#3521

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.10.2016 19:53
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #3518
Deutschland ist einfach zu reich und verursacht somit zu viele Probleme in einem vereinigten Europa. Von daher muss sich Deutschland dem europäischen Wirtschaftsniveau angleichen, erst dann funktioniert eine einheitliche Wirtschaftspolitik.



Nein, Deutschland ist weder zu reich noch verursacht deshalb auch Probleme. Die entscheidendn Faktoren sind Ausbildung, Fleiß, Diziplin und Gesetzesmäßigkeit.

Das sind aber Eigenschaften "open source" und nicht lizenspflichtig, die kann jeder anwenden wenn er mag.

Aber wenn ( Klischee ) Sizilianer lieber mit der Mafia kuscheln, rumänische Zigeuner ihre Kinder nicht ernsthaft in die Schule schicken sind das deren selbstgeschaffenden Probleme. Stark vereinfacht.

Das gilt auch für das überbevölkerte Afrika, ob 1900, 1930 oder 1955, viele Ehepaaare hatten damals auch nur 1, 2 oder 3 Kinder, nur weniger 5, 7 oder 9.

Und das OHNE Pille, illegale Abtreibungen waren auch damals nicht das Standartmittel der Familienplanung. Aber das Mittel wer keine wirtschaftliche Basis für Familie mit Kindern hatte heirate auch nicht, konnte sich den Kinderwunsch "abschminken".



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.10.2016 23:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3522

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.10.2016 19:58
von Sperrbrecher | 1.655 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #3518
Deutschland ist einfach zu reich und verursacht somit zu viele Probleme in einem vereinigten Europa. Von daher muss sich Deutschland dem europäischen Wirtschaftsniveau angleichen, erst dann funktioniert eine einheitliche Wirtschaftspolitik.


Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3523

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 15.10.2016 01:30
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #3514
Zitat von Marienborn89 im Beitrag #3512
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #3508
Im Fall Peggy und bei einem 9jährigen Jungen sind Verbindungen zu einem NSU-Terroristen bekannt geworden. Jetzt bekommen alle Rechtspopulisten Schanppatmung, da man nunmehr die bisher ungeklärten Kindermorde nicht mehr Flüchtlingen in die Schuhe geschoben werden können, die zum Tatzeitpunkt noch gar nicht in Europa waren.


Was für ein konstruierter Schwachsinn


Das ist genau derselbe Unsinn wie jene offizielle Theorie, dass sich die gesuchten Personen Böhnhardt und Mundlos erschossen weil vor dem Wohnmobil Polizei erschien. Vorher zündeten sie noch schnell das Wohnmobil an... Beide Männer haben sich Monate zuvor durch ihre besondere Kaltblütigkeit bei ihren Banküberfällen einen Namen gemacht und sind bei ihren Morden mit äußerster Gewalt vorgegangen. Diese beiden Männer erschießen sich mal eben in Panik weil sie durch das Fenster des Wohnmobils zwei Streifenpolizisten sehen???? Beide Tote hatten nachweislich keine Rauchpartikel in den Lungen was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf hindeutet, dass diese Leute NICHT im Wohnmobil starben.

Wer also solch eine Story erfindet der schreckt auch nicht davor zurück, eine angeblich gefundene DNA-Spur an der Leiche eines Kindes zu erfinden. Interessant wäre zu erfahren, was damit bezweckt werden soll. Aber Tote können sich bekannterweise ja nicht wehren, denen kann man nun allerlei Taten andichten.

“Der "NSU" ist eine Müllkippe für ungelöste Morde, inklusive der Morde an ihm selbst“ fatalist 2.8.2012 Fatalist ist jener Blogger, welchem hunderttausende Ermittlungsseiten zugespielt wurden und auf seinem Blog seine Erkenntnisse dazu veröffentlichte.


Dies These des erweiterten Selbstmordes halte ich auch für fragwürdig. es wurde eine weitere Person in der Nähe des Wohnmobils beobachtet. Bei dieser Person könnte es sich um den "Nazi Nr. 4" der NSU gehandelt haben, wobei Nr. 4 möglicherweise die "Nr. 1", also der Chef der Zwickauer Zelle (und zugleich Verbindungsmann zu anderen NSU-Gruppen) war. Da die "Zwickauer Zelle" des NSU seit dem Polizistenmord inaktiv war, wurde diese beseitigt. Dadurch wurden Ermittler von anderen Personen abgelenkt (Richtung Tatort).



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3524

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 15.10.2016 16:15
von Marienborn89 | 869 Beiträge

Wohin Multikulti und eine "bunte" Gesellschaft führt:

http://www.tz.de/muenchen/stadt/abschied...en-6836173.html


Heckenhaus, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3525

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 15.10.2016 17:43
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #3523

Dies These des erweiterten Selbstmordes halte ich auch für fragwürdig. es wurde eine weitere Person in der Nähe des Wohnmobils beobachtet. Bei dieser Person könnte es sich um den "Nazi Nr. 4" der NSU gehandelt haben, wobei Nr. 4 möglicherweise die "Nr. 1", also der Chef der Zwickauer Zelle (und zugleich Verbindungsmann zu anderen NSU-Gruppen) war. Da die "Zwickauer Zelle" des NSU seit dem Polizistenmord inaktiv war, wurde diese beseitigt. Dadurch wurden Ermittler von anderen Personen abgelenkt (Richtung Tatort).


Eine andere These, die NSU-Typen wurden zwar über Verfassungsschutz-IM geführt, als mögliche Quelle innerhalb der Rechtsextremismusszene.
Mit den Morden an den Türken machten sie ohne Wissen und Zustimmung aus Köln oder Pullach aber ihr eigenes Ding, dafür wurden sie ausgeschaltet, vieleicht weil die Aufdeckung der Führung und Geldversorgung durch Dienste drohte. DieTussi erkannte die Gefahr für sich und suchte mehere Tage eine Gelegenheit ausserhalb ihres Diensteumfeldes sich zu stellen, z.B. um nicht von einem Führungsoffizier auf der Flucht erschossen zu werden, deshalb auch eisernes Schweigen...

Geheimdiensten traue ich alles zu...



Rainer-Maria Rohloff und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3526

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 16.10.2016 11:58
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Ob Balkan- oder Mittelmeerroute, die Probleme mehren sich und ganz langsam trauen sich immer mehr Verantwortliche,
diese auch öffentlich anzuprangern.
Hier das Beispiel Garmisch-Partenkirchen.

http://www.merkur.de/lokales/garmisch-pa...ef-6840573.html
Massive Probleme mit Flüchtlingen: Bürgermeisterin schreibt Brandbrief

darin heißt es unter anderem :

Bürgermeisterin sorgt sich um „öffentliche Sicherheit und Ordnung“

Meierhofers Sorgen sind das Ergebnis von Erfahrungen und Vorfällen. Sie sieht sich gezwungen zu reagieren, um die „öffentliche Sicherheit und Ordnung aufrecht erhalten zu können“. Zudem fürchtet sie um den Tourismus, neben der Gesundheit der einzige nennenswerte Wirtschaftszweig der Marktgemeinde. In den vergangenen Wochen hat die Gemeinde Meierhofer zufolge vermehrt Hausverbote – besonders im Michael-Ende-Kurpark – in einer noch nie dagewesenen Zahl ausgesprochen. Auch das Ausmaß sprenge das bisher Erlebte und Vorstellbare. „Das ist nicht zu ignorieren und tolerieren“, schreibt Meierhofer.

Zusammen mit Gemeinderätin Elisabeth Koch (CSU) hatte die Rathaus-Chefin in der vergangenen Woche das Abrams besucht, um sich ein Bild zu machen. Mit von der Partie: Vize-Polizeichef Thomas Holzer. Der stellvertretende Inspektionsleiter bestätigt, dass es im September vermehrt zu „Raufereien, Schlägereien und Sachbeschädigungen“ im Abrams gekommen ist. Und er macht deutlich: „Die Schwarzen haben das Sagen.“ Sie besetzten die besten WLAN-Plätze und bestimmten, wer in welchem Zimmer schläft. Und das, obwohl Holzer dem Security-Dienst, der im Abrams aktiv ist, ein gutes Zeugnis ausstellt. „Der versteht sein Handwerk.“ Zudem hat man Scharf zufolge das Sicherheitspersonal aufgestockt und die technischen Überwachungsmaßnahmen erweitert.


Noch Fragen ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Rainer-Maria Rohloff, LO-Wahnsinn, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3527

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 16.10.2016 21:08
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Genosse Stabsfeldwebel, Sie müssen wohl nochmal zurück in die Ausbildung?
Hat man Ihnen in der Ausbildung nicht beigebracht was Respekt ist?

Und jetzt die zivile Ansage...
Stabsfeld, wenn Du etwas sagen willst, dann nutze doch bitte das Textfenster und Spiel nicht am Topic herum, das Zweitemal nun schon.
Nicht nur das dies nervt, es ist auch respektlos dem Threadstarter gegenüber.
In meinem Forum gibts dafür nach einer Ermahnung 4 Wochen Sperre, beim 3. Verstoss dieser Art, permanente Sperrung.

Zum Thema habe ich auch nochwas.
Die Bürgermeisterin hat die Kultur der Neubürger noch nicht in sich aufgenommen und akzeptiert.
Sie muss doch begreifen, dass diese Menschen keine spiessigen Deutschen sind, sondern lebensfrohe Afrikaner, die nun auch glücksseelig sind hier zu sein und raus aus dem Elend.

So eine spiessige Spassbremse aber auch.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Fritze, bürger der ddr, der Anderdenkende, IM Kressin und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3528

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 16.10.2016 22:07
von Ehli | 311 Beiträge

Juncker: "Schlupflöcher für Terroristen" schließen
Einreiseprüfung
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker drängt angesichts der anhaltenden Terrorbedrohung auf einen lückenlosen Schutz der EU-Außengrenzen. "Es darf keine Schlupflöcher für Terroristen geben", sagte Juncker der "Bild am Sonntag" mit Blick auf den syrischen Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr, der als Flüchtling nach Deutschland eingereist war.
Ja,was denn nun,Grenzen schließen und mehr Kontrollen.
Wurde nicht immer gesagt,das es nicht geht und nicht den Gesetzen der EU entspricht.
Ehli



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3529

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 17.10.2016 08:09
von IM Kressin | 914 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #3516


Ich weiß nicht, wer dem Uswer StabsfeldKoenig in #3508 das Recht gab, die Überschrift dieses Themas eigenmächtig zu ändern.

Heute , 00.09 Uhr. War Übermüdung oder Alkohol der Grund für diese unerlaubte Handlung ?

Macht doch, wenn es so auf der Seele brennt, ein neues Thema auf, aber zerschießt nicht das Grundthema.




Früher oder später gehen ihm die Argumente aus.

Die Überschrift „mehr als 750.000 Flüchtlinge erwartet“

wurde von ihm seinerzeit mit der sinnentstellenden Überschrift versehen:

„Sind Pegidioten und andere Rechtsextremisten potenzgestört?“

Jetzt mehr als 750.000 Flüchtlinge erwartet (127)


Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #3527
Genosse Stabsfeldwebel, Sie müssen wohl nochmal zurück in die Ausbildung?
Hat man Ihnen in der Ausbildung nicht beigebracht was Respekt ist?

Und jetzt die zivile Ansage...

Stabsfeld, wenn Du etwas sagen willst, dann nutze doch bitte das Textfenster und Spiel nicht am Topic herum, das Zweitemal nun schon.

Nicht nur das dies nervt, es ist auch respektlos dem Threadstarter gegenüber.

In meinem Forum gibts dafür nach einer Ermahnung 4 Wochen Sperre, beim 3. Verstoss dieser Art, permanente Sperrung.




Eine bodenlose Frechheit, jetzt lässt er es wieder am nötigen Respekt fehlen.

Damals gab es als Gegenleistung eine Sperrung von einer Woche.

Um solchen Leuten den Wind aus den Segeln zu nehmen, rege ich, den Umständen entsprechend, bei Wiederholungstätern eine längerfristige Sanktionierung, wie von @LO-Wahnsinn beschrieben, an!

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Lutze, bürger der ddr, Sperrbrecher, Heckenhaus und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3530

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 17.10.2016 08:37
von Lutze | 8.034 Beiträge

Ständig die Themenüberschrift zu ändern,ist schon mehr als ärgerlich
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3531

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 17.10.2016 09:24
von bürger der ddr | 3.614 Beiträge

Ich sehe das in diesem Fall ebenso, die wöchentliche Sprre hat wohl nichts geholfen, nun gut so mancher ist Beratungsresistent......

Verbale Entgleisung hat es ja schon genug gegeben, aber irgendwie hat der Typ sich "Narrenfreiheit" erarbeitet.



IM Kressin, Sperrbrecher und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3532

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 17.10.2016 09:35
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #3525


Geheimdiensten traue ich alles zu...




Ergänzung und Begründung, die BRD als großes hochgerüstetes Land mit umfangreichen aussenbeziehungen aller Art, von Kooperation bis knallhart Konfrontation, warum sollten unsere Dienste NICHT Funktionen und Kräfte für "schmutzige" Arbeiten haben.

Ob früher KGB, Jugoslavien, USA, Frankreich ( greenpeace rainbow warrier ), GB, Schweden ( Olaf Palme? ), Italien Gladio usw.

Und nur die BRD ein "Kleinmädchenpensionat" oder Ponyhof?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3533

RE: Kommunisten - einen an der Murmel?

in Themen vom Tage 17.10.2016 10:04
von bürger der ddr | 3.614 Beiträge

Auf "ruptly" ist eine Videosequenz zu sehen, die zeigt wie viele kräftige junge Afrikaner nach einem gewaltsamen Durchbruch der Grenze bei Melilla ihren Siegestaumel ausleben. Wir können uns schon ausrechnen wann der größte Teil der Horde hier in Deutschland "aufschlägt". Es ist schon fast "5 nach 12", schade das noch so viel Zeit bis zur nächsten Wahl 2017 verstreicht.
Es muß jetzt gehandelt werden und ein Schlußstrich unter dieser "Asyl"politik (die nichts weiter als eine schlecht getarnte Masseneinwanderung und Wirtschaftstourismus ist) gezogen werden.
Gestern habe ich fast einen Lachkrampf bekommen, de hat doch der de Maiziere getönt, er hoffe das nöchstes Jahr mit Pegida Schluß ist, zur Kundgebung (Jahrestag) wären viel weniger Menschen gekommen.....
Hier irrt der Mann und zwar genauso gründlich wie damals der Erich, als er die Menschen vor dem Palast der Republik negierte.
Diese Überheblichkeit und Ignoranz hat auch 1989 zu einem Umschwung beigetragen und es wird wohl wieder auf eine Veränderung hinaus laufen müssen.
Diese Politik ist für Deutschland nicht tragbar und ich kann nur hoffen das sich die (noch) schweigende Mehrheit offen artikuliert. In meinem gesammten Umfeld schimpft jeder über diese Zustände. Ich kenne nur einen der das für gut hält und dieser provitiert direkt an dieser unseeligen Politik. Er arbeitet in einer "Integrationsstätte", aber ist schon klar, "Wessen Brot eß ich, dessen Lied sing ich".
Aber wie gesagt, offen sprechen in der Öffentlichkeit noch zu wenige ihre wahren Gedanken zu dieser Politik der Masseneinwanderung aus. Doch noch sind die Wahlen geheim und das macht mir Hoffnung!



Sperrbrecher, Lutze, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3534

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 10:17
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Bleiben wir nun bei der ursprünglichen Überschrift oder wird noch mehrmals nach Belieben verändert ?

Ich habe mir jetzt erlaubt, die richtige wieder einzusetzen.

Und das auch ganz speziell für unseren User StabsfeldKoenig, der anscheinend beim Militär nichts gelernt hat.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Sperrbrecher, bürger der ddr, Fritze, Pit 59 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3535

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 11:33
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

Dieser deutsche Politiker Volker Beck scheint durch die Einnahme etwaige gehirnschädigender Substanzen die Gesamtorientierung verloren zu haben.

Volker Beck: Wir müssen arabisch lernen

Im Zuge der Flüchtlingskrise kamen Hunderttausende Flüchtlinge nach Europa. (vor allem nach Deutschland Herr Beck)Die Migranten kommen dabei vor allem aus den Syrien und Afghanistan, die deutsche Sprache beherrschen die meisten dabei nicht. Um die Integration der Flüchtlinge zu erleichtern, macht der deutsche Politiker Volker Beck nun einen umstrittenen Vorstoß.Der Grünen-Politiker rät im Gespräch mit n-tv zu mehr Entspannung, wenn in einem Stadtteil die Sprache der Zuwanderer vorherrscht
http://de.awdnews.com/politik/volker-bec...arabisch-lernen

Angefügte Bilder:
Gruen-Politiker-Deutsche-sollen-Arabisch-lernen-Provokanter-Rat-story-534509_630x356px_e1272ccb588ced80055c098f5f4992e7__volker-beck-moslems-s1260_jpg.jpg

bürger der ddr, Hapedi, RalphT und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2016 11:36 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3536

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 11:40
von bürger der ddr | 3.614 Beiträge

Solche Typen schaffen Deutschland wirklich ab, zum Glück habe ich die Grünen nie gewählt, ich würde sonst vor Scham in den Boden versinken!



Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3537

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 11:55
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #3535

Volker Beck: Wir müssen arabisch lernen



Völliger Blödsinn,
siehe die Geschichte der USA oder Isarels, solange in den USA überwiegend Europäer einwanderten und sowohl Griechen, Armenier, Schweden, Italiener, Deutsche oder Franzosen für alles öffentlich-staatliche Leben Englisch lernen mussten funktionierte die Integration. Auch dann wenn privat in orthodoxen Kirchen oder bei Hochzeiten die Herkunftskultur gelehrt wurde.

Aber weder Polizei, noch Schulen, Kliniken, Armee oder Behörden bequemten sich schwedisch oder armenisch zu kommunizieren.

Mit den Latinos wurde der Fehler gemacht daß Behörden und Schulen auf die Sprache Sanisch eingingen.


In Israel ebenso, Einwanderer aus zig Ethnien und kulturen, auch die Arte des Judentums differenziert. Aber auch die Jeckes oder aus dem Städl kommenden lernten Ivrit/Hebräsich. Ebenso die sepharischen Juden, egal ob aus Marroko, Jemen oder Äthopien.

Und speziell die displaces Persons, osteuropäische Überlebende, in den Lagern bei Salzburg lernten die noch vor der Auswanderung Hebräisch und Palästina-Landeskunde von Zinisten die deshalb extra aus Palästina nach Österreich kamen.

http://diepresse.com/home/zeitgeschichte...-uber-die-Alpen



zuletzt bearbeitet 17.10.2016 12:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3538

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 12:06
von damals wars | 12.151 Beiträge

Wobei die Amtssprache fast deutsch geworden wäre!

Selbst Präsident Bush lernte spanisch!
Zuwandererunfreundlichkeit entscheidet in den USA Wahlen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3539

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 12:24
von bürger der ddr | 3.614 Beiträge

Na Hubert, hast Du schon einen Kurs "Arabisch für Gutmenschen" belegt?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3540

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 17.10.2016 12:36
von RalphT | 877 Beiträge

Jeder regt sich über die Afd auf, wenn die mal wieder ihren Mund aufgemacht haben. Bei dem Dödel sagt keiner was.


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1905
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 522
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2056
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1438

Besucher
25 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557832 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen