#3341

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 24.09.2016 09:12
von SET800 | 3.090 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #3339

Wie oft warst du in deinem Leben bereits in Ägypten @SET800 ? Du schreibst, mit Verlaub, einen Mist zusammen da jammern sogar die ägyptischen Strassenhunde .....
...............
Nostalgiker



Hallo,
denk mal an volkswirtschaftliche Grundlagen, wenn sich seit 1990 die Bevölkerung um 50% erhöhte, das Land auch 1990 schon Lebensmittel importieren mußte, dann sind für ca. 30 Mio Menschen jetzt ZUSÄTZLICH lebensmittel Einzuführen.
Womit sollen die bezahlt werden?

Was ist wenn in 10 Jahren 100Mio Ägypter satt werden wollen?

Wieviel Deviseneinnahmen bleiben netto aus den Exportindustrien angucken von alten Steinen und Leichen in Tüchern, Nilbootsfahrten und freien Saufen am Roten Meer?

Ist der Exportertrag daraus soweit steigerbar um Lebensmittel für weitere 15 Mio Ägypter auf den Weltmärkten einzukaufen?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3342

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 26.09.2016 12:51
von HG19801 | 1.613 Beiträge

CSU-Politiker befürchtet hohe Zahl von Flüchtlingen bei Visafreiheit für Türken

23. September 2016, 9:08 Uhr / Quelle: afp

Berlin (AFP) Der CSU-Politiker Johannes Singhammer rechnet mit einem drastischen Anstieg der Flüchtlingszahlen, falls es die geplante Visafreiheit für Türken geben sollte. "Allein die Zahl der Kurden, welche das Visum nutzen könnten, um dauerhaft in die EU zu gelangen, könnte Schätzungen zufolge zu einer ähnlich großen Zuwanderungsbewegung wie im vergangenen Jahr führen", sagte Singhammer, der auch Bundestagsvizepräsident ist, dem Berliner "Tagesspiegel" vom Freitag.


Oh, oooh, wenn das mal nicht des Debakels x-ter Teil wird. Beim derzeitigen Politikverhalten unserer uneinsichtigen "Macher" darf man mit allem rechnen.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


IM Kressin, bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3343

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 26.09.2016 13:36
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #3342
CSU-Politiker befürchtet hohe Zahl von Flüchtlingen bei Visafreiheit für Türken

23. September 2016, 9:08 Uhr / Quelle: afp

Berlin (AFP) Der CSU-Politiker Johannes Singhammer rechnet mit einem drastischen Anstieg der Flüchtlingszahlen, falls es die geplante Visafreiheit für Türken geben sollte. "Allein die Zahl der Kurden, welche das Visum nutzen könnten, um dauerhaft in die EU zu gelangen, könnte Schätzungen zufolge zu einer ähnlich großen Zuwanderungsbewegung wie im vergangenen Jahr führen", sagte Singhammer, der auch Bundestagsvizepräsident ist, dem Berliner "Tagesspiegel" vom Freitag.


Oh, oooh, wenn das mal nicht des Debakels x-ter Teil wird. Beim derzeitigen Politikverhalten unserer uneinsichtigen "Macher" darf man mit allem rechnen.


Dann wirds noch bunter hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ba...-a-1107382.html


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3344

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 26.09.2016 14:25
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #3343
Dann wirds noch bunter hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ba...-a-1107382.html
Na ja, dass Migranten ihre Konflikte mit nach Deitschelande importieren ist leider beileibe nichts Neues, nicht bloß hinsichtlich irgendwelcher Rockerrivalitäten, die vielleicht hintergründig gar keine Rockerzwistigkeiten sind.

Bedauerlicherweise sind deutsche Behörden nicht kompetent genug, dem wirksam einen Riegel vorzuschieben bzw. es sind ihnen aus abstrusesten Gründen, Verschleppungs -als auch Verhinderungstaktiken oder schlicht ohnmächtiger Resignation die Hände gebunden.

Aber mit Frau Dr. Merkel und der Schar der Willkommensrufer schaffen wir das schon, dass dieses Deutschland nicht mehr unser Land sein wird.

... zumindest, wenn wir nicht endlich die Notbremse ziehen.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Hapedi, Marienborn89, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3345

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 26.09.2016 14:37
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #3344
Zitat von Marienborn89 im Beitrag #3343
Dann wirds noch bunter hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ba...-a-1107382.html
Na ja, dass Migranten ihre Konflikte mit nach Deitschelande importieren ist leider beileibe nichts Neues, nicht bloß hinsichtlich irgendwelcher Rockerrivalitäten, die vielleicht hintergründig gar keine Rockerzwistigkeiten sind.

Bedauerlicherweise sind deutsche Behörden nicht kompetent genug, dem wirksam einen Riegel vorzuschieben bzw. es sind ihnen aus abstrusesten Gründen, Verschleppungs -als auch Verhinderungstaktiken oder schlicht ohnmächtiger Resignation die Hände gebunden.

Aber mit Frau Dr. Merkel und der Schar der Willkommensrufer schaffen wir das schon, dass dieses Deutschland nicht mehr unser Land sein wird.

... zumindest, wenn wir nicht endlich die Notbremse ziehen.


Ein paar sind schon dabei und es werden mehr werden.


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3346

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 26.09.2016 14:42
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #3345
Zitat von HG19801 im Beitrag #3344
Zitat von Marienborn89 im Beitrag #3343
Dann wirds noch bunter hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ba...-a-1107382.html
Na ja, dass Migranten ihre Konflikte mit nach Deitschelande importieren ist leider beileibe nichts Neues, nicht bloß hinsichtlich irgendwelcher Rockerrivalitäten, die vielleicht hintergründig gar keine Rockerzwistigkeiten sind.

Bedauerlicherweise sind deutsche Behörden nicht kompetent genug, dem wirksam einen Riegel vorzuschieben bzw. es sind ihnen aus abstrusesten Gründen, Verschleppungs -als auch Verhinderungstaktiken oder schlicht ohnmächtiger Resignation die Hände gebunden.

Aber mit Frau Dr. Merkel und der Schar der Willkommensrufer schaffen wir das schon, dass dieses Deutschland nicht mehr unser Land sein wird.

... zumindest, wenn wir nicht endlich die Notbremse ziehen.


Ein paar sind schon dabei und es werden mehr werden.



Wo ist eigentlich die Moskwitschka . bewacht diese Linke Vertreterin die Notbremse . Oder ist die letzte Demo nicht gut verlaufen und sie muß die Wangen kühlen Hubert wir brauchen Hilfe , aber keine Verlinkung .

hapedi



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2016 14:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3347

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 27.09.2016 10:16
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Gelesen auf "welt.de"( n24) Stand 21.08.2016

Tilo Sarrazin fordert einige punkte, die ich ebenso sehe und richtig finde.

- Migranten sollen erst nach dem Erlangen eines legalen Aufenthaltstatus das Recht erhalten Leistungsansprüche gletend machen zu können, abgelehnte Asylbewerber sollen kein Klagerecht vor Verwaltungsgerichten haben

- er fordert auch eine Abschiebung in das Herkunftsland bzw. den letzten besuchten Staat außerhalb der EU, im Notfall unter militärischen Schutz


Das sehe ich zu 100% ebenso, der illegale Aufenthalt erfüllt einen Straftatbestand und dann sollen diese Typen noch auf Leistungen klagen dürfen? So einen Irrsinn findet man wohl nur in dem Merkelschen Multikulti Deutschland.

Viel zu viele von diesen Abgelehnten haben wir hier im Land und man sollte endlich einmal "klar Schiff" machen. Diese Akzeptanz der Abgelehnten ist doch eine Einladung frei nach dem Motto "kommt ruhig, auch wenn es keine Anerkennung des Asyl gibt, so könnt ihr hier bleiben"

Wir brauchen andere Signale, die Welle wird uns sonst überschwemmen. da eine sichere EU Außengrenze noch nicht möglich ist, so müssen die einzelnen Staaten ihre Grenzen in eigener Regie und mit aller Konsequenz schützen.

Der Flüchtlingsstatus muß vor der Einreise geprüft werden, sollte das nicht möglich sein sehe ich eine Art Internierung bis zur Feststellung des Status als richtigen Weg.
Dann die Entscheidung, annerkannte Flüchtlinge dürfen die Internierungseinrichtung verlassen, für die anderen konsequente Rückweiseung bzw. Rückführung.
Dies alles wäre ohne Änderung der Gesetze möglich, aber man negiert lieber das Recht zum Wohle der "Flüchtlinge" und zum Nachteil der eigenen Bevölkerung.



HG19801, Marienborn89, Hapedi, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3348

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 27.09.2016 13:23
von SET800 | 3.090 Beiträge

Hallo,
letzendlich ist es unausweichlich und drigend geboten das AsylRECHT abzuschaffen, auch das Grudngesetz lässt sich ändern...

Ersetz durch eine Asylgewährung ausschließlich auf dem Gnadenwege, ohne Rechtsanspruch, ohne Klagemöglichkeit.

Und das nur in sehr kleiner Anzahl, Deutschand braucht keine zusätzlichen Einwohner, mit dem Kriterium Nützlichkeit für Deutschland, sei es Kultur oder Wissenschaft, in anderen Fällen wenn hilfreich für die Aussenpolitik.

Denke an Deutsche im Krieg bei der BBC, im Nationalkomitee, an die Komintern, Filmleute in Holywood usw.

Die 500 Mio+ Notleidenden auf der Erde können wir nicht alle retten, es ist eben so.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3349

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 27.09.2016 16:15
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #3348
Hallo,
letzendlich ist es unausweichlich und drigend geboten das AsylRECHT abzuschaffen ...
Mit dieser Aussage wirste dich aber jetzt bei etlichen Forenmitgliedern in mammutbaumgroße Nesseln setzen, die in ozeanriesigen Fettnäpfen wurzeln.
Doch ich kann mich gleich dazusetzen, bin ich ebenfalls der Meinung, dass sich unser Land eine Asylgesetzauslegung wie die derzeitige nicht länger leisten kann und darf. Zu offensichtlich ist, dass diesbezüglich hierzulande ein gewaltiges Rad im Dreck läuft. Schon allein die jüngsten "offiziellen" Zahlen, wie viele Asylbewerber sich zu unrecht in Deutschland aufhalten, müssen bei jedem objektiv denkenden Menschen die Alarmglocken im obersten Dezibelbereich dröhnen lassen. Und dabei handelt es sich erst mal nur um abgelehnte Asylanten, nicht eingeschlossen was sonst noch alles kontinuierlich Kosten verschlingend als auch Probleme aufbauend nicht wirklich legal hier herum kreucht und fleucht.
Wie lange sollen die gegenwärtigen Zustände noch weiter geführt werden? Wie lange noch, bis selbst den Pro-Asylanhängern endlich auch ein Lichtlein im Kronleuchter aufgeht? Man könnte an dieser Stelle einen ganzen Katalog voller Fragestellungen einfügen.
Und dann das ewige Vorgaukeln falscher Tatsachen. Vorgaukeln derer, die unter fadenscheinigen Gründen auf das Zauberwort "Asyl" setzen, um hier ihre ganz eigennützigen (Abschottungs)süppchen zu kochen ohne je daran zu denken nach Wegfallen der (erdachten) Fluchtgründe in ihren Heimatländern schnellstmöglich in diese zurückzukehren und seitens jener, welche uns Märchen auftischen (Bevölkerungsrückgang, Rentenerarbeiter und bla bla bla).
Deutschland (und nicht nur unser Land) kann sich nicht auf ewig in Sentimentalitäten suhlen, die in jedem, aber auch wirklich jedem besonders aus Afrikarabistan zu uns Eingesickerten eine Bereicherung sehen. Die Realitäten sehen anders aus, nicht von ungefähr oder aus Jux & Dallerei gibt es Pegida, AfD. Nein, so etwas entsteht nicht aus einem neofaschistischen Gen heraus oder aus Spaß an der Freude gegen gesellschaftspolitische Zustände aufzubegehren weil's cool ist und imposant macht.
Neee, die Gründe sind ganz anders gelagert. Nämlich in einer total zu lax ausgelegten Asylgesetzlichkeit samt deren Unterminierung durch Politik samt deren Leimroutenkriechern, Auftraggebern und Nutznießern.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Marienborn89, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3350

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 27.09.2016 16:30
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #3349
Zitat von SET800 im Beitrag #3348
Hallo,
letzendlich ist es unausweichlich und drigend geboten das AsylRECHT abzuschaffen ...
Mit dieser Aussage wirste dich aber jetzt bei etlichen Forenmitgliedern in mammutbaumgroße Nesseln setzen, die in ozeanriesigen Fettnäpfen wurzeln.



Macht nix, denn hier herrscht Meinungsfreiheit!


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3351

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 10:00
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Um wieder einmal zu zeigen was an Kulturbereicherung über die verschiedenen Routen als "Flüchtlinge" und kulturelle Botschafter in unser Land kommt ein Beispiel aus Berlin.
(gefunden auf "berlin.de")
Ein 29 Jahre alter bewohner eines Asylantenheimes wurde durch einen Schuß durch die polizei tödlich verletzt. Die Ursache, der 29 Jährige ging mit einem Messer auf einen 27 jährigen Mitbewohner los.
Die vermutliche Ursache, der 27 jährige "Flüchtling" soll ein 8 jähriges Mädchen mißbraucht haben, wahrscheinlich die Tochter des 29 jährigen Mannes. Die Polizei stoppte den Messerangreifer. Gegen den 27 jährigen "Flüchtling" wird ermittelt.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3352

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 10:27
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Ein sehr guter Artikel mit vielen Quellenangaben gab es auf der Seite der "hoffingtonpost.de", der Titel:
"Den Flüchtlingen wird in Deutschland gezeigt, dass sich Gesetzesbruch lohnt"
Treffender und klarer kann man die Situation nicht schildern. Der Artikel ist wirklich lesenswert, sehr sachlich und gut recherchiert.

Leider wissen schon die meisten deutschen Bürger was in ihrem Lande passiert und es wurde schon früh genug gewarnt. Doch die Politik unter Merkel hat nichts besseres zu tun, als an dieser für unser Land schädlichen Politik fest zu halten.
Die "Selbstkritik" der Merkel, einfach traurig.....
Äußerungen wie: „Wenn ich könnte, würde ich die Zeit um viele Jahre zurückspulen, damit Deutschland besser auf die Entwicklungen vorbereitet gewesen wäre“ (Zitat Merkel) sind so lächerlich, das man eigentlich nur den Kopf schütteln kann.
Die Entscheidung für die "Flüchtlingsflut" die Tore einfach zu öffnen wurde von sehr vielen Deutschen (auch aus den Reihen der Politik) kritisiert und international erntete Deutschland für diesen ..... nur Kopfschütteln
Auch der Versuch ihr "Wir schaffen das" zu entschärfen, einfach lächerlich.
Die Wahlschlappen haben bei der Merkel nicht nachhaltig zum Umdenken bewogen. Statt nun endlich das Ruder abzugeben und eine Kurskorrektur zu ermöglichen wird auf die Kritiker und Gewinner der Wahl eine Schelte losgelassen und wieder sind die Medien in "vordersten Front" dabei. Ich denke hier an die Tat in Dresden. Eine Tat, die egal wer sie begangen hat, abzulehnen ist. Doch was geschieht, ohne Kenntnisse über den Täterkreis wird schon wieder kräftig gegen "Rechts" fabuliert.
Der Osten wird als Brutstätte der "Rechten" verunglimpft und dann traut sich die Frau in Dresden zum 3. Oktober große Reden zu schwingen. Ich ahne schon das dann einige "Buhrufe" kommen werden, natürlich ist das dann wieder ein Zeichen für die "rechte Gesinnung" aus dem Osten....

Deutschland steuert einer großen Zerreißprobe entgegen und eigentlich sollte man froh sein das es die AfD gibt. Die Wut über diese unsinnige Asylpolitik würde sonst viele Menschen wirklich in das rechte Lager treiben.

Wann ist endlich Schluß mit dieser Politik, was muß noch geschehen? Es wird Zeit das hier ein Instrument der direkten Demokratie genutzt wird, eine Volksbefragung oder Abstimmung.

Sorry, das dieser Beitrag unter der "Balkanroute" steht und man denken könnte es wäre einiges OT, aber hier könnte ich in verschiedenen Themen schreiben:
-AfD
- Anschlag in Dresden
- Lügenmedien
- Tag der Einheit
Dies Thema berührt fast alle Abschnitte des gesell. Lebens, demnächst könnte das Thema Sozialkassen hier auch noch anstehen, denn wir müssen diesen ..... bezahlen!



IM Kressin, Blitz_Blank_Kalle, Sperrbrecher und LO-Fahrer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3353

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 10:59
von IM Kressin | 907 Beiträge

Beim wiederkehrenden, fast rituellen Handlungsablauf der Verteilung von Maulkörben, traf es diesmal die CDU Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla.

Sie hatte auf Twitter zur Flüchtlingskrise geschrieben:

Zitat
"Die Umvolkung Deutschlands hat längst begonnen."



Thomas de Maizière verlangte eine sofortige Entschuldigung, eine Debatte darüber wurde von Volker Kauder sofort
unterbunden.

Er fürchtet, dass ein Ausschluss der Abgeordneten Kudlas zu einer neuen Debatte über die Flüchtlingspolitik von
Kanzlerin Angela Merkel führen könne.

Vor diesem Hintergrund hat die Abgeordnete ihren Eintrag zur „Umvolkung“ gelöscht.

AfD-Vizechefin Beatrix von Storch erklärte zum Geschehnis:

Zitat
"Jeder kann sich mal im Ton vergreifen, aber grundsätzlich sind konservative Abgeordnete bei uns willkommen."



Ich rechne nicht damit, dass die Abgeordnete das Übertrittsangebot beherzigt. Ansonsten wäre das Medienereignis hollywoodreif.


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3354

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 11:57
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Die Kudla ist ja aus Leipzig.

Als sie früher als Rechtskonservative über Sozialhilfeempfänger herzog und Sozialkürzungen forderte, hat sich keiner ihrer Parteifreunde gerührt.
Auch die Presse empörte sich nicht.
Protest blieb Leserbriefschreibern vorbehalten.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin, damals wars, bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3355

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 12:17
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #3352

Die Wahlschlappen haben bei der Merkel nicht nachhaltig zum Umdenken bewogen. Statt nun endlich das Ruder abzugeben und eine Kurskorrektur zu ermöglichen wird auf die Kritiker und Gewinner der Wahl eine Schelte losgelassen und wieder sind die Medien in "vordersten Front" dabei. Ich denke hier an die Tat in Dresden. Eine Tat, die egal wer sie begangen hat, abzulehnen ist. Doch was geschieht, ohne Kenntnisse über den Täterkreis wird schon wieder kräftig gegen "Rechts" fabuliert.
Der Osten wird als Brutstätte der "Rechten" verunglimpft und dann traut sich die Frau in Dresden zum 3. Oktober große Reden zu schwingen. Ich ahne schon das dann einige "Buhrufe" kommen werden, natürlich ist das dann wieder ein Zeichen für die "rechte Gesinnung" aus dem Osten....


Guckst Du hier:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=3&theater


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3356

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 14:24
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

leider ist der Link "nicht verfügbar"......



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3357

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 14:44
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Die Realität ist oft schneller als gedacht...
In meinem beitrag #3352 schrieb ich:
"Dies Thema berührt fast alle Abschnitte des gesell. Lebens, demnächst könnte das Thema Sozialkassen hier auch noch anstehen, denn wir müssen diesen ..... bezahlen!"

Eben gelesen auf "welt.de", die AOK Rheinland / Hamburg fordert höhere Zuschüsse vom Staat um die durch "Flüchtlinge" entstandene Kosten zu deckeln, ansonsten drohen für alle Versicherten höhere Beiträge.

Aber wie tönte die Merkel "Wir schaffen das"....
Nur ich will das gar nicht schaffen, ich sehe nicht ein das evtl. auch mit meinem Geld diese "Kulturbereicherer" finanziert werden. Wie ich denken viele und so wird sich die Situation 2017 zur Wahl noch mehr in Richtung der AfD bewegen.



Hapedi, Sperrbrecher, suentaler und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3358

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 20:26
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #3353
Beim wiederkehrenden, fast rituellen Handlungsablauf der Verteilung von Maulkörben, traf es diesmal die CDU Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla.

Sie hatte auf Twitter zur Flüchtlingskrise geschrieben:

Zitat
"Die Umvolkung Deutschlands hat längst begonnen."


Thomas de Maizière verlangte eine sofortige Entschuldigung, eine Debatte darüber wurde von Volker Kauder sofort
unterbunden.

Er fürchtet, dass ein Ausschluss der Abgeordneten Kudlas zu einer neuen Debatte über die Flüchtlingspolitik von
Kanzlerin Angela Merkel führen könne.

Vor diesem Hintergrund hat die Abgeordnete ihren Eintrag zur „Umvolkung“ gelöscht.

AfD-Vizechefin Beatrix von Storch erklärte zum Geschehnis:

Zitat
"Jeder kann sich mal im Ton vergreifen, aber grundsätzlich sind konservative Abgeordnete bei uns willkommen."



Ich rechne nicht damit, dass die Abgeordnete das Übertrittsangebot beherzigt. Ansonsten wäre das Medienereignis hollywoodreif.


Es grüßt Euch

Kressin



Gestern zur Nacht wurde im ZDF für die, zugegebenermaßen dumme, Verwendung des Wortes in einem Beitrag richtig teure Sendezeit geopfert.
Erst einmal wurde anhand von Aufnahmen wo stahlbehelmte Germanen durchs Bild marschierten den Leuten erklärt das Umvolkung Nazisprech ist, jüngere Leute wissen das ja eventuell nicht und halten das Wort vielleicht tatsächlich für die moderne Umschreibung aktullpolitischer Vorgänge
Dann referierte wieder ein Sprachwissenschaftler, Resultat, langsam wirklich alles Nazis außer Mutti.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.09.2016 20:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3359

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.09.2016 21:41
von Ehli | 290 Beiträge

Joschka Fischer soll EU-Asyl-Koordinator werden
Doskozil-Wunsch:
Der europäischen Unfähigkeit, in der Flüchtlingspolitik auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, begegnet Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) mit einem überraschenden Personalvorschlag. Der ehemalige deutsche Grünen-Star Joschka Fischer soll die EU-Asylpolitik koordinieren.
http://www.krone.at/oesterreich/joschka-...ch-story-531442
Mir fehlen die Worte.
Ehli



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3360

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 29.09.2016 14:42
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Orban will mehr als eine Million Flüchtlinge abschieben

In großen Flüchtlingslagern außerhalb der EU sollen die Flüchtlinge Asylanträge stellen.
Geht es nach Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orban, sollen mehr als eine Million Flüchtlinge aus Europa abgeschoben werden. Er stellt sich dafür große Flüchtlingslager außerhalb der EU vor. "Alle, die illegal gekommen sind, sollte man einsammeln und wegbringen. Aber nicht in andere (EU-)Länder, sondern in Gebiete außerhalb der EU", sagte Orban am Donnerstag dem ungarischen Nachrichtenportal Origo.

"Es kann eine Insel sein oder irgendein Abschnitt der nordafrikanischen Küste."

Außerhalb der EU sollte man "von bewaffneten EU-Kräften gesicherte, mit EU-Geld finanzierte große Flüchtlingslager" errichten, meinte Orban. Die Betroffenen sollten dort Asylanträge stellen können und erst dann weitergelassen werden, wenn sie ein EU-Land aufnehme. "Bis dahin müssen sie sich aber in den großen, außerhalb der EU gelegenen Lagern aufhalten. Es kann eine Insel sein oder irgendein Abschnitt der nordafrikanischen Küste."

Orbans Politik der Abschottung

Orban praktiziert in Ungarn eine Politik der Abschottung gegenüber Flüchtlingen. Seit einem Jahr stehen an den Grenzen zu Serbien und Kroatien stacheldrahtbewehrte Zäune. Am 2. Oktober findet auf Initiative der Regierung ein Referendum statt, bei dem die Bürger EU-Quoten zur Verteilung von Asylbewerbern über die Mitgliedsländer ablehnen sollen.


Oh je, ganz starker Tobak vom Herrn aus Ungarn.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1897
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 518
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 918
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2056
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1430

Besucher
6 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556929 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen