bange wenn ich an meine Enkel denke .


IM Kressin und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 12:11
von Fritze | 3.474 Beiträge

Da gebe ich dir recht . Ich bin froh das ich meine Rente heute noch genießen kann . Mir wird nur Angst und Bange wenn ich an meine Enkel denke .

Diese Aussage habe ich in den letzten Wochen vermehrt von besorgten Bürgern gehört !

Selbst die alte Dame ,welche grosses Mitleid mit Flüchtlingen hat , sagte ,daß es wohl nicht verwunderlich wäre ,wenn immer weniger Paare, Kinder haben wollten .

Na ,das mit dem Kinder kriegen nehmen uns die Neubürger ab und somit verschwindet Deutschland noch schneller !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 12:22
von fury77 | 149 Beiträge

Kästner bringt es m. E. auf den Punkt:

„An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.“ Kästner

oder anders ausgedrückt:

Immanuel Kant über Unterwürfigkeit
"Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen, dennoch gern zeitlebens unmündig bleiben und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein."


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Marie von Ebner-Eschenbach
DoreHolm, furry, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 12:46
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

linamax #21: Da gebe ich dir recht . Ich bin froh das ich meine Rente heute noch genießen kann . Mir wird nur Angst und Bange wenn ich an meine Enkel denke .

Nicht so pessimistisch. Natürlich mache ich mir auch Gedanken darüber, mit welchen Problemen meine Kinder und Enkel einmal konfrontiert werden könnten. Aber sicher bin ich mir darin, daß es irgendeine Lösung geben wird, auch wenn diese auf niedrigem Niveau liegt. Sie werden es irgendwann zwar nicht als Normalität empfinden, zumal sie bessere Zeiten kennen, aber sie werden sich damit Arrangieren bzw. das Beste daraus machen und die größten Chancen dazu haben jene, die zu deutlich mehr als Hilfarbeiten in der Lage sind. Auch was die Terrorgefahr und die Kriminalität betrifft, sie werden lernen, damit zu leben und nicht in jeder Sekunde, die sie außer Haus sind, daran zu denken. Sie werden trotzdem lieben und Freude haben, Kontakte pflegen und alles, was ein Zusammenleben ausmacht. Schau z.B. nach Israel. Die Gefahr, im öffentlichen raum Opfer eines Anschlages zu werden, ist unterschwellig permanent vorhanden und trotzdem ist eine relativ stabile Gesellschaft, wenn man das mit dem Umfeld verleicht.



GKUS64 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.03.2016 12:49 | nach oben springen

#25

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 12:52
von fury77 | 149 Beiträge

Wenn ich die aktuelle Lage auf der Erde - nicht nur in der BRD – betrachte, fällt mir das folgende Zitat ein.

„Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es."

Bertrand Russell
Britischer Philosoph, Mathematiker u. Sozialkritiker, Literaturnobelpreisträger, 1872-1970


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Marie von Ebner-Eschenbach
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 13:17
von Burkhard (gelöscht)
avatar

Es war schon immer eine Angewohnheit der Deutschen zu klagen und zu jammern sowie schwarz zu sehen .Aber dieses Frage hat unserer Staat eine Zukunft ? Ist doch mehr als eigenartig. Diese unsere Gute Zukunft besteht seit vielen, vielen guten Jahren die uns unsere Vertreter mit Wohlstand, Freiheit und Zufriedenheit gegen haben und auch weiter geben werden. Wir haben es geschafft uns mit einer maroden heruntergewirtschafteten DDR zu vereinigen und das alles getan wieder ein vereinigtes Volk zu werden wie es im Grundgesetz der Bundesrepublik festgeschrieben war, friedlich vereinigt durch den Anstoß und den Willen hunderter Bürger der ehemaligen DDR. Leider haben wir es uns zur Gewohnheit gemacht auf einem sehr hohen Nivoeau zu jammern !!! Wenn wir uns in der Welt umsehen stehen wir doch als Rechtsstaat sehr gut da- Oder kann sich einer von Euch an bessere Zeiten der deutschen Geschichte erinnern? Ich glaube nicht. Auch die jetzt sichtbaren Probleme mit den armen Flüchtlingen und der EG werden wir gemeinsam bewätigen und die ewig Gestrigen braunen Horden die wieder an der Tür kratzen in Ihre Schranken verweisen. Da bin ich mir mit vielen Bürgern sehr sicher und sehe sehr zuversächlich in unsere weitere Zukunft. Das Glas ist nicht halbleer sondern halbvoll und wir haben die Kraft es voll zu machen !. Ich wünsche Euch ein friedliches frohes Osterfest. Burkhard.


DoreHolm, GKUS64, B208 und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 13:52
von GKUS64 | 1.611 Beiträge

Und hier noch etwas Stoff für die Berufs-Pessimisten:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&...Ee6wEbPU5USZf8g

Ein Auszug aus dem Deutschland-Knigge (Seite 9):

„Unsere Republik befindet sich permanent am Rande des Zusammenbruchs. Selbst dann, wenn es uns gut geht. „Xenophobe’s guide to the Germans“ spricht gar von Deutschland als ein Land voller Angst und zitiert einen Reisenden aus dem 19. Jahrhundert: „… sie finden überall Hindernisse, und man wird hundertmal hören ‚das geht nicht’ …“

Also macht weiter so, der Osterhase ist wahrscheinlich auch schon verendet.

Es ist alles so traurig!

GKUS64


nach oben springen

#28

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 15:12
von furry | 3.580 Beiträge

Wollen wir hoffen, dass es uns und unseren Nachfahren nicht geht wie den Indianern.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
bürger der ddr, IM Kressin und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 15:58
von suentaler | 1.923 Beiträge

Hat die BRD eine Zukunft ?
Wenn die Menschen erstmal begriffen haben, dass die "BRD" nur ein Verwaltungskonstrukt der Alliierten im Handelsrecht ist, hat sich diese Staatssimulation hoffentlich bald selbst erledigt.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 16:08
von Heckenhaus | 5.148 Beiträge

Zitat von Burkhard im Beitrag #26
Es war schon immer eine Angewohnheit der Deutschen zu klagen und zu jammern ...
[...]
...Das Glas ist nicht halbleer sondern halbvoll und wir haben die Kraft es voll zu machen !. Ich wünsche Euch
ein friedliches frohes Osterfest. Burkhard.


Ja, @Burkhard, aus deiner Sicht und mit deiner Biografie , ein ganzes Leben auf der "richtigen" Seite, da kann man dir
deine Meinung nicht übelnehmen, nein man kann es sogar nachvollziehen.
Es gibt aber auch andere Lebenserfahrungen privater, beruflicher und politischer Natur, die zumindest einen nicht
kleinen Teil derer, die damit konfrontiert waren, zu ganz anderen Ergebnissen und Überzeugungen kommen lassen.

Wer hat nun Anspruch auf uneingeschränktes Rechthaben ?

Da hat die Übernahme der DDR, die nicht nur kostete, sondern auch Gewinn brachte, nun rein gar nichts mit zu tun.
Ich bin einer von denen, die nach -89 dann auch das Vermögen der BRD vermehrt haben, als Selbständiger und danach
als Steuerzahler (auch Soli !) und als Beschäftigter eines Betriebes, der dieser BRD ebenfalls Gewinn brachte. Auch steuerlich !
Mit mir waren und sind es Zehntausende, und zwar oft unter weit schlechteren Bedingungen als wie du sie wohl jemals
erlebt hast.
Oder weißt du wie es ist, 20 Jahre lang über hunderte Kilometer wöchentlich zu pendeln, mit dem Gehalt eines Zeitarbeiters ?
Ich hatte solche Kollegen mehrmals kennenlernen dürfen. Es war für sie die einzige Möglichkeit, überhaupt Geld zu verdienen.
Da kommt nicht nur Glück und Zufriedenheit auf, kannst du das nachvollziehen ?

Ein Frohes Osterfest, und paß auf, daß das Glas immer mindestens halbvoll bleibt.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
DoreHolm, Ebro, bürger der ddr, Jawa 350, Fritze, IM Kressin und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 17:36
von fury77 | 149 Beiträge

"Wenn wir uns in der Welt umsehen stehen wir doch als Rechtsstaat sehr gut da- Oder kann sich einer von Euch an bessere Zeiten der deutschen Geschichte erinnern? Ich glaube nicht"

Apropos Rechtsstaat. Namhafte Juristen haben da so ihre Bedenken ...

siehe https://www.youtube.com/watch?v=iXKHW8foYiI

"Dabei warnen selbst hohe Richter vor der Irrtumsanfälligkeit des Apparates: Es sei die 'Lebenslüge' der Justiz, so der BGH-Richter Ralf Eschelbach, dass es 'kaum falsche Strafurteile' gebe. Nach Eschelbachs Schätzung ist jedes vierte Strafurteil ein Fehlurteil." Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ju...n-a-896583.html

Der verstorbene Richter am Bundesgerichtshof und Verfassungsrichter Prof. Willi Geiger (DRiZ, 9/1982, 325): "In Deutschland kann man, statt einen Prozess zu führen, ebenso gut würfeln. [...] Unter den in der Bundesrepublik obwaltenden Verhältnissen von den Gerichten Gerechtigkeit zu fordern, ist illusionär. [...] Es ist für die unmittelbar Beteiligten objektiv nicht mehr möglich, den Ausgang eines Rechtsstreits zu kalkulieren. […] Ein der Entlastung der Gerichte dienlicher Rat könnte bei dieser Lage der Dinge sein: Führe möglichst keinen Prozeß; der außergerichtliche Vergleich oder das Knobeln erledigt den Streit allemal rascher, billiger und im Zweifel ebenso gerecht wie ein Urteil."


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Marie von Ebner-Eschenbach
bürger der ddr, DoreHolm und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 19:42
von damals wars | 12.192 Beiträge

Der Rechtsstaat besteht nicht nur aus der Strafjustiz, eher bekommt man es ja mit Sozialrecht zu tun.
Und mit dem Arbeitsrecht. Eine große Hilfe in diesem Bereich ist die https://de.wikipedia.org/wiki/Prozesskostenhilfe,
die es auch nicht Begüterten ermöglich, am Rechtsstaat teilzuhaben. Leider kann man sich mit den Urteilen/Titeln oftmals nur den ,,, ,,,, ,
Trotzdem ist auf diesem Gebiet die BRD ein Vorbild für viele Staaten.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#33

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 19:54
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Nun macht uns mal nicht schlechter als wir es sind, unser Knoffhoff ist ja nun mal nicht schlecht, fleißige Leute die auch gerne bis 67 wackeln, unsere technischen Potentiale, ich glaub wir schaffen das
Aber eins muss werden, die ewige Angie muss natürlich mal in absehbahrer Zeit weg weil die nur noch Blödsinn verzapft, dann schaffen wirs tatsächlich


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 20:07
von fury77 | 149 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #32
Der Rechtsstaat besteht nicht nur aus der Strafjustiz, eher bekommt man es ja mit Sozialrecht zu tun.
Und mit dem Arbeitsrecht. Eine große Hilfe in diesem Bereich ist die https://de.wikipedia.org/wiki/Prozesskostenhilfe,
die es auch nicht Begüterten ermöglich, am Rechtsstaat teilzuhaben. Leider kann man sich mit den Urteilen/Titeln oftmals nur den ,,, ,,,, ,
Trotzdem ist auf diesem Gebiet die BRD ein Vorbild für viele Staaten.


Siehe http://de.wikimannia.org/Rechtsberatungsgesetz


Der verstorbene Richter am Oberlandesgericht Köln, RA Dr. Egon Schneider, beklagte: „Eine Crux unseres Rechtswesens ist das völlige Versagen der Dienstaufsicht gegenüber Richtern. Welche Rechtsverletzungen Richter auch immer begehen mögen, ihnen droht kein Tadel.“ Siehe Anwaltspraxis, 2005, Seite 49. „Täglich tausendfaches Verfahrensunrecht!“ Siehe ZAP – Report: Justizspiegel, Kritische Justizberichte, 2. Auflage 1999, Seite 4.
Dr. Egon Schneider in der Zeitschrift für die Anwaltspraxis 1994, Seite 155: „Die deutsche Elendsjustiz nimmt immer schärfere Konturen an. Der Niedergang der Rechtsprechung ist flächendeckend. Was mich persönlich am meisten erschüttert, ist der Mangel an Berufsethik und an fachlicher Scham.“


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Marie von Ebner-Eschenbach
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.03.2016 20:09 | nach oben springen

#35

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 23.03.2016 20:28
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #32
Der Rechtsstaat besteht nicht nur aus der Strafjustiz, eher bekommt man es ja mit Sozialrecht zu tun.
Und mit dem Arbeitsrecht. Eine große Hilfe in diesem Bereich ist die https://de.wikipedia.org/wiki/Prozesskostenhilfe,
die es auch nicht Begüterten ermöglich, am Rechtsstaat teilzuhaben.
Leider kann man sich mit den Urteilen/Titeln oftmals nur den ,,, ,,,, ,
Trotzdem ist auf diesem Gebiet die BRD ein Vorbild für viele Staaten.


Grün: Eben da liegt der Hase im Pfeffer, wenn man dummerweise nicht so arm ist, daß diese Hilfe greift, aber auch nicht vermögend genug, um einen Prozess, bei dem es um 50.000 oder 100.000 € Streitwert geht, es in dioe 2. Instanz geht, durchzustehen mit ungewissem Ausgang. Da können die Politiker u.a. Überschlaue noch so davon schwafeln, daß man doch diese Hilfe in Anspruch nehmen kann, es ist alles nur graue Theorie. Habe ich alles schon durch, verbunden mit einer Schlafmütze als Anwalt und einem Richter bzw. Richterin, der einmal seine Ruhe haben wollte und im zweiten Fall unverholene Sympathie zugunsten der Klägerin (Mietschuldner, Kaution-Erschleicher, Wohnungsbeschädigung)) Da hätte ich mich wohl argumentativ selbst besser verteidigen können. So haben wir gezahlt, obwohl wir die Geschädigten waren bzw haben den Schaden von 80.000,- € hingenommen, weil die uns wegen Zahlungszurückhaltung verklagende Baufirma nach der 2. Instanz inzwischen pleite war. Das waren für mich Erlebnisse, nach denen ich den BRD-Staat unter dem Strich nicht gerechter fand als die viel gescholtene DDR. Wer hier jetzt entrüstet ist, hat die bundesdeutsche Justiz noch nicht zu spüren bekommen.

fury77 in #34:Was mich persönlich am meisten erschüttert, ist der Mangel an Berufsethik und an fachlicher Scham.“
Ja, es ist erschütternd, mit welcher Arroganz der Macht hier Unrecht gesprochen wird. Mag sein, daß es immer noch sog. "Einzelfälle" sind, aber es kommen nur wenige dieser Fälle an´s Licht, wenn z.B. ein investigativer Journalist sich der Sache annimmt und diese öffentlich macht. Jeder dieser "Einzelfälle" beinhaltet aber ein persönliches Schicksal. Familien, Existenzen und Freundschaften werden zerstört bis hin zu Suiziden und Selbstjustiz.



IM Kressin und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.03.2016 20:35 | nach oben springen

#36

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 24.03.2016 01:44
von B208 | 1.352 Beiträge

Die guten alten Zeiten , die goldenen Zeiten , früher war alles Besser , früher war alles billiger , früher war alles sauberer und und und .
Diese Aussagen stammen von Ur Opa , von Opa , von Vater .

Was für eine Angst in der Bevölkerung vor den ersten Italienern , den Portugiesen , später dann vor den Türken .
Viel viel früher im Ruhrpott vor den Polen .

Angst und bange vor den Hippies , den Gammlern , den Beatles .
Davor Unverständnis und Angst vor der "Negermusik" , vor Elvis und Peter Kraus .

Welche Angst auch in der DDR vor diesen "Yaeh Yaeh Yaeh" Tönen .

Zukunftsängste auch während der RAF Zeit mit ihren Terroranschlägen . Hamburgs Strassen zeitweise menschenleer .

Anschlag während der Olympiade in München 1972 .

Zukunftsängste während der Ölkriese .

Zukunftsängste beim Einmarsch in Ungarn und in der CSSR .
Die Kubakriese . Die Berlinblockade . Der Mauerbau .

Jede Generation hatte mindestens eine Krise mit anschl. Zukunftsangst .

Aber , in die Hand gespuckt und weiter ging es , immer weiter und es wird auch noch weiter gehen .

Und ein Fehlurteil setzt einen Rechtsstaat nicht ausser Kraft , der Weg zu einem Fehlurteil macht den Rechtsstaat aus und der Weg nach dem Fehlurteil macht den Rechtsstaat aus , nicht das Fehlurteil .

Viele sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht . Man muss einmal raus " aus dem Wald " um ihn zu sehen und zu hören . Einmal hören wie andere Länder , andere Menschen , " Ausländer " uns und unseren Staat aus einer Entfernung sehen .
Der kleine Italiener in meiner Strasse und seine argentinische Frau sprechen immer vom Paradies wenn sie von Deutschland sprechen .


Moskwitschka, damals wars, Schuddelkind, GKUS64 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 24.03.2016 09:24
von fury77 | 149 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #36

Der kleine Italiener in meiner Strasse und seine argentinische Frau sprechen immer vom Paradies wenn sie von Deutschland sprechen .




Dann haben sie die Zeichen der Zeit noch nicht verstanden.

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
Konrad Adenauer


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Marie von Ebner-Eschenbach
bürger der ddr, Fritze, IM Kressin und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.03.2016 09:48 | nach oben springen

#38

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 24.03.2016 09:37
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #36
.


Und ein Fehlurteil setzt einen Rechtsstaat nicht ausser Kraft , der Weg zu einem Fehlurteil macht den Rechtsstaat aus und der Weg nach dem Fehlurteil macht den Rechtsstaat aus , nicht das Fehlurteil .

Viele sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht . Man muss einmal raus " aus dem Wald " um ihn zu sehen und zu hören . Einmal hören wie andere Länder , andere Menschen , " Ausländer " uns und unseren Staat aus einer Entfernung sehen .
Der kleine Italiener in meiner Strasse und seine argentinische Frau sprechen immer vom Paradies wenn sie von Deutschland sprechen .





Nun was ist aber wenn das Grundgesetz in einigen Punkten außer Kraft gesetzt wird (Artikel 16 a) und wenn eine Klage gegen dieses Unrecht ohne Begründung abgelehnt wird, wie ist das dann mit dem "Rechtsstaat"?
Das ist nicht ein "Fehlurteil" sondern eine bewußte, nachhaltige und wiederholte Verletzung des GG.

Der Wille der Mehrheit der Bevölkerung wird mißachtet und diese Politik der Masseneinwanderung weiter durchgezogen. Ein Freihandelsabkommen wird hinter verschlossenen Türen verhandelt....
Von dem Begriff "Demokratie" wollen wir gar nicht weiter reden...

Und die Meinung der anderen Länder über Deutschland hat sich seit der Asylpolitik der Merkel im Ausland geändert.



Fritze, IM Kressin und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 24.03.2016 09:53
von fury77 | 149 Beiträge

Apropos Grundgesetz:

Warum werden Gerichte einerseits videoüberwacht, andererseits ist die Videoüberwachung im Gerichtssaal unzulässig?
Wenn man nicht weiß wozu es gut ist, frage nach wem es nützt, so lautet ein Sprichwort. Wem nützt also der derzeitige vorstehend erwähnte Zustand???

Prof. Volker Boehme-Neßler (Rechtssoziologe, HTW Berlin): „Wenn Urteile im Namen des Volkes gesprochen werden, wie es vor Gericht auch ist, dann muss das Volk es auch sehen und kontrollieren können, was in seinem Namen eigentlich passiert.“

Medienrechtler und Studiendekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Prof. Christian von Coelln: „Die aktuelle Regelung verstößt – Anmerkung § 169 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) - meines Erachtens deshalb gegen das Grundgesetz (GG), weil das GG auch die Rundfunkfreiheit verbirgt, das ist ein Grundrecht, und dieses Grundrecht der Rundfunkfreiheit beinhaltet auch das Recht mit der Kamera zum Ort des Geschehens gehen zu dürfen und dort Bilder anzufertigen, damit sich der Fernsehzuschauer später ein eigenes Bild davon machen kann, was geschehen ist. Das gilt eben auch für das Geschehen in einem Gerichtssaal.“

Medienanwalt Prof. Mathias Prinz: „Es besteht ein Anspruch der Öffentlichkeit darauf, meine ich, sich selbst eine Meinung zu bilden und das nicht vorgekaut zu bekommen.“

Quelle der Zitate: https://www.youtube.com/watch?v=L98l55p_YBs Sehen Sie hierzu das Video auf youtube, in diesem Video äußern sich namhafte Juristen zu dem erwähnten Thema, hier anklicken.


Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Marie von Ebner-Eschenbach
Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Hat die BRD eine Zukunft?

in Themen vom Tage 24.03.2016 10:01
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Ich glaube eher das dieses Film-Verbot im Gerichtssaal als Schutz für die Beteiligten gedacht ist.
Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen das der "reaktionäre" Staat damit sein Unrechtssystem verschleiern möchte.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellungen und Gedanken zur Zukunft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Larissa
59 04.11.2015 18:58goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2397
Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Mike59
0 06.03.2014 08:01goto
von Mike59 • Zugriffe: 434
Die Zukunft der BStU
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Moskwitschka
106 07.03.2015 15:54goto
von ABV • Zugriffe: 3890
Deutschlands Zukunft?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von PF75
9 14.01.2011 15:34goto
von TOMMI • Zugriffe: 580
Frohe Zukunft - Leben nach der Wende
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
2 30.10.2010 14:47goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 631
Die Zukunft ohne Menschen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
15 25.10.2010 20:53goto
von Gert • Zugriffe: 809
Deutsche Einheit - War eine Einheit der Deutschen wirklich das Ziel für die Zukunft ?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von GilbertWolzow
77 13.12.2009 11:39goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 2620

Besucher
29 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen