#181

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:11
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #180
Zitat von Hanum83 im Beitrag #177
Zitat von Alfred im Beitrag #176
Mit einen entsprechenden Vorgang hatte ich nicht zu schaffen.


Mal ganz unverfroren gefragt, was hast du denn wirklich so beruflich gemacht?
Vierkrug, Feliks und noch viele andere haben da teilweise ganz schön, umgangssprachlich, die Hosen runter gelassen.



Und wo sind die genannten heute, aufs Forum bezogen ?


Weg was schade ist.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen

#182

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:14
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

@Hanum83 Dann frage mal nach den Grund warum sie weg sind!

Antwort liefere ich gleich mit: Weil sie wegen ihrer Offenheit NUR Anfeindungen übelster Art ausgesetzt waren


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:18
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #182
@Hanum83 Dann frage mal nach den Grund warum sie weg sind!

Antwort liefere ich gleich mit: Weil sie wegen ihrer Offenheit NUR Anfeindungen übelster Art ausgesetzt waren


Hat nun mal dieses Internet so an sich, wenn ich mich da reinwage muss ich schon damit rechnen das auch mal ein rauhes Lüftchen wehen kann, wenn man das partout nicht möchte, ok, dann gäb es halt Alternative zwei.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen

#184

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:20
von Mart | 734 Beiträge

Um mal die entstehende Schärfe herauszunehmen: Ich bin den Herren des MfS immer dankbar, wenn sie mit ihrem Insiderwissen Dinge korrigieren, auf Besonderheiten hinweisen, Dinge begründen. In der Schlussfolgerung bin ich dann nicht immer einig, aber die Schlussfolgerung kommt erst ganz zum Schluss. Vorher kommen die Fakten, die sind typischerweise unabhängig von der Weltanschauung. Und man kann respektvoll miteinander umgehen - wenn alle das auch tun.

Um zur Sache zurückzukommen:
Informationen über die GSSD (korrekter: die sowjetischen Streitkräfte auf deutschem Boden) konzentrieren sich in mehreren DE. Das Thema Kriminalität wird in den Linien I und IX behandelt. Versorgung und wirtschaftliche Beziehungen wird in Akten der Linie XVIII erkennbar. Der militärische Teil ist in der Linie II konzentriert. Hier wird recht deutlich, dass Informationen immer "dual use" sind: Primär ging es um den Schutz von Liegenschaften, dem Erkennen von Schwachstellen usw. Sekundär wird auch herausgefunden, welche Funktion eine Liegenschaft hat, welche Bewaffnung sich dort befindet. Es wird zudem notiert, an welchen Liegenschaften und Bewaffnungen "der Feind" besonderes Interesse zeigt - dieses findet sodann auch das Interesse der HA II.

Ich habe mir insbesondere den Teilabzug 1979/80 genauer angesehen. Dort gibt es mehrfach den Fall, dass erkennbar wird, dass dem MfS die 2. Liga zugewiesen ist: Machtlos muss die Linie II zusehen, wie westliche Journalisten und u/i Personen Kontakt zu sowjetischem Militär aufnehmen bzw. das sowjetische Militär Kontakt zu diesen Personen aufnimmt. Bei Hinweisen an das KfS (KGB) gibt es -wenn überhaupt- ausweichende Antworten.


damals wars und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#185

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gegen rauhes Lüftchen hat keiner was ....


nach oben springen

#186

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:21
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #185
Gegen rauhes Lüftchen hat keiner was ....


Ok, bleib Ghost.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen

#187

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:28
von DoreHolm | 7.677 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #183
Zitat von Pitti53 im Beitrag #182
@Hanum83 Dann frage mal nach den Grund warum sie weg sind!

Antwort liefere ich gleich mit: Weil sie wegen ihrer Offenheit NUR Anfeindungen übelster Art ausgesetzt waren


Hat nun mal dieses Internet so an sich, wenn ich mich da reinwage muss ich schon damit rechnen das auch mal ein rauhes Lüftchen wehen kann, wenn man das partout nicht möchte, ok, dann gäb es halt Alternative zwei.


Rot: Das heißt aber noch lange nicht, daß hier jeder die Sau rauslassen kann und das Mindeste an Anstand und Diskussionskultur mißachtet. Wer auf sowas, also auf Krawall und Tritte unter die Gürtellinie aus ist, und nicht darauf, seinen Horizont zu erweitern, sollte ein extra Forum dafür gründen. Es reagiert eben jeder anders auf saublöde Anmache und böswillige Unterstellungen und provokative Behauptungen und Suggestivfragen. Mache sind da etwas dünnhäutiger, wenn steter Tropfen den Stein bzw. das Fell höhlt, andere geben eine scharfe Antwort und lassen die Hunde eben bellen, ohne auf sie zu reagieren. Im Interesse der absoluten Mehrheit der User, die an wirklichem Austausch interessiert sind.



Altmark01, Mart, damals wars und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:37
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #187
Zitat von Hanum83 im Beitrag #183
Zitat von Pitti53 im Beitrag #182
@Hanum83 Dann frage mal nach den Grund warum sie weg sind!

Antwort liefere ich gleich mit: Weil sie wegen ihrer Offenheit NUR Anfeindungen übelster Art ausgesetzt waren


Hat nun mal dieses Internet so an sich, wenn ich mich da reinwage muss ich schon damit rechnen das auch mal ein rauhes Lüftchen wehen kann, wenn man das partout nicht möchte, ok, dann gäb es halt Alternative zwei.


Rot: Das heißt aber noch lange nicht, daß hier jeder die Sau rauslassen kann und das Mindeste an Anstand und Diskussionskultur mißachtet. Wer auf sowas, also auf Krawall und Tritte unter die Gürtellinie aus ist, und nicht darauf, seinen Horizont zu erweitern, sollte ein extra Forum dafür gründen. Es reagiert eben jeder anders auf saublöde Anmache und böswillige Unterstellungen und provokative Behauptungen und Suggestivfragen. Mache sind da etwas dünnhäutiger, wenn steter Tropfen den Stein bzw. das Fell höhlt, andere geben eine scharfe Antwort und lassen die Hunde eben bellen, ohne auf sie zu reagieren. Im Interesse der absoluten Mehrheit der User, die an wirklichem Austausch interessiert sind.



Ich möchte darauf verweisen das ich nur, neugierigerweise, nach der Tätigkeit gefragt habe, möchte mich vielmals dafür entschuldigen.
So ein ganz klein wenig könnte man, abgesehen von der Tätigkeit, eventuell auch in einem Forum wenigstens so vage das Geburtsdatum angeben um den gegenüber zeitgeschichtlich einordnen zu können.
Wäre der eingeforderten Diskussionskultur auch irgendwie zuträglich.
Aber ich weiß, meine Ansichten stoßen oft auf harschen Widerspruch obwohl ich mich bemühe sie höflich zu äußern.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 28.12.2015 19:40 | nach oben springen

#189

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:48
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hanum,

nur mal als Hinweis.

Sicher können Fragen gestellt werden.

Jeder darf aber selbst entscheiden, ob diese beantwortet werden.

Warum Personen in Foren nicht mehr schreiben hat verschiedene Gründe, da gab es Personen, die hielten es für notwendig Arbeitgeber, Nachbarn u.a. darauf aufmerksam zu machen, wen sie da beschäftigen, wer in ihrer Nachbarschaft wohnt u.a. , egal ob dies den Tatsachen entsprach oder nicht.


nach oben springen

#190

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:53
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen

#191

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 19:59
von DoreHolm | 7.677 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #189
Hanum,

nur mal als Hinweis.

Sicher können Fragen gestellt werden.

Jeder darf aber selbst entscheiden, ob diese beantwortet werden.

Warum Personen in Foren nicht mehr schreiben hat verschiedene Gründe, da gab es Personen, die hielten es für notwendig Arbeitgeber, Nachbarn u.a. darauf aufmerksam zu machen, wen sie da beschäftigen, wer in ihrer Nachbarschaft wohnt u.a. , egal ob dies den Tatsachen entsprach oder nicht.



Das waren mit die verachtenswertesten Charaktere, die es so gibt. Nachtreten, sich wichtig machen. Das waren möglicherweise sogar die, welche schon in der DDR Nachbarn und Arbeitskollegen bei Polizei und MfS angeschwärzt haben.



Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:02
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #190
Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.



Mag sein.

Der war bei dem Dienstgrad auch Rentner. Wenn man heute im Berufsleben steht, sieht für die Personen einiges anders aus, leider. Es ist immer ein Unterschied, wo man sich wie "zeigt".


nach oben springen

#193

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:04
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Wenn mich junge Leute fragen ob ich an der Grenze mal einen erschossen habe, sage ich immer "fünf", klappen immer schön die Unterkiefer runter.
Mein Gott, man hatt halt gemacht was man gemacht hat.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 28.12.2015 20:08 | nach oben springen

#194

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:09
von berlin3321 | 2.513 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #187


Das heißt aber noch lange nicht, daß hier jeder die Sau rauslassen kann und das Mindeste an Anstand und Diskussionskultur mißachtet. Wer auf sowas, also auf Krawall und Tritte unter die Gürtellinie aus ist,und nicht darauf, seinen Horizont zu erweitern, sollte ein extra Forum dafür gründen. Es reagiert eben jeder anders auf saublöde Anmache und böswillige Unterstellungen und provokative Behauptungen und Suggestivfragen. Mache sind da etwas dünnhäutiger, wenn steter Tropfen den Stein bzw. das Fell höhlt, andere geben eine scharfe Antwort und lassen die Hunde eben bellen, ohne auf sie zu reagieren. Im Interesse der absoluten Mehrheit der User, die an wirklichem Austausch interessiert sind.



Da fällt mir ganz spontan jem.......ähh.......was ein....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#195

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:12
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #192
Zitat von Hanum83 im Beitrag #190
Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.



Mag sein.

Der war bei dem Dienstgrad auch Rentner. Wenn man heute im Berufsleben steht, sieht für die Personen einiges anders aus, leider. Es ist immer ein Unterschied, wo man sich wie "zeigt".


Nein, bis über 70 unternehmerisch aktiv.
Hat ihn eventuell auch etwas unabhängiger gemacht als im Angestelltenverhältnis.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 28.12.2015 20:13 | nach oben springen

#196

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:25
von Mart | 734 Beiträge

Ich finde es traurig wie gerade ein interessantes Thema zerquatscht wird.

Ich finde es traurig, dass hier immer wieder neu die Grundlage der menschlichen Zivilisation diskutiert werden muss. Können wir uns bitte darauf einigen, dass jedem Menschen mit Respekt und freundlich zurückhaltend begegnet werden muss? Können wir uns darauf einigen, dass das auch für Grenzer, Flüchtlinge, MfS-Mitarbeiter, CDU-Wähler, Migranten gilt? Imanuel Kant, Der kategorische Imperativ. Gegebenenfalls ergoogeln, bitte.

Um zurück zur Sache zu kommen stelle ich meinen Beitrag neu ein:
Um mal die entstehende Schärfe herauszunehmen: Ich bin den Herren des MfS immer dankbar, wenn sie mit ihrem Insiderwissen Dinge korrigieren, auf Besonderheiten hinweisen, Dinge begründen. In der Schlussfolgerung bin ich dann nicht immer einig, aber die Schlussfolgerung kommt erst ganz zum Schluss. Vorher kommen die Fakten, die sind typischerweise unabhängig von der Weltanschauung. Und man kann respektvoll miteinander umgehen - wenn alle das auch tun.

Um zur Sache zurückzukommen:
Informationen über die GSSD (korrekter: die sowjetischen Streitkräfte auf deutschem Boden) konzentrieren sich in mehreren DE. Das Thema Kriminalität wird in den Linien I und IX behandelt. Versorgung und wirtschaftliche Beziehungen wird in Akten der Linie XVIII erkennbar. Der militärische Teil ist in der Linie II konzentriert. Hier wird recht deutlich, dass Informationen immer "dual use" sind: Primär ging es um den Schutz von Liegenschaften, dem Erkennen von Schwachstellen usw. Sekundär wird auch herausgefunden, welche Funktion eine Liegenschaft hat, welche Bewaffnung sich dort befindet. Es wird zudem notiert, an welchen Liegenschaften und Bewaffnungen "der Feind" besonderes Interesse zeigt - dieses findet sodann auch das Interesse der HA II.

Ich habe mir insbesondere den Teilabzug 1979/80 genauer angesehen. Dort gibt es mehrfach den Fall, dass erkennbar wird, dass dem MfS die 2. Liga zugewiesen ist: Machtlos muss die Linie II zusehen, wie westliche Journalisten und u/i Personen Kontakt zu sowjetischem Militär aufnehmen bzw. das sowjetische Militär Kontakt zu diesen Personen aufnimmt. Bei Hinweisen an das KfS (KGB) gibt es -wenn überhaupt- ausweichende Antworten.


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#197

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:26
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #195
Zitat von Alfred im Beitrag #192
Zitat von Hanum83 im Beitrag #190
Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.



Mag sein.

Der war bei dem Dienstgrad auch Rentner. Wenn man heute im Berufsleben steht, sieht für die Personen einiges anders aus, leider. Es ist immer ein Unterschied, wo man sich wie "zeigt".


Nein, bis über 70 unternehmerisch aktiv.
Hat ihn eventuell auch etwas unabhängiger gemacht als im Angestelltenverhältnis.




So ?

Wenn er so öffentlich war, wo kann man denn was von ihm lesen ?


nach oben springen

#198

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:30
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von Hanum83 im Beitrag #195
Zitat von Alfred im Beitrag #192
Zitat von Hanum83 im Beitrag #190
Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.



Mag sein.

Der war bei dem Dienstgrad auch Rentner. Wenn man heute im Berufsleben steht, sieht für die Personen einiges anders aus, leider. Es ist immer ein Unterschied, wo man sich wie "zeigt".


Nein, bis über 70 unternehmerisch aktiv.
Hat ihn eventuell auch etwas unabhängiger gemacht als im Angestelltenverhältnis.




So ?

Wenn er so öffentlich war, wo kann man denn was von ihm lesen ?


Alfred, im Internet wie wir war der nicht, der war unter Bekannten, Geschäftspartnern und auch in der Kneipe.
Nirgendwo hat er da ein Blatt vor dem Mund genommen.
War immer er selbst.
Übrigens Baujahr 1937.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 28.12.2015 20:31 | nach oben springen

#199

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:32
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #190
Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.


nee.. oder?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#200

RE: Momper wusste von den neuen Reiseregelungen...

in DDR Staat und Regime 28.12.2015 20:34
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #199
Zitat von Hanum83 im Beitrag #190
Mein verstorbener Freund, Oberst im MfS, ging ganz unverkrampft mit seiner Vita um und das machte ihn überaus symphatisch.


nee.. oder?


Carsten, nicht der


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1681 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14354 Themen und 556984 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen