#301

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 04.12.2015 22:59
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Drei Wochen nach der Terrorserie in Paris hat das Café Bonne Bière wieder geöffnet. Fünf Menschen wurden hier in der Rue de la Fontaine-au-Roi durch die Kalaschnikow-Schüsse der Terroristen getötet, drei Personen wurden verletzt.

http://de.euronews.com/2015/12/04/langsa...eder-eroeffnet/



DoreHolm und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#302

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 08:50
von IM Kressin | 915 Beiträge

„Wenn Frankreich sich nicht wehrt, wird eines Tages die Scharia unsere Verfassung ersetzen!“
sagt Marine Le Pen und trifft damit den Nerv der französischen Bevölkerung. Sie fordert hartes Durchgreifen gegenüber dem islamischen Fundamentalismus.

Der Chef der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe, Andreas Jung, ist bestürzt über den Ausgang der Regionalwahlen in Frankreich und bezeichnet ihn gegenüber den LN als

„Totalschaden für den deutsch-französischen Motor.
Dieses Ergebnis fährt einem schon in die Glieder. Daran werden wir noch eine Weile zu knabbern haben!“

Er betont zwar die enge Partnerschaft mit der französischen Regierung nach den Anschlägen von Paris, stellt dennoch klar, dass eine Zusammenarbeit zwischen Angela Merkel und Marine Le Pen, sollte diese 2017 die Wahlen in Frankreich gewinnen, nicht möglich ist.

„Das ist unvorstellbar“ kommentiert Andreas Jung. „Eine Zusammenarbeit mit ihr halte ich für ausgeschlossen!“

Unvorstellbar ist für mich das überhebliche Verhalten von auf dem hohen Ross sitzenden, deutschen Politikern, die in dominanter Art und Weise die Unverfrorenheit haben, die Wählerinnen und Wählern eines Nachbarlandes ungeschönt zu reglementieren.

„Demzufolge, liebe Franzosen, wählt doch bitte eine Regierung, die der deutschen Kanzlerin angenehm ist!“


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Grstungen386, Hanum83, Grenzläufer, bürger der ddr und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#303

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 09:24
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Paris 13.11.2015 / Oradour-sur-Glane 10.6.1944

Unschuldige Opfer durch die Barbarei/Unmenschlichkeit
Wenn wir aufrecht zusammen stehen, kann die Barbarei nicht gewinnen.

PARIS : 13 NOVEMBRE 2O15 / ORADOUR SUR GLANE : 10 JUIN 1944
LES MÊMES VICTIMES INNOCENTES DE LA BARBARIE.
Recueillement. Citoyenneté. Fraternité. Solidarité des peuples.
cette barbarie ne gagnera pas parce que nous devons vivre debout.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#304

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 09:32
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #302
„Wenn Frankreich sich nicht wehrt, wird eines Tages die Scharia unsere Verfassung ersetzen!“
sagt Marine Le Pen und trifft damit den Nerv der französischen Bevölkerung. Sie fordert hartes Durchgreifen gegenüber dem islamischen Fundamentalismus.

Der Chef der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe, Andreas Jung, ist bestürzt über den Ausgang der Regionalwahlen in Frankreich und bezeichnet ihn gegenüber den LN als

„Totalschaden für den deutsch-französischen Motor.
Dieses Ergebnis fährt einem schon in die Glieder. Daran werden wir noch eine Weile zu knabbern haben!“

Er betont zwar die enge Partnerschaft mit der französischen Regierung nach den Anschlägen von Paris, stellt dennoch klar, dass eine Zusammenarbeit zwischen Angela Merkel und Marine Le Pen, sollte diese 2017 die Wahlen in Frankreich gewinnen, nicht möglich ist.

„Das ist unvorstellbar“ kommentiert Andreas Jung. „Eine Zusammenarbeit mit ihr halte ich für ausgeschlossen!“

Unvorstellbar ist für mich das überhebliche Verhalten von auf dem hohen Ross sitzenden, deutschen Politikern, die in dominanter Art und Weise die Unverfrorenheit haben, die Wählerinnen und Wählern eines Nachbarlandes ungeschönt zu reglementieren.

„Demzufolge, liebe Franzosen, wählt doch bitte eine Regierung, die der deutschen Kanzlerin angenehm ist!“

Es grüßt Euch
Kressin


Grün: Das ist es ja, was nicht nur Pegida, sondern wohl eine Mehrheit unserer Bürger auch fordern und diese Forderung macht eine solche Partei erst stark. Was dann noch für weitere Ziele, zumeist etwas verschleiert und verbrämt, hinter einer solchen Partei stecken, ist dann schon nicht mehr so im Sinne der Bürger. Solche Parteien werden so lange Erfolge verbuchen, wie die etablierten Parteien nicht in der Lage oder nicht Willens sind, hier Rassen- und Glaubenshetze auch klar nicht nur "zu beobachten", sondern ohne viel Rummel solche leute unschäflich zu machen. Entweder eine Weile hinter Schloss und Riegel oder ab in die Heimat, auch wenn es nur die Heimat ihrer Eltern ist. Aber, "das dürfen wir nicht, das geht gesetzlich nicht, da müssen erst die Gesetze geändert werden, wir sind doch eine tolerante Gesellschaft" u.s.Quatsch in der heutigen Situation. Wenn es jetzt nicht getan wird, wird es in einigen Jahrzehnten oder schon Jahren, wenn sich die Lage erst richtig zugespitzt hat und diese Kräfte zu einer gesellschaftlichen Macht georden sind, mit eigener Partei und Vertretung in Landtagen oder gar Bundestag, fast unmöglich sein, dem noch Einhalt zu Gebieten und bei deren Geburtenrate (s. Sarrazin) irgendwann gänzlich unmöglich. Dieser Trend ist schon mehrfach durch islamische Führer und Politiker (ich glaube, Erdogan hat ebenfalls mal sowas geäußert) offen ausgesprochen worden. Feindliche Übernahme auf politischem Gebiet, lediglich durch eine Bevökerungsmehrheit gelungen. Und dann ? Ende der Demokratie, wie wir sie kennen. Einer demokratie, die vielfach zurecht durch Bürger kritisiert wurde, aber immer noch unvergleichlich besser als das, was dann kommt.
Aber das ist wohl, hoffentlich, ein fiktives Zukunftsszenarion, was nicht so eintritt, wenn wir es nicht wollen.



Grstungen386, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#305

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 10:20
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #304



Grün: Das ist es ja, was nicht nur Pegida, sondern wohl eine Mehrheit unserer Bürger auch fordern und diese Forderung macht eine solche Partei erst stark.
[...]





Zur sehr komplexen Situation, welche in D. und Auch bei uns nicht immer so wahrgenommen wird, einige wenige Elemente :
Wettrennen auf der rechten Spur (3)
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#306

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 14:14
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #302
„Wenn Frankreich sich nicht wehrt, wird eines Tages die Scharia unsere Verfassung ersetzen!“
sagt Marine Le Pen und trifft damit den Nerv der französischen Bevölkerung. Sie fordert hartes Durchgreifen gegenüber dem islamischen Fundamentalismus.

Der Chef der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe, Andreas Jung, ist bestürzt über den Ausgang der Regionalwahlen in Frankreich und bezeichnet ihn gegenüber den LN als

„Totalschaden für den deutsch-französischen Motor.
Dieses Ergebnis fährt einem schon in die Glieder. Daran werden wir noch eine Weile zu knabbern haben!“

Er betont zwar die enge Partnerschaft mit der französischen Regierung nach den Anschlägen von Paris, stellt dennoch klar, dass eine Zusammenarbeit zwischen Angela Merkel und Marine Le Pen, sollte diese 2017 die Wahlen in Frankreich gewinnen, nicht möglich ist.

„Das ist unvorstellbar“ kommentiert Andreas Jung. „Eine Zusammenarbeit mit ihr halte ich für ausgeschlossen!“

Unvorstellbar ist für mich das überhebliche Verhalten von auf dem hohen Ross sitzenden, deutschen Politikern, die in dominanter Art und Weise die Unverfrorenheit haben, die Wählerinnen und Wählern eines Nachbarlandes ungeschönt zu reglementieren.

„Demzufolge, liebe Franzosen, wählt doch bitte eine Regierung, die der deutschen Kanzlerin angenehm ist!“


Es grüßt Euch

Kressin




Diese Deutsch-Französische Freundschaft ist eh nur Gesülze auf hoher Ebene, wenn du als Deutscher z.B. in Paris aufschlägst schwappt dir förmlich eine ganze Brandung an freundschaftlichen Gefühlen entgegen, die Freundschaft geht sogar so weit das du in manchen Restaurants nicht mal bedient wirst als Boche.
Klar wäre die dick aufgetragene Freundschaft schlagartig auch offiziell vorbei wenn Frau Le Pen das Sagen hätte.
So ein verlogenes politisches Geheuchel, die ganzen Hilfsnapoleons äugten doch nur argwönisch nach Deutschland das ja sie die große Nation bleiben.
Die Briten haben sich schon lange mental aus diesem europäischem Kaspertheater verabschiedet und demnächst wohl auch konsequent ganz.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2015 14:29 | nach oben springen

#307

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 19:39
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #302
[...]Er betont zwar die enge Partnerschaft mit der französischen Regierung nach den Anschlägen von Paris, stellt dennoch klar, dass eine Zusammenarbeit zwischen Angela Merkel und Marine Le Pen, sollte diese 2017 die Wahlen in Frankreich gewinnen, nicht möglich ist.[...]

Hmm. er geht also auch davon aus, daß Merkel nicht mehr
bis 2017 durchhält...

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#308

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 21:35
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #306



Diese Deutsch-Französische Freundschaft ist eh nur Gesülze auf hoher Ebene, wenn du als Deutscher z.B. in Paris aufschlägst schwappt dir förmlich eine ganze Brandung an freundschaftlichen Gefühlen entgegen, die Freundschaft geht sogar so weit das du in manchen Restaurants nicht mal bedient wirst als Boche.
Klar wäre die dick aufgetragene Freundschaft schlagartig auch offiziell vorbei wenn Frau Le Pen das Sagen hätte.
So ein verlogenes politisches Geheuchel, die ganzen Hilfsnapoleons äugten doch nur argwönisch nach Deutschland das ja sie die große Nation bleiben.
Die Briten haben sich schon lange mental aus diesem europäischem Kaspertheater verabschiedet und demnächst wohl auch konsequent ganz.


1. Aus eigener Erfahrung : Paris mit den Parigo ist nicht Frankreich. Die Arroganz trifft da auch Nicht-Deutsche. Wenn sie das Geld nicht wollen, im Restaurant, dann ist es ihr Problem. Es gibt noch andere Etablissements. Einer will immer lachen am Ende...
2. Der Erbfeind ist das « perfide Albion » (Joan of Arc lebt immer noch), es sind nicht die Teutonen.
3. Heimlich bewundern die Franzosen die Deutschen, sie geben es nur nicht zu.
4. Die Natur liebt keine Leerstellen. Was kommt nach der vernünftigen Freundschaft ? Feindschaft ? Haben die beiden Brüder (Charlemagne) nichts besseres zu tun ?
5. Franzosen waren immer ziemlich schlecht in fremden Sprachen (Briten auch)
6. Liebeserklärungen gibt es auch im eigenen Land : Belgien (Walloons und Flemish) - und sie leben immer noch zusammen.
7. Kennst Du Politiker, welche nicht verlogen sind ?

Zum Nachdenken.

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


IM Kressin und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#309

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 21:42
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Bin einigermaßen häufig beruflich in Frankreich und sehe das anders. Die Franzosen sind keineswegs deutschenfeindlich und Fremdsprachen, auch gutes Englisch, sind heute üblich. Das Eis bricht aber immer, wenn man selbst ein paar Worte in der Landessprache kann und sich an die dort übliche Höflichkeit hält, die uns Teutonen leider oft fremd geworden ist. Paris ist natürlich groß und hektisch aber auch da gibt es nette Leute.


IM Kressin und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2015 21:42 | nach oben springen

#310

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 21:58
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Zitat von Stringer49 im Beitrag #308
Zitat von Hanum83 im Beitrag #306



Diese Deutsch-Französische Freundschaft ist eh nur Gesülze auf hoher Ebene, wenn du als Deutscher z.B. in Paris aufschlägst schwappt dir förmlich eine ganze Brandung an freundschaftlichen Gefühlen entgegen, die Freundschaft geht sogar so weit das du in manchen Restaurants nicht mal bedient wirst als Boche.
Klar wäre die dick aufgetragene Freundschaft schlagartig auch offiziell vorbei wenn Frau Le Pen das Sagen hätte.
So ein verlogenes politisches Geheuchel, die ganzen Hilfsnapoleons äugten doch nur argwönisch nach Deutschland das ja sie die große Nation bleiben.
Die Briten haben sich schon lange mental aus diesem europäischem Kaspertheater verabschiedet und demnächst wohl auch konsequent ganz.


1. Aus eigener Erfahrung : Paris mit den Parigo ist nicht Frankreich. Die Arroganz trifft da auch Nicht-Deutsche. Wenn sie das Geld nicht wollen, im Restaurant, dann ist es ihr Problem. Es gibt noch andere Etablissements. Einer will immer lachen am Ende...
2. Der Erbfeind ist das « perfide Albion » (Joan of Arc lebt immer noch), es sind nicht die Teutonen.
3. Heimlich bewundern die Franzosen die Deutschen, sie geben es nur nicht zu.
4. Die Natur liebt keine Leerstellen. Was kommt nach der vernünftigen Freundschaft ? Feindschaft ? Haben die beiden Brüder (Charlemagne) nichts besseres zu tun ?
5. Franzosen waren immer ziemlich schlecht in fremden Sprachen (Briten auch)
6. Liebeserklärungen gibt es auch im eigenen Land : Belgien (Walloons und Flemish) - und sie leben immer noch zusammen.
7. Kennst Du Politiker, welche nicht verlogen sind ?

Zum Nachdenken.

Stringer49


Leider haben sich Angehörige unserer Nationalität vor nicht einmal ganz einer Lebensspanne in Europa benommen wie Abkömmlige Attilas des Hunnenkönigs, da kann man die individuelle Schwierigkeit mit inniger Freundschaft verstehen, ich selbst bin auch nicht böse wenn ich im Ausland Ablehnung spüre, ist ja verständlich.
Daher finde ich krampfhaft herbeigebetete Freundschaft von offizieller Seite befremdlich da wirklichkeitsfern.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#311

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 22:07
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Diese Generation stirbt aber aus. Den Krampf kann ich nicht erkennen.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#312

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 22:09
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #311
Diese Generation stirbt aber aus. Den Krampf kann ich nicht erkennen.


Manche Schatten sind lang.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#313

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 08.12.2015 23:13
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #312
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #311
Diese Generation stirbt aber aus. Den Krampf kann ich nicht erkennen.


Manche Schatten sind lang.


Überlang , im Schein der Abendsonne , oder war es der Angies Geistesblitz !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#314

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 09.12.2015 00:08
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #306

Diese Deutsch-Französische Freundschaft ist eh nur Gesülze auf hoher Ebene, wenn du als Deutscher z.B. in Paris aufschlägst schwappt dir förmlich eine ganze Brandung an freundschaftlichen Gefühlen entgegen, die Freundschaft geht sogar so weit das du in manchen Restaurants nicht mal bedient wirst als Boche.
Klar wäre die dick aufgetragene Freundschaft schlagartig auch offiziell vorbei wenn Frau Le Pen das Sagen hätte.
So ein verlogenes politisches Geheuchel, die ganzen Hilfsnapoleons äugten doch nur argwönisch nach Deutschland das ja sie die große Nation bleiben. (...)




Es ist interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Schon als 14 jähriger habe ich am Schüleraustauschprogramm in den 1980iger Jahren teilgenommen und bin seitdem jedes Jahr mindestens einmal in Frankreich, selbst zur Bundeswehrzeiten bin ich dorthin gefahren.
Nie habe ich den Begriff Boche von einem Franzosen persönlich gehört und ich unterhalte mich, obwohl ich nicht gerade perfekt französisch spreche, gerne und ständig mit den Leuten dort.
Die Deutschen sind die beliebtesten Nachbarn, ich habe mich in Frankreich nie aus Ausländer gefühlt, in keinem unserer Nachbarländer fühle ich mich weniger fremd als in Frankreich.
> Insgesamt 82% der deutschen Befragten und 73% der französischen Befragten geben an, das Nachbarland leidenschaftlich oder sehr zu mögen<
http://www.tagesschau.de/inland/deutsch-...haeltnis100.pdf
Diese Umfrage entspricht auch meiner Wahrnehmung. Vielleicht liegt es daran, dass die Franzosen einem immer freundlich kommen, wenn man sie in Landessprache anspricht.


Harzwanderer, GKUS64 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#315

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 09.12.2015 00:30
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #314
Zitat von Hanum83 im Beitrag #306

Diese Deutsch-Französische Freundschaft ist eh nur Gesülze auf hoher Ebene, wenn du als Deutscher z.B. in Paris aufschlägst schwappt dir förmlich eine ganze Brandung an freundschaftlichen Gefühlen entgegen, die Freundschaft geht sogar so weit das du in manchen Restaurants nicht mal bedient wirst als Boche.
Klar wäre die dick aufgetragene Freundschaft schlagartig auch offiziell vorbei wenn Frau Le Pen das Sagen hätte.
So ein verlogenes politisches Geheuchel, die ganzen Hilfsnapoleons äugten doch nur argwönisch nach Deutschland das ja sie die große Nation bleiben. (...)




Es ist interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Schon als 14 jähriger habe ich am Schüleraustauschprogramm in den 1980iger Jahren teilgenommen und bin seitdem jedes Jahr mindestens einmal in Frankreich, selbst zur Bundeswehrzeiten bin ich dorthin gefahren.
Nie habe ich den Begriff Boche von einem Franzosen persönlich gehört und ich unterhalte mich, obwohl ich nicht gerade perfekt französisch spreche, gerne und ständig mit den Leuten dort.
Die Deutschen sind die beliebtesten Nachbarn, ich habe mich in Frankreich nie aus Ausländer gefühlt, in keinem unserer Nachbarländer fühle ich mich weniger fremd als in Frankreich.
> Insgesamt 82% der deutschen Befragten und 73% der französischen Befragten geben an, das Nachbarland leidenschaftlich oder sehr zu mögen<
http://www.tagesschau.de/inland/deutsch-...haeltnis100.pdf
Diese Umfrage entspricht auch meiner Wahrnehmung. Vielleicht liegt es daran, dass die Franzosen einem immer freundlich kommen, wenn man sie in Landessprache anspricht.




Wahrnehmungen sind halt unterschiedlich.
Das schärfste war für mich als ich mal 98 von Belgien mit dem Auto kommend Richtung Calais unterwegs war und einfach noch schnell was essen wollte, in einer ganz kleinen Stadt war ich im Restaurant der einzige Gast und vermutlich auch der einzige deutsche der sich seit Jahren in die abgelegene Gegend verirrt hatte, die Wirtin, der schon das Gesicht einschlief als sie merkte was ich für einer bin, "servierte" mir den Teller aus dem Handgelenk das er auf mich zurutschte und das mit Kippe im Mund.
Bin aufgestanden und hab dem alten Graupelgewitter ihren Fraß fürstlich bezahlt, natürlich auch mit Schmeißen der Scheine übern Tresen.
Ich bin ein ruhiger und höflicher Mensch, aber das war sogar mir zuviel.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
bürger der ddr, IM Kressin und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2015 00:33 | nach oben springen

#316

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 09.12.2015 12:08
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #315


[...]
Wahrnehmungen sind halt unterschiedlich.
Das schärfste war für mich als ich mal 98 von Belgien mit dem Auto kommend Richtung Calais unterwegs war und einfach noch schnell was essen wollte, in einer ganz kleinen Stadt war ich im Restaurant der einzige Gast und vermutlich auch der einzige deutsche der sich seit Jahren in die abgelegene Gegend verirrt hatte, die Wirtin, der schon das Gesicht einschlief als sie merkte was ich für einer bin, "servierte" mir den Teller aus dem Handgelenk das er auf mich zurutschte und das mit Kippe im Mund.
Bin aufgestanden und hab dem alten Graupelgewitter ihren Fraß fürstlich bezahlt, natürlich auch mit Schmeißen der Scheine übern Tresen.
Ich bin ein ruhiger und höflicher Mensch, aber das war sogar mir zuviel.


Guten Tag,

nach deutschen Kriterien bin ich weiss, europäischer Rasse und wahrscheinlich aryien, trotzdem gab es Deutsche, welche diesen Ausländer gar nicht liebten - das ist nett gesagt. Allerdings meine ich nicht, dass ich das nicht generalisieren sollte für alle Deutschen. Der Blitz ist Vergangenheit und Maggy ist gewiss nicht gut beraten gewesen, als sie sich gegen die Einheit Deutschlands stellen wollte.

Ist es immer gut, den « langen Schatten » zu suchen ? Ich denke eher nein.

Stringer49 (das « Ausländerschwein » ... Zitat)

PS. Ich befürchte dass diese Welt zu klein geworden ist um isoliert leben zu können. So passiert es eben, dass jeder von uns irgendwann und irgendwo fremd ist. Und man kann nicht allen Leuten gefallen.


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 09.12.2015 12:11 | nach oben springen

#317

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 09.12.2015 12:57
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #315

Wahrnehmungen sind halt unterschiedlich.
Das schärfste war für mich als ich mal 98 von Belgien mit dem Auto kommend Richtung Calais unterwegs war und einfach noch schnell was essen wollte, in einer ganz kleinen Stadt war ich im Restaurant der einzige Gast und vermutlich auch der einzige deutsche der sich seit Jahren in die abgelegene Gegend verirrt hatte, die Wirtin, der schon das Gesicht einschlief als sie merkte was ich für einer bin, "servierte" mir den Teller aus dem Handgelenk das er auf mich zurutschte und das mit Kippe im Mund.
Bin aufgestanden und hab dem alten Graupelgewitter ihren Fraß fürstlich bezahlt, natürlich auch mit Schmeißen der Scheine übern Tresen.
Ich bin ein ruhiger und höflicher Mensch, aber das war sogar mir zuviel.


Wenn du(ihr) irgendwann mal in Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz sein solltest, macht einen Abstecher über die Grenze nach Lauterbourg. und besucht das Restaurant zur alten Mühle, au vieux Moulin.

Fantastisches Essen, freundliche Bedienung, schönes Ambiente.




...und man sprich sogar deutsch und englisch

http://www.au-vieux-moulin.fr/de/

Danach ändert sich deine Wahrnehmung, ganz sicher. Wir fahren ab und zu von Frankfurt dorthin, 150 km ist nicht die Welt und einkaufen kann man dort auch prima.



Nach dem Essen in der Vieux Moulin und einer Besichtigung der pittoresken Altstadt von Lauterbourg fühlst du dich wie Gott in Frankreich.


Harzwanderer und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#318

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 09.12.2015 14:00
von Stringer49 | 700 Beiträge

Ich bitte alle Leser um Verzeihung. Aber das Alter entfernt mich von der Schulbank und dem Lehrer in Deutsch -so habe ich in meiner Antwort das, was ich sagen wollte, vollkommen ins Negativ gezogen.


Zitat von Hanum83 im Beitrag #315


[...]
Wahrnehmungen sind halt unterschiedlich.
Das schärfste war für mich als ich mal 98 von Belgien mit dem Auto kommend Richtung Calais unterwegs war und einfach noch schnell was essen wollte, in einer ganz kleinen Stadt war ich im Restaurant der einzige Gast und vermutlich auch der einzige deutsche der sich seit Jahren in die abgelegene Gegend verirrt hatte, die Wirtin, der schon das Gesicht einschlief als sie merkte was ich für einer bin, "servierte" mir den Teller aus dem Handgelenk das er auf mich zurutschte und das mit Kippe im Mund.
Bin aufgestanden und hab dem alten Graupelgewitter ihren Fraß fürstlich bezahlt, natürlich auch mit Schmeißen der Scheine übern Tresen.
Ich bin ein ruhiger und höflicher Mensch, aber das war sogar mir zuviel.


Guten Tag,

Achtung! Ich habe mich


nach deutschen Kriterien bin ich weiss, europäischer Rasse und wahrscheinlich aryien, trotzdem gab es Deutsche, welche diesen Ausländer gar nicht liebten - das ist nett gesagt. Allerdings meine ich nicht, dass ich das nicht generalisieren sollte für alle Deutschen. Der Blitz ist Vergangenheit und Maggy ist gewiss nicht gut beraten gewesen, als sie sich gegen die Einheit Deutschlands stellen wollte.

Es sollte so lauten : Allerdings meine ich, dass ich das nicht generalisieren sollte für alle Deutschen. Der Blitz ist Vergangenheit und Maggy ist gewiss nicht gut beraten gewesen, als sie sich gegen die Einheit Deutschlands stellen wollte.



Ist es immer gut, den « langen Schatten » zu suchen ? Ich denke eher nein.

Stringer49 (das « Ausländerschwein » ... Zitat)

PS. Ich befürchte dass diese Welt zu klein geworden ist um isoliert leben zu können. So passiert es eben, dass jeder von uns irgendwann und irgendwo fremd ist. Und man kann nicht allen Leuten gefallen.


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#319

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 09.12.2015 14:31
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #314


Es ist interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Schon als 14 jähriger habe ich am Schüleraustauschprogramm in den 1980iger Jahren teilgenommen und bin seitdem jedes Jahr mindestens einmal in Frankreich, selbst zur Bundeswehrzeiten bin ich dorthin gefahren.
Nie habe ich den Begriff Boche von einem Franzosen persönlich gehört und ich unterhalte mich, obwohl ich nicht gerade perfekt französisch spreche, gerne und ständig mit den Leuten dort.
Die Deutschen sind die beliebtesten Nachbarn, ich habe mich in Frankreich nie aus Ausländer gefühlt, in keinem unserer Nachbarländer fühle ich mich weniger fremd als in Frankreich.
> Insgesamt 82% der deutschen Befragten und 73% der französischen Befragten geben an, das Nachbarland leidenschaftlich oder sehr zu mögen<
http://www.tagesschau.de/inland/deutsch-...haeltnis100.pdf
Diese Umfrage entspricht auch meiner Wahrnehmung. Vielleicht liegt es daran, dass die Franzosen einem immer freundlich kommen, wenn man sie in Landessprache anspricht.




Auch ich kann das nur bestätigen, wir waren bis jetzt bereits 16 mal in Frankreich in fast allen Regionen. Ich habe auch nur freundliche Menschen kennen gelernt obwohl ich leider auch kein Französisch beherrsche, nur meist mit Wörterbuch!

Habe das sinngemäß schon mal 2013 geschrieben:

14. Juli - Fête nationale

MfG

GKUS64


Harzwanderer und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2015 14:33 | nach oben springen

#320

RE: Paris, Anschlag in großem Stil

in Presse Artikel Grenze 12.12.2015 19:15
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Das Thema Schutzwesten hatten wir ja hier schon mal. Hier ein interessanter Beitrag dazu.

http://www.welt.de/videos/article1498829...chancenlos.html


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Anschlag in Ankara
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
12 11.10.2015 19:13goto
von Rainer-Maria Rohloff • Zugriffe: 434
Anschlag beim Radrennen in Frankfurt vereitelt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
55 07.05.2015 07:45goto
von damals wars • Zugriffe: 2292
Anschlag auf Kreml Kritiker
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gert
138 14.03.2015 09:53goto
von Signalobermaat • Zugriffe: 5280
Warnung vor Anschlägen in Dresden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
225 23.01.2015 14:50goto
von FRITZE • Zugriffe: 8314
Anschlag auf Bundeswehr
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Fritze
45 04.08.2013 14:22goto
von Wolle76 • Zugriffe: 1805
Oslo Anschlag Regierungsviertel 22.07.2011
Erstellt im Forum Themen vom Tage von bendix
30 26.08.2012 22:56goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 2234
Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
159 28.11.2014 21:17goto
von CAT • Zugriffe: 15545

Besucher
3 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 310 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen