#1

Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 14:19
von Alfred | 6.841 Beiträge

Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.02.2016 14:22 | nach oben springen

#2

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 14:36
von 1941ziger | 987 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #1
Mal schauen, wie sich dies entwickelt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/le...-a-1078053.html

Ich glaube nicht daran.
Um Walesa formiert sich der Widerstand gegen den kleinen Lollek (Bollek ist ja verunglückt), da versucht man sicher
in unglaubwürdig zu machen.
Mir fallen da ähnliche Aktionen hier in Deutschland ein


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 14:45
von Alfred | 6.841 Beiträge
nach oben springen

#4

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 16:36
von Georg | 1.003 Beiträge

2000 wurde Walesa vom Vorwurf der Zusammenarbeit mit den Sicherheitsorganen der VRP freigesprochen. Das Gericht bezeichnete die belastenden Dokumente, welche auch immer es waren, als gefälscht. Basta !


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:07
von Alfred | 6.841 Beiträge

Da gab es aber noch nicht die Dokumente, die jetzt vorliegen.


Georg und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:18
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ohne den konkreten Fall zu beurteilen. ohne in irgend eine Richtung zu kommentireren, stellte ich mir beim Lesen des folgenden Artikels spontan die Frage, ob so etwas auch in Deutschland möglich wäre:

Der General, der 1989 mit Walesa und anderen Oppositionellen am Runden Tisch den friedlichen Rückzug der polnischen Kommunisten von der Macht verhandelte, scheint eine Altersvorsorge der besonderen Art getroffen zu haben. In einem Schrank bewahrte er umfangreiche Aktenpakete auf - Notizen, maschinengeschriebene Seiten, Fotografien.

Seiner Frau soll Kiszczak geraten haben, sich damit im Fall eines finanziellen Engpasses an das Institut des Nationalen Gedenkens (IPN) zu wenden - jene Behörde, die für die Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit zuständig ist und dazu auch staatsanwaltliche Vollmachten hat. „Mein Mann hat gesagt, man müsse die Dokumente zum Wohle von Walesa, der doch ein Nationalheld ist, schützen“, sagte Maria Kiszczak am Donnerstag.

Was Ermittler des IPN nun aus dem Schrank zutage förderten, hat Brisanz: „In einer Akte war ein handgeschriebener verschlossener Umschlag vom April 1996 an den Leiter des Zeitgeschichtlichen Archivs“, sagte IPN-Direktor Lukasz Kaminski am Donnerstag. Der Brief, der nie abgeschickt wurde und von Kiszczak eigenhändig unterschrieben worden sei, enthalte unter anderem die Verpflichtung Walesas als Geheimdienstmitarbeiter mit dem Decknamen „Bolek“.


http://www.sz-online.de/nachrichten/die-...ek-3326701.html

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 18.02.2016 17:19 | nach oben springen

#7

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:30
von hanseatin | 144 Beiträge

Warum kann ein Opfer nicht auch Täter sein? Wahrscheinlich schlummert noch viel Prisantes in Tresoren,nicht nur in Polen.



Klauspeter, Fritze, bürger der ddr und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:42
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von hanseatin im Beitrag #7
Warum kann ein Opfer nicht auch Täter sein?.....

Zitat
Es entsteht immer dieses Schwarz- Weiß-Schema. Es gab in der DDR vielleicht zwei Prozent Opfer und vielleicht drei Prozent Täter. Und 95 Prozent waren Volk. Die wollten auch gar nichts anderes sein, wollten für sich und ihre Familie das Beste aus ihrem Leben machen. Im Nachhinein aber wird die DDR-Bevölkerung eingeteilt in Täter und Opfer. Nun müssen die Leute alle sehen, wie sie auf das Opfer-Ufer kommen, weil sie sonst alle zu den Tätern gerechnet werden. Sie müssen ihre Widerstandsgeschichten erzählen und wie oft sie die Faust in der Hosentasche geballt haben. Aber sie waren weder das eine noch das andere.


Eine 100%tige Antwort ist es sicher nicht.
Ach so, Quelle: Ist vom letzten Ministerpräsidenten der DDR.


nach oben springen

#9

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:54
von damals wars | 12.113 Beiträge

Jetzt dauert es sicher nicht mehr lange, bis man die Verpflichtungsemächtigung von Gregor findet und den einzig wahren Schießbefehl!
Da sich Walessa verbal von seinen Erben losgesprochen hat, findet sich vielleicht auch noch was in den westlichen Archiven.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:55
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Na ja , Herr de Maizière

Meine Frage zielte auch nicht auf Walesa. Auch nicht auf die Opfer - Täter - Problematik. Sondern eher auf die Mitarbeiter von Geheimdiensten und deren Erben, die in einer finanziellen Notlage Dokumente, ob echt oder unecht, zum Kauf anbieten würden.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 18.02.2016 17:56 | nach oben springen

#11

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 17:57
von Georg | 1.003 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #6
Ohne den konkreten Fall zu beurteilen. ohne in irgend eine Richtung zu kommentireren, stellte ich mir beim Lesen des folgenden Artikels spontan die Frage, ob so etwas auch in Deutschland möglich wäre:

Der General, der 1989 mit Walesa und anderen Oppositionellen am Runden Tisch den friedlichen Rückzug der polnischen Kommunisten von der Macht verhandelte, scheint eine Altersvorsorge der besonderen Art getroffen zu haben. In einem Schrank bewahrte er umfangreiche Aktenpakete auf - Notizen, maschinengeschriebene Seiten, Fotografien.

Seiner Frau soll Kiszczak geraten haben, sich damit im Fall eines finanziellen Engpasses an das Institut des Nationalen Gedenkens (IPN) zu wenden - jene Behörde, die für die Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit zuständig ist und dazu auch staatsanwaltliche Vollmachten hat. „Mein Mann hat gesagt, man müsse die Dokumente zum Wohle von Walesa, der doch ein Nationalheld ist, schützen“, sagte Maria Kiszczak am Donnerstag.

Was Ermittler des IPN nun aus dem Schrank zutage förderten, hat Brisanz: „In einer Akte war ein handgeschriebener verschlossener Umschlag vom April 1996 an den Leiter des Zeitgeschichtlichen Archivs“, sagte IPN-Direktor Lukasz Kaminski am Donnerstag. Der Brief, der nie abgeschickt wurde und von Kiszczak eigenhändig unterschrieben worden sei, enthalte unter anderem die Verpflichtung Walesas als Geheimdienstmitarbeiter mit dem Decknamen „Bolek“.


http://www.sz-online.de/nachrichten/die-...ek-3326701.html

Moskwitschka



Nobel der General !
Ob Walesa sich um ihn gesorgt hat ? Scheinbar nicht ! Sonst hätte er auf die " Altervorsorge " für seine Frau verzichtet. Nun ja, die Polen sind gewitzter gewesen.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#12

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 18:17
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #10
Na ja , Herr de Maizière

Meine Frage zielte auch nicht auf Walesa. Auch nicht auf die Opfer - Täter - Problematik. Sondern eher auf die Mitarbeiter von Geheimdiensten und deren Erben, die in einer finanziellen Notlage Dokumente, ob echt oder unecht, zum Kauf anbieten würden.

Moskwitschka



Ich habe nichts.


nach oben springen

#13

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 18:25
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ach @Alfred , nimms doch nicht gleich wieder persönlich

Grundsätzlich kannst Du es aber nicht ausschließen, oder?

Aber hast recht, lassen wir das. Denn jede sich anschließende Frage wäre auch hypothetisch.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#14

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 18:35
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

es ist doch schon immer so, wenn ich will, kann ich aus jeden Objekt der Welt Unterlagen etc. rausschleppen.

Das war so und ist so.


nach oben springen

#15

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 18:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #14
Hallo,

es ist doch schon immer so, wenn ich will, kann ich aus jeden Objekt der Welt Unterlagen etc. rausschleppen.

Das war so und ist so.



und willst du ? Hier jedenfalls habe ich den Eindruck, eher nicht


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 19:15
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gert,

diesen Aufgabengebiet haben heute andere.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 19:29
von Lutze | 8.030 Beiträge

Hat das MfS mit dem polnischen Geheimdienst nicht kooperiert?
gerade als die Solidarnosc-Bewegung entstand,müßte es doch gerade für
das MfS vom großen Interesse gewesen sein,wer und was Walesa wirklich
ist,und Angst hatten sie auch vor ihm,in Polen und der DDR,einerseits das
Kriegsrecht,andererseits die Schließung der Grenze
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
LO-Wahnsinn und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 19:49
von 1941ziger | 987 Beiträge

Ja.Ja mit den Dokumenten ist es so eine Sache.............hatte man nicht auch mal Tagebücher von A.H.
gefunden.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 19:56
von Alfred | 6.841 Beiträge

Wenn ich richtig informiert bin, hat Walesa nie bestritten, eine entsprechende Verpflichtungserklärung gegeben zu haben. Er bestritt jedoch, Informationen geliefert zu haben.

Da jetzt verschiedene Quellen behaupten, dass auch Handschriftliches von ihm gefunden wurde, dürfte sich dies sicher klären lassen. Profis können an Hand der Schrift schon klären, wer was geschrieben hat.


nach oben springen

#20

RE: Walesa - IM Bolek ?

in Themen vom Tage 18.02.2016 21:05
von Hanum83 | 4.680 Beiträge

Auch wenn es so einen Wisch geben sollte, ob der nun die Person Walesa nachhaltig beschädigen kann glaub ich eher weniger.
Dieser Giftgnom Krasniedingsbums oder wie auch immer, also Nachtigall ich hör dich trapsen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
LO-Wahnsinn und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Meine persönlichen Wendeerlebnisse als Volkspolizist
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von ABV
342 18.03.2016 19:56goto
von GeWa-8 • Zugriffe: 47043
Angefangen hat alles in Danzig
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Mike59
12 13.11.2009 23:20goto
von Sonny • Zugriffe: 373

Besucher
22 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen