#2021

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.07.2016 22:14
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Ich weiß was ich mit so einem Bierdeckel mache.......



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2022

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 13.07.2016 22:17
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ob 95% oder 110% von ALG2 für die Eindringlinge, das wäre egal wenn es je Jahr unter 1000 wären.

Ja ernsthaft, ich glaube nicht daß 1000 POLITISCH unabwendbar Verfolgte jährlich dort die Geheimpolizeien produzieren.

Und neben POLITISCHER Verfolgung sollte die Bedingung für Asyl bestehen, sind die Politikziele auch die unseren.

Und wer mit "Schnauze halten" die Verfolgung beenden kann sollte kein Asyl bekommen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2023

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 00:07
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2008
Zitat von Hanum83 im Beitrag #2006
Wo sind wir bloß hingekommen, Hetzstaat?


Ja @Hanum83

Nur mit solchen Mitleln auf Hetze zu reagieren empfinde ich auch nicht als angemessen. Sondern im Gegenteil, es verschärft den politischen Dialog.

Heute hat das BKA eingeriffgriffen: Wer Hasskommentare im Netz postet, kann Besuch von der Polizei bekommen. Beamte durchsuchen seit dem Morgengrauen Wohnungen in 14 Bundesländern.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...-a-1102761.html

Jetzt kann man trefflich diskutieren, wo die Grenzen zwischen Meinungsfreiheit, Meinungsäußerung und Hetze verlaufen.

Moskwitschka



Dann sollte endlich mal die rechtpopulistisch-ausländerfeindliche Propaganda aus dem Forum gelöscht werden.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2024

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 00:16
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #2010
@IM Kressin , wenn ich bedenke das es auf Deinen damaligen Beitrag zum Thema "Gesinnungsschnüffelei" auch einige Befürworter für diese Art der Meinungs Diktatur gab (hier im Forum), da kann einem schlecht werden.

Gerade diese Leute haben sich doch sonst ihre "demokratische Grundordnung" auf die Fahnen geschrieben
- Wie kann man dann bitte eine politische Meinung als Grundlage nehmen um Druck auf das wirtschaftliche Leben oder die Existenz aus zu üben?
- Steht so etwas etwa im GG?

Oder auf der einen Seite wird sich über Karnevallsumzüge erregt, aber man möchte am liebsten selber AfD Mitglieder oder Symoathisanten "kennzeichnen"....

Es ist eine Schande was hier in Deutschland geschieht, eine Schande das Menschen die gegen diese Politik der Masseneinwanderung sind in allen möglichen Formen als "Hetzer, Pöbel und Nazis" verunglimpft werden.

Und auch ein JA, wirkliche verherrlichung von Nazikult muß verhindert werden, doch hier versucht man den Kampf gegen diesen Kult zu mißbrauchen. Ich finde es schon grenzwertig Menschen zu animieren andere anzugeigeln, das gab es schon einmal, nur gerade in der Zeit die hier auf das Korn genommen wird.
So als Beispiel: "Vorsicht, Feind hört mit!". Will man wieder eine "Blockwartmentalität"?

Aber der Schuß wird nach hinten losgehen, da freuen sich einige "Gutmenschen" zu früh, das ist wie mit den politischen Witzen in der DDR je mehr in der Öffentlichkeit verpönt um so beliebter in "sicherer" Atmosphäre!
Und die Wahlkabinen sind noch so ein "geschützter Raum" und auch dort wird sich der Unmut des Volkes wiederspiegeln.


Erst selber mit "dem großen Hammer" auf Ausländer einprügeln und wenn dann jemad anders etwas deutlich darauf antwortet, dann rumjammern.
Es gibt da zwie schöne, alte deutsche Sprichworte, meine lieben Rechtspopulisten:

"Auch einen Groben Klotz gehört ein grober Keil" und "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus".

Denkt mal darüber nach bevor ihr wieder gegen Flüchtlinge und Helfer hetzt.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2025

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 00:18
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #2013
Zitat von Hanum83 im Beitrag #2006
Ich glaub auch das bald irgendwelche Kloppis mit Schildern "Kauft nicht beim AfD-Mann" oder ähnlichem rumstehen.
Irgendeine AWO möchte jetzt AfD Mitglieder entlassen, viel Spaß beim Arbeitsgericht wünsche ich da mal.
Wo sind wir bloß hingekommen, Hetzstaat?
Scheinbar ja und die "Demokraten" ganz vorneweg.

Diese Kloppis gibt es schon.

Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen, twitterte: "Ab sofort empfehle ich,
nicht mehr zum Friseur Gentlemen‘s Cut zu gehen. Inhaber ist ein AfD'ler. Man weiß nie, wo die Schere ansetzt“,

Der AfD-Friseur klagte bis vor das Oberlandesgericht.

Und nun rate mal, wer dort Recht bekam - richtig, der Kloppi.

https://mopo24.de/nachrichten/rechtsstreit-kasek-nahlob-6776



Das ist nur die korrekte Ausübung der Meinungsfreiheit, die Art 5 GG garantiert.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2026

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 00:25
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #2020
Denen ist wirklich nichts zu blöde, die setzen immer noch einen oben drauf.

Auf Vorschlag von Integrationsministerin Köpping wird jetzt in Sachsen eine Bierdeckelkampagne gestartet. Damit will Köpping Stammtischdebatten begegnen und zur Diskussion über den Umgang mit Flüchtlingen anregen. Dazu wurden Fakten und Gegenargumente zu den gängigen Vorurteilen auf Untersetzer gedruckt, die dann in Bars und Biergärten Sachlichkeit in die Debatte bringen sollen.

Aufgeräumt werden solle beispielsweise mit Vorurteilen wie „Deutschland nimmt doch die ganze Welt auf“ oder „Flüchtlinge kriegen mehr im Monat als einer mit Hartz IV“. Sechs unterschiedliche Motive beschäftigen sich unter anderem mit den Themen Arbeitsmarkt, Kriminalität und Fluchtursachen. „Mit der Bierdeckel-Aktion geben wir Denkanstöße. Ich freue mich, dass uns dabei so viele gesellschaftliche Partner unterstützen“, so Köpping.

Ganz dicke dabei ist wieder wie üblich die ganze linke Vereinsmafia.

Beteiligt sind unter anderem die Vereine Arbeit und Leben und Atticus sowie die Arbeitsgemeinschaft Asyl an der TU Dresden und die DGB Jugend. Verteilt werden die Bierdeckel auch über das Netzwerk des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes. Parallel dazu laufen Clips im Fahrgastfernsehen der Dresdner Straßenbahnen.

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News...debatte-bringen


Das "dicke Geld" landet weder bei den Flüchtlingen, noch bei den H.IV-Empfänger, sondern bei raffgierigen Kapitalisten, die als Heimbetreiber und Betreiber von Bildungsträgern/Beschäftigungsgesellschaften Mittel abgreifen, die eigentlich zur Versorgung, Betreuung und Integration von Bedürftigen gedacht sind. Das Bett in der Sammelunterkunft ist zwar ein mehrfaches teuerer, als die Miete, die nach den SGB II und XII übernommen wird, aber der "Gebrauchswert" eines Platzes in einer Sammelunterkunft ist wesentlich geringer. Deswegen vereitelt die Mafia der Betreungsbranche auch die Unterbringung von Flüchtlingen in Wohnungen. Dann könnte man nichts mehr abgreifen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2027

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 00:59
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2023


Dann sollte endlich mal die rechtpopulistisch-ausländerfeindliche Propaganda aus dem Forum gelöscht werden.


Ich bin ja noch nicht solange hier im Forum und habe auch vieles (noch) nicht gelesen, aber das hier rechtspopulistisch - ausländerfeindliche Propaganda erfolgt, sehe ich absolut nicht so.

Die Mehrheit hier im Forum kritisiert ganz einfach die Handlungsweise der Politiker, hauptsächlich die von Frau Merkel, die ja oft nur allein bestimmt.
Selbst aus den Reihen ihrer Partei wurde sie oft kritisiert, gerade auch von Herrn de Maiziere - betreibt der dann auch ausländerfeindliche Propaganda?
Oder die gegenseitigen Auseinandersetzungen der einzelnen Parteien untereinanander, die sich auch ständig nur kritisieren im Umgang mit den Flüchtlingen - ist das auch ausländerfeindliche Propaganda?

Und Kritik sollte ja nun wohl erlaubt sein, in einem demokratischen Rechtsstaat, wo es auch eine Meinungsfreiheit gibt, inwieweit nun diese gehen darf, da gehören auch mal eindeutige Gesetze her.

Jeder hier im Land sollte wissen, dass gerade das herrschende Wirtschaftssystem nur auf Kapital getrimmt ist und das heißt, möglichst viel Gewinn machen mit möglichst wenigen Arbeitnehmern, von daher kann gar nicht jedem eine Arbeit angeboten werden.
Ich finde es deshalb eine Sauerei, dass immer Gründe gesucht und gefunden werden, um arbeitslose Menschen den schwarzen Peter zuschieben zu können.

Und wenn im Land schon 4 Millionen arbeitslose Menschen sind, und es sind beiweitem mehr, dann kann und darf man nicht mehrere Millionen aufnehmen, die noch dazu weder die Sprache, noch eine gute Bildung haben, wo es einfach nur Fakt ist, dass unser Sozialsystem das alles tragen muß.
Und es ist einfach nur unfair den arbeitenden Menschen gegenüber, die sich tagtäglich den A........aufreißen und an den Staat Steuern zahlen und dieser nichts weiter zu tun hat, dieses Geld sinnlos zum Fenster rauszuschmeißen, wo man als Politiker auch wissen müßte, dass diese Ausgaben nie wieder reingeholt werden können, weil immer mehr arbeitslose Menschen hinzukommen durch diese Flüchtlingswelle.

Hinzu kommt, das ein großer Teil Wirtschaftsflüchtlinge sind, die nur ins Schlaraffenland Deutschland wollen.

Ich habe absolut nichts dagegen, wenn bis max.1 Million Menschen kommen aus Syrien, denen täglich Bomben um die Ohren fliegen und denen erstmal hier geholfen wird und die nach Ende des Krieges wieder in ihre Heimat zurückkehren - wielange da noch Krieg ist, ist auch davon abhängig, in wieweit auch Deutschland ihre Waffenlieferungen mal einstellt, neben Frankreich und Russland.

Und wenn man fast tag täglich mitbekommt, welche Geldbeträge für Flüchtlinge bereitgestellt werden und alles getan wird, um sie in Arbeit zu bringen und es z.B.selbst innerhalb der Familie arbeitslose Kinder gibt, die nur vom Jobcenter schikaniert werden und die jede nur denkbare Arbeit auch annehmen würden, dann kann ich gut nachvollziehen, dass bei den Menschen der Ton auchmal etwas rauer wird, nicht nur in einem Forum.

Und wenn welche nur rumrandalieren in einer Unterkunft, weil sie sich wiedermal um einen Gott streiten, dann gehören die eben aus dem Land geschmissen, Regeln und Gesetze müssen von Einheimischen eingehalten werden und das kann man auch von Flüchtlingen verlangen, genauso die Achtung unserer Kultur und da gehören keine Moscheen dazu.

So, das mußte ich mal los werden.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
HG19801, der Anderdenkende, Pit 59, IM Kressin, Commander, bürger der ddr, Sperrbrecher und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2016 01:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2028

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 01:18
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2027
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2023


Dann sollte endlich mal die rechtpopulistisch-ausländerfeindliche Propaganda aus dem Forum gelöscht werden.


Ich bin ja noch nicht solange hier im Forum und habe auch vieles (noch) nicht gelesen, aber das hier rechtspopulistisch - ausländerfeindliche Propaganda erfolgt, sehe ich absolut nicht so.

Die Mehrheit hier im Forum kritisiert ganz einfach die Handlungsweise der Politiker, hauptsächlich die von Frau Merkel, die ja oft nur allein bestimmt.
Selbst aus den Reihen ihrer Partei wurde sie oft kritisiert, gerade auch von Herrn de Maiziere - betreibt der dann auch ausländerfeindliche Propaganda?
Oder die gegenseitigen Auseinandersetzungen der einzelnen Parteien untereinanander, die sich auch ständig nur kritisieren im Umgang mit den Flüchtlingen - ist das auch ausländerfeindliche Propaganda?

Und Kritik sollte ja nun wohl erlaubt sein, in einem demokratischen Rechtsstaat, wo es auch eine Meinungsfreiheit gibt, inwieweit nun diese gehen darf, da gehören auch mal eindeutige Gesetze her.

Jeder hier im Land sollte wissen, dass gerade das herrschende Wirtschaftssystem nur auf Kapital getrimmt ist und das heißt, möglichst viel Gewinn machen mit möglichst wenigen Arbeitnehmern, von daher kann gar nicht jedem eine Arbeit angeboten werden.
Ich finde es deshalb eine Sauerei, dass immer Gründe gesucht und gefunden werden, um arbeitslose Menschen den schwarzen Peter zuschieben zu können.

Und wenn im Land schon 4 Millionen arbeitslose Menschen sind, und es sind beiweitem mehr, dann kann und darf man nicht mehrere Millionen aufnehmen, die noch dazu weder die Sprache, noch eine gute Bildung haben, wo es einfach nur Fakt ist, dass unser Sozialsystem das alles tragen muß.
Und es ist einfach nur unfair den arbeitenden Menschen gegenüber, die sich tagtäglich den A........aufreißen und an den Staat Steuern zahlen und dieser nichts weiter zu tun hat, dieses Geld sinnlos zum Fenster rauszuschmeißen, wo man als Politiker auch wissen müßte, dass diese Ausgaben nie wieder reingeholt werden können, weil immer mehr arbeitslose Menschen hinzukommen durch diese Flüchtlingswelle.

Hinzu kommt, das ein großer Teil Wirtschaftsflüchtlinge sind, die nur ins Schlaraffenland Deutschland wollen.

Ich habe absolut nichts dagegen, wenn bis max.1 Million Menschen kommen aus Syrien, denen täglich Bomben um die Ohren fliegen und denen erstmal hier geholfen wird und die nach Ende des Krieges wieder in ihre Heimat zurückkehren - wielange da noch Krieg ist, ist auch davon abhängig, in wieweit auch Deutschland ihre Waffenlieferungen mal einstellt, neben Frankreich und Russland.

Und wenn man fast tag täglich mitbekommt, welche Geldbeträge für Flüchtlinge bereitgestellt werden und alles getan wird, um sie in Arbeit zu bringen und es z.B.selbst innerhalb der Familie arbeitslose Kinder gibt, die nur vom Jobcenter schikaniert werden und die jede nur denkbare Arbeit auch annehmen würden, dann kann ich gut nachvollziehen, dass bei den Menschen der Ton auchmal etwas rauer wird, nicht nur in einem Forum.

Und wenn welche nur rumrandalieren in einer Unterkunft, weil sie sich wiedermal um einen Gott streiten, dann gehören die eben aus dem Land geschmissen, Regeln und Gesetze müssen von Einheimischen eingehalten werden und das kann man auch von Flüchtlingen verlangen.

So, das mußte ich mal los werden.



Es fängt schon mit der wortwahl an. Wenn für Flüchtlinge und Helfer verunglimpfende Bezeichungen benutzt werden, so kann man den Schreibern berechtigter weise ein ziemliche rechts-braune Gesinnung unterstellen. Und von den Geldbeträgen kommt beim einzelnen Flüchtling weniger an, als bei H.IV. Allerdings sind die selben Firmen, die am Schikanieren von Arbeitslosen durch die Jobcenter mitverdienen, auch darauf umgestiegen, Gelder für die Flüchtlingsbetreuung abzugreifen. Da werden Massenunterkünfte ohne jeglichen Standard zu Mieten (Tagessatz je Bett) abgerechnet, die einem einfachen Hotel entsprechen und es wird minderwertige Verpflegung überteuert angeboten.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2029

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 07:52
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2027
So, das mußte ich mal los werden.


So wie andere auch.

Hier mal was zur Geschichte des Forums aus der FAZ vom 12.08.2011 - also vor 5 Jahren:

Über Mauer und Stacheldraht reden, ohne sich gleich rechtfertigen zu müssen? Im Internet gibt es das „Forum DDR Grenze“, Sammelbecken und Selbsthilfegruppe für Leute aus Ost und West. Jeder kann hier sagen, was er denkt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/re...rue#pageIndex_2

Ich möchte nicht wissen, wie das Urteil heute ausfallen würde.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2030

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 07:59
von der Anderdenkende | 1.221 Beiträge

Mich hat kein Arbeitsamt und auch kein Jobcenter schikaniert.Das das Arbeitsamt mir Vermittlungsvorschläge brachte,die nicht meiner Quali entsprachen,das kann man nicht als Schikane bezeichnen.

Zu Moskwitschkas Beitrag:
Die Antwort ist Dir aber bekannt.Und nicht erst seit gestern!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2031

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 08:24
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2028
Und von den Geldbeträgen kommt beim einzelnen Flüchtling weniger an, als bei H.IV. Allerdings sind die selben Firmen, die am Schikanieren von Arbeitslosen durch die Jobcenter mitverdienen, auch darauf umgestiegen, Gelder für die Flüchtlingsbetreuung abzugreifen. Da werden Massenunterkünfte ohne jeglichen Standard zu Mieten (Tagessatz je Bett) abgerechnet, die einem einfachen Hotel entsprechen und es wird minderwertige Verpflegung überteuert angeboten.


Hier gebe ich dir recht.
Mitunter wurden Ruinen billig aufgekauft und diese an Flüchtlinge "vermietet", und diese Mieten sind einfach der Horror und diese werden von Steuergeldern bezahlt.

Viele verdienen sich wieder an Flüchtlingen eine goldene Nase und das wird so ganz einfach von unseren gewählten Volksvertreter geduldet, denn merken müßten die das auch.

Zum Schikanieren beim JC - wenn jemand in eine Weiterbildung geschoben wird, der z.B.Informatik studiert hat und muß einen Kochlehrgang machen, dann ist das für mich Schikane, weil extra noch eine Kürzung des Geldes erfolgt, wenn diese nicht gemacht wird.
Hier werden ganz einfach arbeitslose Menschen mißbraucht, um auch wieder Bildungseinrichtungen in Haufen Kohle zuzuschieben und diese sind ja nun massenweise aus dem "Erdboden" geschossen - hier wurde ein "2.Arbeitsmarkt" aufgebaut, der absolut nicht den arbeitslosen Menschen dient.

Und das nennt man einen demokratischen Rechtsstaat - es soll sich langsam niemand mehr über die DDR aufregen, vor allen Dingen nicht, was tatsächlich auch nicht in Ordnung war - was jetzt abgeht, spottet jeder Beschreibung.

In welche Rubrik wird der Umgang mit arbeitslosen Menschen eingeordnet..? Da könnte man dann auch sagen, dass es "braune" Methoden sind.

Auch die Würde des Menschen, dass diese unantastbar ist laut GG, wird hier mißachtet - gerade ein Recht auf Arbeit gehört ganz einfach dazu und ist Voraussetzung für ein Leben in Würde.
Letzteres wird auch wieder für Menschen, die noch soziale Leistungen beantragen müssen trotz Arbeit, mißachtet.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2016 09:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2032

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:09
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2031
Auch die Würde des Menschen, dass diese unantastbar ist laut GG.


Genau das ist der Punkt. Und weil wir hier auf der Balkanroute sind, stelle ich die Frage: Was berechtigt wegen der Defizite in unserem Land, den Flüchtlingen genau diese Würde abzusprechen?



Menschen sind nicht illegal und Musliminnen und Muslime sind keine Verbrecher. Es gibt keine Menschen zweiter Klasse. Entweder man arbeitet für alle Menschen oder man arbeitet gegen Menschen. Wir alle sind Wien und wir lassen uns nicht spalten!

Und das gilt nicht für Wien.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 14.07.2016 09:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2033

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:18
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2031
Auch die Würde des Menschen, dass diese unantastbar ist laut GG.



Eine nette Schönwetterformel, Die Zivilisten im Jugoslavienkrieg auf den Brücken wurden von der NATO würdevoll totgebombt oder mit Uran-Munition vergiftet, auch sehr würdevoll.....

In der Realität interesiert Würde nur als Dekoration, wenn es um Existensen von Leben, Völkern und Staaten geht, dann geht es anders "zur Sache"!



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2034

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:27
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2024


Erst selber mit "dem großen Hammer" auf Ausländer einprügeln und wenn dann jemad anders etwas deutlich darauf antwortet, dann rumjammern.
Es gibt da zwie schöne, alte deutsche Sprichworte, meine lieben Rechtspopulisten:

"Auch einen Groben Klotz gehört ein grober Keil" und "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus".

Denkt mal darüber nach bevor ihr wieder gegen Flüchtlinge und Helfer hetzt.



Gerade weil ich nachdenke..........
Und eine sachliche Diskussion mit Dir versuchen ist eh "Perlen......" (ist auch ein Sprichwort)



Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2035

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:35
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Muhamed, seine 3 Frauen und 9 Kinder. Rundumversorgung in Deutschland ist gesichert!

Angefügte Bilder:
13667773_1023590657677770_1334716102662077824_o.jpg

bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2036

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:35
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2032

Genau das ist der Punkt. Und weil wir hier auf der Balkanroute sind, stelle ich die Frage: Was berechtigt wegen der Defizite in unserem Land, den Flüchtlingen genau diese Würde abzusprechen?
Moskwitschka


Die Defizite in unserem Land sind hauptsächlich das Wirtschaftssystem, wo Industriebosse auch die Politik diktieren und eigentlich es sinnlos ist, das wir Volksverträter wählen (dürfen).
Im Land gibt auch einen hohen Anteil an Kinderarmut, und dass passt nun absolut nicht zu so einem reichen Land - und erst durch die Flüchtlingskrise hat der kleine Bürger erstmal erfahren, welche Gelder doch hier schlummern und diese wurden von Menschen hart erarbeitet.
Und dieses hart erarbeitete Geld muß auch mal für unsere Bürger Verwendung finden, hier wird spätestens seit der Flüchtlingssache mit zweierlei Maß gemessen - auf der einen Seite wird alles nur menschenmögliche getan, um Flüchtlingen hier gerade in Ausbildung und Arbeit zu bringen, dafür stehen Milliarden Euros bereit und es werden ständig mehr Gelder, die freigegeben werden.
Im Gegenzug gibt es viele einheimische Jugendliche, die keine Ausbildung erhalten oder nach Abschluß in Hatz IV fallen, selbst nach einem Studium, wo die Politik immer nach gut Ausgebildeten schreit.
Im Gegenzug werden auch Menschen ab 63 zwangsverrentet, die jahrelang gearbeitet haben und dann noch Einbußen hinnnehmen müssen.

Die Menschenwürde sollte schon für alle gelten in Deutschland, ob Ausländer, ob Flüchtling, ob Einheimischer - so wie das jetzt läuft haben viele Bürger den Eindruck, dass ihre Würde mit Füßen getreten wird - und das schlägt sich eben auch daran nieder, dass sich Demonstrationen angeschlossen werden, wo es tatsächlich "ausartet".

Ich persönlich spreche keinen die Würde ab, ganz gleich, um wen es geht.
Aber ich wünsche mir ganz einfach mehr Achtung und Schutz von der Politik für Einheimische und jeder Staat ist in erster Linie für seine Bürger verantwortlich.

Und die EU mit ihrer Uneinigkeit, gerade wenn es um das Flüchtlingsthema geht, beachtet absolut keine Menschenwürde, hier wird genau nur nach Reichtum "gewirtschaftet" wie es in Deutschland üblich ist.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr, der Anderdenkende, IM Kressin und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2016 09:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2037

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #2033
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2031
Auch die Würde des Menschen, dass diese unantastbar ist laut GG.



Eine nette Schönwetterformel, Die Zivilisten im Jugoslavienkrieg auf den Brücken wurden von der NATO würdevoll totgebombt oder mit Uran-Munition vergiftet, auch sehr würdevoll.....

In der Realität interesiert Würde nur als Dekoration, wenn es um Existensen von Leben, Völkern und Staaten geht, dann geht es anders "zur Sache"!




kannst du auch noch etwas zu den Ursachen dieses Angriffes sagen, den Völkermördern Milosevic , Karadjic und Co z.B., die zuvor tausende Menschen abgeschlachtet haben ? Sie waren das Ziel der Bombenagriffe auf Belgrad und das war gut so. Alle Apelle um eine friedliche Lösung verhallten, die militärische Variante bzw Sprache der Nato verstanden sie. Danach war Ruhe im Karton


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin, exgakl und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2016 09:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2038

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 09:59
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #2036
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2032

Genau das ist der Punkt. Und weil wir hier auf der Balkanroute sind, stelle ich die Frage: Was berechtigt wegen der Defizite in unserem Land, den Flüchtlingen genau diese Würde abzusprechen?
Moskwitschka


Die Defizite in unserem Land sind hauptsächlich das Wirtschaftssystem, wo Industriebosse auch die Politik diktieren und eigentlich es sinnlos ist, das wir Volksverträter wählen (dürfen).
Im Land gibt auch einen hohen Anteil an Kinderarmut, und dass passt nun absolut nicht zu so einem reichen Land - und erst durch die Flüchtlingskrise hat der kleine Bürger erstmal erfahren, welche Gelder doch hier schlummern und diese wurden von Menschen hart erarbeitet.
Und dieses hart erarbeitete Geld muß auch mal für unsere Bürger Verwendung finden, hier wird spätestens seit der Flüchtlingssache mit zweierlei Maß gemessen - auf der einen Seite wird alles nur menschenmögliche getan, um Flüchtlingen hier gerade in Ausbildung und Arbeit zu bringen, dafür stehen Milliarden Euros bereit und es werden ständig mehr Gelder, die freigegeben werden.
Im Gegenzug gibt es viele einheimische Jugendliche, die keine Ausbildung erhalten oder nach Abschluß in Hatz IV fallen, selbst nach einem Studium, wo die Politik immer nach gut Ausgebildeten schreit.
Im Gegenzug werden auch Menschen ab 63 zwangsverrentet, die jahrelang gearbeitet haben und dann noch Einbußen hinnnehmen müssen.

Die Menschenwürde sollte schon für alle gelten in Deutschland, ob Ausländer, ob Flüchtling, ob Einheimischer - so wie das jetzt läuft haben viele Bürger den Eindruck, dass ihre Würde mit Füßen getreten wird - und das schlägt sich eben auch daran nieder, dass sich Demonstrationen angeschlossen werden, wo es tatsächlich "ausartet".

Ich persönlich spreche keinen die Würde ab, ganz gleich, um wen es geht.
Aber ich wünsche mir ganz einfach mehr Achtung und Schutz von der Politik für Einheimische und jeder Staat ist in erster Linie für seine Bürger verantwortlich.

Und die EU mit ihrer Uneinigkeit, gerade wenn es um das Flüchtlingsthema geht, beachtet absolut keine Menschenwürde, hier wird genau nur nach Reichtum "gewirtschaftet" wie es in Deutschland üblich ist.



was für ein Unwissen kommt hier zu Tage ? Heute kannst du mit 63 ohne Abzüge in Rente gehen, meine Schwester praktiziert das gerade zum Jahresende.Von Zwangsverrentung habe ich auch nichts gehört, die Firmen sind voll mit Aufträge und froh über jeden der bleibt.

Google mal wieviel Tausend Lehrstellen in D unbesetzt sind ? H4 gibt es nach meinen Informationen erst ab 25 also Jugendliche mit H4???


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2039

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 10:01
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Die Rednerin in @Moskwitschka `s Video bringt so einiges durcheinander.....

Allein die Rhetorik zum Thema "Menschen zweiter Klasse".....

erster Schritt - die Muslime als Opfer darstellen
zweiter Schritt - eine Verbindung der angeblichen Opfer mit anderen Menschengruppen Schwule usw. oder auch Frauen

Doch in der gebastelten Agit-Prop Kette fehlt ein Teil, der Teil in dem erwähnt wird das genau dieser Glaube andere Menschen zu "Außenseiter" macht! Allein die Trennung zwischen "Gläubigen" und "Ungläubigen" spricht schon Bände....

Doch in der Realität, wie steht der Islam genau diesen Gruppen gegenüber?
- Frauen
- Schwulen
- "Ungläubigen"

Wie weit ist da die Toleranz?

Dann der Spruch "Es gibt keine illegalen Menschen", es gibt nur Menschen, hoppla es gibt aber Menschen die sich illegal in einem anderen Land aufhalten!



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2040

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 14.07.2016 10:14
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

@Gert , ja es gibt diese "Zwangsverrentung" durch die Arge!

Man muß bestimmte Vorraussetzungen mitbringen um mit 63 in Rente zu gehen, X Berufsjahre mit Einzahlung und, und....

Sind diese Berufsjahre nicht vorhanden, dann gibt es entsprechende Abzüge.
Doch nun zur Arge:
- wie kann ein Langzeitarbeitsloser diese Berufsjahre vorweisen?
- laut SGB sind alle Maßnahmen auszuschöpfen um den Lebensunterhalt aus eigener Kraft zu bewältigen
- Rente ist in dem Sinn "eigene Kraft" anzusehen lt. Rechtssprechung
- es ist egal ob durch die frühere Berentung Abzüge entstehen
- Arge zwingt den Leistungsempfänger mit der Drohung einstellen der Leistung einen Rentenantrag zu stellen

Doch nun das Positive, die Arge hat ja auch ein "Herz", soltest Du dann unter dem Existenzminimum liegen, dann darfst Du wieder betteln kommen!
So ähnlich läuft das ab, ich weiß nicht ob die Arge sogar den Rentenantrag stellt, aber das ist wohl zweitrangig. Ach ich vergaß, der Hilfeempfänger (welch Güte) darf dann im SGB XII sogar ein kleines "Vermögen" behalten....2600 € (in Worten: zweitausendsechshundert), das ist dann Deine "eiserne Reserve".......

Soviel zu ein Leben in Würde für deutsche Bürger!



IM Kressin und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1905
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 522
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2060
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1438

Besucher
21 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3501 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558146 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen