#1721

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 10:41
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #1720
@Heckenhaus , der will doch nur "Trollen"!


Mich wundert nur, das für Trollerei keine Sperren verhängt werden.
Reihenweise dumme Bemerkungen sowie substanzloses Zeug stören die Forumskultur genauso wie extrem
radikale Beiträge.

Aber um auf die angeblich offene Balkanroute über Albanien zu kommen, vielleicht hat der diese Behauptung
verbreitende Genosse auch verlinkbare Beweise ?
Er fordert doch sonst immer solche ein !
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1722

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 11:47
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Jeder Flüchtling kostet Deutschland 450.000 Euro

Hans-Werner Sinn bezweifelt, dass der Flüchtlingszustrom Deutschland wirtschaftlich hilft. Stattdessen warnt der Ifo-Chef vor gigantischen Kosten für den Staat. Der müsse das kollektive Eigentum der Deutschen schützen - auch mit Zäunen an den Grenzen.
Sinn macht sich große Sorgen um den deutschen Staat. Der sei für den Schutz des kollektiven Eigentums verantwortlich, das über Generationen hinweg geschaffen wurde. Die Politik der offenen Grenzen würde genau dies ignorieren. „Liberale und offene Gesellschaften gibt es nur mit Zäunen und nicht ohne“, sagte Sinn. Das hätten viele in Deutschland aber nicht verstanden.
http://m.focus.de/finanzen/videos/ifo-ch...id_5327945.html

Angefügte Bilder:
13592240_1076433005783129_61209624334106431_n.jpg

bürger der ddr, Esche, Klauspeter und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 11:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1723

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 11:53
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Neueste Variante von diskutierter Integration :
Flüchtlinge sollen Polizisten werden

Der Geschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), Gerd Landsberg, hat sich dafür ausgesprochen, mehr Migranten im öffentlichen Dienst anzustellen: "Mittelfristig müssen wir versuchen, den Anteil von Personen mit Migrationshintergrund in der öffentlichen Verwaltung deutlich zu erhöhen", sagte Landsberg im Interview der "Welt".

Ein Flüchtlingsmanager "mit eigener Fluchterfahrung" sei für eine solche Aufgabe besonders gut geeignet, sagte Landsberg. Dies gelte auch für den Polizeidienst: "Auch ein Polizist mit Migrationshintergrund hat es möglicherweise bei Konflikten zwischen Flüchtlingen leichter, diese Konflikte zu lösen."

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Polizisten.html


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1724

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 11:57
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Und noch etwas zur Statistik, Flüchtlingskriminalität betreffend.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1725

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 12:48
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

@Heckenhaus zu #1723, das ist eine klasse Idee, man macht einfach den Fuchs zum Wächter vom Hünerhof......



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1726

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 13:00
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Mit was wir uns in Zukunft noch mehr in unserem Land rumschlagen müssen:
Meldung (sinngemäß) von TZ.de:
München am 08.06. wurde eine Frau von einem Mann bedroht, er erweckte den Anschein einen Stein durch die Windschutzscheibe ihres PKW zu schleudern (Frau konnte ein Foto von dem Täter machen)
12 Tage später wurde wieder eine Autofahrerin bedroht, diesmal mit einer Stange, der Täter konnte gefaßt werden

Die Begründung für die Straftaten, der Täter wollte auf sich und seine Lebensumstände in München aufmerksam machen, ach ich vergaß - ein Somalier....

Wieviel von solchen "Gästen" brauchen wir noch?
Wenn er so unzufrieden ist so kann er sich gerne an die entsprechenden Stellen mit der Bitte um die Ermöglichuing der Heimreise wenden.



Sperrbrecher, der Anderdenkende und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1727

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 13:24
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

@Pit 59 , das Erwachen kommt wenn die Beiträge für die Sozialkassen steigen. Ob das die "Edeldemokraten" noch bis 2017 verbergen können? Die spielen auf Z/eit, das darf aber nicht gelingen!
Übrigens, die AfD hat ja in einem Entwurf des Parteiprogramm von einer "Privatisierung" der sozial Versicherungen gesprochen. Klar, die AfD ist für mich keine Partei des sozialen Fortschritts, aber wenn die traurige Realität uns überholt?
Was wenn sich die "Neubürger" erst in den Sozialkassen "eingenistet" haben? Was geschieht dann wohl mit den Beiträgen?
Wäre da nicht Mancher froh in eine "Versicherung" auf privater Basis ausweichen zu können um die "Gäste" nicht mitfinanzieren zu müssen?
Aber ein Denkfehler hat das Ganze, die liegen uns so oder so auf der Tasche, egal ob aus Steuermitteln oder über den Topf der Sozialversicherungen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1728

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 13:43
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #1727

Übrigens, die AfD hat ja in einem Entwurf des Parteiprogramm von einer "Privatisierung" der sozial Versicherungen gesprochen. Klar, die AfD ist für mich keine Partei des sozialen Fortschritts, aber wenn die traurige Realität uns überholt?


Und genau dieser Punkt stört mich am meisten bei der AfD - warum?

Man überlege sich mal die vielen Millionen Menschen, die gerade am untersten Lohnsektor sich befinden und vom Netto nicht mehr viel übrig bleibt nach den ganzen Abzügen, die berappt werden müssen ( Strom, Miete, Abfall, Abwasser usw.), da bleibt oft nur noch was für reine Lebensmittel übrig.
Wie sollen diese Menschen dann noch in diese private Versicherung einzahlen...?
Hinzukommt, dass es auch möglich ist, dass die Versicherung bei einer notwendigen Inanspruchnahme dann bei Arbeitslosigkeit auch ihre Wege und Mittel finden werden, um so wenig wie nur möglich "auszuzahlen" - gerade Versicherungen sind doch hier "King" wenn es darum geht, nur Beiträge zu kassieren und sich vor eventuellen Leistungen zu drücken.

Nein, da ist mir schon gerade die staatliche Leistung, wenn Arbeitslosigkeit eintritt, viel lieber - die AfD möchte ja gerade das in eine private Versicherung haben.
Und damit werden noch mehr Menschen in den Ruin getrieben.
Die AfD arbeitet mir zu viel für die Reichen, Banker, Manager und Co - deshalb lehne ich diese Partei ab, denn nur eine Übereinstimmung mit der Flüchtlingssache zu haben, ist mir eindeutig zu wenig.

Klar ist, dass wir Bürger schon wieder finanziell wegen den Flüchtlingszustrom finanziell bluten müssen, aber das kann keine Partei verhindern, nur, es sollte dann schon sozial verträglich sein für jeden Einzelnen und letzteres traue ich der Linkspartei am ehesten zu.
Hier werden wenigstens auch mal Lösungen vorgeschlagen, wie man was erreichen kann, alle anderen Parteien predigen nur ohne Lösungsvorschläge.

Das nur mal meine Meinung dazu, weil das hier angesprochen wurde, gehört ja eigentlich in den "AfD - Thread", aber nun gut.

Um zum Thema wieder zu kommen, ich hoffe, dass die EU mal aufwacht nach dem Brexit, und gerade in der Flüchtlingssache endlich den Kampf gegen Schlepper aufnimmt, und nicht gemeinsame Sache da macht und generell mal auf einen Nenner kommt und Frau Merkel ihre Politik ändert.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 14:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1729

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 14:24
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

@Ährenkranz , ich antworte im Thema "Landtagswahlen in Sachsen Anhalt", da es hier zu weit in Richtung OT gehen würde.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1730

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 14:47
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Wenn der Grundgedanke nach Privatisierung der KV Realität werden sollte, was ändert sich ?
Die PKV, in der dann alle Bürger sind, ohne Ausnahme und zu festen Beitragssätzen, würde wirtschaftlich
arbeiten, denn es gibt keine 100 GKV mehr mit einem aufgeblähten Verwaltungsapparat für jede einzelne, .
Da ALLE drin sind, wäre das kein Problem, einen Sozialtarif für Arme zu schaffen.
Ich denke, da würde sogar die ach so pööse AfD einen Weg für die Bürger finden.

Was heute passiert, ständige Beitragserhöhungen dank Zustrom von Null-Einbringern, und der Möglichkeit, ab einem
bestimmten Einkommen gar ganz raus aus der GKV und in eine PKV zu gehen, das ist keine Lösung.
Hier wird sich dann das normale Volk, auch viele einstige Beifallklatscher, balt in der Realität treffen, nämlich dann,
wenn nicht nur für eine Million zusätzliche Nichtstuer miteingezahlt werden muß, sondern in wenigen Jahren für viele
weitere Hunderttausende plus die Millionen Familiennachzügler.
Die Beiträge werden weiter steigen, jedenfalls die der AN, und das liegt ganz sicher nicht an den Rentnern, die immer gern
als Sündenbock für die Versäumnisse der Politik herhalten müssen, oft angestachelt von den Nachwuchsorganisationen
der Parteien, von denen, die nur noch Refugees im Kopf haben.


Deshalb: Balkanroute und alle anderen dicht !
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 14:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1731

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 15:34
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #1730
Wenn der Grundgedanke nach Privatisierung der KV Realität werden sollte, was ändert sich ?
Die PKV, in der dann alle Bürger sind, ohne Ausnahme und zu festen Beitragssätzen, würde wirtschaftlich
arbeiten, denn es gibt keine 100 GKV mehr mit einem aufgeblähten Verwaltungsapparat für jede einzelne, .


Feste Beiträge, dann zahlt einer mit einem monatlichen Einkommen von 5000 EURO das gleiche, wie einer mit 1200 Euro - das kanns nicht sein.
Da werden wieder nur Gutverdiener bevorteilt und der kleine, normale Bürger hat wieder das Nachsehen.
Die AfD ist für mich nicht böse, die ist für mich ganz einfach unfähig, zu regieren und hat absolut kein Auge für den kleinen Bürger.
Und sollte sie die Wahl gewinnen, dann geht es ihnen ähnlich wie jetzt den Brexitbefürworter und Anstachler in GB, die jetzt ihre Ämter niederlegen, weil es ihnen zu heiß unterm Arsch wird und sie Nägel mit Köpfen machen müssen.

Nein, hier gehe ich nicht mit.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Ostalgiker und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 15:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1732

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 15:47
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

"Die Balkanroute funktioniert wieder."
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pol...artandhp#page=1

Die Schlepperkriminalität an Bayerns Grenze nimmt wieder Fahrt auf.
Landräte warnen vor dem nächsten Flüchtlingsstrom – und werfen der Bundespolitik vor,
nicht aus ihren Fehlern gelernt zu haben.


"Geheimer Polizeibericht: Immer mehr Sextäter in deutschen Freibädern unterwegs,,,"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pan...ocid=spartandhp


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 15:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1733

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 15:59
von damals wars | 12.175 Beiträge

Nun würde ich Bayern nicht unbedingt als Balkan beschreiben...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1734

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 16:03
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #1731
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #1730
Wenn der Grundgedanke nach Privatisierung der KV Realität werden sollte, was ändert sich ?
Die PKV, in der dann alle Bürger sind, ohne Ausnahme und zu festen Beitragssätzen, würde wirtschaftlich
arbeiten, denn es gibt keine 100 GKV mehr mit einem aufgeblähten Verwaltungsapparat für jede einzelne, .


Feste Beiträge, dann zahlt einer mit einem monatlichen Einkommen von 5000 EURO das gleiche, wie einer mit 1200 Euro - das kanns nicht sein.
Nein, hier gehe ich nicht mit.

Ich schrieb feste Beitragsätze, nicht gleichen Beitrag und auch nicht zu einem festen Beitragssatz.

Feste Beitragssätze kann es zum Beispiel in unterschiedlichen Höhen geben, Zuzahlung hier und da, Brille oder Zahnersatz enthalten oder nicht,
Teilerstattung oder nichts, spezielle Medikamente mit Zuzahlung oder voll im Beitrag usw.
Die Grundvariante selbstverständlich prozentual entsprechend des Einkommens, und die muß wirklich eine Grundversorgung absichern.
Und das für jede Einkommenshöhe.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1735

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 16:17
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #1734

Ich schrieb feste Beitragsätze, nicht gleichen Beitrag und auch nicht zu einem festen Beitragssatz.

Feste Beitragssätze kann es zum Beispiel in unterschiedlichen Höhen geben, Zuzahlung hier und da, Brille oder Zahnersatz enthalten oder nicht,
Teilerstattung oder nichts, spezielle Medikamente mit Zuzahlung oder voll im Beitrag usw.
Die Grundvariante selbstverständlich prozentual entsprechend des Einkommens, und die muß wirklich eine Grundversorgung absichern.
Und das für jede Einkommenshöhe.



Entschuldigung, war mein Fehler.
Wenn ich schon "Privatversicherung" oder generell "Versicherung" lese, dann werde ich etwas hantig..,werde mich aber bessern.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 16:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1736

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 18:17
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #1733
Nun würde ich Bayern nicht unbedingt als Balkan beschreiben...



Die Route führt aber bis nach Bayern. An der Grenze steht der BGS mit Bussen und bringt die Sozialtouristen in ihre Unterkünfte. Also bessere Helfer konnten die Schlepper wirklich nicht finden.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1737

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 18:45
von marc | 575 Beiträge

Ich denke mit einem Drittel des Geldes würde man in Nahost wesentlich mehr erreichen!

"Bundeshaushalt 2017 Mehr Geld für Soziales und Flüchtlinge, aber die schwarze Null steht

Knapp 19 Milliarden Euro will die Bundesregierung 2017 zur Bewältigung der Zuwanderung und zur Bekämpfung von Fluchtursachen ausgeben.....

Ein Großteil des Anstiegs geht auf Mehrausgaben im Hartz-IV-System und die dort angesiedelten Leistungen zur Integration von Flüchtlingen zurück. Insgesamt beziffert die Regierung die Ausgaben zur Bewältigung der Zuwanderung und zur Bekämpfung von Fluchtursachen über alle betroffenen Ressorts hinweg mit knapp 19 Milliarden Euro im Jahr 2017 und mit insgesamt gut 77 Milliarden Euro bis 2020...

Im Sozialetat schlagen Mehrausgaben für Arbeitslosengeld II zu Buche, da bald mehr Flüchtlinge nach ihrem Asylverfahrens in die Jobcenter kommen. Daneben sind 1,5 Milliarden Euro zusätzlich für Arbeitsfördermaßnahmen vorgesehen. Weitere 710 Millionen Euro soll es für berufsbezogene Sprachkurse und Arbeitsgelegenheiten („Ein-Euro-Jobs“) geben..."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/re...t-14319349.html



Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 18:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1738

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 19:21
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #1712
... Wird hier nur mit aller Macht versucht das demografische Loch zu stopfen oder was steckt hinter dieser Willkommen in Deutschland-Politik?
Das ganze Gezeter und Geschwafel vom demographischen Loch oder wie immer man das mit samt dem darum inszenierten Gequatsche nennen mag, ist nichts anderes als eine große Dauerlüge.
Irgendwo im Forum habe ich mich schon mal darüber ausgelassen. Ein hoch technisiertes Land wie unseres mit all seiner nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gestalteter Mechanisierung, Automatisierung, Digitalisierung und weiß der Kuckuck wie sich das alles nennt, verträgt viele Millionen Einwohner weniger ohne dem Untergang geweiht zu sein. Weniger Menschen bedeutet mehr Wohlstand und nicht umgekehrt, wie es uns fortwährend eingetrichtert wird.
Es ist alles eine Frage des richtigen Einsatzes sowie der Umverteilung der aus einer hohen Arbeitsproduktivität erwirtschafteten Mittel - und zwar für das deutsche Volk.
Jedoch muss man derlei Ansinnen ins Reich der Utopie verbannen solange Politik knietief in Diensten derer steht, die Gewinne auf sich und ihre milliardenschweren Unternehmen fokussieren. Um dass zu maximieren spielen geringe Lohn- und Gehaltskosten eine nicht unerhebliche Rolle. Und hier kommen jene ins Spiel, die über Balkan- und sonstige Routen zu uns strömen. Sie sollen die von gewissen Kreisen erhofften sich bestens vermehrenden Billigarbeiter der Zukunft sein, die Unterläufer der lächerlichen Mindestlöhne, die Verdränger einheimischer Ansprüche usw.
Dem gutgläubigen bzw. zu "überzeugenden" deutschen Bürger drückt man als Instrumentarium funktionell Humanismus, gutgeredeten Multikulturalismus und all die vielen "wunderbaren" Begrifflichkeiten und Verheißungen in die bewusst vernebelten Hirne.
Es wird sicher noch ein bissel Zeit vergehen mögen bis die Saat aufgeht, aber das macht ja fast gar nix, wird doch bis dahin und darüber hinaus dummes deitsches Mensch mittels Steuern und Abgaben einerseits und Einbußen bis hin zur Verarmung andererseits selbstverfreilich emsig mitwirken.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Sperrbrecher, Ährenkranz, bürger der ddr, der Anderdenkende und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1739

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 20:04
von damals wars | 12.175 Beiträge

Wer nach einer Tour über die Saalkreisdörfer den demografischen Wandel leugnet,
hat die vielen leerstehenden Häuser nicht gesehen. Halle z.B. hält seine Einwohnerzahl
Dank der vielen Rückwanderer, die genau wissen, das ein Leben für sie dort nicht mehr möglich ist.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1740

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 04.07.2016 20:06
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #1738

Es ist alles eine Frage des richtigen Einsatzes sowie der Umverteilung der aus einer hohen Arbeitsproduktivität erwirtschafteten Mittel - und zwar für das deutsche Volk.


Und genau diesen Punkt hat mal Frau Wagenknecht in einer Sendung genau erläutert, das ist der Kern der ganzen Sache.
Aber da sie ja Mitglied einer "ehemaligen SED - Partei" ist, ignoriert man das bzw. die Mehrheit der Bürger läßt sich gerade durch diesen Punkt immer wieder geschickt ablenken, da die Wirtschaftsbosse und ihre Politikermarionetten das gar nicht mögen und ihr ständiger Drang nach Kapital vielleicht etwas gezügelt werden könnte.
Und hier sind eben wirklich viele im Hirn vernebelt, wie du bereits genannt hast und das wird immer schlimmer, weil schon deine aufgeführten Sachen wesentlich dazu beitragen.

Übrigens, dein Beitrag ist wunderbar geschrieben, ich stimme da voll zu.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 20:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1905
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 522
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2060
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1442

Besucher
3 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 310 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen