#381

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:11
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Ich lese aus einigen, mehreren Beiträgen heraus ,dass es eben geschlossen werden soll.!
Bin mir auch dabei sicher das es nicht mehr oder weniger über die Kosten geht.
Nein.
Es ist eben noch ein Schandfleck da, der immer wieder hervorgerufen wird. Und damit sollte doch ein Ende sein.


nach oben springen

#382

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:15
von zast (gelöscht)
avatar

Zitat von G.Michael im Beitrag #378
Hallo, ja, der Herr mit der Startnummer 65.
Erklär doch mal woher Du Deine Erkenntnisse nimmst, per PM ging es doch. Du würdest etwas mehr Verständnis finden.
Gerd


Ich ringe nicht um Verständniss. Ich schildere die Dinge aus einer anderen Perspektive. Wenn Du meine PN meinst, dann erkennst Du doch meine Einstellung zu der DDR.


nach oben springen

#383

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #381
Ich lese aus einigen, mehreren Beiträgen heraus ,dass es eben geschlossen werden soll.!
Bin mir auch dabei sicher das es nicht mehr oder weniger über die Kosten geht.
Nein.
Es ist eben noch ein Schandfleck da, der immer wieder hervorgerufen wird. Und damit sollte doch ein Ende sein.


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


passport, Fritze und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#384

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:37
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #383


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Alfred,jetzt verstehe ich dich aber nicht ganz
Willst Du damit sagen, dass die Bearbeiter für (Vertrauen) und Missbrauch geschult wurden ?
Und, dass somit ein gesamt negatives Bild auf die BStU ausgestrahlt wird?
Oder, verstehe ich jetzt wieder alles falsch, wie immer?


nach oben springen

#385

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:40
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

@Alfred Bitte bitte erklär es ihm ausführlicher


Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#386

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:48
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #384
Zitat von Alfred im Beitrag #383


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Alfred,jetzt verstehe ich dich aber nicht ganz
Willst Du damit sagen, dass die Bearbeiter für (Vertrauen) und Missbrauch geschult wurden ?
Und, dass somit ein gesamt negatives Bild auf die BStU ausgestrahlt wird?
Oder, verstehe ich jetzt wieder alles falsch, wie immer?



Harra,

einfach mal die Zeit nehmen und das Stasi - Unterlagen - Gesetz lesen.

Wenn man dies richtig liest, wird jeden klar, dass es nicht um einen objektiven Umgang mit den Unterlagen gehen kann. Es gibt z.B. die verschiedensten Einschränkungen warum was nicht geht.

So habe ich z.B. keinen Zugang zu den Unterlagen, die in "meinen" Panzerschränken hingen. Weil ich als "Täter" gelte. Und so geht es fast allen ehemaligen Mitarbeitern. Würde ich z.B. hier jetzt einiges aus meinen Arbeitsbereich schreiben, würde von einigen kommen, dies glaubst du doch selbst nicht. Würden andere und ich an die Unterlagen kommen, wäre dies alles kein Problem, es ließe sich alles belegen.


zuletzt bearbeitet 12.03.2016 19:49 | nach oben springen

#387

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 19:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat @zast

Ich ringe nicht um Verständniss. Ich schildere die Dinge aus einer anderen Perspektive. Wenn Du meine PN meinst, dann erkennst Du doch meine Einstellung zu der DDR.

Genau diese meinte ich. Dem Einäugigen fehlt das räumliche Sehen. Du könntest auch ein paar Zeilen darauf verwenden was es mit den Busladungen auf
sich hatte.
Gerd


nach oben springen

#388

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 20:02
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #386
Zitat von Harra318 im Beitrag #384
Zitat von Alfred im Beitrag #383


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Alfred,jetzt verstehe ich dich aber nicht ganz
Willst Du damit sagen, dass die Bearbeiter für (Vertrauen) und Missbrauch geschult wurden ?
Und, dass somit ein gesamt negatives Bild auf die BStU ausgestrahlt wird?
Oder, verstehe ich jetzt wieder alles falsch, wie immer?



Harra,

einfach mal die Zeit nehmen und das Stasi - Unterlagen - Gesetz lesen.

Wenn man dies richtig liest, wird jeden klar, dass es nicht um einen objektiven Umgang mit den Unterlagen gehen kann. Es gibt z.B. die verschiedensten Einschränkungen warum was nicht geht.

So habe ich z.B. keinen Zugang zu den Unterlagen, die in "meinen" Panzerschränken hingen. Weil ich als "Täter" gelte. Und so geht es fast allen ehemaligen Mitarbeitern. Würde ich z.B. hier jetzt einiges aus meinen Arbeitsbereich schreiben, würde von einigen kommen, dies glaubst du doch selbst nicht. Würden andere und ich an die Unterlagen kommen, wäre dies alles kein Problem, es ließe sich alles belegen.


Nun Alfred, der Panzerschrank ist so etwas wie ein berufsbiografischer Fahrtenschreiber, um wenn ich das mal mit meiner Arbeit vergleiche, müßte ein Täter doch auch das Recht haben, diese Aufzeichnungen zu interpretieren.
Wenn es bei der Bahn Unfälle gibt, wird dem Verursacher genau diese Datei vorgelegt und er kann sich zum konkreten Fahrtverlauf äußern, das ist selbst wenn es Tote gegeben hat sein Grundrecht.
Wenn es wirklich so ist, daß euch Tätern das im konkreten Einzelfall vorenthalten werden sollte, genau diese Originalakten zu interpretieren wird euch Tätern ein Grundrecht aberkannt und der Staat/ die Behörde wäre selbst ein Instrument des Unrechts.
Sollte diese Behörde tatsächlich auf die konkrete Forderung hin das letzte Mosaiksteinchen zur Aufklärung möglicher Unrechtsszenarien im Panzerschrank verschließen, wäre sie nicht nur überflüssig sondern ein neues Problem.
Wäre schön, wenn man einen solchen Verdacht ausräumen könnte.



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#389

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 20:04
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #386


Harra,

einfach mal die Zeit nehmen und das Stasi - Unterlagen - Gesetz lesen.

Wenn man dies richtig liest, wird jeden klar, dass es nicht um einen objektiven Umgang mit den Unterlagen gehen kann. Es gibt z.B. die verschiedensten Einschränkungen warum was nicht geht.

So habe ich z.B. keinen Zugang zu den Unterlagen, die in "meinen" Panzerschränken hingen. Weil ich als "Täter" gelte. Und so geht es fast allen ehemaligen Mitarbeitern. Würde ich z.B. hier jetzt einiges aus meinen Arbeitsbereich schreiben, würde von einigen kommen, dies glaubst du doch selbst nicht. Würden andere und ich an die Unterlagen kommen, wäre dies alles kein Problem, es ließe sich alles belegen.


Als gutgläubiger Mensch, gebe ich dir da zum Teil auch Verständnis,@Alfred.
In dieser Beziehung müsste es auch eine Verjährungsfrist geben, aus meiner Sicht gesehen.
Schließlich schreiben wir heute das Jahr 2016.

Aber,……… wie gesagt, ich als gutgläubiger Mensch.

Die Bearbeiter von der BStU sehen es auch heute noch aus einem anderen Blickwinkel als Du.
Daran wird sich auch nichts ändern solange diese Einrichtung besteht.
Ich will nicht sagen es war ein menschliches Verbrechen, aber menschlich war es auch nicht was ........,........ wurde.


nach oben springen

#390

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 20:06
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hackel,

ich kenne bis heute keinen ehemaligen MA den es genehmigt wurde - z.B. für entsprechende Publikationen - "seine" Akten zu nutzten.

Es gibt auch Veröffentlichungen, wo entsprechende Schreiben der Behörde zu lesen sind. Müsste ich mal suchen.


nach oben springen

#391

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 20:51
von Hanum83 | 4.707 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #383
Zitat von Harra318 im Beitrag #381
Ich lese aus einigen, mehreren Beiträgen heraus ,dass es eben geschlossen werden soll.!
Bin mir auch dabei sicher das es nicht mehr oder weniger über die Kosten geht.
Nein.
Es ist eben noch ein Schandfleck da, der immer wieder hervorgerufen wird. Und damit sollte doch ein Ende sein.


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Gottchen, mir kommen die Tränen.
Ihr armen bedauenswerten Ex-MA, wie böse wird euch mitgespielt mit der ganz pösen BStU, wirklich, und dann noch Heinz Knabe obendruff.
Euer Verein war auch nicht gerade zimperlich glaub ich.
Aber stimmt ja, ihr habt ja nur Mörder und bitterböse Westagenten gefangen, alles super.
Hört doch mal auf mit dem ewigen Geheule, eigentlich seit ihr relativ gut weggekommen würd ich meinen.
Wenn man hier den ganzen Schnadatterich ließt, ihr seid abgewickelt und gut, wenn die Leute noch mal in die Akten gucken wollen um zu sehen was ihr an Unfug fabriziert habt, bitte schön, was habt denn speziell ihr dagegen frag ich mich, gerade ihr solltet eigentlich den Ball flacher als flach halten.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
linamax, Sperrbrecher, Pit 59 und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.03.2016 21:02 | nach oben springen

#392

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 21:22
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #391
Zitat von Alfred im Beitrag #383
Zitat von Harra318 im Beitrag #381
Ich lese aus einigen, mehreren Beiträgen heraus ,dass es eben geschlossen werden soll.!
Bin mir auch dabei sicher das es nicht mehr oder weniger über die Kosten geht.
Nein.
Es ist eben noch ein Schandfleck da, der immer wieder hervorgerufen wird. Und damit sollte doch ein Ende sein.


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Gottchen, mir kommen die Tränen.
Ihr armen bedauenswerten Ex-MA, wie böse wird euch mitgespielt mit der ganz pösen BStU, wirklich, und dann noch Heinz Knabe obendruff.
Euer Verein war auch nicht gerade zimperlich glaub ich.
Aber stimmt ja, ihr habt ja nur Mörder und bitterböse Westagenten gefangen, alles super.
Hört doch mal auf mit dem ewigen Geheule, eigentlich seit ihr relativ gut weggekommen würd ich meinen.
Wenn man hier den ganzen Schnadatterich ließt, ihr seid abgewickelt und gut, wenn die Leute noch mal in die Akten gucken wollen um zu sehen was ihr an Unfug fabriziert habt, bitte schön, was habt denn speziell ihr dagegen frag ich mich, gerade ihr solltet eigentlich den Ball flacher als flach halten.



Wenn Du meine Beiträge verstehend lesen würdest, müsstest Du wohl anders urteilen.

Aber rund 25 Jahre einseitiges Medienfeuerwerk hinterlassen nun mal Spuren.


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#393

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 21:24
von Hanum83 | 4.707 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #392
Zitat von Hanum83 im Beitrag #391
Zitat von Alfred im Beitrag #383
Zitat von Harra318 im Beitrag #381
Ich lese aus einigen, mehreren Beiträgen heraus ,dass es eben geschlossen werden soll.!
Bin mir auch dabei sicher das es nicht mehr oder weniger über die Kosten geht.
Nein.
Es ist eben noch ein Schandfleck da, der immer wieder hervorgerufen wird. Und damit sollte doch ein Ende sein.


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Gottchen, mir kommen die Tränen.
Ihr armen bedauenswerten Ex-MA, wie böse wird euch mitgespielt mit der ganz pösen BStU, wirklich, und dann noch Heinz Knabe obendruff.
Euer Verein war auch nicht gerade zimperlich glaub ich.
Aber stimmt ja, ihr habt ja nur Mörder und bitterböse Westagenten gefangen, alles super.
Hört doch mal auf mit dem ewigen Geheule, eigentlich seit ihr relativ gut weggekommen würd ich meinen.
Wenn man hier den ganzen Schnadatterich ließt, ihr seid abgewickelt und gut, wenn die Leute noch mal in die Akten gucken wollen um zu sehen was ihr an Unfug fabriziert habt, bitte schön, was habt denn speziell ihr dagegen frag ich mich, gerade ihr solltet eigentlich den Ball flacher als flach halten.



Wenn Du meine Beiträge verstehend lesen würdest, müsstest Du wohl anders urteilen.

Aber rund 25 Jahre einseitiges Medienfeuerwerk hinterlassen nun mal Spuren.


Bei mir hinterlässt kein Medienfeuerwerk irgendwelche Spuren, so blöd das ich mir keine eigene Meinung bilden kann bin ich nicht, auch wenn du das vermutlich nicht glauben wirst


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#394

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 21:27
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #392

Aber rund 25 Jahre einseitiges Medienfeuerwerk hinterlassen nun mal Spuren.


Naja @ Alfred, wenigstens hast Du es kapiert!
Hoffentlich folgen Dir noch mehrere! ( )


nach oben springen

#395

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 21:55
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #393
Zitat von Alfred im Beitrag #392
Zitat von Hanum83 im Beitrag #391
Zitat von Alfred im Beitrag #383
Zitat von Harra318 im Beitrag #381
Ich lese aus einigen, mehreren Beiträgen heraus ,dass es eben geschlossen werden soll.!
Bin mir auch dabei sicher das es nicht mehr oder weniger über die Kosten geht.
Nein.
Es ist eben noch ein Schandfleck da, der immer wieder hervorgerufen wird. Und damit sollte doch ein Ende sein.


Hallo,

wenn die Behörde mit den Unterlagen einen ordentlichen Umgang pflegen würde, dürfte es einige Kritiker weniger geben.

Da müsste man bei den Grundlagen anfangen zu diskutieren, ob die Behörde in dieser Art überhaupt notwendig war.

Und da sage ich auch klar, NEIN.


Gottchen, mir kommen die Tränen.
Ihr armen bedauenswerten Ex-MA, wie böse wird euch mitgespielt mit der ganz pösen BStU, wirklich, und dann noch Heinz Knabe obendruff.
Euer Verein war auch nicht gerade zimperlich glaub ich.
Aber stimmt ja, ihr habt ja nur Mörder und bitterböse Westagenten gefangen, alles super.
Hört doch mal auf mit dem ewigen Geheule, eigentlich seit ihr relativ gut weggekommen würd ich meinen.
Wenn man hier den ganzen Schnadatterich ließt, ihr seid abgewickelt und gut, wenn die Leute noch mal in die Akten gucken wollen um zu sehen was ihr an Unfug fabriziert habt, bitte schön, was habt denn speziell ihr dagegen frag ich mich, gerade ihr solltet eigentlich den Ball flacher als flach halten.



Wenn Du meine Beiträge verstehend lesen würdest, müsstest Du wohl anders urteilen.

Aber rund 25 Jahre einseitiges Medienfeuerwerk hinterlassen nun mal Spuren.


Bei mir hinterlässt kein Medienfeuerwerk irgendwelche Spuren, so blöd das ich mir keine eigene Meinung bilden kann bin ich nicht, auch wenn du das vermutlich nicht glauben wirst



Auf welcher Grundlage bildest Du dir denn deine Meinung ?


nach oben springen

#396

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 21:58
von Hanum83 | 4.707 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #395


Aber rund 25 Jahre einseitiges Medienfeuerwerk hinterlassen nun mal Spuren.

Bei mir hinterlässt kein Medienfeuerwerk irgendwelche Spuren, so blöd das ich mir keine eigene Meinung bilden kann bin ich nicht, auch wenn du das vermutlich nicht glauben wirst


Auf welcher Grundlage bildest Du dir denn deine Meinung ?


Auf der Grundlage meiner Augen und meines Kopfes, ich kann lesen und das Gelesene sogar verarbeiten, auf dieser Grundlage entsteht dann innerlich bei mir eine Meinung.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 12.03.2016 21:58 | nach oben springen

#397

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 22:22
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hoffentlich hast Du immer das richtige gelesen ..


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#398

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 22:23
von Fritze | 3.474 Beiträge

Auf der Grundlage meiner Augen und meines Kopfes, ich kann lesen und das Gelesene sogar verarbeiten, auf dieser Grundlage entsteht dann innerlich bei mir eine Meinung

Deine Meinung sei Dir belassen Andreas ! Aber jeder hat seine eigene Meinung ! Und die muss ja nicht allen gefallen !

Die Meinung des Anderen muss man nicht übernehmen ,aber man"kann "sie respektieren !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#399

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 22:28
von Hanum83 | 4.707 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #398
Auf der Grundlage meiner Augen und meines Kopfes, ich kann lesen und das Gelesene sogar verarbeiten, auf dieser Grundlage entsteht dann innerlich bei mir eine Meinung

Deine Meinung sei Dir belassen Andreas ! Aber jeder hat seine eigene Meinung ! Und die muss ja nicht allen gefallen !

Die Meinung des Anderen muss man nicht übernehmen ,aber man"kann "sie respektieren !









Ich respektiere doch andere Meinungen, hindert mich aber nicht meine eigene zu schreiben, wenn mich dann Alfred so hinstellt als wär ich ein geistiger Vollhonk kann ich doch auch drauf reagieren, denk ich jedenfalls


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#400

RE: Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.03.2016 22:34
von Fritze | 3.474 Beiträge

Na na ,das kann ich aber nicht nachvollziehen ! Er hat Dir nur Fragen gestellt .

Aber lassen wir das ! Sind doch alles Zeitzeugen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen