#21

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 10:53
von vs1400 | 2.359 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #19

Ja und nein Rostocker du hast das Problem jedoch nicht verstanden .


hallo Gert,
darum geht es hier auch nicht, nur um bein thema zu bleiben.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#22

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 10:58
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #19
Zitat von Rostocker im Beitrag #18
Zitat von Hanum83 im Beitrag #16
Mal abgesehen vom Technischem, die Übertürradios waren gar nicht so schlecht, in der Ausbildung in Mönchhai gab es die Dinger nicht, da hatte einer aus unserer Stube sein privates Radio soldatentauglich machen lassen, also das DDR-typische bescheuerte Spiel mit dem Markieren der unverbotenen Frequenzen auf der Skala das dir der Klassenfeind nicht das Hirn vernebelt und wenn die Heule lief warf immer mal ein Schleif-Uffz. einen Blick drauf das man sich nicht aus versehen verwählt hat.
Der Radio-Genosse musste aber das Radio wenn er nicht anwesend war in seinem Spind einschließen, da war oft Stille.
Am Kanten kamen aus dem Toaster gleich die erlaubten Sender raus und so konnte man wenigstens auf DT64 oder beim Hallo-Jugendjournal mal bissel gute Musik anhören.
Überhaupt, wie armseelig wenig Selbstvertrauen muss eine Gesellschaft haben die sogar Angst vor ausländischen Radiosendungen hat.


Das kann ja nicht ganz stimmen--in der Gesellschaft konnte man doch ausländische Radiosendungen hören--sogar das Westfernsehen wurde über der Hausantenne eingespeist.


Ja und nein Rostocker du hast das Problem jedoch nicht verstanden .


Gert ich hab das schon richtig verstanden--mir ging es eigentlich um das Wort --Gesellschaft-- und die Gesellschaft hat ebend auch ausländische Radiosendungen gehört und auch Westfernsehn geschaut.


nach oben springen

#23

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 11:13
von EK78GR24 | 50 Beiträge

Hallo,
solche Lautsprecher wie bei dem beendeten Angebot, wurden zu Ende meiner Dienstzeit in meiner GK verbaut.

http://www.ebay.de/itm/171889298081

Wenn der Link nicht erwünscht ist, bitte löschen

HG EK78.


hundemuchtel 88 0,5, vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 11:18
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #22
Zitat von Gert im Beitrag #19
Zitat von Rostocker im Beitrag #18
Zitat von Hanum83 im Beitrag #16
Mal abgesehen vom Technischem, die Übertürradios waren gar nicht so schlecht, in der Ausbildung in Mönchhai gab es die Dinger nicht, da hatte einer aus unserer Stube sein privates Radio soldatentauglich machen lassen, also das DDR-typische bescheuerte Spiel mit dem Markieren der unverbotenen Frequenzen auf der Skala das dir der Klassenfeind nicht das Hirn vernebelt und wenn die Heule lief warf immer mal ein Schleif-Uffz. einen Blick drauf das man sich nicht aus versehen verwählt hat.
Der Radio-Genosse musste aber das Radio wenn er nicht anwesend war in seinem Spind einschließen, da war oft Stille.
Am Kanten kamen aus dem Toaster gleich die erlaubten Sender raus und so konnte man wenigstens auf DT64 oder beim Hallo-Jugendjournal mal bissel gute Musik anhören.
Überhaupt, wie armseelig wenig Selbstvertrauen muss eine Gesellschaft haben die sogar Angst vor ausländischen Radiosendungen hat.


Das kann ja nicht ganz stimmen--in der Gesellschaft konnte man doch ausländische Radiosendungen hören--sogar das Westfernsehen wurde über der Hausantenne eingespeist.


Ja und nein Rostocker du hast das Problem jedoch nicht verstanden .


Gert ich hab das schon richtig verstanden--mir ging es eigentlich um das Wort --Gesellschaft-- und die Gesellschaft hat ebend auch ausländische Radiosendungen gehört und auch Westfernsehn geschaut.


die Aussage von Hanum war aber eine völlig andere und das Problem das er beschrieb ebenfalls.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#25

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 11:38
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #16
… Der Radio-Genosse musste aber das Radio wenn er nicht anwesend war in seinem Spind einschließen, da war oft Stille. …

…Überhaupt, wie armseelig wenig Selbstvertrauen muss eine Gesellschaft haben die sogar Angst vor ausländischen Radiosendungen hat.
Stimmt, dieser lächerliche aber eigentlich menschenverachtende Scheißdreck kam ja auch noch hinzu.

Armselig in Bezug auf eine sich überlegen dünkende und sich somit aus unbegründeter Angst heraus dreist über die gesellschaftlichen Wünsche stellende Politelite ist genau das treffende Wort für solchen hirnrissigen und von geistigem Dünnschiss zeugenden Unfug.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 16:39
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Die Politelite wusste aus Wandlitz, wo man in der Waldsiedlung, eigens vom MfS eingespeist und verstärkt, West sehen und hören konnte, wie gefährlich es für die bewaffneten Organe gewesen wäre, das auch zu sehen bzw. zu hören. Buckiwucki-Musik und so.

https://www.youtube.com/watch?v=Q55mQpAGNMc


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 16:42 | nach oben springen

#27

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 18:06
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Ja, der Ulli mit seiner Phobie gegen das "Yeah, Yeah, Yeah" und wie das alles hieß. Das Hornickel wurde da schon etwas deutlicher mit seinem Gefasel vom Gegner und einer gepflegten Bittmusik.


So ziemlich jeder kann sich denken, dass es bei den Installationen dieser Toaster einfach darum ging, dem sogenannten Feindsenderhören einschließlich unerwünschter Nachrichten usw. per Kofferradio entgegenzuwirken und die Wehrpflichtigen mit systemkonformem Gedudel & Wortbeiträgen zu beschallen.
Eigentlich eine abstruse Angelegenheit, wenn wir doch angeblich dem Gegner ideologisch weitaus überlegen waren und an uns jegliche westliche Diversion hätte abtropfen müssen – in Ost und West geliebtes "Yeah, Yeah, Yeah" hin und gepflegte Bittmusik her.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Gert, Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 18:58
von Hanum83 | 4.661 Beiträge

Ich hab vorher, zwischendrin (Urlaub) und hinterher, regional bedingt, gerne und öfters Bayern3 Pop nach acht mit Thomas Gottschalk und freitags die Schlager der Woche, sowie sonntags den Rias Treffpunkt abgelauscht, na und?
Ich hab gewusst das da hinter dem Zaun noch was anderes ist und trotzdem meinen Dienst gemacht.
Das da einer Frequenzen auf der Radio-Skala mit einem Filzstift markierte war für mich nur die Krönung der Lächerlichkeit.
Im Postenradio draußen haben wir dann auch in Ruhe West gehört, ein Schwachsinn für doofe war das alles und manche erachten diesen Macke-Staat immer noch als den damaligen Nabel der Welt.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 19:01 | nach oben springen

#29

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 19:18
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Auch Offiziere--schauten Westfernsehn und hörten Westradio--zwar nicht im Dienst aber mit großer Sicherheit danach. Warum auch nicht--kam doch über die Gemeinschaftsantenne frei Haus. Und am Kanten hörten wir während der Schicht auch Westradio--eben das, was man auf den kleinen Cora oder Kosmos so rein bekam. Ausser Freitags--da war --Wünsch Dir einmal Tanzmusik--angesagt. Wurde auch vom ZGD gut angenommen.


Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 19:33
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #29
Auch Offiziere--schauten Westfernsehn und hörten Westradio--zwar nicht im Dienst aber mit großer Sicherheit danach.
Und genau das war das Perfide an der Sache, das ist so wie mit dem Wasser predigen aber Wein saufen.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #27
Ja, der Ulli mit seiner Phobie gegen das "Yeah, Yeah, Yeah" und wie das alles hieß. Das Hornickel wurde da schon etwas deutlicher mit seinem Gefasel vom Gegner und einer gepflegten Bittmusik.


So ziemlich jeder kann sich denken, dass es bei den Installationen dieser Toaster einfach darum ging, dem sogenannten Feindsenderhören einschließlich unerwünschter Nachrichten usw. per Kofferradio entgegenzuwirken und die Wehrpflichtigen mit systemkonformem Gedudel & Wortbeiträgen zu beschallen.
Eigentlich eine abstruse Angelegenheit, wenn wir doch angeblich dem Gegner ideologisch weitaus überlegen waren und an uns jegliche westliche Diversion hätte abtropfen müssen – in Ost und West geliebtes "Yeah, Yeah, Yeah" hin und gepflegte Bittmusik her.


habe mir den 1 minütigen Einspieler angehört. Der Mann ist an Beschränktheit nicht mehr zu überbieten. Er hat bei seinem Vordenker(ich weiss gar nicht ob der Denken konnte ?) Ulbricht gut gelernt. Der verbreitete ebenfalls solchen geistigen Dünnnsch...


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:19
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Erinnere mich gerade an die Zeit, Ende der 60er Jahre. Das war eine Zeit der Kofferradios--nur kann ich mich nicht dran erinnern, wenn ich am Strand oder irgendwo an einer Ecke Westradio hörte. Das ich verfolgt wurde,das hat keinen gestört, selbst auf Arbeit lief nebenbei das Radio.


nach oben springen

#33

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:20
von andyman | 1.871 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #29
Auch Offiziere--schauten Westfernsehn und hörten Westradio--zwar nicht im Dienst aber mit großer Sicherheit danach. Warum auch nicht--kam doch über die Gemeinschaftsantenne frei Haus. Und am Kanten hörten wir während der Schicht auch Westradio--eben das, was man auf den kleinen Cora oder Kosmos so rein bekam. Ausser Freitags--da war --Wünsch Dir einmal Tanzmusik--angesagt. Wurde auch vom ZGD gut angenommen.


Hallo.
@Rostocker
Auch wenn das in deinem Beitrag so klingt als wäre es Normalität,das war es bestimmt nicht.Im Raum Greifswald wurde der Empfang von Westprogrammen erst 1989 realisiert unter dem Druck der Bürger die sich dieses Privileg erkämpfen mussten.
andyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:27
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #33
Zitat von Rostocker im Beitrag #29
Auch Offiziere--schauten Westfernsehn und hörten Westradio--zwar nicht im Dienst aber mit großer Sicherheit danach. Warum auch nicht--kam doch über die Gemeinschaftsantenne frei Haus. Und am Kanten hörten wir während der Schicht auch Westradio--eben das, was man auf den kleinen Cora oder Kosmos so rein bekam. Ausser Freitags--da war --Wünsch Dir einmal Tanzmusik--angesagt. Wurde auch vom ZGD gut angenommen.


Hallo.
@Rostocker
Auch wenn das in deinem Beitrag so klingt als wäre es Normalität,das war es bestimmt nicht.Im Raum Greifswald wurde der Empfang von Westprogrammen erst 1989 realisiert unter dem Druck der Bürger die sich dieses Privileg erkämpfen mussten.
andyman


Ja in Rostock in den Neubaugebieten schon Ende der 70 er Jahre--man hat auch damit bezweckt. Das die Antennen von den Dächern kamen, die sehr viel Dachschäden angerichtet haben. Selber hatte ich meine Antenne auch auf dem Dach--das sah da oben aus , wie ne gut angelegte Panzersperre


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:35
von marc | 561 Beiträge

War denn in der Bundeswehr oder beim BGS DDR-Rundfunk oder Fernsehen bzw. der deutschprachige Dienst von Radio Moskau in der kasernierten Unterkunft gestattet?

Was ist passiert, wenn ein Vorgesetzter dort das mehrfache Hören von "Ost-Funk" mitbekommen hat?



andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 20:43 | nach oben springen

#36

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:47
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von marc im Beitrag #35
War denn in der Bundeswehr oder beim BGS DDR-Rundfunk oder Fernsehen bzw. der deutschprachige Dienst von Radio Moskau in der kasernierten Unterkunft gestattet?

Was ist passiert, wenn ein Vorgesetzter dort das mehrfache Hören von "Ost-Funk" mitbekommen hat?

Das hat sich bestimmt keiner angetan .


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:51
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #30
Zitat von Rostocker im Beitrag #29
Auch Offiziere--schauten Westfernsehn und hörten Westradio--zwar nicht im Dienst aber mit großer Sicherheit danach.
Und genau das war das Perfide an der Sache, das ist so wie mit dem Wasser predigen aber Wein saufen.


Im Dienst werden eben bestimmte Sachen nicht gemacht. Ich sollte mich im Dienst auch nicht besaufen, privat ist dies event. eine andere Sache.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 20:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #37
Zitat von HG19801 im Beitrag #30
Zitat von Rostocker im Beitrag #29
Auch Offiziere--schauten Westfernsehn und hörten Westradio--zwar nicht im Dienst aber mit großer Sicherheit danach.
Und genau das war das Perfide an der Sache, das ist so wie mit dem Wasser predigen aber Wein saufen.


Im Dienst werden eben bestimmte Sachen nicht gemacht. Ich sollte mich im Dienst auch nicht besaufen, privat ist dies event. eine andere Sache.


ja Alfred aber verlogen ist es allemal


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 21:00
von Hanum83 | 4.661 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Erinnere mich gerade an die Zeit, Ende der 60er Jahre. Das war eine Zeit der Kofferradios--nur kann ich mich nicht dran erinnern, wenn ich am Strand oder irgendwo an einer Ecke Westradio hörte. Das ich verfolgt wurde,das hat keinen gestört, selbst auf Arbeit lief nebenbei das Radio.


An deinem Strand kam bestimmt auch keiner vorbei und hat dir mit Filzer paar Striche auf die Heule gemacht


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Zimmertoaster ...

in Grenztruppen der DDR 06.12.2015 21:08
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Erinnere mich gerade an die Zeit, Ende der 60er Jahre. Das war eine Zeit der Kofferradios--nur kann ich mich nicht dran erinnern, wenn ich am Strand oder irgendwo an einer Ecke Westradio hörte. Das ich verfolgt wurde,das hat keinen gestört, selbst auf Arbeit lief nebenbei das Radio.


An deinem Strand kam bestimmt auch keiner vorbei und hat dir mit Filzer paar Striche auf die Heule gemacht


Also wenn man sich das heute so überlegt, was diese Vögel mit uns gemacht haben . Ich möchte gerne mal wissen was die heute da zu sagen .


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
28 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2868 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556880 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen