#1

Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 17:35
von andy | 1.199 Beiträge

... und das auch noch 10 Tage vor dem Rest der Welt.

Vielleicht komme ich ja aus dem Mustopf, aber für mich war das neu: In einem Geheimtreffen zwischen Momper und Schabowski vom 29.10.89 kündigte letzterer die neue Reiseregelung bereits an, sagte aber noch nicht, wann sie in Kraft treten wird.

Das hat Momper heute in einem Interview auf dem Potsdamer Stadtfernsehkanal gesagt.
Im Netz habe ich erst mal nur das hier gefunden:

http://www.welt.de/politik/article395759...er-alle-an.html
http://www.wz-newsline.de/home/politik/s...salon-1.1777416
http://www.deutschlandfunk.de/grenzoeffn...ticle_id=302385

Weis von Euch jemand näheres dazu?


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 29.11.2015 17:44 | nach oben springen

#2

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 17:45
von marc | 577 Beiträge

Wie gesagt, war eigentlich bereits bekannt.

War wohl die Reaktion auf die erste, umstrittene Reisegesetznovelle im Oktober 89.

Über das Treffen im Palasthotel hat Momper sicher auch Bonn und die Alliierten informiert.

Die BRD war also vorbereitet und hat, als erkannt wurde das es nur eine mittlere DDR-Reiseerleichterung (Reisen auf Antrag) wurde, am Abend/Nacht des 09.11.89 medienpolitisch extrem starken Druck aufgebaut.



zuletzt bearbeitet 29.11.2015 18:37 | nach oben springen

#3

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 17:52
von Lutze | 8.040 Beiträge

Und Schabowski tat so scheinheilig doof,
als er die Grenzöffnung verkündete
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#4

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 17:55
von gitarre52 | 127 Beiträge

hallo,
ja was sagt uns das?
um mit einem zitat aus werner holt zu antworten: "mann wie hat man uns beschissen, ihr habt ja keine ahnung"!
haltet durch!
klaus


nach oben springen

#5

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 17:58
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Die großen amerikanischen Sender hatten schon Tage vorher Bühnen am Brandenburger Tor (Westseite) aufgebaut und haben ihre Star-Nachrichtensprecher aus New York eingeflogen. Die warteten buchstäblich auf die Maueröffnung.
Die West-Berliner BVG fuhr in Erwartung der Besuchermassen angeblich schon den ganzen 9. November mit allem was sie hatte und aufbieten konnte, nach dem sogenannten Smog-Fahrplan, wenn es in WB wegen zu schlechter Luft Fahrverbot für private Autos gegeben hätte.
Die Treffen im Palasthotel in der Vorbereitung sind auch lange bekannt.

Wenig überraschend, dass sich die Besatzungsmachte da vorher abgesprochen haben.


EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.11.2015 17:58 | nach oben springen

#6

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 18:36
von marc | 577 Beiträge

Auch in den Westberliner Rundfunksendern wurde bereits vorher berichtet das die DDR Reiseerleichterungen plant, es wurde "vermutet" noch vor Weihnachten. So wie es Schabowski dem Momper sagte.

Das sollte allerdings nicht zu einem "Dammbruch" führen,

oder doch?



EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.11.2015 19:44 | nach oben springen

#7

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 18:40
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Wenn aber der Lauter erst kurz vor dem 9.11. die Anweisung zur Ausarbeitung einer neuen Regelung zur "ständigen Ausreise" bekam, dann kann es beim Wissen des Momper nur darum gegangen sein, dass eine Regelung kommt, aber nicht mit welcher Tragweite.

friedliche Grüße Andreas


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 18:45
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Doch, die Tragweite "Maueröffnung" wussten sie genau, nur wohl den genauen Zeitpunkt nicht. Der Senat von West-Berlin hat auch schon vorab Info-Faltblätter für die ganzen Ost-Besucher bei sich drucken lassen. Wir hatten das schonmal woanders hier: Schabwoskis "Versprecher" ist eine Lüge. Selbst die Journalisten-Frage dazu war vorher bestellt worden.


EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 18:49
von marc | 577 Beiträge

Es sollte ja in den neuen Regelungen nicht nur um die "ständige Ausreise" also Verlassen der DDR für immer, sondern auch um die Besuchsreisen gehen, und da hat Momper zu Recht angenommen das viele DDR-Bürger in der Vorweihnachtszeit/ zu Weihnachten Westberlin besuchen kommen, nach großzügiger Antragsgenehmigung bei den VPKA.



zuletzt bearbeitet 29.11.2015 18:51 | nach oben springen

#10

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:01
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Es ging generell um das Thema "Maueröffnung", nicht nur um Touristen oder so. Wie der Osten noch versuchte, sich da im Detail rumzureden, wusste man natürlich nicht.
Am Anfang wurde den DDR-Bürgern an der Grenze von den eigenen Leuten ja noch absichtlich über das Ausweisfoto gestempelt, damit hätte man die -mit nun ungültigem Ausweis- nicht mehr reinlassen müssen... Da stecken sicher noch viel mehr Geheimnisse im Thema. Wer das befohlen hat, wäre mal interessant zu wissen.


zuletzt bearbeitet 29.11.2015 19:02 | nach oben springen

#11

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:11
von marc | 577 Beiträge

Es gab in der Nacht bei den PKE keine schriftliche Befehle wie in den von Schabowski übereilt verkündeten Reisemöglichkeiten gehandelt werden sollte, d.h.es war nichts vorbereitet.

Der telefonische Befehl zur Ungültig-Stempelung auf dem Passfoto galt nur für die besonders penetranten, drückenden vor den Güst Protestierenden die sofort rüber wollten. Er kam von PKE Oberst Ziegenhorn.

https://books.google.de/books?id=5mvyBgA...r%20pke&f=false



zuletzt bearbeitet 29.11.2015 20:35 | nach oben springen

#12

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:18
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Es scheint aber in großem Stil und systematisch gestempelt worden zu sein, wie zentral angewiesen (?), bevor man es einfach nicht mehr geschafft hat, weil es zuviele Menschen wurden.


zuletzt bearbeitet 29.11.2015 19:18 | nach oben springen

#13

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:24
von marc | 577 Beiträge

Es gab an den Güsten ein telefonisches Rundspruchsystem, so wurde der Ziegenhorn-Befehl schnell verbreitet.



nach oben springen

#14

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:25
von damals wars | 12.212 Beiträge

Es war wohl nichts vorbereitet?

Jedoch müssen Pässe auf Halde gelegen haben, so schnell, wie das Paß ausstellen nachher ging...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#15

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:33
von Kalubke | 2.303 Beiträge

Der BILD-Reporter aus Hamburg, der in der PK dem Schabowski die Frage stellte, ab wann die neuen Reiseregelungen gelten, sagte in einem Interwiew, dass er vorher von Kontaktpersonen aus Bonn den Hinweis bekommen hätte: "Fahr' mal nach Berlin, da tut sich was."

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 29.11.2015 19:34 | nach oben springen

#16

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:37
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Die Frage kam aber von einem Italiener:

https://de.wikipedia.org/wiki/Riccardo_Ehrman

Zitat
In der Pressekonferenz des Zentralkomitees der SED stellte Ehrman folgende Frage:

„Ich heiße Riccardo Ehrman, ich vertrete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Herr Schabowski, Sie haben von Fehlern gesprochen. Glauben Sie nicht, dass es war eine große Fehler, diese Reisegesetzentwurf, das sie haben vorgestellt vor wenigen Tagen?

Diese eher allgemeine Frage beantwortete Schabowski, indem er von einem hervorgekramten Zettel folgenden Wortlaut vorlas:

„Privatreisen nach dem Ausland können ohne Vorliegen von Voraussetzungen (Reiseanlässe und Verwandtschaftsverhältnisse) beantragt werden. Die Genehmigungen werden kurzfristig erteilt. Die zuständigen Abteilungen Paß- und Meldewesen der Volkspolizeikreisämter in der DDR sind angewiesen, Visa zur ständigen Ausreise unverzüglich zu erteilen, ohne daß dafür noch geltende Voraussetzungen für eine ständige Ausreise vorliegen müssen. […] Ständige Ausreisen können über alle Berliner Grenzübergangsstellen der DDR zur BRD bzw. zu West-Berlin erfolgen.“

Auf die darauf folgenden beiden Nachfragen „ab wann?“ und durch Peter Brinkmann[3] „wann tritt das in Kraft?“, gab Schabowski die Auskunft „Nach meiner Kenntnis ist das sofort, unverzüglich“. Nachdem dies wenige Minuten später durch Rundfunk und Fernsehen verbreitet worden war, suchten tausende DDR-Bürger die Grenzübergangsstellen nach West-Berlin und zur Bundesrepublik Deutschland auf, die daraufhin geöffnet wurden. Dies war ein entscheidendes Ereignis auf dem Weg zum Fall der Berliner Mauer und der Deutschen Wiedervereinigung. Ehrman erzählte später, die Ostberliner hätten ihn wegen seiner Frage auf Schultern getragen.[4][2]


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.11.2015 19:38 | nach oben springen

#17

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 19:37
von Kalubke | 2.303 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #8

[...]

Selbst die Journalisten-Frage dazu war vorher bestellt worden.


Meinst Du die von Ricardo Ehrmann (ANSA) oder die vom BILD-Reporter, Brinkmann heißt er glaube ich?

... O.K. haste schon beantwortet.

Der Italiener fragte, ob das Reisegesetz an sich ein großer Fehler der DDR-Regierung ist. Brinkmann rief eher dazwischen, als Schabowski die vorgezogene Regelung von Lauter vorlas (ich sehe gerade, haste auch schon zitiert).

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 29.11.2015 19:44 | nach oben springen

#18

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 22:25
von Hanum83 | 4.803 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #14
Es war wohl nichts vorbereitet?

Jedoch müssen Pässe auf Halde gelegen haben, so schnell, wie das Paß ausstellen nachher ging...


Wieso Pässe ausstellen?
Dachte der PA reichte zur geordneten Ausreise paar Tage später, da wurde doch nur ein Stempel reingedrückt wenn ich mich recht entsinne.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 22:31
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #18
Zitat von damals wars im Beitrag #14
Es war wohl nichts vorbereitet?

Jedoch müssen Pässe auf Halde gelegen haben, so schnell, wie das Paß ausstellen nachher ging...


Wieso Pässe ausstellen?
Dachte der PA reichte zur geordneten Ausreise paar Tage später, da wurde doch nur ein Stempel reingedrückt wenn ich mich recht entsinne.

Pässe scheinen aber auch ohne Ende da gewesen zu sein. Wir hatten das Gefühl es war stabsmäßig geplant. Nach der Grenzöffnung - jeden Montag ab 09:00 Uhr haben wir neue Weisung bekommen. Das war wie 08:30 Uhr - wir öffnen einen neuen Briefumschlag - informieren sie die nachgeordneten Bereiche . .. .. .. .


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 29.11.2015 22:43
von marc | 577 Beiträge

Das könnte auch nur zeigen, dass man das anfängliche Chaos wieder in den Griff bekommen wollte, im Interesse aller.

Da sind wohl auch in höheren Stäben, Dienststellen und Ämtern etliche Nachtschichten gefahren worden.

Das ein neues Reisegesetz kommen sollte, mit mehr reisenden DDR-Bürgern, war ja schon vor dem 09.11.89 bereits klar.

Aber eben nicht wann genau.



zuletzt bearbeitet 29.11.2015 22:47 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen