#1

NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 21:02
von Gert | 12.354 Beiträge

Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#2

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 21:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.



Gert, ich gebe Dir Recht, den Russen geht es gar nicht's an. Aber geht es bei der NATO nicht um einen Nordatlantikpakt, na Hallo was macht denn
Deutschland da? Anrainer sind wir wohl eher nicht. Na egal.
Micha


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 21:33
von 1941ziger | 994 Beiträge

SZmeint.......Dabei spielen militärische Kriterien eine Rolle, noch viel mehr aber politische. Die Nato versteht sich als "Wertegemeinschaft", als ein Bündnis von rechtsstaatlichen, pluralistischen Demokratien.

Das trifft natürlich auf Montenegro zu.........welchen Sinn soll das eigentlich haben, außer
das die USA dort eine Stützpunkt errichten kann wen immer sie möchte.
Die Kampfkraft der Montenegriner ist wohl eher keine Untestützung.

Wenn ich etwas falsch sehe dann klärt mich bitte auf.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2015 10:15 | nach oben springen

#4

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 22:51
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #2
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.



Gert, ich gebe Dir Recht, den Russen geht es gar nicht's an. Aber geht es bei der NATO nicht um einen Nordatlantikpakt, na Hallo was macht denn
Deutschland da? Anrainer sind wir wohl eher nicht. Na egal.
Micha


natürlich sind wir Anrainer des Nordatlantik, die Nordsee ist ein Teil des Atlantik!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
1941ziger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 22:56
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #4


natürlich sind wir Anrainer des Nordatlantik, die Nordsee ist ein Teil des Atlantik!



yes sir!

Ausgerechnet Montenegro, ausgerechnet jetzt?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mo...-a-1065640.html


vs1400, Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 22:57
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #3
Dabei spielen militärische Kriterien eine Rolle, noch viel mehr aber politische. Die Nato versteht sich als "Wertegemeinschaft", als ein Bündnis von rechtsstaatlichen, pluralistischen Demokratien.

Das trifft natürlich auf Montenegro zu.........welchen Sinn soll das eigentlich haben, außer
das die USA dort eine Stützpunkt errichten kann wen immer sie möchte.
Die Kampfkraft der Montenegriner ist wohl eher keine Untestützung.

Wenn ich etwas falsch sehe dann klärt mich bitte auf.



quelle: süddeutsche zeitung

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#7

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 02.12.2015 23:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #4
Zitat von G.Michael im Beitrag #2
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.



Gert, ich gebe Dir Recht, den Russen geht es gar nicht's an. Aber geht es bei der NATO nicht um einen Nordatlantikpakt, na Hallo was macht denn
Deutschland da? Anrainer sind wir wohl eher nicht. Na egal.
Micha


natürlich sind wir Anrainer des Nordatlantik, die Nordsee ist ein Teil des Atlantik!



Iss gut Gert, ich hab verstanden, die Ostsee hat auch eine Verbindung zur Nordsee.
Micha


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 09:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #4
Zitat von G.Michael im Beitrag #2
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.



Gert, ich gebe Dir Recht, den Russen geht es gar nicht's an. Aber geht es bei der NATO nicht um einen Nordatlantikpakt, na Hallo was macht denn
Deutschland da? Anrainer sind wir wohl eher nicht. Na egal.
Micha


natürlich sind wir Anrainer des Nordatlantik, die Nordsee ist ein Teil des Atlantik!



Iss gut Gert, ich hab verstanden, die Ostsee hat auch eine Verbindung zur Nordsee.
Micha


so beschreibt es Wiki : Die Nordsee (veraltet Westsee, Deutsches Meer[1]) ist ein Schelfmeer am Rand des Atlantischen Ozeans im nordwestlichen Europa. Bis auf die Meerengen beim Ärmelkanal und beim Skagerrak auf drei Seiten von Land begrenzt, öffnet sich das Meer trichterförmig zum nordöstlichen Atlantik. In einem 150-Kilometer-Bereich an der Küste leben rund 80 Millionen Menschen.
Die Ostsee ist auch ein Nebenmeer des Atlantik, wie von dir beschrieben mit Verbindung über Skagerak zum Atlantik


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#9

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 10:18
von 1941ziger | 994 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #6

quelle: süddeutsche zeitung

gruß vs

@vs1400 zu #3....ist das jetzt besser so?


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
zuletzt bearbeitet 03.12.2015 10:18 | nach oben springen

#10

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 10:34
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.



Rot: Ersetze mal die Worte "Russen, Russland" durch "NATO-Staaten, USA oder EU" ! Warum hast Du beim mehrheitlichen Beschluss der Krim-Bevölkerung zur Angliederung an Russland nicht ähnlich argumentiert ? Ich kann Deine Antwort vorwegnehmen: Das ist nicht zu vergleichen, das ist gaaaanz was Anderes. Und außerdem: Im Zweifelsfall: NATO, USA, EU gut - Russland schlecht. Deine Argumentationen sind sehr durchsichtig von einem sehr einseitigen Standpunkt diktiert.



Ernst49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2015 10:36 | nach oben springen

#11

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:02
von 1941ziger | 994 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #10


Rot: Ersetze mal die Worte "Russen, Russland" durch "NATO-Staaten, USA oder EU" ! Warum hast Du beim mehrheitlichen Beschluss der Krim-Bevölkerung zur Angliederung an Russland nicht ähnlich argumentiert ? Ich kann Deine Antwort vorwegnehmen: Das ist nicht zu vergleichen, das ist gaaaanz was Anderes. Und außerdem: Im Zweifelsfall: NATO, USA, EU gut - Russland schlecht. Deine Argumentationen sind sehr durchsichtig von einem sehr einseitigen Standpunkt diktiert.


Hmmm, an dem Argument ist etwas dran.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
nach oben springen

#12

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:05
von Wim | 78 Beiträge

Montenegro , ein durchaus fragwürdiger Beitrittskandidat für die NATO.
Andererseits kennt man nun die Tricks der Russen (Krim, Ostukraine) da wollte man wohl ein Zeichen Richtung Russland setzen.
War ohnehin eine der letzten Lücken mitten in Europa und das Montenegro liegt auch weit genug weg von Russland.


zuletzt bearbeitet 03.12.2015 11:09 | nach oben springen

#13

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:15
von utkieker | 2.919 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #3
SZmeint.......Dabei spielen militärische Kriterien eine Rolle, noch viel mehr aber politische. Die Nato versteht sich als "Wertegemeinschaft", als ein Bündnis von rechtsstaatlichen, pluralistischen Demokratien.

Das trifft natürlich auf Montenegro zu.........welchen Sinn soll das eigentlich haben, außer
das die USA dort eine Stützpunkt errichten kann wen immer sie möchte.
Die Kampfkraft der Montenegriner ist wohl eher keine Untestützung.

Wenn ich etwas falsch sehe dann klärt mich bitte auf.


So ein Quatsch! Seit wann interessiert die NATO Rechtsstaat und Demokratie? Gründungsmitglied Portugal war mit dem faschistischen Salazar- Regime dem "Estado Novo" vertreten auch die Obristen- Junta in Griechenland war nie ein Ausschlusskriterium. Großbritanien, Norwegen, Dänemark, Belgien, Niederlande und Luxemburg haben ihre Monarchien bis heute nicht abgeschafft.
Wir können uns gerne auch noch über "rechtsstaatliche" Kriegsverbrechen der NATO unterhalten, welche auch nach dem Untergang des Ostblocks fortbestehen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#14

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:17
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

[quote=Wim|p507553]Montenegro , ein durchaus fragwürdiger Beitrittskandidat für die NATO.
Andererseits kennt man nun die Tricks der Russen (Krim, Ostukraine) da wollte man wohl ein Zeichen Richtung Russland setzen.
War ohnehin eine der letzten Lücken mitten in Europa und das Montenegro liegt auch weit genug weg von Russland.[/quote]

Das spielt doch keine Rolle. Es ist ein Vorrücken der NATO in Richtung russische Grenze, da beißt die Maus keinen Faden ab. Entgegen allen Versprechungen der NATO zur Zeiten Auflösung des Warschauer Paktes.



nach oben springen

#15

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:25
von utkieker | 2.919 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute in allen Presseorganen und TV , die Nato erweitert sich um Montenegro. Kleines Land, aber es schließt die Lücke in der Küstenlinie der Adria.
Moskau protestiert heftig, Frage warum eigentlich, was geht es Russland an, welche Mitglieder dieses Bündnis aufnimmt oder entlässt ?
Ich halte das für eine unzulässige Einmischung der Russen., zumal es keine Ausdehnung der Nato in Richtung Russland bedeutet. Montenegro hat 600.000 Einwohner! , ich hoffe in Russland bricht jetzt nicht die Panik aus weil die Nato um diese Mitglieder anwächst.



Moskaus Protest ist legitim, Ausdruck freier Meinungsäußerung! Ändern könnten sie ohnehin nichts, höchstens Montenegro und den Rest der NATO bitten, ihre Schritte noch mal zu überdenken!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#16

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:38
von Wim | 78 Beiträge

Nach der Sache mit der Krim und der Ostukraine wird das eher nicht geschehen.Ohne diese beiden Ereignisse gäbe es diese Einladung möglicherweise nicht einmal.
Putin hat ohnehin ein ganz anderes Problem , er muss nach monatelanger Hetze gegen den Westen und speziell gegen die NATO seinen Landsleuten eine mögliche Allianz gegen den IS gemeinsam mit der Ausgeburt des Bösen schmackhaft machen.
Dore Holm , schauen Sie einmal auf eine Landkarte und Sie werden feststellen , das Montenegro nicht einmal an Russland angrenzt , es sei denn
Sie zählen Serbien als ein Russland freundlich gesinnter Staat bereits zu Russlands Einflusssphäre oder zu Russland selbst.


zuletzt bearbeitet 03.12.2015 11:45 | nach oben springen

#17

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:49
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Der serbische Bevölkerungsanteil in Montenegro liegt bei 32 %, außerdem ist die orthodoxe Religion weit verbreitet,
über 70 Prozent der Einwohner Montenegros gehören der serbisch-orthodoxen Kirche an
Religion und Sprache stellen im Verbund mit dem serbischen Bevölkerungsanteil eine Verbindung zur "russischen Seele" her.
Somit hatten und haben die Russen noch immer einen gewissen Einfluß auf MNE, den sie ungern völlig verlieren
wollen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:50
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Wim im Beitrag #16
Nach der Sache mit der Krim und der Ostukraine wird das eher nicht geschehen.Ohne diese beiden Ereignisse gäbe es diese Einladung mögicherweise nicht einmal.
Dore Holm , schauen Sie einmal auf eine Landkarte und Sie werden feststellen , das Montenegro nicht einmal an Russland angrenzt , es sei denn
Sie zählen Serbien als ein Russland freundlich gesinnter Staat bereits zu Russlands Einflusssphäre oder zu Russland selbst
.


Nicht richtig gelesen ? Ich habe doch gesagt, daß das keine Rolle spielt. Die NATO ist insgesamt seit der Auflösung des WP vorgerückt nach Osten. Da ist es nur ein Steinchen mehr in ihren Einkreisungsbestrebungen, wenn sie ein fehlendes Stück in diesem erweitertem Gebiet auch noch der NATO einverleibt wird. Dieser Schritt war absolut nicht notwendig, wenn es die USA ernst wäre mit Zusammenarbeit und Einbindung Russlands. Übrigens, wo Montenegro liegt, weiß ich. Geographie war mal mein Lieblingsfach.



nach oben springen

#19

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:55
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #17
Der serbische Bevölkerungsanteil in Montenegro liegt bei 32 %, außerdem ist die orthodoxe Religion weit verbreitet,
über 70 Prozent der Einwohner Montenegros gehören der serbisch-orthodoxen Kirche an
Religion und Sprache stellen im Verbund mit dem serbischen Bevölkerungsanteil eine Verbindung zur "russischen Seele" her.
Somit hatten und haben die Russen noch immer einen gewissen Einfluß auf MNE, den sie ungern völlig verlieren
wollen.




Das drückte sich auch zu beginn der Kämpfe auf dem balkan zu Anfang der 90er jahre aus. Serbien wurde durch Russland politisch unterstützt. Übrigens auch von meinem Vater, was ich damals nicht verstand. Heute, nach dem einige Zusammenhänge über die Ursachen und Verursacher deutlich geworden sind, kann ich seinen Standpunkt verstehen. Das hat nichts damit zu tun, daß mein Urgroßvater, also sein Großvater, ein Serbe war, was ich anfangs annahm.



nach oben springen

#20

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 11:57
von Hanum83 | 4.722 Beiträge

Ob Hassard-Politik dauerhaft für den Frieden gut sein wird?
Die Wichtigkeit von Montenegro militärisch kann ich nicht einschätzen, oder ob sich die Montenegriner von irgendwem bedroht fühlen, aber das sieht schon wieder wie irgendein Zeichen aus was aus irgendwelchen Gründen auch immer gesetzt wird.
Sicherlich kann sich die Nato erweitern wenn sie will und Montenegro steht es auch frei einem Bündnis beizutreten, aber ob das nun unbedingt auf Teufel komm raus sein muss?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Ernst49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2015 12:03 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Partisanen der NATO
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von Merkur
30 29.11.2015 21:16goto
von DoreHolm • Zugriffe: 2270
Weitere Separatistenbewegungen im Norden - Wer bekommt den Golfstrom? NATO in Alarmbereitschaft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Turmwache
1 31.08.2014 10:02goto
von Sicherheitsrisiko • Zugriffe: 434
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2841
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456
Staat ohne Staatsgrenze
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von winfried
407 31.12.2013 17:30goto
von steffen52 • Zugriffe: 18487
Zeitgeschichte-Nato-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
0 24.05.2010 07:15goto
von kinski112 • Zugriffe: 622
Nato vs. WP
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von manudave
63 13.01.2010 09:30goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4046
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1778

Besucher
33 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2740 Gäste und 186 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557619 Beiträge.

Heute waren 186 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen