#1

Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 04.12.2015 23:43
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,zusammen!
http://diepresse.com/home/politik/aussen...hen-nach-Europa
Das ist für mich nicht nachvollziehbar,das jetzt auch deutsche Soldaten den Kopf hinhalten sollen! Was soll das?


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 01:34
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Tja, wenn man nicht weiß, wofür man kämpfen soll, warum soll man dann sterben? Und auf die den deutschen Beitrag in Syrien hat die "Allianz" gewartet........ganz bestimmt.......


Intellektuelle spielen Telecaster
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 10:33
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,zusammen!
http://diepresse.com/home/politik/aussen...hen-nach-Europa
Das ist für mich nicht nachvollziehbar,das jetzt auch deutsche Soldaten den Kopf hinhalten sollen! Was soll das?


Entweder man ist Mitglied eines Militärbündnisses oder man lässt es bleiben. Ist man es und will man das hat man auch entsprechende Entscheidungen mitzutragen und an diesen mitzuwirken.
Das heißt nicht,dass ich unbedingt die militärischen Aktivitäten in dieser Region umfassend mittrage,aber"Wasch mich aber mach mich nicht nass",das geht nicht.Es geht schon gar nicht,dass ich will,dass der IS bekämpft wird,dazu große Sprüche klopfe, mich aber selber dabei raus halten will,das andere machen lassen will, weil ich Angst habe dieser könnte auf den Gedanken kommen deswegen im eigenen Land aktiv zu werden.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
IM Kressin und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 10:41
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,zusammen!
http://diepresse.com/home/politik/aussen...hen-nach-Europa
Das ist für mich nicht nachvollziehbar,das jetzt auch deutsche Soldaten den Kopf hinhalten sollen! Was soll das?



Das ist der Witz an einem Bündnis,man ist einem Partner zur Hilfe verpflichtet wenn dieser darum Bittet,und das nach seinen Möglichkeiten.
Jederzeit nachvollziehbar und Richtig,oder ich verlasse das Bündnis.
Das ist nicht wie zu Hause,wenn Mutti ruft,und ich gehe noch lange nicht hin


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2015 11:07 | nach oben springen

#5

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 10:53
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zählt das nicht als Desertieren ?
In anderen Ländern wird dir dafür der Kopf abgerissen (symbolisch).


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Pit 59 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 10:55
von damals wars | 12.215 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Tja, wenn man nicht weiß, wofür man kämpfen soll, warum soll man dann sterben? Und auf die den deutschen Beitrag in Syrien hat die "Allianz" gewartet........ganz bestimmt.......

Wir müssen nur soviel zahlen, das es auch für die kleinen Soldaten reicht!
Am Besten die Großkopfeten nach Cannes ausfliegen, Stapel Dollars in die Hand, und die Aussreise verbieten!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#7

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 10:59
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Tja, wenn man nicht weiß, wofür man kämpfen soll, warum soll man dann sterben? Und auf die den deutschen Beitrag in Syrien hat die "Allianz" gewartet........ganz bestimmt.......


Ich brauchte nicht warten,habe meiner Allianz letzte Woche einen Schaden gemeldet, sie meinten "Du brauchst nicht warten wird sofort Überwiessen.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 11:50
von Klauspeter | 991 Beiträge

Mit Krieg sind die Probleme nicht zu lösen; Krieg macht alles nur noch schlimmer.
Die Geschichte zeigt, dass wir Deutschen scheinbar immer dabei sein müssen, wenn es eine Prügelei gibt; oder wir hauen als erste.

Und was hat es uns gebracht?
Und was wird es uns diesmal mit Syrien bringen?

Klaus


Damals87, IM Kressin, Fritze und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 12:27
von Hanum83 | 4.806 Beiträge

Unser allerliebster Freund und Bündnispartner ist ja nun nicht so richtig spinnefeind mit dem IS vor seiner Haustür, die Geschäfte mit der Bande scheinen blendend zu laufen.
Man muss sich das wirklich einmal richtig auf der Zunge zergehen lassen, andere Partner des Bündnisses halten ihren Kopf hin und der baldige Sultan gibt denen die Möglichkeit sich zu finanzieren.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Damals87, exgakl, IM Kressin, Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2015 14:02 | nach oben springen

#10

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 13:59
von damals wars | 12.215 Beiträge

Und wir sind dem Sultan ausgeliefert, er hat nochmal 2 Millionen Flüchtlinge für uns.
Da sind wir mit 3 Milliarden € noch gut davon gekommen.
Was genau hat er eigentlich unterschrieben?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 14:09
von Hanum83 | 4.806 Beiträge

Als der Emir des demokratischsten aller Sultanienen letztens fast todumarmt wurde und die Kohle nachgeschmissen bekam, hat ja Christ, äh, Angela Merkel die Sache dem staunenenden Volk erklärt.
Die ersten 3 Milliarden sind selbstverständlich für humanitäre Zwecke, also das unser Freund es den Flüchtlingen vor Ort ein wenig schön macht und sie lieber die Angie-Bilder wegschmeißen.
Vielleicht lässt man ja auch ein Faltblatt drucken mit dem Hinweis das momentan da wo alle hinwollen es arschkalt in den Zelten ist und sie lieber erst mal im Warmen bleiben.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Fritze, bürger der ddr und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2015 14:13 | nach oben springen

#12

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 14:26
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #3
Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,zusammen!
http://diepresse.com/home/politik/aussen...hen-nach-Europa
Das ist für mich nicht nachvollziehbar,das jetzt auch deutsche Soldaten den Kopf hinhalten sollen! Was soll das?


Entweder man ist Mitglied eines Militärbündnisses oder man lässt es bleiben. Ist man es und will man das hat man auch entsprechende Entscheidungen mitzutragen und an diesen mitzuwirken.
Das heißt nicht,dass ich unbedingt die militärischen Aktivitäten in dieser Region umfassend mittrage,aber"Wasch mich aber mach mich nicht nass",das geht nicht.Es geht schon gar nicht,dass ich will,dass der IS bekämpft wird,dazu große Sprüche klopfe, mich aber selber dabei raus halten will,das andere machen lassen will, weil ich Angst habe dieser könnte auf den Gedanken kommen deswegen im eigenen Land aktiv zu werden.

Weder Frankreich noch ein anderer Nato-Mitgliedsstaat wurde militärisch
von Syrien angegriffen. Zudem geht es hier auch nicht um den Bündnis-Fall,
sondern lediglich um "Solidarität" für einen innenpolitisch stark angeschlagenen
Präsidenten, der mit Aktionismus punkten möchte.
Für die Bundeswehr des Jahres 1993 bzw. die damalige Politik war ich gerne
bereit meinen Dienst zu leisten. Unter den Umständen der letzten Jahre, würde
ich dies so nicht mehr tun.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Zange hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 14:37
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #10
Und wir sind dem Sultan ausgeliefert, er hat nochmal 2 Millionen Flüchtlinge für uns.
Da sind wir mit 3 Milliarden € noch gut davon gekommen.[...]

Für den Schutz der EU-Außengrenzen ist aus EU-Sicht
offensichtlich tatsächlich die Türkei bzw. die jeweiligen
anderen angrenzenden Staaten verantwortlich. Ein sehr
"interessantes" Gebilde diese EU, welche nicht in voller
Souveränität ihre Außengrenzen zu schützen vermag.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#14

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 15:46
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #12

Weder Frankreich noch ein anderer Nato-Mitgliedsstaat wurde militärisch
von Syrien angegriffen. Zudem geht es hier auch nicht um den Bündnis-Fall,
sondern lediglich um "Solidarität" für einen innenpolitisch stark angeschlagenen
Präsidenten, der mit Aktionismus punkten möchte.
Für die Bundeswehr des Jahres 1993 bzw. die damalige Politik war ich gerne
bereit meinen Dienst zu leisten. Unter den Umständen der letzten Jahre, würde
ich dies so nicht mehr tun.

Ari


Du meinst also wir sollten jede Möglichkeit und Vertragsvereinbarung nutzen um uns aus den Dingen dieser Welt raus zuhalten?Das können wir natürlich machen,aber dann ist auch Neutralität erforderlich,also raus aus der NATO und raus aus der EU,ob uns das aber letztlich zum Vorteil gereicht dürfte fraglich sein.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#15

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 16:24
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #14
[...]
Du meinst also wir sollten jede Möglichkeit und Vertragsvereinbarung nutzen um uns aus den Dingen dieser Welt raus zuhalten?Das können wir natürlich machen,aber dann ist auch Neutralität erforderlich,also raus aus der NATO und raus aus der EU,ob uns das aber letztlich zum Vorteil gereicht dürfte fraglich sein.

Ich meine, wir sollten uns aus dem Syrienkonflikt heraushalten. Gerade
das Eingreifen von außen liess die Situation dort zu dem eskalieren was
wir momentan sehen.

Einer der bereits vor Jahren davor warnte und mit den Hintergründen
bestens vertraut ist, weilt leider nicht mehr unter uns:
http://www.deutschlandfunk.de/es-findet-...rticle_id=71325

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#16

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 16:46
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #15
Zitat von KARNAK im Beitrag #14
[...]
Du meinst also wir sollten jede Möglichkeit und Vertragsvereinbarung nutzen um uns aus den Dingen dieser Welt raus zuhalten?Das können wir natürlich machen,aber dann ist auch Neutralität erforderlich,also raus aus der NATO und raus aus der EU,ob uns das aber letztlich zum Vorteil gereicht dürfte fraglich sein.

Ich meine, wir sollten uns aus dem Syrienkonflikt heraushalten. Gerade
das Eingreifen von außen liess die Situation dort zu dem eskalieren was
wir momentan sehen.

Einer der bereits vor Jahren davor warnte und mit den Hintergründen
bestens vertraut ist, weilt leider nicht mehr unter uns:
http://www.deutschlandfunk.de/es-findet-...rticle_id=71325

Ari


Und ich sage,es ist zu spät um sich rauszuhalten.Gleichzeitig stelle ich die Frage ob die "Begeisterung"für das Raushalten immer noch bestehen wird wenn es in diesem Land den ersten Anschlag gegeben hat.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Larissa hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 16:59
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #16
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #15
[quote=KARNAK|p508097][...]



Und ich sage,es ist zu spät um sich rauszuhalten.Gleichzeitig stelle ich die Frage ob die "Begeisterung"für das Raushalten immer noch bestehen wird wenn es in diesem Land den ersten Anschlag gegeben hat.


Es mutet stark an, dass die Deutschen glauben, dass das Raushalten (was absolut nicht mehr moeglich ist) Extremisten davon abhalten wird taetig zu werden auf deutschem Boden. Das ist ein grosses Illusion. Auch wenn Deutschland seit langem von Extremisten benutzt wird, und den Deutschen der Holocaust 'zu Gute' gehalten wird noch von Arabern a la coleur. Infidel bleibt Infidel, ohne Unterschied, ob er Deutscher, Englaender, Franzose oder Russe ist - und er wird bekaempft werden, wenn die Zeit ist gekommen.
Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
nach oben springen

#18

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 17:05
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #16
Und ich sage,es ist zu spät um sich rauszuhalten.Gleichzeitig stelle ich die Frage ob die "Begeisterung"für das Raushalten immer noch bestehen wird wenn es in diesem Land den ersten Anschlag gegeben hat.
Ich befürchte, dass durch das beschlossene militärische Mitwirken deutscher Streitkräfte die bekloppten Islam-Hirnis in den Rachemodus schalten und hierzulande Anschläge verüben.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Larissa hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 17:13
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #18
Ich befürchte, dass durch das beschlossene militärische Mitwirken deutscher Streitkräfte die bekloppten Islam-Hirnis in den Rachemodus schalten und hierzulande Anschläge verüben.

Vielleicht,und wie ehrbar würdest Du es halten den eigenen Bündnispartner alleine "den Blöden machen zu lassen "bei der Bekämpfung eines Problems und das nur um sich selbst"Unannehmlichkeiten"zu ersparen?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 05.12.2015 17:15 | nach oben springen

#20

RE: Das ist schwer zu verstehen

in Themen vom Tage 05.12.2015 17:36
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #16
Und ich sage,es ist zu spät um sich rauszuhalten.Gleichzeitig stelle ich die Frage ob die "Begeisterung"für das Raushalten immer noch bestehen wird wenn es in diesem Land den ersten Anschlag gegeben hat.

Der Anschlag wird so oder so kommen.

Gerade das Nichtheraushalten und die Beseitigung von Machthabern
hat doch in den vergangenen Jahren erst die völlige Destabilisierung
von den Staaten und das Großwerden von Terrororganisationen
gefördert. Wie sieht es denn heute aus im Irak, in Afghanistan oder
in Libyen? Was ist mit den Taliban und Al-Qaida? So grausam sie
auch gewesen sein mögen, die Beseitigung von Saddam Hussein,
Osama Bin Laden und Gaddafi hat die Probleme nicht beseitigt,
sondern viel größer gemacht.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Larissa, der 39. und Arthur haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aufklärung schwerer Straftaten usw.
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Merkur
25 29.04.2016 16:59goto
von Merkur • Zugriffe: 2033
Schwerer Sturm droht im Norden.
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
72 06.12.2013 21:22goto
von Hufklaus • Zugriffe: 2612
Was bedeutet "schwere Kompanie"?
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von bendix
2 14.03.2012 14:25goto
von stutz • Zugriffe: 1295
Grenzdienst bei schwerem Unwetter
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von MK1987
42 09.08.2012 15:25goto
von grenzgänger86 • Zugriffe: 4446
Schwerer Gefahrgutunfall auf Bahnhof Heringen/LK.Nordhausen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
4 03.12.2010 11:28goto
von Backe • Zugriffe: 597

Besucher
3 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 607 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen