#41

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 15:22
von rasselbock | 450 Beiträge


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 16:12
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #41
Noch etwas speziell für @Gert: http://de.sputniknews.com/politik/201512...len-denker.html



Ganz sicher sind für die hier zitierten US - Medien, Institutionen und Politologen überhaupt nicht kompetent und einzelne "mißverstandene Ausrutscher". USA,NATO, EU = gut, Putin, Russland, Linke = schlecht und wenn es mal nicht schlecht ist, wird es schlecht gemacht.



rasselbock und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 17:48
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #40
Hallo Gert, Sie sind mir ganz einfach zu dumm und primitiv!!!!


soll das eine Beleidigung sein oder gehen dir die Argumente aus ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#44

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 17:53
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Na Gert ,aber wenigstens hatter Sie Dummer geschrieben


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 17:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #41
Noch etwas speziell für @Gert: http://de.sputniknews.com/politik/201512...len-denker.html


offenbar machst du dich für Putin stark, der sich brüstet einem Assad, bekannt als der "Schlächter von Syrien" unter die Arme greift, damit er noch tiefer im Blut watet. Also ich würde mir einen Massenmörder nicht zum Vorbild nehmen. Seltsamerweise bekommst du dafür auch noch Bedankerknöpfchen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#46

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 18:22
von rasselbock | 450 Beiträge

Ich mache mich für Niemand stark. Man muss eben nur seine grauen Zellen im Gehirn mal etwas bemühen und sich nicht nur der vorgegebenen Meinung der Zeitung mit den vier großen Buchstaben anschließen. Auf Assads Armee zur Bekämpfung des IS wird auch der Westen nicht verzichten können. Wetten? Das mit dem angeblichen ,,Massenmörder'' Assad sehe ich eben etwas anders. Erdogan bombardiert ja auch die kurdische Bevölkerung selbst im Irak. Ist das etwa kein völkerrechtswidriges Verhalten? Es gibt eben im Forum auch User die eine andere Meinung als Sie haben. Deshalb das Bedankerknöpfchen! Wenn es Ihnen auch nicht passt. Um Russland kommt man in der Weltpolitik nicht mehr herum.
Übrigens soll es keine Beleidigung sein, sondern ist es Tatsache!



Heckenhaus, damals wars, turtle, Larissa und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2015 18:34 | nach oben springen

#47

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 03.12.2015 21:19
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #27
Zitat von Wim im Beitrag #21
Warum so energisch? Montenegro liegt da wo es liegt , im Kern Europas , ob es von der NATO im Moment besonders geschickt war Montenegro zu Beitrittsgesprächen einzuladen sei einmal dahin gestellt,allerdings zeigt die Bereitschaft Montenegros auch , dass das russischen Geschäftsmodell nur eine mäßige Strahlkraft auf andere Länder ausübt.
Hoffentlich möchte nicht Österreich eines Tages der NATO beitreten.


ich weiss es nicht genau, aber die dürfen nicht. Es gilt wohl immer noch der Vertrag von 1955 auf ewige Neutralität
vielleicht kann der User @matloh etwas genaueres sagen

Wirklich Fundiertes kann ich da jetzt auch nicht dazu beitragen.
Aber ja, prinzipiell hat Österreich die "immerwährende Neutralität" beschlossen, das bedeutet insbesonders die Blockfreiheit.

Abgesehen davon: Ich glaube die Österreicher verspüren derzeit keinen besonders großen Drang der NATO beizutreten.

Cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
damals wars und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 04.12.2015 00:17
von vs1400 | 2.364 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #9

@vs1400 zu #3....ist das jetzt besser so?


der "rest" dieser quelle sollte halt nicht unterschlagen werden, 1941ziger.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 04.12.2015 00:39 | nach oben springen

#49

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 04.12.2015 16:22
von matloh | 1.203 Beiträge

Apropos Neutralität: Hat sich Montenegro auch für die immerwährende Neutralität entschieden? Oder darf das Land frei wählen, ob es sich einem Militärbündnis anschließt und wenn ja, welchem?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#50

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 04.12.2015 16:44
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #49
Apropos Neutralität: Hat sich Montenegro auch für die immerwährende Neutralität entschieden? Oder darf das Land frei wählen, ob es sich einem Militärbündnis anschließt und wenn ja, welchem?

cheers matloh

Wann soll das gewesen sein??
https://en.wikipedia.org/wiki/Accession_...tenegro_to_NATO
Theo


nach oben springen

#51

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 15:21
von turtle | 6.961 Beiträge

Sehen wir es einmal realistisch, so muss jede Erweiterung der Nato für Russland nicht nur eine Provokation sein ,besonders mit dem Hintergrund das die Zusage von 1990 das es keine Nato Osterweiterung geben wird nichts Wert ist.


Larissa und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 16:17
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #51
Sehen wir es einmal realistisch, so muss jede Erweiterung der Nato für Russland nicht nur eine Provokation sein ,besonders mit dem Hintergrund das die Zusage von 1990 das es keine Nato Osterweiterung geben wird nichts Wert ist.

Hallo,
Diese Zusage hat es nicht gegeben. Dieses Gerücht hält sich aber scheinbar ewig.
Die Nato hat zugesagt keine Natotruppen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR langfristig zu stationieren. Eigene Truppen aber sehr wohl. Deshalb wurden eben keine US Truppen nach Ostdeutschland verlegt.
Wenn sich allerdings andere Staaten dem Bündnis anschließen wird man dies nicht unbedingt verhindern können allerdings auch wieder ohne Natotruppen. Theoretisch könnte auch Russland den antrag stellen.
Zusätzlich stell sich die Frage, warum wollten alle diese Staaten in das Bündnis der Nato? Sie hätten sich ja weiter in einem anderem Bündnis organisieren können.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Gert, matloh und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 16:53
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #45
Zitat von rasselbock im Beitrag #41
Noch etwas speziell für @Gert: http://de.sputniknews.com/politik/201512...len-denker.html


offenbar machst du dich für Putin stark, der sich brüstet einem Assad, bekannt als der "Schlächter von Syrien" unter die Arme greift, damit er noch tiefer im Blut watet. Also ich würde mir einen Massenmörder nicht zum Vorbild nehmen. Seltsamerweise bekommst du dafür auch noch Bedankerknöpfchen.


Seit wann ist er denn der Schlächter von Syrien?
Und von welchem Massenmörder sprichst Du?
Auch wenn er Leute auf dem Gewissen hat, deren "freiheitliche" Rolle man auch hinterfragen muss, ist es das ernsthaft wert, die mutmasslichen Verbrechen Assads mit den realen Verbrechen des IS aufzuwiegen um Assads Truppen nicht einzubinden?
Glaubst Du ernsthaft, die "Freiheitlichen" sind sanfte Nymphen, oder sind es eher eine Art Muslimbrüder?
Die Kurden sind auch alle lieb, genauso lieb wie die UN Truppen in afrikanischen Ländern.
Aber man hat ja ein Feindbild, nur das ist wichtig.

Zu Mazedonien...
Das Land ist arm, die brauchen das Geld, insbesondere seit der Abspaltung von Serbien.
Und mit dem Wort Serbien, sind wir auch gleich bei der Begründung für das Interesse der Nato, denn wie jeder weiss, auch Russland hat ein Interesse an Serbien.
90% meiner Touren nach Serbien, haben ihren Ursprung in der Russisch-Serbischen Wirtschaft.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Larissa, eisenringtheo, rasselbock, Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:17
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #52
Zitat von turtle im Beitrag #51
Sehen wir es einmal realistisch, so muss jede Erweiterung der Nato für Russland nicht nur eine Provokation sein ,besonders mit dem Hintergrund das die Zusage von 1990 das es keine Nato Osterweiterung geben wird nichts Wert ist.

Hallo,
Diese Zusage hat es nicht gegeben. Dieses Gerücht hält sich aber scheinbar ewig.
Die Nato hat zugesagt keine Natotruppen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR langfristig zu stationieren. Eigene Truppen aber sehr wohl. Deshalb wurden eben keine US Truppen nach Ostdeutschland verlegt.
Wenn sich allerdings andere Staaten dem Bündnis anschließen wird man dies nicht unbedingt verhindern können allerdings auch wieder ohne Natotruppen. Theoretisch könnte auch Russland den antrag stellen.
Zusätzlich stell sich die Frage, warum wollten alle diese Staaten in das Bündnis der Nato? Sie hätten sich ja weiter in einem anderem Bündnis organisieren können.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Diese Zusage hat es muendlich gegeben. Eine Unachtsamkeit Gorbatschows, nicht zu bestehen auf schriftlich. Diese Zusage hat selbst Dr. Helmut Kohl zugegeben! Ausserdem - heute wird die Suppe gekocht, nicht vorgestern.
Gruesse, Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
nach oben springen

#55

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:22
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #41
Noch etwas speziell für @Gert: http://de.sputniknews.com/politik/201512...len-denker.html



Ach wie aufregend! Mal ganz andere falsche Schleimereien. So heisst es: Die Welt hält den Atem an: Schafft es Putin, der Welt wieder Hoffnung zu geben?
Ich nenne es zwar Arschkriecherei vom Westen, aber immerhin ist es was Neues!

Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:25
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #54
Zitat von Marder im Beitrag #52
Zitat von turtle im Beitrag #51
Sehen wir es einmal realistisch, so muss jede Erweiterung der Nato für Russland nicht nur eine Provokation sein ,besonders mit dem Hintergrund das die Zusage von 1990 das es keine Nato Osterweiterung geben wird nichts Wert ist.

Hallo,
Diese Zusage hat es nicht gegeben. Dieses Gerücht hält sich aber scheinbar ewig.
Die Nato hat zugesagt keine Natotruppen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR langfristig zu stationieren. Eigene Truppen aber sehr wohl. Deshalb wurden eben keine US Truppen nach Ostdeutschland verlegt.
Wenn sich allerdings andere Staaten dem Bündnis anschließen wird man dies nicht unbedingt verhindern können allerdings auch wieder ohne Natotruppen. Theoretisch könnte auch Russland den antrag stellen.
Zusätzlich stell sich die Frage, warum wollten alle diese Staaten in das Bündnis der Nato? Sie hätten sich ja weiter in einem anderem Bündnis organisieren können.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Diese Zusage hat es muendlich gegeben. Eine Unachtsamkeit Gorbatschows, nicht zu bestehen auf schriftlich. Diese Zusage hat selbst Dr. Helmut Kohl zugegeben! Ausserdem - heute wird die Suppe gekocht, nicht vorgestern.
Gruesse, Larissa






Larissa,

Gorbatschow sieht dies h e u t e aber anders.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...ung-gorbatschow


Harzwanderer, Larissa, Signalobermaat und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:28
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die mündliche Zusage Kennedys, die Jupiterraketen aus der Türkei abzuziehen auch, war beispielhaft.
Daher konnte Herr Gorbatschow auch auf die mündliche Zusage des Westens vertrauen.
Er konnte doch nicht wissen, das einmal Pfeifenköpfe auf der anderen Seite das sagen haben.

Und Gorbatschow sagt heute für Geld alles.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Larissa und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:29
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #55
Zitat von rasselbock im Beitrag #41
Noch etwas speziell für @Gert: http://de.sputniknews.com/politik/201512...len-denker.html



Ach wie aufregend! Mal ganz andere falsche Schleimereien. So heisst es: Die Welt hält den Atem an: Schafft es Putin, der Welt wieder Hoffnung zu geben?
Ich nenne es zwar Arschkriecherei vom Westen, aber immerhin ist es was Neues!

Larissa



Das ist Diplomatie!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Larissa, LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:33
von Larissa | 834 Beiträge

[/quote]

Diese Zusage hat es muendlich gegeben. Eine Unachtsamkeit Gorbatschows, nicht zu bestehen auf schriftlich. Diese Zusage hat selbst Dr. Helmut Kohl zugegeben! Ausserdem - heute wird die Suppe gekocht, nicht vorgestern.
Gruesse, Larissa


[/quote]



Larissa,

Gorbatschow sieht dies h e u t e aber anders.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...ung-gorbatschow


[/quote]



Hallo @Alfred . Gorbatschow sieht einiges anders heute. Ehrlich, ich weiss nicht mehr wie ich ihn soll einstufen, wie viele Russen auch. Er hat nicht gedacht an Russland damals, nur am eigene Portomonaie, und heute scheint er gutmachen zu wollen einiges durch seine Pro-Aussagen fuer Russland.
Auf jeden Fall bei dem letzten Interview von ihm, sagte er auch, dass er haette bestehen sollen auf schriftlich.
Die grosse Frage aber ist auch, ob dieses an dem heutigen Verhalten Amerikas oder bzw. der Nato, sich so viel mehr geaendert haette durch ein Blatt unterschriebenes Papier.

@damals wars Arschkriecherei und Diplomatie sind das gleiche. Habs gemacht, deshalb weiss ich das

Gruesse, Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2015 17:34 | nach oben springen

#60

RE: NATO-Erweiterung durch den Staat Montenegro

in Presse Artikel Grenze 05.12.2015 17:45
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Russland muss jedenfalls nicht gefragt werden, ob Montenegro in die NATO "darf". China wird übrigens auch nicht gefragt.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Partisanen der NATO
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von Merkur
30 29.11.2015 21:16goto
von DoreHolm • Zugriffe: 2258
Weitere Separatistenbewegungen im Norden - Wer bekommt den Golfstrom? NATO in Alarmbereitschaft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Turmwache
1 31.08.2014 10:02goto
von Sicherheitsrisiko • Zugriffe: 434
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2837
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456
Staat ohne Staatsgrenze
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von winfried
407 31.12.2013 17:30goto
von steffen52 • Zugriffe: 18467
Zeitgeschichte-Nato-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
0 24.05.2010 07:15goto
von kinski112 • Zugriffe: 622
Nato vs. WP
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von manudave
63 13.01.2010 09:30goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4046
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1774

Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen