#101

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 12:26
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Wie gesagt, traue Dich mal an die veröffentlichte Meinung in anderen Staaten zu diesem Thema ran. Erste Empfehlung: Schweiz. Da gibt es bequem lesbare deutschsprachige Presse, aus einer anderen Perspektive. Aber auch nicht aus Moskauer.


nach oben springen

#102

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 12:28
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #99
Kann aber auch sein, dass das Schutzbedürfnis gegenüber Russlands neuen, imperialen Ambitionen zunimmt. Dieser neue Machtanspruch ist leider sehr unheimlich. Man sollte sich darauf einstellen und sich nicht nochmal überrumpeln lassen. Wirtschaftlich und finanziell verschärft sich die Lage in Russland durch den bleibend niedrigen Ölpreis auch noch mal. Das ist auch kein gutes Zeichen für eine kommende politische Entspannung.


Gern noch einmal.


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#103

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 12:31
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Kannst Du mal bitte zusammenfassen, worauf es Dir dabei ankommt? Das ist eine Buchvorstellung, die ich jetzt nicht als ganzes Video angucken werde.


zuletzt bearbeitet 06.12.2015 12:31 | nach oben springen

#104

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 12:33
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #95
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #76
Es spielt eigentlich keine Rolle ob es ein Dokument, eine Zusage, oder was auch immer gibt.
Der Expansionsdrang der Nato samt Ziele, ist auch so deutlich, sehr deutlich gerade eben wieder bei Montenegro.

Wie ich in meinem Beitrag heute schon anschnitt, das Land ist arm, die Serben haben einen "Zapfen" auf sie wegen der Abspaltung, sie brauchen die Kohle die mit der Nato kommt wenn sie unabhängiger werden wollen, dabei vergessend, dass sie sich in Abhängigkeit begeben, soweit denkt man in der Not aber nicht.
Dem einfachen Montenegriener dürfte es egal sein ob Nato oder nicht, er hat davon nicht viel.
Der Nato gehts hier nur darum, Montenegro nicht auch noch an Russland zu "verlieren", denn sie sind nach wie vor wirtschaftlich stark mit Serbien verbunden.
Sollte Serbien nicht der EU beitreten, was ja immernoch auf der Kippe steht, die Menschen in Serbien denken nämlich auch nach, dann geht Serbien an Russland und die Nato hat mit Montenegro ein Bein in der Tür.


dabei hat die Nato in den letzten 25 Jahren überhaupt nichts von sich aus getan, um andere Staaten für das Bündnis zu gewinnen. Die hinzugekommenen Staaten haben geradezu gebettelt in die Nato aufgenommen zu werden. Die Gründe dafür kenne ich nicht so genau ich kann sie aber vermuten. Diese Staaten sind über Jahrzehnte im "russischen Gulag" geknebelt worden , daher konnte es nur besser werden, wenn man dem Klub beitritt, der den russisch dominierten WP im kalten Kriege an die Wand rüstete.Dies versprach Sicherheit für die Zukunft.
Ich vergesse nie die Demütigungen, die Breshnev dem tschechischen MP Alexander Dubcek in dem Grenzort Cierna nad Tisou vor dem Einmarsch der Truppen des WP zugefügt hat. Die Tschechen haben das nicht vergessen, wie ich durch meine verwandtschaftlichen Beziehungen aus erster Hand hören konnte. Seit 68 ist der Hass, der bis dahin unserem Volke galt, umgeschlagen auf die Russen.


Den Einmarsch bei den Tschechen--kann man heute ruhig mit den Einmarsch in Afg vergleichen. Nur mal so gesehen-- Erst hieß es--man will sich zurückziehen--wo man nun sieht--das sich das Regime in Kabul wahrscheinlich nicht halten kann. Schickt man gleich wieder mehr Soldaten da runter. Natürlich sollen die nur ausbilden das ist doch der lacher, da fragt man sich--was hat man über 10 Jahre dort gemacht.
Ach ja--ich kann mich nicht dran erinnern--Jahrzehnte in einen russischen Gulag geknebelt worden zu sein.


rasselbock und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 13:19 | nach oben springen

#105

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 12:42
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #97
Zitat von Alfred im Beitrag #89
Man könnte ja auch mal die Frage stellen, in wie vielen Ländern die USA Stützpunkte betreibt und dies mit Russland vergleicht.


etwa 1000 für die USA
guckst du hier :https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_...aten_im_Ausland
etwa 25 Für die RF
Heute befinden sich schätzungsweise 25 russische Militärstützpunkte in neun ehemaligen Sowjetrepubliken. Dabei werden vor allem drei strategische Schwerpunkte gebildet: das Aufrechterhalten des Einflusses in Zentralasien in Konkurrenz zu China, die Einflussnahme auf die südliche Region, insbesondere den Kaukasus und ein Gegensteuern gegen die Ost-Expansion der NATO durch eigene Basen in Weißrussland. Die wichtigsten Stützpunkte im Ausland sind:
Land Militärbasis Truppenstärke, Einheit
Abchasien (Georgien) Gali und Gudauta Militärbasen, stationiert sind 1300 Soldaten der Grenztruppen Russlands
Armenien Jerewan 426. Luftwaffengruppe
Armenien Gjumri 127. motorisierten Schützendivision;
mit dem Standort Jerewan sind rund 3200 Soldaten in Armenien stationiert, siehe auch: Gruppe der Russischen Streitkräfte in Transkaukasien
Aserbaidschan Qəbələ Radarstation Qəbələ, wo Einrichtungen der Weltraumtruppen und der 37. Strategischen Luftarmee (Fernflieger) mit rund 900 Soldaten angesiedelt sind.
Kasachstan Sary-Schagan Raketenstartplatz und Übungsgelände
Kasachstan Baikonur Weltraumbahnhof
Kirgisistan Kant Militärflugplatz mit einer großen Zahl schnell luftverlegbarer Einheiten und der 5. Luftarmee sowie rund 700 Soldaten
Moldawien Tiraspol Operationsgruppe der russischen Streitkräfte, ehemals 5. motorisierte Gardeschützenbrigade. Insgesamt rund 1500 Soldaten für Friedensmaßnahmen in Transnistrien und zum Schutz eines Munitionsdepots
Südossetien (Georgien) Dschawa und Tschinwali Militärbasen, stationiert sind 1200 Soldaten der Grenztruppen
Syrien Tartus Logistikeinrichtung der Marine mit 150 Soldaten
Latakia Militärbasis[78]
Tadschikistan Okno Satellitenkontrollzentrum
Tadschikistan Duschanbe, Kulob und Qurghonteppa 201. motorisierten Schützendivision und der 670. Luftwaffengruppe auf der Luftwaffenbasis Ayni. Insgesamt rund 5000 Soldaten.
Ukraine/Russland1 Sewastopol Basis der Schwarzmeerflotte mit rund 13.000 Soldaten
Weißrussland Baranawitschy Einrichtungen der Weltraumtruppen und der 37. Strategischen Luftarmee mit 800 Soldaten
Weißrussland Wilejka Längstwellensender Wilejka
1 Die Halbinsel Krim trat am 21. März 2014 der Russischen Föderation bei, wird aber von der Ukraine und dem Großteil der internationalen Staatengemeinschaft nach wie vor als ukrainisches Territorium betrachtet.

Eine Besonderheit stellt Kirgisistan dar. Es erlaubt als einziges Land sowohl den USA als auch Russland das Betreiben von Militäreinrichtungen auf seinem Gebiet. Sowohl eine große US- als auch eine große russische Einrichtung befinden sich in unmittelbarer Nähe der Hauptstadt Bischkek.

also passt doch, das Verhältnis lässt mich gut schlafen.


Gert kannst Du mir auch aufzählen--die ganzen US Stützpunke um Russland herum und dessen Stärken. Und noch was--gibt es russische Stützpunkte um Westeuropa herum oder den USA: Wenn nicht kann ja die Bedrohung aus dem Osten nicht so groß sein.


Fritze und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 14:14
von turtle | 6.961 Beiträge

Es ist zum großen Teil diesen naiven Laienpoltikern vom Maidan zu verdanken das die Krim weg ist. Die Rufe auf in die EU und am liebsten Nato dazu waren es doch welche die gesamte russische Schwarzmeerflotte in Gefahr brachte ,eine Badewannenflotte zu werden .Wenige Monate später wären Neuwahlen gewesen und Janukowitsch hätten sie abwählen können. Mit Verlaub ein Boxer ,einige Rechte und ein Kleiner Möchtegern tragen für mich die Hauptschuld. Auch unsere Politiker müssen mit Blindheit beschlagen gewesen sein nicht zu erahnen was kommen wird. Vorkehrungen auf der Krim gab es keine. Einige Hundert Russen genügten um die ukrainische Armee mit Schimpf und Schande davon zu jagen. So genügte ein primitiver Putsch mit einigen Rechten dazu, eine Gefahr für die mit russischen Wurzeln auf der Krim hoch zu spielen ,um zur Hilfe eilen zu müssen.
Und nun ist Ukraine immer noch nicht in der EU oder Nato, wurde nur wie Griechenland ein Fass ohne Boden.


rasselbock, Fritze, DoreHolm, damals wars, Rostocker, Heckenhaus und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 14:35
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #105
Zitat von Gert im Beitrag #97
Zitat von Alfred im Beitrag #89
Man könnte ja auch mal die Frage stellen, in wie vielen Ländern die USA Stützpunkte betreibt und dies mit Russland vergleicht.


etwa 1000 für die USA
guckst du hier :https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_...aten_im_Ausland
etwa 25 Für die RF
Heute befinden sich schätzungsweise 25 russische Militärstützpunkte in neun ehemaligen Sowjetrepubliken. Dabei werden vor allem drei strategische Schwerpunkte gebildet: das Aufrechterhalten des Einflusses in Zentralasien in Konkurrenz zu China, die Einflussnahme auf die südliche Region, insbesondere den Kaukasus und ein Gegensteuern gegen die Ost-Expansion der NATO durch eigene Basen in Weißrussland. Die wichtigsten Stützpunkte im Ausland sind:
Land Militärbasis Truppenstärke, Einheit
Abchasien (Georgien) Gali und Gudauta Militärbasen, stationiert sind 1300 Soldaten der Grenztruppen Russlands
Armenien Jerewan 426. Luftwaffengruppe
Armenien Gjumri 127. motorisierten Schützendivision;
mit dem Standort Jerewan sind rund 3200 Soldaten in Armenien stationiert, siehe auch: Gruppe der Russischen Streitkräfte in Transkaukasien
Aserbaidschan Qəbələ Radarstation Qəbələ, wo Einrichtungen der Weltraumtruppen und der 37. Strategischen Luftarmee (Fernflieger) mit rund 900 Soldaten angesiedelt sind.
Kasachstan Sary-Schagan Raketenstartplatz und Übungsgelände
Kasachstan Baikonur Weltraumbahnhof
Kirgisistan Kant Militärflugplatz mit einer großen Zahl schnell luftverlegbarer Einheiten und der 5. Luftarmee sowie rund 700 Soldaten
Moldawien Tiraspol Operationsgruppe der russischen Streitkräfte, ehemals 5. motorisierte Gardeschützenbrigade. Insgesamt rund 1500 Soldaten für Friedensmaßnahmen in Transnistrien und zum Schutz eines Munitionsdepots
Südossetien (Georgien) Dschawa und Tschinwali Militärbasen, stationiert sind 1200 Soldaten der Grenztruppen
Syrien Tartus Logistikeinrichtung der Marine mit 150 Soldaten
Latakia Militärbasis[78]
Tadschikistan Okno Satellitenkontrollzentrum
Tadschikistan Duschanbe, Kulob und Qurghonteppa 201. motorisierten Schützendivision und der 670. Luftwaffengruppe auf der Luftwaffenbasis Ayni. Insgesamt rund 5000 Soldaten.
Ukraine/Russland1 Sewastopol Basis der Schwarzmeerflotte mit rund 13.000 Soldaten
Weißrussland Baranawitschy Einrichtungen der Weltraumtruppen und der 37. Strategischen Luftarmee mit 800 Soldaten
Weißrussland Wilejka Längstwellensender Wilejka
1 Die Halbinsel Krim trat am 21. März 2014 der Russischen Föderation bei, wird aber von der Ukraine und dem Großteil der internationalen Staatengemeinschaft nach wie vor als ukrainisches Territorium betrachtet.

Eine Besonderheit stellt Kirgisistan dar. Es erlaubt als einziges Land sowohl den USA als auch Russland das Betreiben von Militäreinrichtungen auf seinem Gebiet. Sowohl eine große US- als auch eine große russische Einrichtung befinden sich in unmittelbarer Nähe der Hauptstadt Bischkek.

also passt doch, das Verhältnis lässt mich gut schlafen.


Gert kannst Du mir auch aufzählen--die ganzen US Stützpunke um Russland herum und dessen Stärken. Und noch was--gibt es russische Stützpunkte um Westeuropa herum oder den USA: Wenn nicht kann ja die Bedrohung aus dem Osten nicht so groß sein.

Wie wär's wenn du dir das selbst erarbeitest. Dafür habe ich den Link von Wikipedia eingestellt ich bin doch nicht dein Archivar


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 14:36 | nach oben springen

#108

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 15:25
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #103
Kannst Du mal bitte zusammenfassen, worauf es Dir dabei ankommt? Das ist eine Buchvorstellung, die ich jetzt nicht als ganzes Video angucken werde.


Die USA können nur Weltmacht sein wenn alle anderen Staaten sich gegenseitig an die Gurgel gehen und die USA unternehmen alles das es so bleibt und wo es nicht der Fall ist, unternehmen sie alles das es so wird.

Zitat
Interessant aber wird es, wenn Friedman im lässigen Plauderton bestätigt, dass es in Anlehnung an das Römische Reich die zentrale Strategie der US-Geopolitik sei, konkurrierende Mächte gegeneinander aufzuhetzen und in den Krieg zu treiben. So sei es zwischen dem Irak und dem Iran gewesen, und so solle es auch mit Deutschland und Russland geschehen.



Der Herr F. gilt als Vordenker und Berater der US Außenpolitik.


rasselbock, Fritze, DoreHolm und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#109

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 15:36
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

"...alle Staaten gegeneinander aufzuhetzen" Also wieder mal eine wohltuend sachliche Analyse.


nach oben springen

#110

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 22:01
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #109
"...alle Staaten gegeneinander aufzuhetzen" Also wieder mal eine wohltuend sachliche Analyse.



Das war keine Buchvorstellung, sondern ein Statement. Kein Wunder über Deine Ansichten, wenn Du Dir das wie in #103 geschrieben nicht mal anschaust. Entspricht nicht Deinem Meinungsbild und da blendest Du selbst von deinen Freunden bereitwillig zugegebenen Fakten aus. Dir geht es nicht um Erkenntnis, sondern allein um Dein unrealistisches Meinungsbild anderen aufzunötigen. Was muß eigentlich in der Weltpolitik geschehen, damit Du zum Nachdenken über Dein bisheriges Weltbild kommst ? Ich vermute, auch bei sinngemäß am eigenen Leib erfahrenem Leid oder Schaden im weitesten Sinne durch deine Freunde würde da nichts bewirken. Du willst, daß die Russen immer die Bösen und die Amis immer die Guten sind.



damals wars, Rostocker und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 22:03
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ach Gottchen. Was geht denn bei Dir für ein Film los?
Nicht alle lesen so intensiv Junge Welt wie Du.


nach oben springen

#112

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 22:15
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #111
Ach Gottchen. Was geht denn bei Dir für ein Film los?
Nicht alle lesen so intensiv Junge Welt wie Du.


Mensch, Harzi, Du hast eine prima Idee. Müßte ich mir direkt mal kaufen und erfahre dann paar Sachverhalte, die völlig neu für mich sind. Dann kann ich dir dann so richtig kontern. Das ND am Besten gleich mit. Bis jetzt waren Deine Argumente immer unschlagbar, weil man ja bekanntlich Behauptungen nicht widerlegen kann.



damals wars und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 22:15 | nach oben springen

#113

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 22:19
von damals wars | 12.167 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #106
Es ist zum großen Teil diesen naiven Laienpoltikern vom Maidan zu verdanken das die Krim weg ist. Die Rufe auf in die EU und am liebsten Nato dazu waren es doch welche die gesamte russische Schwarzmeerflotte in Gefahr brachte ,eine Badewannenflotte zu werden .Wenige Monate später wären Neuwahlen gewesen und Janukowitsch hätten sie abwählen können. Mit Verlaub ein Boxer ,einige Rechte und ein Kleiner Möchtegern tragen für mich die Hauptschuld. ...
Und nun ist Ukraine immer noch nicht in der EU oder Nato, wurde nur wie Griechenland ein Fass ohne Boden.


So wird es eines Tages in den Geschichtsbüchern stehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#114

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 22:57
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Manche leben echt in einer bizarren Retrowelt voller Agitation von vorgestern. Wie auf Schienen im Kopf. Da wird immer das gleiche, fest verlötete Denken abgespult. Gelernt ist gelernt. Besonders verrückt, damit in ein Diskussionsforum zu gehen.
Jungs, nein, wir werden uns nicht in der Mitte treffen. Schlagt Euch das aus dem Kopf. Hier ist heute Westen.


nach oben springen

#115

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 06.12.2015 23:42
von damals wars | 12.167 Beiträge

Hier ist heute und immer noch das Forum DDR Grenze.
Geht das in Deinen Kopf?
Lernen, Lernen, nochmals Lernen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#116

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 07.12.2015 04:35
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #114
Manche leben echt in einer bizarren Retrowelt voller Agitation von vorgestern. Wie auf Schienen im Kopf. Da wird immer das gleiche, fest verlötete Denken abgespult. ......


Das nenne ich mal eine akkurate Selbsteinschätzung.


Büdinger und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#117

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 07.12.2015 10:28
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #112
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #111
Ach Gottchen. Was geht denn bei Dir für ein Film los?
Nicht alle lesen so intensiv Junge Welt wie Du.


Mensch, Harzi, Du hast eine prima Idee. Müßte ich mir direkt mal kaufen und erfahre dann paar Sachverhalte, die völlig neu für mich sind. Dann kann ich dir dann so richtig kontern. Das ND am Besten gleich mit. Bis jetzt waren Deine Argumente immer unschlagbar, weil man ja bekanntlich Behauptungen nicht widerlegen kann.


@DoreHolm
sag bloß die Abos hast du abbestellt ? Bist du etwa auch ein Wendehals ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#118

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 07.12.2015 10:29
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #116
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #114
Manche leben echt in einer bizarren Retrowelt voller Agitation von vorgestern. Wie auf Schienen im Kopf. Da wird immer das gleiche, fest verlötete Denken abgespult. ......


Das nenne ich mal eine akkurate Selbsteinschätzung.



Zitat aus dem Zusammenhang gerissen, also manipuliert. Das ist allzu durchsichtig


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#119

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 07.12.2015 13:12
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #117
Zitat von DoreHolm im Beitrag #112
[quote=Harzwanderer|p508405]Ach Gottchen. Was geht denn bei Dir für ein Film los?
Nicht alle lesen so intensiv Junge Welt wie Du.


Mensch, Harzi, Du hast eine prima Idee. Müßte ich mir direkt mal kaufen und erfahre dann paar Sachverhalte, die völlig neu für mich sind. Dann kann ich dir dann so richtig kontern. Das ND am Besten gleich mit. Bis jetzt waren Deine Argumente immer unschlagbar, weil man ja bekanntlich Behauptungen nicht widerlegen kann.


@DoreHolm
sag bloß die Abos hast du abbestellt ? Bist du etwa auch ein Wendehals ?[/quote]

Grün: Naja, also wenn ich es mir so recht überlege und mal in mich gehe, hast du ein bischen Recht . Wenn ich das mal so bildlich geometrisch darstellen kann: Ein völlig Linientreuer ging strikt geradeaus nach 0°, ich hätte mich da in Vorwendezeiten, also 70er/80er, so bei etwa 15° Abweichung verortet, Ende 89 bei 20° und jetzt dürfte ich etwa so bei 50° - 60° gelandet sein. Also immer noch die grobe Grundrichtung, wobei mir bewußt ist, daß da nur ein Trampelpfad langgeht, der erst nach etlichen Umwegen und Sackgassen am Ziel endet. Die Asphaltstraße läuft nur geradlinig, also entweder 0° oder andere Richtung 180°. Aber ich bin ja ein Naturmensch und Trampelpfade, wo man nur hin und wieder einen Unentwegten trifft, sind mir lieber als die breiten Highways, wo sich die Massen an Menschen tummeln, um möglichst schnell von A nach B zu kommen. Manche eben bis 89 nach A, ab 90 Gegenrichtung nach B.



Grenzläufer und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#120

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 07.12.2015 14:33
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #119

Grün: Naja, also wenn ich es mir so recht überlege und mal in mich gehe, hast du ein bischen Recht . Wenn ich das mal so bildlich geometrisch darstellen kann: Ein völlig Linientreuer ging strikt geradeaus nach 0°, ich hätte mich da in Vorwendezeiten, also 70er/80er, so bei etwa 15° Abweichung verortet, Ende 89 bei 20° und jetzt dürfte ich etwa so bei 50° - 60° gelandet sein. Also immer noch die grobe Grundrichtung, wobei mir bewußt ist, daß da nur ein Trampelpfad langgeht, der erst nach etlichen Umwegen und Sackgassen am Ziel endet. Die Asphaltstraße läuft nur geradlinig, also entweder 0° oder andere Richtung 180°. Aber ich bin ja ein Naturmensch und Trampelpfade, wo man nur hin und wieder einen Unentwegten trifft, sind mir lieber als die breiten Highways, wo sich die Massen an Menschen tummeln, um möglichst schnell von A nach B zu kommen. Manche eben bis 89 nach A, ab 90 Gegenrichtung nach B.



60° Abweichung bedeutet aber....moment.....

cos (60°) = AK/HYP = 0.5

.....du läufst jetzt die doppelte Strecke, um an das Ziel zu kommen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Partisanen der NATO
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von Merkur
30 29.11.2015 21:16goto
von DoreHolm • Zugriffe: 2270
Weitere Separatistenbewegungen im Norden - Wer bekommt den Golfstrom? NATO in Alarmbereitschaft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Turmwache
1 31.08.2014 10:02goto
von Sicherheitsrisiko • Zugriffe: 434
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2841
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456
Staat ohne Staatsgrenze
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von winfried
407 31.12.2013 17:30goto
von steffen52 • Zugriffe: 18495
Zeitgeschichte-Nato-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
0 24.05.2010 07:15goto
von kinski112 • Zugriffe: 622
Nato vs. WP
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von manudave
63 13.01.2010 09:30goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4058
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1778

Besucher
18 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 141 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558010 Beiträge.

Heute waren 141 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen