#41

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 02:48
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #30
Zitat von Rostocker im Beitrag #28
So ganz rosig muss die Bundeswehr nun auch nicht gewesen sein, sicher gab es wie zu Zeiten der NVA Grundwehrdienstler, die nicht gerne zu Bundeswehr gingen. Aus meinen Bekanntenkreis kenne ich zwei Brüder, die es vorgezogen haben--sich nach Berlin-West für einige Jahre abzusetzen--die wahrscheinlich auch der Meinung waren--nicht bei den Verein ihre Zeit sinnlos vergeuden zu müssen, Genauso wie mit meinen jüngsten Schwager in den 90er Jahren,er hatte einfach die Schnauze voll von der Schleiferei dort--ist er nicht mehr hingegangen--bis man ihm gesucht und gefunden hat. Aber damit muss jeder mit sich selber ins reine kommen. Genauso schaut es aus mit Merkels Kriegsfreiwilligen, wer glaubt er muss unter Lügen freiwillig in den Krieg ziehen, der muss es halt tun und wenn ihn was zustößt, ist es zwar zu bedauern, aber nicht zu bemitleiden.
Und noch eins--es wird hin und wieder immer gesagt--die NVA war eine SED Armee--na was ist denn dann die BW. Man sagt zwar, sie ist eine Parlamentsarmee aber im Prinzip dient doch jede Armee der Politik eines jenen Landes. Und die geht nun mal von Parteien aus, also ist auch die BW ein Machtmittel der Politik.


SED Armee deshalb, weil sie direkten Zugriff auf die NVA hatte mit Parteisekretären, MfS Spitzeln, ja ich sage Spitzel denn in meinem Dienst ging der in unsere Unterkünfte und horchte die jungen Soldaten aus. Wenn ich recht entsinne waren Offiziere auch alle SED Mitglieder, ob das ausnahmslos und Bedingung für das Offiziersdasein war, weiss ich nicht, kann ja mal ein Ehemaliger dazu etwas sagen
In der Bundeswehr habe ich weder von Parteisekretären noch von vergleichbaren Leuten zum MfS gehört, die Bundeswehrsoldaten aushorchen.
Keine Partei hat Zugriff auf die Bundeswehr, alle wichtigen Einsätze, vor allem Auslandseinsätze , müssen vom Parlament mit Mehrheit genehmigt werden. Is tdoch schon ein qualitativer Unterschied, 'ne @Rostocker ?? Mein Sohn hat mir viel über die BW erzählt aber von Parteipolitik war da nie die Rede. In der NVA schon, ich höre heute noch die "Rotlichbestrahlung" , die bei uns wöchentlich stattfand auch in der Grenzkompanie.




Und wo war der Unterschied zwischen V2000 und MAD?



nach oben springen

#42

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 08:30
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #37


Marder,

im Eid der NVA kam die SED aber auch nicht vor.




Alfred indirekt schon, da die SED als Führungspartei im Staaat festgeschrieben war. Außerdem kann ich mich nicht Politunterricht bei der BW errinnern wo es nur um eine Richtung ging. Ein entsprechender Offizier war nicht vorhanden und hätte sich auch lächerlich gemacht.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Gert, Pit 59, IM Kressin und ek40 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 10:43
von exgakl | 7.237 Beiträge

Thread wurde umfänglich bereinigt!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#44

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 10:47
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat
Was stand eigentlich in den Dienstanweisungen der beiden Armee in bezug auf Beschwerden. Wie waren sie einzureichen, wer hat sie behandelt?
Theo


Theo
mir war keine offizielle Beschwerdeinstanz bekannt, Zeitraum Anfang 60er Jahre. Vielleicht später ?
Kleinigkeiten konnte man im Gespräch mit Vorgesetzten regeln, je nachdem wie gut oder schlecht sie ansprechbar waren.
Alles was diesen Staat aber irgendwie in Frage stellte einschließlich Grenzsicherung, den mögliche Feind und anderes waren absolute Tabus.
Offizielle Beschwerden in dieser Richtung wären ein handfester Bumerang geworden, das heisst da kamen sofort Drohungen jeglicher Art zurück
und das ganze wäre nicht gut für den Beschwerdeführer ausgegangen. Aber als gelernter DDR Bürger hatte man immer seine Zensor dabei, die Schere im Kopf sagte einem, wann man was zu wem sagen konnte. Das funktionierte natürlich nicht bei gutgetarnten Spitzeln des MfS, den Zuträgern dieser Diktatur. Da konnte man schon auffallen, wenn man sich negativ über die Allwissenden Klugscheisser der SED äußerte.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 14.11.2015 10:47 | nach oben springen

#45

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 10:48
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #43
Thread wurde umfänglich bereinigt!



von was ???


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#46

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 10:49
von Alfred | 6.854 Beiträge

Gert,

dafür dass Dir nichts bekannt ist, kannst Du dich doch ganz ausführlich äußern.


nach oben springen

#47

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 10:52
von Alfred | 6.854 Beiträge

Theo,

wie schon geschrieben.

Vereinfacht gesagt gab es zwei Wege sich zu beschweren. Das eine war der ganz normale Dienstweg , der andere weg ging über die Partei. Einige nutzten auch den Weg über das MfS.( dritte Variante )

Allein im Ausbildungsjahr 1984/85 gab es 16.433 schriftliche Beschwerden / Eingaben.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.11.2015 11:06 | nach oben springen

#48

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 11:10
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #43
Thread wurde umfänglich bereinigt!


So kann man es auch machen


Gert und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 11:33
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Hat keiner mehr eine solche Dienstaweisung? Bei uns standen Rechte und Pflichten im DR VA80 (Verordnung über Stellung und Verhalten der Angehörigen der Armee) und die musste man kennen. Dort stand:
Art. 248 Persönliche Aussprache mit dem Kommandanten
Absatz1 Hat ein Angehöriger der Armee die Überzeugung, es sei ihm Unrecht getan worden, so versucht er vorerst den Vorfall in einer Unterredung mit seinem Urheber zu bereinigen.
Absatz2 Kommt diese Unterredung nicht zustande oder verläuft sie ergebnislos, so trägt er die Angelegenheit in einer persönlichen Aussprache seinem Kommandanten vor.
Absatz3 Der Kommandant gewährt die persönliche Aussprache so rasch als möglich. Vor ihrem Abschluss gibt er seine Stellungnahme und seine Absichten für das weitere Vorgehen bekannt.
Absatz4 Was in ein einer persönlichen Aussprache vorgebracht wird, ist als Meldung und nicht als Klage (Ziff 250) zu behandeln.
Art. 249 Missbrauch von Anregung und Aussprache
Wer eine Anregung vorbringt oder eine Aussprache verlangt, tut das persönlich und in eigener Verantwortung. Wenn zum gleichen Anlass eine Vielzahl von Anregungen unterbreitet oder Aussprachen verlangt werden, kann der Kommandant die Behandlung abkürzen. Bei Missbrauch kann er ganz darauf verzichten.
Art. 250 Klage
Absatz 1 Verläuft die persönliche Aussprache mit dem Kommandanten für den Angehörigen der Armee nicht befriedigend, oder wird sie nicht durchgeführt, so kann er Klage erheben. Er soll sich diesen Schritt indessen wohl überlegen und sich vorher mit seinen Vorgesetzten oder einem erfahrenen Kameraden beraten.
Absatz 2 Der besondere Charakter des Militärdienstes verlangt Verzicht auf Empfindlichkeit und Zurückhaltung in der Ausübung des Klagerechts. Klage soll nur dann erhoben werden, wenn ein schwerwiegender Fall vorliegt, der das gegenseitige Vertrauensverhältnis für dauernd gefährden könnte.

(Und dann kommen vier weitere Artikel mit vielen formellen Fallstricken. Aber man kann sich bis zum Verteidigungsminister durchklagen. Nur darf die Klage nicht missbräuchlich sein, weil man mit Konsequenzen rechnen muss.)
Theo


nach oben springen

#50

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 16:24
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #40
Ach Torsten, wo beginnt denn Massenarbeitslosigkeit
Nach der Umkehr, also direkt danach gab es diese nicht! Die Arbeitslosigkeit, ob nun in Massen oder Maßen war ein Abfallprodukt der Treuhand.
Und ein Massenzulauf zur BW, sorry, kann ich nachvollziehen. NVA+GT wurden von BW+BGS übernommen und nach und nach entlassen, teilweise
verblieben sie im Dienst.
Wieviel Leute mit Arsch in der Hose (vor denen ich auch den Hut ziehe) haben gesagt, "des Feindes Waffenrock ziehe ich nicht an"
Wenige von denen ging in die Arbeitslosigkeit.
Die haben ihr Leben selbst in die Hand genommen und sind erfolgreich.
Von der Insel Usedom, über Oberhof bis nach Konstanz, keiner klagt.
Micha



ich bin ja für dein 'wissen' nicht zuständig, g.michael,
doch dass es ne massenarbeitslosigkeit gab, ist nun mal fakt. ebenso fanden viele berufsanfänger keine arbeit und die bw suchte nach zeitsoldaten, denn diese fand man im westlichen teil nicht mehr so wirklich. sehr viele alte berufskader gingen freiwillig, weil es plötzlich ernst wurde und man ja bündnispartner war.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#51

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 16:44
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo,
WANN sind alte Berufskader gegangen weil man Bündnispflichten hatte.
1990? 2000? 2010?
Die Bundeswehr wurde konsequent verkleinert, weil die Bedrohung des kalten Krieges nicht mehr vorhanden war.
Der Vorgang hat Ost und West gleichermaßen getroffen.
Das solltest du mal genauer benennen und evtl. auch mit Quellen belegen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
exgakl, Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.11.2015 18:54 | nach oben springen

#52

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 23:35
von vs1400 | 2.397 Beiträge

hallo,
es sind bekannte aus meinem aktuellen umfeld
und ich werde dir wohl kaum deren namen liefern. was wohl verständlich seien sollte.

es gab ja diese verkleinerung der bw, welche du bestätigst, doch zu welchen konditionen wurde denn gepockert?
ich hoffe du hast diesbezüglich keine erinnerungslücke und der 'vorgang' betraf wohl eher ost. denn man sich sehr gern eher derer bekannten
bediente, ne buschzulage zahlte und sich neu installierte.

dir sind die vielen neuzugänge nicht aufgefallen und du hast keine ahnung warum in manchen westdeutschen kasernen der sächsische slang zur mehrheit gehörte ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#53

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 14.11.2015 23:53
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #42


Alfred indirekt schon, da die SED als Führungspartei im Staaat festgeschrieben war. Außerdem kann ich mich nicht Politunterricht bei der BW errinnern wo es nur um eine Richtung ging. Ein entsprechender Offizier war nicht vorhanden und hätte sich auch lächerlich gemacht.
Mit freundlichen Grüßen Marder


demnach gab es etwas vergleichbares, Marder,
und du könntest darüber berichten.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 14.11.2015 23:54 | nach oben springen

#54

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 00:17
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #34
Hallo Rostocker,
es ist schon ein Unterschied ob ein Soldat in einer Partei ist oder ob es die Partei vorgibt wie ein Soldat ist.
Der MAD hat die Aufgabe Schaden von der Bundeswehr abzuwehren und nicht die Aufgabe die einzelnen Soldaten zu beobachten ob sie auf irgendeiner Parteilinie sind.
Die Bundeswehr ist und war nie eine politische Armee und nur dem jeweils bestimmenden Bundestag unterstellt. Da musst du dir nur das Gelöbnis bzw. Vereidigung anschauen.
Diesen feinen aber gravierenden Unterschied darf man dabei nie vergessen.
Für manche allerdings schwer zu verstehen.
Mit freundlichen Grüßen Marder
ps. ich war im Kosowo Afgh. und so manch anderen Ecken die nicht täglich im Tv sind und habe es nicht bereut, weil ich einen Sinn darin gesehen habe!!!
Das du Rostocker das nie verstehen wirst akzeptiere ich.




diesen 'hauptsächlichen' anspruch hatte auch kein polit und noch weniger der 2000'er, Marder,
doch dies wirst du nie verstehen wollen.
einen sinn für deine 'einsätze' musst du nicht erklären, darfst es aber gern ...

ich würde damit nicht hausieren wollen und zeitzeugen gehen eher spärlich mit derartigen informationen um.
weil es eben sehr schwierig ist.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 07:04
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo Vs,,,
was du genau von mir willst weiß ich nicht wirklich.
1. werde ich mich nicht vor dir rechtfertigen über den Sinn meiner Tätigkeit. Zeitzeuge bist Du dafür ja wohl nicht!!!
2. Ich bin mir sicher, daß es keine Offitizierre mit Parteiauftrag gab oder gibt, die Wehrpflichtigen die richtige Linie beibringen sollen. Bei dir hat es anscheinend erfolgreich bis heute geklappt!!!
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Gert, vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.11.2015 10:07 | nach oben springen

#56

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 09:49
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #52
hallo,
es sind bekannte aus meinem aktuellen umfeld
und ich werde dir wohl kaum deren namen liefern. was wohl verständlich seien sollte.

es gab ja diese verkleinerung der bw, welche du bestätigst, doch zu welchen konditionen wurde denn gepockert?
ich hoffe du hast diesbezüglich keine erinnerungslücke und der 'vorgang' betraf wohl eher ost. denn man sich sehr gern eher derer bekannten
bediente, ne buschzulage zahlte und sich neu installierte.

dir sind die vielen neuzugänge nicht aufgefallen und du hast keine ahnung warum in manchen westdeutschen kasernen der sächsische slang zur mehrheit gehörte ...

gruß vs


rot mark. Ich möchte mal aushelfen mit ein paar Zahlen, die dein einseitiges Argument eher entkräften.
Die Bundeswehr hatte zu Zeiten des kalten Krieges mehr als 500.000 Soldaten unter Wafffen. Sie hat " abgerüstet" auf eine Sollstärke von ca. 185.000 Soldaten heute. Das ist ein Minus von 315.000 Soldaten oder 63 %. Ich denke soviele Soldaten hatte die DDR nie unter Waffen. Wer hat also nominal mehr abgerüstet ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#57

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 09:52
von marc | 577 Beiträge

Prozentual die DDR, nämlich zu 100% !



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 10:04
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #54
Zitat von Marder im Beitrag #34
Hallo Rostocker,
es ist schon ein Unterschied ob ein Soldat in einer Partei ist oder ob es die Partei vorgibt wie ein Soldat ist.
Der MAD hat die Aufgabe Schaden von der Bundeswehr abzuwehren und nicht die Aufgabe die einzelnen Soldaten zu beobachten ob sie auf irgendeiner Parteilinie sind.
Die Bundeswehr ist und war nie eine politische Armee und nur dem jeweils bestimmenden Bundestag unterstellt. Da musst du dir nur das Gelöbnis bzw. Vereidigung anschauen.
Diesen feinen aber gravierenden Unterschied darf man dabei nie vergessen.
Für manche allerdings schwer zu verstehen.
Mit freundlichen Grüßen Marder
ps. ich war im Kosowo Afgh. und so manch anderen Ecken die nicht täglich im Tv sind und habe es nicht bereut, weil ich einen Sinn darin gesehen habe!!!
Das du Rostocker das nie verstehen wirst akzeptiere ich.




diesen 'hauptsächlichen' anspruch hatte auch kein polit und noch weniger der 2000'er, Marder,
doch dies wirst du nie verstehen wollen.
einen sinn für deine 'einsätze' musst du nicht erklären, darfst es aber gern ...

ich würde damit nicht hausieren wollen und zeitzeugen gehen eher spärlich mit derartigen informationen um.
weil es eben sehr schwierig ist.

gruß vs



so , ich weiss nicht in welcher NVA du warst, ich hatte mit denen zu tun und ich erkannte auch was sie machen.
Ein Beispiel : wir hatten wieder mal unsere wöchentliche Rotlichtbestrahlung bei unserem Polit Oltn. G.
Er holte zu meiner Überraschung ein Tonbandgerat heraus und spielte etwa 5 Minuten das Programm von Radio
Luxemburg vor, ein damals 1963 unter Jugendlichen sehr beliebter Sender, der aber nur auf Kurzwelle 49 m Band zu empfangen war.
( schlechte Empfangsbedingungen - schwankend ) Sie brachten gerade einen neuen Titel der Beatles und mir entfuhr die Bemerkung
"ohh tolle Musik". Sein Ziel war aber uns zu beweisen anhand dieses Senders, wie der Westen seine ideologische Kriegführung gegen die
DDR organierte, wie er Diversion hervorrufen wolle usw der ganze Schwachsinn kommunistischer Agitprop
Ja was meinst du was der mir 'nen Einlauf verpassen wollte nur wegen dieser Bemerkung. Ich war nicht der Staatsbürger in Uniform, ich wurde behandelt wie ein Sklave der SED Armee. Ich hatte zu denken und zu fühlen wie dieser Schwachmat es wollte. So waren sie die Polit's


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 10:08
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von marc im Beitrag #57
Prozentual die DDR, nämlich zu 100% !


stimmt auch nicht eine gewisse Zahl, die ich nicht kenne wurden von der BW übernommen. Ich meine irgendwo mal 10.000 gelesen zu haben.
Mit deinem Post willst du ja offensichtlich den Vergleich auf die Ebene heben, dass die Bundeswehr auch auf 0 geht. Das gesamte D brauchte aber weiterhin eine Armee, da wirst du mir doch zustimmen ? Also ist das unsinnig.

P.S im Übrigen schrieb ich nominal , d.h. in Zahlen und nicht Prozenten, die du zitierst.

edit P.S.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 15.11.2015 10:11 | nach oben springen

#60

RE: 12.November 1955, Gründungstag der Bundeswehr

in Themen vom Tage 15.11.2015 10:22
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo,
am 3.10.1990 waren noch knapp 89 000 Soldaten Angehörige der NVA.
Davon sind etwa 10 000 Soldaten 1998 noch aktiv in der Bundeswehr.
Von den gut 24 000 Offizieren stellten knapp die Hälfte 12 000 Antrag auf Übernahmen. Übernommen wurden 6 000
Von den gut 24 000 Unteroffizieren stellten knapp 12 000 diesen Antrag und wurden fast alle übernommen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen