#81

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:10
von Alfred | 6.856 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #77
Zitat von Alfred im Beitrag #74
Hallo,

ganz einfach, Sicherheitsgründe.

Man ging u.a. immer davon aus, dass sich hinter einen Selbstanbieter ein anderer Geheimdienst verstecken könnte.


Da habt ihr aber manchem glühenden Verfechter der sozialistischen Idee ganz schön Unrecht getan.



Hallo,

dies kann ich nicht sagen, da ich keine Übersicht über Selbstbewerber habe.

Selbst bei IM die sich dem MfS angeboten haben, war man immer sehr vorsichtig. Ausnahmen gab es immer, wie z.B. Herr Kuron vom BfV.


nach oben springen

#82

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:14
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #81
Zitat von Hanum83 im Beitrag #77
Zitat von Alfred im Beitrag #74
Hallo,

ganz einfach, Sicherheitsgründe.

Man ging u.a. immer davon aus, dass sich hinter einen Selbstanbieter ein anderer Geheimdienst verstecken könnte.


Da habt ihr aber manchem glühenden Verfechter der sozialistischen Idee ganz schön Unrecht getan.



Hallo,

dies kann ich nicht sagen, da ich keine Übersicht über Selbstbewerber habe.

Selbst bei IM die sich dem MfS angeboten haben, war man immer sehr vorsichtig. Ausnahmen gab es immer, wie z.B. Herr Kuron vom BfV.


Mal jetzt ganz ohne Schmu, kann das sein das ihr vor lauter Selbstabschottung gar nicht mehr gemerkt habt wie der DDR-Sozialismus den Bach runterging?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#83

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:16
von Ebro | 583 Beiträge

Möglich, der Sicherheitsgedanke, die Angst vor einer Infiltration, stand über allem.



nach oben springen

#84

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:16
von Alfred | 6.856 Beiträge

Hanum,

dass EINE hat mit dem ANDEREN nichts zu schaffen.

Die Fälle wo es der DDR gelang Selbstanbieter in wichtige Stellen der BRD / NATO zu bringen sind doch bekannt. Umgekehrt wollte man dies eben ausschließen.

Es gab auch keine Selbstabschottung.


nach oben springen

#85

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:27
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #84
Hanum,

dass EINE hat mit dem ANDEREN nichts zu schaffen.

Die Fälle wo es der DDR gelang Selbstanbieter in wichtige Stellen der BRD / NATO zu bringen sind doch bekannt. Umgekehrt wollte man dies eben ausschließen.

Es gab auch keine Selbstabschottung.


Naja, die Selbstabschottung war doch Staatsdoktrin.
So ab 86 hatte der Sputnik ja den Status des Magazins, er war am Kiosk vergriffen.
Was dann mit der Stimme der Presse der Sowjetunion passierte ist ja bekannt.
Ich vermute mal irgendjemand aus den Reihen eures Ministeriums wird dem Saarländer wohl verklickert haben das diese Giftspritze nicht gut ist für den gemeinen DDR-Leser.
Der Abfall vom vorher gottgleichem, der Sowjetunion und ihren Chefs halt, war doch eigentlich der definitive Anfang vom Ende der DDR.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 19.02.2016 21:30 | nach oben springen

#86

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:31
von Alfred | 6.856 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #85
Zitat von Alfred im Beitrag #84
Hanum,

dass EINE hat mit dem ANDEREN nichts zu schaffen.

Die Fälle wo es der DDR gelang Selbstanbieter in wichtige Stellen der BRD / NATO zu bringen sind doch bekannt. Umgekehrt wollte man dies eben ausschließen.

Es gab auch keine Selbstabschottung.


Naja, die Selbstabschottung war doch Staatsdoktrin.
So ab 86 hatte der Sputnik ja den Status des Magazins, er war am Kiosk vergriffen.
Was dann mit der Stimme der Presse der Sowjetunion passierte ist ja bekannt.
Ich vermute mal irgendjemand aus den Reihen eures Ministeriums wird dem Saarländer wohl verklickert haben das diese Giftspritze nicht gut ist für den DDR-Leser.



Hallo,

ob es da einen Wusch des MfS an Honecker oder sonst wen gab, ist mir nicht bekannt.
Bekannt ist mir aber, dass das Verbot des Sputnik in breiten Kreisen des MfS auf Unverständnis gestossen ist und es auch entsprechende Informationen an die DIENSTLICHÈ und an die Parteileitung gab.


damals wars und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:33
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #86
Zitat von Hanum83 im Beitrag #85
Zitat von Alfred im Beitrag #84
Hanum,

dass EINE hat mit dem ANDEREN nichts zu schaffen.

Die Fälle wo es der DDR gelang Selbstanbieter in wichtige Stellen der BRD / NATO zu bringen sind doch bekannt. Umgekehrt wollte man dies eben ausschließen.

Es gab auch keine Selbstabschottung.


Naja, die Selbstabschottung war doch Staatsdoktrin.
So ab 86 hatte der Sputnik ja den Status des Magazins, er war am Kiosk vergriffen.
Was dann mit der Stimme der Presse der Sowjetunion passierte ist ja bekannt.
Ich vermute mal irgendjemand aus den Reihen eures Ministeriums wird dem Saarländer wohl verklickert haben das diese Giftspritze nicht gut ist für den DDR-Leser.



Hallo,

ob es da einen Wusch des MfS an Honecker oder sonst wen gab, ist mir nicht bekannt.
Bekannt ist mir aber, dass das Verbot des Sputnik in breiten Kreisen des MfS auf Unverständnis gestossen ist und es auch entsprechende Informationen an die DIENSTLICHÈ und an die Parteileitung gab.



Ok, hab ich nicht gewusst.
Aber hatte nicht Mielke mehr als nur Einfluss?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#88

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:34
von Alfred | 6.856 Beiträge

Hanum,

noch ein Hinweis.

Ich kann mich erinnern, dass es gerade die westlichen Medien, Politiker u.a. waren, die immer betonten,dass die DDR immer nur der UdSSR folgen würde. Schlug die DDR mal einen anderen Weg ein, war dies auch wieder falsch.


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:35
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #88
Hanum,

noch ein Hinweis.

Ich kann mich erinnern, dass es gerade die westlichen Medien, Politiker u.a. waren, die immer betonten,dass die DDR immer nur der UdSSR folgen würde. Schlug die DDR mal einen anderen Weg ein, war dies auch wieder falsch.


Ok Alfred, das Argument ist aber nun Kindergarten pur


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#90

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:37
von Alfred | 6.856 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #87
Zitat von Alfred im Beitrag #86
Zitat von Hanum83 im Beitrag #85
Zitat von Alfred im Beitrag #84
Hanum,

dass EINE hat mit dem ANDEREN nichts zu schaffen.

Die Fälle wo es der DDR gelang Selbstanbieter in wichtige Stellen der BRD / NATO zu bringen sind doch bekannt. Umgekehrt wollte man dies eben ausschließen.

Es gab auch keine Selbstabschottung.


Naja, die Selbstabschottung war doch Staatsdoktrin.
So ab 86 hatte der Sputnik ja den Status des Magazins, er war am Kiosk vergriffen.
Was dann mit der Stimme der Presse der Sowjetunion passierte ist ja bekannt.
Ich vermute mal irgendjemand aus den Reihen eures Ministeriums wird dem Saarländer wohl verklickert haben das diese Giftspritze nicht gut ist für den DDR-Leser.



Hallo,

ob es da einen Wusch des MfS an Honecker oder sonst wen gab, ist mir nicht bekannt.
Bekannt ist mir aber, dass das Verbot des Sputnik in breiten Kreisen des MfS auf Unverständnis gestossen ist und es auch entsprechende Informationen an die DIENSTLICHÈ und an die Parteileitung gab.



Ok, hab ich nicht gewusst.
Aber hatte nicht Mielke mehr als nur Einfluss?



Mit der Problematik Sputnik habe ich mich nie beschäftigt.

Ich werde mich aber bei Gelegenheit informieren, wie Mielke und Honecker dies sahen.


Hanum83 und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:37
von Alfred | 6.856 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #89
Zitat von Alfred im Beitrag #88
Hanum,

noch ein Hinweis.

Ich kann mich erinnern, dass es gerade die westlichen Medien, Politiker u.a. waren, die immer betonten,dass die DDR immer nur der UdSSR folgen würde. Schlug die DDR mal einen anderen Weg ein, war dies auch wieder falsch.


Ok Alfred, das Argument ist aber nun Kindergarten pur


Nein, kein Kindergarten, so waren die Tatsachen.


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:41
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #91
Zitat von Hanum83 im Beitrag #89
Zitat von Alfred im Beitrag #88
Hanum,

noch ein Hinweis.

Ich kann mich erinnern, dass es gerade die westlichen Medien, Politiker u.a. waren, die immer betonten,dass die DDR immer nur der UdSSR folgen würde. Schlug die DDR mal einen anderen Weg ein, war dies auch wieder falsch.


Ok Alfred, das Argument ist aber nun Kindergarten pur


Nein, kein Kindergarten, so waren die Tatsachen.



Westliche Medien, die waren doch damals eigentlich so was von egal als es um die noch mögliche Neugestaltung des Sozialismus in der DDR hätte gehen können.
Aber diese Neugestaltung war nicht gewollt, Ochs und Esel und ähnliche Blödheiten und 4 Jahre später wars das mit mit der DDR.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#93

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:51
von Alfred | 6.856 Beiträge

Eine Umgestaltung nach Art von Gorbatschow ?

Ich war oft in der UdSSR , insgesamt über 2 Jahre.

Hätte man die DDR so umgestaltet wie Gorbatschow die UdSSR, hätte die Bevölkerung der DDR wohl schon Jahre vorher die Regierung abgelöst.


damals wars und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 21:55
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #93
Eine Umgestaltung nach Art von Gorbatschow ?

Ich war oft in der UdSSR , insgesamt über 2 Jahre.

Hätte man die DDR so umgestaltet wie Gorbatschow die UdSSR, hätte die Bevölkerung der DDR wohl schon Jahre vorher die Regierung abgelöst.


Eher eine Umgestaltung nach Art des Sozialismus, aufhören mit dem Schöngerede und irgendwelchen Parolen, die Probleme auf den Tisch und die ganz normalen Leute eingeladen zur Diskussion, halt tatsächlich freie Meinungsäußerung, aber da hätte man ja 50% eurer Behörde wirklich in die Produktion abkommandieren können und das ging wohl nun mal gar nicht.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 19.02.2016 22:00 | nach oben springen

#95

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 22:00
von Alfred | 6.856 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #94
Zitat von Alfred im Beitrag #93
Eine Umgestaltung nach Art von Gorbatschow ?

Ich war oft in der UdSSR , insgesamt über 2 Jahre.

Hätte man die DDR so umgestaltet wie Gorbatschow die UdSSR, hätte die Bevölkerung der DDR wohl schon Jahre vorher die Regierung abgelöst.


Eher eine Umgestaltung nach Art des Sozialismus, aufhören mit dem Schöngerede und irgendwelchen Parolen, die Probleme auf den Tisch und die ganz normalen Leute eingeladen zur Diskussion, halt tatsächlich freie Meinungsäußerung, aber da hätte man ja 50% eurer Behörde wirklich in die Produktion abkommandieren können und das ging wohl wirklich gar nicht.



Das kommt raus, wenn man von der Arbeit des MfS keine Ahnung hat.

Entschuldige diese Formulierung.


passport, damals wars und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 22:03
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #95
Zitat von Hanum83 im Beitrag #94
Zitat von Alfred im Beitrag #93
Eine Umgestaltung nach Art von Gorbatschow ?

Ich war oft in der UdSSR , insgesamt über 2 Jahre.

Hätte man die DDR so umgestaltet wie Gorbatschow die UdSSR, hätte die Bevölkerung der DDR wohl schon Jahre vorher die Regierung abgelöst.


Eher eine Umgestaltung nach Art des Sozialismus, aufhören mit dem Schöngerede und irgendwelchen Parolen, die Probleme auf den Tisch und die ganz normalen Leute eingeladen zur Diskussion, halt tatsächlich freie Meinungsäußerung, aber da hätte man ja 50% eurer Behörde wirklich in die Produktion abkommandieren können und das ging wohl wirklich gar nicht.



Das kommt raus, wenn man von der Arbeit des MfS keine Ahnung hat.

Entschuldige diese Formulierung.

Ich sehe nur das Resultat dieser Arbeit, ob man da nun viel Ahnung von haben muss, offenbar grandios gescheitert.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#97

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 22:15
von Alfred | 6.856 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #96
Zitat von Alfred im Beitrag #95
Zitat von Hanum83 im Beitrag #94
Zitat von Alfred im Beitrag #93
Eine Umgestaltung nach Art von Gorbatschow ?

Ich war oft in der UdSSR , insgesamt über 2 Jahre.

Hätte man die DDR so umgestaltet wie Gorbatschow die UdSSR, hätte die Bevölkerung der DDR wohl schon Jahre vorher die Regierung abgelöst.


Eher eine Umgestaltung nach Art des Sozialismus, aufhören mit dem Schöngerede und irgendwelchen Parolen, die Probleme auf den Tisch und die ganz normalen Leute eingeladen zur Diskussion, halt tatsächlich freie Meinungsäußerung, aber da hätte man ja 50% eurer Behörde wirklich in die Produktion abkommandieren können und das ging wohl wirklich gar nicht.



Das kommt raus, wenn man von der Arbeit des MfS keine Ahnung hat.

Entschuldige diese Formulierung.

Ich sehe nur das Resultat dieser Arbeit, ob man da nun viel Ahnung von haben muss, offenbar grandios gescheitert.



Ein Geheimdienst leistet die Zuarbeit, die politischen Entscheidungen fällt die Politik.

Damals wie auch heute. Oder denkst Du Frau Merkel hat falsche Informationen auf den Tisch liegen ?


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#98

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 23:29
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Thema weit verfehlt. Das könnt ihr auch per PN austauschen


nach oben springen

#99

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.02.2016 23:40
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Ja doch.
War aber mal schön mit Alfred so ein wenig zu sinnieren, soll nicht wieder vorkommen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#100

RE: nach der Entlassung

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.02.2016 06:31
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Und auch hier die Frage an euch 2 ob zu jeder Antwort 3 oder 4 Vollzitate vorangestellt werden müssen.

Es nervt ! Und nicht nur mich !

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unehrenhaft entlassen
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Batrachos
54 30.08.2014 13:30goto
von Ernst49 • Zugriffe: 6934
Degradierung/ Unehrenhafte Entlassung aus dem Dienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Wossi EK 83 1
44 24.07.2013 10:58goto
von Jobnomade • Zugriffe: 4109
Verschleppt und belogen.....wieder in den real existierenden Sozialismus entlassen.....
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von
5 30.09.2011 16:42goto
von Uleu • Zugriffe: 794
Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Gert
118 13.04.2013 12:03goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 4513
Entlassung aus dem aktiven Wehrdienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Perle
5 28.01.2011 20:25goto
von Annakin • Zugriffe: 770
Meine Entlassung aus den GT
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Huf
2 13.03.2010 21:40goto
von Huf • Zugriffe: 822
EK - Bewegung
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von HHausen88
121 01.06.2015 18:20goto
von mibau83 • Zugriffe: 20467

Besucher
20 Mitglieder und 81 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1299 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen