#1

Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 29.09.2015 21:45
von Fritze | 3.474 Beiträge

Heute bei Frontal 21 im ZDF kam wieder etwas zur unrühmlichen Rolle der damaligen Bundesregierung ! Im Auftrag Titos wurden von 1967 -89 jugoslawische Oppositionelle in der BRD umgebracht

http://www.br.de/nachrichten/inhalt/mord...mandos-104.html


MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 29.09.2015 23:44
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Wieso hatte Tito, der doch im Gegensatz zu den übrigen osteuropäischen Staaten einen wesentlich gemäßigteren Kurs gegenüber dem Westen fuhr, solche Angst vor Exil-Oppositionellen, dass er ihnen nach dem Leben getrachtet hat? Was für eine Opposition war das? Wollte sie noch mehr Öffnung gegenüber dem Westen, oder eher genau das Gegenteil?

Gruß Kalubke



nach oben springen

#3

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 29.09.2015 23:52
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #1
Heute bei Frontal 21 im ZDF kam wieder etwas zur unrühmlichen Rolle der damaligen Bundesregierung ! Im Auftrag Titos wurden von 1967 -89 jugoslawische Oppositionelle in der BRD umgebracht

http://www.br.de/nachrichten/inhalt/mord...mandos-104.html


MfG Fritze



Fritze,

Tito ist aber schon 1980 gestorben .


Gert und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 00:59
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #2
Wieso hatte Tito, der doch im Gegensatz zu den übrigen osteuropäischen Staaten einen wesentlich gemäßigteren Kurs gegenüber dem Westen fuhr, solche Angst vor Exil-Oppositionellen, dass er ihnen nach dem Leben getrachtet hat? Was für eine Opposition war das? Wollte sie noch mehr Öffnung gegenüber dem Westen, oder eher genau das Gegenteil?

Gruß Kalubke


Wieviele der Toten waren Ustascha-Faschisten bzw. militante Tschetniks, die selbst "Blut an den Händen" hatten (gleich ob aus Krieg und Bürgerkrige bis 1945 oder bei Terrorakten danach). Leider wurde in dem Beitrag nicht erwähnt, wieviele Tote und welche Schäden diese "Oppositionellen" bei Terrorakten zu verantworten haben. Dazu schweigt die Geschichtsschreibung, Urteile wegen (versuchten) Terrorakten in der DDR wurden nach 1990 aufgehoben (eine Strafmilderung im Reha.-Verfahren wäre eher rechtsstaatlich gewesen).



nach oben springen

#5

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 08:16
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Das hatte mir ein Jugoslawe auch mal erzählt, dass es schon zu Titos Zeiten Spannungen zwischen den verschiedenen Nationalitäten gab mit Übergriffen und Anschlägen. Davon haben wir hier in Mitteleuropa damals kaum was mitbekommen.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#6

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 14:36
von mucker82 | 236 Beiträge

Hier wird vom Threaderöffner ein völlig verzerrter Eindruck erzeugt.

Der eigentliche Beitrag im ZDF bildet ein doch erheblich differenzierteres Bild. Möglich , daß der Link nur auf Zeit funktioniert.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebe...ag-Jugoslawiens


nach oben springen

#7

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 15:40
von SET800 | 3.094 Beiträge

Hallo,
die Frage ist ob es Mord war? Eine weitere wäre es ob und warum die Bundesregierung quasi militärische jugoslavische Aktionen im Bundesgebiet duldete.

Warum nicht Mord? Weder Bereicherung, Verdeckung von Straftaten noch Heimtücke, die Hingerichteten wußten wohl daß der Staat Jugoslavien sie verfolgt.

Ähnlich wie die eine Neben- oder Unterabteilung des Mossad die Verantwortlichen vom September 72-München überall suchte und dann exekutierte.



nach oben springen

#8

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 16:08
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #7
Hallo,
die Frage ist ob es Mord war? Eine weitere wäre es ob und warum die Bundesregierung quasi militärische jugoslavische Aktionen im Bundesgebiet duldete.

Warum nicht Mord? Weder Bereicherung, Verdeckung von Straftaten noch Heimtücke, die Hingerichteten wußten wohl daß der Staat Jugoslavien sie verfolgt.

Ähnlich wie die eine Neben- oder Unterabteilung des Mossad die Verantwortlichen vom September 72-München überall suchte und dann exekutierte.


sag mal @SET800 , was geht uns der Drecksnationalismus der Jugos an ? Die Bundesregierung duldete gar nichts.Solche Verbrechen wurdne untersucht und verfolgt. Sicher sind solche Morde in den 60er und 70 ern passiert, das geschah aber erstens weil die Jugos ihre Leute nicht eingemauert hatten und somit ausreisen konnten, obwohl ein kommunistischer Staat und zweitens weil es in D niemanden groß kümmerte, was die da für Auseinandersetzungen hatten. Oftmals wurden die Verfahren eingestellt, weil kein Täter ermittelt werden konnte. Das ist ganz natürlich und erklärbar nämlich weil es kommunistische, also gut geschulte, Mordkommandos waren, die nach D gesendet wurden.Sie hinterließen keine Spuren. Die Leute vom MfS werden wissen wovon wir hier reden.

@StabsfeldKoenig , über deine Begriffsbestimmungen kann ich immer nur lachen. "faschistische Ustascha" und das in der Bundesrepublik. Die gabs mal ja, aber vor 75 Jahren in Krotien während des 2.WK.
Das Wort faschistisch geht dir überhaupt bei jeder Gelegenheit locker über die Tasten. Ich warte nur auf den Tag, wo du die israelischen Faschisten entdeckst. Das wäre das Paradoxon in höchster Vollendung. Dann gebe ich aber eine Flasche moet & chandon aus.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#9

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 16:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #2
Wieso hatte Tito, der doch im Gegensatz zu den übrigen osteuropäischen Staaten einen wesentlich gemäßigteren Kurs gegenüber dem Westen fuhr, solche Angst vor Exil-Oppositionellen, dass er ihnen nach dem Leben getrachtet hat? Was für eine Opposition war das? Wollte sie noch mehr Öffnung gegenüber dem Westen, oder eher genau das Gegenteil?

Gruß Kalubke


Trotzdem war YU eine Ein Parteiendiktatur und Polizeistaat, es wurde entsprechend brutal geführt. Dass es so ruhig unter Tito war, ist dieser Führung Titos mit allen Mitteln gegen Oppositionelle zu verdanken. Es brodelte gewaltig unter der Decke und zwar der pure Nationalismus zwischen den Völkern YU. Die größten Nationalisten sind die Serben, deren Chauvinismus schon fast rassistisch ist. Das zeigten dann auch die brutalen Kriege in den 90ern.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#10

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 16:26
von passport | 2.627 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #8
Zitat von SET800 im Beitrag #7
Hallo,
die Frage ist ob es Mord war? Eine weitere wäre es ob und warum die Bundesregierung quasi militärische jugoslavische Aktionen im Bundesgebiet duldete.

Warum nicht Mord? Weder Bereicherung, Verdeckung von Straftaten noch Heimtücke, die Hingerichteten wußten wohl daß der Staat Jugoslavien sie verfolgt.

Ähnlich wie die eine Neben- oder Unterabteilung des Mossad die Verantwortlichen vom September 72-München überall suchte und dann exekutierte.


sag mal @SET800 , was geht uns der Drecksnationalismus der Jugos an ? Die Bundesregierung duldete gar nichts.Solche Verbrechen wurdne untersucht und verfolgt. Sicher sind solche Morde in den 60er und 70 ern passiert, das geschah aber erstens weil die Jugos ihre Leute nicht eingemauert hatten und somit ausreisen konnten, obwohl ein kommunistischer Staat und zweitens weil es in D niemanden groß kümmerte, was die da für Auseinandersetzungen hatten. Oftmals wurden die Verfahren eingestellt, weil kein Täter ermittelt werden konnte. Das ist ganz natürlich und erklärbar nämlich weil es kommunistische, also gut geschulte, Mordkommandos waren, die nach D gesendet wurden.Sie hinterließen keine Spuren. Die Leute vom MfS werden wissen wovon wir hier reden.

@StabsfeldKoenig , über deine Begriffsbestimmungen kann ich immer nur lachen. "faschistische Ustascha" und das in der Bundesrepublik. Die gabs mal ja, aber vor 75 Jahren in Krotien während des 2.WK.
Das Wort faschistisch geht dir überhaupt bei jeder Gelegenheit locker über die Tasten. Ich warte nur auf den Tag, wo du die israelischen Faschisten entdeckst. Das wäre das Paradoxon in höchster Vollendung. Dann gebe ich aber eine Flasche moet & chandon aus.



Nein @Gert , wissen wir oder auch ich nicht !

passport


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 17:23
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #8

[...]
... das geschah aber
[...] weil es in D niemanden groß kümmerte, was die da für Auseinandersetzungen hatten.
[...] weil es kommunistische, also gut geschulte, Mordkommandos waren, die nach D gesendet wurden.Sie hinterließen keine Spuren.
[...]


War das zweite vieleicht die Rechtfertigung für die im ersten Argument angedeutete Ignoranz? Oder sind die Kommunisten tatsächlich die einzigsten, die ihre Mordkommandos gut geschult haben?

Gruß Kalubke



EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 17:23
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #8
Zitat von SET800 im Beitrag #7
Hallo,
die Frage ist ob es Mord war? Eine weitere wäre es ob und warum die Bundesregierung quasi militärische jugoslavische Aktionen im Bundesgebiet duldete.

Warum nicht Mord? Weder Bereicherung, Verdeckung von Straftaten noch Heimtücke, die Hingerichteten wußten wohl daß der Staat Jugoslavien sie verfolgt.

Ähnlich wie die eine Neben- oder Unterabteilung des Mossad die Verantwortlichen vom September 72-München überall suchte und dann exekutierte.


sag mal @SET800 , was geht uns der Drecksnationalismus der Jugos an ? Die Bundesregierung duldete gar nichts.Solche Verbrechen wurdne untersucht und verfolgt. Sicher sind solche Morde in den 60er und 70 ern passiert, das geschah aber erstens weil die Jugos ihre Leute nicht eingemauert hatten und somit ausreisen konnten, obwohl ein kommunistischer Staat und zweitens weil es in D niemanden groß kümmerte, was die da für Auseinandersetzungen hatten. Oftmals wurden die Verfahren eingestellt, weil kein Täter ermittelt werden konnte. Das ist ganz natürlich und erklärbar nämlich weil es kommunistische, also gut geschulte, Mordkommandos waren, die nach D gesendet wurden.Sie hinterließen keine Spuren. Die Leute vom MfS werden wissen wovon wir hier reden.

@StabsfeldKoenig , über deine Begriffsbestimmungen kann ich immer nur lachen. "faschistische Ustascha" und das in der Bundesrepublik. Die gabs mal ja, aber vor 75 Jahren in Krotien während des 2.WK.
Das Wort faschistisch geht dir überhaupt bei jeder Gelegenheit locker über die Tasten. Ich warte nur auf den Tag, wo du die israelischen Faschisten entdeckst. Das wäre das Paradoxon in höchster Vollendung. Dann gebe ich aber eine Flasche moet & chandon aus.


Die Ustatscha-Organisation war der Bündnis-Partner des Nazi-Regimes, also durchaus faschistisch. Genau wie die anderen "lokalen Partner" der nazis haben Ustascha-Mitglieder Juden, Roma, Serben und politisch mißliebige Personen ermordet und dabei eigene Initiative mit eingebracht. Führende Mitglieder haben von der BRD aus versucht, ihr Regime wieder zu errichten (so, wie Bandera von der BRD aus seien Organisation auch noch in der Sowjetunion lenkte). Dabei dürften die geflohenen Faschisten sowohl ihre eigene Söhne, als auch andere Exil-Kroaten als Mitglieder angeworben haben, um den Terror auch in die nächste Generation zu tragen.



nach oben springen

#13

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 20:23
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von mucker82 im Beitrag #6
Hier wird vom Threaderöffner ein völlig verzerrter Eindruck erzeugt.

Der eigentliche Beitrag im ZDF bildet ein doch erheblich differenzierteres Bild. Möglich , daß der Link nur auf Zeit funktioniert.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebe...ag-Jugoslawiens


Ich will hier überhaupt nix verzerren ! Ich habe nur die Stimmung von Frontal 21 aufgefasst und weitergegeben !

Dein Gehetze kannst Du Dir für Deine Kumpels ,Interessierten und Sogenannte Augenzeugen aufheben !

Schöne Woche noch ! Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#14

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:37
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #12
[quote]
Die Ustatscha-Organisation war der Bündnis-Partner des Nazi-Regimes, also durchaus faschistisch. Genau wie die anderen "lokalen Partner" der nazis haben Ustascha-Mitglieder Juden, Roma, Serben und politisch mißliebige Personen ermordet und dabei eigene Initiative mit eingebracht. Führende Mitglieder haben von der BRD aus versucht, ihr Regime wieder zu errichten (so, wie Bandera von der BRD aus seien Organisation auch noch in der Sowjetunion lenkte). Dabei dürften die geflohenen Faschisten sowohl ihre eigene Söhne, als auch andere Exil-Kroaten als Mitglieder angeworben haben, um den Terror auch in die nächste Generation zu tragen.

wenn ich das lese , wie du das hier zu erklären versuchst, kann ich nur sagen, dass das einfach lächerlich ist. Was Tito mit seinen Gegnern damals machte interessierte in D keine Sau, wir beschäftigten uns mit anderen, interessanteren Dingen. Bandera, Ustascha oder wie die Vögel alle hiessen waren viellicht als Feindbilder für die kommunistische Propaganda interessant aber mehr auch nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#15

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:40
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Bestimmt @Gert , bestimmt! Es waren Erfindungen der kommunistischen Propaganda. In Wirklichkeit gab es sie nie.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:43
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #10
Zitat von Gert im Beitrag #8
Zitat von SET800 im Beitrag #7
Hallo,
die Frage ist ob es Mord war? Eine weitere wäre es ob und warum die Bundesregierung quasi militärische jugoslavische Aktionen im Bundesgebiet duldete.

Warum nicht Mord? Weder Bereicherung, Verdeckung von Straftaten noch Heimtücke, die Hingerichteten wußten wohl daß der Staat Jugoslavien sie verfolgt.

Ähnlich wie die eine Neben- oder Unterabteilung des Mossad die Verantwortlichen vom September 72-München überall suchte und dann exekutierte.


sag mal @SET800 , was geht uns der Drecksnationalismus der Jugos an ? Die Bundesregierung duldete gar nichts.Solche Verbrechen wurdne untersucht und verfolgt. Sicher sind solche Morde in den 60er und 70 ern passiert, das geschah aber erstens weil die Jugos ihre Leute nicht eingemauert hatten und somit ausreisen konnten, obwohl ein kommunistischer Staat und zweitens weil es in D niemanden groß kümmerte, was die da für Auseinandersetzungen hatten. Oftmals wurden die Verfahren eingestellt, weil kein Täter ermittelt werden konnte. Das ist ganz natürlich und erklärbar nämlich weil es kommunistische, also gut geschulte, Mordkommandos waren, die nach D gesendet wurden.Sie hinterließen keine Spuren. Die Leute vom MfS werden wissen wovon wir hier reden.

@StabsfeldKoenig , über deine Begriffsbestimmungen kann ich immer nur lachen. "faschistische Ustascha" und das in der Bundesrepublik. Die gabs mal ja, aber vor 75 Jahren in Krotien während des 2.WK.
Das Wort faschistisch geht dir überhaupt bei jeder Gelegenheit locker über die Tasten. Ich warte nur auf den Tag, wo du die israelischen Faschisten entdeckst. Das wäre das Paradoxon in höchster Vollendung. Dann gebe ich aber eine Flasche moet & chandon aus.



Nein @Gert , wissen wir oder auch ich nicht !

passport


ist schon plausibel, was du dazu sagst. Ausser Pässe hattet ihr ja keine Ahnung, wen euer AG noch so auf der payroll stehen hatte. Eigentlich war das ungerecht, Passkontrolleure einer solchen Organisation ( diesesmal ohne Attribut) zu unterstellen. Zumindest moralisch passte die PKE überhaupt nicht dazu. Für die Zeit danach natürlich enorm vorteilhaft diese Abgrenzung.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#17

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #15
Bestimmt @Gert , bestimmt! Es waren Erfindungen der kommunistischen Propaganda. In Wirklichkeit gab es sie nie.

Gruß
Nostalgiker


ist dir das verstehende Lesen abhanden gekommen ? Na ja man darf doch mal fragen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#18

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #8

[...]
... das geschah aber
[...] weil es in D niemanden groß kümmerte, was die da für Auseinandersetzungen hatten.
[...] weil es kommunistische, also gut geschulte, Mordkommandos waren, die nach D gesendet wurden.Sie hinterließen keine Spuren.
[...]


War das zweite vieleicht die Rechtfertigung für die im ersten Argument angedeutete Ignoranz? Oder sind die Kommunisten tatsächlich die einzigsten, die ihre Mordkommandos gut geschult haben?

Gruß Kalubke



Bist du auch so n Buchhalter wie der @Rostocker , der nach jedem Post von mir sofort einen Kontenausgleich bucht


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#19

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:49
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Na @Gert suchst Du heute Abend mal wieder Streit?


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Mord mit Duldung der Regierung

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 30.09.2015 22:51
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #19
Na @Gert suchst Du heute Abend mal wieder Streit?


wieso, wenn ich eine Fehlinterpretation korrigiere ist das Streit ? Warst auch schon mal besser.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen