#1

Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 09:53
von Jameson | 759 Beiträge

Eine Frage an die Berliner Spezialisten. Was war in diesem Gebäude? Fahre da fast jeden Tag lang und es lag ja im Schutzstreifen, wo ich damals nicht hinwollte.

Ahoi Jameson


PS: Dat mit dem jrünen Pfeil is jemeint.





Größere Kartenansicht



zuletzt bearbeitet 11.09.2009 09:55 | nach oben springen

#2

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 20:16
von Berliner (gelöscht)
avatar

Hallo Jameson,

kiek mal oben rechts im Bild (siehe Foto auch, Anhang), ganz klein, aber da ist Dein Gebaeude.

Wie es heisst ist nun mal die andere Frage...

Berliner



Quelle: DVD Mauerflug

Angefügte Bilder:
Clipboard02.jpg

zuletzt bearbeitet 11.09.2009 20:19 | nach oben springen

#3

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 21:10
von Jameson | 759 Beiträge

Hallo Berliner,

danke, dafür lieb ick Dir. Die Helicopter - DVD habe ich auch, sehr interessant, schade nur

das sie nicht komplett rumgeflogen sind.

Ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, daß jemand mir noch das Gebäude erklärt.

Viele Grüße übers Wasser

Ahoi Jameson



nach oben springen

#4

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 21:25
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Jameson
Hallo Berliner,

danke, dafür lieb ick Dir.





na schauen wir mal, was wissen wir jetzt darueber:

-auf DDR-Seite
-praktisch am Ende der Esplande-Strasse bzw. Gruentaler Str.
-auf beiden Seiten von Bahngleisen flankiert
-das Gebaeude gab es schon 1990

Ich hab' versucht direct von der DVD einen Screenshot zu machen, vielleicht ist es leichter zu identifizieren (bin auch jetzt mittlerweile gefangen...).

Berliner

Angefügte Bilder:
Clipboard01.jpg

nach oben springen

#5

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 21:33
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Jameson
Eine Frage an die Berliner Spezialisten. Was war in diesem Gebäude? Fahre da fast jeden Tag lang und es lag ja im Schutzstreifen, wo ich damals nicht hinwollte.
Ahoi Jameson
PS: Dat mit dem jrünen Pfeil is jemeint.
]



Dort befand (befindet ???) sich eine Pumpstation/Pumpwerk.
Desweiteren war einst ein Blockstelwerk in diesem Bereich.
Nördlich davon war der Pflanzverein "Geselligkeit" und der Kleingartenverein "Nasses Dreieck". Wenn ich mich nicht täusche.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#6

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 21:38
von Berliner (gelöscht)
avatar

Ihr koennt koennt jetzt Augenzeuge fuer das Bild danken, er zeigte mir wie das mit bing.com und "birdseye-view" geht.

Jetzt muss es sicherlich moeglich sein, das Gebaeude zu identifizieren...

Berliner

PS hier der Link: bing.com auf "birdseye view" klicken...


Angefügte Bilder:
Clipboard01.jpg

zuletzt bearbeitet 11.09.2009 21:42 | nach oben springen

#7

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 21:59
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Berliner
Ihr koennt koennt jetzt Augenzeuge fuer das Bild danken, er zeigte mir wie das mit bing.com und "birdseye-view" geht.



Danke, du ehrlicher Berliner

Ok, natürlich können wir auch mal von der anderen Seite schauen....

Augenzeuge

Angefügte Bilder:
bornh.jpg

nach oben springen

#8

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 11.09.2009 22:49
von Jameson | 759 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Dort befand (befindet ???) sich eine Pumpstation/Pumpwerk.
Desweiteren war einst ein Blockstelwerk in diesem Bereich.
Nördlich davon war der Pflanzverein "Geselligkeit" und der Kleingartenverein "Nasses Dreieck". Wenn ich mich nicht täusche.
TH


_____________________________________________________________________-
Danke @Thunderhorse, das klingt nach einer zivilen Nutzung.

Danke @Augenzeuge für die Bilder.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#9

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 12.09.2009 23:58
von Jameson | 759 Beiträge

Vielleicht jibbet ja doch noch jemanden der in diesem Bereich gedient hat.

Ahoi Jameson

PS: Vielleicht schwirrt ja irgendwo noch ein altes Bild rum?



nach oben springen

#10

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 00:37
von Jameson | 759 Beiträge

Zitat von Jameson
Vielleicht jibbet ja doch noch jemanden der in diesem Bereich gedient hat.
Ahoi Jameson
PS: Vielleicht schwirrt ja irgendwo noch ein altes Bild rum?





Ok, letzte mal.



nach oben springen

#11

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 01:39
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

also bis 2004 war dass das Unterschaltwerk der S-Bahn. Zufahrt über Esplande bzw. Güterbahnhof Eberswalder Straße (Westberlin).


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#12

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 11:55
von Jameson | 759 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich
also bis 2004 war dass das Unterschaltwerk der S-Bahn. Zufahrt über Esplande bzw. Güterbahnhof Eberswalder Straße (Westberlin).



________________________________

Hallo und willkommen Jenosse Stabsfähnrich,

doch bestimmt erst seit den 90ern, oder? Jedenfalls mit Zufahrt von WB aus.

Danke Dir und Ahoi Jameson



nach oben springen

#13

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 13:01
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

..............seid 1990 sind die Zufahrtswege Frei. Aber die Zufahrten gab es bereits seid 1961, wenn auch bur gesichert. Die Schaltwarte versorgte die S-Bahn Stromnetze in Ost- und in Westberlin. Bis 1980 kein Problem, da die S-Bahn der verwaltung der Deutschen Reichsbahn unterstand. Nach dem 2.Streik der Reichsbahner in Westberlin, entschloss sich der Senat von Westberlin, die S-Bahn zu kaufen. Ab 1984 fuhren die S-Bahnzüge unter BVG statt unter DR Regie. Für die Nutzung der Gleise, Bahnstromanlagen etc. zahlte der senat an die DDR einen Obulus. Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an dieser Schaltwarte erfolgten sowohl von Ost- als auch von Westberliner Seite aus. Wenn ich mich recht erinnere, gab es sogar eine dritte Zufahrt. Diese führte unterhalb der Bahnverbindung Bornholmerstraße - Wollankstraße und dem s.g. Franzosengleis zur Schaltwarte (Stand ca. 1999/2000). Mit der Neugestaltung und dem Ausbau des Knotenpunktes Gesundbrunnen wurden sämtliche Zufahrtswege geändert.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#14

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 13:07
von Jameson | 759 Beiträge

Hallo Stabsfähnrich,

sehr interessante Ausführung, Dank und Anerkennung.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#15

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 13:24
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

naja Kuriositäten gab es in Berlin in Bezug auf die S-Bahn genug. Z.B. der S-Bahnhof Wollankstraße (Friedrichstraße-Frohnau). Lag auf DDR Gebiet, Zugang aber nur von Westberlin aus. Bis zur Bahnhofstür war es franz. Sektor. Nur Westberliner nutzten den S-Bahnhof, da die Streckenführung in Westberlin lag. Nach der Übernahme der S-Bahn durch die BVG, absolvierten auf den in Westberlin gelegenen S-Bahnhöfen BVG Personale ihren Dienst. Mit Ausnahme der S-Bahnhöfe Friedrichstraße (Bstg. D) und Wollankstraße. Dort nur DR Personale. Den Arbeitsplatz in FRS zu erreichen war relativ einfach. Wollankstraße jedoch konnte nur mit der S-Bahn erreicht werden. Also fuhren die Reichsbahner - ausgerüstet mit einer S-Bahnfahrkarte - in Zivil von Friedrichstraße zur Wollankstraße.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#16

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 13:32
von Jameson | 759 Beiträge

Aha, ich dachte die Reichsbahn hatte auch ein paar Westberliner Angestellte? Aber, Ostterritorium, dann

beantwortet sich die Frage warscheinlich von selbst.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#17

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.09.2009 13:46
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

...........eh nicht dass wir uns falsch verstehen. Die Reichsbahner in Westberlin waren Westberliner, welche von der BVG übernommen wurden. Es gab aber auch DDR Bürger, welche mit Dienstpaß versehen in WB Dienst absolvierten. Dies zum Bsp. im Bw Grunewald. Damit dieses Bw erreicht werden konnte fuhr extra ein Dienst/Bedarfszug vom Bahnhof Friedrichstraße Bstg. A (DDR Gebiet und GüST) über Zoologischen Garten nach Grunewald. Es gab zwischen FRI und Lehrter Stadtbahnhof im km 5,5 sgar einen Bedarfshalt, wo die Personale ab- bzw. zusteigen konnten um zum/vom Containerbahnhof HUL zu kommen, ohne WB zu betreten.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#18

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 15.09.2009 00:52
von Jameson | 759 Beiträge

Hallo Stfä,
das mit den Zügen vom Bhf. Friedrichstr. kenne ich aus Erzählungen meines Vaters der bis Juni 90 dort arbeitete. Hut ab, Du kennst Dich gut aus.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#19

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 15.09.2009 01:08
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Jameson
Hallo Stfä,
das mit den Zügen vom Bhf. Friedrichstr. kenne ich aus Erzählungen meines Vaters der bis Juni 90 dort arbeitete. Hut ab, Du kennst Dich gut aus.
Ahoi Jameson



@Jameson, @Stfä:
Hmm, dann kennt doch einer von euch beiden bestimmt auch den beruehmten "Diensteingang der DR" an der Suedseite, welcher in der HVA des MfS auch die "Gepaeckschleuse" genannt wurde. Koennte da einer von euch skizzieren wie man da durch das Bahnhofsgebaeude ging, und wo man da 'rauskam?

Ausserdem, Geruechten zufolge sollte es a ein grosses Modell der Bahnhofsanlagen gegeben haben, um die dortigen Grenzer einzuweisen. Gibt's davon vielleicht Bilder?

Danke,
-Th


nach oben springen

#20

RE: Frage an die Berliner

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 15.09.2009 01:42
von Jameson | 759 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

@Jameson, @Stfä:
Hmm, dann kennt doch einer von euch beiden bestimmt auch den beruehmten "Diensteingang der DR" an der Suedseite, welcher in der HVA des MfS auch die "Gepaeckschleuse" genannt wurde. Koennte da einer von euch skizzieren wie man da durch das Bahnhofsgebaeude ging, und wo man da 'rauskam?
Ausserdem, Geruechten zufolge sollte es a ein grosses Modell der Bahnhofsanlagen gegeben haben, um die dortigen Grenzer einzuweisen. Gibt's davon vielleicht Bilder?
Danke,
-Th


_________________________________________________

Sorry Captn, ich kann Dir da leider nicht helfen.

Ahoi Jameson



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von berlin3321
107 23.08.2016 16:40goto
von berlin3321 • Zugriffe: 3790
Transit Westdeutschland/ Berlin, Berlin/ Westdeutschland, "Zeitüberschreitungen" ein Problem?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von berlin3321
128 05.10.2016 20:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 6423
Berliner Mauer im Norden der Stadt
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Moskwitschka
11 06.10.2015 09:38goto
von Kalubke • Zugriffe: 1694
Aquarienpolizist-Meine Zeit im "Wachkommando Missionschutz Berlin"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
326 10.02.2016 14:55goto
von S51 • Zugriffe: 36581
Fragen zum Transitverkehr
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von TOMMI
13 02.05.2014 19:23goto
von küchenbulle • Zugriffe: 1494
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5690
Drogenkonsum Problem in West Berlin
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
24 22.03.2013 00:26goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 4614
Vier-Mächte-Status von Berlin bzw. die "Berlin-Frage"
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Ari@D187
32 03.01.2014 20:45goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 4333
Antifaschistischen Schutzwall“ um Berlin (West)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von tiroler
19 05.09.2009 22:24goto
von Bergmensch • Zugriffe: 1826

Besucher
7 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen