#1

Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 18:25
von buschgespenst | 625 Beiträge

Angriff auf Kölner OB-Kandidatin: "Anzeichen für politisch motivierte Tat"

Bei einer Messerattacke in Köln ist am Samstagmorgen (17.10.2015) die Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker schwer verletzt worden. Sie befindet sich außer Lebensgefahr. Der Attentäter soll gegenüber Polizisten ihre Flüchtlingspolitik als Grund für seine Tat genannt haben.

http://www1.wdr.de/themen/aktuell/henrie...rletzt-100.html

Die Oberbürgermeisterwahl soll laut Stadt Köln dennoch wie geplant stattfinden. Der Mann hat laut ersten Augenzeugenberichten geistig verwirrt gewirkt. Andere Augenzeugen beschrieben ihn als "klar und ruhig". Nach WDR-Informationen soll er gegenüber Polizeibeamten als Grund für seine Tat die Flüchtlingspolitik der amtierenden Sozialdezernentin Henriette Reker genannt haben. Außerdem soll er nach der Tat laut Zeugen gesagt haben: "Ich habe das für euch alle getan".

Dazu auch:
http://www.n-tv.de/politik/politik_komme...le16158456.html


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#2

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 18:31
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Schrecklich! Werden Politiker in Zukunft nur noch unter Polizeischutz Öffentlichkeitsarbeit machen können?


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 17.10.2015 18:48 | nach oben springen

#3

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 19:47
von damals wars | 12.183 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Schrecklich! Werden Politiker in Zukunft nur noch unter Polizeischutz Öffentlichkeitsarbeit machen können?


Ich wünsche "Gute Besserung"!
Es sind ja nicht nur Politiker, die Wahlkampf machen.
Beschimpfungen von politisch Aktiven, die sich für Einwanderer einsetzen sind an der Tagesordnung,

Polizeischutz ist nicht machbar, aber in diesem ausländerfeindlichem Klima werden
wohl Schutzwesten für Politiker , die sich für Flüchtlinge engagieren, Pflicht werden.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#4

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 19:50
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #3
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Schrecklich! Werden Politiker in Zukunft nur noch unter Polizeischutz Öffentlichkeitsarbeit machen können?


Ich wünsche "Gute Besserung"!
Es sind ja nicht nur Politiker, die Wahlkampf machen.
Beschimpfungen von politisch Aktiven, die sich für Einwanderer einsetzen sind an der Tagesordnung,

Polizeischutz ist nicht machbar, aber in diesem ausländerfeindlichem Klima werden
wohl Schutzwesten für Politiker , die sich für Flüchtlinge engagieren, Pflicht werden.


Polemik, bla , bla



nach oben springen

#5

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 19:53
von damals wars | 12.183 Beiträge

Danke für die Bestädigung!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 19:54
von buschgespenst | 625 Beiträge

NRW-Politiker setzen in Köln Zeichen gegen Gewalt

In Köln haben Politiker und Bürger am Abend ihre Solidarität mit der schwer verletzten Oberbürgermeister-Kandidatin Reker bekundet. Vor dem Historischen Rathaus bildeten sie eine Menschenkette. Mit dabei waren Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Kraft, CDU-Landeschef Laschet und FDP-Bundesvorsitzender Lindner. Kraft sagte, man stehe zusammen als Demokraten, um ein Zeichen zu setzen gegen diese verabscheuungswürdige Tat.

MDR INFO

H. Reker soll außer Lebensgefahr sein, sagen die letzten Meldungen.


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 20:11
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Wolfgang Schäuble war auch Opfer eines Attentats während einer Wahlkampfveranstaltung...

So schlimm ein solches Attentat ist, so sollte man daraus keine allgemeine Verurteilung von Gegnern der Asylpolitik ableiten, das ist Polemik pur!



DoreHolm, LO-Wahnsinn, IM Kressin und ek40 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 20:55
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #7
Wolfgang Schäuble war auch Opfer eines Attentats während einer Wahlkampfveranstaltung...

So schlimm ein solches Attentat ist, so sollte man daraus keine allgemeine Verurteilung von Gegnern der Asylpolitik ableiten, das ist Polemik pur!





Sprüche wie "Merkel an die Wand" nennst du Polemik? Wie war das doch gleich mit der Sprache.........


Intellektuelle spielen Telecaster
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 17.10.2015 23:24
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #8
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #7
Wolfgang Schäuble war auch Opfer eines Attentats während einer Wahlkampfveranstaltung...

So schlimm ein solches Attentat ist, so sollte man daraus keine allgemeine Verurteilung von Gegnern der Asylpolitik ableiten, das ist Polemik pur!





Sprüche wie "Merkel an die Wand" nennst du Polemik? Wie war das doch gleich mit der Sprache.........


Grün: Die gehören zwar wegen Aufruf zum Mord ohne monatelangen Prozess hinter Schloss und Riegel, aber ich gebe bürger der ddr Recht. Das sind nicht DIE Gegner der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, sie sind ein Teil von ihnen und zwar m.E. nicht der Größte. Ich denke, der Teil, der einen ungehinderten Zuzug ohne Differenzierung nach Herkunftsland und politischer- und/oder Glaubens- Gesinnung wie z.Zt. durch Merkel durchgesetzt, das ist wohl der deutlich kleinere Teil der Bevölkerung, wenn ich so das Verhältnis der Meinungsunterschiede hier im Forum und im Bekannten/Verwandtenkreis betrachte.



bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 01:12
von damals wars | 12.183 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #7
Wolfgang Schäuble war auch Opfer eines Attentats während einer Wahlkampfveranstaltung...

So schlimm ein solches Attentat ist, so sollte man daraus keine allgemeine Verurteilung von Gegnern der Asylpolitik ableiten, das ist Polemik pur!




Macht Mann trotzdem, warum auch soll Mann sich auch den Realitäten verweigern?

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/id_75...ngsdebatte.html

Zitat:"Nach dem Attentat auf die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker zeigt sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière besorgt über zunehmende Gewalt in der Flüchtlingsdebatte. «Dieser feige Anschlag in Köln ist ein weiterer Beleg für die zunehmende Radikalisierung der Flüchtlingsdebatte», teilte de Maizière mit. Er sei schon «seit langem besorgt über die hasserfüllte Sprache und gewalttätigen Aktionen». Der Minister rief alle Bürger auf, sich sachlich an der Diskussion über die Aufnahme von Flüchtlingen zu beteiligen."

Und die Gewalt geht nicht! von den Flüchtlingen aus!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 01:23
von damals wars | 12.183 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #9
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #8
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #7
Wolfgang Schäuble war auch Opfer eines Attentats während einer Wahlkampfveranstaltung...

So schlimm ein solches Attentat ist, so sollte man daraus keine allgemeine Verurteilung von Gegnern der Asylpolitik ableiten, das ist Polemik pur!





Sprüche wie "Merkel an die Wand" nennst du Polemik? Wie war das doch gleich mit der Sprache.........


Grün: Die gehören zwar wegen Aufruf zum Mord ohne monatelangen Prozess hinter Schloss und Riegel, aber ich gebe bürger der ddr Recht. Das sind nicht DIE Gegner der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, sie sind ein Teil von ihnen und zwar m.E. nicht der Größte.
Ich denke, der Teil, der einen ungehinderten Zuzug ohne Differenzierung nach Herkunftsland und politischer- und/oder Glaubens- Gesinnung wie z.Zt. durch Merkel durchgesetzt, das ist wohl der deutlich kleinere Teil der Bevölkerung, wenn ich so das Verhältnis der Meinungsunterschiede hier im Forum und im Bekannten/Verwandtenkreis betrachte.



Ein Blick in die Gesetzgebung und die Asylpraxis zeigt, das ein ungehinderten Zuzug ohne Differenzierung nach Herkunftsland nicht erfolgt:
Quelle: https://www.ndr.de/info/programm/Das-Asy...ylpaket100.html
Zitat" Sichere Herkunftsstaaten

Die Balkan-Staaten Albanien, Kosovo und Montenegro werden als "sichere Herkunftsländer" eingestuft, um Asylbewerber von dort schneller in ihre Heimat zurückzuschicken. Schutzsuchende aus diesen Ländern sollen bis zum Abschluss des Asylverfahrens in den Erstaufnahmeeinrichtungen bleiben."
http://www.mz-web.de/newsticker/traenen-...4,32166656.html
Einfach mal zur Kenntnis nehmen.https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherer_Herkunftsstaat


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 18.10.2015 01:24 | nach oben springen

#12

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 01:32
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich war heute morgen erschüttert. Auch wollte ich nicht glauben, was den Tag über über die Nachrichtenticker von den Ermittlungen durchsickerte, bis zu Pressekonferenz der Kölner Polizei. Und egal, ob geistig verwirrt oder fremdenfeindlich, es ist ein Teil einer Eskalationsspirale, die gestoppt werden muss. Und da sind wir alle in der Verantwortung.

An dieser Stelle zitiere ich mich selbst. Ich bin unendlich traurig, dass sich meine Ahnungen vom Dezember 2014 nicht nur in Köln scheinbar bestätigen:



Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#13

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 02:06
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Und wenn der nun ganz einfach einen an der Klatsche hat, wie meistens diejenigen die mit Waffen auf Politiker losgehen?
Vielleicht schaukeln wir uns auch wieder selber hoch.
Ich wünsche der Frau von ganzem Herzen gute Besserung und das kein gesundheitlicher Schaden zurückbleibt.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.10.2015 02:08 | nach oben springen

#14

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 07:20
von ABV | 4.202 Beiträge

Ganz sicher hat der Attentäter " einen an der Klatsche"! Welcher normale Mensch geht denn schon auf andere mit dem Messer los?
Leider ist zu befürchten, dass die momentane Stimmung noch mehr Irre zu solchen oder ähnlichen Untaten animieren wird.
Wenn ich höre wie PEGIDA-Redner von " Horden von illegalen Einwanderern" faseln, die " über unser Land herfallen, Türen eintreten und blonde deutsche Frauen vergewaltigen", dann braucht man sich über solche Vorfälle wie in Köln nun wirklich nicht zu wundern! Eigentlich war das nur eine Frage der Zeit, bis so etwas passiert.
Bei uns im Oderland kursieren ebenfalls Horrorgeschichten über Flüchtlinge. So wurde einer Frau angeblich von Flüchtlingen, von wem auch sonst, in die Augen gestochen, weil diese ihr Geld rauben wollten. Andere berichten voller Empörung und Abscheu, vom Schicksal einer anderen Frau, die in Seelow, ebenfalls von Flüchtlingen, brutal vergewaltigt wurde. Angeblich wurde die Frau dabei so schwer verletzt, dass ihr im Krankenhaus ein künstlicher Darmausgang gelegt werden musste.
Kurz und knapp: die beiden Vorfälle hat es nicht gegeben. Was viele jedoch nicht glauben (wollen). Es ist also kein Wunder, dass sich einige als Rächer und / oder Retter des deutschen Volkes aufspielen und zu radikalen Mitteln greifen. Hinterher möchte natürlich niemand aus der Riege der " geistigen Brandstifter" die Verantwortung übernehmen.
Aber das kennt man ja mittlerweile nicht anders.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


VNRut und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 10:11
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Und was erscheint als notwendige Konsequenz?
Die Wurzel des Übels ausreißen, also alle Kundgebungen und Strömungen die die derzeitige Politik kritisieren und so für die aufgeheizte Stimmung sorgen verbieten, also das Grundgesetz mit der Begründung einer schwierigen Lage aushebeln?
Wenn das kommt, was ich wohl annehme, dann wäre es erschreckend wie einfach das eigentlich geht.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.10.2015 10:17 | nach oben springen

#16

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 10:43
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #15
Und was erscheint als notwendige Konsequenz?
Die Wurzel des Übels ausreißen, also alle Kundgebungen und Strömungen die die derzeitige Politik kritisieren und so für die aufgeheizte Stimmung sorgen verbieten, also das Grundgesetz mit der Begründung einer schwierigen Lage aushebeln?
Wenn das kommt, was ich wohl annehme, dann wäre es erschreckend wie einfach das eigentlich geht.





Ein klares Nein!! Politische Strömungen und Meinungen kann man ohnehin nicht verbieten. Das schlimme ist doch, dass momentan, so ist jedenfalls mein Eindruck, eine vernünftige, sachliche Diskussion kaum möglich ist. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Eine Ursache sehe ich darin, dass seitens der Politik viel zu wenig auf die berechtigten Sorgen und Ängste der Bevölkerung eingegangen wurde. Dadurch ist ein Vakuum entstanden, in den genau die politischen Kräfte stoßen, welche nur auf solche Krisen wie wir sie momentan erleben, gewartet haben.
Dagegen hilft nur ein über alle Parteigrenzen übergreifendes demokratischer Bündnis. Verbunden mit einer Politik, welche auf die Sorgen und Ängste der Bürger eingeht. Ein einfaches " wir schaffen das" reicht da bei weitem nicht aus.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 10:44
von damals wars | 12.183 Beiträge

Konsequenz?
Vielleicht die eigene Rhetorik hinterfragen, Tatsachen und Argumente zur Kenntnis nehmen?
Lügen und Hetze widersprechen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 10:53
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #17
Konsequenz?
Vielleicht die eigene Rhetorik hinterfragen, Tatsachen und Argumente zur Kenntnis nehmen?
Lügen und Hetze widersprechen?


Die eigene Rhetorik zu überprüfen, wäre schon mal ein Anfang. Viele beginnen ihre Kritik an der Flüchtlingspolitik mit dem einleitenden Satz " Ich bin ja nichts Rechts". Was manchmal schon wie eine Entschuldigung klingt und in den meisten Fällen auch der Wahrheit entspricht. Aber-in manchen Fällen muss sichder Kritiker schon die Frage gefallen lassen, warum er, wenn er schon nicht " Rechts" ist, dann in aller Welt rechte Parolen benutzt?

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Schuddelkind, Moskwitschka und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.10.2015 10:54 | nach oben springen

#19

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 11:01
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Die Stimmung aufheizen tun aber viele.
Eine Kundgebung ist ein eigener Mikrokosmos wo markige Reden dazugehören, jeder dämliche Ausspruch, wie der mit der Abspaltung Sachsens, wird dann ernsthaft durchdiskutiert bis ins letzte.
Dann trägt ein Idiot eine kleine Galgenatrappe durch die Gegend, die Nation schreit auf und in jedem Rundfunk- u. Fernsehkommentar wurde natürlich gleich "ein Galgen aufgestellt", für links denkende ist doch Pegida auch ein prima Feld um verbal herzhaft auf rechts eindreschen zu können.
Wir brauchen uns doch nichts vormachen, wir schwimmen selbst auf der Aufheiz-Welle mit.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.10.2015 11:03 | nach oben springen

#20

RE: Messerattacke in Köln

in Themen vom Tage 18.10.2015 11:14
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #19
Die Stimmung aufheizen tun aber viele.
Eine Kundgebung ist ein eigener Mikrokosmos wo markige Reden dazugehören, jeder dämliche Ausspruch, wie der mit der Abspaltung Sachsens, wird dann ernsthaft durchdiskutiert bis ins letzte.
Dann trägt ein Idiot eine kleine Galgenatrappe durch die Gegend, die Nation schreit auf und in jedem Rundfunk- u. Fernsehkommentar wurde natürlich gleich "ein Galgen aufgestellt", für links denkende ist doch Pegida auch ein prima Feld um verbal herzhaft auf rechts eindreschen zu können.
Wir brauchen uns doch nichts vormachen, wir schwimmen selbst auf der Aufheiz-Welle mit.



Volle Zustimmung! Die Frage ist nur, wo wird das ganze noch hinführen? Wellen haben die Eigenschaft irgendwann " zu brechen". Wie das Beispiel von Köln vor Augen führt.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen


Besucher
31 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen