#61

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2016 21:54
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Bei mir wurde kein Ausweis gezeigt
tho


nach oben springen

#62

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2016 22:01
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #61
Bei mir wurde kein Ausweis gezeigt
tho


Das kann nun mehreres bedeuten Thomas ! Entweder hast Du nie einen solchen Ausweis gesehen oder sie haben Dich einfach so abgeholt !

Der User ,welcher hier schon länger liest ,kann sich evetuell einen Reim machen ,aber unsere Neulinge und Wenigleser
sehen nicht unbedingt einen Sinn in Deiner Äusserung !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#63

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2016 22:13
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Ich wurde 1967 von 2 Herren zu einer Klärung einer Handlung (oder so ähnlich) gebeten mitzukommen.
Dort war ich von ca 9 - 17 Uhr,


Ostlandritter, Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2016 23:07
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #63
Ich wurde 1967 von 2 Herren zu einer Klärung einer Handlung (oder so ähnlich) gebeten mitzukommen.
Dort war ich von ca 9 - 17 Uhr,


" Klärung eines Sachverhaltes " war die übliche Formulierung ,- sowohl bei der VP als auch beim MfS


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.02.2016 02:07
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #61
Bei mir wurde kein Ausweis gezeigt
tho

Mir zeigte man einen Polizeiausweis und erst dann im "Verhörraum" (einen Zimmer bei der Gemeindeverwaltung),
besagten Klappfix vom MfS.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2016 02:08 | nach oben springen

#66

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.02.2016 02:45
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #3
Zitat von hanseatin im Beitrag #2
Ich verstehe nicht was ist klappfix?


Der Klappfix => Spitzname des MfS-Dienstausweis. Wurde auch als der "liebe Gott" bezeichnet.
Aufgeklappt hat er dem Inhaber fast jede Tür geöffnet.
Gerd


Na ja, eher nicht.
Ich kenne durchaus nicht nur "Klappfixe" vom MfS. Wir von der VP/Schutzpolizei hatten im Format etwas größer ebenfalls Klappfixe und die Kripo neben der Kripomarke auch.
"Klappfix" hieß das Teil, weil es aufklappbar war und sich so in einer Lederhülle mit Foliefenster innen befand, das im geöffneten Ausweis nur der Name, das Bild und auf der gegenüberliegenden Seite die Dienststelle zu lesen war. Muss mal gucken, irgendwo habe ich meine Hülle aus Kripozeiten noch.
Die Hülle der Schutzpolizei war von schwarzem Leder, jene der Kripo hatte mehr graues Leder und war im Format etwas kleiner. Die Hülle vom MfS-Klappfix entsprach, glaube ich der Kripohülle. Die Ausweise der Schutzpolizei hatten einen grünen Einband, jene der Kripo mehr grau. beim MfS weiß ich es nicht. An der Hülle des Klappfixes befand sich eine Öse, an der war jeweils ein etwa 30 cm langes, dünnes Lederband mit einem Knopfloch am anderen Ende befestigt. Das hatte man an einem Knopf der Uniformjacke bzw. des Uniformhemdes oder des zivilen Hemdes zu befestigen um den Ausweis vor Verlust zu schützen. Ähnlich, wie die Kripomarke mit einer Kette an der Hose befestigt wurde.
Mit dem MfS hatte ich in Berlin-Karlshorst oder später beim K-Dauerdienst öfter zu tun. Immer zu Dienstbeginn und zu Dienstende bei der gegenseitigen Absprache. Von deren Seite kam ihr Klappfix nur zum Einsatz, wenn es sein musste. Denn es war kein Problem für mich gegenzufragen und mich zu beschweren. Ein einziges Mal kam jemand vom MfS auf die glorreiche Idee, das Teil zu mißbrauchen. Das war an meinem Heimatort in meinem Hegebezirk, als plötzlich zwei Mann dort zur besten Hirschbrunftzeit herumhirschten und mir in die Quere kamen. Als ich wissen wollte, wie die Übung wohl heißt, hielt mir einer seinen Ausweis unter die Nase mit der Bemerkung, er wolle Hirsche hören. Glaubhaft hin oder her, entsprechend sauer wies ich ihn auf die dienstlichen Grenzen hin und kündigte eine Beschwerde an. Diese brauchte ich aber gar nicht zu verzapfen, er hat sich selbst vorsorglich "angezeigt" und ward im Heimatort nicht mehr gesehen. Die Sache war noch lange Gesprächsthema in der Jägerschaft.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


hanseatin, RudiEK89 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2016 02:47 | nach oben springen

#67

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.02.2016 17:24
von zast (gelöscht)
avatar

Hallo passport,
Du warst doch beim Passkontrolldienst der DDR? Wenn´s stimmt fahre ich fort, wenn´s nicht stimmt nehme ich die folgende Aussage zurück.

Also, die PKE gehörte doch zum Staatssicherheitsdienst der DDR, also warst Du demzufolge Mitarbeiter dieser Organisation. Dann wirst Du auch kein Verständnis für solche Leute haben. die Deine damalige Tätigkeit kritisch betrachten und deshalb alles abwiegeln was Deinem Bild von der Stasi widerfährt.
Zugeben, dass etwas nicht gut war, das gehört zur Vergangenheitsbewältigung. Schön reden hilft da nix.


nach oben springen

#68

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.02.2016 17:31
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von zast im Beitrag #67
Hallo passport,
Du warst doch beim Passkontrolldienst der DDR? Wenn´s stimmt fahre ich fort, wenn´s nicht stimmt nehme ich die folgende Aussage zurück.

Also, die PKE gehörte doch zum Staatssicherheitsdienst der DDR, also warst Du demzufolge Mitarbeiter dieser Organisation. Dann wirst Du auch kein Verständnis für solche Leute haben. die Deine damalige Tätigkeit kritisch betrachten und deshalb alles abwiegeln was Deinem Bild von der Stasi widerfährt.
Zugeben, dass etwas nicht gut war, das gehört zur Vergangenheitsbewältigung. Schön reden hilft da nix.


Zast,

würdest Du dir die Zeit nehmen und mal einige Beiträge von Passport lesen, würdest Du nicht zu dieser Einschätzung kommen.

Es geht nicht ums schön reden, sondern um eine objektive Darstellung.


passport und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.02.2016 17:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von zast im Beitrag #67
Hallo passport,
Du warst doch beim Passkontrolldienst der DDR? Wenn´s stimmt fahre ich fort, wenn´s nicht stimmt nehme ich die folgende Aussage zurück.

Also, die PKE gehörte doch zum Staatssicherheitsdienst der DDR, also warst Du demzufolge Mitarbeiter dieser Organisation. Dann wirst Du auch kein Verständnis für solche Leute haben. die Deine damalige Tätigkeit kritisch betrachten und deshalb alles abwiegeln was Deinem Bild von der Stasi widerfährt.
Zugeben, dass etwas nicht gut war, das gehört zur Vergangenheitsbewältigung. Schön reden hilft da nix.


Na wie krank bist Du denn? MfS , Alles durch einen Trichter in einen Topf und gut ist oder wie?
Verschaff Dir erstmal einen Überblick bevor Du hier über das Thema sinnierst.
Glaubst Du das der einfache Objektschützer vor dem US- Kosulat in Leipzig das gleiche Kaliber wie ein Markus Wolf hatte?
Gerd


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.02.2016 21:07
von passport | 2.639 Beiträge

Zitat von zast im Beitrag #67
Hallo passport,
Du warst doch beim Passkontrolldienst der DDR? Wenn´s stimmt fahre ich fort, wenn´s nicht stimmt nehme ich die folgende Aussage zurück.

Also, die PKE gehörte doch zum Staatssicherheitsdienst der DDR, also warst Du demzufolge Mitarbeiter dieser Organisation. Dann wirst Du auch kein Verständnis für solche Leute haben. die Deine damalige Tätigkeit kritisch betrachten und deshalb alles abwiegeln was Deinem Bild von der Stasi widerfährt.
Zugeben, dass etwas nicht gut war, das gehört zur Vergangenheitsbewältigung. Schön reden hilft da nix.




Hallo @zast

Eigentlich steht es ja im meinen Profil wo ich tätig war. Aber für Dich mach ich mal eine Ausnahme.
Richtig, ich war MA im Ministerium für Staatssicherheit, BVfS Magdeburg, Abt. VI, PKE Marienborn/ Autobahn. Meine Aufgabe und natürlich aller Passkontrolleur war es :

Zitat aus dem Buch unseres langjährigen Mitgliedes @PKE : Guten Tag, Passkontrolle der DDR

Sicherung, Kontrolle und Überwachung des Ein- und Ausreiseverkehrs sowie des Transitverkehrs
Durchsetzung der Visahoheit der DDR und Fahndungsprozeß im grenzüberschreitenden Reiseverkehr
Verhinderung von Mißbrauchshandlungen im grenzüberschreitenden Reiseverkehr
Gewährleistung der Sicherheit der DDR und des Lebens ihrer Bürger

Bei dieser Tätigkeit kam ich mit tausenden Reisenden der unterschiedlichsten Nationen und auch Weltanschauung zusammen. In den meisten Fällen war es nur ein "Guten Tag" bzw. " Auf Wiedersehen" wärend der Kontrolle. Aber im Laufe von 15 Dienstjahren nur bei Passkontrolle wurden, aufgrund unterschiedlichster Situationen und Problembehandlungen, auch Gespräche mit den Reisenden geführt. Da lernt man die unterschiedlichsten Menschentypen kennen und mit ihnen zu kommunizieren. Der ehem. User Rabe und ich haben hier im Forum viele Berichte und Darstellungen über diese, unsere Tätigkeit geschrieben. Ein paar Dutzend User kennen mich von 2 Führungen auf der Güst Marienborn. Ich denke das ich sachlich und objektiv über die Passkontrolle berichtet habe.

Wenig bzw. kein Verständnis habe ich für Darstellungen die falsch, verzerrt oder verlogen sind über das Leben bzw. Arbeit in der DDR und ihrer Sicherheitsorgane im Stil a la H. Knabe. Jeder User hat zu unterschiedlichsten Zeiten und Bedingungen seine eigene Erfahrungen und Erlebnisse in - oder ausserhalb der DDR gemacht. Das wird von mir respektiert. Bei Unklarheiten gibt es Nachfragen im Thread oder PN. Aber wer hier ohne ausreichende Beweise / Nachweise oder Dokumente Schauermärchen schreibt, andere User wegen ihrer Vergangenheit und Geschichte diffamiert bekommt schon einmal eine deftige Antwort !

passport


seaman, Pitti53, 1941ziger, EK87II, Signalobermaat und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2016 12:26 | nach oben springen

#71

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 14:34
von zast (gelöscht)
avatar

Antwort zu #68 Alfred, #69 G. Michael und #70 passport

Nachdem sich drei stramme Parteifreunde der Vergangenheit ordentlich verbal oder auch "objektiv" ausgelassen haben, insbesondere G. Michael der mich als krank bezeichnete, habe ich gemerkt, dass ich einen Nerv getroffen habe. Ich glaube, hier dürfen keine Beleidigungen ausgesprochen werden. Da sollten sich mal die Admins mit beschäftigen und auf Einhaltung der Regeln achten.
Wenn ich im nachhinein meine Reisen durch Europa betrachte und die verschiedensten Passkontrollen miteinander vergleiche, fällt der ostdeutsche PKE total aus der Rolle. Ich gehe jetzt nicht auf jeden einzelnen Passkontrolldienst im westl. Europa ein, dass würde zu weit führen. Die ehem. MA des ostdeutschen Passdienstes können ja, dank der deutschen Einheit, die von friedliebenden Bürgern der DDR und nicht von Angehörigen des MfS herbeigeführt wurde, nun selber vergleichen wie das so an den europäischen Grenzen vor Schengen II (1995) ablief.
Also mal ganz spitz ausgedrückt: Die ostdeutsche Passkontrolle an den Grenzen zum westl. Ausland war nicht nur zur Sicherung des Teritoriums der DDR und seiner Souverenität so ausgelegt wie es gehandhabt wurde, nein, das war ganz klar eine Abgrenzung und eine Behinderung des Reiseverkehrs. Hier sollte ganz klar demonstriert werden, dass kein Bürger der DDR eine Chance hat das Land legal zu verlassen.
Nun kann man als MA des PKE argumentieren, das man nur seine Pflicht getan hat. Genehmigt. Aber heute kann man zugeben, dass das System der DDR, ich beziehe mich mal nur auf diesen PKE, ungeheuerlich war.
passport, wenn Du mein Profil eingesehen hast, wirst Du merken dass ich in der BRD in einem Grenzdorf aufgewachsen bin. Dort habe ich gemerkt wie Ihr Eure Grenzabsicherung von mal zu mal so weit ausgebaut habt, dass diese Grenze völlig undurchlässig wurde. Auf unserer Seite spielte sich das Leben bis zum Zaun ab, drüben war tote Hose.
Noch etwas, worauf sich die Angehörigen des PKE so viel einbilden - die Korrektheit. Wenn man die Grenze überfahren hat und des ersten Uniformierten ansichtig wurde stellte sich bei fast jedem Reisenden ein Gefühl des Unwohlseins ein. Nach den ersten Worten des Uniformierten überwältigte einem diese Eiseskälte, so, als wäre man auf einem anderen Stern.
Das musste ich mal loswerden, bevor mich der Karnevalstrubel wieder eingeholt hat. Ich wünsche allen, die die Karnevalsumzüge sich ansehen werden viel Spass un Freud.
zast


nach oben springen

#72

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 14:39
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

@zast Verstanden hast du aber nicht oder wolltest nicht, was man dir erklären wollte?

Ich will das mal so auslegen....


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 14:40
von zast (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53 im Beitrag #72
@zast Verstanden hast du aber nicht oder wolltest nicht, was man dir erklären wollte?

Ich will das mal so auslegen....

So dekadent bin ich doch noch nicht.


nach oben springen

#74

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 14:42
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zast,

Du kannst ja mal die Suchmaschine nutzen, dann findest Du auch die Zahlen, wie viele Bürger der DDR ganz legal gereist sind.

Deine Aussage in - nicht nur in diesen Punkt - ist schlicht weg falsch.


nach oben springen

#75

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 15:00
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Na ja @Alfred . Reisekader und Rentner waren die legal Reisenden, oder? Und der andere Teil der legal Reisenden bekamen ne Entlassung aus der Staatsbürgerschaft der DDR nach positiv beschiedenen Ausreisentrag - umgangssprachlich - Ausbürgerungsurkunde, wenn ich mich recht erinnere. Und die Freikäufe von politischen Gefangenen waren auch sowas von legal

Und wie ein "Wessi" sich bei der Ein - und Ausreise in und aus der DDR fühlte, kannst Du beurteilen?

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

andyman, Hanum83 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2016 15:01 | nach oben springen

#76

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 15:12
von Alfred | 6.853 Beiträge

Und was war mit Reisen in dringenden Familienangelegeheiten ?

Das waren 1987 um die Million.


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2016 15:19 | nach oben springen

#77

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 15:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #75
Na ja @Alfred . Reisekader und Rentner waren die legal Reisenden, oder? Und der andere Teil der legal Reisenden bekamen ne Entlassung aus der Staatsbürgerschaft der DDR nach positiv beschiedenen Ausreisentrag - umgangssprachlich - Ausbürgerungsurkunde, wenn ich mich recht erinnere. Und die Freikäufe von politischen Gefangenen waren auch sowas von legal

Und wie ein "Wessi" sich bei der Ein - und Ausreise in und aus der DDR fühlte, kannst Du beurteilen?

Moskwitschka


Moskwitschka, ich nenn es mal Realtätsfremd.
Es gab auch Genehmigungenzur zeitweilgen Ausreise (Besuche) für Nichtrentner ohne Reisekader zu sein. Ein Kollege von mir ist zum Star
in Ehringshausen geworden. Der war Gehbehindert und durfte mit seinem "Trabant Hycomat" in die Spur.
Um gleich vozubeugen, das war 87 und der Bürger hat in 3 Schichten gearbeitet und war kein Parteimitglied.
Gerd


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 15:32
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #76
Und was war mit Reisen in dringenden Familienangelegeheiten ?

Das waren 1987 um die Million.


Na da biste auf die richtige getroffen. Meine Westverwandschaft durfte noch nicht mal in die DDR einreisen. Außer einmal - beim Tod meiner Großmutter. Die hat 20 fast Jahre ihre Tochter und Enkelkinder nicht sehen "dürfen", weil sie aus gesundheitlichen Gründen nicht reisen konnte. Und als sie im Südfriedhof aufgebahrt war, hatte sie auch nichts mehr davon.

Moskitschka

PS Soviel zur Realtät @G.Michael die viele Seiten hatte.


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 15:35 | nach oben springen

#79

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 15:35
von Alfred | 6.853 Beiträge

Wenn Deine Westverwandtschaft nicht in die DDR einreisen durfte, wird dies Gründe gehabt haben. Auch heute lässt die USA nicht jeden ins Land einreisen. Ist nun mal so.

Sogar Ch. Chaplin lies man nicht wieder ins Land.


Signalobermaat und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2016 15:36 | nach oben springen

#80

RE: MfS klappfix

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.02.2016 15:38
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Mein Schwiegervater durfte zum 50. Geburtstag seiner Schwester 1981 auch problemlos nach Bayern reisen. Er war kein SED Mitglied

Ich hatte dafür eine Woche Innendienst

Mein KC war hell begeistert


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2016 15:39 | nach oben springen


Besucher
26 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1053 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen