#61

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 00:46
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #24
@alfred,
Natürlich macht die BW auch Werbung.
Zwischen Werbung und Wehrerziehung gibt es aber einen klitzekleinen Unterschied.
@doreholm,
Das wird seitens der BW nicht aktiv gesucht oder untersucht. In der Grundausbildung wird (soll) da allerdings schon beobachtet ( werden).
Mit freundlichen Grüßen Marder


wie man einen 17 jährigen beeinflussen kann,
nur dass ist das thema.


gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#62

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 00:50
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ich widerspreche Dir ungern @vs1400 Mit 17 sind die Messen gelesen.

Ich habe ein ganz persönliches Erlebnis, dass meinem Sohn, geboren 1980 und mir, lange nachgehangen ist. Ich habe hier im Forum schon mal darüber geschrieben.

Ausgangspunkt war ein Artikel in der NBI, wo man für die NVA - für den Militärdienst Hubschrauberpiloten geworben hat.

Alles gut heute. Die Erinnerung wird bleiben.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.02.2016 00:56 | nach oben springen

#63

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 01:49
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #55
Zitat von Alfred im Beitrag #19
Marder,

mir ist nicht bekannt, dass Kinder Handgranaten geworfen haben.

Ab 14 war man Jugendlicher und ab dem Alter gab es diese Stielhandgranaten. ( Attrappen )

Zu den" Panzern " könnte @Feliks ausführlich was schreiben, da gab es auch viel Unfug zu lesen.




In der DDR gab es keine Stielhandgranaten, nur das F1-Leergehäuse (auch in Sportgeschäften frei verkäuflich). Wurfmittel mit "Stiel", damit meinst Du eher die Turnkeulen, die eventuell von älternen Sportlehren mit Wehrmachtserfahrung (bzw. nach deren Anleitung) wie eine Stielhandgranate benutzt wurden.


... anbei zwei Bilder zu den sogenannten >Wurfkeulen< im DDR-Sportunterricht:



... hat eigentlich nichts mit >>älteren Sportlehrern mit Wehrmachtserfahrung<< zu tun ...



Edit meinte noch: Quelle: https://www.google.de/search?q=wurfkeule...4ChCwBAgu&dpr=1


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
vs1400, DoreHolm, damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.02.2016 01:53 | nach oben springen

#64

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 01:50
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #62
Ich widerspreche Dir ungern @vs1400 Mit 17 sind die Messen gelesen.

Ich habe ein ganz persönliches Erlebnis, dass meinem Sohn, geboren 1980 und mir, lange nachgehangen ist. Ich habe hier im Forum schon mal darüber geschrieben.

Ausgangspunkt war ein Artikel in der NBI, wo man für die NVA - für den Militärdienst Hubschrauberpiloten geworben hat.

Alles gut heute. Die Erinnerung wird bleiben.

Moskwitschka


bei mir kommst du mit dieser aussage nicht wirklich durch, Moskwitschka,
denn sie hat nichts mit dem eigentlichen thema zu tun.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#65

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 02:00
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Büdinger im Beitrag #63


... anbei zwei Bilder zu den sogenannten >Wurfkeulen< im DDR-Sportunterricht:

... hat eigentlich nichts mit >>älteren Sportlehrern mit Wehrmachtserfahrung<< zu tun ...


du bist demnach wohl eher auch der meinung, Bündiger,
dass 17 jährige diesen beruf , im heute, wählen dürfen sollten?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#66

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 02:07
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo @vs1400 ,

versuch mal meinen Nick langsam zu lesen ... ich habe mal zehn Jahre in Büdingen/Oberhessen im Wetteraukreis mein Domizil gehabt ...

Zu Deiner Frage kurz und bündig die Antwort: Ja.

LG

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
Fritze, vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 07:39
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #52
Zitat von Harsberg im Beitrag #12
Da möchte ich nur mal darauf hinweisen, dass in der DDR auch Minderjährige in den bewaffneten Kräften gedient haben.


Für den Dienst in NVA und VP mußte man volljährig sein. Die GST war keine Armee, sondern eine Art Schützenverein, nur mit Kleinkaliberwaffen. Ab welchen Alter durfte man in der BRD im Verein damals mit KK-Waffen schießen?


ja und die Erde ist eine Scheibe....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 09:56
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #55
Zitat von Alfred im Beitrag #19
Marder,

mir ist nicht bekannt, dass Kinder Handgranaten geworfen haben.

Ab 14 war man Jugendlicher und ab dem Alter gab es diese Stielhandgranaten. ( Attrappen )

Zu den" Panzern " könnte @Feliks ausführlich was schreiben, da gab es auch viel Unfug zu lesen.




In der DDR gab es keine Stielhandgranaten, nur das F1-Leergehäuse (auch in Sportgeschäften frei verkäuflich). Wurfmittel mit "Stiel", damit meinst Du eher die Turnkeulen, die eventuell von älternen Sportlehren mit Wehrmachtserfahrung (bzw. nach deren Anleitung) wie eine Stielhandgranate benutzt wurden.


Grün: Widerspruch. Ich kann mich genau daran erinnern, damals auch mit Stielhandgranaten-Attrappen geworfen zu haben. Ansonsten eben auch die leeren Mäntel der Verteidigungsgranaten.
Anmerkung: Sehe gerade, daß Büdinger in #63 das schon geschrieben hatte.



zuletzt bearbeitet 08.02.2016 09:57 | nach oben springen

#69

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 10:02
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

In der DDR gab es keine Stielhandgranaten

Da warste wohl einige mal nicht Anwesend

"Neulich fiel es mir wieder ein, eine völlig irreale Übung im Sportunterricht. Bei schönem Wetter fand der Sportunterricht draußen auf dem Schulhof oder auf dem nahe gelegenen Sportplatz statt. Neben den ganz normalen Sportarten wie Weitsprung, 100 Meter Lauf oder Liegestütze erinnere ich mich auch an die Sportübung Handgranatenweitwurf,"

Angefügte Bilder:
ddr-schulsport-2.jpg

IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 10:04
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #67
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #52
Zitat von Harsberg im Beitrag #12
Da möchte ich nur mal darauf hinweisen, dass in der DDR auch Minderjährige in den bewaffneten Kräften gedient haben.


Für den Dienst in NVA und VP mußte man volljährig sein. Die GST war keine Armee, sondern eine Art Schützenverein, nur mit Kleinkaliberwaffen. Ab welchen Alter durfte man in der BRD im Verein damals mit KK-Waffen schießen?


ja und die Erde ist eine Scheibe....


Aus der GST wurden nicht nur künftige NVA-Soldaten mit speziellen Erfahrungen (Kfz, Funken, Fliegen, Fallschirm u.a.) gezogen, sondern auch die Spitzensportler für Welt- und Olympiamannschaften, eben wie aus den heutigen Schießsportvereinen ebenso. Also doch eine Art Sportclub mit militärischen Hintergedanken der Führenden. Den Mitgliedern war´s weitestgehend egal und sie machten sich auch kaum einen Kopf darüber. Sie wollten Spaß haben, für geringes Geld einer ansonsten teuren Sportart nachgehen oder zu sportlichen Lorbeeren zu gelangen.



Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.02.2016 10:04 | nach oben springen

#71

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 10:04
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Hier kann man es nachlesen 40 jahre DDR
http://www.40-jahre-ddr.de/64/handgranatenweitwurf/


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 10:06
von Alfred | 6.841 Beiträge

Kinder haben dieses Teil aber nicht geworfen.

Da wäre wohl der Arm abgefallen.

Da gab es den Schlagballweitwurf.


zuletzt bearbeitet 08.02.2016 10:06 | nach oben springen

#73

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 10:07
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #72
Kinder haben dieses Teil aber nicht geworfen.

Da wäre wohl der Arm abgefallen.

Da gab es den Schlagballweitwurf.



Bis zu welchem Alter geht denn Kind ?


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#74

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 11:43
von Marder | 1.413 Beiträge

Bis 14 wurde hier geschrieben. Danach war man Jugendlicher!


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 11:58
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #73
Zitat von Alfred im Beitrag #72
Kinder haben dieses Teil aber nicht geworfen.

Da wäre wohl der Arm abgefallen.

Da gab es den Schlagballweitwurf.



Bis zu welchem Alter geht denn Kind ?


Musst Du doch selbst wissen, ab wann Du diese "Handgranate" geworfen hast.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 11:59
von damals wars | 12.113 Beiträge

Wir haben uns im Sportunterricht immer nur verteidigt.

http://peters-ada.de/augenzeuge_iii.htm


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 08.02.2016 12:08 | nach oben springen

#77

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 08.02.2016 14:31
von schulzi | 1.756 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #75
Zitat von Pit 59 im Beitrag #73
Zitat von Alfred im Beitrag #72
Kinder haben dieses Teil aber nicht geworfen.

Da wäre wohl der Arm abgefallen.

Da gab es den Schlagballweitwurf.



Bis zu welchem Alter geht denn Kind ?


Musst Du doch selbst wissen, ab wann Du diese "Handgranate" geworfen hast.


Ab der 8.Klasse und dann in der Berufsschule


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 09.02.2016 00:11
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Büdinger im Beitrag #66
Hallo @vs1400 ,

versuch mal meinen Nick langsam zu lesen ... ich habe mal zehn Jahre in Büdingen/Oberhessen im Wetteraukreis mein Domizil gehabt ...

Zu Deiner Frage kurz und bündig die Antwort: Ja.

LG

Ricardo



ich bin doch etwas erstaunt über diverse befürwortungen.

abgesehen von diesem thema,
ist es im forum doch eher erkennbar, dass sich viele mit der situation überfordert fühlten und sie waren mindestens 18 jahre jung.

alle hatten jedoch ne abgeschlossene ausbildung.

gruß vs ... und sorry für diesen schreibfehler.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#79

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 09.02.2016 00:37
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo @vs1400 ,

meine Meinung dazu ist, das es damals Wehrdienstpflichtige waren, welche ihren Dienst ableisten mussten.
Ob sie wollten oder nicht.

Habe ich aber einen Berufswunsch, das Militär betreffend, sollte man so zeitig wie möglich mit der
Ausbildung beginnen. Wenn es der Gesetzgeber zulässt, auch minderjährig.

Hinzu kommt, sollte die betreffende Person merken, dass es doch nicht so richtig zum eigenen
Leben passt, kann dieser Exkurs in militärische Welten kurzfristig beendet werden.

LG

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
vs1400 und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: Minderjährige in der Bundeswehr

in Themen vom Tage 09.02.2016 01:25
von vs1400 | 2.376 Beiträge

danke Büdinger,

es macht eben schon einen unterschied, wie man seine antwort darstellt.
nen nein ist halt nicht wirklich informativ.


ok, ich bin diesbezüglich jedoch komplett anders gestrickt und eher der ansicht,
dass man ohne einen grundsatz an lebenserfahrung und dies ist eben zb. eine lehre mit mindestens realschulabschluss,
diesen weg nicht einschlagen dürfte, sollte.

eine zivile ausbildung und deren verpflichtung, nach abschluss der schule, wird wohl eher keine bzw. wenige wirkliche berufssoldaten hervorbringen.
dies wurde schon vor 1989 erkannt, denn es gab wohl eher massig zeitsoldaten die nicht studieren wollten.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
77 14.12.2013 16:12goto
von glasi • Zugriffe: 4061
Bundeswehr baut gigantische Kampfstadt in der Heide
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
46 16.07.2012 07:44goto
von Polter • Zugriffe: 2540
Maulkorb für die Bundeswehr - Inspekteure
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
2 13.02.2012 09:54goto
von Wolle76 • Zugriffe: 330
lustiges Gespräch zwischen einem älteren Gedienten bei den GT mit jungen Leuten von der Bundeswehr
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Thomas-Porta
10 06.04.2011 10:27goto
von GZB1 • Zugriffe: 2229
Bundeswehr plant Werbekampagne bei "Bild"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von xxxx
4 24.02.2011 11:53goto
von GZB1 • Zugriffe: 609

Besucher
12 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 834 Gäste und 55 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557117 Beiträge.

Heute waren 55 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen