#1

Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 11:19
von Schlutup | 4.103 Beiträge

Moin Moin,
lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....
natürlich nur in Gedanken, denn nach 25 Jahren dürfte es nicht mehr so gut schmecken.
Wer kennt diese Sorte noch:
Dazu gibt es bestimmt doch eine kleine Geschichte, erzählt sie uns doch bitte



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 11:33
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Ich habe dieses hier in "bester" Erinnerung, aus meiner Zeit im Oderbruch.


http://ddr-design.com/index.php?view=ima...lery&Itemid=186

Haltbarkeit eine Woche, wenn es nicht schon ausflockte beim Kauf. Jede einzelne Flasche wurde in Augenschein genommen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2015 11:34 | nach oben springen

#3

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 11:44
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Das stimmt Wofgang,in der Kaufhalle wurden erst alle Flaschen rumgedreht und geschaut ob sich schon Flocken abgesetzt hatten. Die grünen Flaschen blieben sowieso im Kasten.Warum Überhaupt ?
Gothaer Bier haltbarleit 2Tage Fassbier hat sowieso besser geschmeckt 0,3 40 Pfennig,warste mit 5 Mark Blau.

Naja sind die Jungs an den Ecken der Supermärkte Heute auch 0,5 25Cent


IM Kressin und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2015 11:51 | nach oben springen

#4

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 11:54
von turtle | 6.961 Beiträge

DDR- Produkte (5)


DDR- Produkte (5)


Als alter Leipziger habe ich schon einmal einige Brauereien aus Leipzig erwähnt. Ich mochte besonders Echt Ulrich oder Bauer Bier.
Der Kenner trinkt auf die Dauer nur Bauer ,stand auf der Reklame.
Doch wenn es einmal Wernesgrüner ,Radeberger oder Tschechisches Bier gab zog ich das vor.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2015 18:08 | nach oben springen

#5

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 11:55
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Stimmt, Faßbier war weitgehend ok. Am Bahnhof Berlin-Kaulsdorf war eine Kneipe, dort konnte man schön draußen sitzen
und ein Bierchen genießen.
ABV kennt diese Örtlichkeit.

Aber auch sonst in Gaststätten bevorzugte ich ein Faßbier, wenn ich dann trinken durfte (Führerschein !).
Und das ist bis heute so geblieben.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#6

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 11:56
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #3
Das stimmt Wofgang,in der Kaufhalle wurden erst alle Flaschen rumgedreht und geschaut ob sich schon Flocken abgesetzt hatten. Die grünen Flaschen blieben sowieso im Kasten.Warum Überhaupt ?
Gothaer Bier haltbarleit 2Tage Fassbier hat sowieso besser geschmeckt 0,3 40 Pfennig,warste mit 5 Mark Blau.

Naja sind die Jungs an den Ecken der Supermärkte Heute auch 0,5 25Cent


Und noch 2 Kurze dazu


nach oben springen

#7

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 12:01
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Mit unserem DDR-Spitzenbier wurde sogar V.Putin in seiner damaligen Stammkneipe "Am Thor" (Hauptstraße/DD-Neustadt) auf die richtigen Umdrehungen gebracht.
Der im Bild (Quelle: BILD-Zeitung) abgebildete Wirt ist leider im März 2015 verstorben.

Die mit gelben Etikett versehenen Flaschen wurden auch als "Gelber Würger" bezeichnet.


Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 12:54
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Die Exportbiere waren nicht schlecht, die einfachen, hellen aber schon.

Das Leipziger Sachsenbräu hieß im Volksmund "Sachsenplörre" oder "Sachsenseche".
Dabei gab es das Gerücht, die nördlichen Biere, z. B. aus Rostock, wären noch schlechter gewesen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#9

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 13:14
von Klauspeter | 987 Beiträge

Es gab gute DDR-Biere, beispielsweise das Krostitzer.
Das schlechteste Bier, das ich jemals getrunken habe, war das Bitterfelder. Es stank aus der Flasche.


nach oben springen

#10

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 13:24
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Krostitzer, das gabs doch nur im Zweierpack an der Losbude auf den Jahrmarkt.
Für was weiß ich wieviel Punkte.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#11

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 14:29
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #10
Krostitzer, das gabs doch nur im Zweierpack an der Losbude auf den Jahrmarkt.
Für was weiß ich wieviel Punkte.




Und Du bist ganz sicher, dass Du jetzt nicht Krostitzer Bier mit Köstritzer verwechselst ?


nach oben springen

#12

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 15:01
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #11
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #10
Krostitzer, das gabs doch nur im Zweierpack an der Losbude auf den Jahrmarkt.
Für was weiß ich wieviel Punkte.




Und Du bist ganz sicher, dass Du jetzt nicht Krostitzer Bier mit Köstritzer verwechselst ?


Das kann natürlich auch sein, ist lange her.
Es war jedenfalls so eine Geschenkpackung.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#13

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 16:55
von BSG Chemie | 17 Beiträge

Genau, Ur-Krostitzer und deren Untermarke Schweden-Quell konnte man trinken ohne zu brechen.Sternburg German-Pils hatte sehr viel Kohlensäure.
Radeberger und Wernersgrüner waren die Spitze. Gabs ab und zu und während der Lpz.Messe bei Uwe in der Bierbar am Brühl als Flaschenbier.


nach oben springen

#14

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 18:48
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #3
Das stimmt Wofgang,in der Kaufhalle wurden erst alle Flaschen rumgedreht und geschaut ob sich schon Flocken abgesetzt hatten. Die grünen Flaschen blieben sowieso im Kasten.Warum Überhaupt ?
Gothaer Bier haltbarleit 2Tage Fassbier hat sowieso besser geschmeckt 0,3 40 Pfennig,warste mit 5 Mark Blau.

Naja sind die Jungs an den Ecken der Supermärkte Heute auch 0,5 25Cent


Grün: Hatte mal irgendwo einen fachlichen Kommentar dazu gelesen, daß das Unsinn sei mit der schlechteren Qualität oder Haltbarkeit in grünen Flaschen. Ob es stimmt, kann nur ein Nahrungsmittelchemiker sagen. Fakt ist jedoch, daß es seinen Grund hat, warum es vorwiegend braune und grüne Flaschen für alles Mögliche gibt. Arzneimittel kenne ich z.B. nur in braunen Flaschen. Der Unterschied ist folgender:
Die grüne und braune Farbe wird durch Spuren von Eisen im Glas hervorgerufen. Andere Schwermetalle erzeugen andere Farben (Kobalt z.B. blau, Gold rot u.s.w.). Das Eisen kann in dreiwertiger oder auch zweiwertiger Form vorliegen. Dreiwertiges Eisen in Verbindungen hat immer eine bräunlich- bis dunkelgelbliche Farbe, Zweiwertiges hingegen immer grünlich. Das Eisen im Blut ist z.B. dreiwertig, sonst hätten wir wie die Alines grünliches Blut. Daher auch dann die rostfarbigen Flecken bei eingetrocknetem Blut, die schlecht auszuwaschen sind. Es läßt sich aber, auch im Glas, zu zweiwertigem Fe reduzieren und ebenso umgekehrt. Inwiefern die wirklich winzigen Spuren Fe+++ oder Fe++ sich auf´s Bier auswirken, kann ich nicht sagen. das sind homöopatische Mengen.



Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 18:49
von der 39. | 522 Beiträge

Wahre Begebenheit:
Anruf Kombinatsdirektor Chemieanlagenbau beim Betriebsdirektor Komplette Chemieanlagen:" H. schick mal deinen Fahrer nach Radeberg, ich brauche einen Kasten Bier. Er soll ihn gleich nach Grimma bringen." Ich stand daneben, Folglich sagt H. zu mir.: Schicke mal den G. los, er soll einen Kasten nach Grimma zum Alten bringen. So lief das.
Der 39.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 18:51
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Die Farbe der Flaschen ist mir heute, wie damals auch, völlig egal.
Nur der Inhalt zählt. Nur hätte man das Bier damals erst durch eine Filtertüte gießen müssen...

Heute gibt es ebenfalls Flaschen in beiden Farbvarianten.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#17

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 19:16
von PF75 | 3.294 Beiträge

Habe früher grundsätzlich nur Pilsener oder das 1.28 M -Bier getrunken,damit hatte man nicht so einen Streß wie mit dem einfachen Hell.
in Dranske mal Hafenbräu getrunken,die krokorken waren schon total verrostet (vieleicht mal vom Schiff zurück gekommen )war trotzdem aber seeeeeehr lecker.


nach oben springen

#18

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 19:54
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #16
Die Farbe der Flaschen ist mir heute, wie damals auch, völlig egal.
Nur der Inhalt zählt. Nur hätte man das Bier damals erst durch eine Filtertüte gießen müssen...

Heute gibt es ebenfalls Flaschen in beiden Farbvarianten.


Wolfgang, du meinst doch nicht etwa das "berühmte" Wriezener Bier aus dem Konsum? Daran kann ich mich noch dunkel erinnern. Im Sommer, besonders während der Erntezeit, gehörte Bier bei uns zur Mangelware.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#19

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 19:57
von Linna | 188 Beiträge

Ich hätte auch gern das Pilsener für 1,28 getrunken wenn ich es zu jeder Zeit hätte kaufen können. Das gab es ja nur
zu bestimmten Anlässen oder Staatsfeiertagen-zumindest in der tiefen Provinz.
Gruß-Linna



nach oben springen

#20

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 29.08.2015 21:07
von Fritze | 3.474 Beiträge

An Leipzig und Bier habe ich drei Erinnerungen. Bei den drei Besuchen hab ich immer mehrere Sorten probiert .

Das Ur-Krostitzer ist das Einzigste ,an das ich mich erinnere ! Auf dem Etikett war so ein Landsknecht mit Helm ,wenn ich mich recht erinnere .
Einmal hab ich im Koffer 20 Flaschen davon mit nach Hause geschleppt !
Die letzten drei Kilometer musste ich laufen ,mit dem Trumm von Koffer ! Das Bier hatte ich mir verdient !
Das einfache Hellbier hab ich gern getrunken ,nur musste man sich beim Trinken beeilen !
Heute nach dem Grillen schmeckt es auch mal wieder ,das Helle (Reissdorf)

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Für ein Bier auch mal in den Westen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
3 08.02.2015 22:32goto
von DoreHolm • Zugriffe: 646
Auch beim Schnaps-Trinken war die DDR Weltmeister ?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
110 05.12.2012 11:21goto
von erkoe • Zugriffe: 11808
Bier trinken in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
96 27.02.2013 17:52goto
von furry • Zugriffe: 9207

Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen