#1201

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 20:58
von Josef | 631 Beiträge

Alternative wären Grenzen mit Schießbefehl und Kriegführung in Syrien, später auch in Nordafrika. Das kostet mehr.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1202

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 21:14
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #1201
Alternative wären Grenzen mit Schießbefehl und Kriegführung in Syrien, später auch in Nordafrika. Das kostet mehr.



hallo,
wieso Kriegführung in Syrien, Anwendung des Schußwaffenreglements an der Grenze, auch auf See reicht. Schlicht Durchsetzung der Einreiseregeln mit unmittelbaren Zwang. Nicht entsprechend der Passagierschifahrt ordnungsgemäß ausklarierten Schiffe für eine EU-Einreise an der Seegrenze zwangsweise abwehren.

Und eine "Kröte" schlucken, die Verabschiedung von Asyl für jeden. Das war historisch ein brauchbares Konzept als 50 Personen im Jahr den "Eisernen Vorhang" gelungen überwanden. Die Hauptarbeit damit es nicht zuviele wurden übernahmen ja die Grenzschutzeinheiten der Staaten des Vertrages von Warschau dankenswerter weise...



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1203

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 21:21
von Josef | 631 Beiträge

Glaubst Du, ein Schießbefehl mit Grenzzaun an der Grenze Türkei-Syrien würde reichen? Die Zäune würden überrannt und danach ginge es über Griechenland an den Balkan, genauso wie jetzt, nur unter übleren Bedingungen. Die übers Meer kommen, müssen übers Meer und kommen doch, obwohl viele ertrinken. Also würde auch ein Grenzzaun nix nützen. Oder soll man mit Kanonen auf Zivilisten schießen?


Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1204

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 21:29
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #1200
Zitat von Josef im Beitrag #1176
... Ideale sehen anders aus als verbale Dauerbekämpfung von Flüchtlingen.
Ideale sind die eine Sache, Realitäten die andere.

Wenn nicht Hunderte, nicht Tausende, sondern Millionen (mit diesem Stand sind wir leider tatsächlich konfrontiert) und am Ende vielleicht gar Milliarden .


Wen man so von einem idealen Lottogewinn träumt, gehen die Pferde mit einem durch


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1205

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 21:30
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #1191
Zitat von Josef im Beitrag #1183
@SET800 : Wie wäre es mit deutscher Sprache, Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung, bevor Du weltpolitische Ausführungen machst? Was Du schreibst, kann man, kann ich kaum lesen.


Kleiner Klug.........


Eher wohl schon großer.....



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1206

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 21:45
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #1203
Glaubst Du, ein Schießbefehl mit Grenzzaun an der Grenze Türkei-Syrien würde reichen? Die Zäune würden überrannt und danach ginge es über Griechenland an den Balkan, genauso wie jetzt, nur unter übleren Bedingungen. Die übers Meer kommen, müssen übers Meer und kommen doch, obwohl viele ertrinken. Also würde auch ein Grenzzaun nix nützen. Oder soll man mit Kanonen auf Zivilisten schießen?


Das Thema Waffeneinsatz an der Grenze hatten wir hier schon. Der Begriff Schießbefehl ist reine Polemik und so ein Schlachtruf der "Naivbürger".
Es gibt eine Richtlinie zur Anwendung der Schußwaffe an der Grenze und die gibt es heute schon und diese sagt eindeutig das als letztes Mittel der Einsatz der Schußwaffe legitim ist!
Wir müssen bei dieser Völkerwanderung die Grenze für diesen Personenkreis dicht machen, um dieses Thema werden wir nicht kommen. Wer einen Grenzübertritt erzwingen will begeht eindutig eine Straftat. Diese Straftat sollte man mit entsprechenden Mitteln verhindern.

1. Zurückweisung
2. Androhung von Gewalt
3. bei versuchten gewaltsamen Aktionen gegen die Grenze Einsatz von Wasserwerfer, Tränengas und Blendgranaten
4. Einsatz von Gummigeschossen
5. Einsatz von scharfer Munition

In dieser Reihenfolge halte ich eine Grenzsicherung für machbar und moralisch vertretbar.Wer Punkt 1 bis 3 mißachtet, der halt schlicht dann ein ernstes Problem und so solte es auch sein.
Mit wir "Tanzen den Namen" wird die Grenze nicht sicher und wir erleben erst den Anfang dieser Völkerwanderung.



SET800 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1207

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 22:54
von Hanum83 | 4.702 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #1169


Flüchtlinge sind meist Frauen und Kinder, und wo sind die je gefragt worden?


Also in letzter Zeit schreibst du wirklich viel sonderbare Sachen, vielleicht doch mal kurz innehalten und bissel sortieren was so die Tastatur verlässt, weil nach dieser Aussage sind ja die Mehrzahl von denen die hier ankommen dann faktisch keine Flüchtlinge.
Widerlegst dich ja so selbst.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 09.06.2016 22:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1208

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 23:41
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Statistisch gesehen überwiegen hier in diesem Forum die menschenverachtenden Sätze einer kleinen Gruppe von Claqueuren. Da fallen die Einzelner, die dem widersprechen kaum ins Gewicht.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars, Ährenkranz und Josef haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2016 23:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1209

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 23:43
von Ährenkranz | 841 Beiträge

Die 5 genannten Punkte wegen der Grenze dicht machen, alles ganz schön und gut, aber wer soll die Verantwortung bei Punkt 5 übernehmen und vor allen Dingen, wer soll den Schießbefehl ausführen, ohne zeitlebens sich Vorwürfe zu machen?
Und letzter Punkt würde vorrangig sein, die Menschen fliehen vor Krieg, denen fliegen tagtäglich Bomben um die Ohren - die schrecken nicht zurück, um Zäune zu überwinden bzw. Grenzen und Mauern zu durchbrechen.
Denen ist es völlig egal, wo sie sterben.
Unabhängig, ob es nun Kriegsflüchtlinge oder Wirtschaftsflüchtlinge sind, es sind Menschen.
Und gerade was letztere betrifft, es stehen ja nun 100 000 Tausende aus Afrika bereit, um nach Europa zu kommen - Schießbefehle ändern an den massenhaften Flüchtlingszahlen nichts - sollte man sich nicht eher Gedanken machen, warum diese Menschen fliehen?

Und gerade Europa hat einen entscheidenden Anteil daran, weil gerade der afrikanische Kontinent viel zulange ausgebeutet worden ist und das auch weiter so ist - die Europäer haben wertvolle Ressourcen zu Niedrigstpreisen bekommen und den Arbeitskräften wurden Sklavenlöhne bezahlt.
Unser Wohlstand basiert vielfach auf dieser Grundlage, das sollte man sich mal vor Augen halten.

Fluchtursachen müssen bekämpft werden.

Und trägt nicht auch Europa, hauptsächlich Frankreich, Deutschland und Russland als größte Waffenlieferanten z.B.nach Syrien dazu bei, dass immer mehr Menschen vor Krieg fliehen müssen?
Einerseits unterstützt man das Kriegstreiben, andererseits will man wieder den Retter der Menschen spielen, das ist doch verrückt.

Das die Massen an Flüchtlingen Europa nach und nach überrollt, steht außer Frage.
Deutschland als reichstes Land der EU wird das allein absolut nicht stemmen können und solange die EU nur rumeiert, rum diskutiert und rumstreitet, wer wieviele Flüchtlinge aufnehmen muß, sollten mal die Ursachen dieser massenhaften Flucht auf dem Plan stehen und vor allen Ding schnell gehandelt werden.

Außerdem hatte Griechenland schon vor Jahren vor einer Flüchtlingswelle gewarnt, aber dieses wurde ja mal wieder vom Tisch gekehrt.

Das nur mal so meine Gedanken zu dem Thema.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2016 23:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1210

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 23:45
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Liebe Moskauerin, ich bin weder bezahlt noch klatsche ich Beifall.....
Ich sage hier nur meine Meinung, aber in einem hast Du recht, statistisch sind die Meinungen gegen diese Masseneinwanderung in der Mehrzahl. Das hat aber eher etwas mit gesundem Menschenverstand zu tun.



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1211

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 09.06.2016 23:56
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

@Ährenkranz , richtig, darum sage ich auch ständig "Hilfe vor Ort" ist der richtige Weg.

Leider wird es früher oder später zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommen, das läst sich meiner Meinung nach nicht verhindern. Das Gewalt die letzte Lösung ist, das ist klar.
Nur die Gewalt wird von denen ausgehen die nicht in das Land bzw. andere Länder in Europa dürfen, ist das Grund genug diese Flut in das Land zu lassen?
Wie Du sagtest mehrere 100000 stehen abmarschbereit....
Die zu uns kommen sind in der Mehrzahl Wirtschaftsflüchtlinge und mit welchen Vorstellungen und Einstellungen diese hier aufschlagen das ist wohl auch bekannt.
Wie gesagt. "Eigenschutz vor Fremdschutz"!



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1212

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 00:01
von Ährenkranz | 841 Beiträge

Ja, in erster Linie muß es eben auch um die eigenen Bürger gehen.
Das interessiert scheinbar Frau Merkel absolut nicht - das muß man schon so sagen bzw.schreiben dürfen.

Auch weil es allein schon 4 Millionen Arbeitslose gibt, und die Zahl ist beiweitem höher, ist es schon sehr riskant, noch weitere Millionen aufzunehmen. Gut gehen kann das sicherlich nicht.

Und gerade dieses sehen immer mehr Bürger und lehnen sich dagegen auch auf, nur, Flüchtlingsunterkünfte anzünden ist absolut nicht der richtige Weg.
Es muß dann schon an den Wurzeln beginnen, und das ist die Politik im Land bzw. der EU.

Und in allen Ländern, außer Deutschland, wird da schon eher an die eigenen Bürger gedacht.Denn wir müssen letztenendes die meiste Last tragen, weil Politiker jahrelang nur geschlafen haben.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.06.2016 00:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1213

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 01:01
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Den Menschen muß und soll geholfen werden, aber vor Ort in ihrem Kulturkreis, in ihrem sozialen Umfeld, da sehe ich die Zukunft.

Genau diese Lösung will die Politik nicht, es würden ja Profite wegbrechen:
- keine Waffenlieferungen
- fairer Handel
- Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort
- keine Einmischungen in die inneren Angelegenheiten in diesen Krisengebieten

Durch diese Maßnahmen würden ja die Profite des Waffenhandels wegbrechen, ja wir müßten auch zahlen wenn Rohstoffe und ähnliche Dinge zu fairen Preisen gehandelt würden und die Einflußnahme durch die Instalation von Scheinregierungen würde weg fallen.

So wie Che mit dem Export der Revolution nach Bolivien gescheitert ist, so werden die "Supermächte" scheitern wenn sie ein Regime vor Ort durch ein ihnen genehmes Regime ersetzen. Die Menschen müssen selber wollen das sich dort etwas ändert und zwar ohne direkte Einflußnahme der Weltpolizei USA und ihrer Erfüllungsgehilfen (Merkel und co).
Und bitte nicht vergessen, diese Völkerwanderung dient der Globalisierung (Th. Barnett, ex Berater der US Regierung und Globalisierungs Einpeitscher mit seiner These "four flows"), durch Flüchtlingsströme zerstört man ein gewachsenes Nationalgefühl und nationale Strukturen, durch diese Auflösung kann man die Globalisierung weiter vorran treiben.
Oder bitte einmal die Thesen von Carl Friedrich von Weizsäcker lesen, auch das ist im vollen Gang.

Ich war bisher nicht "national" eingestellt, das Thema Nation hat man uns durch die Nachwirkungen der Vergangenheit vermießt und nur den negativen Touch durch die Zeit des 3. Reiches gepredigt.

Doch heute ist das für mich wieder ein Begriff, zu dem ich stehe.
Nation - in dem Fall Deutschland ist nicht eine politische Spielwiese, es ist für mich meine Heimat, meine Sprache, meine Kultur, mein Lebensgefühl. das ein austausch mit anderen Kulturen / Nationen stattfindet das ist normal, nur darf der nicht zur Auflösung oder Aufgabe führen. Wenn man mit offenen Augen durch den Alltag geht, wenn man Informationen einordnet so kann man sehen was diese Masseneinwanderung schon jetzt in Deutschland bewirkt hat.
Allein die Diskussion um den Islam, das spricht schon Bände. einem Glauben der nicht mit unserem Kulturkreis vereinbar ist, der sogar in manch Fragen das GG aushebelt (Stichwort Gleichberechtigung) Tür und Tor zu öffnen und dann noch die sinnfreie These "Der Islam gehört zu Deutschland" das sagt schon genug über die Bestrebungen der Politik aus.
Die Meinung der Bevölkerung wird mißachtet, die Mehrheit ist gegen diese Masseneinwanderung. Wo ist das eine Demokratie? Zu einer solch wichtigen Frage über die Zukunft von Deutschland gehört ein Volksentscheid.

Aber zurück zur Balkanroute, für mich richtig, die Schlupfwege schließen wo es möglich ist und zur gleichen Zeit Hilfe vor Ort. Im Moment ist es in meinen Augen ein Gebot der Stunde

Schluß mit dieser Flüchtlingspolitik!

Wer A sagt muß auch B sagen, das bedeutet nun einmal das die Grenzen für diese Menschen in Europa dicht gemacht werden müssen und leider wird das nicht ohne Gewalt abgehen. Denken wir nur mit welchen Mitteln in Idomenie versucht wurde die Blockade zu durchbrechen und dabei waren die "Flüchtlinge" schon auf sicheren Boden, aber nicht in dem Land ihrer Wahl....
Bei solchen Gewaltakten von Seiten der "Gäste" kann man nur mit Gegengewalt antworten und die Art der Einwirkung durch die Grenzverletzer muß auch die Gegenwehr rechtfertigen.

Wir machen Sprüche und "verteidigen die Freiheit" am Hindukusch, wir sollten uns mal langsam Gedanken machen unsere Freiheit hier zu verteidigen!
Warum gehen die "Gutmenschen" und "Naivbürger" nicht auf die Straße und regen sich auf, denn dort wird auch auf Menschen geschossen, aus deutschen Waffen.
Der Krieg wird auch nach Europa kommen, erst einmal indirekt auch durch Terror und die Konflikte werden durch die "Gäste" mitgebracht.
Warum schlagen sich den Flüchtlinge auf sicheren Boden in den Asylheimen gegenseitig die Schädel ein? Weil die armen Kerle traumatisiert und gestreßt sind...., ich komme vor lachen nicht in den Schlaf. Weil sie ihre Konflikte mitbringen und hier weiter austragen, Moslem gegen Christ!

Ich bin Atheist und eigentlich sind mir Religionen so etwas von egal, aber wenn eine Religion nicht nur gegen andere Religionen vorgeht sondern auch "Ungläubige" als Menschen zweiter Wahl behandelt, da hört der Spaß auf.

Es gab da mal einen Film "Sie wissen nicht was sie tun", dieser Film läuft gerade in Deutschland mit Merkel in der Hauptrolle, oder ich muß mich korrigieren, die Merkel weiß was sie tun soll und das sind nicht deutsche Interessen!

All diese Gründe sprechen dafür Europa und Deutschland für diese Völkerwanderung dicht zu machen und wenn das auch mit Gewalt an den Grenzen abgesichert werden muß.



suentaler, SET800, Heckenhaus, Fritze und hanseatin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1214

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 06:31
von damals wars | 12.130 Beiträge

Augen zu ist das Gebot der Stunde?

Für mich Augen auf! Wer helfen kann hat auch eine Verantwortung.
Das hat für mich nicht so viel mit dem Kulturkreis zu tun.
Den Hauptteil der Solidarität mit Flüchtlingen auf dieser Welt tragen Nationen, die finanziell wesentlich ärmer sind als wir.
Die aber nicht annähernd so gefühllos sind, wie hier immer wieder dokumentiert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1215

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 07:13
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #1209
wer soll den Schießbefehl ausführen, ohne zeitlebens sich Vorwürfe zu machen?

Und trägt nicht auch Europa, hauptsächlich Frankreich, Deutschland und Russland als größte Waffenlieferanten z.B.nach Syrien dazu bei, dass immer mehr Menschen vor Krieg fliehen müssen?




Wieso Vorwürfe, machten sich die Veteranen der UdSSR Vorwürfe weil sie die Sovietunion vor den Deutschen Eindringlingen säuberten, die kamen um das Land wegen fehlender Recourcen im Reich azuzuplündern, Sovietbürger zu beseitigen und zu annektieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Generalpla...eneralplans_Ost


Die fliehen weil das Land total überbevölkert ist, deshalb ist dort Bürgerkrieg. Seit 1950 die Bevölkerung ver-7-facht. Öleinahmen aus dem Resteexport reichen nicht um fehlende Lebensmittel und sonstige Importgüter zu kaufen.

( Gib in eine eingeschlossene Gruppe von 1000 hungernden Personen 100kg Brot, es wird kein kollektives gemeinsames Hungern geben, die stärksten werden aber Essen, intern als Gruppe nach Religion oder Ethnie organisiert ).



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1216

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 09:58
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #1214
Augen zu ist das Gebot der Stunde?

Für mich Augen auf! Wer helfen kann hat auch eine Verantwortung.
Das hat für mich nicht so viel mit dem Kulturkreis zu tun.
Den Hauptteil der Solidarität mit Flüchtlingen auf dieser Welt tragen Nationen, die finanziell wesentlich ärmer sind als wir.
Die aber nicht annähernd so gefühllos sind, wie hier immer wieder dokumentiert.



Ja, es ist richtig wir müssen helfen und da sind auch wirtschaftlich starke Nationen gefragt (schön das Du den Begriff Nation in Deinem Beitrag gebraucht hast, die möchte ich gerne erhalten helfen), nur ich habe schon oft geschrieben wie meiner Meinung so eine Hilfe aussehen könnte und auch in meinem letzten Beitrag habe ich dazu geschrieben. ich schrieb aber auch warum die Politik kein wirkliches Interesse an einer solchen Hilfe hat und gerade diese Politiker wollen uns diese Masseneinwanderung aufzwingen.
Wenn ihr Euch lieber gegen diese Politiker stark machen würdet und eine wirkliche Hilfe für diese Länder fordern würdet, dann könnt Ihr den Begriff Menschlichkeitz auf Eure "Fahnen schreiben".

Du vergißt auf welchem Level dieser Kulturkreis lebt, ich meine den Level der Glaubensdoktrin und den anderen gesell. Normen, diese sind von unseren weit entfent und wo Fanatiker auf Toleranz trifft, da weiß man welche Seite gewinnt.

Wir müssen auch die Länder unterstützen, die uns helfen diese Flut einzudämmen, Ungarn, Bulgarien, Mazedonien. Sie tragen auch für uns eine enorme Last!

Man kann die Welt nicht mit Gefühlen "lenken", Aber es stimmt in anderen Ländern herscht mehr Gefühl, z.B. in den herkunftsländern der "Flüchtlinge".
Ich zähle da mal so einige auf:
- Haß
- Intoleranz
- Fanatismus
oder solche Begriffe wie:
- Gewalt
- Glaubenterror

Auch so sieht eine "emotionale Welt" aus. Nur weil wir um diese Art von "Gefühlen" nicht importieren wollen und darum auf rationaler Ebene nach Lösungen suchen, so kann man kaum von "Gefühlsarmut" sprechen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1217

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 10:16
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #1216

Ich zähle da mal so einige auf:
- Haß
- Intoleranz
- Fanatismus
oder solche Begriffe wie:
- Gewalt
- Glaubenterror



sind Eigengewächse jeder Nation. Und bis jetzt konnten wir mit den in Deutschland gewachsenen sehr gut ummgehen. Und das ist nach unserer eigenen Geschichte eine der größten Leistungen der letzten 70 Jahren. Diese scheinbare Selbstverständlichkeit beginnt zu bröckeln.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars und Josef haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1218

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 10:29
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Das nenne ich mal Gastfreundschaft.
Soviel Vorschußlorbeeren muß nicht sein.

http://v3.haller-kreisblatt.de/archiv/20...11-KHKS-001.pdf


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1219

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 11:23
von Ährenkranz | 841 Beiträge

@SET800
Mit Vorwürfe meine ich hauptsächlich ein Leben "danach", wenn der eine oder andere die Schußwaffe gegen Flüchtlinge eingesetzt hat bzw.sogar mußte...

Sieh dir mal die vielen Soldaten an, die von Afghanistan wieder zurückgekehrt sind, die sind oft psychisch krank und ihr Leben ist ruiniert.
Viele ihrer Kameraden haben sie sterben gesehen und durch verschiedene Angriffe haben sie selbst unschuldige Zivilisten, darunter auch Kinder getötet.
Und ja, es gibt auch welche, die das weggesteckt haben.

Und ja, ich finde es auch nicht richtig, dass die jungen, straffen Männer hier bei uns Asyl bekommen und unsere Söhne / Enkel ihr Land verteidigen müssen.
Jetzt kommt bestimmt - es wird doch keiner gezwungen, sich länger zu verpflichten..., lasse ich mal aber so stehen.
Ich finde es generell nicht richtig, sich überall nur einzumischen.

Aber trotzdem,etwas Menschlichkeit sollte schon noch in jedem Bürger im Land stecken.
Man kann den Flüchtlingen nicht die Schuld geben, dass diese jetzt massenweise nach Europa fliehen, die ganze Politik und der immer stärker werdende Drang nach Macht und Reichtum der Industrieländer trägt hier die Hauptschuld.
Der größte Teil der Menschen würde sicher gern in ihrer Heimat bleiben, ob nun Kriegs - oder Wirtschaftsflüchtlinge.

Aber vielfach geht es ja nur noch um Kapital, ganz gleich, wohin man schaut und Deutschland wird deswegen auch nie ihre Waffenlieferungen einstellen.

Und Deutschland sollte sich nicht immer nach außen als das "Vorzeigeland" präsentieren, wo alles gut läuft - Kinderarmut und Arbeitslosenzahlen zeigen die Realität, aber Politiker leben ja in einer anderen Welt.

Europa erntet jetzt das, was über viele Jahre gesät wurde und Menschen "abknallen"...,ich weiß ja nicht.....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 10.06.2016 14:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1220

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 10.06.2016 12:12
von bürger der ddr | 3.594 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1217
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #1216

Ich zähle da mal so einige auf:
- Haß
- Intoleranz
- Fanatismus
oder solche Begriffe wie:
- Gewalt
- Glaubenterror



sind Eigengewächse jeder Nation. Und bis jetzt konnten wir mit den in Deutschland gewachsenen sehr gut ummgehen. Und das ist nach unserer eigenen Geschichte eine der größten Leistungen der letzten 70 Jahren. Diese scheinbare Selbstverständlichkeit beginnt zu bröckeln.

Moskwitschka



Dein "bröckeln" beruht darauf, das wir gegen den Import dieser "Eigengewächse" angehen müssen. Mal über "Ursache" und "Wirkung" nachdenken.

Wir können nicht den Namen des Herrn tanzen und alles wird gut, gesellschaftliche Errungenschaften müssen auch verteidigt werden. Nur leider kommt der Gegner dieser Errungenschaften aus Eurer Multikultiwelt (Sorry, unsachlich aber irgendwie liegt mir das auf der Zunge) und damit habt Ihr ein Problem.
Stellt Euch einmal vor die "Rechten" würden fordern:
- die Frau geht 3 Schritt hinter dem Mann
- eine Frau ohne Kopftuch ist eine Schlampe
- jede Woche einmal deutsche Bratwurst in den Schulen
- Bau von nationalen Schulungszentren
- Verbot von "Mischehen"
- Ehrenmord ist zulässig

Ich kann Euer gezeter schon jetzt hören, da ist der Ruf vom Minarett ein leses Säuseln dagegen......
Den Smiley habe ich extra für @damals wars gesetzt, er liebt doch die kleinen "Lachmänner", mein Beitrag zur Versöhnung



zuletzt bearbeitet 10.06.2016 12:17 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1901
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 518
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2056
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1430

Besucher
17 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3688 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen