#1

Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 04:47
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich habe lange überlegt, wo ich das Thema anbinde. Der Begriff "Mobbing" ist ja auch erst in den letzten 20 Jahren in unser Bewußtsein gedrungen. Vor ca. 16 Jahren habe ich mir ein Buch gekauft - Mobbing in der Schule - was ich damals kaum für möglich gehalten habe. Mein jüngster Sohn war damals Grundschüler in der 2. Klasse und ich war erschrocken, wenn er von Verhaltensweisen seiner Mitschüler berichtete. Ich bin damals auf den Elternversammlungen belächelt worden, wenn ich Vorfälle inder Schule thematisiert habe. Damals, 1998 saßen Eltern in einer kleinen Grundschule - einer Dorfschule am Rande von Berlin.zusammen, die alle in der DDR sozialisirt waren.

Wenn ich mir die Entwicklung bis heute betrachte, hat sich das Problm potentiert. Oder anders - es ist Alltag geworden. Ansatzweise auch in diesem Forum. Ich erinnere nur an das Beispiel. als letztens @seaman angegriffen wurde.

Es stellt sich für mich Frage, für die ich derzeit keine Antwort habe und kein Vorwurf sein soll - Wie unterscheidet sich " kollektives Einwirken auf einen Menschen in der DDR" vom Mobbing ? Oder gibt es gar keinen?

LG von der Moskwitschka


PS Da ja hier in diesem Forum immer Vergleiche von vor der Kehre und danach gezogen werden, habe ich letztendlich auch kein Problem diesen Vergeleich hier zu ziehen

EDIT Die Tippfehler lass ich mal einfach so stehen, denn sie haben bestimmt (?) keinen Einfluß auf die Fragestellung-


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 20.09.2015 05:15 | nach oben springen

#2

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 05:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1
Ich habe lange überlegt, wo ich das Thema anbinde. Der Begriff "Mobbing" ist ja auch erst in den letzten 20 Jahren in unser Bewußtsein gedrungen. Vor ca. 16 Jahren habe ich mir ein Buch gekauft - Mobbing in der Schule - was ich damals kaum für möglich gehalten habe. Mein jüngster Sohn war damals Grundschüler in der 2. Klasse und ich war erschrocken, wenn er von Verhaltensweisen seiner Mitschüler berichtete. Ich bin damals auf den Elternversammlungen belächelt worden, wenn ich Vorfälle inder Schule thematisiert habe. Damals, 1998 saßen Eltern in einer kleinen Grundschule - einer Dorfschule am Rande von Berlin.zusammen, die alle in der DDR sozialisirt waren.

Wenn ich mir die Entwicklung bis heute betrachte, hat sich das Problm potentiert. Oder anders - es ist Alltag geworden. Ansatzweise auch in diesem Forum. Ich erinnere nur an das Beispiel. als letztens @seaman angegriffen wurde.

Es stellt sich für mich Frage, für die ich derzeit keine Antwort habe und kein Vorwurf sein soll - Wie unterscheidet sich " kollektives Einwirken auf einen Menschen in der DDR" vom Mobbing ? Oder gibt es gar keinen?

LG von der Moskwitschka


PS Da ja hier in diesem Forum immer Vergleiche von vor der Kehre und danach gezogen werden, habe ich letztendlich auch kein Problem diesen Vergeleich hier zu ziehen



Moskwitschka, danke für den Nachtrag. Mobbing in der DDR hat es gegeben (obwohl es den Begriff so nicht gab): Die Verhaltensweisen haben sich zu
heute kaum unterschieden.
Bei uns kam eine neue Schülerin in die Klasse (1972), ziemlich kräftig gebaut und dann haben wir ein Buch behandelt(Titel???), da kam eine
"Anfissa" vor, sehr passend zu unserer Andrea beschrieben. Ab da wurde aus Andrea eben Anfissa, von der gesamten Klasse verhöhnt und geschnitten. Sie bekam in unserer Klasse bis zum Abschluß 1974 kaum einen Fuß auf den Boden.
Nur ein Einzelfall? Ich meine Nein, manchmal reichte auch ein Berufswunsch aus um zum Gespött gemacht zu werden, einer bei uns wollte Schäfer
werden, der mußte sich auch einige "Späßchen" anhören.
Micha


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2015 05:26 | nach oben springen

#3

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 05:43
von berlin3321 | 2.516 Beiträge

Morjen

zum Thema: Ich meine, Mobbimg gab es schon immer und wird es immer geben. Auch wenn es 1970 noch nicht Mobbing hieß....

Und Frage an Micha: Ohne (das absolut sinnlose) Zitat ließ sich keine Antwort erstellen?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 05:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@berlin3321, eine neue Antwort lässt sich immer ohne Zitat erstellen. So ein sinnloses Zitat kann aber manchmal erklärend sein
Ohne den Nachtrag hätte ich nicht geantwortet.
Micha


nach oben springen

#5

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 07:09
von Hanum83 | 4.709 Beiträge

Hieß damals nur anders, Niedermachen zum Beispiel.
Vermeintlich schwache haben es mit ebenfalls vermeintlich starken nie leicht.
Gruppendynamik wird es auch immer geben.
Übrigens, dieser damals herbeigeredete sozialistische Mensch der dann angeblich charakterlich schon etwas besser war, der war auch nicht anders als so ein Mensch nun mal ist.
Ein etwas tolpatschiger Soldat z.B., hat damals in der Arbeiter- u. Bauernstreitmacht auch nichts zu lachen gehabt.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2015 07:11 | nach oben springen

#6

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 07:34
von IM Kressin | 913 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1
Ich habe lange überlegt, wo ich das Thema anbinde. Der Begriff "Mobbing" ist ja auch erst in den letzten 20 Jahren in unser Bewußtsein gedrungen. Vor ca. 16 Jahren habe ich mir ein Buch gekauft - Mobbing in der Schule - was ich damals kaum für möglich gehalten habe. Mein jüngster Sohn war damals Grundschüler in der 2. Klasse und ich war erschrocken, wenn er von Verhaltensweisen seiner Mitschüler berichtete. Ich bin damals auf den Elternversammlungen belächelt worden, wenn ich Vorfälle inder Schule thematisiert habe. Damals, 1998 saßen Eltern in einer kleinen Grundschule - einer Dorfschule am Rande von Berlin.zusammen, die alle in der DDR sozialisirt waren.




Mobbing in der Schule - ein interessantes, aber auch betrübliches Thema, wir kommen wohl nicht umhin, das dieses Thema in Zukunft noch mehr Beachtung finden wird!

Meine Erfahrungen mit dem Schulsystem findest Du hier:

Sind die Menschen früher in der DDR zu Duckmäusern erzogen worden? (6)

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 07:52
von Schakal | 271 Beiträge

Gab es bei uns auch. Ein rothaariges Mädchen und ein Mädchen, dass etwas dunkler aussah als der normale Mitteleuropäer. Letztere hatte jedoch keine afrikanischen Elternteile oder so. Die Eltern waren halt dunklere Typen. Es kam soweit, dass sie sogar an eine andere Schule versetzt werden musste. Das Paradoxe an der Sache, als die Jungs nacher ins geschlechtsreife Alter kamen, wurde dieses Mädchens zu eins der begehrtesten in der ganzen Umgebung. So kann das Blatt sich wenden. Kinder können grausam sein.


--- Ex oriente lux.---
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2015 07:53 | nach oben springen

#8

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 07:54
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Moin,

"Mobbing" habe ich schon erlebt, da gab es die DDR noch gar nicht. Als Umsiedler waren wir 1945 in einer Dorfschule "Spielbälle" der einheimischen Bauernkinder. Das ging auch so weiter 1948 nach dem Umzug in die Stadt. Erst als die merkten, dass wir ihnen in der Leistung überlegen waren wurde es besser. Aber integriert waren wir eigentlich bis zum Ende der Grundschule nie.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Commander, Fritze, IM Kressin und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 11:05
von GKUS64 | 1.607 Beiträge

Den folgenden Beitrag habe ich bereits 2011 mal hier eingestellt, er passt zum Thema und zeigt leider wie Schwache gedemütigt werden, auch unter Erwachsenen sollte immer einer den Mut besitzen diesem Treiben Einhalt zu gebieten.


"Es gab eine Zeit (1964), da betätigten wir uns „künstlerisch“. Wir gossen Gipsplatten in verschiedenen Geometrien ca. im A5-Format. Nach dem Aushärten wurden die Platten schwarz bemalt und anschließend wurden Figuren eingeritzt. Meist irgendwelche Akt-Bilder aus dem Magazin, die in der Kontur auf die Platten übertragen wurden. Jeder in unserer „Stube“ hatte dann so ein Kunstwerk über seinem Bett hängen. Eine Ausnahme bildete unser als „komischer Kauz“ bezeichneter Soldat S. Er war fanatischer Reichsbahner (ja die DDR hatte eine Reichsbahn!) und so verzierte er seine Platte mit dem Reichsbahn-Logo „Rad mit Flügeln“. Das gab natürlich wieder neuen Anlass für Spott und Gelächter. Nach einem Ausgang haben wir dann mit den Stiefeln Zielschießen auf sein Kunstwerk veranstaltet. Es fiel in Bruchstücken zu Boden und Soldat S. kamen die Tränen.
Aus heutiger Sicht ein sehr schäbiger Charakter von uns, ja das wäre wieder ein neues Thema, denn wer Außenseiter war, dem wurde es schwer gemacht."

MfG

GKUS64


IM Kressin und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 11:25
von schulzi | 1.757 Beiträge

ich sage ja ,blos war es jemanden raus oder wegekeln oder nicht am kollektiven Leben(Gruppe,Arbeitsbereich)teilhaben zulassen bzw. sich über eine Behinderung oder Macke lustig zumachen das selbe in grün nur mit anderen Namen


zuletzt bearbeitet 20.09.2015 11:28 | nach oben springen

#11

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 11:37
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Wenn ich das hier so lese---Gab es in der DDR Mobbing? Da brauche ich nicht auf die DDR zurückschauen.( Sicher wird es auch dort Mobbing gegeben haben) Aber Mobbing findet man in jeder Gesellschaftsstruktur ob man das will oder nicht, selbst in der heutigen BRD ist Mobbing stark vorhanden. Ich würde eher sagen oder fragen--wie geht man gegen Mobbing vor und wie bekämpft man diese Volkskrankheit--wenn man es so ausdrücken darf.Das wäre doch interessanter.


IM Kressin und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 11:43
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Mobbing ! Kenne ich persönlich. Vor längerer zeit hatte ichhier schon mal ausführlich darüber geschrieben. Kurz nur dazu: Ende der 1. Klasse an einer neuen Schule wegen Umzug. Bester Schüler der Klasse, er und seine Elter streng katholisch, die Eltern beide Lehrer. Er wohnte noch dazu im nachbarhaus. Ind er Schule war er aber ein feiges Schwein. Ständige Aufrufe zur "Klassenkeule" gegenüber mir. Ich schwänzte die Schule. Aussprache mit den Eltern über die Gründe. Der Rainer G ? Als Anstifter ? Das kann nicht sein, er ist doch der beste Schüler und dazu Christ ? Es war schlagartig damit Ruhe, als diese Familie in den Westen abgehauen ist. Das muß weit vor dem Mauerbau gewesen sein, etwa 56/57, denn ich bin 1953 eingeschult worden. Sowas prägt die Einstellung zu Christen allgemein und Katholiken im Besonderen nachhaltig.



nach oben springen

#13

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 11:52
von Hanum83 | 4.709 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #11
Wenn ich das hier so lese---Gab es in der DDR Mobbing? Da brauche ich nicht auf die DDR zurückschauen.( Sicher wird es auch dort Mobbing gegeben haben) Aber Mobbing findet man in jeder Gesellschaftsstruktur ob man das will oder nicht, selbst in der heutigen BRD ist Mobbing stark vorhanden. Ich würde eher sagen oder fragen--wie geht man gegen Mobbing vor und wie bekämpft man diese Volkskrankheit--wenn man es so ausdrücken darf.Das wäre doch interessanter.


Da wo ich das sagen habe ersticke ich so etwas im Keim, ich habe verständlich gemacht das wer in irgendeiner Art mobbt gnadenlos rausfliegt und das schnell und ohne Ansicht der Person.
Ich kann so was einfach nicht ab.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
GKUS64, Rostocker, IM Kressin, DoreHolm und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2015 11:53 | nach oben springen

#14

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:27
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Mobbing, auch wenn es den Begriff erst seit kurzem gibt, gab es sicherlich schon immer und es wird wohl so schnell auch nicht aussterben. Allerdings wird es durch das Internet sog. "soziale" Netzwerke auf eine qualitativ neue Stufe gehoben.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:27
von vk1 | 91 Beiträge

Die EK-Bewegung war doch Mobbing vom Feinsten.


PiB 5 Pasewalk - 1985-1986
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:32
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Kann ich leider nicht mitreden. In der GK gab es keine nennenswerte EK-Bewegung.


GKUS64, schulzi, IM Kressin, RudiEK89 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:38
von TOMMI | 1.985 Beiträge

Ja, in der DDR gab es Mobbing, um mich meinen Vorrednern anzuschließen, wohl nicht unter diesem Begriff.
Das Gerede und Getratsche über andere, über Außenseiter oder über die, die "gerade nicht da waren", Pöpeleien,
auch körperliche Angriffen waren in Schule, Beruf und auch im Wehrdienst nicht unbekannt, auch wenn sich viele
die Legende zurechtbasteln, dass dies eine Erscheinung erst seit 1990 ist.

Übrigens, auch die Stasi nutzte diese Methode, unter dem Fachbegriff "Zersetzung".


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:40
von Hanum83 | 4.709 Beiträge

Bei uns war die so genannte EK-Bewegung eher ein derber Spaß wo keinem richtig geschadet wurde, so richtig Mobbing ist schon was anderes.
Klar sind auch schlimme Sachen vorgekommen wie wo sie irgendwo einen mit dem Schrank zum Fenster rausgeschmissen hatten, aber das waren wohl seltene Auswüchse, eventuell noch unter reichlich Alk.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2015 13:42 | nach oben springen

#19

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:54
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Und da gab es natürlich auch unter den frisch Eingezogenen oder Vizes, die in die GKs kamen welche, die hätten es von der Statur her locker mit einem halben Dutzend Durchschnitts-EKs aufgenommen. Mit denen waren keine derben Späße zu machen.



Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Gab es in der DDR Mobbing?

in Themen vom Tage 20.09.2015 13:57
von Klauspeter | 987 Beiträge

Sicher gab es auch an DDR-Schulen Mobbing. Nur war m.E. der Kontakt zwischen Lehrern - Schüler - Eltern enger. Probleme waren schneller geklärt.
Lehrer, die heute täglich mit dem Auto oder Fahrrad unterwegs sind, um an mehreren Schulen Stunden zu geben, kennen oft die Schüler oder Eltern nicht mehr richtig.
Klaus


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557471 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen