#3181

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 16:55
von damals wars | 12.145 Beiträge

Dank der Solidarität der Mitbürger kamen die nicht versicherten Betroffenen der Jahrhunderflut doch zu einem weitgehenden Schadensersatz.
Schließlich leben wir nicht auf dem Balkan.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3182

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 17:06
von bürger der ddr | 3.611 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #3178
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #3172
Und wieder einmal einen kurzen Beitrag wie unser Leben bereichert wird durch diese Gesellen.....

Bad Lauchstedt in Sachsen Anhalt (ich traue mich nicht das Land abzukürzen, sonst bin ich ein pöööser Nazi), eine 48 jährige Frau ging mit ihrem Hund Gassi, da fragte ein junger Nordafrikaner, ob er den Hund streicheln dürfe. Als die Frau das bejahte, attackierte der Typ die Frau, berührte sie unsittlich und manipulierte an sich herum.....
Die Polizei ermittelt.
Gelesen auf "mz-web.de"

Da sage ich nur, 2 große Fehler:
1. zuviel von diesen "Typen" im Land!
2. eindeutig falscher Hund!


Versuche es doch nochmal mit der Ortsbezeichnung


Ach,@damals wars , bist ja so richtig kleinlich, ich stelle mich aber der Kritik und ändere den namen in Bad Lauchstäd, nur den Sachverhalt brauche ich nicht zu ändern.....
Wie arm muß man an Gegenargumenten sein um sich an solchen Fehlern aufzugei.....



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2016 17:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3183

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 17:17
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #3165
Gestern in der Sendung bei Anne Will wurde wieder eindeutig gesagt das 82% der Deutschen Bevölkerung gegen diese Flüchtlingspolitik der Kanzlerin sind,ebendso wurde gesagt das man ja gar nicht weiss wieviele überhaupt da sind,Ja wo sind sie denn

P.S. Die fehlenden 18% sollen aus Berlin,Halle,Wolfenbüttel u.s.w. kommen



"Laut einer Umfrage im Auftrag des "Spiegel" fordern 82 Prozent von Angela Merkel eine Kurskorrektur.
28 Prozent waren demnach der Ansicht, Merkel müsse "grundsätzlich" ihre Politik ändern, 54 Prozent wollten eine teilweise Korrektur. Lediglich 15 Prozent waren der Ansicht, Merkel solle ihrer Linie treu bleiben"
http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...in-merkel.html


Intellektuelle spielen Telecaster
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3184

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 17:30
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Aha,wusste ich noch nicht das das fordern einer Kurskorrektur,etwas anderes ist als gegen Merkels Flüchtlingspolitik zu sein.


Hapedi, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3185

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 17:50
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #3181
Dank der Solidarität der Mitbürger kamen die nicht versicherten Betroffenen der Jahrhunderflut doch zu einem weitgehenden Schadensersatz.
Schließlich leben wir nicht auf dem Balkan.

Du weißt vom Balkan so gut wie gar nichts, aber mußt immer dieses Gebiet negativ beurteilen.
Hier gibt es Lidl, Kaufland, Spar und allle anderen Handelsketten, die du von zu Hause kennst, von Peek & Cloppenburg bis
XXXL-Möbelhäuser oder IKEA.
Hier wurden sogar völlig neue Häuser gebaut, vom Staat finanziert, nachdem vor 2 Jahren riesige Flächen abgesoffen waren.
Neben dem Wiederaufbau der Häuser, die zu retten waren. In der Zwischenzeit dienten Wohncontainer als Notunterkünfte.
http://balkans.aljazeera.net/vijesti/gun...mjestani-odlaze
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3186

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 17:51
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #3181
Dank der Solidarität der Mitbürger kamen die nicht versicherten Betroffenen der Jahrhunderflut doch zu einem weitgehenden Schadensersatz.


Was auch richtig ist für die Mitglieder des Solidarpakt "hiesiger Steuerzahler"! Und auch dann wenn Leuten geholfen wurde die als Arbeitslose, Behinderte oder Alte KEINE Steuern bezahlen.

Wir haben die "Großfamilie" Staatsvolk-Einwohnerschaft, in anderen Ländern hört die Solidarität bei nichtengster Verwandschaft/Familie eben auf, deren Problem.

Praktisch, auf Sizilien gibt es keine Freiwillige Feuerwehr, aber in Südtirol.....



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3187

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 18:36
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #3178
Versuche es doch nochmal mit der Ortsbezeichnung
Zitat von damals wars im Beitrag #3177
Der eine versucht mir illegalen Waffenbesitz unterzuschieben, der nächste Drögenanbau. ...
Tja, Hübbi, wenn du schon anderen korinthenkackend (oder vom Thema ablenkend?) ihre Schreibfehler unter den Schnorchel reibst, dann fang mal schön bei dir selber an.

... einen Pfannenhausmiley erspare ich mir.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3188

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 19:14
von suentaler | 1.923 Beiträge

Diesen Beitrag könnte ich auch in einem Geschichtsthema schreiben, aber ich denke, hier passt er besser.

Heute vor 333 Jahren, am 12.September 1683 endete mit der Schlacht am Kahlenberg die zweite Wiener Belagerung durch die Türken. Durch christliche Truppen unter Führung des polnischen Königs Sobieski wurden die osmanischen Truppen erfolgreich in die Flucht geschlagen. Als Erinnerung an diese Schlacht haben wir heute noch das Mittagsläuten in unseren Kirchen.

Unbedingt das im Artikel verlinkte Video ansehen.
https://philosophia-perennis.com/2016/09...kenabwehr-wien/

333 Jahre nach diesen Ereignissen scheinen aber viele Leute hierzulande den Verstand verloren zu haben. Sie lassen jetzt die osmanischen Truppen in Heerscharen freiwillig ins Land. Man etikettiert sie als "Geflüchtete" und schon werden sie jubelnd empfangen und ihnen jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Nachdem nun auch noch ein Papier von der Europäischen Kommision vorliegt, aus dem hervorgeht, dass es sich bei den "Geflüchteten" um Neusiedler handelt, die hier strategisch geplant angesiedelt werden sollen, dürfte klar sein, dass es sich um eine erneute Invasion handelt. Diesmal unter mithilfe von eigenen Truppen. Ich fürchte, diesmal wird es unser Untergang sein.

Strategiepapier der EU-Kommision:
https://www.youtube.com/watch?v=K6f0wNE8VpM


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr, Heckenhaus und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3189

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 12.09.2016 22:17
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #1658
Zitat von suentaler im Beitrag #711
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #704
Ich habe es schon weiter oben geschrieben, die Wahl in Östereich ist auch ein Stimmungsbild zu der aktuellen Politik. Ich bin gespannt wie das ausgeht. ich gönne jedenfalls der "FPÖ" den Sieg. Es könnte eine Signalwirkung auslösen, die Wirkung das Volk läßt sich nicht komplett verarschen.

Wenn man betrachtet, was die Politik schon für einen Schaden angerichtet aht, in Deutschland sind Massen unregistrierter "Gäste" unterwegs, der Strom versickert immer weiter in dt. Landen und der Handel mit den Türken wird zu einem Problem.....

Eines hat man aber dazu gelernt, ohne "Willkommensjubler" kann man viel stiller und heimlicher die "Gäste" hier einsickern lassen.



Also meiner Meinung nach stinkt das Wahlergebnis ganz gewaltig.Mit dem vorläufigen Endergebnis gestern abend lag Hofer mit 3,8 % vor vdBellen. Die Briefwähler haben dann ganz anders gewählt, als diejenigen, die direkt wählen gegangen sind und so konnte vdBellen den Hofer zum Schluß mit ca. 31.000 Stimmen überholen.
Darf ich mal lachen.
Man wird erkannt haben, dass das ganz breite Bündnis aus Politmafia und High Society nicht an das Ergebnis einer einzelnen Partei heran kommt und so kam der gute alte Trick mit der Briefwahl zu Einsatz - nichts Neues.

Gewinner ist in jedem Fall Hofer.




Jetzt zitiere ich mich mal selbst.
Ich schrieb, dass das Wahlergebnis zur Bundespräsidentenwahl in Österreich gewaltig stinkt.
Das fanden nun auch die Richter des Verfassungsgerichtshofes und haben gerade entschieden, dass die Wahl wegen Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung wiederholt werden muß.
Damit ist wieder alles offen.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5688028.html

Weil es so schön ist, zitiere ich mich nochmals selbst.


Ihr erinnert euch, wegen "Unregelmäßigkeiten" muß in der Bananenrepublik Österreich die Wahl zum Bundespräsidenten wiederholt werden.
Die Neuwahl sollte am 2. Oktober statfinden.
Nun kam es zu "Unregelmäßigkeiten" mit den Wahlkarten. Die Umschläge klebten nicht richtig.
Heute wurde bekannt gegeben, dass die Wahl in drei Wochen ausfällt. Man ist aber zuversichtlich die Wahl noch dieses Jahr stattfinden zu lassen. Als neuer Termin wird der 4. Dezember genannt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oe...-a-1111979.html


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3190

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 04:16
von Major Tom | 851 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #3189


Ihr erinnert euch, wegen "Unregelmäßigkeiten" muß in der Bananenrepublik Österreich die Wahl zum Bundespräsidenten wiederholt werden.
Die Neuwahl sollte am 2. Oktober statfinden.
Nun kam es zu "Unregelmäßigkeiten" mit den Wahlkarten. Die Umschläge klebten nicht richtig.
Heute wurde bekannt gegeben, dass die Wahl in drei Wochen ausfällt. Man ist aber zuversichtlich die Wahl noch dieses Jahr stattfinden zu lassen. Als neuer Termin wird der 4. Dezember genannt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oe...-a-1111979.html




In der Zwischenzeit wird der Bürger noch ein wenig medial “bearbeitet“...


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
bürger der ddr, der Anderdenkende und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3191

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 12:17
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Luxemburgs Außenminister Asselborn fordert den Rauswurf Ungarns aus der EU.

Zitat: "Asselborn übte auch persönliche Kritik am ungarischen Ministerpräsidenten: „Typen wie Orbán haben uns eingebrockt, dass die EU in der Welt da steht wie eine Union, die sich anmaßt, nach außen Werte zu verteidigen, aber nach innen nicht mehr fähig ist, diese Werte auch aufrechtzuerhalten.“
Gesamter Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/politik/europ...e-14432950.html

Jetzt wird mal wieder Ungarn vors Loch geschoben, dass sich die gesamte EU, allen voran Deutschland, lächerlich macht.
War ja klar, dass wieder irgendwas kommt, um von der ganzen Uneinigkeit der EU abzulenken - nicht mal ihre eigenen, beschlossenen Gesetze werden eingehalten.
Sicher hat man eingesehen, dass man sich im Punkt Flüchtlinge niemals einigen wird, auch wenn Frau Merkel weiter sich dafür "einsetzt".
Das sie nur als eine Witzfigur gesehen wird, akzeptiert sie ja nicht.

Auch gut - Zitat:"Der Ausschluss wäre „die einzige Möglichkeit, um den Zusammenhalt und die Werte der Europäischen Union zu bewahren“.- da frage ich doch, was für ein Zusammenhalt und welche Werte sind das...?

Was die EU ist, sieht man gerade an der jetzigen Flüchtlingkrise - ein Verbund, der eigentlich nur auf persönliche Vorteile zielt und wo Deutschland die immer wieder melkende Kuh ist.....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.09.2016 12:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3192

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 12:44
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Sehr interessant ist die Äußerung Asselborns, :
Asselborn forderte zugleich, die bei einer Suspendierung der Mitgliedschaft nötige Einstimmigkeit im EU-Vertrag zu ändern: „Es wäre hilfreich, wenn die Regeln so geändert würden, dass die Suspendierung der Mitgliedschaft eines EU-Landes künftig keine Einstimmigkeit mehr erfordert.

Das wäre der Anfang vom Ende der EU, denn diese nicht erforderliche Einstimmigkeit würde ganz schnell auch andere Bereiche
erfassen, was zur Konsequenz hätte, daß dann wohl eine einfache Mehrheit oder eine Zweidrittelmehrheit über alle
Mitgliedstaaten befinden könnte.
Das war von Anfang an nicht so gewollt, und jetzt das Flüchtlingschaos vorzuschieben, das wäre eine Unverschämtheit und
ein Demokratieabbau ohne Beispiel.

Was hat man eigentlich gegen Ungarn ?
Was sagte die Kanzlerin erst jüngstens ?

Die wiederholten Forderungen der CSU nach einem Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik und der Einführung einer Obergrenze für Asylsuchende wies Merkel zurück. Stattdessen sagte sie, es gelte, die EU-Außengrenzen besser zu schützen, gegen Fluchtursachen vorzugehen und mit Herkunfts- und Transitländern faire Vereinbarungen, wie die EU-Türkei-Vereinbarung zu schließen.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...nze-zuwanderung

Fettdruck : Nichts anderes macht Orban. Und deshalb will ausgerechnet der Luxemburger Ungarn rauswerfen !
Ein Minister des Zwergstaates Luxemburg !
Das ist politische Erpressung, und ob das jemals rechtlich abgesichert wäre, ich bezweifle das.
Orban wird nicht klein beigeben, und sollte es zu einem Ausschluß kommen, könnte das in Osteuropa einen Domonoeffekt nach sich ziehen.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3193

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 13:44
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #3190
Zitat von suentaler im Beitrag #3189


Ihr erinnert euch, wegen "Unregelmäßigkeiten" muß in der Bananenrepublik Österreich die Wahl zum Bundespräsidenten wiederholt werden.
Die Neuwahl sollte am 2. Oktober statfinden.
Nun kam es zu "Unregelmäßigkeiten" mit den Wahlkarten. Die Umschläge klebten nicht richtig.
Heute wurde bekannt gegeben, dass die Wahl in drei Wochen ausfällt. Man ist aber zuversichtlich die Wahl noch dieses Jahr stattfinden zu lassen. Als neuer Termin wird der 4. Dezember genannt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oe...-a-1111979.html




In der Zwischenzeit wird der Bürger noch ein wenig medial “bearbeitet“...




Ich weiss nicht. Beide Kandidaten sind aus Parteien, die nicht der regierenden SPÖ/ÖVP Koalition angehören. Das läuft so "nebenbei" wie schon nach dem Ersten Wahlgang.
Theo


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3194

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 13:44
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

(gelöscht, da doppelt)


zuletzt bearbeitet 13.09.2016 13:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3195

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 13:55
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Ungarn braucht man offensichtlich nicht. Brexit, auch kein Problem.

Wenn man bedenkt, was für ein Sermon mit dem Zwerg Griechenland gemacht wird, wird die Falschheit der Staatslenker besonders drastisch offenbar.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Heckenhaus, Marienborn89, furry, eisenringtheo, Lutze, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.09.2016 13:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3196

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 14:24
von StabsfeldKoenig | 2.643 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #3155
Zitat von Pit 59 im Beitrag #3149


Flüchtlinge machen Urlaub, wo sie angeblich verfolgt werden

Anerkannte Asylbewerber melden sich hierzulande ab, um für kurze Zeit ausgerechnet in das Land zu reisen, aus dem sie geflüchtet sind. Dies könnte ein Indiz sein, dass keine Verfolgung vorliegt.Asylberechtigte kehren zu Urlaubszwecken vorübergehend in jenes Land zurück, aus dem sie offiziell geflüchtet sind. Das ergaben Recherchen der "Welt am Sonntag". Die Zeitung erfuhr von anerkannten Asylbewerbern, die arbeitslos gemeldet sind und für kurze Zeit in Länder wie Syrien, Afghanistan oder den Libanon reisten. Anschließend kommen sie wieder nach Deutschland.
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...lgt-werden.html

P.S. Immer daran denken was sie waren......

Das ist doch kein Novum.

Ich beobachte schon seit Jahrzehnten, dass Flüchtlinge/Asylanten zum Urlaub, Verwandtenbesuch oder Hausbau in ihren "Verfolgerstaat" reisen, dort auch über erhebliche Einkünfte verfügen und hier in Deutschland einen festen Platz in der soziale Hängematte innehaben.

Durch meine (ausländische) Ehefrau erfahre ich so einiges, wie und was ihre Landsleute so praktizieren. Allerdings interessiert es den deutschen Staat bzw. die Sozialbehörden herzlich wenig, über welche "Nebeneinkünfte" die Empfänger staatlicher Transferleistungen verfügen, sofern es sich um Ausländer oder Deutsche mit Migrationshintergrund handelt. Bei den deutschen Hartzern schaut man da schon wesentlich genauer hin.


Es wird sicherlich politische Aktivisten geben, die zwar aus ihren Heimatländern sammt Familie geflohen sind, die aber unter Decknamen und mit falschen Papieren kurzzeitig in ihre Heimat zurückkehren, um politisches Material einzuschleusen oder gefährdeten Landsleuten Fluchthilfe zu leisten. Wie so etwas funktioniert, muß sich mit dem Widerstand von Kommunisten, Sozialdemokraten und bürgerlichen Oppostionsgruppen gegen das Naziregime beschäftigen. Ein Einstieg in dieses Thema sind u.a. die roten Bergsteiger, aber auch die Biografie von Willi Brand.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3197

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 14:39
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #3196


Es wird sicherlich politische Aktivisten geben, die zwar aus ihren Heimatländern sammt Familie geflohen sind, die aber unter Decknamen und mit falschen Papieren kurzzeitig in ihre Heimat zurückkehren, um politisches Material einzuschleusen oder gefährdeten Landsleuten Fluchthilfe zu leisten. Wie so etwas funktioniert, muß sich mit dem Widerstand von Kommunisten, Sozialdemokraten und bürgerlichen Oppostionsgruppen gegen das Naziregime beschäftigen. Ein Einstieg in dieses Thema sind u.a. die roten Bergsteiger, aber auch die Biografie von Willi Brand.


Dann lies mal das hier.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...lgt-werden.html
Die „Welt am Sonntag“ erfuhr allerdings, dass das BAMF bereits im Juni Arbeitsagenturen in der Hauptstadt schriftlich aufforderte, Reisen von Asylberechtigten in Heimatländer der zuständigen Ausländerbehörde zu melden.

Das Bundesinnenministerium weist auf europäische Regeln hin, wonach Reisen in den sogenannten Verfolgerstaat nach einer Einzelfallprüfung zur Aberkennung des Schutzstatus führen können.


Ein Sprecher machte dabei aber klar, dass es für einen nur vorübergehenden Aufenthalt in Einzelfällen auch nachvollziehbare Gründe wie etwa die schwere Erkrankung eines Angehörigen geben kann. „Handelt es sich jedoch um Reisen zu Urlaubszwecken, kann dies ein Indiz dafür sein, dass bei dem Flüchtling keine Furcht vor Verfolgung vorliegt.“
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3198

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 16:15
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #3189

Ihr erinnert euch, wegen "Unregelmäßigkeiten" muß in der Bananenrepublik Österreich die Wahl zum Bundespräsidenten wiederholt werden.
Die Neuwahl sollte am 2. Oktober statfinden.
Nun kam es zu "Unregelmäßigkeiten" mit den Wahlkarten. Die Umschläge klebten nicht richtig.
Heute wurde bekannt gegeben, dass die Wahl in drei Wochen ausfällt. Man ist aber zuversichtlich die Wahl noch dieses Jahr stattfinden zu lassen. Als neuer Termin wird der 4. Dezember genannt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oe...-a-1111979.html


Wird die Wahl vielleicht verschoben, weil die Umfragewerte für den "Richtigen" (v.d.Bellen - aus Sicht der Schickeria) nicht stimmen? Wie glaubwürdig ist die offizielle Begründung - "technische Situation des Klebers"? Einem Land, das solche Unregelmäßigkeiten bei einer Wahl zulässt, dass sie wiederholt werden muss, traut man auch zu, dass es es die Wahlwiederholung verschiebt, weil die die Umfragewerte nicht "stimmen". Man darf nicht vergessen, dass SPÖ und ÖVP sich das Land zur Beute gemacht hatten, nachdem sie es jahrzehntelang in großen Koalitionen regiert hatten. Da hat sich ein unglaublicher Filz gebildet, mit allem was dazu gehört. Und wenn diesem Filz Ämterverlust droht, werden alle Register gezogen.


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.09.2016 16:17 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3199

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 16:50
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

"Natürlich fahren wir nach Syrien in den Urlaub"

Ein junger Syrer erklärt, warum er in sein Heimatland reist.
Der Aufschrei am Wochenende war groß. Recherchen der "Welt am Sonntag" haben ergeben, dass es immer öfter vorkommt, dass Asylberechtigte ausgerechnet in jenen Ländern Urlaub machen, aus denen sie geflohen sind. Die in Deutschland als arbeitslos gemeldeten Flüchtlinge machten offenbar Urlaub in Ländern wie Syrien, Afghanistan oder dem Libanon. Anschließend kehren sie dann nach Deutschland zurück.
http://www.oe24.at/welt/Natuerlich-fahre...Y8aWSo.facebook

P.S. Werden die am Flughafen auch mit Teddys verabschiedet

Angefügte Bilder:
Syrien-Spenden-ein-Reiseticket-für-Heimatvertriebenen-Syrer-mit-einem-Recht-auf-Heimaturlaub1.jpg

bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.09.2016 17:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3200

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.09.2016 16:57
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

„Flüchtlinge“ in Italien: Wir wollen nur nach Deutschland, weil wir dort Geld bekommen

In Como, wenige Kilometer vor der Schweizer Grenze entfernt, harren seit Wochen hunderte Boots-„flüchtlinge“ aus. Viele wollen durch die Schweiz weiter nach Deutschland. Doch die hat die südliche Grenze fast dicht gemacht. Sie wollen unbedingt nur nach Deutschland, weil sie dort Geld bekommen. Italien und die Schweiz werden als Asylland abgelehnt.


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1905
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 522
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2056
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1438

Besucher
23 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen