#101

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 19:42
von Fritze | 3.474 Beiträge

"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
zuletzt bearbeitet 14.02.2016 19:43 | nach oben springen

#102

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 19:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Also in den PN, die ich von Usern bekomme, die sich nicht in Euer "Kreuzfeuer" begeben wollen, bekomme viele positive Rückmeldungen. Ihr glaubt ihr habt hier das Regime, aber Freunde habt ihr nicht viele. In diesem Zusammenhang kam, wie ich finde zurecht, auch schon der Mobbing-Vorwurf an Euch. Lasst dieses Trauerspiel sein und lasst uns weiter diskutieren, wie es sich für normale Erwachsene gehört. Ich meine schon der Name des Thread´s zielt auf eine persönliche Diffamierung ab und sollte dazu dienen mich auseinander zu nehmen. Das hat nichts mit respektvollem Umgang oder Diskussion nichts zu tun.
Meine Gesinnung ist eine andere als Eure, ich respektiere Eure, respektiert meine, und gut iss,mehr sage ich dazu nicht.


nach oben springen

#103

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 20:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bummi110 im Beitrag #102
Also in den PN, die ich von Usern bekomme, die sich nicht in Euer "Kreuzfeuer" begeben wollen, bekomme viele positive Rückmeldungen. Ihr glaubt ihr habt hier das Regime, aber Freunde habt ihr nicht viele. In diesem Zusammenhang kam, wie ich finde zurecht, auch schon der Mobbing-Vorwurf an Euch. Lasst dieses Trauerspiel sein und lasst uns weiter diskutieren, wie es sich für normale Erwachsene gehört. Ich meine schon der Name des Thread´s zielt auf eine persönliche Diffamierung ab und sollte dazu dienen mich auseinander zu nehmen. Das hat nichts mit respektvollem Umgang oder Diskussion nichts zu tun.
Meine Gesinnung ist eine andere als Eure, ich respektiere Eure, respektiert meine, und gut iss,mehr sage ich dazu nicht.


Ähm, was eine Diskussion unter normalen Erwachsenen betrifft, hm kannst ja mal den Anfang machen.
Gerd


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 21:31
von werner | 1.591 Beiträge

Gesinnung hin oder her.

Vielleicht gibt es ja hier mal eine Antwort, in den Begrüßungsfred schaut das Bärchen ja nicht mehr.

Aus Bummi110 Profil:

Zitat
Die 19.VPB war ursprünglich in Basdorf stationiert. Aus mir unbekannten Gründen habe ich meine Dienstzeit aber innerhalb der 10. VPB, Blankenburger Pflasterweg verbracht.




Guten Tag,
10.VPB im Pflasterweg - interessant. Der USer kann nicht mal Kompanie von Bereitschaft unterscheiden. Die 10.VPB lag nicht in Berlin, nicht mal in der Nähe.
Welche Einheit, also Zug?

Und über die AK 74 bei den Basdorfern würde ich auch gern mehr erfahren.
KpwT als tragbare Waffe bei der Bereitschaft, die nächste Klamotte.

Wie auch immer - Deine Beiträge als User Bummi waren ja schon unterhaltsam.

Was war dort?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#105

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 21:46
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #104
Gesinnung hin oder her.

Vielleicht gibt es ja hier mal eine Antwort, in den Begrüßungsfred schaut das Bärchen ja nicht mehr.

Aus Bummi110 Profil:

Zitat
Die 19.VPB war ursprünglich in Basdorf stationiert. Aus mir unbekannten Gründen habe ich meine Dienstzeit aber innerhalb der 10. VPB, Blankenburger Pflasterweg verbracht.




Guten Tag,
10.VPB im Pflasterweg - interessant. Der USer kann nicht mal Kompanie von Bereitschaft unterscheiden. Die 10.VPB lag nicht in Berlin, nicht mal in der Nähe.
Welche Einheit, also Zug?

Und über die AK 74 bei den Basdorfern würde ich auch gern mehr erfahren.
KpwT als tragbare Waffe bei der Bereitschaft, die nächste Klamotte.

Wie auch immer - Deine Beiträge als User Bummi waren ja schon unterhaltsam.

Was war dort?




Danke, sehr aufschlussreich.

Theo85/2


nach oben springen

#106

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 21:47
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #82
Wie spricht man denn in Thailand? Wie ich darauf komme? Ich habe ein wenig im russischen Netz gelesen und da habe ich einer Länder - Liste mit Patronenbezeichnungen folgendes entdeckt:

Таиланд 8×52 мм R https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9E%D1%...%80%D0%BE%D0%BD

Und dann habe ich ein wenig weiter gelesen und bin auf folgende Quelle gestoßen:

http://piterhunt.ru/library/books/patron...8x57_mauser.htm

Und da steht doch tatsächlich, dass das R nicht von Rand kommt, sondern von rund

В обозначение патронов, предназначенных для комбинированного и однозарядного переломного оружия, добавили еще букву «R» начальную от немецкого слова «rund» (шляпка, рант)

Viel Spaß beim Stöbern
Moskwitschka



Grün: Das kann sich da nur um einen Irrtum handeln, wie es eben so manchmal bei Wiki passiert. Google mal unter "Patronen(Munition) ganz unten links bei Patronenboden und auch direkt unter " 7,62 x 54R". Da steht es jedesmal eindeutig: R = Rand und das ist auch logisch, denn rund sind sie alle, die Hülsen.



nach oben springen

#107

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 21:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nein, kann er auch nicht, weil er sich Jahrzehnte lang nicht mehr dafür Interessiert hat. All das ist für mich mit der DDR untergegengen und hat aufgehört zu existieren. Ich habe jetzt mal das gemacht was Ihr auch gemacht habt. Ich habe mein Profil von allen persönlichen Angaben bereit um den systematischen Mißbrauch persönlicher Angaben gegen einen selbst ein Ende zu bereiten. Ich bin nicht hier um jemanden Rechenschaft über meine Vergangenheit abzulegen. ich bin hier um meinem militärischen Interesse zu fröhnen. Und da gehört die DDR NICHT dazu


zuletzt bearbeitet 14.02.2016 21:59 | nach oben springen

#108

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 22:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Thread Stasiakte "Bummi" aufgefunden zeigt, wie man einige Sachen hier angehen kann, wenn den nötigen Humor und die nötige Kreativität besitzt. Aber eben nur dann.


zuletzt bearbeitet 14.02.2016 22:02 | nach oben springen

#109

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 22:03
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #106


Und da steht doch tatsächlich, dass das R nicht von Rand kommt, sondern von rund

В обозначение патронов, предназначенных для комбинированного и однозарядного переломного оружия, добавили еще букву «R» начальную от немецкого слова «rund» (шляпка, рант)

Viel Spaß beim Stöbern
Moskwitschka


Grün: Das kann sich da nur um einen Irrtum handeln, wie es eben so manchmal bei Wiki passiert. Google mal unter "Patronen(Munition) ganz unten links bei Patronenboden und auch direkt unter " 7,62 x 54R". Da steht es jedesmal eindeutig: R = Rand und das ist auch logisch, denn rund sind sie alle, die Hülsen.



Ich taste mich ja langsam an das Thema ran

Klar sind alle Patronen rund. Aber kann sich das rund vielleicht auf den Kopf einer Patrone beziehen, der ja auch spitz sein kann

Moskwitschka

PS http://piterhunt.ru/library/articles/kol...ruzhiya.htm#tmr


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 14.02.2016 22:13 | nach oben springen

#110

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 22:07
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Bummi110 im Beitrag #107
Ich habe mein Profil von allen persönlichen Angaben bereit um den systematischen Mißbrauch persönlicher Angaben gegen einen selbst ein Ende zu bereiten. I


Man kann sich Sachen auch einbilden.

Wenn man sich weit aus dem Fenster hängt, sind Nachfragen ganz normal.


nach oben springen

#111

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 22:16
von damals wars | 12.140 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #109
[

Ich taste mich ja langsam an das Thema ran

Klar sind alle Patronen rund. Aber kann sich das rund vielleicht auf den Kopf einer Patrone beziehen, der ja auch spitz sein kann

Moskwitschka




Sei nicht so spitz!findig.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 22:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von @werner

Und über die AK 74 bei den Basdorfern würde ich auch gern mehr erfahren.
KpwT als tragbare Waffe bei der Bereitschaft, die nächste Klamotte.

Danke und "Jubel"
Gerd


nach oben springen

#113

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 23:17
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
Erkennst Du den Unterscheid zu Deiner Aussage. Nicht das Töten und Verletzen von Menschen wurde belohnt, sondern die Erfüllung der Gefechtsaufgabe, die Verhinderung eines Grenzdurchbruches.



Und den "Sonderurlaub" gab es auch nicht als Lohn, sondern um das Geschehene besser zu verarbeiten, heute kommt der Psychologe oder man wird hin geschickt.
Auf die Idee sind aber viele noch nicht gekommen, insbesondere die so genannten Historiker nicht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 23:29
von Beethoven | 137 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #75
[

Grün: Wer sowas an Unsinn verbreitet, hat entweder komplett keine Ahnung oder behauptet absichtlich etwas, von dem er weiß, daß es nicht stimmt. Ein Foto mit einem aufmontierten ZF hatte ich auch schon mal gesehen, aber NIE im Original. Die einzigen Fälle von AK 47 mit ZF kenne ich aus dem Bereich Zivilversion. Das bedeutet, die Automatik ist außer Betrieb gesetzt und läßt sich nicht rückgängig machen, d.h. es ist dann ein Halbautomat. Für jeden Schuss muß man wieder abdrücken, aolso wie Einzelfeuereinstellung. Es handelt sich dann wohl meist um das rumänische Fabrikat "Tigr" oder "Cugir" die gelegentlich bei Sportschützen in Gebrauch ist.




Hier siehst Du mal eine AK 74 mit Zielfernrohr.
Das gleiche ZF gab es auch für die AK 47.

Bei den meisten Einsätzen der FJ wurde das sperrige SWD nicht mit geführt. Da trug der SS der Einsatzgruppe das ZF in einer extra Tasche und wenn Ziele bis zu 600 m bekämpft werden sollten (ja das ging mit der AK) schob der SS der Einsatzgruppe das Teil auf.

Gruß

Angefügte Bilder:
SSCHÜTZE.JPG

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#115

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.02.2016 23:53
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
Das jemand bei Rot über die Ampel läuft, ist die eine Sache, sicher Regelverstoß, jetzt liegt es aber ganz eindeutig an dem Autofahrer, ob der Fußgänger dabei stirbt, oder unverletzt die andere (Strassen)Seite erreicht. Stribt der Fußganger, dann war es in jedem Fall eine gezielte Tötung, die durch NICHTS zu rechtfertigen ist.



Könnte es nicht sein, dass der Autofahrer, ob das Erstemal in so einer Situation zu sein, falsch reagiert, die falschen Dinge tut?
Das Beipsiel ist denkbar schlecht, den Autofahrer hast Du hinzu gefügt, der entstammt nicht der Feder von Beatofen.

Nehmen wir ein anderes, treffenderes.

Du sitzt auf der einen Seite eines Flusses, hast eine Scheibe Brot in der Hand und Glas Wasser.
Du schaust über den Fluss, dort sitzt auch einer, nur hat der ein Schnitzel in der Hand und ein Glas Bier.
Du möchtest gern dort rüber, doch der Fluss ist voller Krokofanten.
Du denkst Dir, wenn ich ganz schnell mache, so von Rücken zu Rücken, dass sollte mir doch glücken.
Also springst Du auf und dem Ersten auf den Rücken, in der Hoffnung es wird glücken.
Doch kurz vorm Ziel, wirds einem Krokodil zuviel und beisst Dich in den Stiel und Du jammerst dann viel, fehlt Dir doch der Stiel.

Nun kann man ja die Geschichte mit dem Stiel noch fortsetzen, aber lassen wir das.
Grenzer sind keine Autofahrer, sie liefen dort nicht spazieren sondern sie hatten einen Auftrag.
Und der Autrag war nicht so wie Du das beschreibst, Menschen zu ermorden, sondern Grenzdurchbrüche zu verhindern, im Äussersten AUCH mit der Schusswaffe.
Ob das alles so richtig war, darüber kann man ja diskutieren, haben wir hier oft getan.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#116

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.02.2016 00:01
von diefenbaker | 584 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #109
Zitat von DoreHolm im Beitrag #106


Und da steht doch tatsächlich, dass das R nicht von Rand kommt, sondern von rund

В обозначение патронов, предназначенных для комбинированного и однозарядного переломного оружия, добавили еще букву «R» начальную от немецкого слова «rund» (шляпка, рант)

Viel Spaß beim Stöbern
Moskwitschka


Grün: Das kann sich da nur um einen Irrtum handeln, wie es eben so manchmal bei Wiki passiert. Google mal unter "Patronen(Munition) ganz unten links bei Patronenboden und auch direkt unter " 7,62 x 54R". Da steht es jedesmal eindeutig: R = Rand und das ist auch logisch, denn rund sind sie alle, die Hülsen.



Ich taste mich ja langsam an das Thema ran

Klar sind alle Patronen rund. Aber kann sich das rund vielleicht auf den Kopf einer Patrone beziehen, der ja auch spitz sein kann

Moskwitschka

PS http://piterhunt.ru/library/articles/kol...ruzhiya.htm#tmr



Was an irgend einem Ende der Welt unter dem "R" verstanden wird, da kann ich mich nicht festlegen.
Im deutschsprachigen Raum steht das "R" aber tatsächlich für Rand.
Die Zentralfeuerpatronen für Büchsen werden grob in drei Gruppen eingeteilt, - mit Auszieherrille , - mit Rand, - mit Gürtel.
Das ist aber nicht wirklich wichtig, solange die Patrone eindeutig bezeichnet werden kann und Waffe und Patrone zusammenpassen. Hinter jeder Patrone steht ein international abgestimmtes umfangreiches Tabellenwerk mit Höchst- und Mindestmaßen. Weltweit gibt es vielfach für dieselbe Patronen verschiedene Bezeichnungen. Z.B. wird die 7,62x54R auch 7,62x54 Mosin oder 7,62x54 Mosin-Nagant genannt. Andere geläufige Beispiele sind 7,62 Nato = 7,62x51 = .308 Winchester oder 5,56x45 = .223 Remington. Im englischsprachigen Raum wird das "R" auch gerne klein geschrieben als "r" und wohl kaum mit Rand übersetzt. Es trägt einfach zur Eindeutigkeit der Bezeichnung bei.

Gruss Wolfgang



nach oben springen

#117

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.02.2016 07:47
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat
ZitatDie 19.VPB war ursprünglich in Basdorf stationiert. Aus mir unbekannten Gründen habe ich meine Dienstzeit aber innerhalb der 10. VPB, Blankenburger Pflasterweg verbracht.



Die 10. VPB war in Rudolstadt Bezirk Gera stationiert


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
1941ziger und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#118

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.02.2016 09:16
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #109
Zitat von DoreHolm im Beitrag #106


Und da steht doch tatsächlich, dass das R nicht von Rand kommt, sondern von rund

В обозначение патронов, предназначенных для комбинированного и однозарядного переломного оружия, добавили еще букву «R» начальную от немецкого слова «rund» (шляпка, рант)

Viel Spaß beim Stöbern
Moskwitschka


Grün: Das kann sich da nur um einen Irrtum handeln, wie es eben so manchmal bei Wiki passiert. Google mal unter "Patronen(Munition) ganz unten links bei Patronenboden und auch direkt unter " 7,62 x 54R". Da steht es jedesmal eindeutig: R = Rand und das ist auch logisch, denn rund sind sie alle, die Hülsen.



Ich taste mich ja langsam an das Thema ran

Klar sind alle Patronen rund. Aber kann sich das rund vielleicht auf den Kopf einer Patrone beziehen, der ja auch spitz sein kann

Moskwitschka

PS http://piterhunt.ru/library/articles/kol...ruzhiya.htm#tmr




Grün: Nein ! Diese Bezeichnung auf dem Patronenboden bezieht sich ausschließlich auf das Kaliber, die Hülsenlänge und Hülsenart und auch das Kurzzeichen für den Hersteller. Manchmal, bei Militärpatronen, habe ich auch bemerkt, dasß dieser Herstellerhinweis feht. Bei KK meist nur der Hersteller, also keine Kaliberangaben. Für das Geschoss sebst gelten wieder andere Bezeichnungen, die wiederum ausschließlich nur für das Geschoss gelten. Schau mal unter Wafeninfo. net Geschossbezeichnungen. Da findest Du eine Menge Kurzbezeichnungen und was die bedeuten. Ein "R" allein ist nicht dabei, auch wenn es das Rundkopfgeschoss gibt. Diese bestehen aus Blei, welches je nach Art und erwünschter Wirkung ohne Hülle, also rein, teilummantelt mit Kupfer oder vollummantelt ist. Reine Bleigeschosse sind z.B. die gängigen Kleinkaliber-Geschosse (Kaliber .22) für sportlichen Zweck, für größerkalibrige Pistolenmunition meist halb- oder vollummantelt, wie auch bei Sportschützen vielfach üblich. Das ist eine Wissenschaft für sich, die schon bei den Jägern eine große Rolle spielt. Hier mal zwei Beispiele von Patronenböden. Die linke Hülse ist von der Revolvermunition 357 Magnum, einer weit verbreiteten Munitionsart für Trommelrevolver mit einigem Bums dahinter. Der Begriff "Magnum" besagt, daß es sich für dieses Kaliber um eine stärkere Ladung handelt. G.F.L. steht als Kurzbezeichnung für den italienischen Hersteller Fiocchi Munizioni. Der rechte Boden ist der des schon oben erwähnten Mosin Nagant. 7,62 x 54 R für das Kaliber und die Hülse mit Rand, S&B für den Hersteller Sellier und Bellot, ein tschechischer Hersteller. Die "14" steht wohl für das Herstellungsjahr. Weitere Bezeichnungen finden sich dann auf der Verpackung (s. Foto am Beispiel von KK-Munition).
Die Kenner der Materie bzw. die Desinteressierten mögen mir diesen kleinen Exkurs verzeihen (da gab es schon größere und umfangreichere Schrottbeiträge hier), aber da sich Moskwitschka etwas dafür zu interessieren scheint, habe ich versucht, ein paar Dinge zu erklären.



zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.02.2016 09:20 | nach oben springen

#119

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.02.2016 09:40
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Danke @DoreHolm für Deine Mühe. Bei mir sind eigentlich nur zwei Fragen übrig geblieben:

1. Gibt es irgendwo eine allgemeine Beschreibung für die gängigen Abkürzungen bei der Klassifizierung von Patronen?

2. Verstehe ich das richtig, wenn dabei, historisch gesehen, deutsche Munitionshersteller um die Jahrthundertwende des letzten Jahrhunderts das Maß aller Dinge waren? Oder anders, kann man das auch irgendwo nachlesen? Eher allgmein, ohne im Detail auf spezielle Waffenarten einzugehen?

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#120

RE: Bummis Waffen und dessen Ausbildung

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.02.2016 10:07
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen