#941

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 18:33
von Rainer-Maria Rohloff | 1.342 Beiträge

Hast du das gemerkt sentry in# 935. Die Frauen haben sich bedankt, und das gleich Zwei? Also das kommt wirklich selten vor....und was möchtest du....und ne, dies und das hier ist nicht dein Ding? Köstlich sentry, köstlich.

Rainer-Maria nu komm, nisch bockig seiHAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaaaaaa



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#942

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 18:40
von hanseatin | 144 Beiträge

[quote=SET800|

Womit wollen Tschad, Mali, Kongo usw. dann Lebensmittelimporte bezahlen?




Ich denke die ehemaligen Ausbeuter Länder springen gern ein .Belgien für den Kongo als Beispiel. Haben doch lange genug Afrika ausgebeutet.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#943

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 18:46
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #940

Bin ich der einzigste, der Nachrichten hört:

Hubert haste ne Vorstellung davon ,wenn dein 4500qm Grundstück ca 50cm mit Schlamm bedeckt ist ?

So geschehen in Hessen ! Aber Du sitzt ja den ganzen lieben langen Tag in Deiner Mietwohnung und terrorisierst mittels PC !




Möchtest Du mit mir Tauschen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#944

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 18:50
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Also mehr schnell als langsam kann man echt Schwämmchen kriegen.

Es ist ja schon ein sauverfluchtes Kreuz, dass nicht allein wider besseren Wissens und offensichtlicher Fakten immer wieder gejault wird, es handele sich bei den nach Europa Strebenden mehrheitlich um Kriegsflüchtlinge. Derer sind es wohl nur Minderheiten, der überwiegende Teil gehört nicht zu den wirklich Geschundenen und an Leib und Leben Bedrohten.
Aber was mache ich mich abermals nass, das hier zum wiederholten Mal darlegen zu wollen. Denjenigen, die sich inbrünstig selbst mit geistiger Blindheit schlagen, ist eh nicht mehr zu helfen. Zumindest nicht solange bis ihnen bzw. ihren Ablegern ihr eigener Wahn des das schaffen wir und immer alle rein hier ernüchternd auf die Füße knallt. Dann sind die Enttäuschung als auch die Reue weit größer als ihr jetziges verklärtes Geschrei eines fehlgeleiteten Humanismus.
In diesem Forum wurde bis zum erlahmenden Abwinken das Faktum der Ursachenbekämpfung und der Hilfe vor Ort bis zum Gehtnichtmehr in die Waagschale gedonnert.
Na und??? Was hilft es denn wenn die Menschen in den betroffenen Ländern nicht danach sind und den Stiefel ihrer bekloppten Traditionen weiterspielen, ohne auch nur im geringsten Maße eine Lehre anzunehmen bzw. mal ein Holzauge darauf zu werfen, weshalb, wieso und warum wir ihnen gegenüber im vermeintlichen Wohlstand leben.
Tja, viel Maloche und zumeist eine verträgliche Kinderzahl sind nur ein entscheidender Punkt unter vielen anderen.
Und dort, in diesen unterprivilegierten Ländern? Rammeln wie die Karnickel und Brutwerfen wie die Hochleistungssäue. Dazu nix zu fressen, weil es die Kapazitäten der Länder nicht hergeben oder weil man nicht fähig sowie willens ist, den Arsch zu heben und sich vielleicht eventuell fast beinah ein Beispiel daran zu nehmen, dass es auch anders geht - wenn auch nicht aus dem Stand heraus wie zum Beispiel in Deitschelande.
Ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an einen Fernsehonkel, der zu Beginn der Siebzigerjahre überaus populär war und zu einer Zeit als die Weltbevölkerung noch keine vier Milliarden zählte, in etwa verkündete: "... es gibt einfach zu viele Menschen auf der Welt."
Und heute? Wir steuern flugs auf die Achtmilliardengrenze zu und ein Ende ist nicht abzusehen!
Äh, wer sind die Fleißigsten im Rennen um die Zahlen und folgerichtig die Verlierer am Futtertrog? Na wer wohl?
Es komme mir jetzt bloß keiner mit dem Scheißargument, diese armen Menschen wären zu ungebildet, unwissend oder unaufgeklärt, haben keine Mittel zur Familienplanung/Verhütung. Die wissen genau so gut wir wir, wo der Bartel den Most herholt oder mit anderen Worten: Wo wann der Saft wohin fließt.
Doch was will man von Menschen verlangen, die trotz Informationsanschluss an die moderne Welt selbst im 21. Jahrhundert immer noch nach dem Motto "Viel Brut, viel Ehr" leben und kaum begreifen, dass sie damit am berühmten Ast sägen, auf dem sie selber sitzen.
Wie meinen? Wie bitte? Ach so, das schlimme Erbe des Kolonialismus! Sicher, sicher, aber darauf sollte man fünfzig, sechzig, Jahre nach der Befreiung von diesem Joch nicht mehr herumreiten wie auf einem stumpfen Küchenmesser.
Deitschelande war auch mal - sogar selbstverschuldet - mächtig zerschissen und zerschossen und hat trotzdem aus Schutt und Ruinen etwas aus sich gemacht, was leider zunehmend im Begriff ist vor die Hunde zu gehen.
Jedes Volk, jedes Land mit seinen durchaus diversen Ethnien ist verflucht und verdammt nochmal für sich selbst verantwortlich. Da sind Weglaufen, das ewige Schuldzuweisen auf andere als auch das penetrante Breitmachen in der Fremde ohne wirkliche Zukunftsperspektive keine Optionen.

So, das musste ich jetzt hinsichtlich dieses ganzen irrwitzigen Immigrationsfetischismus' mal loswerden.


Edit: Schreibfehler


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Rainer-Maria Rohloff, SET800, Hapedi, Hanum83, bürger der ddr, Heckenhaus, Sperrbrecher und Commander haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.06.2016 18:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#945

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 20:10
von Rainer-Maria Rohloff | 1.342 Beiträge

Das hast du gut getextet HG, hast es richtig ehrlich raus gelassen.Sowas achtet der Rainer, weil, ich bin da nicht anders. Das Dumme nur, der Deutsche mag den Klartext nicht, der findet wahrscheinlich man muss das Alles besser umschreiben, oder ne, der nimmt den Fussballer gerne, den berühmten da nur wenn das auf einmal 100-1000 Schwarze...oder wars Dunkelhäutige, oder Pigmentiert oder doch Afrikaner, Neger...verdammt wie denn nun werden, dann stimmt Deutscher mit dem Umzugswagen ab.

Dann zieht Deutscher in Deutschreines Viertel, Wohnblock, Siedlung, Stadtteil. So isser, der Deutsche, der feine Deutsche "dieses pikierte Arschloch"

Rainer-Maria



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#946

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 20:25
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #944
Dazu nix zu fressen, weil es die Kapazitäten der Länder nicht hergeben oder weil man nicht fähig sowie willens ist, den Arsch zu heben und sich vielleicht eventuell fast beinah ein Beispiel daran zu nehmen, dass es auch anders geht - wenn auch nicht aus dem Stand heraus wie zum Beispiel in Deitschelande.
....................
Ach so, das schlimme Erbe des Kolonialismus! Sicher, sicher, aber darauf sollte man fünfzig, sechzig, Jahre nach der Befreiung von diesem Joch nicht mehr herumreiten wie auf einem stumpfen Küchenmesser.




Zustimmung,

übrigens China wurde auch von 1830 an durch Briten, USA, Franzoosen, besonders Japan und in Tsingtau den Deutschen böse Kolonialpolitik übergebraten, und heute, wieviel Entwicklungshilfe gab es je Chinesen?

Oder Singapur, welche Entwicklung von 1945 bis 1967, zerbombte britische Rostwerften nach 1945, bereits 1967 eine moderne Industriestadt, Hewlett-Packard, Rollei, Canon, Olympus usw. bereit 1967 dort mit technologischer Spitzenproduktion.

Gaza, bis Juni 1967 ohne Israels Einfluß, etliche Milliarden der UNO, UNRWA usw. inkl. ausländisch bezahlter Schulen und Lebensmittel.
Wieviel Exportindustrie mit welchem dominierten Märkten 1967? Welches Taschenradio "made in Gaza" konnte man 1967 kaufen?



Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#947

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 21:29
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #946
übrigens China wurde auch von 1830 an durch Briten, USA, Franzoosen, besonders Japan und in Tsingtau den Deutschen böse Kolonialpolitik übergebraten, und heute, wieviel Entwicklungshilfe gab es je Chinesen? ...
Ja, die Chinesen und die von mir arg kritisierte Bevölkerungsexplosion ...

Was ging da für ein Aufschrei durch die Reihen der Bessermenschen in der vollgefressenen westlichen Welt, als im bevölkerungsreichsten Land der Erde endlich die Notbremse gezogen wurde und Maos Wahnsinn des macht mehr Chinesen und damit mehr Kommunisten endlich der Riegel der Vernunft vorgeschoben und weitgehend die Einkindfamilie angeordnet wurde.
Natürlich sind mit dieser politischen Entscheidung keineswegs alle Probleme Chinas aus der Welt gefegt worden, aber man hat zumindest etwas getan, um der Übervölkerung etwas entgegenzusetzen.
Aber was tippe ich mir abermals die Finger fusselig, die verklärten Gutmenschen (schon wieder dieses stereotype Wort!) setzen ohnehin auf das schier unendliche Potenzial des Erdballs - da passen schon noch'n paar Milliarden mehr in jede platzende Naht.
Und wenn wir in letzter Hinsicht - abgesehen von den emsigen Leuten aus dem Reich der Mitte - alle Hühneraugen zudrücken und ein bissel mehr Wert auf Müslifresserei und Veganismus an den Tag legen, weil die zur Steakproduktion gezüchteten Rindviecher eh zu viel furzen und die Erderwärmung vorantreiben, dann wird alles gut mit der Integration der Deutschen in die Invasions(un)kulturen.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Hapedi, SET800 und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.05.2016 21:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#948

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 21:57
von HG19801 | 1.613 Beiträge

... und weil's leider so gut zur Problematik passt, hier die neuen Spinnereien des Idioten vom Bosporus:

Erdogan spricht sich gegen Verhütung aus

http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...hen-nation.html

Alles chic, alles prima.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


bürger der ddr und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#949

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 22:16
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Wieso Idiot. Er ist ein Mistkerl, aber schlau.

Er hat das Problem geringer Geburtenraten erkannt. Im Westen klagt man über dieses Problem.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#950

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 23:09
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #939
Bin ich der einzigste, der Nachrichten hört:

Ich denke mal Ja,Du hast ja rund um die Uhr Zeit


manch einer hört zwar, aber mirt dem Verstehen da hapert es.....



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#951

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 23:11
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #949

Er hat das Problem geringer Geburtenraten erkannt. Im Westen klagt man über dieses Problem.


Iran, Türkei und Ägypten könnten dort die Macht ausüben als größte Völker. Wer die meisten Soldaten hat gewinnt...., und verarmt als letzter.

Europa kann und sollte da nicht mitmischen im Krieg der Kreißsääle.

Europa, Gesamteuropa MIT Russland und nicht gegen Baltikum und Ukraine wären reich genug an klugen fleißigen Menschen, fruchtbaren Böden, Wasser und allen Rohstoffen um sich aus den arab-afrikanischen Recourcenkriegen rauszuhalten.

Aus dem Film "Einer trage des anderen Last": Es geht uns nichts an...., egal wieviele, wir hätten die Waffen, egal wie dort gehungert wird, wir brauchen die ArabAfrikaner nicht, die nicht uns, siehe China, aus eigener Kraft.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#952

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 23:16
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #920
Auch wenn Du noch tausend mal die AfD Parolen wiederholst, es gibt keine Zuwanderung in Deutschland.
Es gibt Flüchtlinge, die vor dem Krieg und der Armut flüchten.

Wen Du Dich mal in Deiner Umgebung umhören würdest, die haben da ganz eigene Erfahrungen...


Absolut großes Kino, die Nationale Front funktioniert, ein linker Hallischer Schrebergärtner und eine erzkonservative Deutsche Kanzlerin, die eigentlich politisch so weit auseinander sind wie Erde und Mars, erzählen uns den gleichen Humbug, ersterer glaubt das aber wohl mittlerweile sogar wirklich.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
bürger der ddr, suentaler, Pit 59, Heckenhaus und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.05.2016 23:22 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#953

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 23:17
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Es wäre besser er arbeitet an seinem Blitzableiter.....



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#954

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 30.05.2016 23:44
von hanseatin | 144 Beiträge

[quote=HG19801|p545854]A

Deutschland war auch mal - sogar selbstverschuldet - mächtig zerschissen und zerschossen und hat trotzdem aus Schutt und Ruinen etwas aus sich gemacht, was leider zunehmend im Begriff ist vor die Hunde zu gehen.
Jedes Volk, jedes Land mit seinen durchaus diversen Ethnien ist verflucht und verdammt nochmal für sich selbst verantwortlich. Da sind Weglaufen, das ewige Schuldzuweisen auf andere als auch das penetrante Breitmachen in der Fremde ohne wirkliche Zukunftsperspektive keine Optionen.


Dürfte auch eine Menthalitätsfrage sein.



Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#955

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 31.05.2016 02:05
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #917
Harter grausamer Widerspruch:

Eine ( theoretisch mögliche ) Wohlstands- und Luxuseinschränkung hier, mit Lebensmittleanbau auf allen Golfplätzen, Hobbypferdekoppeln, Fußballrasen, Tennisplätzen und Segelfluggeländen könnte ala "Anbauschlacht" der Schweiz, oder britischen "dig vor victory" nochmals für 2 - 3 MRD mehr Menschen Lebensmittel bereitstellen, inkl. mit Umstellung auf vegetarischer Ernährung und Luxviecher wie Katzen und Hunde abschaffen..

Dann verhungern eben nicht die kleinen Hungerkinder deiner Bilder jetzt sondern in 25 Jahren 3- bis 10-mal mehr ........


Vegane Ernährung bedeutet, daß alle Flächen, die zwar als Weide oder zur Futtermittelgewinnung, aber nicht für den Ackerbau (z.B. Brotgetreide, Kartoffeln) für die menschliche Ernährung ausfallen (z.B. Skandinavien, Sibirien, Mongolei).



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#956

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 31.05.2016 06:14
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Morjen,

hier mal was zu den eingereisten Fachkräften, habe ich in einem anderen Forum gefunden, der Beitrag bezieht sich auf die Hochwassersituation der letzten Tage:

Zitat
Wo sind jetzt die Notunterkünfte für die betroffenen Familien, die gleiche solidarische Hilfe wie sie im letzten September
den Neubürgern an den Bahnhöfen entgegen gebracht wurde?

Wo sind alle Migranten mit Schaufel und Besen um unverzüglich zu helfen?

Die meisten Familien sind für so ein Naturunglück nicht versichert und bleiben auf den gesamten Kosten sitzen.

Wär mal interessant in einem Jahr nachzufragen, welche staatlichen Hilfen die Geschädigten dann bekommen haben.

Ist aber wie immer, nur wer sich als Einheimischer selbst hilft kann seine Existenz wieder aufbauen, andere bekommen
eine Existenz auf dem Silbertablett aufgetischt.



Da ist verdammt viel Wahrheit dran....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Rainer-Maria Rohloff und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#957

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 31.05.2016 08:43
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #956

Wo sind alle Migranten mit Schaufel und Besen um unverzüglich zu helfen?

Da ist verdammt viel Wahrheit dran....

MfG Berlin



Komt drauf an woher die Migranten kommen, aus dem Alpenraum oder nördlicher oder Mittelmeer und südlicher.....

Begründungen:

In Südtirol gibt es freiwillige Feuerwehren in jedem Dorf, im Mezzogiorno nicht. in Griechenland auch nicht.

USA, dort wohin Deutsche, Niederländer, Schweden usw. auswanderten, Ohio, Minnesota Michigan usw., gibt es volounteer-fire-brigade, in anderen Bereichen nur Profis weit weg....
Ebenso in Südchile, dem deutsch-schwedischen Einwanderugnsgebiet frewillige Feurwehren, oben im spanisch geprägtem Norden nicht..

Und man begründe das bitte nicht mit Armut, Süditalien hat heute mehr Wohlstand als in Deutschland um 1850 als die Feuerwehren überall gegründet wurden.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#958

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 31.05.2016 09:32
von damals wars | 12.113 Beiträge

Wenn dort auch nur ein Migrant auftauchen würde, würden die sofort den Schützenverein mobilisieren,
nach dem Motto: "Jetzt kommen die auch noch plündern!"


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#959

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 31.05.2016 10:00
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #958
Wenn dort auch nur ein Migrant auftauchen würde, würden die sofort den Schützenverein mobilisieren,
nach dem Motto: "Jetzt kommen die auch noch plündern!"


was ist heute Deine Intension?
Taubenschach oder Limbo?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#960

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 31.05.2016 12:37
von Sperrbrecher | 1.650 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #951
Zitat von Freienhagener im Beitrag #949

Er hat das Problem geringer Geburtenraten erkannt. Im Westen klagt man über dieses Problem.


Iran, Türkei und Ägypten könnten dort die Macht ausüben als größte Völker. Wer die meisten Soldaten hat gewinnt...., und verarmt als letzter.

Europa kann und sollte da nicht mitmischen im Krieg der Kreißsääle.


"Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen", zitiert die türkische Zeitung "Hürriyet" den türkischstämmigen Vural Öger


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1897
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 518
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2056
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1430

Besucher
8 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen