#41

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 18:46
von EK 70 | 232 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #40
Zitat von Gert im Beitrag #17
Ich bin für eine sofortige Angleichung der Renten in den NBL an den Rentenpunkt West .
Im Gegenzug bin ich aber auch dafür dass es mit der 26 Jahre dauernden Alimentierung der NBL durch den Soli Schluss ist und diese Geldströme umgeleitet werden in westdeutsche Problembezirke z.B. wie das Ruhrgebiet. Berlin bleibt davon ausgenommen , denn diese Stadt ist eine Geldvernichtungsmaschine ohne Beispiel . Das soll der Bund ingesamt sanieren, ist ja nun Regierungssitz , bzw die Altlasten der Frontstadt sind auch Bundesangelegenheit .


Gert, schließt deine sofortige Rentenangleichung auch die Aufhebung der Stasi-Strafrenten ein ?


wie hoch ist eine Stasi-Strafrente im Schnitt ? ( oder tief )



zuletzt bearbeitet 27.02.2016 18:51 | nach oben springen

#42

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 19:26
von Georg | 1.004 Beiträge

Auf ein Ende des staatlichen Rentenklau würde ich nicht hoffen. Als MfS - Mitarbeiter würde ich diese Variante hier:



versuchen.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 15:07
von der 39. | 521 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #36
Zitat von der 39. im Beitrag #31
Ach Gert, wenn wir Dich nicht kennen würden, aber so! Mach doch ruhig weiter, wir wissen doch, was wir davon zu halten haben. Jedenfalls ist es nicht ganz so langweilig, im Gegenteil, es ist so befreiend, wenn man mal schmunzeln kann.
Gruß vom 39.


wer ist wir ? Für wen schreibst du noch ?

Gert, warum stellst Du diese Frage? Du weißt es doch sowieso. Wozu also?
Der 39. grüßt Dich.


damals wars und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 18:21
von StabPL | 456 Beiträge

Übrigens, noch etwas zur Ostrente.
Also, meine könnte ruhig etwas erhöht werden, zumindestens auf der Höhe der westdeutschen Renten.
Wenn es geht, nicht erst im Jahr 2025, ich will es noch erleben!!!
Schöne Grüße aus dem kalten Halberstadt.



damals wars, DoreHolm, Signalobermaat, VNRut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 18:56
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von der 39. im Beitrag #43
Zitat von Gert im Beitrag #36
Zitat von der 39. im Beitrag #31
Ach Gert, wenn wir Dich nicht kennen würden, aber so! Mach doch ruhig weiter, wir wissen doch, was wir davon zu halten haben. Jedenfalls ist es nicht ganz so langweilig, im Gegenteil, es ist so befreiend, wenn man mal schmunzeln kann.
Gruß vom 39.


wer ist wir ? Für wen schreibst du noch ?

Gert, warum stellst Du diese Frage? Du weißt es doch sowieso. Wozu also?
Der 39. grüßt Dich.

Nein ich weiß es nicht , und ich finde es unhöflich meine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 18:57
von andyman | 1.872 Beiträge

Zitat von EK 70 im Beitrag #41


wie hoch ist eine Stasi-Strafrente im Schnitt ? ( oder tief )


Da wäre noch diese Frage offen,bevor über allgemeine Fragen weiterdiskutiert wird.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 18:57
von 1941ziger | 988 Beiträge

naja mehr könnte es immer sein.

Da ich schon als Lehrling in der DDR mit 14 eingezahlt habe und hier im Wunderland bis 67 gearbeitet habe
komme ich auf 53 Beitragsjahre.
Nach 1990 hatte ich hier einen Job als Werksmeister und kam im Jahr auf 1,3 bis 1,6 Rentenpunkte so das es sich
63,2 Punkte angesammelt haben.
Die Beitragsjahre Ost sind doch auch pro Jahr mit einem Punkt bedacht worden, selbst die Einzahlungen der FZR
sind mit berechnet worden.
Die Rentenfaktoren Ost 27,05 & West 29,21 müssten angeglichen werden, aber sonst ist doch Berechnung der
Beitragsjahre gleich.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
andyman und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 18:58 | nach oben springen

#48

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 19:10
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #47
naja mehr könnte es immer sein.

Da ich schon als Lehrling in der DDR mit 14 eingezahlt habe und hier im Wunderland bis 67 gearbeitet habe
komme ich auf 53 Beitragsjahre.
Nach 1990 hatte ich hier einen Job als Werksmeister und kam im Jahr auf 1,3 bis 1,6 Rentenpunkte so das es sich
63,2 Punkte angesammelt haben.
Die Beitragsjahre Ost sind doch auch pro Jahr mit einem Punkt bedacht worden, selbst die Einzahlungen der FZR
sind mit berechnet worden.
Die Rentenfaktoren Ost 27,05 & West 29,21 müssten angeglichen werden, aber sonst ist doch Berechnung der
Beitragsjahre gleich.




Im Rahmen der Wende wurde die Rente für MA des MfS auf max. 802,00 Mark DDR festgelegt.

Den Rest kann sich jetzt jeder selbst ausrechnen.


Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 19:11 | nach oben springen

#49

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 19:14
von 1941ziger | 988 Beiträge

Gut, das wußte ich nicht. Was ist aber wenn nach 1990 wieder eine Beitragspflichtige Arbeit aufgenommen wurde,
das kommt doch dann noch dazu?
Es waren doch 1990 nicht alle MA vom MfS schon im Rentenalter.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 19:15 | nach oben springen

#50

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 19:40
von Ebro | 561 Beiträge

Nein , sicher nicht. aber die während der Dienstzeit freiwillig mehr als die gesetzliche Summe zur Rente geleisteten Anteile wurden gestrichen-also weg.
(also zusäzliche Altersforsorge für bewaffnete Organe). Die Rententöpfe wurden vom Westen übernommen, aber nach die Täterdefinition vom Gauckler.....-alles weg!



nach oben springen

#51

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:33
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #50
Nein , sicher nicht. aber die während der Dienstzeit freiwillig mehr als die gesetzliche Summe zur Rente geleisteten Anteile wurden gestrichen-also weg.
(also zusäzliche Altersforsorge für bewaffnete Organe). Die Rententöpfe wurden vom Westen übernommen, aber nach die Täterdefinition vom Gauckler.....-alles weg!


Mal sind die einen oben und mal die anderen. Man trifft sich im Leben immer 2x wird so mancher politische Häftling der DDR in Gedanken zu seinen Vernehmern sagen. Ich bin da draußen weil sie mich nicht ergriffen haben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Altmark01 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #48
Zitat von 1941ziger im Beitrag #47
naja mehr könnte es immer sein.

Da ich schon als Lehrling in der DDR mit 14 eingezahlt habe und hier im Wunderland bis 67 gearbeitet habe
komme ich auf 53 Beitragsjahre.
Nach 1990 hatte ich hier einen Job als Werksmeister und kam im Jahr auf 1,3 bis 1,6 Rentenpunkte so das es sich
63,2 Punkte angesammelt haben.
Die Beitragsjahre Ost sind doch auch pro Jahr mit einem Punkt bedacht worden, selbst die Einzahlungen der FZR
sind mit berechnet worden.
Die Rentenfaktoren Ost 27,05 & West 29,21 müssten angeglichen werden, aber sonst ist doch Berechnung der
Beitragsjahre gleich.




Im Rahmen der Wende wurde die Rente für MA des MfS auf max. 802,00 Mark DDR festgelegt.

Den Rest kann sich jetzt jeder selbst ausrechnen.

Ja ich kann rechnen Alfred
War doch ein gutes Geld Alfred, meine Mutter hat etwa 350 Mark der DDR bekommen und sie hat 4 Kinder für dieses Land großgezogen, na ja eigentlich nur 3 denn ich wollte ja nicht mitspielen. Ist doch ne Hungerrente im Vergleich zu euren Vorzugsrenten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harra318 und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:41
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #48

Im Rahmen der Wende wurde die Rente für MA des MfS auf max. 802,00 Mark DDR festgelegt.



Ich weiß was wenig ist,..... von DDR Zeit.
Aber 802 Mark max als Rentner gleich nach der Wende finde ich o.k. ( meinen Lohnzettel kennt man ......)

Bei mir würde heute jeder MA des MfS sogar 450 € bekommen als Rente.
Den Rest, wenn er mehr benötigt.......... könnte er sich als 1 Euro Jober dazu verdienen.


nach oben springen

#54

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:48
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR war bei der Wende pleite. Es gibt -jegliche Moral mal außen vor gelassen- überhaupt kein "Guthaben", dass heute an die Ex-Stasis auszuschütten wäre, egal was ihr -weich in Ostmark- mal irgendwann eingezahlt habt. Schweigt einfach und genießt, dass die heutigen Arbeitnehmer Euch überhaupt was auszahlen. In harten Euro. Dann noch diese Jammertour, das ist ist nur noch unverschämt.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 20:49 | nach oben springen

#55

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:50
von passport | 2.628 Beiträge

Aber gerne @Harra318

Aber es gibt dafür eine Bedingung ! Du bekommst nur 1 Euro Rente und den Rest für deinen Lebenserhalt musst Du dazujobben. Das gilt bis Du in die Grube fällst. Wenn Du Unterstützung irgendwelcher Art erhältst wird dir das selbstvertändlich von deinen Ersparnissen abgezogen !


schönen Abend noch !


passport


nach oben springen

#56

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:52
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Du kriegst Hartz 4 und alle möglichen Zuschläge für Miete etc.
Das gilt für alle Deutschen, dass vorher eventuelles Vermögen verbraucht sein muss. Wieviel soll Dir die Allgemeinheit aus Steuern finanzieren? Tschekisten-Vollkasko?

Ost-Haushalte haben heute im Durchschnitt mehr Rente als West-Haushalte! Weil beide gearbeitet haben und, anders als West-Hausfrauen und Mütter, als "Einzahler" gewertet werden, ohne jemals was eingezahlt zu haben.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 20:54 | nach oben springen

#57

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:54
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #52
Zitat von Alfred im Beitrag #48
Zitat von 1941ziger im Beitrag #47
naja mehr könnte es immer sein.

Da ich schon als Lehrling in der DDR mit 14 eingezahlt habe und hier im Wunderland bis 67 gearbeitet habe
komme ich auf 53 Beitragsjahre.
Nach 1990 hatte ich hier einen Job als Werksmeister und kam im Jahr auf 1,3 bis 1,6 Rentenpunkte so das es sich
63,2 Punkte angesammelt haben.
Die Beitragsjahre Ost sind doch auch pro Jahr mit einem Punkt bedacht worden, selbst die Einzahlungen der FZR
sind mit berechnet worden.
Die Rentenfaktoren Ost 27,05 & West 29,21 müssten angeglichen werden, aber sonst ist doch Berechnung der
Beitragsjahre gleich.




Im Rahmen der Wende wurde die Rente für MA des MfS auf max. 802,00 Mark DDR festgelegt.

Den Rest kann sich jetzt jeder selbst ausrechnen.

Ja ich kann rechnen Alfred
War doch ein gutes Geld Alfred, meine Mutter hat etwa 350 Mark der DDR bekommen und sie hat 4 Kinder für dieses Land großgezogen, na ja eigentlich nur 3 denn ich wollte ja nicht mitspielen. Ist doch ne Hungerrente im Vergleich zu euren Vorzugsrenten.


Gert,

wann war dies mit deiner Mutter ?

Die Mindestrente lag bei 330,00 Mark DDR , selbst bei unter 15 Arbeitsjahre.


zuletzt bearbeitet 28.02.2016 20:57 | nach oben springen

#58

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:55
von damals wars | 12.117 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #54
Die DDR war bei der Wende pleite. Es gibt -jegliche Moral mal außen vor gelassen- überhaupt kein "Guthaben", dass heute an die Ex-Stasis auszuschütten wäre, egal was ihr -weich in Ostmark- mal irgendwann eingezahlt habt. Schweigt einfach und genießt, dass die heutigen Arbeitnehmer Euch überhaupt was auszahlen. In harten Euro. Dann noch diese Jammertour, das ist ist nur noch unverschämt.


Alle Sonderversorgungssysteme wurden von Theo Weigel einkassiert, die waren gut gefüllt Und wurden ja bekanntlich auch auf DM umgestellt.
auch die Rentenkasse war gut gefüllt. Wäre es nicht so gewesen, Hätte man das den Ostrentnern aber aufs Butterbrot geschmiert!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.02.2016 20:56 | nach oben springen

#59

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:57
von Pit 59 | 10.129 Beiträge

Hubert,Du als alter Kommunalpolitiker bekommst doch bestimmt Ehrensold


nach oben springen

#60

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 28.02.2016 20:57
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR war pleite, ihre Währung und alle Sonderversorgungssysteme. Bankrott und zahlungsunfähig, nicht mehr kreditwürdig.
Das war ein Giganto-Zuschussgeschäft für den westlichen Steuer- und Rentenzahler. Einfach mal in der Wirklichkeit bleiben. Eure Stalinisten-Scheisse stottern noch Generationen ab.


zuletzt bearbeitet 28.02.2016 20:58 | nach oben springen


Besucher
26 Mitglieder und 81 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen