#81

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 21:49
von Harra318 | 2.514 Beiträge

,Geck und Schadenfreude liegen immer dicht beieinander.
Frage mich aber für wen der Geck sein sollte
Ich könnte jetzt mal ein Beispiel bringen...........


nach oben springen

#82

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 21:51
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #80
Kann sie nicht jeder so gut verpacken wie Du @Fritze

Moskwitschka


Tja , das werd ich mir wohl bei einem kurzen Aufenhalt in Pankow abgeschaut haben . Ist nicht die Feine Art ,aber wie Du ja am besten wissen müsstest ,wirkt es !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#83

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 22:02
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #50
Nein , sicher nicht. aber die während der Dienstzeit freiwillig mehr als die gesetzliche Summe zur Rente geleisteten Anteile wurden gestrichen-also weg.
(also zusäzliche Altersforsorge für bewaffnete Organe). Die Rententöpfe wurden vom Westen übernommen, aber nach die Täterdefinition vom Gauckler.....-alles weg!


Hallo Ebro, das normale Einkommen in den bew. Organen war doch für Jeden beitragsfrei versichert. In der BRD wird jedes Jahr durchschnittliches Netto Einkommen von allen Pflichtversicherten errechnet, dieses ergibt dann 1,0 Rentenpunkt. Nun kommt das Einkommen des Einzelnen Pflichtvers., liegt es unter dem Durchschnitt aller Pflichtvers. dieser Berufsgruppe bekommt man also nur 0,x Punkte für das berechnete Jahr. Liegt das Einkommen des Einzelnen Pflichtversicherten aber über dem Durchschnitt dieser Berufsgruppe, bekommt man 1,x Punkte für das berechneteJahr. Dieses wird für jedes Jahr extra berechnet. Hinzu kommen noch extra Punkte für abgeschlossene Berufsausbildung, Arbeitslosigkeit und andere Ausfallzeiten sowie bei Frauen die Kinderpunkte. Am Ende der Versicherungszeit werden alle deine Punkte zusammen gezählt und durch die gesamten Vers. Monate geteilt und dann mal 12 genommen, dann ergibt sich dein Gesamtdurchschnitt für alle deine gesammelten Punkte. Diesen Durchschnitt mußt du mit dem aktuellen Rentenwert (der jedes Jahr zum 1.07. bekannt gegeben wird) mal nehmen. Das ist dann deine Brutto Rente. Nun gab es in den bew.Organen dieses Sonderversorgungssystem (bei der Bundeswehr unbekannt). Waren diese Sonderversorgungsansprüche auch beitragsfrei ? oder hat dafür jeder einzelne selbst Beiträge eingezahlt ? Wenn man eigene Beiträge dafür eingezahlt hat, müßte man dafür nach meiner Meinung auch eine Rente berechnet bekommen. Wegen diesem Sonderversorgungssystem mußten meine Unterlagen (wegen der Zeit DGP) 1998 auch erst noch in Straußberg geprüft und berechnet werden, ob ich Ansprüche aus dem Sonderversorgungssystem habe oder nicht, ich hatte da keine Ansprüche. Ich weiß nun nicht, ob meine Berechnung zu 100% richtig ist. Die Renten Vers. hat aber seit der letzten Rentenreform bei der Berechnung des Nettoeinkommens aller Pflichtversicherten noch besondere Formeln ein geführt. Was ich hier geschrieben habe, ist nur meine Kenntnis muß nicht unbedingt alles Richtig sein.

Gruß CAMBRINO


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.02.2016 00:37 | nach oben springen

#84

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 23:11
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #56
Du kriegst Hartz 4 und alle möglichen Zuschläge für Miete etc.
Das gilt für alle Deutschen, dass vorher eventuelles Vermögen verbraucht sein muss. Wieviel soll Dir die Allgemeinheit aus Steuern finanzieren? Tschekisten-Vollkasko?

Ost-Haushalte haben heute im Durchschnitt mehr Rente als West-Haushalte! Weil beide gearbeitet haben und, anders als West-Hausfrauen und Mütter, als "Einzahler" gewertet werden, ohne jemals was eingezahlt zu haben.



Hallo Harzwanderer, ich glaube du verwechselst hier etwas. Nur in der Krankenversicherung ist und war der Ehepartner und Kinder mit versichert , wenn nur ein Ehepartner einer Arbeit nach ging oder nach geht. Nicht aber in der Rentenversicherung. Ich weiß ja nicht, in welchem Märchenbuch du gelesen hast, daß West-Hausfrauen und Mütter als Einzahler gewertet werden, ohne jemals was eingezahlt zu haben. Dies ist eine glatte Lüge. Wenn du aber diese kleine Mütter oder Hausfrauenrente meinst, die der Bundestag vor einiger Zeit beschlossen hat, dann beachte bitte, dieser Beschluß gilt für alle Mütter und Hausfrauen in ganz Deutschland und nicht nur für West-Hausfrauen und Mütter. Grundsätzlich wurde noch nie eine West-Hausfrau und Mutter als Einzahler gewertet ohne Beitragszahlung.

Gruß CAMBRINO


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 23:17 | nach oben springen

#85

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 01:23
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #60
Die DDR war pleite, ihre Währung und alle Sonderversorgungssysteme. Bankrott und zahlungsunfähig, nicht mehr kreditwürdig.
Das war ein Giganto-Zuschussgeschäft für den westlichen Steuer- und Rentenzahler. Einfach mal in der Wirklichkeit bleiben. Eure Stalinisten-Scheisse stottern noch Generationen ab.


Das volkseigene Vermögen wurde durch eine Bande von kriminellen aus dem Westen, die die Kontrolle über die Treuhandanstalt übernommen hatten, veruntreut. Neben den durch Veruntreuung des Vermögens nunmehr ungedeckten Altschulden wurden Neuschulden angehäuft. so konnte man die DDR nach dem 01.07.1990 ausplündern und aus Propagandagründen Pleite rechnen.



nach oben springen

#86

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 01:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Häh, wem hat denn das "volkseigene Vermögen" gehört.
Kennst Du den Spruch "Eigentum verpflichtet"? Kein Schwein hat sich um den Erhalt von Bausubstanz und Industrie gekümmert, Komisch, odär?
Das Privateigentum was es noch gab wurde in Schuß gehalten.
Der Begriff VEB (Vorsicht Esse Bröckelt) kam nicht von ungefähr.
Gerd


1941ziger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 07:56
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #57

Zitat


Ja ich kann rechnen Alfred
War doch ein gutes Geld Alfred, meine Mutter hat etwa 350 Mark der DDR bekommen und sie hat 4 Kinder für dieses Land großgezogen, na ja eigentlich nur 3 denn ich wollte ja nicht mitspielen. Ist doch ne Hungerrente im Vergleich zu euren Vorzugsrenten.



Gert,

wann war dies mit deiner Mutter ?

Die Mindestrente lag bei 330,00 Mark DDR , selbst bei unter 15 Arbeitsjahre.
[/quote]

@Alfred, na am Ende der DDR


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#88

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 08:02
von Gert | 12.356 Beiträge

welche Beiträge zahlten Angehörige der bewaffneten Organe für RV ? Als Wehrpflichtiger habe ich gar nichts einbezahlt, als AN SV Beiträge 10 % wenn ich recht erinnere. 10% waren aber KV + RV . Arbeitslosenversicherung gab es wohl nicht. 10 % nur für diese beiden Versicherungen, da konnte ja auch nichts rauskommen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
1941ziger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 08:03
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Ich dachte es geht hier um die Renten von NBL-Bewohnern die ihr Leben lang richtig gearbeitet haben.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
1941ziger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.02.2016 08:13 | nach oben springen

#90

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 08:58
von Lutze | 8.039 Beiträge

Ob es so in 12 bis 15 Jahren auch noch Rente geben wird?
das sind meine Gedanken zum Thema Rente
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Klauspeter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 09:44
von der 39. | 522 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #73
Ja. Allerdings die einseitige Bevorzugung von Alt-Stalinisten auch. Ihr habt keine Extrawurst verdient.


Leider erkenne ich nicht so richtig den Sinn Deiner Bemerkungen. Was sind Stalinisten und was sind sie, wenn sie alt sind? Und was haben politsche Überzeugungen mit der Rente zu tun? Erkläre doch bitte mal, aber keine Losungen, ich möchte es ja auch verstehen können, alt bin ich zum Beispiel ja auch.
Der 39.


bürger der ddr, Klauspeter, Signalobermaat, schulzi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:17
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #89
Ich dachte es geht hier um die Renten von NBL-Bewohnern die ihr Leben lang richtig gearbeitet haben.


Ja viele die richtig gearbeitet haben und viele die beim Amt trotz ihrer Arbeitsjahre noch aufstocken müssen. Ja die Altersarmut steigt und ist nicht wegzulügen. Und es wird noch schlimmer, zum Beispiel--Menschen,die durch jahrelange Arbeitslosigkeit oder Jahre lang in Hartz 4 waren.Denen fehlen später die Arbeitsjahre. Ja auch in einer Demokratie schaut es nicht rosig aus. in Zukunft.


bürger der ddr, Klauspeter, Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:24
von Klauspeter | 990 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #90
Ob es so in 12 bis 15 Jahren auch noch Rente geben wird?
das sind meine Gedanken zum Thema Rente
Lutze

Eingezahlt wird sicher auch in 12 bis 15 Jahren noch in die Rentenkasse; nur rauskommen wird wohl kaum noch was.
Das beginnt bei Mini-Löhnen und endet bei der unverschämten Besteuerung von Renten.

Klaus


Rostocker, Lutze, Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:31
von Lutze | 8.039 Beiträge

Merkwürdigerweise bringt Sigmar Gabriel kurz vor den Landtagswahlen
eine Mindestrente ins Spiel,demnach soll sie in Ost bei 700 Euro und in
West bei 760 Euro liegen,wer weniger Rente bekommt,soll das durch
Steuermittel bezuschusst werden,
ausgerechnet Frau Nahles soll das auch noch ausarbeiten,
Reaktion kam auch gleich von Schäuble,wenn man Flüchtlinge und die
eigene Bevölkerung gleichzeitig hilft,sei das erbarmungswürdig
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:37
von Klauspeter | 990 Beiträge

@Lutze:
Kurz vor der Wahl bekommt Herr Gabriel hin und wider so einen revolutionären Anflug.
Nach der Wahl kehrt dann Ruhe ein. Posten gerettet !
Klaus


Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:43
von Rostocker | 7.734 Beiträge

[quote=Lutze|p526738]Merkwürdigerweise bringt Sigmar Gabriel kurz vor den Landtagswahlen
eine Mindestrente ins Spiel,demnach soll sie in Ost bei 700 Euro und in
West bei 760 Euro liegen
,wer weniger Rente bekommt,soll das durch
Steuermittel bezuschusst werden,
ausgerechnet Frau Nahles soll das auch noch ausarbeiten,
Reaktion kam auch gleich von Schäuble,wenn man Flüchtlinge und die
eigene Bevölkerung gleichzeitig hilft,sei das erbarmungswürdig
Lutze[/quote]

Vor den Wahlen wird viel gesabbelt, Und gerade die SPD; denen geht doch der A++++ auf Grundeis--weil sie befürchten,in der Wählergunst abgestraft zu werden. Manchmal muss man sich fragen,geht es noch um Demokratie oder nur um Machterhalt.


bürger der ddr, Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:49
von damals wars | 12.206 Beiträge

Wäre doch bloß eine Umbenennung von etwas, das es schon gibt, und wäre immernoch zu wenig:
http://www.deutsche-rentenversicherung.d...enten_node.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#98

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:50
von Klauspeter | 990 Beiträge

Sabbeln scheint Mode zu sein; gestern abend wurde auch viel gesabbelt.


Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#99

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:52
von bürger der ddr | 3.639 Beiträge

Stimmt man darf Flüchtlinge nicht mit der eigenen Bevölkerung gleich setzen und das ist wirklich erbarmungswürdig!
Die eigene Bevölkerung sollte eindeutig im Vorteil sein, sie hat hier seit Jahrzehnten gelebt und gearbeitet, immer weiter wurde die soziale Schraube angezogen und nun werden Gelder für Flüchtlinge zum Fenster raus geballert.
H4 Empfänger werden in sinnfreie Maßnahmen gepresst, der gesamte Status muß offen gelegt werden, immer der Generalverdacht nicht arbeiten zu wollen und, und.
Doch ist man ein Wirtschaftsflüchtling und sagt das Zauberwort Syria, dann trifft das alles nicht mehr zu, dann kannst Du alles. In Bus und Bahn ohne Kontrolle, mal flink die Selbstbedienung für Dich anders auslegen und, und.

Doch zurück zum Thema Rente, nach 25 Jahren sollte es doch eine einheitliche Rentenberechnung geben und das Thema Strafrente ist in meinen Augen auch eine Sauerei. Die DDR war ein annerkannter Staat und selbst mit der BRD gab es den Status der "Ständigen Vertretung".
Die Betroffenen konnten nicht juristisch belangt werden und trotzdem versucht man die Personen durch das Rentenrecht zu sanktionieren.
Wie war das eigentlich 1949 mit den Pensionen der Beamten des 3. Reiches, wie war das mit den Renten der Betroffenen aus dem Verwaltungen des 3. Reiches?
Da herrschte zweifelsfrei eine Diktatur, damals haben sich viele zu Helfern gemacht, warum bekamen diese Leute keine "Strafrente"?
Warum fällt mir da Siegerjustiz (durch die Hintertür) ein?
Rente darf kein Helfer einer juristischen oder moralischen Verurteilung sein, das ist ein Ding der Unmöglichkeit, aber in der BRD wundert mich nichts mehr......

Für die Zukunft, wie will das Rentensystem die Masse der "Neubürger" bedienen, das meiste werden Sozialfälle und die menschliche arbeit wird anteilig zu den Maschinenstunden immer weiter sinken und Maschinen zahlen in keine Rentenkasse, weder für uns, noch für die "Neubürger".



Rostocker, Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#100

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 29.02.2016 10:53
von damals wars | 12.206 Beiträge

Vor allem wurde klare Kante gezeigt, und sie ist nicht eingeknickt oder umgefallen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Besucher
24 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1259 Gäste und 102 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 102 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen