#181

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 22:14
von ek40 | 393 Beiträge

NEIN!


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#182

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 22:16
von Alfred | 6.841 Beiträge

Du kannst ja auch mal antworten, warum DDR - Bürger nicht nach Frankreich, Holland, Italien u.a. Länder wollten .

DDR / BRD war eine ganz spezielle Variante. Hatten Mann / Frau / Kinder doch vieles identisch in der Kultur, die identische Sprache und oftmals auch Freunde und Bekannte im Land.


Dies machte einen Start doch wesentlich leichter.

Warum heute viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen ? Da haben wir doch ein eigenes Thema.

Glaub mir, viele der Flüchtlinge wissen nicht, was sie in Deutschland erwartet. Die haben z.T. Schleppern und anderen seltsamen Figuren vertraut.


nach oben springen

#183

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 22:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #181
NEIN!

??


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#184

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 22:28
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #182
Du kannst ja auch mal antworten, warum DDR - Bürger nicht nach Frankreich, Holland, Italien u.a. Länder wollten .

DDR / BRD war eine ganz spezielle Variante. Hatten Mann / Frau / Kinder doch vieles identisch in der Kultur, die identische Sprache und oftmals auch Freunde und Bekannte im Land.


Dies machte einen Start doch wesentlich leichter.

Warum heute viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen ? Da haben wir doch ein eigenes Thema.

Glaub mir, viele der Flüchtlinge wissen nicht, was sie in Deutschland erwartet. Die haben z.T. Schleppern und anderen seltsamen Figuren vertraut.

Ich glaube mit dem letzten Satz hast du recht und es wird Ihnen in den Straßen von Athen heute Nacht richtig bewusst. Mir tun nur die Kinder leid die sie mitschleppen, die können nichts für ihre Situation . Iranern, Marokkaner usw. sie sollten einfach wieder nach Hause fahren , es hat keinen Sinn diesen Weg weiter zugehen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#185

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 22:32
von ek40 | 393 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #183
Zitat von ek40 im Beitrag #181
NEIN!

??

Gert,warum ??
Hab nur die im Betreff gestellte Frage kurz und bündig beantwortet.

Gruß ek40


Gert und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#186

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 22:36
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #184
Zitat von Alfred im Beitrag #182
Du kannst ja auch mal antworten, warum DDR - Bürger nicht nach Frankreich, Holland, Italien u.a. Länder wollten .

DDR / BRD war eine ganz spezielle Variante. Hatten Mann / Frau / Kinder doch vieles identisch in der Kultur, die identische Sprache und oftmals auch Freunde und Bekannte im Land.


Dies machte einen Start doch wesentlich leichter.

Warum heute viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen ? Da haben wir doch ein eigenes Thema.

Glaub mir, viele der Flüchtlinge wissen nicht, was sie in Deutschland erwartet. Die haben z.T. Schleppern und anderen seltsamen Figuren vertraut.

Ich glaube mit dem letzten Satz hast du recht und es wird Ihnen in den Straßen von Athen heute Nacht richtig bewusst. Mir tun nur die Kinder leid die sie mitschleppen, die können nichts für ihre Situation . Iranern, Marokkaner usw. sie sollten einfach wieder nach Hause fahren , es hat keinen Sinn diesen Weg weiter zugehen.



Gert,

auch der Anfang ist richtig.

Die DDR - Bürger hätten doch auch nach Österreich oder in die Schweiz gehen können. Hier hätte es in vielen Bereichen z.B. Sprache auch keine Probleme gegeben. Man ging eben lieber in die BRD oder nach WB. Dort war eben alles noch etwas besser. Von Sprache ,Kultur, Freunde, Bekannte, Verwandtschaft, u.v.a.m.


nach oben springen

#187

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 26.02.2016 23:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #186



Gert,

auch der Anfang ist richtig.

Die DDR - Bürger hätten doch auch nach Österreich oder in die Schweiz gehen können. Hier hätte es in vielen Bereichen z.B. Sprache auch keine Probleme gegeben. Man ging eben lieber in die BRD oder nach WB. Dort war eben alles noch etwas besser. Von Sprache ,Kultur, Freunde, Bekannte, Verwandtschaft, u.v.a.m.

ich glaube eher die deutsche Staatsangehörigkeit war das entscheidende Bindeglied. Ich bin damals nach meiner Flucht auch nicht nach Österreich gegangen, obwohl in meinem Pass als Geburtsort "Wien" steht. Dort wäre ich Ausländer gewesen. Sicher hätte ich in kurzer Zeit die österreichische Staatsangehörigkeit bekommen können, wenn ich das gewollt hätte, denn meine Mutter war Wienerin. Aber ich war durch und durch Deutscher, Österreich war mir zu klein, zu piefig.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#188

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 01:04
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von Cambrino im Beitrag #180
Hallo Leute, ich habe auch von 1945 bis 1963 im östlichen Teil Deutschlands gelebt und kenne die Verhältnisse nur aus dieser Zeit. Und von Besuchsreisen ab 1974. Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde. Die Menschen dort wollten Demokratie erleben und wollten Reisefreiheit usw. Warum sind so viele Menschen aus dieser " Demokratie " geflüchtet und wo hin sind Sie geflüchtet ? (in die BRD). Diese angebliche "Demokratie" mußte doch zu militärischen Mitteln greifen, damit nicht noch weitere zig tausende oder Millionen diese angebliche "Demokratie" verlassen. Aber viele Menschen fanden einen anderen Weg aus der DDR-Demokratie über Warschau, über Prag und über Ungarn. Und dann war das Ende der DDR-Demokratie auch schon vor programmiert. Woran lag es , das die BRD so eine Anziehungskraft hatte ? Und warum hat die BRD immer noch so eine Anziehungskraft, daß ein großer Teil der jetzigen Flüchtlingen die aus vielen Ländern kommen, nach Deutschland wollen ?.
Deutschland hat eine große Anziehungskraft für Flüchtlinge immer gehabt und hat es auch Heute noch.

Gruß CAMBRINO


hm Cambrino,
wäre es nicht eher dienlicher, wenn du nicht hinterfragen und eher offen berichten würdest?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#189

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 01:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat @Cambrino
Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde.

@Cambrino, mit einer recht oberflächlichen Betrachtung macht es sich einfach, aber nicht unbedingt gut.
Wo hab ich blos gewohnt, also da gab es keine "Alleinherrschaft" dieser SED!
Gerd


nach oben springen

#190

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 21:58
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #188
Zitat von Cambrino im Beitrag #180
Hallo Leute, ich habe auch von 1945 bis 1963 im östlichen Teil Deutschlands gelebt und kenne die Verhältnisse nur aus dieser Zeit. Und von Besuchsreisen ab 1974. Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde. Die Menschen dort wollten Demokratie erleben und wollten Reisefreiheit usw. Warum sind so viele Menschen aus dieser " Demokratie " geflüchtet und wo hin sind Sie geflüchtet ? (in die BRD). Diese angebliche "Demokratie" mußte doch zu militärischen Mitteln greifen, damit nicht noch weitere zig tausende oder Millionen diese angebliche "Demokratie" verlassen. Aber viele Menschen fanden einen anderen Weg aus der DDR-Demokratie über Warschau, über Prag und über Ungarn. Und dann war das Ende der DDR-Demokratie auch schon vor programmiert. Woran lag es , das die BRD so eine Anziehungskraft hatte ? Und warum hat die BRD immer noch so eine Anziehungskraft, daß ein großer Teil der jetzigen Flüchtlingen die aus vielen Ländern kommen, nach Deutschland wollen ?.
Deutschland hat eine große Anziehungskraft für Flüchtlinge immer gehabt und hat es auch Heute noch.

Gruß CAMBRINO


hm Cambrino,
wäre es nicht eher dienlicher, wenn du nicht hinterfragen und eher offen berichten würdest?

gruß vs





Hallo vs1400, die von dir markierte Zeile "warum" habe ich geschrieben, um hier zu erfahren welche Gründe die damaligen vielen flüchtigen DDR-Bürger wohl hatten, wenn doch Alles so schön in der DDR war. Ich möchte mein Wissen noch etwas stärken. Meine eigenen Gründe kenne ich und habe auch hier im Forum ganz offen darüber geschrieben.

Gruß CAMBRINO


Lutze, Gert und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 22:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #188
Zitat von Cambrino im Beitrag #180
Hallo Leute, ich habe auch von 1945 bis 1963 im östlichen Teil Deutschlands gelebt und kenne die Verhältnisse nur aus dieser Zeit. Und von Besuchsreisen ab 1974. Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde. Die Menschen dort wollten Demokratie erleben und wollten Reisefreiheit usw. Warum sind so viele Menschen aus dieser " Demokratie " geflüchtet und wo hin sind Sie geflüchtet ? (in die BRD). Diese angebliche "Demokratie" mußte doch zu militärischen Mitteln greifen, damit nicht noch weitere zig tausende oder Millionen diese angebliche "Demokratie" verlassen. Aber viele Menschen fanden einen anderen Weg aus der DDR-Demokratie über Warschau, über Prag und über Ungarn. Und dann war das Ende der DDR-Demokratie auch schon vor programmiert. Woran lag es , das die BRD so eine Anziehungskraft hatte ? Und warum hat die BRD immer noch so eine Anziehungskraft, daß ein großer Teil der jetzigen Flüchtlingen die aus vielen Ländern kommen, nach Deutschland wollen ?.
Deutschland hat eine große Anziehungskraft für Flüchtlinge immer gehabt und hat es auch Heute noch.

Gruß CAMBRINO


hm Cambrino,
wäre es nicht eher dienlicher, wenn du nicht hinterfragen und eher offen berichten würdest?

gruß vs




hat er doch ausführlich, nur nachlesen .


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 22:37
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #189
Zitat @Cambrino
Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde.

@Cambrino, mit einer recht oberflächlichen Betrachtung macht es sich einfach, aber nicht unbedingt gut.
Wo hab ich blos gewohnt, also da gab es keine "Alleinherrschaft" dieser SED!
Gerd




Du meinst jetzt aber nicht ernsthaft die Blockflöten mit Deinem Einwand, oder?

fG SEG15D



zuletzt bearbeitet 27.02.2016 22:37 | nach oben springen

#193

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 22:55
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #189
Zitat @Cambrino
Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde.

@Cambrino, mit einer recht oberflächlichen Betrachtung macht es sich einfach, aber nicht unbedingt gut.
Wo hab ich blos gewohnt, also da gab es keine "Alleinherrschaft" dieser SED!
Gerd




Hallo G.Michael, ich habe die Sache auch nur oberflächig betrachtet, weil ich eigentlich kein Interesse an Politik habe. Die führende Rolle und die Machtbefugnisse lagen doch zweifelsfrei bei der SED. Nach meiner Kenntnis hat das ZK der SED vorgegeben was zu tun ist und was nicht.
Ich nehme mal an, daß im Staatsrat auch keine anderen Parteien vertreten waren. Im Ministerrat gab es wohl einige Minister der Blockflöten-Parteien. Ja und in der Volkskammer sollen ja auch Blockflöten-Parteien, Organisationen so wie Verbände und Vereinigungen gewesen sein.
Das ist alles schön und gut, aber von den 500 Volkskammer-Abgeordneten sollen ja 90 % SED Mitglieder gewesen sein. Wenn da über die vorgegebenen Gesetzesvorlagen abgestimmt wurde, und alle SED Mitglieder ihr Händchen gehoben haben, dann kam eine gute Zustimmung zustande. Was ich so gehört habe, wurde vor der Abstimmung in der Volkskammer nicht über die Vorlagen, die zur Abstimmung standen diskutiert. Also dann sage ich jetzt mal, eine faßt allein Regierung der SED. Soll mir auch alles egal sein, was da gewesen ist und was wie zustande gekommen ist. Mir hat es gereicht und ich habe auch vieles nicht verstanden und deshalb bin ich auch gegangen.

Gruß CAMBRINO


nach oben springen

#194

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 22:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat @SEG15D


Du meinst jetzt aber nicht ernsthaft die Blockflöten mit Deinem Einwand, oder?

fG SEG15D

Also genau genommen sind die schon gemeint, aber nicht die Pfötchenheber in der Volkskammer.
Da gab es so richtige Stänkerfritzen in den Wohngebieten.Sitzt Du?
53.POS Johannes R.Becher, Mein Lehrer für Staatsbürgerkunde, Hr. Dr. Stier, Mitglied der LDPD.
Gerd


nach oben springen

#195

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 23:06
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Cambrino im Beitrag #193
Zitat von G.Michael im Beitrag #189
Zitat @Cambrino
Wie könnte die DDR eine Demokratie gewesen sein, wenn dieses Land nicht von demokratischen Parteien sondern nur von einer sozialistischen Einheitspartei regiert wurde.

@Cambrino, mit einer recht oberflächlichen Betrachtung macht es sich einfach, aber nicht unbedingt gut.
Wo hab ich blos gewohnt, also da gab es keine "Alleinherrschaft" dieser SED!
Gerd




Hallo G.Michael, ich habe die Sache auch nur oberflächig betrachtet, weil ich eigentlich kein Interesse an Politik habe. Die führende Rolle und die Machtbefugnisse lagen doch zweifelsfrei bei der SED. Nach meiner Kenntnis hat das ZK der SED vorgegeben was zu tun ist und was nicht.
Ich nehme mal an, daß im Staatsrat auch keine anderen Parteien vertreten waren. Im Ministerrat gab es wohl einige Minister der Blockflöten-Parteien. Ja und in der Volkskammer sollen ja auch Blockflöten-Parteien, Organisationen so wie Verbände und Vereinigungen gewesen sein.
Das ist alles schön und gut, aber von den 500 Volkskammer-Abgeordneten sollen ja 90 % SED Mitglieder gewesen sein. Wenn da über die vorgegebenen Gesetzesvorlagen abgestimmt wurde, und alle SED Mitglieder ihr Händchen gehoben haben, dann kam eine gute Zustimmung zustande. Was ich so gehört habe, wurde vor der Abstimmung in der Volkskammer nicht über die Vorlagen, die zur Abstimmung standen diskutiert. Also dann sage ich jetzt mal, eine faßt allein Regierung der SED. Soll mir auch alles egal sein, was da gewesen ist und was wie zustande gekommen ist. Mir hat es gereicht und ich habe auch vieles nicht verstanden und deshalb bin ich auch gegangen.

Gruß CAMBRINO


Du darfst aber nicht vergessen, dass z.B. der Präsident der Volkskammer von 1949 - 1976 von den Blockparteien gestellt wurde und auch Im Staatsrat waren diese zu finden.So z.B. Götting - CDU -, Maleuda - DBD - , Mecklenburg - DBD - und Homann - NDPD - um Beispiele zu nennen.

Und über 200 Abgeordnete in der Volkskammer stammten aus den Blockparteien, also nichts mit 90 % SED. Nicht immer alles glauben was so gelesen und erzählt wird.


zuletzt bearbeitet 27.02.2016 23:09 | nach oben springen

#196

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 23:21
von icke46 | 2.593 Beiträge

Also, wenn schon, denn schon:

Die Abgeordnetenverteilung in der Volkskammer der DDR:

SED 127
CDU 52
LDPD 52
DPD 52
NDPD 52
FDGB 68
FDJ 40
DFD 35
Kulturbund 22

Speziell die letzten vier Parteien in der Liste sind beachtenswert.

Es kann natürlich sein, dass die FDJ-Abgeordneten oder die vom FDGB alle zb. von der NDPD waren - ich halte das aber für extrem unwahrscheinlich.

Gruss

icke



Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#197

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 23:25
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von Cambrino im Beitrag #190



Hallo vs1400, die von dir markierte Zeile "warum" habe ich geschrieben, um hier zu erfahren welche Gründe die damaligen vielen flüchtigen DDR-Bürger wohl hatten, wenn doch Alles so schön in der DDR war. Ich möchte mein Wissen noch etwas stärken. Meine eigenen Gründe kenne ich und habe auch hier im Forum ganz offen darüber geschrieben.

Gruß CAMBRINO


hallo cambrino,
es war nicht und nie alles schön in der ddr, derartige wirst du in diesem forum eher nicht zu lesen bekommen.
dein wissen möchtest du stärken ... bestärken ...
egal ...

ich hab respekt, was deinen lebenslauf betrifft, doch eben auch eigene erfahrungen machen dürfen.
aufgrund dieser erfahrungen fällt es mir jedoch extrem schwer, auf deine frage mit nem schlichten ja oder nein antworten zu können.

gruß vs ... der noch immer etwas gegen pn gemauschel hat und lieber alles im forum klärt.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 23:34
von Cambrino | 201 Beiträge

Hallo Alfred, ist schon richtig, man soll nicht alles glauben was man hört und liest. Vom hören und sagen halte ich auch nichts.
Mit dem lesen ist es aber auch immer so eine Sache, welche Zahlen soll man überhaupt glauben, du schreibst über 200 waren aus den Block-Parteien und im Wiki steht 90% waren von der SED. Dann glaube ich lieber beide Zahlen nicht, denn ich weiß es eben nicht.

Gruß CAMBRINO


nach oben springen

#199

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 23:51
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #196
Also, wenn schon, denn schon:

Die Abgeordnetenverteilung in der Volkskammer der DDR:

SED 127
CDU 52
LDPD 52
DPD 52
NDPD 52
FDGB 68
FDJ 40
DFD 35
Kulturbund 22

Speziell die letzten vier Parteien in der Liste sind beachtenswert.

Es kann natürlich sein, dass die FDJ-Abgeordneten oder die vom FDGB alle zb. von der NDPD waren - ich halte das aber für extrem unwahrscheinlich.

Gruss

icke




icke,

Du machst einen Fehler.

Die letzten 4 waren keine Parteien, sondern Massenorganisationen. Richtig, da waren sicher auch Mitglieder der SED und anderen Parteien dabei.

Aber es bleibt ein Fakt, dass über 200 aus den Blockparteien waren.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?

in DDR Staat und Regime 27.02.2016 23:52
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Cambrino im Beitrag #198
Hallo Alfred, ist schon richtig, man soll nicht alles glauben was man hört und liest. Vom hören und sagen halte ich auch nichts.
Mit dem lesen ist es aber auch immer so eine Sache, welche Zahlen soll man überhaupt glauben, du schreibst über 200 waren aus den Block-Parteien und im Wiki steht 90% waren von der SED. Dann glaube ich lieber beide Zahlen nicht, denn ich weiß es eben nicht.

Gruß CAMBRINO


Hallo,

ich habe mal gesucht, auch bei Wiki. Ich kann da nichts mit 90 % SED finden.
Da Du dies ja gelesen hast, setzte doch einfach mal den Link.

Danke


nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557499 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen