#61

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 03.09.2015 16:54
von Burkhard (gelöscht)
avatar

Wir sind als Nordfranzosen.- keine großen Biertrinker sonder nehmen lieber einen guten trockenen Wein. Aber bei dem schönem Wetter am Grill in diesem Sommer mundet ein gut geühltes Köstritzer Schwarzbier auch sehr! Grüsse aus Aachen, Burkhard.


Albatros, IM Kressin, der 39. und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2015 16:57 | nach oben springen

#62

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 03.09.2015 17:55
von josy95 | 4.915 Beiträge

Das hiesige *asseröder" war ja zu DDR- Zeiten ganz gut, teilweise hier am Herstellungsort, im LK aber auch nicht zu bekommen! Als fast schon ekligen Ersatz gab es denn das fast ungenießbare "Dess**er" oder das etwas bessere "Halberst**ter".

Wir sind dann immer, zumindest wenn es zeitlich sich ergab, gegen 11 Uhr zum Bahnhof in Ilsenburg, da kam der Eilzug von Leipzig und hatte 1 Stunde Wendezeit/ Aufenthalt. Da war immer ein Mitropawagen dran und der hatte das damals schon gute Radauberger. Getauscht beim Kellner gegen "Schierker *euerstein" - da waren die Mitropafuzzis drauf scharf!

Dem Radauberger bin ich bis heute treu geblieben, kauf es mir aber nur noch, wenn im Angebot. Sonst ist es mir echt zu teuer (im Moment eins der teuersten Biere nach Pilsener Brauart überhaupt - 1 Kasten so um die 14 €uronen...!). Hab gerade heute 1 Kasten im Edeka für 9,99 €uronen "geschossen". Alternativ "*olbitzer", "*reiberge"r oder das wirklich auch gute *essi- Bier "*rombacher"

Prost, werde gleich ein Radauberger entkorken!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 03.09.2015 18:35
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #60
Alter Schwede - naja geschmeckt hats trefflich !

Schwedentrunk war ja nicht so schmackhaft gewesen . Einmal hab ich gekostet ,nachdem ich mit nem Fahrrad (etwas schnell) einem Erntewagen ausweichen musste ,Abhang runter und ab in die Mistgrube !
Sofort komplett in der Waschküche geschrubbt , aber der Geruch blieb noch was länger !

MfG Fritze

Schwedenpils - und Schwedentrunk? Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Na, ist ja noch mal gut gegangen - und der Schwedentrunk war ja noch böser als ein Bad in der Jauche.
Klaus


IM Kressin und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 04.09.2015 07:55
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Morgens um Acht, ist Doppel Caramel Bier Zeit
War das so Art ein Malzbier?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 04.09.2015 08:21
von ulei mendhausen | 89 Beiträge

War damals ein alkoholfreies Malzbier, jedenfalls in Südthüringen (wie Karamalz). Gibt es von der Schwarzbacher Brauerei wieder, mit 2,5%.
Meine Frau meint aber, früher (Ende der 60er) in Zwickau muß da Alkohol drin gewesen sein. Bei Besuchen ihrer Oma dort bekamen sie und ihr Bruder das zu trinken, damit sie besser schlafen.

Übrigens war das anständigste Bier aus unserer Gegend damals das "Dingslebener" und das "Tannenbräu - Spezial".

Prost


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 04.09.2015 08:22
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #64
Morgens um Acht, ist Doppel Caramel Bier Zeit
War das so Art ein Malzbier?





Das war Malzbier, wenn mich nicht alles täuscht, mit einem kleinen (minimalen) Prozentsatz Alkohol. Es schmeckte besonders intensiv nach Malz/ Malzzucker. Wurde gern von stillenden Mamis getrunken, weil das Malz die Milchproduktion ankurbelt. Nicht was einige hier vielleicht wieder denken, um die Babys mit demMinialkoholgehalt high zu machen...

Dieses Malzbier hat auch nicht jede Brauerei hergestellt und, so zumindest meine Beobachtung, gab es das nur in den kleinen 0,33- l- Flaschen.

Die nächste Brauerei hier in der Nähe, die Doppelkaramel hergestellt hat, war in Greußen (Thüringen). Hasseröder, die ehem. Halberstädter Brauerei, Dessau....., Nordhäuser Brauerei haben nur einfaches Malzbier hergestellt.
Das Doppelkaramel hab ich damals, wo meine Kiddis klein waren und die Mutter gestillt hat, immer von Nordhausen mitgebracht. Das Greußener Doppelkaramel war hier im ehem. LK Wernigerode nicht zu bekommen. Nächste Problem war denn das, die 0,33-l-Pfandflaschen hat hier keiner angenommen! Hier gab es nur 0,5-er Pülleken. Also das Leergut wieder mitnehmen nach Nordhausen...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2015 08:23 | nach oben springen

#67

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 04.09.2015 08:28
von Hanum83 | 4.732 Beiträge

Ich erinner mich vage an das Porter-Bier, war auch so eine dicke süße Brühe glaub mit einem gelben Ettikett.
Ich hab das beim Hauptstadt-Verschönern gesehen, trinken wollt ich es lieber nicht, ob es das auch in unserer Provinz gab, keine Ahnung mehr.
War dieses Porter Import oder wurde das auch hier gebastelt?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#68

RE: Lasst uns ein Bier trinken, ein DDR Bier ....

in Leben in der DDR 04.09.2015 14:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Laut TGL7764 war die Farbe gelb dem Hell vorbehalten. Der Deutsche Porter (in der DDR ein Maskulinum) sollte eine karminrote Ettikette erhalten. Ach übrigens, in dieser Norm war auch der Alkoholgehalt für's Doppel-Karamel-Bier auf maximal 1,8 Masse-% festgelegt. Das entspricht dann ungefähr den (in der heute üblichen Angabe) 2,5 Vol-%. Schon bissel tapfer sowas an Kleinkinder und Stillende zu verfüttern ...

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2015 14:19 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Für ein Bier auch mal in den Westen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
3 08.02.2015 22:32goto
von DoreHolm • Zugriffe: 646
Auch beim Schnaps-Trinken war die DDR Weltmeister ?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
110 05.12.2012 11:21goto
von erkoe • Zugriffe: 11808
Bier trinken in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
96 27.02.2013 17:52goto
von furry • Zugriffe: 9207

Besucher
24 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen