#21

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 20:52
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

@Gert Vor 3 Jahren im Spiegel:

Die Bundesrepublik steckt in einem Dilemma: Verweigert sie den afghanischen Mitarbeitern ein Leben in Deutschland, liefert sie sie womöglich den Extremisten aus. Verteilt sie großzügig Einreisegenehmigungen, ist das ein Eingeständnis, in Afghanistan gescheitert zu sein. Eine Niederlage am Hindukusch aber will niemand zugeben.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/af...n-a-891974.html

Das Problem ist nicht über Nacht gekommen. Aber wir sind im OT

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

VNRut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #17
Ich bin für eine sofortige Angleichung der Renten in den NBL an den Rentenpunkt West .
Im Gegenzug bin ich aber auch dafür dass es mit der 26 Jahre dauernden Alimentierung der NBL durch den Soli Schluss ist und diese Geldströme umgeleitet werden in westdeutsche Problembezirke z.B. wie das Ruhrgebiet. Berlin bleibt davon ausgenommen , denn diese Stadt ist eine Geldvernichtungsmaschine ohne Beispiel . Das soll der Bund ingesamt sanieren, ist ja nun Regierungssitz , bzw die Altlasten der Frontstadt sind auch Bundesangelegenheit .


@Gert, der "Bubi" wagt sich mal einen kleinen Einwurf.
Der gemeine "Ossi" hat auch Soli bezahlt und tut dies bis zur Abschaffung weiter.
Äh, wegen der Allimentierung und so.
Gerd
bin schon weg


bürger der ddr, DoreHolm und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:13
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Rostocker im Beitrag #15
Zitat von Gert im Beitrag #14
Zitat von Rostocker im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #10
Zitat von Rostocker im Beitrag #8
Zitat von Gert im Beitrag #7
Zitat von damals wars im Beitrag #6
Na, mal sehen, war Herr Harz noch so in Petto hat. Kostenose Pullover sparen ja nach Thilo Sarrazin, unheimlich Heizkosten,
Als nächste gibt es dann monatliche Reis- und Kartoffelrationen. Sie werden sich überschlagen.
Vielleicht werden ja, wie damals in dem ZDF Film, die Altersheime nach Afrika verlegt.



............ und in Sachsen Anhalt die Lebensmittelkarten eingeführt!


Brauch man doch nicht, dafür gibt es doch die Tafeln--wovon immer mehr Menschen abhängig sind.

Afghanistan nicht zu vergessen, wenn wir schon bei der Sammlung " Alte Platte " sind


ja Gert--ich weiß , das hörste nicht gerne--aber weil Du Afghanistan mal wieder ansprichst--wofür sind dort eigentlich deutsche Soldaten gefallen? Was haben die denn über 10 Jahren Besatzung dort auf die Reihe gebracht?. Selbst Menschen flüchten von dort, nehme mal an wegen der Besatzerwillkür. Oder? Aber lassen wir das--was Dir nicht passt--wird sowieso mit dummen Sprüchen abgeschmettert.

Richtig die armen Menschen flüchten genau in das Land ihrer Besatzungssoldaten und das zu Hunderttausenden . Sach ma wovon träumst du eigentlich nachts wen du schon solche Tagträume hast (Frage gilt auch für deine Bedanker)



Gert aus den Nahen Osten flüchten Menschen in Ländern--die ihnen dieses Chaos gebracht haben, dort den Flächenbrand entzündet haben. Dort einen kriegerrischen Überfall begangen haben mit Mord Vergewaltigung und Folter. Aber sicher past auch nicht dieses in Dein Konzept

Lieber Rostocker , wir sprachen doch über Afghanistan , oder ? Meines Wissens gehört das Land nicht zum nahen Osten und wir und andere haben dort keinen Krieg hingebracht sondern helfen , das Land zu befrieden und die verbrecherbande der taliban zu eliminieren .gehst du da mit mir einig ? Also das ganze hat mit Syrien doch nichts zu tun, das ist eine andere "Baustelle". Immer schön realistisch vergleichen , nicht Äpfel und Birnen.


Ja Gert heute nennt sich das befrieden--vor was denn, vor den Taliban--Warum befriedigt man den nicht auch in Pakistan--da soll es auch viele Taliban geben. Warum marschiert man nicht in den Jemen,Somalia ein, da soll es auch so viele Verbrecherbanden geben. Ach ja, hat man nicht vor einigen Jahren diese Verbrecherbanden noch jede handfeste Unterstützung gewährt. Ja die Banden hat man sich selbst geschaffen.Und noch was, auch in Afghanistan lassen Besatzungstruppen foltern ihr Auftraggeber die CIA---aber nun wird ja nur befriedigt und nicht mehr die Freiheit Deutschlands dort verteidigt. Ja Gert--das ist auch Realität.Und daran andern auch Birnen und Äpfel nichts.


Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:20
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
@Gert Vor 3 Jahren im Spiegel:

Die Bundesrepublik steckt in einem Dilemma: Verweigert sie den afghanischen Mitarbeitern ein Leben in Deutschland, liefert sie sie womöglich den Extremisten aus. Verteilt sie großzügig Einreisegenehmigungen, ist das ein Eingeständnis, in Afghanistan gescheitert zu sein. Eine Niederlage am Hindukusch aber will niemand zugeben.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/af...n-a-891974.html

Das Problem ist nicht über Nacht gekommen. Aber wir sind im OT

Moskwitschka

Ist bekannt das Problem , ich bin auch dafür diesen Menschen zu helfen .


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#25

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:25
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

....... Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen! Das war nach 4 Wochen schon vergessen ,ha ha ha


Rot: Wenn Du Dir wenigstens die Mühe gemacht hättest, die ganze Vorgeschichte und was letztlich zum Mauerbau führte, zu recherchieren, würdest Du nicht diesen hunderttausendmal stapazierte Satz hier anhängen. Kompetente Zeitzeugen gibt es dazu genug und Historiker kennen die ganzen Zusammenhänge und haben diese schon X Mal dargelgt, aber die passen nicht in Dein Konzept. Dumm nur. daß es Leute gibt, die darauf nicht reinspringen.



Rostocker, Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:37
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #25
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

....... Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen! Das war nach 4 Wochen schon vergessen ,ha ha ha


Rot: Wenn Du Dir wenigstens die Mühe gemacht hättest, die ganze Vorgeschichte und was letztlich zum Mauerbau führte, zu recherchieren, würdest Du nicht diesen hunderttausendmal stapazierte Satz hier anhängen. Kompetente Zeitzeugen gibt es dazu genug und Historiker kennen die ganzen Zusammenhänge und haben diese schon X Mal dargelgt, aber die passen nicht in Dein Konzept. Dumm nur. daß es Leute gibt, die darauf nicht reinspringen.

gehört auch zur Lügenpresse oder lügenden Politikern. Wenn schon dann richtig vergleichen und nicht im SED Stil


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#27

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:48
von passport | 2.638 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von DoreHolm im Beitrag #25
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

....... Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen! Das war nach 4 Wochen schon vergessen ,ha ha ha


Rot: Wenn Du Dir wenigstens die Mühe gemacht hättest, die ganze Vorgeschichte und was letztlich zum Mauerbau führte, zu recherchieren, würdest Du nicht diesen hunderttausendmal stapazierte Satz hier anhängen. Kompetente Zeitzeugen gibt es dazu genug und Historiker kennen die ganzen Zusammenhänge und haben diese schon X Mal dargelgt, aber die passen nicht in Dein Konzept. Dumm nur. daß es Leute gibt, die darauf nicht reinspringen.

gehört auch zur Lügenpresse oder lügenden Politikern. Wenn schon dann richtig vergleichen und nicht im SED Stil



Dein Bildzeitungsniveau hat wieder den Höchstand erreicht ! Wenn Argumente fehlen kommen nur noch hohle Phrasen !


passport


Ebro, Alfred, 1941ziger, Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #22
Zitat von Gert im Beitrag #17
Ich bin für eine sofortige Angleichung der Renten in den NBL an den Rentenpunkt West .
Im Gegenzug bin ich aber auch dafür dass es mit der 26 Jahre dauernden Alimentierung der NBL durch den Soli Schluss ist und diese Geldströme umgeleitet werden in westdeutsche Problembezirke z.B. wie das Ruhrgebiet. Berlin bleibt davon ausgenommen , denn diese Stadt ist eine Geldvernichtungsmaschine ohne Beispiel . Das soll der Bund ingesamt sanieren, ist ja nun Regierungssitz , bzw die Altlasten der Frontstadt sind auch Bundesangelegenheit .


@Gert, der "Bubi" wagt sich mal einen kleinen Einwurf.
Der gemeine "Ossi" hat auch Soli bezahlt und tut dies bis zur Abschaffung weiter.
Äh, wegen der Allimentierung und so.
Gerd
bin schon weg

Das ist ja bekannt, trotzdem kann man den Geldstrom mal umlenken. Aber das haben deine bedanker ebenso nicht bedacht, als sie das knöpfchen drückten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#29

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #27
Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von DoreHolm im Beitrag #25
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

....... Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen! Das war nach 4 Wochen schon vergessen ,ha ha ha


Rot: Wenn Du Dir wenigstens die Mühe gemacht hättest, die ganze Vorgeschichte und was letztlich zum Mauerbau führte, zu recherchieren, würdest Du nicht diesen hunderttausendmal stapazierte Satz hier anhängen. Kompetente Zeitzeugen gibt es dazu genug und Historiker kennen die ganzen Zusammenhänge und haben diese schon X Mal dargelgt, aber die passen nicht in Dein Konzept. Dumm nur. daß es Leute gibt, die darauf nicht reinspringen.

gehört auch zur Lügenpresse oder lügenden Politikern. Wenn schon dann richtig vergleichen und nicht im SED Stil



Dein Bildzeitungsniveau hat wieder den Höchstand erreicht ! Wenn Argumente fehlen kommen nur noch hohle Phrasen !


passport

Wie damals im ND, ha ha ha


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#30

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:29
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #17
Ich bin für eine sofortige Angleichung der Renten in den NBL an den Rentenpunkt West .
Im Gegenzug bin ich aber auch dafür dass es mit der 26 Jahre dauernden Alimentierung der NBL durch den Soli Schluss ist und diese Geldströme umgeleitet werden in westdeutsche Problembezirke z.B. wie das Ruhrgebiet.


Nur als Info: wikipedia schreibt dazu (Auszug):

Die Einnahmen sind nicht zweckgebunden und werden für alle anfallenden Ausgaben verwendet.

Und als zweites (ebenfalls Auszug):

Deutschland hatte im Zweiten Golfkrieg (Januar-März 1991) etwa 15–20 % der Kosten = 16,9 Milliarden DM übernommen[2]. Der Gesetzentwurf der Regierungsfraktionen vom 11. März 1991 sollte 22 Milliarden DM aus dem auf ein Jahr befristeten Solidaritätszuschlag erbringen. Er wurde so begründet: „Mehrbelastungen ergeben sich nicht nur aus dem Konflikt am Golf... sondern auch für die Unterstützung der Länder in Mittel-, Ost- und Südeuropa [...] Hinzu kommen zusätzliche Aufgaben in den neuen Bundesländern.“

Der ganze Text ist hier zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Solidarit%C3%A4tszuschlag

Gruss

icke



nach oben springen

#31

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:31
von der 39. | 522 Beiträge

Ach Gert, wenn wir Dich nicht kennen würden, aber so! Mach doch ruhig weiter, wir wissen doch, was wir davon zu halten haben. Jedenfalls ist es nicht ganz so langweilig, im Gegenteil, es ist so befreiend, wenn man mal schmunzeln kann.
Gruß vom 39.


nach oben springen

#32

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 02:59
von schulzi | 1.759 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #22
Zitat von Gert im Beitrag #17
Ich bin für eine sofortige Angleichung der Renten in den NBL an den Rentenpunkt West .
Im Gegenzug bin ich aber auch dafür dass es mit der 26 Jahre dauernden Alimentierung der NBL durch den Soli Schluss ist und diese Geldströme umgeleitet werden in westdeutsche Problembezirke z.B. wie das Ruhrgebiet. Berlin bleibt davon ausgenommen , denn diese Stadt ist eine Geldvernichtungsmaschine ohne Beispiel . Das soll der Bund ingesamt sanieren, ist ja nun Regierungssitz , bzw die Altlasten der Frontstadt sind auch Bundesangelegenheit .


@Gert, der "Bubi" wagt sich mal einen kleinen Einwurf.
Der gemeine "Ossi" hat auch Soli bezahlt und tut dies bis zur Abschaffung weiter.
Äh, wegen der Allimentierung und so.
Gerd
bin schon weg

Bist du sicher das der jemals abgeschafft wird?Der Staat wird sich doch nicht selbst den Geldhahn abdrehen


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 07:29
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

gelöscht


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 07:30 | nach oben springen

#34

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:33
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #28
Zitat von G.Michael im Beitrag #22

@Gert, der "Bubi" wagt sich mal einen kleinen Einwurf.
Der gemeine "Ossi" hat auch Soli bezahlt und tut dies bis zur Abschaffung weiter.
Äh, wegen der Allimentierung und so.
Gerd
bin schon weg

Das ist ja bekannt, trotzdem kann man den Geldstrom mal umlenken. Aber das haben deine bedanker ebenso nicht bedacht, als sie das knöpfchen drückten.

Doch, das wurde bedacht, jedenfalls von mir.
Ich gehe da vollkommen mit, daß der Soli ab sofort allen bedürftigen Regionen in ganz Deutschland zur Verfügung stehen sollte.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin, 1941ziger, Gert und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 12:17
von IM Kressin | 915 Beiträge

Immer wieder hochspannend zu beobachten, wie kreativ die von der Politik in die Diskussion eingeworfenen Schlagworte zu Steuererhöhungen und im weiteren Verlauf mit Erhebung einer Sondersteuer erklärt werden.

Wichtig: Diese „Sondersteuer“ darf im Ergebnis tatsächlich nicht als solche beschrieben oder bezeichnet werden. Die Vergesslichkeit des Wahlvolkes wird nicht nur angestrebt, sie ist Selbstzweck für die Rosstäuscherei.


Verschiedene Beispiele der Phrasen für Sondersteuern und herzerfrischende Begründungen:

„Tanken für die Rente“ war die Parole für das Jahr 2004!

Die Ökosteuer auf Erdgas, Heizöl, Strom, Benzin und Diesel spült Milliarden in die Rentenkassen. Ohne die Ökosteur könne der Treibhauseffekt nicht gemildert und die Rentenkasse entlastet werden.

Die Anpassung der Renten müsste demnach bereits vollzogen sein.


„Rauchen für die innere Sicherheit“ war die Parole für das Jahr 2001!

Raucher und Versicherungsnehmer finanzieren mit Erhöhung der Tabaksteuer und
Versicherungssteuer die Bundeswehr und mehr Personal bei Sicherheitsbehörden und
Flugsicherung. Stellenabbau bei der Polizei dürfte es demnach nicht geben!

Extremistische Islam-Organisationen sollen künftig wie "normale" Vereine behandelt werden und sich nicht mehr hinter dem Schutz des Religionsprivilegs verstecken können.


„Solidaritätszuschlag“ ein geflügeltes Wort für die Bezeichnung einer Bundessteuer zur Finanzierung der Kosten der deutschen Einheit.

Solidarität klingt immer gut, unsolidarisch wollen wir doch nicht sein oder ...

Wurde diese Sondersteuer tatsächlich eingeführt zur Finanzierung der deutschen Einheit?

Deutschland übernahm im Jahre 1991 16,9 Milliarden DM der Kosten des 2. Golfkrieges von Januar – März 1991.
Der für die Finanzierung dieser Summe als „Sondersteuer“ deklarierte "Solidarzuschlag" erbrachte 22 Milliarden. Das Niedersächsische Finanzgericht hält diesen Etikettenschwindel zwar für verfassungswidrig, aber wenn der Gewöhnungseffekt und Einnahme der Milliarden bereits einsetzen, dann ...


Die von Kaiser Wilhelm II. eingeführte Schaumweinsteuer, im Volksmund als „Sektsteuer“ bezeichnete Sondersteuer zur Finanzierung der Kriegsmarine und Wehrkraft des Landes.

Der Kaiser erhob diese Sonderabgabe bei einer Bevölkerungsschicht, die in der Lage war, diese zu bezahlen. Der gemeine Bürger konnte sich den Sekt ohnehin nicht leisten, der Kaiser machte sich daher nicht unbeliebt beim Bürger und erlangte mit der Einführung dieser Steuer nicht nur seine Ziele sondern gleichzeitig das Wohlwollen seiner Bürger.

Resümee:

Den Kaiser gibt es nicht mehr, aber noch immer die von ihm eingeführte „Sondersteuer“.

Da Deutschland keine Flugzeugträger der Marine sein Eigen nennt, ist dieser Zwangsbeitrag ebenso zweckentfremdet verwendet worden wie die vorgenannten Sondersteuern!


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Heckenhaus, schulzi, Fritze, furry, Klauspeter, LO-Wahnsinn und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 14:55
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von der 39. im Beitrag #31
Ach Gert, wenn wir Dich nicht kennen würden, aber so! Mach doch ruhig weiter, wir wissen doch, was wir davon zu halten haben. Jedenfalls ist es nicht ganz so langweilig, im Gegenteil, es ist so befreiend, wenn man mal schmunzeln kann.
Gruß vom 39.


wer ist wir ? Für wen schreibst du noch ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 14:56 | nach oben springen

#37

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 18:09
von VNRut | 1.486 Beiträge

Ich sage nur Steuerverschwendung. Bis heute hat man kein anständiges Kontrollorgan welches Millionen-Projekte überprüft bzw. vorher streicht. Da setzt man immer noch Brücken auf die Wiese und von Autobahnen ist weit und breit nichts in Sicht oder wurden schon ganz gestrichen. Hatte erst wieder gehört, das man einen Park & Ride Parkplatz mit Bushaltestellen und Fußgängertunnel unter Bahnanlagen gebaut hat, nur Aufzüge für Behinderte hatte man total vergessen. Jetzt streiten sich Deutsche Bahn und Kommunen um Folgekosten und dies kann noch 10 Jahre dauern da unsere Justiz auch nicht die Schnellsten sind. Selbst der Nahverkehr weigert sich, das vertrete ich ökonomisch, beide Seiten der Bahnanlage (Bahnhof) anzufahren. Das sind doch alles Schildbürgerstreiche und keiner wird zur Verantwortung gezogen. Warum holt sich der Staat die verschwendeten Steuergelder nicht von den Verursachern zurück. Das Gleiche gilt für Baukosten/Planungskosten. Wer diese nicht richtig kalkuliert (mit jährlichen Abschreibungen durch Inflation) der hat ganz einfach Pech gehabt. Da unterbieten sich Großkonzerne bei der Ausschreibung und hinterher werden Millionen? nachgefordert. Wenn ich auf Sumpfboden baue und hatte vorher keine Bodengutachten gemacht dann Pech gehabt. Das selbe gilt bei Qualitätsmängel z.Bspl. auf BER-Flughafen, wo wurde da kontrolliert und durch wem? Warum floss Geld in solcher Bauruine. Oder die wichtige Verlängerung der A14 zur Küste, die unterdessen schon das Mehrfache kostet und erst 10 km fertig sind. Dies könnte man jetzt an unzähligen Projekten weiter aufzählen. Um zum Thema zurück zu kommen, diese verschwendeten Gelder wären als Renten- und Bildungsgelder für die Bürger wichtiger gewesen.

Wolle


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
IM Kressin, Fritze und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 18:09 | nach oben springen

#38

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 18:10
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

Da kann ich dir zustimmen.
Herr Stoiber war richtig gut und er traf mit seinen Argumenten den Nagel auf den Kopf. Bei Herrn Gabriel fehlt mir der Glaube und es war wohl doch nur Wahlgeplänkel.
Wäre das Thema "Ostrente" gewesen - er hätte wohl auch alles mögliche versprochen, um nach der Wahl dann getreu dem Motto fortzufahren, was stört mich mein Geschwätz von gesern.
Was mich an der Sendung sehr störte war die Tatsache, dass fast ausschließlich Stoiber und Gabriel sprachen und die anderen kaum zu Wort kamen. Mir missfiel auch die rüde Art, wie Gabriel den Journalisten abbürste.
Da hat Alfred recht in seinem Beitrag - einige bekommen so kurz vor den Wahlen Angst und kalte Füße. Da brauchen manche einen Schuss vor den Bug, damit sie wieder wach werden...

Klaus


IM Kressin, Fritze und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 18:20
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #38
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

Da kann ich dir zustimmen.
Herr Stoiber war richtig gut und er traf mit seinen Argumenten den Nagel auf den Kopf. Bei Herrn Gabriel fehlt mir der Glaube und es war wohl doch nur Wahlgeplänkel.
Wäre das Thema "Ostrente" gewesen - er hätte wohl auch alles mögliche versprochen, um nach der Wahl dann getreu dem Motto fortzufahren, was stört mich mein Geschwätz von gesern.
Was mich an der Sendung sehr störte war die Tatsache, dass fast ausschließlich Stoiber und Gabriel sprachen und die anderen kaum zu Wort kamen. Mir missfiel auch die rüde Art, wie Gabriel den Journalisten abbürste.
Da hat Alfred recht in seinem Beitrag - einige bekommen so kurz vor den Wahlen Angst und kalte Füße. Da brauchen manche einen Schuss vor den Bug, damit sie wieder wach werden...

Klaus


Sie brauchen keinen Schuss vor den Bug--man sollte ihnen den Weg nach Hause zeigen.


Klauspeter, IM Kressin, LO-Wahnsinn, VNRut und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 18:30
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #17
Ich bin für eine sofortige Angleichung der Renten in den NBL an den Rentenpunkt West .
Im Gegenzug bin ich aber auch dafür dass es mit der 26 Jahre dauernden Alimentierung der NBL durch den Soli Schluss ist und diese Geldströme umgeleitet werden in westdeutsche Problembezirke z.B. wie das Ruhrgebiet. Berlin bleibt davon ausgenommen , denn diese Stadt ist eine Geldvernichtungsmaschine ohne Beispiel . Das soll der Bund ingesamt sanieren, ist ja nun Regierungssitz , bzw die Altlasten der Frontstadt sind auch Bundesangelegenheit .


Gert, schließt deine sofortige Rentenangleichung auch die Aufhebung der Stasi-Strafrenten ein ?


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
22 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3490 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558144 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen