#1

EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 16.03.2016 21:15
von buschgespenst | 625 Beiträge

Deutschland und die EU-Kommission werben vor dem entscheidenden Gipfel massiv für das angestrebte Abkommen mit der Türkei zur Linderung der Flüchtlingskrise.

Das Treffen in Brüssel könne eine "entscheidende Wegmarke" werden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Bundestag. Merkel wie auch Kommissions-Vizepräsident Frans Timmermans wiesen zugleich Bedenken von Kritikern zurück, die EU könne der Türkei zu weitreichende Zugeständnisse machen und sich in Abhängigkeit von Präsident Recep Tayyip Erdogan begeben. Es gehe um einen Ausgleich der Interessen, der "unseren Werten entspricht", sagte Merkel.

http://de.reuters.com/article/eu-merkel-idDEKCN0WI1Q6

Zypern droht ein Abkommen zu blockieren, weil die Türkei das EU-Mitglied Zypern völkerrechtlich nicht anerkennt.

Die Türkei soll 6 Mill. € für ihre Mühen bekommen. Im Gespräch ist ebenfalls die Abschaffung des Visazwangs für türkische Staatsbürger bei der Einreise in die EU.

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#2

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 16.03.2016 21:29
von Zange | 395 Beiträge

Ich sehe kein Problem darin, die Visumsfreihet für die Türken abzuschaffen und sie vielleicht als EU-Mitglied aufzunehmen. Wir haben schon jetzt schwierige EU-Mitglieder, jedoch können die Türken uns ein Großteil der Flüchtlingsproblematik abnehmen.
Wo liegt das Problem, wenn normale Türkische Staatsbürger visumsfrei einreisen können? Ich meine, dass ist kein Vergleich zu dem, was sich im Herbst bei uns abgespielt hat. Als Mutti alle "eingeladen" hat.
Der Westen muss meines Erachtens endlich aufhören, seine Maßregelungen über Pressefreiheit, Menschenrechte etc anderen Staaten aufzuzwingen.
Das ist nämlich für mich eine Art des "modernen Imperialismus".


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
nach oben springen

#3

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 16.03.2016 21:57
von buschgespenst | 625 Beiträge

Die heutige Regierungserklärung von Fr. Merkel zu o.g. EU-Gipfel:




Falls man es nachholen will...

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#4

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 17.03.2016 08:00
von Rainer-Maria Rohloff | 1.364 Beiträge

Entschuldigt mal, aber das werden immer mehr Flüchtlinge in Griechenland? Und der Türke, der steht sinngemäß da und macht gar nichts. Zu was brauchen wir eigentlich noch das Abkommen? Etwa, das der Türke noch mehr lacht? Gibt die EU nicht besser das Geld den ganzen anderen Ländern, erst Jordanien und Lybien und dann Mazedonien, Albanien, Slowenien, den Rumänen, Ungarn und Bulgaren und zwar für bessere stabilere Grenzbefestigungen?

Diese Griechen genau so wie der Türke, die scheinen auch nur so bissel labil und geweicheit zu zuschauen, statt mal zu handeln,genau so wie die Mazedonier mit ihrem "Bis hier her und nicht weiter" handeln und zwar dieses Idomir konsequent zu räumen.

Rainer-Maria

Und einen guten Tag allen ins Forum



IM Kressin, Fritze und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 17.03.2016 09:56
von IM Kressin | 914 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #2

Ich sehe kein Problem darin, die Visumsfreihet für die Türken abzuschaffen und sie vielleicht als EU-Mitglied aufzunehmen.

Wir haben schon jetzt schwierige EU-Mitglieder, jedoch können die Türken uns ein Großteil der Flüchtlingsproblematik abnehmen.

Wo liegt das Problem, wenn normale Türkische Staatsbürger visumsfrei einreisen können? Ich meine, dass ist kein Vergleich zu dem, was sich im Herbst bei uns abgespielt hat.

Als Mutti alle "eingeladen" hat.

Der Westen muss meines Erachtens endlich aufhören, seine Maßregelungen über Pressefreiheit, Menschenrechte etc anderen Staaten aufzuzwingen.

Das ist nämlich für mich eine Art des "modernen Imperialismus".


Ein ungeheurer Ansehensgewinn für Präsident Erdogan und Davutoglu wäre die Reisefreiheit (Visumfreiheit) für unfreie Bürger.

Die türkische Regierung versorgt nur syrische Flüchtlinge mit turkmenischen oder türkischen Wurzeln. Diese Flüchtlinge werden in eigens für sie eingerichteten, umzäunten und blickdichten Lagern versorgt und beherbergt.

Menschenrechtsaktivisten in der Türkei deuten an, dass hier Kämpfer für den Syrieneinsatz bewaffnet, ausgebildet und zurückgeschickt werden.

Russlands Außenminister Lawrow spricht in diesem Zusammenhang von einem Einsatz türkischer Truppen in Syrien und spricht von einer
„schleichenden Expansion“ .

Die Flüchtlinge ohne türkische Wurzeln werden von der Regierung als „Gäste“ betrachtet. Sie leben in Bauruinen, leerstehenden Fabriken und baufälligen Häusern. Sie sind der Willkür der Behörden ausgesetzt und werden vernachlässigt. Aus dem Schicksal dieser Menschen wird im Gegensatz dazu durch die türkische Regierung gefühlskalt Kapital geschlagen und diese als Unterpfand eigener Interessen malträtiert.

Eine Vereinbarung zwischen EU und Türkei ist, daran führt kein Weg vorbei, eine auf den neuesten Stand gebrachte Schutzgelderpressung.

Die Zahlung von 3 Milliarden Euro der EU für die Flüchtlingshilfe bezeichnete Erdogan am 9.2.2016 auf dem G20 Gipfel als Beleidigung.

Diese Summe wird als „Anfangsbetrag“ betrachtet.

„Wie beim Sultan“ berichteten höhergestellte EU-Delegationsmitglieder,
er bestimmt den Preis und wir werden zahlen.“

Laut Protokoll fragte Erdogan, ob die EU 3 Milliarden oder 6 Milliarden unmittelbar anweist.

Sollte die EU nicht mehr Geld überweisen, werde die Türkei „die Tore nach Griechenland und Bulgarien weit öffnen“ und die Flüchtlinge mit Bussen an die Grenze transportieren.

Die EU bekäme noch größere Probleme, wenn seine Forderungen nicht akzeptiert werden.

„Was wollen Sie mit den vielen Flüchtlingen machen, wenn Sie keinen Deal mit mir hinbekommen, die Flüchtlinge töten?“ hinterfragte Erdogan.

Erdogan sieht seine in Deutschland lebende Landsleute als „Auslandstürken und unsere Macht außerhalb des Landes.“

Die Türken in der Bundesrepublik Deutschland sind die „Stimme der Nation“.

Die Errichtung „einer neuen Türkei beginnt in Deutschland.“

Wenn die EU der Nötigung gehorcht und das Verlangen nach Visafreiheit einer Regierung erfüllt, die weder die Menschenrechte achtet noch Minderheitenschutz gewährt und Meinungsfreiheit missachtet, werden sich ab Juni zum bisherigen Flüchtlingsstrom noch weitere, hunderttausende Türken in Richtung EU und Deutschland begeben zu einem Zeitpunkt, wo ein Ende der permanenten, unkontrollierten Einwanderung nicht absehbar ist und diese andauert.

Amnesty bezeichnet das Abkommen mit der Türkei als „menschenverachtend und rechtswidrig.“

Sowohl Amnesty International und ein weiteres Mal 27 von 28 EU-Staaten durchschauen die Methodik des Flüchtlingsdeals, bei einer rechthaberischen Daueroptimistin ist Hopfen und Malz verloren.


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#6

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 17.03.2016 10:21
von bürger der ddr | 3.623 Beiträge

@IM Kressin , so sehe ich das auch. Wir werden immer mehr zum erpressbaren Spielball der Türkei. Die Stellung Deutschland in der EU wird immer mehr mit Ablehnung betrachtet.
Eine klare Flüchtlingspolitik und auch ein Schutz der Grenzen würde diese Druck mildern. Wessen Spielball ist Deutschland eigentlich noch in diese Flüchtlingspolitik, um deutsche Interessen geht es da jedenfalls nicht, im Gegenteil die Interessen Deutschlands und des Volkes werden mit Füßen getreten.
Das kann doch nicht nur an größenwahnsinnigen Politikern liegen? Was steckt da noch dahinter?



Grenzläufer, IM Kressin, Fritze und marc haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 17.03.2016 17:53
von Fritze | 3.474 Beiträge

Und der Erfinder dieses perfiden Planes lacht sich ins Fäustchen hinterm grossen Teich ! Dann noch TTIP und Europa verkommt zur Kolonie
von Uncle Sam !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
bürger der ddr, DoreHolm, IM Kressin, 1941ziger und Linna haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 17.03.2016 23:48
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #7
Und der Erfinder dieses perfiden Planes lacht sich ins Fäustchen hinterm grossen Teich ! Dann noch TTIP und Europa verkommt zur Kolonie
von Uncle Sam !


Schade, daß ich nicht mehr erleben kann, wie diese heutige deutsche Regierung einmal in den Geschichtsbüchern bewertet wird.



IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 00:43
von damals wars | 12.161 Beiträge

Die russische Regierung hat gut lachen.
Mit der Stärkung der Regierung Assad hat sie eine Rückkehr der Flüchtlinge praktisch unmöglich gemacht und den Flüchtlingsdruck Richtung Türkei/EU erhöht.
Mit Putin hat sich Merkel den Falschen ausgesucht. Ob sie das begreift?

Wenn sie dann mal auf die Idee kommt, Ei Aua Aua zum Chinesischen Präsident zu machen, wird Putin sicher nicht Sibirien den chinesischen Flüchtlingen überlassen, sondern alle Richtung Europa durchwinken, dann wird es wirklich eng.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#10

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 09:22
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #9
Die russische Regierung hat gut lachen.
Mit der Stärkung der Regierung Assad hat sie eine Rückkehr der Flüchtlinge praktisch unmöglich gemacht und den Flüchtlingsdruck Richtung Türkei/EU erhöht.
Mit Putin hat sich Merkel den Falschen ausgesucht. Ob sie das begreift?

Wenn sie dann mal auf die Idee kommt, Ei Aua Aua zum Chinesischen Präsident zu machen, wird Putin sicher nicht Sibirien den chinesischen Flüchtlingen überlassen, sondern alle Richtung Europa durchwinken, dann wird es wirklich eng.


Grün: Da gab es doch mal statistische Untersuchungen, aus welchen Gründen die Flüchtlinge Syrien verlassen. Das waren die Kämpfe allgemein, die IS und ihnen ähnelnde Banden, aber sehr wenige allein wegen Assad.



Heckenhaus, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 11:35
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #9
Die russische Regierung hat gut lachen.
Mit der Stärkung der Regierung Assad hat sie eine Rückkehr der Flüchtlinge praktisch unmöglich gemacht und den Flüchtlingsdruck Richtung Türkei/EU erhöht.
(..).

Spätestens in 18 Monaten soll es Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Syrien geben. Das sieht die Roadmap für Syrien vor, auf den sich alle Vetomächte geeinigt haben. Eine Absetzung der syrischen Regierung zum jetzigen Zeitpunkt mit militärischen Mitteln würde zu einem politischen Vakuum, das den Bürgerkrieg neu befeuern würde. Wie in Libyen. Da hat man die Regierung weggebombt und seither herrscht ein verbissener Bürgerkieg
Wer lokale Revolutionen in einem anderen Land anzettelt, unterstützt oder gar sein Militär im Ausland einsetzt, muss genaue Vorstellungen/Pläne haben, welche die Folgen die Einsätze haben.
Theo


marc hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.03.2016 11:36 | nach oben springen

#12

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 11:50
von Heckenhaus | 5.134 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #9
Die russische Regierung hat gut lachen.
Mit der Stärkung der Regierung Assad hat sie eine Rückkehr der Flüchtlinge praktisch unmöglich gemacht und den Flüchtlingsdruck Richtung Türkei/EU erhöht. [...]


Gut, daß du keine Politik machst.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin, DoreHolm und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 12:51
von IM Kressin | 914 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #6


Wir werden immer mehr zum erpressbaren Spielball der Türkei. Die Stellung Deutschland in der EU wird immer mehr mit Ablehnung betrachtet.
Eine klare Flüchtlingspolitik und auch ein Schutz der Grenzen würde diese Druck mildern. Wessen Spielball ist Deutschland eigentlich noch in diese Flüchtlingspolitik, um deutsche Interessen geht es da jedenfalls nicht, im Gegenteil die Interessen Deutschlands und des Volkes werden mit Füßen getreten.

Das kann doch nicht nur an größenwahnsinnigen Politikern liegen? Was steckt da noch dahinter?


Das Geschacher geht in die nächste Runde.

Der belgische Premier Charles Michel:

"Die Türkei verlangt wirklich eine Menge! Ich weigere mich, Verhandlungen zu akzeptieren, die einer Form von Erpressung ähneln."

Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite:

„Ich verstehe und unterstütze die Kritik. Das vorgeschlagene Paket ist am Rande internationalen Rechts.“

Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel:

„Vor einer Zurücksendung von Flüchtlingen aus Griechenland in die Türkei muss es rechtliche Klarheit geben. Es kann nicht sein, dass die EU eine Politik beginnt, die sich als illegal herausstellt.“

Zyperns Präsident Nikos Anastasiades:

„Solange Ankara seine Beziehungen zum EU-land Zypern nicht normalisiert und die gegen Zypern gerichtete Blockade der Häfen und Airports aufgibt, werden wir das EU-Türkei Abkommen ebenfalls blockieren.“

Die Pressefreiheit wird und bleibt weiterhin eingeschränkt.

Dem Spiegelkorrespondenten Hasnain Kazim wurde aus Sicherheitskreisen
Kundgetan, dass ihm wegen eines Interviews mit kurdischen Aktivisten ein Prozess wegen Unterstützung einer Terrororganisation droht.

Die weitere Akkreditierung wurde ihm verweigert.

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hat ihn darauf folgend notwendigerweise aus der Türkei abgezogen.


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Heckenhaus, bürger der ddr und marc haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 13:01
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Ich glaube nicht, daß wir so erpressbar sind, wie es die Politiker suggerieren. Ich würde es darauf ankommen lassen, allerdings dann auch keine finanzielle Unterstützung der Türkei in jeglicher Form, Auswirkungen bis hin zum Tourismus, konsequentes Vorgehen, wenn sich türkische Truppen oder Flugzeuge in den syrischen Luftraum "verirren", demonstrative Unterstützung, nicht nur moralisch, der gegen den IS kämpfenden Kurden bei gleichzeitiger Grenzkontrolle an den EU-Außengrenzen, die diese Bezeichnung verdient. Was will uns Erdogan denn.
Ich hoffe doch stark, daß die EU bei der nächsten Forderungsrunde Erdogans, und die wird mit Sicherheit nicht lange auf sich warten lassen, die Notbremse gezogen wird und alles gestoppt wird, so lange er sich nicht an die Zusagen hält.



IM Kressin, Heckenhaus und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 15:03
von bürger der ddr | 3.623 Beiträge

@DoreHolm , wir sind erpressbar, dank Merkel. Was ist wohl schlimmer, eingestehen das Merkels "Bemühungen" falsch waren oder sich von der Türkei unter Druck setzen zu lassen?



IM Kressin und marc haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 15:38
von Rostocker | 7.720 Beiträge

Wenn das mit der Türkei nicht so traurig wäre und den anbiedern Deutschlands an die Türkei--würde man vor lachen nicht in den Schlaf kommen. Sehen wir es mal so--Deutschland liefert Rüstungsgüter an die Kurden,die Bundeswehr bildet dort Kämpfer aus. Im Gegenzug kündigt der Diktator Erdogan, Friedensverträge mit den Kurden auf und bombadiert sie--selbst in Nordirak. Und das als strammes Natomitglied. Selbst gegen das eigene Volk geht die Diktatur im Süden des Landes mit Schützenpanzerwagen vor und von der Pressefreiheit will man erst garnicht reden. Nein in den nächsten Jahrzehnten, gehört die Türkei nicht in die EU--es sei denn EU Politiker kriechen ihnen in den A+++++


Fritze, marc, IM Kressin, DoreHolm, bürger der ddr, Sperrbrecher und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 17:37
von buschgespenst | 625 Beiträge

Die Europäische Union und die türkische Regierung haben sich in Brüssel auf ein Abkommen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise geeinigt. Es soll bereits am Sonntag in Kraft treten. Das berichtete Gipfelchef Donald Tusk.

Zitat:
Der Pakt sieht unter anderem vor, dass neu in Griechenland ankommende irreguläre Flüchtlinge in die Türkei zurückgeschickt werden können. Dieses Verfahren solle bereits von Sonntag an starten, berichtete ein Diplomat. Bisher war nur davon die Rede gewesen, dass sehr rasch mit den Rückführungen begonnen werden solle.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...f-abkommen.html

Da bin ja mal gespannt was dann in Griechenland passiert wenn die Meldung bei den Flüchtlingen die Runde macht das sie nun alle wieder in die Türkei müssen?

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 17:37
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #15
@DoreHolm , wir sind erpressbar, dank Merkel. Was ist wohl schlimmer, eingestehen das Merkels "Bemühungen" falsch waren oder sich von der Türkei unter Druck setzen zu lassen?


Ich meine, dieser Tag würde zum nationalen Feiertag erhoben werden, daß ein führender Politiker zugibt, sich geirrt zu haben und der Kurs falsch war und dadurch beträchtlicher Schaden für die Bürger entstanden ist.
Die Mutti sitzt das aus bis zu ihrer Abwahl oder Abgang aus Alters- oder Gesundheitsgründen, lehnt sich dann zufrieden zurück, ihr Lebenswerk betrachtend.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 18:53
von Rainer-Maria Rohloff | 1.364 Beiträge

Der war gut vom Buschmann in #17. Und nun siehe Idomir, räumt der Türke nun am Griechen vorbei das elende Lager, nimmt Alle mit zurück in ihr Ländle(wie soll das Gehen....ohne Gewalt?) oder betrifft der Schreibkram/Abkommen jetzt nur die ab Heute illegal Ankommenden? Das ist doch alles nur noch ....entschuldigt wie auf dem Basar. Und ne, ich habe nix gegen orientalische Basare. Nur, statt mal Nägel mit Köpfen wie die Mazedonier und Andere zu machen.......

Rainer-Maria



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: EU-Türkei-Gipfel

in Themen vom Tage 18.03.2016 19:00
von buschgespenst | 625 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #19
Der war gut vom Buschmann in #17. Und nun siehe Idomir, räumt der Türke nun am Griechen vorbei das elende Lager, nimmt Alle mit zurück in ihr Ländle(wie soll das Gehen....ohne Gewalt?) oder betrifft der Schreibkram/Abkommen jetzt nur die ab Heute illegal Ankommenden? Das ist doch alles nur noch ....entschuldigt wie auf dem Basar. Und ne, ich habe nix gegen orientalische Basare. Nur, statt mal Nägel mit Köpfen wie die Mazedonier und Andere zu machen.......

Rainer-Maria


Buschgespenst mein lieber Lebensläufer.
Nein das Abkommen betrifft die Flüchtlinge in Itomir nicht. Aus sonst geheimen Quellen ist aber durchgesickert: man sucht eine Lösung...

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
Rainer-Maria Rohloff und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557971 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen