#81

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 20:41
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #75
Feldstabkönig , wo sind die RAF Terroristen untergetaucht , wo hatten sie ihr Rückzugsgebiet , wo bekamen sie eine neue Identität ?
[...]

Ich denke, Du verwechselst da die User (Sta vs Si).

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#82

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 20:48
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #78
Zitat von B208 im Beitrag #75
Feldstabkönig , wo sind die RAF Terroristen untergetaucht , wo hatten sie ihr Rückzugsgebiet , wo bekamen sie eine neue Identität ?
Es gab in der Bundesrepublik Terroeranschläge , Bombendrohungen , menschenleere Innenstädte . Brandanschläge in vielbesuchten Kaufhäusern , viele unschuldige Menschen , einfache Bürger wurden kältblütig ermordet .

Und wer hat diese Mörder gedeckt und unterstützt ?
Deine so gelobte DDR mit ihren Politikern .




Grün: Ja, sie denen eine neue Identität und ein sicheres Gebiet gegeben, die ausgestiegen sind und auch draußen sein wollten. Keinen aktiven Terroristen, wie vielfach behauptet wird. Auch dazu hatte ich mich damals mit meinem alten Herrn unterhalten. Dadurch konnte ein Überschwappen auf die DDR vermieden werden. Ich möchte daran erinnern, daß sich die BRD damals nicht scheute, "Freiheitskämpfern" aller Coleur, ob Sabotageakte in der DDR oder Anschläge in anderen antiwestlichen Staaten Unterschlupf zu gewähren, insofern diese das "rettende Ufer" erreicht haben. Also, da zeige niemand mit dem Finger auf Andere. Ist das Selbe in Grün.


rot mark.
dafür hätte ich gern mal ein oder mehrere Beispiele. Davon ist mir nichts bekannt udn ich lebe ja nun schon sehr lange auf dieser Seite der eh. Grenze-


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
B208 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 20:49
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #79
Über welches Jahr und welche Terroristen die in der BRD unterschlupf fanden schreibst Du ?

Wann ist ein Terrorist aktiv , wann inaktiv , wann ein Schläfer ? Es sind MÖRDER und sie wurden gesucht und sie entzogen sich in der DDR mit Wissen und Wollen der DDR Führung , einer Strafverfolgung .
Keiner der in der DDR untergetauchten Mörder hat sich in dieser Zeit offiziell vom Terrorismus losgesagt und Mitstreiter zum Einstellen des Terrors aufgerufen .
Aber deine Einschätzung , dass die DDR ein sicheres Gebiet für Terroristen war , teile ich mit dir .


Ist zwar total OT, doch Du beschreibst die offizielle Version.
Ansonsten einmal die Bundesregierung von damals fragen, die sollte mehr über "DEN Deal" wissen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#84

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 20:52
von B208 | 1.350 Beiträge

Ich arbeite in wenigen Stunden wieder mit Moslems zusammen und ich habe keine Angst .
Es sind Moslems , aber keine Terroristen . Wenn ich sie aber jetzt pauschal verurteile , mich abwende , ihnen nicht die Hand gebe , dann werden sie nicht verstehen warum . Sie haben mit den Terroristen nichts zutun .
Es sind unter den Opfern in Paris sicherlich auch unschuldige Muslime .

B208


IM Kressin und Grenzkind1978 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#85

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 21:12
von Lutze | 8.035 Beiträge

Warum gerade während des Freundschaftsspiels Frankreich-Deutschland?
soll das eine Terror-Botschaft an Deutschland sein?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#86

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 21:18
von B208 | 1.350 Beiträge

@LO-Wahnsinn.
Ein einflussreicher muslimischer Terrorist wurde oft mit Bruderkuss in Berlin , Hauptstadt der DDR, begrüsst ,
saß zum 40 Jahrestag der DDR am Ehrentisch mit Honecker .

Da gab es wohl mehrere " DEALs" mit Terroristen .


zuletzt bearbeitet 14.11.2015 21:19 | nach oben springen

#87

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 21:36
von B208 | 1.350 Beiträge

gerade bei Hart aber fair -extra . im Ersten .

Lamya Kaddor , Islamwissenschaftlerin , Religionspädagogin Lehrerin für Islamkunde , fordert der Einsatz von Natobodentruppen gegen die IS Terroristen im Irak und Syrien !!!!


nach oben springen

#88

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 21:38
von marc | 575 Beiträge

Vermutlich gab es wegen dem Ausserverkehrziehen der RAF-Aussteiger eine Absprache zwischen DDR und BRD, im beiderseitigen Interesse.

"...Die Aufnahme der RAF-Leute ist nach Dahls Angaben auf höchster politischer Ebene der DDR entschieden worden. Vermutlich habe es sogar eine Verständigung zwischen SED-Chef Erich Honecker und dem damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) gegeben. "Konkrete Anhaltspunkte" für eine Absprache zwischen Honecker und Schmidt kann Dahl dem Gericht allerdings nicht nennen. Der Chef der Stasi-Terrorabwehr bestreitet, daß die DDR den RAF-Terror in der Bundesrepublik unterstützt hat..."
http://www.welt.de/print-welt/article634...RAF-Terror.html



LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.11.2015 21:40 | nach oben springen

#89

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 21:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von marc im Beitrag #88
Vermutlich gab es wegen dem Ausserverkehrziehen der RAF-Aussteiger eine Absprache zwischen DDR und BRD, im beiderseitigen Interesse.

"...Die Aufnahme der RAF-Leute ist nach Dahls Angaben auf höchster politischer Ebene der DDR entschieden worden. Vermutlich habe es sogar eine Verständigung zwischen SED-Chef Erich Honecker und dem damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) gegeben. "Konkrete Anhaltspunkte" für eine Absprache zwischen Honecker und Schmidt kann Dahl dem Gericht allerdings nicht nennen. Der Chef der Stasi-Terrorabwehr bestreitet, daß die DDR den RAF-Terror in der Bundesrepublik unterstützt hat..."
http://www.welt.de/print-welt/article634...RAF-Terror.html


Ja, nee, Alles klar, ich könnte aber das gehört nicht hier her.
Es geht ja um Paris.
Micha


nach oben springen

#90

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 21:51
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #87
gerade bei Hart aber fair -extra . im Ersten .

Lamya Kaddor , Islamwissenschaftlerin , Religionspädagogin Lehrerin für Islamkunde , fordert der Einsatz von Natobodentruppen gegen die IS Terroristen im Irak und Syrien !!!!


Na die haben doch nun genug Scheiße im Irak unter der Führung des Weltpolizisten dort angerichtet--nicht vergessen--der IS enstand erst nach dem heimtückischen Überfall der USA und ihrer Vassallen auf den Irak und wurde noch gestärkt durch die Bombadierung der Nato in Libyen. Das ist aber keine Rechtfertigung für die Verbrechen des IS:


Jawa 350, 1941ziger, IM Kressin und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 22:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In meinem Bekanntenkreis gibt es 2 Iraker (schon seit über 10 Jahren in D) beide sagen einhellig, der größte Fehler der Amis war die Beseitigung
Saddam Husseins. Diktator war er, aber er hatte den Vielvölkerstaat im Griff. Wer aufmuckt dem wird auf die Pfoten gekloppt.
Kann man, muß man aber nich gut finden, auf jeden Fall gab es eine klare Linie.
Micha


LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 14.11.2015 22:40
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #80
Ich hab es von Anbeginn bis nach Mitternacht im Livestream verfolgt.
Und was soll ich dazu sagen...
Es macht mich wütend, stink wütend, es radikalisiert mich, es lässt mich jetzt alle Moslems in Sippenhaft nehmen.
Der Staat kann uns nicht schützen, im Gegenteil, er ist Helfershelfer, siehe unkontrollierte Zuwanderung ohne Kontrollen.
Ein Terrorist ist wohl mutmasslich über Lesbos in die EU gekommen, den weiteren Weg nach Frankreich kennt ihr ja.
Wie können wir uns also selber schützen?
Polen hat nun abgelehnt auch nur einen einzigen Flüchtling aufzunehmen, recht so.

Was kann man auf legalem Wege tun um erstmal eine Kursänderung der Regierung hin zu bekommen?
Vielleicht finden sich ja Politiker die Merkel erstmal stürzen, eigentlich sollte sie nun von selber gehn, sie ist mit schuldig an Paris.
Raus aus der EU, Grenzen zu oder was weiss ich, irgendwas muss man tun, diese Hilflosigkeit zum Zuschauer verdammt zu sein ist ätzend.
Keine Moslems mehr rein lassen und die die drin sind, wer einmal falsch zuckt sofort abschieben.


Mindestens einer der Terroristen hat wohl versucht ins Stadion zu kommen, hätte der Ordner nicht erkannt was der Typ da trägt und der wäre nicht stiften gegangen, dann hätte es weit mehr Tote gegeben.
Da es am Stadion 2 Explosionen gab, war es sicher dann nicht nur einer sondern zwei Terroristen die dort hinein wollten.

Das es bei dem Konzert "nur" rund 100 Tote waren, hat mich sozusagen gefreut, sprach doch ein Zeuge von mehreren 100 Menschen dort drin und 10 Minuten Feuer, ich hatte mit weit mehr gerechnet, inklusive der Toten von der Stürmung.

Ich bin jedenfalls gewaltig angepisst, meine Stimmung ist, "jeden Moslem in die Fresse schlagen" und alle die das Problem schön reden gleich mit.
Fakt ist aber auch, die ganze Zuwanderung in Frankreich, gerade von Moslems, war falsch.
Deutschland holt ja gerade das nach, was England und Frankreich über Jahrzehnte bereits vor machten, es ist also nur eine Frage der Zeit bis hier die Fleischfetzen fliegen.

Ich bin gespannt wie es bei Pegida am Montag aussieht mit Zulauf.
Der friedliche Islam hat sich doch wieder von seiner besten Seite gezeigt.
Love&Peace



Rot: Damit hätten diese Mörder ein Teilziel erreicht. Klar, radikalisiert mich das auch, wie Du in meinen Auslassungen, für die ich einen Rüffel erhielt, entnehmen kannst. Dabei bin ich meilenweit davon entfernt, alle in einen Topf zu werfen. Wenn das, was Du tun würdest, zur Regel wird, dann ruftst Du damit weitere Radikalisierung hervor. Was ich der Regierung schwer ankreide, ist die vor allem unkontrollierte Einreise und die felhlende Mengenbegrenzung pro Zeitraum.
Wenn Regierungssprecher u.a. Prominente sagen, daß die Flüchtlinge, die zu uns kommen, ja gerade vor diesen Mördern fliehen. Das mag zum größten Teil stimmen, aber eben nicht für alle und die gilt es herauszufinden.
Wie ein Sprecher im TV sagte, hätten die Mörder akzentfreies Französisch gesprochen. Das würde bedeuten, daß sie mit unserer Kultur aufgewachsen sind und sich erst hier radikalisiert haben. Einer der Kofferbomber in D, dessen Bombe wegen eines Defektes nicht hochging, sagte damals aus, daß er tatsächlich damals in D studieren wollte, aber mit der freien Lebensweise, eben insb. unter jungen Leuten absolut nicht klar kam und diese bis zur Radikalisierung ablehnte. Das ist m.E. auch die große Gefahr unter ursprünglich hoffnungsfrohen und nichts Böses im Sinn führenden Flüchtlingen, wenn ihre Erwartungen nicht annähernd in Erfüllung gehen. Das müssen nicht einmal überzogene Forderungen sein, das können ganz normale Probleme des deutschen bürokratischen Alltags und einiger der deutschen Mitbürger sein. Das kommt erst noch, wenn die anerkannten Asylanten nach Jahresfrist immer noch in Gemeinsamunterkünften leben, den Wohlstand ringsum sehen, an dem sie nicht teilhaben können, in einem Job, den sie eventuell haben, nicht überzogene Entlohnung zu erhalten, im Winter frieren, deutsche Mädchen vor ihnen zwar im Bikini rumlaufen, aber sie dennoch nicht zu haben sind und sie zunehmend Schwierigkeiten damit haben, ihre Sitten- und Moralvorstellungen bei ihren langsam pubertierenden Kindern durchzusetzen.



Rostocker, bürger der ddr, eisenringtheo, Pitti53, marc, IM Kressin, LO-Wahnsinn, Grenzkind1978 und Zkom IV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:03
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #92

(...)
Wie ein Sprecher im TV sagte, hätten die Mörder akzentfreies Französisch gesprochen. Das würde bedeuten, daß sie mit unserer Kultur aufgewachsen sind und sich erst hier radikalisiert haben. (...)



Müssen sie das zwangsläufig? Nein, denn in den Vorstädten Frankreich gibt es Parallelkulturen. Ich habe heute einen emotional geschriebenen Text bei facebook gelesen. Den Text hat eine Bekannte von mir geschrieben, ich habe die Erlaubnis, ihn weiterzugeben.

>>Es muss niemanden mehr verwundern, warum die Gewalt durch die Anzahl von Muslime im Lande immer weiter zunimmt !! Muslime halten das für ihr göttliches Recht !! Es bleibt jedem selbst überlassen einem Muslimen zu glauben, der zwar schwört, das er friedfertig ist, gleichzeitig aber so einem Gewaltmenschen wie Mohammed folgt !! Er muss sich dann aber nicht weiter wundern, das die Anschläge von Paris auch irgendwann in seiner Nähe stattfinden werden....sie sind lediglich die logische Konsequenz aus einer verfehlten westlichen Politik gegenüber dem Islam !!<<


Die Autorin wohnt in einer Stadt in Mecklenburg-Vorpommern und liebt diese Stadt über alles.
Jetzt kommen die pseudotoleranten Möchtegern-Gutmenschen wieder aus den Löchern gekrochen und schreien auf.
Der Text ist ausländerfeindlich.... die ostdeutsche Autorin ist ausländerfeindlich.

Zu Punkt 1) der Text ist deswegen nicht ausländerfeindlich oder auch nicht rassistisch, weil der Islam keine Rasse ist. Oder bin ich Rassist weil ich Pierre Vogel nicht mag?

Zu Punkt 2) die Autorin des Textes ist auch nicht ausländerfeindlich, sie lebt seit 20 Jahren in M-V, ist aber gebürtige Marokkanerin und
im sunnitischen Islam groß geworden. Sie hat sich vom Islam abgewendet.
Solche Menschen, wie Abida, so heißt die Dame, sind mir tausend mal lieber als linksgrün angehauchte deutsche Kultur-Relativierungsideologen, die jetzt nach den brutalen Anschlägen in Paris, theatralisch ihr Beileid ausdrücken.

Die Terroranschläge von Paris, London, Mumbay, Madrid und New York gehen alle gemeinsam auf das Konto von sunnitischen Islamisten.

Ganz nebenbei und genauso schrecklich und traurig wie der Anschlag von Paris. Vor zwei Tagen hat es einen Anschlag in Beirut mit über 40 Toten gegeben, der in unseren Medien kaum Beachtung gefunden hat.

>>Im Süden der libanesischen Hauptstadt Beirut wurden bei einem Doppelanschlag mindestens 41 Menschen getötet, mehr als 180 wurden verletzt. Vor einem Einkaufszentrum kam es im Abstand von fünf Minuten und 150 Metern zu zwei Explosionen, teilte ein Regierungssprecher mit. (...) <<
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-...rdattentat-tote


IM Kressin, exgakl, Heckenhaus, bürger der ddr, 1941ziger, LO-Wahnsinn und Grenzkind1978 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:05
von B208 | 1.350 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #91
In meinem Bekanntenkreis gibt es 2 Iraker (schon seit über 10 Jahren in D) beide sagen einhellig, der größte Fehler der Amis war die Beseitigung
Saddam Husseins. Diktator war er, aber er hatte den Vielvölkerstaat im Griff. Wer aufmuckt dem wird auf die Pfoten gekloppt.
Kann man, muß man aber nich gut finden, auf jeden Fall gab es eine klare Linie.

Micha


Hatten wir ja in Groß-Deutschland auch mal , bis der Weltpolizist mit seinen Versallen inkl. der SU kam und die Ordnung störte .
Was danach kam wissen wir ja .


nach oben springen

#95

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schei... ich könnte einfach nur heulen.
Eine französische Frau im Interview: "Ich habe meinem Sohn zum Geburtstag eine Karte für das Konzert in der Bataclanhalle geschenkt, nein den Tod
hab ihm geschenkt". Vollkommen Emotionslos. Nennt man das Schock?
Micha


IM Kressin und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:20
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #1
seit einer Stunde berichten die internationalen Nachrichtensender aus Paris über eine Geiselnahme von 60 Personen, mehrere Bombenanschläge und mindesten 30 Toten. Es ist ein sehr unklares Bild, offenbar stecken wieder arabische Terroristen dahinter.


Und wo her weiß man das? Gegenthese: Rechtsextremisten mit falschen Bärten können auch Islamisten-Sprüche loslassen, während sie mit automatischen Waffen um sich schießen. Und wenn alle glauben, das der verkleidete Faschist ein Islamist wäre, dann bekommen die Rechten Zulauf.
Terror unter falscher Flagge ist nichts neues. Für Gladio arbeitende Rechtsextremisten verübten die beiden Anschläge auf den Bahnhof Bolonia (der erste schlug fehl, da die Bombe zu früh explodierte). Hinterher gab es gefälschte Bekennerschreiben der roten Brigaden. Und beim Oktoberfest-Attentat wurden von Strauß linke Gruppen beschuldigt, obwohl heutige Erkenntnisse den Anschlag der rechten Wehrsportgruppe Hoffmann zuschreiben.


Feldstabkönig , so ganz unbegründet ist deine Lageeinschätzung nicht , doch die Rechten haben nach meinen Informationen nicht die Logistik für eine solche kompakte Aktion . Ich glaube wir denken gemeinasm in eine Richtung . STASI . die Stasi lebt !


Acht Attentäter, verteilt auf 2-3 Gruppen, daß ist doch keine logistische Leistung. So etwas kann jede terroristische Gruppe, die mind. ein militärisch gebildetes Mitglied hat, realisieren.



nach oben springen

#97

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #96
Zitat von B208 im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #1
seit einer Stunde berichten die internationalen Nachrichtensender aus Paris über eine Geiselnahme von 60 Personen, mehrere Bombenanschläge und mindesten 30 Toten. Es ist ein sehr unklares Bild, offenbar stecken wieder arabische Terroristen dahinter.


Und wo her weiß man das? Gegenthese: Rechtsextremisten mit falschen Bärten können auch Islamisten-Sprüche loslassen, während sie mit automatischen Waffen um sich schießen. Und wenn alle glauben, das der verkleidete Faschist ein Islamist wäre, dann bekommen die Rechten Zulauf.
Terror unter falscher Flagge ist nichts neues. Für Gladio arbeitende Rechtsextremisten verübten die beiden Anschläge auf den Bahnhof Bolonia (der erste schlug fehl, da die Bombe zu früh explodierte). Hinterher gab es gefälschte Bekennerschreiben der roten Brigaden. Und beim Oktoberfest-Attentat wurden von Strauß linke Gruppen beschuldigt, obwohl heutige Erkenntnisse den Anschlag der rechten Wehrsportgruppe Hoffmann zuschreiben.


Feldstabkönig , so ganz unbegründet ist deine Lageeinschätzung nicht , doch die Rechten haben nach meinen Informationen nicht die Logistik für eine solche kompakte Aktion . Ich glaube wir denken gemeinasm in eine Richtung . STASI . die Stasi lebt !


Acht Attentäter, verteilt auf 2-3 Gruppen, daß ist doch keine logistische Leistung. So etwas kann jede terroristische Gruppe, die mind. ein militärisch gebildetes Mitglied hat, realisieren.


Willste diese Sache, oder Sauerei an einer logistischen Leistung bewerten?
Micha


nach oben springen

#98

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:27
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #32
Nun sollen es 127 Tote sein. Schwerverletzte werden es auch nicht alle schaffen. Es ist zwar nicht so ,das derartige Anschläge undenkbar sind ,gab es doch gerade in letzter Zeit Nov.2003 in London 61 Tote, März 2004 in Spanien 191 Tote, Juli 2005 in London 52 Tote, und Charlie Hebdo um einige zu nennen genügend traurige Beispiele was verblendeter Fanatismus anrichten kann. Zähle ich noch derartige Anschläge außerhalb Europas dazu müsste doch klar werden das alle diese schrecklichen Verbrechen dieselbe Handschrift tragen. StabsfeldKoenig mit Verlaub überrascht hat mich Deine Sicht nicht, konnte man bisher an Deinen Beiträgen schon lange erkennen wie Du tickst. Nicht das was Du von Rechten schreibst undenkbar wäre ,aber was gestern in Paris passierte müsste normaler Weise selbst Dich erkennen lassen das es für Rechte Idioten eine Nummer zu groß ist. Das Schlimmste ist Paris kann überall sein. Mein Beileid nicht nur den Angehörigen der Opfer ,mein Beileid gehört dem ganzen französischem Volk.


Und wie viele Fälle hat es gegeben, wo Rechtsextremisten mit Geheimdiensten zusammengearbeitet haben? Dann reichen die Resourcen aus. Und es hat vor dem brennenden Wohnmobil niemand in richtung Rechsextremisten ermittelt, um die Mordserie an türkischen und griechischen Kleinunternehmern aufzuklären. Man darf keine (halbwegs plausible) Spur bei der Ermittlung auslassen.



nach oben springen

#99

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:30
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #97
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #96
Zitat von B208 im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #1
seit einer Stunde berichten die internationalen Nachrichtensender aus Paris über eine Geiselnahme von 60 Personen, mehrere Bombenanschläge und mindesten 30 Toten. Es ist ein sehr unklares Bild, offenbar stecken wieder arabische Terroristen dahinter.


Und wo her weiß man das? Gegenthese: Rechtsextremisten mit falschen Bärten können auch Islamisten-Sprüche loslassen, während sie mit automatischen Waffen um sich schießen. Und wenn alle glauben, das der verkleidete Faschist ein Islamist wäre, dann bekommen die Rechten Zulauf.
Terror unter falscher Flagge ist nichts neues. Für Gladio arbeitende Rechtsextremisten verübten die beiden Anschläge auf den Bahnhof Bolonia (der erste schlug fehl, da die Bombe zu früh explodierte). Hinterher gab es gefälschte Bekennerschreiben der roten Brigaden. Und beim Oktoberfest-Attentat wurden von Strauß linke Gruppen beschuldigt, obwohl heutige Erkenntnisse den Anschlag der rechten Wehrsportgruppe Hoffmann zuschreiben.


Feldstabkönig , so ganz unbegründet ist deine Lageeinschätzung nicht , doch die Rechten haben nach meinen Informationen nicht die Logistik für eine solche kompakte Aktion . Ich glaube wir denken gemeinasm in eine Richtung . STASI . die Stasi lebt !


Acht Attentäter, verteilt auf 2-3 Gruppen, daß ist doch keine logistische Leistung. So etwas kann jede terroristische Gruppe, die mind. ein militärisch gebildetes Mitglied hat, realisieren.


Willste diese Sache, oder Sauerei an einer logistischen Leistung bewerten?
Micha


Es geht nur um die Frage, ob Rechtsextremisten dazu in der Lage sind. Nach dem, was über rechstextreme Gruppen der Vergangenheit bekannt ist, hätten diese die Möglichkeit, ein solches Attentat zu begehen.



nach oben springen

#100

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 15.11.2015 01:31
von B208 | 1.350 Beiträge

Aus meinen Erfahrungen kann ich sagen , dass es nicht unbedingt der Glaube , der Islam ist , der diese Menschen zu diesen Taten treibt .

In der Art der Konfliktbewältigung liegen die grossen Unterschiede unserer Kulturen .

Immer wieder stelle ich fest , dass Personen deren Herkunft ausserhalb der Südgrenze der EU liegt , bei , für uns normalen , geringfügigen Meinungsverschiedenheiten , erstaunlich schnell und aus dem Anlass heraus nicht gerechtfertigt reagieren . Aus einer Nichtigkeit wird ganz schnell und unverhofft eine Handgreiflichkeit .

Kennen wir sicherlich in unserer abendländischen Kultur auch , aber jedoch nicht in der Häufigkeit .

Da ändern sich innerhalb einer Doppelsekunde die Gesichtszüge und es wird schlagartig hochaggressiv , schon bei Nichtigkeiten , die angeblich die Ehre verletzen .

Nur hat dieses Problem und die Gewaltbereitschaft nichts mit der Religion zutun .
Eher mit der Region und der dortigen Kultur ,in der die Wurzeln liegen .


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Anschlag in Ankara
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
12 11.10.2015 19:13goto
von Rainer-Maria Rohloff • Zugriffe: 434
Anschlag beim Radrennen in Frankfurt vereitelt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
55 07.05.2015 07:45goto
von damals wars • Zugriffe: 2292
Anschlag auf Kreml Kritiker
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gert
138 14.03.2015 09:53goto
von Signalobermaat • Zugriffe: 5280
Warnung vor Anschlägen in Dresden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
225 23.01.2015 14:50goto
von FRITZE • Zugriffe: 8314
Anschlag auf Bundeswehr
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Fritze
45 04.08.2013 14:22goto
von Wolle76 • Zugriffe: 1805
Oslo Anschlag Regierungsviertel 22.07.2011
Erstellt im Forum Themen vom Tage von bendix
30 26.08.2012 22:56goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 2234
Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
159 28.11.2014 21:17goto
von CAT • Zugriffe: 15545

Besucher
28 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3100 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen